SEPA Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung) Adolph ... ... SEPA Lastschriftmandat...

Click here to load reader

  • date post

    31-Mar-2021
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of SEPA Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung) Adolph ... ... SEPA Lastschriftmandat...

  • KOLPING

    KOLPING - Weggemeinschaft der Generationen

    Herzlich willkommen bei

    KOLPING!

    SEPA Lastschriftmandat (Einzugsermächtigung)

    Zahlungspflichtiger und Zahlungsempfänger (Kolpingsfamilie): siehe Rückseite.

    IBAN D E

    Ich ermächtige den Zahlungsempfänger, Zahlun- gen von meinem Konto mittels Lastschrift ein- zuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstat- tung des belasteten Betrags verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

    Datum, Unterschrift

    __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __ __

    __ __ __ __ __ __ __ __ __ __

    Adolph Kolping

    Pädagoge, Organisator, Priester, politischer Publi­ zist und volkstümlicher Erzähler ­ all das war Adolph Kolping.

    Am 8. Dezember 1813 als Sohn eines Schäfers ge- boren, wurde er zunächst Schuhmacher und erhielt erst im Erwachsenenalter die Chance, Theologie zu studieren. Als Kaplan in Wuppertal sah er sich konfrontiert mit den Folgen des gesellschaftlichen Umbruchs. Sein besonderes Augenmerk waren dabei die entwurzelten Handwerksburschen, zu denen er selbst einmal gehörte.

    Adolph Kolping begann sich über die frommen Phrasen vieler Prediger und das „Fassadenchristen- tum“ der satten Bürger zu ärgern. Während Karl

    Marx zum politischen Umsturz aufrief, sah Kolping die gesellschaftliche Lösung im sozialen Christentum. Er lernte den „Katholischen Gesellen-

    verein“ kennen und verbreitete diese Idee ab 1850 von Köln aus

    im gesamten deutschsprachi- gen Raum. Sein Ziel war, dass aus den jungen Handwerksge- sellen tüchtige Meister, Chris-

    ten, Bürger und Familienväter werden.

    Seit 1933 trägt das Kolpingwerk seinen Namen. Heute fühlen sich weltweit 450.000 Men- schen in über 60 Ländern mit Adolph Kolping und seinem Werk verbunden.

    KOLPING - Weggemeinschaft der Generationen

  • EDV­Nr. 01­

    Ja, KOLPING ist deutschlandweit in allen 27 Bistü- mern organisiert.

    Rund 40 Kolpingmitglieder gehören dem Deut- schen Bundestag an.

    Mehr als 200 Mitglieder sind als eh- renamtliche Arbeits­ oder Sozialrichter tätig.

    230 Kolpinghäuser (Jugendwohnheime, Hotels, Vereinshäuser) stehen allen Menschen offen.

    400 junge Menschen beteiligen sich jedes Jahr an Workcamps und Freiwilligendiensten in aller Welt.

    1.000 Straßen und Plätze sind allein in Deutsch- land nach Adolph Kolping benannt.

    4.600 hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in den bundesweit 150 Bildungs- einrichtungen beschäftigt

    19.000 junge Menschen nehmen jedes Jahr Angebote im Bereich der Berufsvorbereitung und Berufsausbildung bei KOLPING wahr.

    25.000 Mitglieder engagieren sich ehrenamtlich in den Vorständen von Kolpingsfamilien sowie auf den überörtlichen Ebenen.

    30.000 Feriengäste erleben jährlich in den acht Kolping Familien­Ferienanlagen einen familienge- rechten Urlaub.

    182.000 Kolpingmagazine werden alle zwei Mona- te an die Mitglieder verschickt.

    Mit Spenden von 2.100.000 Euro unterstützen die Mitglieder die Projekte des Internationalen Kolpingwerkes im Rahmen der Internationalen Partnerschaft

    ich möchte Kolpingmitglied werden in der Kolpingsfamilie

    Name

    Vorname

    Straße, Nr.

    PLZ, Ort

    Telefon

    Handy

    E­Mail

    Geb.­Dat.

    Konfession rk. ev. keine Angabe

    Familienstand ledig verh. verwitwet

    Beruf

    Arbeitnehmer/in selbstständig

    Die im Aufnahmeantrag abgefragten Daten werden gespeichert und an das Kolpingwerk Deutschland weitergegeben, dessen Mit- glied ich ebenfalls werde. Das Kolpingwerk Deutschland speichert die Daten im vereinsinternen EDV­System VEWA unter Zuordnung einer Mitgliedsnummer sowie im Kolpingregister des Kolpingwerkes Deutschland gemäß §7 Organisationsstatut. Mein Name und meine Adresse werden auf Anfrage an Untergliederungen des Kolpingwer- kes Deutschland gemäß Organisationsstatut weitergegeben, die im Kolpingregister geführt sind. Bei Personalverbänden erhalten einzel- ne Personen, die besonders auf den Datenschutz verpflichtet sind, Zugriff auf diese Daten über die Software eVEWA. Die vorstehenden Bestimmungen habe ich gelesen und willige mit diesem Aufnahme- antrag in die dort vorgesehenen Datenverarbeitungsvorgänge ein.

    Datum, Unterschrift

    "

    „Bei KOLPING ist man immer und überall zuhause!“ Diese Erfahrung machen viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene immer wieder ­ und das ist in ei- ner immer unüberschaubareren Welt ein schönes Gefühl. Darum nennen wir uns auch ganz bewusst „Kolpingsfamilie“.

    Bei Veranstaltungen der Kolpingsfamilie treffen wir uns, um gemeinsam zu arbei- ten, zu lernen, zu spielen oder zu feiern. Aber auch darüber hinaus unterstützen wir uns gegenseitig da, wo es nötig ist. Wir tun uns und anderen Gutes, z.B. auch im Engagement für Flüchtlinge und in der Partnerschaft mit unseren Kolpinggeschwistern in anderen Ländern.

    Wir sind eingebunden in einen starken Verband, der im Bistum Aachen weit über 3.000 und in Deutschland über 240.000 Menschen vereint. Unsere Handlungsfelder sind: • Wir eröffnen Perspektiven für junge Menschen • Wir gestalten Arbeitswelt mit • Wir sind Anwalt für Familie • Wir bauen an der Einen Welt

    Und wir freuen uns auf DICH!

    Wenn man KOLPING in Zahlen ausdrückt:

    Fo to

    : A rm

    in K

    lü ts

    ch

    Der Vorstand der Kolpingsfamilie hat der Aufnahme zugestimmt:

    Datum, Unterschrift d. Vorsitzenden/Leitungsteams