sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidenspiel

download sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidenspiel

of 78

  • date post

    14-Jul-2015
  • Category

    Education

  • view

    653
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of sinn:schrift - Zukunft des Geldes - Teil 3 - Das Finanzsystem als Pyramidenspiel

  • Zukunft des Geldes - Teil 3

    Das Finanzsystem als Pyramidenspiel 20. Oktober 2011

  • wir schreiben zukunft.

    Die Informationsplattform sinn:schrift ist ein ehrenamtliches, gemeinntziges Projekt, dass von vier Studenten der Unternehmensfhrung initiiert wurde, um durch das holistische Aufzeigen von alternativen Sichtweisen zu festgefahrenen Themen die Offenheit zur Weiterentwicklung der Gesellschaft zu frdern.

  • Informationsplattform

    Print-Magazin

    Online-Plattform

    Veranstaltung von Events

  • Zukunft des Geldes - Teil 3

    Vortragender: Gottfried Seelos Architekt und Student der Immobilienwirtschaft, weist mathematisch nach warum der ZinsesZins einen Umverteilungsmechanismus des Geldvermgens von arm nach reich bewirkt und wie wir durch die Effekte des ZinsesZins alle miteinander verbunden sind.

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    http://www.ag-edelmetalle.de/charts/schuldenuhr/

    Schuldenuhr

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Arbeitsmarkt

    Gtermarkt

    Unternehmen

    Finanzmarkt Bank

    Haushalte

    Einkommen Arbeitspltze

    Ersparnisse Ersparnisse

    Zinsen

    Konsumgter

    Verkaufserls

    Fertigkeiten Arbeitszeit

    Kaufpreis

    Produkte

    Kredit

    Zinsen

    Kredit

    Zinsen

    Zinsen

    Statistisches Kreislaufmodell

  • ZAHLEN WIR ZINSEN, AUCH WENN WIR KEINEN KREDIT HABEN?

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Zinsberechnung fr Immobilien im Anlagevermgen (Mietobjekt)

    Gesamtkosten (GK) ohne Finanzierung: 20 Mio 80% Fremdkapital: 16 Mio 20% Eigenkapital: 4 Mio

    Finanzierungszeitraum: 25 Jahre

    Fremdkapitalzinsen fr Kredit ca.5-6% durchschnittliche Zinsen ber 25 Jahre auf Basis 3M Euribor inkl. Zuschlge. Eigenkapitalverzinsung ca.5,2% Sekundarmarktrendite lt. NB haben Bundesanleihen im Zeitraum von 1989 bis 2010 eine durchschnittliche Performance von

    5,13% gebracht.

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Zinsberechnung fr Immobilien im Anlagevermgen (Mietobjekt)

    Zinsen in den Gesamtkosten der Immobilie (ohne Finanzierungskosten) ca.35% von GK Baustoffe: Exploration bis zum Fertigprodukt, sehr arbeitsteiliger Prozess mit Fremdfinanzierung der jeweiligen Firmen. Bauleistung: Ebenso Fremdfinanzierung der ausfhrenden Firmen - zB. fr neue Maschine

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Dynamisches Kreislaufmodell Akkumulationsprozess -Excel

    Zinssatz 5,00% Wirtscha1swachstum 3,00% Zinsen in Waren (Konsumgter) 30,00%

    Wirtscha1s- jahr Haushaltsgruppen

    Einkommen absolut

    Einkommen relaEv

    Konsum absolut

    Konsum zu Einkommen Ersparnisse

    Ersparnisse zu Einkommen

    Anfangsbestand Geldvermgen

    Endbestand Geldvermgen

    Zinsen in den Konsumgtern

    Zinsen aus den Ersparnissen Zinsdierenz Zuwachs

    1

    1 10,00 3,13% 10,00 100,00% 0,00 0,00% 0,00 0,00 3,00 0,00 -3,00 2 40,00 12,50% 30,00 75,00% 10,00 25,00% 20,00 30,00 9,00 1,50 -7,50 3 70,00 21,88% 45,00 64,29% 25,00 35,71% 50,00 75,00 13,50 3,75 -9,75 4 200,00 62,50% 70,00 35,00% 130,00 65,00% 300,00 430,00 21,00 21,50 0,50

    320,00 100,00% 155,00 165,00 370,00 535,00 46,50 26,75 -19,75

    2

    1 10,30 3,13% 10,30 100,00% 0,00 0,00% 0,00 0,00 3,09 0,00 -3,09 -3,00% 2 41,20 12,50% 30,90 75,00% 10,30 25,00% 30,00 40,30 9,27 2,02 -7,26 3,27% 3 72,10 21,88% 46,35 64,29% 25,75 35,71% 75,00 100,75 13,91 5,04 -8,87 9,05% 4 206,00 62,50% 72,10 35,00% 133,90 65,00% 430,00 563,90 21,63 28,20 6,57 1213,00%

    329,60 100,00% 159,65 169,95 535,00 704,95 47,90 35,25 -12,65

    3

    1 10,61 3,13% 10,61 100,00% 0,00 0,00% 0,00 0,00 3,18 0,00 -3,18 -3,00% 2 42,44 12,50% 31,83 75,00% 10,61 25,00% 40,30 50,91 9,55 2,55 -7,00 3,48% 3 74,26 21,88% 47,74 64,29% 26,52 35,71% 100,75 127,27 14,32 6,36 -7,96 10,25% 4 212,18 62,50% 74,26 35,00% 137,92 65,00% 563,90 701,82 22,28 35,09 12,81 95,16%

    339,49 100,00% 164,44 175,05 704,95 880,00 49,33 44,00 -5,33

    4

    1 10,93 3,13% 10,93 100,00% 0,00 0,00% 0,00 0,00 3,28 0,00 -3,28 -3,00% 2 43,71 12,50% 32,78 75,00% 10,93 25,00% 50,91 61,84 9,83 3,09 -6,74 3,71% 3 76,49 21,88% 49,17 64,29% 27,32 35,71% 127,27 154,59 14,75 7,73 -7,02 11,76% 4 218,55 62,50% 76,49 35,00% 142,05 65,00% 701,82 843,87 22,95 42,19 19,25 50,22%

    349,67 100,00% 169,37 180,30 880,00 1.060,30 50,81 53,01 2,20

    5

    1 11,26 3,13% 11,26 100,00% 0,00 0,00% 0,00 0,00 3,38 0,00 -3,38 -3,00% 2 45,02 12,50% 33,77 75,00% 11,26 25,00% 61,84 73,09 10,13 3,65 -6,48 3,97% 3 78,79 21,88% 50,65 64,29% 28,14 35,71% 154,59 182,73 15,19 9,14 -6,06 13,73% 4 225,10 62,50% 78,79 35,00% 146,32 65,00% 843,87 990,19 23,64 49,51 25,87 34,43%

    360,16 100,00% 174,45 185,71 1.060,30 1.246,01 52,34 62,30 9,96

    6

    1 11,59 3,13% 11,59 100,00% 0,00 0,00% 0,00 0,00 3,48 0,00 -3,48 -3,00% 2 46,37 12,50% 34,78 75,00% 11,59 25,00% 73,09 84,68 10,43 4,23 -6,20 4,26% 3 81,15 21,88% 52,17 64,29% 28,98 35,71% 182,73 211,71 15,65 10,59 -5,06 16,40% 4 231,85 62,50% 81,15 35,00% 150,71 65,00% 990,19 1.140,89 24,34 57,04 32,70 26,38%

    370,97 100,00% 179,69 191,28 1.246,01 1.437,29 53,91 71,86 17,96

    7

    1 11,94 3,13% 11,94 100,00% 0,00 0,00% 0,00 0,00 3,58 0,00 -3,58 -3,00% 2 47,76 12,50% 35,82 75,00% 11,94 25,00% 84,68 96,62 10,75 4,83 -5,92 4,58% 3 83,58 21,88% 53,73 64,29% 29,85 35,71% 211,71 241,56 16,12 12,08 -4,04 20,20% 4 238,81 62,50% 83,58 35,00% 155,23 65,00% 1.140,89 1.296,12 25,08 64,81 39,73 21,50%

    382,10 100,00% 185,08 197,02 1.437,29 1.634,31 55,52 81,72 26,19

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    ... in Immobilien (Mietobjekte): ca. 70% der Miete gehen als Zinsrckzahlung an die Bank

    Haushalt zahlt 700 Miete

    Bank

    500

    Hauseigentmer

    200

    ... Und was macht die Bank mit dem Geld??

    Anteil der Zinslast

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Zusammenhang von Kapitalgeber Schuldner

    Je hher das verwaltete Kapital einer Bank ist, desto mehr gert sie unter Druck Schuldner zu finden, die die Zinsen fr den Kapitalgeber finanzieren bzw. erarbeiten.

    Kap

    ital

    Zeit B a

    n k

    Ertrag Kn=Ko(1+i)^n fr Kapitalgeber zum Zeitpunkt tn

    tn

    Zahllast Kn=Ko(1+i)^n fr Schuldner zum Zeitpunkt tn

    tn

    to

    to

    Kn

    Kn

    Mgliche Schuldner:

    Finanzwirtschaft = Zinseszinsfunktion = Exponentialfunktion= Kn=Ko*(1+i)^n

    Durch den Zins explodieren sowohl die Gesamtgeldvermgen wie auch die Gesamtschulden. Wer viel Geld hat, wird durch Zins noch reicher, whrend die brige Bevlkerung immer schneller verarmt - das Geld konzentriert sich - die Reichen werden reicher, die Armen rmer.

    - Staaten - Unternehmen

    Zinseszins fr Kapitalgeberseite = Arbeitsunabhngiges Einkommen Zinseszins fr Schuldnerseite = Wird erbracht durch arbeitsabhngiges Einkommen

    - Private

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Auswirkungen des ZinsesZins = unsichtbare Umverteilung

    Damit ergibt sich eine o unsichtbare Umverteilung von den unteren

    sozialen Schichten der Gesellschaft zu den oberen sozialen bzw. Lohn- und Gehaltsschichten,

    o bedingt durch den in den Gtern und Dienstleistungen versteckten Zinseszins

    o und die zu geringe Sparquote bzw. zu geringes Kapitalvermgen von 90% der Bevlkerung

    o um diese Differenz durch Kapitaleinkommen (=Zinsen) zu kompensieren.

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Zinssaldo der Haushalte

    -10

    0

    10

    20

    30

    40

    50

    60

    70

    80

    1 2 3 4 5 6 7 8 9 10

    Zinslasten in 1000 DMZinsertrgeSaldo

    Wer profitiert von den Zinsen?

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Private Geldverteilung in sterreich

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Vermgensverteilung in sterreich - Immobilien

    Konzentration bei der Immobilienvermgensverteilung ist betrchtlich. Das oberste Fnftel hlt 75% des gesamten Immobilienvermgens und die Top-10% besitzen 61% (siehe Tabelle 5).

  • VIDEO AUSWIRKUNG UMVERTEILUNG

    http://www.youtube.com/watch?v=IbDmOt-vIL8 1:16:50-1:21:00

  • Mag

    . ar

    ch.,

    DI(

    fh)

    Got

    tfri

    ed S

    eelo

    s

    Verdoppelungszeit der Schulden bzw. Guthaben in Abhngigkeit des Zinssatzes

    http://www.google.at/search?hl=&q=Niveau+von+griechischen+Staatsanleihen&sourceid=navclient-ff&rlz=1B2RNFA_enAT212AT214&ie=UTF-8 http://w