So Wird's Gemacht VW Golf Jetta 1974-83

Click here to load reader

  • date post

    07-Nov-2015
  • Category

    Documents

  • view

    180
  • download

    39

Embed Size (px)

description

So Wird's Gemacht Volkswagen Golf Jetta I German Manual By Dr. H.R Ertzold

Transcript of So Wird's Gemacht VW Golf Jetta 1974-83

  • H. R. Etzold So wird's gemacht .

  • Hans-Rdiger Etzold Diplom-Ingenieur fr Fahrzeugtechnik

  • 1 3. Auflage/A

    ISBN 3-7688-0200-0

    Herausgegeben vom Verlag GUTE FAHRT Die Zeitschrift fr Autofahrer Volkswagen und Audi

    Copyright by Verlag Del ius, Klasing & Co, Sielefeld Alle Rechte vorbehalten Printed in Germany 1 991 /R Alle Angaben ohne Gewhr Einbandentwurf: Siegtried Bern ing Druck : Kunst- und Werbedruck, Bad Oeynhausen

    ,.

  • Vorwort

    Als ich Anfang der sechziger Jahre in einer kleinen Werkstatt meine Kfz-Lehre beendete, da hatten die Gesellen noch die wichtigsten Einstel ldaten fr die verschiedensten Fahrzeugmodelle im Kopf. Schriftliche Werksunterlagen fr das betreffende Modell hatten wir nicht: Der Motor-Leerlauf wurde nach dem Gehr eingestel lt, fr die Zndeinstel lung stand nur eine simple Prflampe zur Verfgung, und der Drehmomentschlssel trat nur dann in Aktion, wenn es galt, die Zyl inderkopfschrauben anzuziehen.

    Derartige Arbeitsmethoden sind heutzutage undenkbar. Auch der gut ausgebildete Fachmann kommt n icht mehr ohne moderne Prf- und Einstellwerkzeuge aus. Zudem mu er sich anhand von Werksunterlagen stndig weiterbilden, soll die Arbeit richtig durchgefhrt werden. Was fr den Fachmann selbstverstndl ich ist, sol lte fr den Laien unerllich sein . Auch er kann nicht einfach drauflos reparieren. Mitunter gengen schon kleine Einstellfehler, um grere Schden hervorzurufen. Deshalb empfiehlt sich vor jeder Reparatur am Fahrzeug ein Blick in das vorl iegende Buch. Das bietet sich auch deshalb an, um vor Arbeitsbeginn den Umfang der Reparatur und den Schwierigkeitsgrad zu ermitteln. Zudem wird deutl ich, ob und welche Spezialwerkzeuge erforderl ich sind. Die Arbeitsschritte gelten fr die VW-Modelle: GOLF, JETTA und SCIROCCO.

    Fr die meisten Schraubverbindungen ist das Anzugsmoment angegeben. Bei Schraubverbindungen, die in jedem Fal l mit einem Drehmomentschlssel angezogen werden mssen (Zyl inderkopf, Achsverbindungen usw.), ist der betreffende Wert fett abgedruckt. Die n icht fett abgedruckten Anzugsmomente geben zumindest einen Hinweis, fal ls nicht mit einem Drehmomentschlssel gearbeitet wird, wie stark eine Schraube angezogen werden sol lte.

    Aufgrund der verschiedensten Ausstattungsvarianten und der stndigen Weiterentwicklung der einzelnen Fahrzeug-Modelle ist es geradezu zwangslufig, da sich die Beschreibung im Buch nicht immer mit dem eigenen Fahrzeugmodel l deckt .. Diese Problematik lt sich trotz laufender berarbeitung des Buches leider nicht vol lstndig aus der Welt schaffen.

    Das vorl iegende Buch bietet dem technisch versierten Heimwerker die notwendigen Grundlagen, Arbeiten an seinem Fahrzeug selbst und richtig durchzufhren. Alle Arbeiten habe ich detai l l iert beschrieben, groe bersichtsund Detai lfotos bieten einen schnellen Einblick in den Arbeitsablauf. Auch der fachkundige Laie sol lte allerdings n icht vergessen , da es zur berwachung und Erhaltung der Betriebs- und Verkehrssicherheit seines Fahrzeugs sinnvoll ist, in regelmigen Abstnden eine V.A.G-Werkstatt aufzusuchen.

    Natrlich kann das vorl iegende Buch nicht auf jede aktuelle technische Frage eingehen. Dennoch hoffe ich, da die getroffene Auswahl an Reparatur-, Wartungs- und Pflegehinweisen in den meisten Fl len die eventuell auftretenden Probleme zufriedenstellend lst.

    Hans-Rdlger Etzold

  • In haltsverzeich nis

    Der Motor ............ . Motor aus- und einbauen . . . . Kei l riementrieb/Zahnriementrieb Zahnriemen ersetzen/spannen . Nockenwel leNentiltrieb . . . . . Nockenwelle aus- und einbauen Zylinderkopf . . . . . . . . . . Zyl inderkopf aus- und einbauen,

    Zyl inderkopfd ichtung erneuern . Ventile aus- und einbauen Ventilfhrungen prfen Ventilsitz einsch leifen . Ventilspiel einstel len . Kompression prfen . Strungstabelle Motor

    Motor-Schmierung . lpumpe aus- und einbauen lfilterwechsel . . . . lwanne aus- und einbauen/

    Dichtung fr lwanne ersetzen . ldruck berprfen . . . . . . . Die dynamische ldruckkontrol le . Strungstabelle lkreislauf

    Motor-Khlung . . . . Khler-Frostschutzmittel Khlmittelstand prfen . Khlmittel wechseln . . Khlmittelreg ler aus- und einbauen . Khlmittelregler prfen . . . . . . . Geber fr Khlmitteltemperaturanzeiger

    aus- und einbauen . . . . . . . . Khlmittelpumpe aus- und einbauen,

    Dichtring ersetzen . . . Khler aus- und einbauen . . . . . . Khlsystem prfen . . . . . . . . . . Strungstabelle Khlmitteltemperatur .

    Die Kraftstoffanlage . . . . . . . Der Vergaser . . . . . . Strungen in der Kraftstoffzufuhr Vergaser PICT . . . . . . . Vergaser aus und einbauen Vergaserzug einstel len Starterzug einstel len . . . . Zusatzgemischsystem . . . Schwimmernadelventil aus- und einbauen Umluftabschaitventil prfen . . . . Leerlaufdrehzahl prfen/einstel len CO-Gehalt prfen/einstel len . . . Heizelement fr Vergaser prfen . Luftklappenspaltma prfen und einstel len . Kaltleerlaufdrehzahl prfen/einstel len Die Startautomatik . . . . . . . . . .

    .. . ...

    1 1 1 1 1 4 1 5 1 6 1 7 1 9

    1 9 22 23 23 24 24 25

    27 28 29

    29 29 30 30

    31 32 32 32 33 33

    33

    33 34 34 35

    36 36 37 38 39 39 40 40 41 41 41 42 42 43 43 44

    Startautomatik prfen . . . . . . . . . 44 Einspritzmenge der Beschleunigerpumpe

    prfen/einstel len . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 44

    Thermoschalter prfen . . . Vergaser-Daten . . . . . . . Strungstabelle Vergaser. Luftfiltereinsatz auswechseln . Luftfilter aus- und einbauen . . Ansaugluftvorwrmung prfen Fahren im Winter/Sommer . . Kraftstoff-Fi lter auswechseln . Sieb der Kraftstoffpumpe rein igen Kraftstoffpumpe aus- und einbauen Geber fr Kraftstoffanzeiger aus- und einbauen

    Die Kupplung . . . . . Ausrcklager erneuern Kupplung einstel len . . Strungstabel le Kupplung

    Das Getriebe . . . . . . . . . Getriebe aus- und einbauen Motor/Getriebe ausrichten

    Die Schaltung . . . . . . . . . . . . . . . . Schalthebel/Schaltstange aus- und einbauen Schalthebel einstellen . . . . . . . .

    Die Vorderachse . . . . . . . . . . . . Radaufhngung vorn . . . . . . . . . Radaufhngung komplett aus- und einbauen . Federbein aus- und einbauen . Der Stodmpfer . . . . . . . . Stodmpfer aus- und e inbauen Stodmpfer prfen . . . . . . Gelenkwelle aus- und einbauen Gelenkwelle zerlegen .

    Die H interachse . . . . . . . . . . . . . . Radaufhngung h inten Bremstrommei/Bremstrger/Achszapfen

    aus- und einbauen . . . . . Federung hinten . . . . . . . . . . . Federbein aus- und einbauen . . . . . Stodmpfer und Schraubenfeder h inten

    aus- und einbauen . . . . . . . . . . . Hinterachse komplett aus- und einbauen .

    Die Zahnstangenlenkung . . . . . . . . . Lenkrad aus- und einbauen . . . . . . . . B l inkerschalter/Schalter fr Scheibenwischer

    aus- und einbauen . . . Lenkstockschalter/Zndanlaschalter

    aus- und einbauen . . . . . Spurstange aus- und einbauen Lenkgetriebe einstel len . Lenkung/Spurstangen . . . .

    45 46 47 50 50 51 52 52 52 53 54

    55 57 57 58

    59 59 61

    62 63 63

    65 66 68 68 69 70 70 71 72

    75 76

    77 78 79

    79 79

    81 81

    83

    84 85 85 86

  • Die Wagenvermessung Sturz und Spreizung Nachlauf . . . . . . . Das E instel len . . . . Sturz prfen und einstel len Spur prfen und einstel len Einstel lwerte fr Spur und Sturz

    Die Bremsanlage . . . . . . . . Bremsbelge prfen . . . . . . Scheibenbremsbelge aus- und einbauen Bremskolbenlehre herstel len . . . . . . . VW-Scheibenbremse . . . . . . . . . . . Quietschgerusche der Scheibenbremse beseitigen Bremsbelge aus- und einbauen . . . . . . . . . Bremsscheibendicke prfen . . . . . . . . . . . Trommelbremse vorn : Bremsbelge kontrol l ieren Vorderradbremse einstel len . . . . . . . . . . . Bremsbacken vorn aus- und einbauen . . . . . . Trommelbremse h inten : Bremsbelge kontrol l ieren Hinterradbremse einstel len . . . . . . . . . . . . Die H interradbremse . . . . . . . . . . . . . . . H interradbremse mit automatischer Nachstel lung Bremsbacken aus- und einbauen . . . Bremsleitungen und Bremsschluche Bremsleitungen auswechseln . . Bremsschlauch auswechseln . . . . . Radbremszylinder inslandsetzen . . . Radbremszylinder aus- und einbauen Bremsflssigkeitsbehlter Bremsanlage entlften

    Die Handbremse . . . . Handbremse einstel len Handbremsseile ausbauen Strungstabelle Bremse

    Die Abgasan lage . . . . . . Abgasanlage aus- und einbauen

    Rder und Reifen . . . . Rder- und Reifenmae Reifenprofi l prfen . . . Der richtige Reifenf l ldruck Austauschen der Rder Auswuchten der Rder . . . Strungstabelle Reifen . . Ungewhnl icher Reifenverschlei

    Die Karosserie . . . . . . . . . . . Kotflgel vorn aus- und einbauen . Die Tr . . . . . . . . . . . . . . Trverkleidung aus- und einbauen Trfensterscheibe aus- und einbauen Fensterheber aus- und einbauen . Trgriff aus- und einbauen . . . . Schliezylinder aus- und einbauen Trschlo aus- und einbauen . . .

    88 88 88 88 89 89 90

    91 91 92 95 96 96 96 97 98 98 98 99

    . 1 00

    . 1 0 1

    . 1 0 1

    . 1 02

    . 1 04

    . 1 04

    . 1 04

    . 1 05

    . 1 05

    . 1 06

    . 1 06

    . 1 07

    . 1 08

    . 1 08

    . 1 09

    . 1 1 2

    . 1 1 3

    . 1 1 4

    . 1 1 4

    . 1 1 5

    . 1 1 5

    . 1 1 5

    . 1 1 5

    . 1 1 6

    . 1 1 6

    . 1 1 7

    . 1 1 7

    . 1 20

    . 1 2 1

    . 1 2 1

    . 1 22

    . 1 22

    . 1 23

    . 1 23

    Die Heizung . . . . . . . . . . . . . . . Frischluftgeblse aus- und einbauen . . Frischluftregu l ierung aus- und einbauen

    Die elektrische Anlage . . Wartung . . . . . . . . . Batterie aus- und einbauen Batterie prfen . . . . . . Batterie laden . . . . . . . Strungstabelle Batterie Generator aus- und einbauen . Kei l riemen spannen . . . . . Schleifkohlen fr Generator ersetzen/prfen Strungstabelle Drehstromgenerator Anlasser aus- und einbauen Strungstabelle Anlasser .

    Die Formel E . .

    Die Zndanlage Wartung der Zndanlage Zndspule prfen . . Kondensator prfen . . . Der Zndvertei ler . . . . Zndvertei ler aus- und einbauen Schl iewinkel prfen . . . . . Sch l iewinkel einstel len . . . . Unterbrecherkontakt ersetzen Unterbrecherkontakt/Schl iewinkel mit

    Fh lerblattlehre einstel len . . . . . . Zndzeitpunkt prfen/einstellen . . . . Sicherheitsmanahmen zur TSZ-Anlage

    Die Zndkerzen . . . . Wartung und Prfung .

    Die Beleuchtungsanlage GOLF/SCIROCCO Scheinwerferlampe aus- und einbauen . Standl ichtlampe im Scheinwerfer

    aus- und einbauen . . . . . . . . . . Sci rocco-Doppelscheinwerfer aus- und einbauen Vordere Bl inkleuchten auswechseln Heckleuchten auswechseln . . . . Kennzeichenleuchte auswechseln Innenleuchte auswechseln Lampentabelle . . . . . . . . . Scheinwerfer einstel len . . . . .

    Die Beleuchtungsanlage JETT A Scheinwerferlampe auswechseln . Standl ichtlampe auswechseln . . Heckleuchten auswechseln . . . . Vordere Bl inkleuchten auswechseln Kennzeichenleuchte auswechseln Innenleuchte auswechseln . . . Heckleuchte aus- und einbauen Der Scheinwerfer . . . . . . . . . Scheinwerfer/Bl inkleuchte aus- und e inbauen Scheinwerfer einstel len . . . . . . . . . . . .

    . 1 25

    . 1 25

    . 1 26

    . 1 28

    . 1 28

    . 1 28

    . 1 29

    . 1 29

    . 1 30

    . 1 31

    . 1 32

    . 1 32

    . 1 33

    . 1 34

    . 1 35

    . 1 36

    . 1 37

    . 1 37

    . 1 37

    . 1 37

    . 1 38

    . 1 39

    . 1 40

    . 1 40

    . 1 40

    . 1 41

    . 1 41

    . 1 42

    . 1 43

    . 1 43

    . 1 44

    . 1 44

    . 1 45

    . 1 45

    . 1 46

    . 1 46

    . 1 46

    . 1 47

    . 1 47

    . 1 47

    . 1 48

    . 1 48

    . 1 48

    . 1 48

    . 1 49

    . 1 49

    . 1 49

    . 1 50

    . 1 51

    . 1 52

    . 1 52

  • Die Armaturen . . . . . . . . . . . . . . 1 53 Schalttafeleinsatz aus- und einbauen . . 1 54 Leuchtdioden ersetzen . . . . . . . . . 1 56 Sicherungen auswechseln . . . . . . . 1 57 Scheibenwischermotor aus- und einbauen . 1 58 Strungstabelle Scheibenwischeranlage . 1 59 Scheibenwischergummi ersetzen . . . . . . 1 60 Scheibenwischerarme ersetzen . . . . . . . 1 60 Strungstabelle Scheibenwischergummi . 1 6 1

    Das Werkzeug . . . . . 1 62 Fahrzeug aufbocken . 1 63

    Die Wagenpflege . . . . 1 64 Pflege der Karosserie . . . . . . . . . . . 1 64 Unterbodenschutz/Hohlraumkonservierung . 1 64 Teerflecke . . . . . . . . . 1 64 Insektenbefal l . . . . . . . . 1 64 lndustrieverschmutzungen . 1 64 Konservieren . . . . . . . . 1 64 Zement-, Kalk- und andere Baumalerial-Spritzer . . 1 65 Kunststoffteile pflegen . 1 65 Lackierung pflegen . . . . . 1 65 Reinigen der Scheiben . . . 1 65 Gummidichtungen pflegen . 1 65 Polsterbezge pflegen . 1 66

    Das Zubehr . . . . . . . 1 67

    Schmierung und Wartung . . 1 68 Schmierstoffe . . . 1 68 Getriebele . . . . . . . . . 1 69 Motorlwechsel . . . . . . . 1 69 lwechsel - Schaltgetriebe und Achsantrieb . 1 70 Wartungsarbeiten . . . . . . . . 1 70 Pflegedienst (Grund-Service) . . 1 71 Wartung (Regel-Service) . 1 7 1

    Stromlaufplne . . . . . . . . . . . . 1 73 Der Umgang mit dem Stromlaufplan . 1 73 Schaltzeichen fr Stromlaufplne . . . 1 7 4 Gebrauchsanleitung fr Stromlaufptne . 1 75

  • Der Motor

    Motor aus- und ein bauen

    D e r Motor wi rd n a c h o b e n ausgebaut. Zu m Ausbau d e s Motors wird i n den Werksttten e in Kran benutzt, der allerd i ngs den wen igsten Heimwerkern zur Verfgung stehen d rfte . Zwe i b is d re i starke Mnner knnen jedoch den Motor auch nach oben herausheben . ln keinem Fall darf der Motor m i t e inem Rang ierheber nach u nten abgesenkt werden , da der Heber am Motor schwere Schden veru rsachen wrde.

    Da auch auf der Wage n u nterse ite e i n ige Verb indungen gelst werden mssen , werden vier Unterste l l bcke sowie zum Aufboc ken des Wagens ein Rang ie rheber bentigt . Vor jeder Montage im Motorraum sol lten d ie Kotflge l mit Decken gesch tzt werden . Die vordere Haube mu beim Motorausbau n icht abgenommen werden .

    Ausbau

    Es i st g rundstzl ich s i nnvol l , den Motor komplett m it dem Getriebe auszubauen . Vor dem Motorausbau deshalb auch das Kapitel "Getriebeausbau" d u rch lese n , s iehe Seite 59.

    Ausbau

    Masseband an der Batterie abklemmen . e Luftfilter ausbauen u n d Vergaser abdecken , s iehe

    Seite 50 .

    Kh l m ittel ber u nteren Schlauch vom Kh ler ablassen und auffangen (Reg u l iervent i l fr Heizung offen ) .

    Kh l m itte lsch lauch vom Thermostatgehuse abziehen . Stecker vom Thermoschalter fr Elektro lfter u n d vom

    Elektro lfter abziehen .

    Verb indungsstck Kh ler-Aufbau ausbauen. Khler am G u m m imetal lsger absch rauben und komplett

    m it Elektro lfter ausheben.

    Achtung: Sei t 1 . 8 1 Halter fr Kh ler am Aufbau abschrauben. Luftfhrungspappen am Kh ler lsen und Kh ler komplett mit Lfter ausheben .

    Elektrische Le itungen abziehen : Klemme 1 u n d 4 am Z ndverteiler - 1 -, Tem peratu rgeber fr KO h lm ittel-Temperatu ranzeige - 2 - , ldruckschalter - 3 - u n d Umluft-Abschaltventil - 4 -.

    e Kh l m itte lsch luche der Heizung am Zyl inderkopf - 6 -u n d Wasserro h r - 7 - lsen .

    e Ab Model l jahr 80 Starterzug lsen - 5 - . Unterdruckschlauch fr Bremskraftverstrker am Saug

    roh r abziehen .

    e Ku p plu ngssei l am Getriebe aushngen , s iehe Seite 57 . Masse leitung am Getriebe absc h rauben .

    Kraftstoff rcklaufleitung - 8 - am Vergaser, bis Model l jahr 78 am T-Stck, lsen .

    Kraftstoffzu laufle i tung - 9 - an der Kraftstoffpum pe lsen .

    Gaszug - 1 0 - aushngen, S icheru ng - 1 1 - entfernen und aus dem Widerlager drcken ( Steckraste n icht entfernen ) .

    1 1

  • e Verbindungsrohr fr SaugrohrvorwrmunQ (ab Model ljahr 80) - 1 2 - am Saugrohr und Klemmb(ige l lsen.

    e Smtl iche Leitungen am An lasser abziehen bzw. abschrauben.

    e Generatorleitu ng am Drehstromgenerator abziehen , dazu Klemmbge l lsen.

    e Abgasrohr am Abgaskrmmer und Halter abschrauben.

    Leitung fr Rckfahrscheinwerfer - 13 - lsen. Gelenkwellen - 1 4 - rechts und l i nks am Getriebe

    abschrauben und mit Drahthaken am Aufbau aufhngen.

    Achtung: Wird der Motor ohne Getriebe ausgebaut, mu das Getriebe abgesttzt werden. Die Werksttten ben utzen dazu eine speziel le Getriebehalterung . Fal ls d iese n icht vorhanden ist, Fah rzeug abbocken, Getriebe mi t Werkstattwagenheber leicht an heben, Holz unterlegen!

    e Hintere Getriebeaufhngung am Aufbau und am Gummimetal lager absch rauben - 15 -.

    e Befestig ungsschraube - 1 6 - an Schaltstange ausbauen und Schaltf inger abnehmen .

    e Antriebswel le fr Geschwind igkeitsmesser - 1 7 - am Getriebe ausbauen .

    12

    eAufhngevorrichtung 2024 A wie fo lgt e in hngen und m it Werkstattkran leicht an heben.

    Riemenscheibenseite : 1 . Bohrung der Loch sc h iene in Position 1, Schwu ngradseite : 1. Bohru ng der Lochsch iene in Posit ion 6 .

    Achtung: An den Absteckstiften Sicheru ngsstifte verwenden .

    Fal ls kei n Kran zur Verfgung steht, Kette in Aufhngevorrichtung (Haken am Motorblock) e in hngen, krft ige Stah lstange d u rchsch ieben und seit l ich auf Bcken lagern . Wagen auf den Boden ste l len , Motor m it zwei Mann herausheben , wh rend ein d ritter Man n den Motor f h rt.

    Widerlager fr Drehmomentsttze - 1 8 - lsen. Motortrger am Aufbau abschrauben . Getriebetrger - 1 9 - ausbauen. e Agg regat etwas d rehen und vors icht ig nach oben aus

    bauen .

    Achtung: Der Motor mu beim Herausheben sorgfltig gefhrt werden , um Beschdig ungen am Aufbau zu vermeiden .

    Motor vom Getriebe trennen.

  • Einbau

    Der E inbau erfo lgt i n umgekehrter Rei henfolge. Die Schrauben - Motor/Getriebe - mssen mit 55 Nm (5,5 m kg ) festgezogen werden .

    Beim Absen ken des Agg regates au f Freigang an den Gelen kwel len achten .

    e Motor- u n d Getriebetrger und Widerlager f r Drehmomentsttze nur ansetzen , dann Agg regat ausri chten , ansch l ieend Schrauben fest anziehen , s iehe Seite 6 1 .

    e Die Schrauben - Gelen kwel len/Flansch - mssen m it 45 Nm (4,5 mkg) festgezogen werden .

    Masseband an Getriebe ansch l ieen . e Leitung fr Rckfah rscheinwerfer aufstecken . e Antriebswelle f r Geschwind igkeitsmesser ansch l ieen . e Neue Dichtung fr Abgasan lage verwenden, Abgasan-

    lage u n d Verb indu ngsrohr - Abgasan lage/ Ansaug luftvorwrmung - mont ieren , s iehe Seite 1 1 2 .

    e Kh ler e inbauen. e Smtl iche K h lm itte lsch luche montieren . e Kh l m ittel auff l len, s iehe Seite 32. e Generatorleitung aufsch ieben und m it Klemmbgel

    s ichern .

    e Smtl iche Leitungen fr An lasser mont ieren , s iehe Seite 1 34 .

    e Sch lauch fr Bremsservo ansch l ieen . Schaltstange aufsch ieben, Winkelfinger montieren ,

    Schalthebel e instel len, s iehe Seite 64.

    Elektrische Leitungen entsprechend der Tesabandkennzeichnung aufsch ieben : Umluftabschaltvent i l , Thermoschalter fr K h lm ittelanzeige, Thermoschalter fr Startautomat ik , ldruckschalter, Klemme 1 und 4 am Z ndvertei ler.

    Kraftstoffzu leitung an der Kraftstoffpu mpe befestigen, Kraftstoffrcklaufleitung am Vergaser ansch l ieen .

    Kupplungssei l am Getriebe e inhngen , Kupp lung ein -ste l len , s iehe Seite 57.

    Gaszug und Starterzug ansch l ieen , s iehe Seite 39/40. Luftfi lter montieren , siehe Seite 50. lsland im Motor kontro l l ieren . e Motor starten und auf D icht ig keit berprfen . Leerlaufe inste l l ung kontro l l ieren , s iehe Seite 43. Z ndzeitp u n kt prfen , s iehe Seite 1 41 . Nach Erre ichen der Betriebstemperatu r K h lm ittelstand

    prfen , s iehe Seite 33.

    1 3

  • Keilriementrieb/Zahnriementrieb

    Khlmittelpumpe zum Spannen d es Zahnriemens le icht lsen, m it Schraubendreher verdrehen -

    Zahnriemen Achtung: Laufrichtung nicht verndern, vor Ausbau kennzeichnen.

    0010 Nm

    Riemenscheibe ------- Keilriemen

    1 4

  • Zahnriemen ersetzen/spannen

    Ausbau

    Schutzhaube fr Zahnriemen ausbauen. Kei lr iemen ausbauen, siehe Seite 1 3 1 . Khlmittelpumpe leicht lsen und mit Schraubendreher so

    schwenken , da der Zahnriemen abgenommen werden kann .

    Achtung : Soll de r alte Zahnriemen wieder eingebaut werden , m i t Kreide Laufrichtung anzeichnen, da er in gleicher Lage wieder eingebaut werden mu.

    Einbau

    e Nockenwel lenrad so verdrehen, da die Markierung auf dem Rad mit der Marke am Zyl inderkopf bereinstimmt (weier Pfe i l ) .

    e Riemenscheibe so verdrehen, da die Markierung auf der Riemenscheibe mit der Markierung im Blech (schwarzer Pfei l ) bereinstimmt.

    e Zahnriemen auflegen . Achtung: Beim Auflegen des Zahnriemens darf weder die Nockenwellenstel lung noch die der Riemenscheibe an der Kurbelwel le verndert werden . Sonst knnen schwerwiegende Schden am Motor entstehen , beziehungsweise der Motor gibt n icht mehr seine vol le Leistung ab. Nachdem der Zahnriemen gespannt wurde empfiehlt es sich , die Einstel lung von Nockenwelle und Riemenscheibe nochmals zu kontrol l ieren . Das bedeutet: Wenn die Markierung auf dem Nockenwellenrad mit der Bezugsmarke bereinstimmt, mu gleichzeitig die Markierung auf der Riemenscheibe an der Kurbelwel le mit der entsprechenden Bezugsmarke bereinstimmen. Andernfal ls ist die Einstel lung von Nockenwellenrad und Riemenscheibe bei abgenommenem Zahnriemen zu wiederholen.

    Spa nnen

    Zahnriemen durch Drehen der Khlmittelpumpe mit einem Schraubenzieher spannen.

    e Khlmittelpumpe festziehen.

    Der Zahnriemen ist richtig gespannt, wenn er sich zwischen Daumen und Zeigefinger noch gerade um goo verdrehen lt. Andernfal ls Khlmittelpumpe lsen und Zahnriemen neu spannen. E in pfeifender Zahnriemen ist in der Regel zu stark gespannt.

    Kei lr iemen einbauen, siehe Seite 1 3 1 . Schutzhaube fr Keilriemen anbauen.

    1 5

  • Nockenwelle I Ventiltrieb

    NockenwellenradStellung beim Einbau Zahnriemens beachten

    / Scheibenfeder auf festen Sitz prfen

    r-- Nockenwelle

    ""

    Dichtring ----"'

    Halteklammer ------auf einwandfreien Sitz achten -

    16

    Kugelschraube ---Hlse mit 90 Nm ( 9,0 mkg) anziehen

    Ventilfederteller unten

    Ventile-------------==---

    epphebel vor dem Ausbau die Kugelschraube einige Gewindegnge hineindrehen

    Ventilfeder

    Ventilschaftabdichtung

    I grundstzlich ersetzen j ------

    -------- --Flansch fr Zndverteiler

    r 20 Nm (2,0 mkg) I

  • Nockenwel le I Ventiltrieb

    Nockenwellenrad ----. Ste l l u ng beim Einbau de Za hnriemens beachten

    / Scheibenfeder a u f festen Sitz prf en

    Nockenwelle

    Halteklammer ------auf einwandfreien Sitz achten -

    anzie hen

    'l>

    Ventilfederteller unten

    1 6

    epphebel vo r dem Ausbau die K ugelschraube einige Gewindegnge hineind rehen

    Ventilfeder

    r:::c----l-- Ventilschaftabdichtung grundstz I ich ersetzen

    Zndverteiler

    I

  • Nockenwel le aus- und einbauen

    Ausbau

    e Deckel fr Zyl i nderkopf abneh men . e Ke i l r iemen und Sch utzhaube ausbauen , s iehe Seite

    13 1. e K h l m itte l p u m pe l sen u n d Zah n riemen entspan nen . e Sch rau be am Nockenwe l len rad herausd rehen , Nocken

    wel len rad (s itzt auf Kei l ) , mit G u m m i h am mer vo rs icht ig absch lagen .

    e Zndverte iler abschrauben, siehe Seite 139. e Kraftstoff p u m pe ausbauen , s iehe Seite 49.

    e Haltek lammern von den Kugelsch rau ben abneh men . Achtung: Schlepphebel vor dem Ausbau mit F i lzstift numerieren und an gle icher Stel le wieder e inbauen .

    e Sch lepphebel ausbauen . Daz u Kugelsch rau be mit I n bussch l ssel (7 m m ) h i ne i n d rehen , b is s ich der Sch lepphebel he rausz iehen l t. Smt l i che Sch lepphebel ausbauen .

    Flansch f r Zndverteiler abbauen. Der Flansch hat je nach Baujahr lnnensechskantsctirauben mit der Schlsselweite 6 oder Schl itzschraubeh.

    Nockenwelle herausnehmen.

    Nockenwel le prfen

    Vo r dem Wiederei n bau eventue l l d ie Nockenwel le auf Versch le i prfen . Die VW/Aud i-Werksttten h aben h ierzu e ine Prfvo rr ichtu n g .

    e Sch l ag am m i tt leren Lager der Nockenwel le prfen . Der Sch lag darf m ax i m al 0 ,02 mm betragen .

    e Ax ia lsp ie l der Nockenwel le p rfen .

    e Nockenwel le i n Zyl i nderko pf e insetzen , Prfvo rr ichtung an br ingen . De r F lansch f r Z ndvertei ler (mit D ichtu ng ) mu bei d i eser Prfu n g mont iert se i n . Das Ax ia lsp ie l d arf max i m al 0 , 1 5 m m betragen .

    17

  • Einbau

    Achtung: Bei Ersatz von Nockenwelle oder Schlepphebel ist unbedingt darauf zu achten , da nur Stahl-Nockenwel le mit Stahl-Schlepphebein und Gu-Nockenwelle nur mit GuSchlepphebein gepaart werden. Sonst kann es zu erhhtem Verschlei an Nockenwelle oder Schlepphebel kommen. Die Gu-Nockenwelle hat einen Angu (Pfei l ) zwischen Einlanocken fr :Zyl inder 4 und Lager 3 . Auerdem ist ein " D" ( 1 , 1 I-Motor) bzw. "G" (1 ,3 I -Motor) eingesch lagen . Die StahlNockenwelle ist ohne Angu .

    D ie Gu-Schlepphebel - A - haben e inen Angu (Pfeil) und d ie ET . Nr . 052 1 09 443 A. D ie Stah i-Schlepphebel - B -haben in der alten Ausfhrung keinen Angu . Die neuen Schlepphebel - C - haben eine verstrkte Kugelpfanne (ET.-Nr. 052 1 09 443) .

    e Nockenwel le ei nsetzen , vorher D ichtr i ng e rneuern u n d b i s z u m Ansch l ag e i n p ressen .

    e Flansch fr Zndvertei ler ansch rau ben , Sch rauben m i t 20 Nm (2,0 mkg) festz iehen , D ichtu n g n icht vergessen !

    e Schei benfeder fr Nockenwe l len rad aufsetzen , Nokkenwe l len rad aufsch ieben , Sch rau be m i t 80 N m (8,0 mkg) festz iehen.

    e Fal ls d ie Kugelsch rau ben herausged reht waren , Kugelsch rau ben (am Sechskant) m i t 90 N m (9,0 mkg) festz iehen .

    1 8

    e Sch lepphebel e insetzen .

    e H alteklammer i n Nu t sch ieben. e Zndverte i l e r e insetzen , s iehe Seite 1 39 . e Kraftstoffp u m pe ei n bauen , s iehe Seite 49. e Zah n riemen aufsetzen , s iehe Seite 1 6 .

    Achtung: Auf richtige Stel lung von Riemenscheibe fr Kurbelwel le und Nockenwel lenrad achten, siehe a uch Seite 1 6.

    e Zah n riemen span nen , s iehe Seite 1 6 . e Ke i l r iemen span nen , s iehe Seite 1 3 1 . e Sch u tzhau be ei n bauen . e Venti le e i nste l l en , s iehe Seite 24. e Deckel fr Zyl i nderkopf aufsetzen , D ichtu ng fr Zyl i n

    derkopfdeckel g r u ndstz l i ch e rneuern .

    Achtung : Venti lsp ie l n ach 1 000 km bei warmem Moto r p rfen , bzw. e i nstel l en .

  • Zyl i nderkopf

    Nockenwellenrad -----.. Ste l l ung beim Einbau des Za hnriemens beachten

    10 Nm (1,0 mkg) -;'

    a u f Versch l e i prfen

    Zyl i nderkopf a us- und einbauen Zyl i nderkopfdichtung erneuern Ausbau

    Der Zyl i nderkopf kan n auch bei ei n gebautem Motor ausgebaut werden . Ei ne defekte Zyl i nderkopfd icht u n g macht s ich d u rch Lei stu ngsverl ust , Kh lf l ss igkeitsverl ust oder Kh l f l ss igkeit im Motorl bemerkbar. Auerdem erkennt man ei ne defekte Zyl i n derkopfd ichtung an B lschen b i l d u n g der Kh l f l ssig keit H ierzu Versch l u deckel f r Kh ler abnehmen u n d Motor starten . Wen n d ie Kh l f l ssig kei t stark sprudelt , ist das ein H i nweis auf eine defekte Zyl i n derkopfd i chtu ng .

    e Batterie-M asseband abklemmen . e K h l m i ttel ablassen , siehe Seite 32. e Luftf i l ter ausbauen , siehe Seite. 50. e Kei l r iemen ausbauen , s iehe Seite 1 3 1 . e Smt l i che Wassersch luche am Zyl i n derko pf lsen urid

    abziehen .

    e Vergaserzug und Starterzug gegebenenfal ls abklemmen, siehe Seite 39/40.

    Dichtung fr Zylinderkopfdeckel

    Zylinderkopfschraube Reihenfolge beim Lsen und Anziehen beachten

    Zylinderkopfdichtung beim Einba u darauf achten, da d i e Bo hrungen im Zylinderblock nicht verdeckt werden

    115-2941

    e Kraftstoff le i tungen m i t Tesaband ken nzeichnen und am Vergaser und an der Kraftstoffpumpe abziehen .

    e Elektrische Leitu n gen am Verg aser kennzeich nen und abziehen.

    e Abgas ro h r am Abgaskr m mer absch rau ben . e Zah n riemen ausbauen , siehe Seite 1 6 . e E lektrische Leitu n gen von ldru cksch alter und Tem pe

    rat u rgeber kennzei ch nen u n d abziehen .

    e Znd kabel aus der M i tte der Zndvertei lerkappe herausziehen . Elektrische Lei tung an Klemme 1 des Zndvertei lers abneh men .

    e Zyl i n derkopfhaube ausbauen . e Zyl i nderkopfsch rau ben herausdrehen . Achtung: Die

    Sch rauben mssen entgegen i h rer Nu merierung (vo n 1 0 nach 1 ) gelst werden .

    1 9

  • e Zyl i nderkopf u n d Zyl i nderkopfd ichtung abneh men .

    Einbau

    Achtung: Die Zyl inderkopfschrauben wurden von M 10 in M 1 1 gendert . Damit nderten sich auch Zyl inderblock, Zyl inderkopf und die Zyl inderkopfd ichtung . Werden neue und bisherige Tei le miteinander gepaart, ist folgendes zu beachten :

    Neuer Zyl inderblock (M 1 1 )/neuer Zyl inderkopf (M 1 1 ) . Hlsen aus den Palchern des Zyl inderkopfes (fr Zyl inderkopfschrauben 8 und 1 0) entfernen . D ie Hlsen reduzieren den Durchmesser der Pa lcher auf 1 0 ,4 mm.

    Bisheriger Zyl inderblock (M 1 0)/neucr Zyl inderkopf (M 1 1 ). Neue M-1 0- lnnenvielzahn-Zyl inderkopfschrauben und neue M-1 0-Zyl inderkopfd ichtung verwenden . Pah lsen aus Zyl inderkopf nicht entfernen .

    Neuer Zyl inderblock (M 11 )/bisheriger Zyl inderkopf (M 1 0) . Neue M-1 1 - l nnenvielzahn-Zyl inderkopfschrauben und neue M-1 1 -Zyl inderkopfd ichtung verwenden . Zyl i nderkopf nacharbeiten : Palcher (fr Zyl inderkopfschrauben 8 und 1 0) auf 1 1 ,5 mm 0 aufbah ren . D ie brigen Durchgangslcher auf 1 2 mm aufbah ren .

    20

    Zyl inderkopf auf Verzug prfen . Dazu Stah l l i neal und Fhlerb lattlehre an versch iedenen Ste l len des Zyl inderkopfes anlegen . D ie zu lssigen U nebenheiten drfen maximal 0 , 1 mm n icht berschreiten . Gegebenenfa l ls Zyl inderkopf planen lassen .

    e Ein Zyl inderkopf mit R issen zwischen den Venti ls itzen beziehu ngsweise zwischen Venti ls itzring und Zndkerzengewinde kann ohne Herabsetzung der Lebensdauer weiter verwendet werden , wenn es sich um le ichte Anrisse (0,5 mm breit) handelt oder wenn nur d ie ersten Gnge des Zndkerzengewindes gerissen s ind .

    e Zum Zentrieren von Zyl inderkopf und Zyl inderkopfd ichtung d ie Fhrungsbolzen 3070 in d ie Bohrungen fr die Zyl inderkopfschrauben 8 und 1 0 e i nschrauben - Pfei le - .

    -----'1 -- - .

    e Man kann sich d ie Fhrungsstifte auch selbst anfertigen , indem man an zwei alten Zyl inderkopfschrauben den Kopf absgt und jewei ls e ine Nut fr den Schraubendreher anbringt .

    e Kurbelwel le an der R iemenscheibe so verdrehen , da alle Kolben ungefh r auf g leicher Hhe stehen.

    e Zyl inderkopfd ichtung grundstz l ich ersetzen . D ie M-1 1 -Zyl inderkopfd ichtung besitzt d ie E inprgung "M 1 1 " auf der Oberseite.

    Zyl inderkopfd ichtung ohne D ichtungsmitte l auflegen . Beim Auflegen darauf achten , da d ie Bohrungen im Zyl inderkopf n icht verdeckt werden . Die Kopfdichtung mu so aufgelegt werden , da d ie Ersatzte i lnu mmer lesbar ist.

    e Zyl inderkopf i n r ichtiger Re ihenfolge anziehen, Reihenfo lge beim Anziehen : s iehe Abbi ldung unter "Ausbau" .

  • Achtung : Fr das Anziehen der Zyl inderkopfschrauben g ibt es u ntersch iedl iche Anzugsdrehmomente . Das Anziehen der Zyl inderkopfschrauben i st mit g rter Sorgfalt durchzufhren . Vor dem Anziehen ist der Drehmomentsch lssel auf Genau igkeit zu berprfen .

    Anzugsdrehmoment fr M-1 0- lnnenvielzahn -Zyl inderkopfschrauben ( Motor kalt).

    Achtung : Zyl inderkopfschrauben m it lnnensechskantkopf durch l nnenvielzahnschrauben ersetzen . M-1 0-lnnenvielzahnschrauben i m mer erneuern.

    Die Zyl inderkopfschrauben werden in 4 Stufen angezogen . 1 . Stufe: Smtl iche Zyl inderkopfschrauben entsprechend der Reihenfolge von 1 bis 1 0 i n Abbi ldung 1 5-056 m it e inem Drehmomentsch lssel und 40 Nm anziehen . 2. Stufe : Al le Schrauben mit 55 Nm anziehen . 3. Stufe: Al le Schrauben m it 65 Nm anziehen . 4. Stufe: Al le Schrauben m it e inem starren Schlssel1/4 U mdrehung (90) ohne abzusetzen weiterdrehen .

    Anzugsdrehmoment fr M-1 1 - lnnenvielzahn-Zyllnderkopfschrau ben (Motor kalt).

    Achtung : Zyl inderkopfschrauben mit l nnensechskantkopf durch l n nenvielzahnschrauben ersetzen .

    e Die Zyl inderkopfschrauben werden in 3 Stufen angezogen . 1 . Stufe: Smtl iche Zyl i nderkopfschrauben entsprechend der Reihenfolge von 1 bis 1 0 i n Abbi ldung 1 5-056 m it einem Drehmomentsch lssel und 40 Nm anziehen. 2. Stufe: Al le Schrauben mit 60 Nm anziehen . 3. Stufe: Al le Schrauben mit e inem starren Schlssel1/2 Umdrehung (1 80) ohne abzusetzen weiterdrehen . 2 mal 90) sind ebenfal l s zulssig.

    Hinweis : Verdrehwinkel beim Anziehen der Zyl inderkopfschrauben abschtzen . Dazu Schlssel so ansetzen , da der Hebel i n Lngsrichtung des Motors zeigt. Sch lssel i n e inem Zug drehen , b is der Schlsselarm quer zum Motor steht (90) .

    Achtung : l nnenvielzahn-Zyl inderkopfschrauben drfen beim Regel-Service (Wartung) bez iehungsweise nach Reparaturen n icht nachgezogen werden .

    e Venti lsp ie l be i kaltem Motor e inste l len , s iehe Seite 24 . Achtung : Wird e in Austausch-Zyl inderkopf mit montierter Nockenwel le e ingebaut, ist das E inste l len des Venti lspie ls n icht erforderl ich .

    e Neue D ichtung fr Zyl i nderkopfdeckel auflegen , Schrau-ben fr Deckel ganz leicht, mit 1 0 Nm festz iehen .

    e Zahnr iemen auflegen und spannen , s iehe Seite 1 6 . e Kei l riemen e inbauen , s iehe Seite 1 31 . e Muttern am Abgaskrmmer mit 25 N m festz iehen , neue

    Dichtung verwenden .

    Kraftstoff leitungen an Vergaser und Kraftstoffpumpe aufschieben und mit Schel len sichern .

    Zndkabel in Zndspule sch ieben , e lektrische Leitung an Klemme 1 befestigen .

    Elektrische Leitungen aufstecken : Oldruckschalter, Temperaturgeber, Umluftabschaltventi l und Startautomatik am Vergaser.

    Vergaserzug anklemmen , s iehe Seite 39. Starterzug , fal ls vorhanden, anklemmen, s iehe Seite 40. Luftfi lter anbauen , s iehe Seite 50. Smtl iche Wasserschluche aufschieben und mit Schel-

    len sichern.

    e Kh lmittel auff l len , s iehe Seite 32. Batterie-Masseband anklemmen . Olstand im Motor kontrol l ieren. Achtung: Bei e iner defekten Zyl inderkopfd ichtung kann Kh lwasser in den Motor-Clkreislauf gelangen . Es empfiehlt sich deshalb nach dem E inbau einer neuen Zyl inderkopfd ichtung das Motorl zu wechse ln .

    Zndzeitpunkt berprfen , s iehe Seite 1 4 1 . Leerlaufe inste l lung berprfen , s iehe Seite 4 1 . Nach Probefahrt Motor auf Dichtigkeit - 01, Khlf lssig

    keit - berprfen .

    Achtung : Nach e iner Fahrleistung von 1 000 km Venti lspiel bei warmem Motor prfen und gegebenenfa l ls korrigieren .

    21

  • Ventile aus- und einbauen

    e Zyl i nderkopf ausbauen, s iehe Seite 20. e Nockenwe l le ausbauen , siehe Seite 1 7 . Achtung: Werden d ie Tei le der Venti lsteueru ng wieder verwendet, mssen sie an g le icher Ste l le wieder e i ngebaut werden . Damit kei ne Verwechse l u ngen vorkommen , empf ieh l t es s ich , e in entsprechendes Ablagebrett anzufert igen , in dem d ie Vent i le , Federn usw. abgelegt werden knnen .

    e Vent i l federn ausbauen . H ierzu benutzen d ie VW/ Aud i Werksttten das Spez ia lwerkzeu g 2037. Man kann d i e Vent i l kegelstcke - u n d d a m i t d i e Venti le ei nsch l ie l ich der Vent i l federn - auch m i t H i lfe e iner no rmalen Vent i lfederzange ausbaue n . D ie Venti ltel ler l assen s ich auch m i t H i lfe von zwei Sch rau benz iehern h e ru nterd r cken . Dan n m u i n den Bre n n rau m des Zyl i nderkopfes e i n Lappen geleg t werden , dami t d as Vent i l n icht nach u nten d urchf l l t .

    e Venti lfedern z usammend rcken u nd Venti l kegelstcke herausne h men . Festsitzende Venti l kegelstcke d u rch le ichte Hammersch lge auf den Hebel der Montagevorr ichtung 0/W 2037) lsen . Vent i l h erausneh men.

    Venti lschaftabdichtungen herausziehen . Zum Ausbau benutzen die Werksttten e in Spezialwerkzeug V .A .G 1 0-21 8 oder HAZET 79 1 -5 . Man kann d ie Dichtungen

    22

    auch m it e inem Schraubendreher heraushebe ln . Achtung: Grundstzlich VentilschaHabdichtungen erneuern.

    Achtung: Bei der I nstandsetz u n g von Moto ren mit u n d ichten Venti len gengt es n i cht , d i e Venti ls i tze u n d Vent i l e z u bearbe i te n . E s i s t i n jedem Fal l erforderl i c h , d ie Venti l f h r u n g e n a u f Versch le i z u p rfen . . Besonders w i c h t i g ist d iese P r fung an Moto re n m i t lngerer Laufze it .

    Gegebenenfal ls unteren Venti lte l ler mit Werkzeug 1 0-21 8 oder HAZET 79 1 -5 herausheben .

    Einbau

    Vor E i n bau der Venti le , Venti l fh ru ngen prfen u nd g egebenenfal ls Vent i le und Venti ls i tze im Zyl i nderkopf n acharbeiten bzw. ei nsch le i fen , s iehe Seite 23 .

    Achtung: Seit Modelljahr 82 werden genderte Ein- und Auslaventi le eingebaut. Die neuen Venti le haben am Schaft 3 R i l len. Im Reparaturfal l knnen 1- und 3-Ri l len-Ventile gemischt verbaut werden. Dabei ist jedoch darauf zu achten , da die jeweil igen Venti le nur mit den vorgesehenen Venti lkegeln und Ventilfedertellern eingebaut werden. Die neuen Venti lfederteller haben am Innendurchmesser eine ca. 1 ,5 mm breite Fase.

    e U ntere Federauf l age e i nsetzen . e Venti lsch aft an den An lagef lchen der Venti l kege l

    slcke entg raten .

    e Venti lsch aft le icht ei n len u n d Venti l e i nsetzen , auf u n te rsch ied l i che G r e von E i n - u nd Auslavent i l ach ten .

    e Venti lschaftabdichtung grundstzl ich ersetzen . e Kunststoffhlse - a - (wird mit Dichtungen mitgel iefert)

    auf den Venti lschaft stecken . Vent i lschaftabd ichtung -b- len, i n den Aufdrcker (z . B . HAZET 2577) e insetzen und ganz vorsichtig auf die Venti lfhrung schieben .

    Achtung: Kunststoffhlse au f jeden Fa l l bentzen , sonst wird die Venti lschaftabd ichtung beschdigt.

    e Vent i lfeder und o beren Venti l te l l e r ei nsetzen . e Venti l feder m i t Venti lfederzange z usammend r cken

    und Vent i l kegelstcke r icht ig e i nsetzen . Vent i lfederzange entspan nen u nd nchstes Venti I e insetzen .

    e Nockenwe l le e i n bauen , s iehe Seite 1 7 . e Zyl i n derkopf ei n bauen , s iehe Seite 20.

  • Ventilf hrungen prfen

    Hoher lverbrauch kan n auf verbrauchte Vent i lsch aftabd ichtungen oder versch l i ssene Venti l f h rungen zu rckzuf h re n sei n . Desha lb gengt es be i I nstandsetz u n gsarbeiten von Moto re n m i t u n d i chten Vent i l en n i cht , nur d i e Vent i l e bez iehungsweise Venti ls i tze zu bearbeiten oder z u ersetzen . E s ist au erdem d ri ngend erfo rder l i ch , auch d i e Venti l f h rungen a u f Versch le i z u p rfen . Besonders w icht ig ist d i ese Prf u n g an Moto re n m i t lngerer Laufzeit . Ist der Versch le i z u g ro , s ind d ie Venti l f h ru ngen zu erneuern (Werkstattarbeit) .

    Prfen

    e R ckstnde an Vent i l f h ru ngen m i t Rei n i g ungsah le entfernen .

    e Neues Venti l e i nsetzen . Venti lschaftende mu m i t Fhru n g absch l ieen .

    e Kippspiel erm itte l n . Hierzu ben utzen die VW/Audi -Werksttten ein Spezialwerkzeug (VW 387) .

    E i n l a- Ausla-vent i l - venti l -f h ru n g fh rung

    Ki p psp ie l m ax . 1 ,0 m m 1 ,3 m m

    e Bei z u g roem Ki p psp ie l Venti l f h ru ngen von Werkstatt erneuern l assen .

    Ventil sitz einschleifen

    Bei e i nwandfrei bearbeiteten Venti ls itzri ngen und neuen Venti len ist d as E insch leifen der Vent i ls i tze im Zyl i nderkopf n i ch t u n bed i ng t erforderl i ch .

    e Die Venti le werden m i t Schle i fpaste e i ngesch l iffen . F r d i e n otwend igen Dreh beweg u ngen wi rd e in Gummi sauger au f den Venti ltel ler g esetzt. R i l l enb i l dung auf den S i tzf lchen bei m E i nsch le ifen lt sich d u rch huf iges Anheben u nd g le ich miges Wei terd rehen des Vent i l s wh ren d des Sch le i fvorg angs vermeiden .

    Achtung: Die Sch le i fpaste ist n ach dem Ei nsch leifen sorgflt i g zu entfernen .

    e Geprft werden kan n der Sch le i fvorg ang am Tragb i l d sowie m i t Kraftstoff : Venti l l ose e insetzen , Kraftstoff i n Bre n n rau m ei nf l le n . Kraftstoff d arf n i cht aus der Vent i l f h ru n g auslaufen . Sonst Sch le i fvorgang wieder-ho len .

    '

    23

  • Ventilspiel einstel len Das Venti lspiel mu bei warmem Motor (ber 35 C Khlmitteltemperatu r, Zyl inderkopf handwarm) geprft bzw. eingestel lt werden. Liegt der gemessene Wert nicht i nnerhalb der Toleranz des Prfwertes , dann ist das Venti lspiel auf den Einstellwert einzuste l len .

    Prfwert Einstellwert

    Ein laventil mm Auslaventil mm

    0 , 15-0,20 0 ,25-0,30

    0 , 15 0 ,25

    e Deckel f r Zyl i nderkopf ausbauen . e An der Befest i gu ngssch raube f r d i e Ku rbelwel l en rie

    menscheibe den Ku rbeltr ieb d rehen , b i s d as Nockenpaar (E in - u nd Aus laventi l ) des e i nzuste l l enden Zyl i nders g le ich mig nach o ben zeigt . l n d ieser Ste l l u ng bef i ndet s ich der Kol ben i m o be re n Totp u n kt. D ie Reihenfo lge der Vent i le i nstel l u ng ist ega l , s i n nvo l l erweise ste l l t man die Venti le n ach der Zyl i nder-Z n dta lge e i n : 1 -3-4-2.

    Achtung: Nicht an der Befestigungsschra ube. fr das Nockenwel lenrad drehen, da sonst der Zahnriemen berbeansprucht wird.

    e Mit der Vent i l e i nste l l u n g beg i n nt man bei Zyl i nder 1. Der 1 . Zyl i nder l i egt an der Sti rnseite des Moto rs, d o rt w o das Nockenwe l len rad angef lanscht i st. A u s d ieser Richtu ng betrachtet, s i n d d ie Vent i le fo lgenderm aen angeordnet: 1. Zyl i nder : E i n l a, Aus la; 2. Zyl i nder : E i n l a, Ausla; 3 . Zyl i n der : E i n la, Aus l a; 4. Zyl i nder : E i n la, Aus la. Das 1 . Venti l e i nes jeden Zyl i nd e rs ist aus Richtu ng Sti rnse i te d es Motors i m me r d as E i n lavent i l .

    e Fh lerb latt leh re zwischen Nocken u n d Sch lepphebel sch ieben. Fal l s das Venti lsp ie l z u g ro oder zu k le i n ist , Kugelsch rau be mi t 7- mm- l n bussch lssel ve rste l l en . Da d ie Sch rau be sel bsts ichernd i s t , wi rd z u m Verste l l en verh l tn ismig v ie l Kraft bentig t . D ie F h le rb latt leh re m u s ich saugend zwischen Sch lepphebel u n d Nocken der Nockenwe l l e h i n - u nd hersch ieben lassen .

    e Wenn d ie Vent i l e e i nes Zy l i nders e ingeste l l t s i nd, Nok kenwe l le weiterd rehen , b i s das Nockenpaar des e i nzu ste l l enden Zy l i nders g le ichm ig nach oben ze igt .

    24

    e Vent i l sp ie l a l l e 15000 km prfen bzw. e ins te l l en . Achtung: Nach Reparat u ren am Zyl i nderkopf (zu m Be i sp ie l Nockenwe l l e oder Venti le e rsetzt) kan n das Vent i l sp ie l auch bei kaltem Motor geprft bez ieh u ngsweise e in g este l l t werden .

    E in laventil mm Auslaventi l mm

    Prfwert

    0 , 1 0-0, 15 0,20 - 0,25

    Einstellwert

    0 , 1 0 0,20

    Nach 1 000 km mu dann jedoch i n jedem Fal l das Venti lspiel bei warmem Motor geprft beziehungswei se eingestel lt werden.

    e Dichtung fr Zyl i nderkopfdeckel ersetzen , M uttern ganz le icht ( 1 0 Nm) anz iehen .

    Kom pression prfen

    Die Kom p ressionsprfu ng er laubt Rcksc h l sse be r den Zustand des Motors. Und zwar l t s i ch be i de r Prfu n g festste l len , ob d i e Ven t i le o d e r d ie Kol ben (Ko lbe n ri n ge) i n Ord n u n g bzw . ve rsch l issen s i n d . Auerdem ze igen d ie Pr fwe rte an , ob der Motor austausch re i f i s t , bzw. kom p lett be rholt werden m u . Fr die Pr f u n g w i rd ein Ko m p ressionsd ruckp rfer bent ig t , der recht pre iswert ( u . a. von Motometer, Leon berg) angebote n w i rd .

    B e i neuen Motoren sol l d e r Kompressionsdruck 8 - 1 0 bar betragen . Die Versch le igrenze l iegt bei 6 bar. Bei Motoren m it dem Kennbuchstaben GG und ab Motornummer 800 000 ( Formel E ) sol l der Kompressionsdruck 1 0 - 1 5 bar betragen; Versch le i grenze: 7 bar. Ist d ie Versch le igrenze erreicht, mu der Motor ausgetauscht bzw. berholt werden . Der, Druckunterschied zwischen den e inze lnen Zyl indern darf maximal 3 , 0 bar betragen . Fal ls e in oder mehrere Zyl inder gegenber den anderen e inen Drucku nterschied von mehr als 3 , 0 bar habe n , ist d ies e in H inweis auf defekte Venti l e , versch l issene Kolbenr inge bzw. Zyl inderlaufbuchsen .

    e Z u r Prfung des Kompressionsdruckes sol l d e r Motor betriebswarm sei n . Smtl iche Zndkerzen rausdrehen , Kompressionsdruckprfer nach Bedienungsanle i tung ansch l ieen .

    e Hochspannungsle i tung von der Zndspu le am Zndvertei ler abziehen und gegen Masse legen .

    e Von zweitem Mann Gaspedal vol l durchtreten lassen , Gaspedal whrend d e r ganzen Prfung mit F u festhalten .

    e Anlasser s o lange bett igen , b is kein Druckanstieg mehr vom Megert angezeigt wird . Prfwert des Zyl i nders not ieren.

    e Nacheinander smtl iche Zyl i nder prfe n , m i t Sol lwert verg le ichen .

  • Stru ngstabe l le Moto r

    Wen n der Motor n i cht anspr i n gt , Fe h le r systematisch e i n kreisen . Dami t de r Motor berhau pt anspri n gen kan n , m ssen i m me r zwei G r u ndvoraussetz u n gen e rf l l t se i n: Das K raftstoff-Luftgemisch m u b is i n d ie Zyl i nder ge langen , der Zndfunke mu an den Z n d kerzen vorhanden se i n . Als e rstes ist desha lb i m mer zu prfe n , ob berhaupt K raftstoff gefrdert w i rd . Wie man dabe i vorgeht , s teht auf Seite 38 u nd in der Strungstabe l le . ,Verg aser'' .

    Um festz uste l len , ob e i n Zndfu n ke vorhanden ist , Hochspan n u n g skabe l aus der M i tte der Zn dverte i l e rkappe herauszie hen und i m Abstand von etwa 10 m m gegen Masse ( M otor) ha l ten . Von H i l fspe rson Motor starten lassen .

    Achtung: Be i e i ne r Transistor-Zndanlage (nachtrg l icher E inbau) Zndkabel n icht mit der Hand festhalten . Gegebenenfa l ls eine isol ierte Zange bentzen oder Kabel mit Klebeband entsprechend befestigen .

    Wenn e in Zndfunke berspri ngt, Zndkerzen herausschrauben , i n Zndkerzenstecker stecken und einzeln gegen Masse halten . Von H i lfsperson Motor starten l assen . Wenn ke in Zndfunke berspringt, Fehler nach Tabel le aufspren .

    Achtung: Be im Aufstec ken der Zndkabe l Zndfo lge beachten : 1 - 3 - 4 - 2. Verte i lerkappe abnehmen , auf dem Zndve rte i l e rgehuse ist eine Kerbe e i ngesc h lagen . Wen n d i e Ve rte i le rkappe aufgesetzt w i rd , bef i ndet s i c h ber der Ke rbe i n der Verte i lerkappe das Zndkabel f r Zyl i nder 1 . Es fo lgen - entgegen dem U h rze igers i n n , wenn man auf die Verte i l e rkappe in Fah rt r ichtung sch aut - die Zndkabel f r Zyl i nder 3 - 4 - 2.

    Beim Messen der Span n u n g an K lemme 15 der Z ndsp u le m i t e i nem Vo ltmeter ist z u r Ve rme idung von Hoc hspann u ngsbe rsch lgen fo lgendermaen vorzu gehen:

    e Voltmeter an K lemme 1 5 der Zndspu le u n d.an M asse ansc h l ieen.

    e Zustz l i che Le i t ung von Klemme 1 der Z ndspu le an M asse legen .

    e An lasser bett igen und E i ngangsspan n u n g whrend des Startvorgangs m it Vo ltmeter messe n .

    e Die Span n u n g m u m i n destens 9 Vo lt bet ragen . Z u r berprfu n g des Verte i ler lufers m i t Entstrte i l f r Rad ioem pfang w i rd ein Ohm meter bent igt .

    Ohmmeter nach Abbi ldung ansch l ieen . Der Widerstand sol l 4,0 - 6,0 kQ betragen.

    Auf d ie g leiche Art wird der Widerstand des Zndkabels einsch l ie l ich des Zndkerzensteckers geprft . Der Widerstand je Zndleitung e insch l ie l ich des Zndkerzensteckers sol l ohne R adio 1 0 ,4 und mit Radio 6 1 ,4 kOhm betragen .

    25

  • Stru ngstabelle Motor Bedienungsfehler beim Starten

    Starten mit Choke: Bei Temperaturen unter + 1 5 oc : Startknopf ganz heraus

    ziehen. Kein Gas geben. Nach dem Start Siartknopf bis zur Raste einschieben. Mit zunehmender Erwrmung Startknopf ganz einschieben.

    Bei Temperaturen ber + 1 5 oc : Startknopf ganz herausziehen und bis zur Raste zurckschieben. Dann wie oben verfahren.

    Bei strengem Frost: Gaspedal vor dem Starten einmal vol l durchtreten und wieder loslassen, dann Starterzug ziehen.

    Bei warmem Motor: Whrend des Startvorgangs Gaspedal langsam niedertreten . Starterknopf nicht gezogen.

    Bei heiem Motor: Gaspedal ganz niedertreten , Anlasser bettigen.

    Strung: Der Motor springt sch lecht oder gar n icht an

    Ursache

    Kein Zndfunke vorhanden . Vertei lerkappe feucht, verschmutzt

    Risse in der Vertei lerkappe, Brandkanle

    Schleifkohle in der Zndvertei lerkappe abgenutzt

    Unterbrecherkontaktabstand zu gro bzw. zu klein

    Unterbrecherkontakt abgebrannt

    Verteilerlufer defekt

    Widerstand des Vertei lerlufers zu hoch

    Widerstand in Zndkerzenleitung/Zndkerzenstecker zu hoch

    Zndkerzenstecker in falscher Reihenfolge aufgesteckt

    Zndkerzen wegen zu vieler Startversuche na

    Zndkerzen auen feucht und verschmutzt

    Leistung der Zndspule zu gering

    Zu geringe Spannung an Klemme 1 5 der Zndspule (mindestens 9 Volt)

    Zndspule gerissen, Brandkanle

    Spannungsverlust durch Berhrung elektrischer Ansch lsse bzw. Leitungen mit Schluchen des Motors

    Zndzeitpunkt grob verstel lt

    Anlasser dreht zu langsam

    Venti lspiel falsch

    Kompression schlecht

    26

    Starten mit Startautomatik: Bei kaltem Motor : Gaspedal einmal durchtreten und wieder

    loslassen, Kupplung treten , Zndung einschalten, starten , kein Gas geben. Sofort losfahren . Nur be i strengem Frost ca. 30 Sekunden warmlaufen lassen.

    Bei warmem Motor: Whrend des Anlassens Gaspedal schnel l durchtreten und Vol lgasstel lung beibehalten . Nach dem Anspringen Gaspedal loslassen.

    Bei heiem Motor: Vor dem Anlassen Gaspedal ganz n iedertreten und Vol lgasstel lung beibehalten - nicht pumpen.

    Abhi lfe

    Vertei lerkappe rein igen und trocknen, innen mit Zndspray einsprhen

    Vertei lerkappe ersetzen

    Schleifkohle erneuern

    U nterbrecherkontaktabstand berichtigen

    Unterbrecherkontakt erneuern

    Vertei lerlufer erneuern

    Vertei lerlufer auswechseln

    Zndleitung/Zndkerzenstecker erneuern

    Zndkerzenstecker nach Zndfolge 1 -3-4-2-aufstecken

    Zndkerzen trocknen

    Zndkerzen rein igen, trocknen, S i l ikonschutzkappe auf Zndkerze und Stecker schieben

    Elektrische Leitungen an der Zndspule auf festen Sitz und guten Kontakt prfen

    Batterie laden, gute Masseverbindung zwischen Batterie und Aufbau bzw. Getriebe und Aufbau herstel len. Spannungsverlust zwischen Batterie, Lichtschalter, Zndanlaschlo bzw. Klemme 1 5 beseitigen.

    Zndspule erneuern

    Elektrische Leitungen richtig fhren

    Zndzeitpunkt korrig ieren

    Batterie laden, in der kalten Jahreszeit Winterl einf l len . Anlasser berprfen

    Venti lspiel korrigieren

    Venti lspiel einstel len, Motor berholen

  • Motor-Schmierung

    ldruckschalter konisches Gewinde: 1 2 Nm, mit Dichtungsm ittel e insetzen; mit Dichtring : 25 N m

    l mestab __ __ .,. Mengend i ffere nz m i n . - m ax. 1 L i ter

    lwanne -----------' vor der Montage D ic htf lche re in igen

    lsblaschraube 30 Nm D icht r i ng ersetzen

    ----- Dichtung i m Verschlu deckel be i Beschd i g u ng ersetzen

    Nockenwel lenrad Ste l l u ng be im E in bau des Za hn r i emens beac hten

    lfi lter mit Span n band .l.sen , E i n bau h i n weise auf dem Olf i l ter beachten

    r:\ >; '

    nach dem Ausbau der Abdeckung K h l m itte lpumpe m it 2 Schrauben wieder festz iehen , da sonst Kh lm itte l aus l uft

    1t-- Schraube fr lwanne "ft' l nnensechskantschraube 8 Nm

    Au ensechskantschraube 20 Nm

    117 - 2301

    Achtung: Bei Montage der Olwanne bei e ingebautem Motor s ind beide Auensechskantschrauben im Bereich Dichtf lansch Schwungradseite durch lnnensechskantschrauben N 0 1 4 703 2, Federscheiben N 0 1 2 226 5 und Unterlagen 056 1 03 61 5 zu ersetzen und mit 8 Nm festzuziehen .

    27

  • Riemenscheibe ----------- , zusa m m en m it Zahnr iemensche ibe ausbauen . Ste l l ung be i m E i n bau d es Zahnr iemens beac hten

    lpumpe -----n u r kom plett e rsetzen

    Dichtung - .".".,

    25 N m --8

    Dichtr ing __ __J Sauglei tung Befest igungsschrau ben : 10 Nm mit Sicheru ngsmittel D6 einsetzen

    Sicheru ngsblech seit 1 1 . 79 entfal len

    vor Ei nbau D ichtl i ppen und ueren Rand le icht e in len

    lpumpe aus- u nd einbauen

    Ausbau

    e Motorl ab lassen . e Sch utzhau be f r Zah n riemen ausbauen . e Kei l r iemen ausbauen, s iehe Seite 1 3 1 . e Zahnr iemen ausbauen, s iehe Seite 1 6 . e Ke i l - u nd Zah n riemensche ibe zusammen abneh men . e lansau g roh r von lpu mpe absch rau ben . e lpu mpe absch rauben u n d komp lett e rsetzen.

    28

    Einbau

    e Dichtung fr l p u m pe erneuern . lpumpe ansetzen , Schrau ben fr l p u m pe m it 10 ,0 N m (1 ,0 m kg) festziehen .

    Achtung: Es gibt seit 3 . 77 zwei verschiedene Dichtungen . Beim Kauf Fahrgestel lnummer angeben. Bei der Paarung alte Dichtung neue Olpumpe kann sich kein Oldruck aufbauen .

    e Di chtu n g fr lansau g ro h r erneuern , l ansaug roh r ansch rau ben .

    e lwan ne e i n baue n . e Zah n riemensche ibe ei n bauen . Achtung: Auf richtige Stel lung von Za hnriemenscheibe und Nockenwel lenrad achten, siehe Seite 16.

    e Zah n riemen span nen , siehe Seite 1 6 . e Ke i l r iemen e i n bauen u n d span nen , s iehe Seite 1 3 1 . e Sch u tzhaube an bauen . e Motorl auff l len . e Nach P robefah rt l p u m pe auf D ichti g ke i t p r fe n .

  • lfi lte rwechsel

    A l l e 1 5 000 km so l l das l f i l ter (e rstma ls nach 1 000 k m ) ausgewec hselt werde n . D i e Werksttten be n u tzen z u m Lsen des l f i l ters ein Span n ban d . Steht d i eses n i ch t zur Verf g u n g , kan n das l f i l ter auch m it e i nem Lede rr iemen gelst werden . Festgezogen w i rd das l f i l ter n u r vo n Hand .

    e Dichtf l che am Motor re i n igen . e G u m m i d i cht r ing le icht e i n len . e Neues l f i l ter von Hand e i n d rehen u nd festz iehen . e Be im E i n bau H i nweise auf dem lf i l ter beachten , nach

    e iner P robefah rt kontro l l i e ren , ob am lf i l ter l ausluft . Gegebenenfa l l s l f i l te r n achziehen .

    lwanne aus- und e inbauen/ D ichtung fr lwanne ersetzen Ausbau

    Wagen aufbocke n , Motor l ab lasse n . e Sc h rauben f r d i e lwan ne lsen , lwanne abne hmen .

    E i n b a u

    e D ich tun g f r lwan ne o h ne D icht u n gsm ittel ansetzen . e l nnensechskantschrauben f r lwanne mit 0 ,8 mkg

    (8 Nm) festz iehe n , Auensechskantsch rauben mi t 2 ,0 mkg (20 N m ) . I m Bereich D ichtflansch/Schwungradseile lassen sich die Auensechskantsch rauben schlecht ansetzen . i n diesem Fal l beide Auensechskantschrauben (Et . -Nr . N 0 1 4 703 2) , Federscheiben (Et . -Nr . N 0 1 2 226 5) und U nterlagen (Et . -Nr . 056 1 03 6 1 5) ersetzen .

    lab lasc h ra u be m it 3 ,0 m kg (30 N m ) festz iehen . e l auff l l e n . Auf dem l pe i l stab befi nden s ich zwei

    Mark ieru ngen . Die Mark ieru ngen weisen auf die l m e n g e i m M o t o r h i n . D ie Mengend iffe renz zwischen der min .- und max.-Marke betrgt 1 L i ter.

    Nac h Pro befah rt lwan ne auf D ich t igke i t prfe n , eventue l l Sch rau ben nachzie hen .

    ldruck berprfen

    e ldruckschalter ausbauen .

    e Anste l le des ldruckschalters geeig netes Manometer i n d e n Zyl i nderkopf ei nsch rau ben .

    e Moto r starten , D rehzah l l angsam a u f 2000/m i n erhhen . Bei e i ne r ltem perat u r von 80 C u n d e iner Moto rd rehzah l von 2000/m i n so l l der ld ruck m i ndestens 2,0 bar (2 ,0 at ) betragen .

    e ldrucksch alter m i t D ichtu ngsmi ttel u nd neuem Dichtr i ng e i nsetzen , Schalter vors icht ig festz iehen .

    e Liegt der ldruck bei der Messung u nter dem angegebenen Wert, ist das ein H i nweis auf versch l i ssene Kurbe lwe l len I ager.

    29

  • Die dynamische ldruckkontrolle

    Seit August 1 982 ist de r VW GOLF/JETTAISCI ROCCO mit einer dynamischen ldruckkontrol le ausgerstet. Das heit, die ldruckkontrol le erfolgt in Abhngigkeit von der MotordrehzahL Liegt die Motordrehzahl unter 2000/min und sinkt gleichzeitig der Oldruck unter 0,3 bar, so bl inkt die Warnleuchte fr Oldruck am Armaturenbrett . Bei einer Motordrehzahl ber 2000/min mu der Oldruck mindestens 1 ,8 bar betragen, sonst b l inkt wiederum die Warn leuchte auf und der Summer ertnt. Bl inkt whrend der Fahrt die 01-Warnleuchte und der Summer ertnt, so kann dies folgende Ursachen haben:

    1 . Olstand zu niedrig 2. Strung in der Elektrik von Schalter und Warnleuchte 3. Olpumpe frdert n icht 4. Lager der Kurbelwelle defekt

    Stru ngstabelle lkreislauf

    Strung Ursache

    Kontrolleuchte bl inkt n icht e Oldruckschalter 0,3 bar nach Einschalten der Zndung (braune Isolierung) defekt

    Kontrol l icht verl ischt n icht nach Anspringen des Motors

    Leuchtdiode defekt e Strom zu Schalter unterbrochen ,

    Kontakte korrodiert e Steuergert defekt

    e 01 sehr warm

    e Oldruckschalter schadhaft e Oldruck zu gering

    Kontrolleuchte bl inkt whrend e Oldruck zu gering der Fahrt, Summer ertnt e Oldruckschalter 0,3 bar defekt

    Zunchst also sofort den Motor abstel len und den Olstand kontrol l ieren, gegebenenfal ls 01 nachfl len . Ansch lieend Motor starten und im Leerlauf drehen lassen - bei starken Motorgeruschen , Motor sofort abstel len und Fahrzeug abschleppen lassen . Treten keine Motorgerusche auf und die Kontrol lampe bl inkt n icht bei Leerlaufdrehzahl , Motordrehzahl auf ber 2000/min erhhen . Wenn nun die Leuchte n icht bl inkt und der Summer n icht ertnt, kann die Fahrt fortgesetzt werden .

    Falls der Summer ertnt und die Leuchte bl inkt , Oldruckschalter prfen, siehe unter "Strungstabel le Olkreislauf" . War der Olstand jedoch in Ordnung und die Oldruckschalter beziehungsweise Zuleitungen auch, keinesfal ls weiterfahren , sondern Fahrzeug abschleppen lassen.

    Abhilfe

    Zndung einschalten, Leitung vom Oldruckschalter abziehen und gegen Masse halten . Wenn Leuchtdiode bl inkt , Schalter ersetzen. Leuchtdiode mit Voltmeter prfen Anschlsse prfen

    Steuergert ersetzen . Das Steuergert sitzt h inter der Abdeckung fr den Geschwindigkeitsmesser im Schalttafeleinsatz

    Unbedenklich, wenn Kontrol l icht beim Gasgeben verlischt, andernfal ls Schalter auswechseln Schalter auswechseln Druck nach Vorschrift prfen

    Druck nach Vorschrift prfen E lektrische Leitung fr Schalter berprfen, s iehe oben.

    e Oldruckschalter 1 ,8 bar (weie Isol ierung) defekt

    Motor starten, Drehzahl auf ber 2000/min erhhen, Leitung vom Oldruckschalter abziehen (n icht gegen Masse halten) . Wenn nun die Leuchtdiode bl inkt und der Summer ertnt, Schalter ersetzen .

    Zu niedriger Oldruck

    30

    e Zu wenig 01 im Motor e Olpumpe defekt e Lagerschaden

    Olstand prfen Olpumpe prfen Motor demontieren

  • Motor-Khlung

    Khlmittelregler bis 7.78 ffnungsbeginn ca 87 Ende ca. 1 02 ffnungshub mind. 7 mm ab 8.78 ffnungsbeginn ca. 92 Ende ca. 1 08 ffnungshub mind. 7 mm Einbaulage: Entlftungskerbe bzw. -venti l nach oben

    1 9-01 3

    Achtung: Seit 1 0 .81 werden Schlauchverbindungsstellen mit Federbandschel len gesichert . Zur Mon-tage werden die beiden Nasen der Schelle mit einer Universalzange oder der Schlauchklemmenzange 798-5 von HAZET zusammengedrckt. Bisherige Schraubschel len drfen nicht durch Federbandschellen ersetzt werden, da Dichtigkeit und Festsitz sonst nicht sichergestel lt s ind.

    Dichtring fr Khlmittelpumpe bei Undichtigkeiten und Beschdigungen ersetzen

    Khlmittelpumpe auf leichten Lauf der Welle prfen. Bei Beschdigungen und Undichtigkeiten Khlmitte lpumpe komplett ersetzen

    . Schraube fr Abdeckblech 1 0 Nm

    Zahn riemen

    31

  • K h ler- Frostsc h utzm itte l

    Acht u n g : Die K h lan lage w i rd vom VW-We rk ganzjhr ig m i t e iner M i sc h u ng aus Wasse r u n d VW-K h le rfrost- u nd Ko rros ions-Sc h utzm ittel G 1 1 gef l lt . G 1 1 ve rh i ndert Frost- und Korros ionsschde n , Kal kan satz u n d hebt auerdem d ie S iedetem perat u r des Wasse rs an.

    Deshalb mu das K h l system u n bed ing t ganzjh r ig m i t K h lerf rost- u n d Korros ions-Sc h utzm ittel gef l l t se i n . Besonders i n Lndern mit t rop ischem K l i m a t rgt das K h l m i tte l d u rch d e n hheren Siede p u n kt b e i hoher Be last u n g des Motors z u r Betr iebss icherhe i t be i .

    B is Oktober 75 hatte der Golf/Sci rocco e i nen weggebauten Ausde h n u n gsbehlter. Ab Oktober 75 bef i ndet s ich der Ausdehnungsbehlter d i rekt am K h le r. Dad u rch ndern sich die Fl lmengen des Khlers.

    Empfoh lene Mischungsverhltn isse

    Khler mit Khler mit

    Frostschutz bis

    weggebautem Ausgleichbehlter

    G 1 1

    2 ,6 I 3,25 1

    Wasser

    3,9 I 3,25 1

    *) Fr Lnder mit kaltem Kl ima

    eingebautem Ausgleichbehlter

    G 1 1

    1 ,8 I 2 ,25 1

    Wasser

    2,7 I 2,25 1

    ln der Regel gengt in unseren Breiten e in Frostschutz b is -25 C . Vor a l lem vor Beg inn der kh leren Jahreszeit sollte d ie Khlf lssigkeit geprft werden , i nwieweit der Frostschutz gesichert ist . Zur Prfung wird eine Spindel benutzt , die sofort den Bereich des Frostschutzes anzeigt ( Bedienungsanleitung beachten) .

    Acht u n g : Ein hherer Ante i l als 60 % Kh lmitte lzusatz in der Khlf lssigkeit verm indert den Frostschutz.

    Kh lmitte lstand prfe n

    Der K h l m ittelstand sol l te i n rege l m igen Abstnden etwa a l le v ier Woc hen - geprft werden , z u m i ndest aber vo r jeder g reren Fah rt .

    Bei kal tem Motor mu der F l ss i gke i tsstand im Ausgle ichbehlter zwischen den m i n .- und max.-Mark ieru ngen zu se hen se i n . Bei warmer Masch ine sol l s ich der K h l m ittelstand dar ber abze ichnen . Bei Fah rzeugen ohne Ausg le ichbehl ter b is zur Mark ieru n g im K h ler.

    e Kaltes K h l m i tte l n u r bei kaltem Motor nachf l len , u m Motorschden zu verme iden .

    e Zum Nachf l len - auch i n der warmen Jah resze i t - n u r e ine M isc h u n g vo n Ori g i n ai-VW-K h le rf rostsch utz G 1 1 u n d sau berem kalkarmem Wasse r ve rwenden .

    Ac htu n g : Versc h l u decke l n icht bei h e i e m M o t o r ff n e n . Verbr h u n g sgefah r !

    32

    K h l m ittel wechsel n

    Das Khlmittel mu nur nach Reparaturen am Khlsystem, bei denen das Khlmittel abgelassen wurde, erneuert werden. E in Wechsel im Rahmen der jhrl ichen Wartung ist n icht vorgesehen. Fal ls bei Reparaturen der Zyl inderkopf, d ie Zyl inderkopfd ichtung, der Khler, der Wrmetauscher oder der Motor ersetzt werden, mu die Kh lflssigkeit auf jeden Fall ersetzt werden. Das ist erforderl ich, weil sich die Korrosionsschutzantei le in der E in laufphase an den neuen Leichtmetallte i len absetzen und somit eine dauerhafte Korrosionsschutzschicht bi lden. Bei gebrauchter Khlf lssigkeit ist der Korrosionsschutzantei l in der Regel nicht mehr gro genug, um eine ausreichende Schutzschicht an den neuen Tei len zu bi lden.

    Achtung : Abgelassene Kh lflssigkeit darf n icht wiederverwendet werden. Khlf lssigkeit ist g iftig und darf n icht e infach weggeschttet oder dem Hausml l mitgegeben werden. Gemeinde- und Stadtverwaltungen informieren darber, wo sich die nchste Sonderml l-Sammelste l le befindet.

    Ablassen

    e Heizreg u l ie rung am Armat u re n b rett vo l l ffnen ( He i zung auf " he i" ) .

    e Versch l u am Ausg le ich beh l ter bzw. Kh ler abnehmen.

    e K h l m ittel be r u nteren Sch lauch (Pfe i l ) am K h le r ablassen .

    e K h l m itte l auffan gen , da es w iederverwe ndet werden kan n.

    Auff l len

    e Unteren Sch lauch am K h le r aufstec ken und m i t Sc h lauc hsche l le befest igen .

    Knopf f r He iz reg u l i e rung vo l l ffne n .

    e K h l m i t te l b i s zu r " m i n "-Mark ie rung a m Ausg le i chbeh l ter auff l l e n . Be i Fah rzeugen ohne Ausg l e i chbeh l ter b is zur " m i n " - M a rke im K h l e r.

    e Ausg le ich beh l ter bzw. Kh le r versch l ieen und M otor l aufen l assen , b is der E lekt ro l fter e i nschaltet .

    e K h l m itte lstan d p rfen und gegebenenfal ls b is z u r Mark ie ru n g - zwischen m i n . u n d max. - ergnzen. Bei Fah rzeugen ohne Ausg le ich behlter: b i s zur Mark ierung i m K h ler .

  • K h lmittelreg ler aus- u n d ein bauen

    Ausbau

    e Khlmittel ablassen und auffangen . e Khlmittelf lansch abschrauben und zur Seite legen , s ie

    he Seite 3 1 .

    e Kh lmittel reg ler herausnehmen.

    Einbau

    e Dichtri ng ersetzen . e Khlmittelregler so e insetzen , da d ie Entlftungskerbe

    nach oben zeigt.

    Kh lm ittelf lansch anschrauben . Kh lmittel auff l len . e Motor laufen lassen bis der Kh lm ittel reg ler ffnet. Dek

    keldichtung auf Dichtigkeit prfen , eventuel l Kh lm ittelstand ergnzen .

    K h lmittelregler prfen

    e Khlmittelregler ausbauen , Regler im Khlmittelbad (Mischung aus Wasser und Frostschutzmittel ) erwrmen.

    Khlmitteltemperatur mit e inem Thermometer kontrol l ieren . Regler-Offnu ngsbeg inn bei ca. 87 C , se it August 78: ca. 92 C . Offnungsende be i ca . 1 02 C , se i t August 78 : ca . 1 08 C . Offnungshub m ind . 7 m m

    Achtung : D e r neue Regler darf n icht i n b isher ige Fah rzeuge e ingebaut werden .

    ,.. .... , I I I I I I

    t-1 : : I u I

    JH_ ' 1 1 1 I I e i I I I I I '-- I

    I I I I

    ,J

    0

    b ---.-j

    e Vor Erh itzen des Reg le rs M a " a " messen.

    e N ach Erh itzen des Reg le rs auf 1 00 C mu Ma " b " gegenber M a " a " u m m i ndestens 7 m m g rer se in .

    Geber fr K h lmitteltemperaturanzeiger aus- u nd ein bauen

    e Batterie-Massekabel abnehmen. e Der Geber befi ndet sich im Kh lmittelf lansch . Kabel von Geber abziehen , Geber herausdrehen . e Beim E inbau beachten : Temperaturgeber mit 1 0 Nm fest

    ziehen . Kabel aufstecken , Batterie ansch l ieen , Kh lmittelstand kontro l l ieren, gegebenenfal ls nachf l len .

    K h lm ittelpumpe aus- u n d ein bauen Dichtring ersetzen

    Ausbau

    e K h l m ittel ablassen . e Sch u tzhaube f r Zah n riemen ausbauen . e Sch rau ben f r Abdeckblech u n d Kh l mi ttel p u m pe

    lsen .

    e K h l m i ttel p u m pe lsen u n d so schwe n ken, da s ich der Zah n riemen vom Nockenwe l len rad abneh men lt .

    e K h l m itte lpu m pe absch rauben u n d m i t D ichtr i ng herausneh men .

    Einbau

    K h lmitte lpumpe bei Und ichtig keiten bzw. beschd igtem D icht ing m i t neuem Dichtr ing e insetzen , Abdeckblech ansetzen und Schrauben f r K h lm itte lpumpe e inschrauben,

    e Zah n riemen auf K h l m i ttel p u m pen- u n d Nockenwel-len rad sch ieben.

    Achtung: Auf richtige Stel lung von Nockenwellenrad und Riemenscheibe fr Kurbelwel le achten, s iehe Seite 1 6.

    e Zah n riemen span nen , s iehe Seite 1 6 . e Schu tzhau be mont ieren . e Kh l m i ttel auff l len . e Nach Probefah rt Ansch l sse auf Dichti g ke i t p rfen ,

    K h l m i ttelstand berprfen .

    33

  • Khler aus- und ei nbauen

    Ausbau

    e Khlmittel ablassen und auffangen. e Elektrische Stecker vom Thermoschalter seit l ich am Khler

    und vom Lftermotor abziehen .

    e Khlmittelschlauch oben und unten vom Khler abnehmen. e Verbindungsschlauch zum Ausgleichbehlter abnehmen,

    fal ls vorhanden.

    e Halterungen fr Khler oben abnehmen und unten l inks und rechts abschrauben, Khler herausnehmen.

    Achtung: Seit 8 .81 genderte Khlerbefestigung. Oben am Khler 2 Halter abschrauben und Khler mit Lfter nach oben herausheben.

    Als Ersatztei l wird nur noch die neue Khlerausfhrung gel iefert.

    Einbau

    e Verschlissene Gummi lager erneuern , Khler einsetzen. e Khler anschrauben und Halterungen oben einhngen .

    Seit 1 .81 Khler unten in die Aufnahmetrichter einhngen und oben l inks und rechts anschrauben.

    Khlmittelschluche unten und oben aufschieben und mit Schellen sichern .

    e Elektrische Stecker auf Lfter und Thermoschalter aufschieben.

    Khlmittel auffl len. e Nach Probefahrt smtliche Anschlsse Khler/Khlmittel

    schlauch auf Dichtigkeit berprfen.

    Nachtrglicher Einbau eines neuen Khlers in Fahrzeuge bis 1 2.80

    Linke und rechte Bohrung so anreien, da der Aufnahmetrichter mit dem Quertrger h inten abschl iet.

    Blocklnge des a b Khlers in mm in mm in mm

    430 1 0 498

    34

    e Lcher (0 = 1 1 ,5 mm) unten in den Quertrger bohren und Aufnahmetrichter in die Bohrungen einsetzen.

    Lfterring und Lfter auf neuen Khler umbauen . Gummiunterlagen auf die Zapfen am Khler schieben und

    Khler in die Aufnahmetrichter einsetzen .

    Halter in den Khler einsetzen. Khler oben an den Schlotrger ansetzen und Bohrungen anreien .

    e 2 Lcher (0 = 6,5 mm) in Schlotrger bohren. e Halter mit Sechskantschrauben, Unterlegscheiben, Feder

    scheiben und Sechskantmuttern am Schlotrger befestigen.

    Khlsystem prfen

    Prfen

    Undichtigkeiten im Khlsystem und die Funktion des berdruckventi ls im Khler-Verschlu knnen mit dem Prfgert VW 1 274 berprft werden.

    e Prfgert auf Khler-E infl lstutzen aufsetzen . M it der Handpumpe des Gertes einen berdruck von ca. 1 ,0 bar (at) er:eugen. Fl lt der Druck ab, undichte Stel le suchen und beseitigen .

    e Zum berprfen des berdruckventi ls im Khlerverschlu Prfgert auf Verschlu aufsetzen. berdruck mit der Handpumpe erzeugen. Bei einem berdruck von 0,9 - 1 , 1 5 bar (Versch ludeckei 1 71 1 21 321 A) bzw. 1 ,2 - 1 ,5 bar (Verschludeckel 1 71 1 31 321 B) mu das berdruckventil ffnen.

  • Strungstabelle K hlmitteltemperatur Strung: D i e Khlmitteltemperatur-Anzeige steht im roten Bereich, bzw. Warnleuchte bl inkt bei heiem Motor.

    Ursache

    Zu wenig Khlmittel im Kreislauf

    Khlmittelregler ffnet n icht

    Thermoschalter fr Elektrolfter defekt

    Khlmittelpumpe defekt

    Geber fr Khlmitteltemperaturanzeiger defekt

    Khlmitteltemperaturanzeige defekt

    Thermoschalter fr Lfter fr K h lm itte l F 1 8 4/78 schaltet n icht e in

    Batterie-Massekabel abklemmen. Leitungen am Thermoschalter abziehen und mit kurzer Prfle itung verbinden. Batterie-Masseband anklemmen

    Lfter. fr K h lm ittel V 7 Lfter fr Kh lm ittel V 7 luft luft n icht

    Thermoschalter fr Lfter fr K h lm itte l F 1 8 ersetzen . Ansch l ieend Motor warmfahren und solange im Leerlauf weiterlaufen lassen , b is Lfter fr K h lm itte l e inschaltet

    Lfter fr K h lm itte l V 7 defekt

    Prfleitung an den Leitungen des Thermoschalter-Ansch lusses n icht entfernen . Span n u n g am Plus-Ansch lu und am Masse-Ansch lu des Motors prfen. Am Plus-Ansch lu mu Prflampe leuchten , am Masse-Ansch l u darf Prflampe n icht leuchten

    Spannungs- Prflampe Prflampe prfung i . 0. leuchtet n icht leuchtet am

    am Plus- Masse-Ansch lu Ansch lu

    1 Lfter fr Leitungen K h lm ittel V 7 zwischen ersetzen Masse-Ansch lu

    des Motors und

    Fortsetzu n g : Thermoschalter sowie Thermo-schalter und Masse-Ansch lu am Lngstrger vorn l i n ks i nstandsetzen

    Abhi lfe

    Khler mu bis zur Markierung voll sein

    Prfen, ob Khler am Wasserkasten warm wird. Wenn n icht, Khlmittelregler ersetzen.

    Beide Anschlsse am Thermoschalter m it H i lfsleitung verbinden. Elektrolfter mu anlaufen. Wenn n icht, Thermoschalter ersetzen , vorausgesetzt Khlmittelregler, Khler und Khlsystem-Verschludeckel sind in Ordnung

    Khlmittelpumpe ausbauen und berprfen

    Geber berprfen lassen

    Anzeigegert berprfen lassen

    Unterbrechung in der rot/schwarzen Leitu ng von der Relaisp latte, Kontakt G 6 zum Plus-Ansch lu des Lfters fr K h lm itte l

    Spannung an Kontakt G 6 der Relaisp latte prfen

    Prflampe leuchtet I Prflampe leuchtet n icht

    Rot/Schwarze Leitung l nstandsetzen

    Relaisplatte m it Sicherungshalter hat U nterbrechung

    Span nung an Kontakt G 1 der Relaisplatte prfen

    Prflampe leuchtet I Prflampe leuchtet n icht

    Relaisplatte mit Siehe- I rungshalter ersetzen U nterbrechung in der roten Leitung zwischen den Kontakten H und G an der Relaisplatte

    Spannung an Kontakt H an der Relaisp latte prfen

    Prflampe leuchtet I Prflampe leuchtet n icht

    Rote Leitung Re laisplatte mit i n standsetzen Sicherungshalter

    ersetzen

  • Die Kraftstoffanlage Zur K raftstoffan lage zh len der K raftstoffbe h lter , d i e K raftstoff le i tungen , d ie K raftstoffpu m pe u n d der Vergaser.

    Bis zum Mal 1 975 wurde der Solex-Vergaser 34 PICT-5 eingebaut, anschlieend kam der Solex-Vergaser 31 PICT-5 zum Einsatz. Fr den 1 ,3 I-Motor ist der 34 PIC Vergaser im Einsatz. Die Unterschiede der beiden Vergasertypen bestehen vor allem Im Durchmesser des Lufttrichters und in der Dsenbestckung. Neu ist fr al le Modelle seit August 79 der Starterzug anstelle der Startautomatik.

    Achtung: Bei Motoren mit abgasbeheiztem Ansaugrohr hat seit Mai '82 zwischen dem Gummi-Zwischenflansch und dem Ansaugrohr anstel le der 4 mm dicken Wrmeschutzdichtung ein Wrmeabweisblech in Verbindung mit einer 2 mm dicken Wrmeschutzdichtung eingesetzt. Im Reparaturfall ist die 4 mm dicke Dichtung gegen das Abweisblech und die 2 mm dicke Dichtung auszutauschen.

    Der K raftstoffbeh lter l iegt h i nten unter dem Laderaum . Der jewe i l ige K raftstoffvo rrat w i rd dem Fah re r d u rch e i ne K raftstoffuhr angeze igt . D u rch e i n Ent l ft u n gssystem w i rd der Tan k be l ftet.

    Der Vergaser Der von der Kraftstoffpumpe gefrderte Kraftstoff ge langt ber das geffnete Schwimmernade lvent i l i n d ie Schwimmerkammer. Je nach Kraftstoffstand ste igt oder s i n kt der Schwimmer. Im hchsten Pu n kt wird be r Schwimmer und Schwimmernadelvent i l der Kraftstoffzuflu u nterbrochen .

    Hauptdsensystem

    Die Hau ptd se befindet s ich zwischen Schwimmerkammer und Mischrohrschacht Sie ist von auen zugng l i ch , wen n vorher d ie Versch l u schraube an der Schwimmerkammer herausgesch raubt wird. Die Luftkorre ktu rdse ist oberhalb des Mischroh rschachtes e ingesc h raubt und mit dem Mischrohr fest verbunden . Der Kraftstoff f l iet aus der Schwimmerkammer d u rch d ie Hau ptdse in den Mischroh rschacht und f l lt d iesen b is zum festgelegten N iveau . Durch d e n Unterdruck wird Kraftstoff a u s d e m Austrittsarm angesaugt und gelangt in die M ischkammer. ber die Luftkorrekturd se wird Luft angesaugt, d ie sich d u rc h d ie k le i nen Boh ru ngen des Mischroh rs mit dem nachfl ieenden Krattstoff vermischt . D ie Luftkorrektu rd se ste l lt s icher, da ber den ganzen Drehzah lbereich das Kraftstoff luftgemisch entsprechend den motorischen Erfordern issen korrig iert wird. Leerlauf- und Zusatzgemischsystem

    Der Kraftstoff fr den Leerlaufw i rd h i nter der Hauptdse aus dem Mischrohrschacht entnommen und ge langt zunchst d u rch e ine Boh rung in e ine Querboh ru ng , d ie be r dem Kraftstoffn iveau l iegt . Von h ie r te i l t s ich der Kraftstoff i n zwe i Kanle . i n d e m e i n e n Kanal wird der Kraftstoff zunchst von der Leerlaufdse dos iert und mit der ber die Leerlaufluftbohrung e intretenden Luft vermengt. Dieses Kraftstoff luftgemisch ge langt abwrts i n e ine Bohrung , dere n Querschn itt d u rch d ie Umluft-Regu l ie rschraube bestimmt wird.

    36

    Beim Motorst i l lstand verh indert das e lektromagnet isch gesteue rte Abschaltvent i l den Austritt des Leerlauf- u n d Zusatzgemisches u nterha lb der Drosse l klappe. Dad u rch wird e i n Nachd iese ln des Motors u nterbunden . Erst m it dem E inschalten der Z ndung ffnet das Vent i l und g i bt den Weg des Leerlaufgemisches fre i .

    bergangssystem

    Vier bere inander l iegende k le ine Boh rungen oberhalb der gesch lossenen Drosselklappe d ienen der Verbesseru ng des berganges vom Leerlauf- auf das Hauptdsensystem. D iese bergangsbo h rungen beziehen das Kraftstoff l uftgemisch aus der Kanalf h rung des Leerlaufsystems. Um der Vergaservere isung vorzubeugen , i s t der Te i l lastkanal e lektr isch beheizt.

    Anreicherungssystem

    Der Vergaser hat zwe i An re icherungssysteme, d ie in i h re r Wirkungsweise e inander g l e i c h s i n d . Seide Systeme sorgen fr e ine Anre icheru n g des Kraftstoff luftgemisches be i Vo l l last, u m d ie Hchst le istu ng des Motors zu ermg l i chen . Erst wen n der Unterdruck im Lufttr ichter seh r stark ist, tritt zustzl icher Kraftstoff aus dem Anre icherungssystem aus . Wh rend der Warmluftphase wi rd das Kraftstoff luftgemisch ber den Choke angere ichert.

    Beschleunigungssystem

    Die Besch leun ig ungspumpe hat d ie Aufgabe, be im schne l len , pltzl ichen Gasgeben zustzl ich Kraftstoff e i nzuspritzen , der ausre icht, um den Ze itbere ich bis zum E insetze n des Hau ptdsensystems zu berbrcken . Der Pu mpenraum ist m it Kraftstoff gef l lt , der beim Saugh u b der Pum pe angesaugt wird. Die Menge des Kraftstoffzu satzes ist d u rch den Pu mpe n h u b festgelegt . D ie Menge des Zusatzk raftstoffes kan n e ingeste l l t werden . Bei sch lechtem bergang oder be i hohem Benzinverbrauch i st d ie Fun kt ion der Besch leu n igu ngspumpe (Membrane) beziehungsweise d ie E insp ritzmenge zu prfen .

    Startautomatik

    Die Startauto mat i k hat die Aufgabe, den Motor bei a l l en Te m pe rat u ren s icher anspr ingen zu lasse n . Wicht igstes Baute i l der Startauto mat i k ist die B i metal l sp i rale im Ke ram i kgehuse m i t der auf der We l le befest igten Starte rk lappe u nd der Stu fensche ibe .

    Vor dem Kal tstart w i rd das Gaspeda l einmal k u rz d u rchget reten . Dad u rc h w i rd d i e D rosse l k lappe geffnet. G le ichzeitig wird durch Anheben des Leer laufhebe ls d ie Stufensc he ibe und d ie Starte rk lappe (Lu ftk lappe) f re i . D u rch d ie Span n k raft der ka l ten B i meta l l feder i m Kera m i kgehuse w i rd d ie Starte rk lappe (auch L u ftk lappe) gesch lossen .

    Nach dem Z u rcknehmen des Gaspedals w i rd der Lee rlaufhebe l m it Ansch lagsc h raube d u rch d i e Rckzugfeder w ieder nach o be n bewegt, d ie Ansch lagsc h ra u be kommt auf e ine der oberen Rasten der Stu fensche ibe zu l i egen . Dad u rc h w i rd d ie D rosse l k lappe n icht ganz gesch lossen .

  • Der zur Startautomat i k gehrende Pu l l down hat d i e Aufgabe, d i e Starterk lappe u n m itte l bar nach dem Anspr ingen des M oto rs auf e i n best im mtes Spaltma aufzuziehen , u m e ine berfett u n g d e s Startgemisches zu ve rme iden . Die Ste ueru n g e rfo lgt d u rch U nterd ruck, der d ie P u l ldownMembrane anz ieht . ber e ine Zugstange wird d ie Starte rk lappe gegen die Span n u n g der B i metal lfeder auf e i n best i m mtes Spaltma e i ngeste l l t . ber d ieses Spaltma ffnet der Hebel fr den Wide-open-kick beim Durcht reten des Gaspedals d ie Starte rk lappe auf e i nen g reren Anste l l w i n ke l , u m f r d iesen Betr iebsbere ich e ine berfett u n g zu ve rh indern . M it z u n e h mender E rwrm u n g de r e lekt r isch beheizten B i meta l l feder lt die Sch l iekraft nach , so da d ie Anfett u n g des Gem isches ve rr i ngert w i rd . G le ichze i t ig m it der Starte rk lappe w i rd d ie Stufenscheibe verste l lt , der Ansch laghebel l iegt auf i m mer n ied r igeren Stufen auf. Bei norma ler Betr iebstem perat u r des Motors steht d ie Starte rk lappe se n k recht . l n d ieser Ste l l u n g der Starterk lappe kann der Ansch lag hebel d ie Stufenschei be n icht ber h ren , so da bei losgelassenem Gaspedal d ie D rosselk lappe d ie no rmale Lee r laufste l l u n g e i n n i m mt . Bei kaltem Motor bentigt d ie B i meta l l feder etwa 2-3 M i n uten , um d ie Starte rk lappe zu ffnen .

    Wartung

    Beim Tan ken aus Kan istern em pfieh lt es s ich , den Kraftstoff d u rch e inen sauberen Lappen zu f i ltern .

    Die Kraftstoffpum pe ist wartungsfre i , nur das in i h rem Oberte i l befind l iche Sieb so l l etwa al le 30 000 km herausgenommen und in Benzin gere in igt werden .

    Am Vergaser i s t ledig l i ch d ie Leerlaufe inste l l ung von Zeit zu Zeit zu berprfen und eventue l l zu bericht igen, u m Leerlauf u n d bergang des Motors d e r wech se lnden Witterung oder den rt l ichen Verhltn issen (Hhen lage) anzupassen . G le ichzeit ig so l lte man s ich vom Fu n kt ion ieren der Startautomatik berzeugen .

    nderu ngen an der vom VW-Werk vorgesehenen Grunde inste l l ung des Vergasers d u rc h Auswechseln von Dsen usw. bringen fast immer nur Nachte i le und sol lten auch im H inb l i ck auf d ie Abgasgesetzgebung u nterb le iben .

    Strungen in der Kraftstoffzufu hr

    B e i Stru ngen in der Kraftstoffzufu h r ist d ie Anlage in folgender Reihenfolge zu prfen :

    e Prfen , ob Kraftstoff im Behlter ist. e Kraftstoffsch lauch von Benzi n p u m pe am Vergaser l

    sen , Motor m it dem Anlasser ku rz d u rchdrehen und beobachten , ob aus dem Schlauch stowe ise Kraftstoff austritt (Vorsicht, Brandgefahr ! ) .

    Wird Kraftstoff gefrdert:

    e Hauptd se herausschrauben (siehe u nter Vergaser) . Luft dabei Kraftstoff aus der Schwim merkammer, Dse auf fre ien Durchgang p rfen .

    e Erweist s ich das Schwimmergehuse als leer: Schwimmernadelventi l auf freien Durchgang sowie Druck der Kraftstoffpumpe (0 , 2 - 0,25 bar bei 4000/min und abgeklemmter Rcklaufleitung) prfen .

    Wird kein Kraftstoff gefrdert:

    e Zule itu ng zur Kraftstoffpu m pe lsen . Luft dort Kraftstoff heraus, Kraftstoffpumpe au f Dicht igkeit prfen , eventue l l ausbauen und u ntersuchen .

    e Luft ke in Kraftstoff heraus, Kraftstoffleitung d u rchb lasen, Kraftstoffbeh lter ausbauen und re in igen .

    37

  • Vergaser PICT

    Achtung: Ab ca. Januar '82 hat beim Vergaser 34 P IC-6, Ersatztei le-Nummer 036 1 29 01 7 A, eine in der Schwimmerkammer vorn angeordnete Zusatz-Kraftstoff/Luftdse eingesetzt. Die bisherige seitlich am Vergaser angeordnete Zusatz-Kraftstoffdse sowie die Zusatz-Luftdse sind entfal len.

    Mark ieru ngen mssen fluchten

    Luftk lappenwelle auf Leichtgngigkeit prfen --------..

    Schrauben -..,.-----!1 g l e ichm ig anz iehen fm::t.:1

    Schwi mmernadelvent i l

    D i chtu ng -----c:::; ersetzen, D ichtung m i t g l e ichem Loch b i l d verwe n den

    Leerlaufeinstel lschraube Leer l a u fdrehza h l p rfen u n d e i n ste l l e n

    38

    Umluftabschaltvent i l 5 Nm m u be i m E i nschalten der Z n d u ng k l icken, bei a u sgebautem Vent i l m u d e r S t i ft erst c a . 3 - 4 m m h i n e i nge schoben werden

    E inspritzro hr E i n sp r i tz m enge prfen und e i n ste l l e n R ichtu ng d e s K raft stoffst ra h l s

    5 N m

    Zu satzkraftstoffdse

    '""M'"'="'" K a l t l ee r l a u fdrehza h l e i nste l l en

    Begrenzu ngsschraube D rosse I k Iappen Grundeinste l l u ng

    j 22 263 j

  • Vergaser aus- und einbauen Ausbau

    Bei Montagen am Vergaser grundstz l ich M asseband an der Batter ie abklemmen .

    Luftfi lter abnehmen . e Masseband zum Vergaser abziehen .

    e Gaszug - 1 0 - aushngen, S icherung - 1 1 - entfernen und aus dem Wider lager drcken. Steckraste n icht entfernen .

    e Elektrische Leitu ngen a m Umluftabschaltvent i l und f r Tei l lastkanalbeheizu ng (seit August 78) abz iehen .

    e Fal ls vorhanden: Kabel fr Startautomatik abziehen. e Bei Vergaser mit Starterzug : Starterzug abklemmen . e Klemmen fr Kraftstoffsch luche aufbiegen , Sch luche

    vom Vergaser abziehen .

    Unterdru c ksch lauch zum Z ndverte i ler abziehen . e M it gekrpftem Sch lssel 2 Muttern f r Vergaser ab

    schrauben , Vergaser abnehmen.

    e Ansaugffnung des Saugrohrs mit sauberem Lappen versch l ieen .

    Einbau

    e Vergaser aufsetzen und m it 2 Muttern befest igen . e Unterd ru c ksch lauch zum Z ndverte i ler aufsch ieben . Starterzug ank lemmen und e inste l len , s iehe Se ite 40 . e Gaszug e in hngen und e inste l len . Elektr ische Leitu ngen auf Um luftabschaltvent i l und Te i l

    lastkana lhe izu ng aufsch ieben . Massekabel f r Vergaser aufschieben. Fal ls vorhanden: Kabel fr Startautomatik aufschieben.

    e Kraftstoffsch luche aufsch ieben und mit Schel len s ichern . Achtung: Der Kraftstoffsch lauch von der Kraftstoffpumpe mu vorn auf den Stutzen geschoben werden , die Kraftstoffrcklauf leitung (seit 8. 78) mu auf den seit l ichen Stutzen ( Pfe i l ) aufgeschoben und mit Schel le befestigt werden . D ie beiden Schluche drfen n icht verwechselt werden .

    Luftfi lte r montieren , s iehe Seite 50 .

    Vergaserzug einstel len

    Achtung: D e r Vergaserzug ist seh r kn ickempfind l ich . E in e inzelner Kn ick kan n zum Bruch im Fah rbetrieb f h ren . Beim E i nbau ist darauf zu achten , da der Gaszug zwischen seinen Sttzlagern und den Zug befestig ungspunkten f luchtet.

    Gaspedal in Vo l lgasste l l ung drcken .

    Seit Model l jahr 80:

    e Spie l am Drosse lk lappenhebel prfen . Sol lwert "a" maximal 1 mm. Gegebenenfal ls d u rch Verk rzen bzw. Verlngern der Vergaserzug h l le e inste l len . Dazu Sicheru ng - A - umstecken.

    39

  • Bis Model l jahr 79:

    e Ein Vergaserzug , dessen Sei l gekn i ckt ist , darf n i cht e i ngebaut werden.

    e Nach dem E i n bau darauf achten , da der Vergaserzug zwischen Sttzbock u n d D rosse lk lappenhebel bzw. Querwand und Gaspedal f l uchtet.

    e Von H i l fsperson Gaspedal in Vo l l g asste l l u n g d rcken .

    e Vergase rzug an d e n be iden E i nste l l muttern (Pfe i le) so e i nstel len , da am D rosse lk l appenhebel d ie Vo l lgasste l l u ng knapp erre i cht w i rd (max ima l 1 m m Sp ie l ) .

    Achtung: Der Gaszug mu so e i ngeste l l t werden , da der Ansch l ag am Gaspedal erfo lgt, sonst w i rd der Gaszug zu stark gedehnt und rei t.

    Starterzug ei nste l len Seit 8. 80

    Starterzug bis zum An sch lag h i ne i nsch ieben und i n Klemmschraube e inf h ren .

    Starterzug h l le m it ca . 1 2 m m berstand am Vergaserwiderlager befest igen (Pfe i l A) .

    40

    e Starterzug ca.