SOLO! - BIG BANG studio .24 Pentatonik Modus III - Pentatonik Modus IV - Pentatonik Modus V...

Click here to load reader

download SOLO! - BIG BANG studio .24 Pentatonik Modus III - Pentatonik Modus IV - Pentatonik Modus V APPROACHES

of 34

  • date post

    04-Jun-2018
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of SOLO! - BIG BANG studio .24 Pentatonik Modus III - Pentatonik Modus IV - Pentatonik Modus V...

  • SOLO!

    The Improvisation Academy"Improvisieren ist ja ganz einfach..."

    Encyclopedia

    Das Nachschlagewerk fr Intervalle,Dreiklnge, Akkorde und Tonleitern.

    Erklrung der Approaches und derangloamerikanischen Musik-Notation.Instrumente und ihre Stimmgattung.

    Alphabetisches Glossar mit Index.Index fr Dreiklnge und Akkorde.

    Ausgabe im ViolinschlsselBETA-Version 1.2/13-01-05

    www.improvisation-academy.ch www.improvisation-academy.com

    www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy

    http://www.improvisation-academy.chhttp://www.improvisation-academy.ch

  • Hinweise

    ALLGEMEINSOLO! Encyclopedia ist erster Linie ein Nachschlagewerk und enthlt daher keine musikalisch-theoretische Erklrungen und Begrndungen. Einige Fremdwrter und Fachbegriffe sind im Glossar kurz umschrieben.

    INTERVALLE (ab Seite 4)Um diesen Anhang bewusst anfngerfreundlich und bersichtlich zu halten ist die Auflistung der Intervalle aufden Raum innerhalb einer Oktave begrenzt. Die Abkrzungen bedeuten:

    GT Grundtonr reing grossk klein bermssigv vermindert

    DREIKLNGE (ab Seite 10)Die Dreiklnge bilden die Basis fr die Vierklnge/Akkorde. Mit der Ergnzung zu einem Vierklang/Akkord werden beim Grundton (Root) zustzliche Symbole und/oder Ziffern fr die Septime hinzugefgt.

    VIERKLNGE / AKKORDE (ab Seite 12)Es werden zwlf verschiedene Vierklnge/Akkorde erklrt. Die Bezeichnungen sind anhand der dieser Regeln definiert:- So wenig Information wie mglich, respektive unbedingt ntig (bessere bersicht) - Verwendung von Symbolen statt Buchstaben (Unabhngigkeit von Handschrift) Unter weitere Bezeichnungen sind Akkordangaben genannt, die auch Verwendung finden, jedoch nicht diesen Regeln unterliegen.

    TONLEITERN (ab Seite 15)Dieser Bereich umfasst 29 verschiedene Leitern. Weitere Informationen betreffen unter anderem die Intervall-Struktur und Mglichkeiten ihrer Verwendung im Zusammenhang mit Akkorden.

    APPROACHES (Seite 25)Approaches sind ein beliebtes Stilmittel in Improvisationen. Das komplette Auflisten smtlicher Approaches ist eine fast endlose Arbeit und alles in allem gesehen nicht sehr hilfreich. Daher sind lediglich die verschiedenen Mglichkeiten gelistet. Einige Beispiele schliessen diesen Teil ab.

    ANGLOAMERIKANISCHE MUSIK-NOTATION (Seite 26)Zwischen der klassisch-europischen und der angloamerikanischen Musik-Notation existieren erhebliche Unterschiede. In SOLO! wird die in der modernen Musik (Jazz, Pop, Rock etc.) gebruchliche angloamerikanische Notation verwendet.

    STIMMGATTUNGEN (Seite 27)Fr korrektes Arbeiten mit SOLO! ist es wichtig zu wissen, welcher Stimmgattung das Instrument angehrt. Nur mit dieser Information kann das entsprechende Noten- und bungsmaterial geladen und verwendet werden.

    GLOSSAR & INDEX alphabetisch (ab Seite 28)Dieser Bereich ist exklusiv auf SOLO! The Improvisation-Academy bezogen und erhebt daher keinen Anspruch auf Vollstndigkeit. In vielen Fllen bekommt man ber Wikipedia-Links weitere Informationen. Fr Hinweise betreffend Aufnahme weiterer wichtiger Begriffe, Ideen und anderer Inputs per E-Mail an mail@peterwespi.ch bedanken wir uns im Voraus.

    INDEX fr Dreiklnge und Akkorde (ab Seite 33)Dieser Bereich enthlt nebst der in SOLO! verwendeten Bezeichnungen fr Dreiklnge und Akkorde auch weitere Bezeichnungen. Auch diese bersicht erhebt ebenfalls keinen Anspruch auf Vollstndigkeit. Fr Hinweise betreffend Aufnahme weiterer Bezeichnungen per E-Mail an mail@peterwespi.ch bedanken wir uns im Voraus.

    www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy2

    mailto:mail@peterwespi.chmailto:mail@peterwespi.chmailto:mail@peterwespi.chmailto:mail@peterwespi.ch

  • Inhalt

    3 Hinweise

    INTERVALLE 4 diatonische Intervalle aufsteigend 5 diatonische Intervalle absteigend 6 um Halbton erhhte Intervalle aufsteigend 7 um Halbton erhhte Intervalle absteigend 8 um Halbton erniedrigte Intervalle aufsteigend 9 um Halbton erniedrigte Intervalle absteigend

    DREIKLNGE 10 Dur - Moll - vermindert - bermssig - bermssig Moll 11 Quartvorhalt - Sekundenvorhalt VIERKLNGE / AKKORDE 12 Major 7 - Sechs - Dominant 7 - bermssiger Major 7 - bermssiger Dominant 7 13 Moll 7 - Moll Major 7 - bermssig Moll Major 7 - bermssig Moll 7 - Moll Sechs 14 halbvermindert - vermindert - Quartvorhalt 7 - Sekundenvorhalt 7

    TONLEITERN 15 ionisch - lydisch - mixolydisch 16 dorisch - phrygisch - lokrisch 17 olisch, Moll Modus I - Moll harmonisch HM, Moll Modus II - Moll melodisch MM aufsteigend, Moll Modus III 18 mixolydisch #11 - alteriert - lokrisch 9 19 Blues Moll - Blues Moll erweitert - Blues Dur 20 Bebop Dur - Bebop mixolydisch - Bebop dorisch 21 Gantzon GT - Halbton-Ganzton HTGT - Ganzton-Halbton GTHT 22 harmonisch Moll 5 HM5 - Zigeuner Dur - Zigeuner Moll 23 Pentatonik Herkunft - Pentatonik Modus I - Pentatonik Modus II 24 Pentatonik Modus III - Pentatonik Modus IV - Pentatonik Modus V

    APPROACHES 25 Erklrung und Beispiele

    ANGLOAMERIKANISCHE MUSIK-NOTATION 26 Erklrung und Liste

    STIMMGATTUNGEN 27 Erklrung und Liste

    GLOSSAR & INDEX alphabetisch 28 29 30 31 32

    INDEX fr Dreiklnge und Akkorde 33 34

    www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy3

  • www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy4

  • www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy5

  • www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy6

  • www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy7

  • www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy8

  • www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy9

  • DREIKLNGE

    Struktur: GT - g3 - r5Bezeichnung: nur Grossbuchstabe des Grundtons, z.B. CWeitere Bezeichnungen: Extention major (fr Dur), triad (fr Dreiklang), (fr Dreiklang)

    Struktur: GT - k3 - r5Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Minuszeichen, z.B. C-Weitere Bezeichnungen: Extention m oder minor (fr Moll), b3 (fr Mollterz)

    Struktur: GT - k3 - v5Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension , z.B. CWeitere Bezeichnungen: Extention mb5 oder minorb5, b3b5

    Struktur: GT - g3 - 5Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension +, z.B. C+Weitere Bezeichnungen: Extention aug (fr augmented = bermssig), +5, #5

    Struktur: GT - k3 - 5 (eher unblich, da es die 1. Umkehrung des Dur Dreiklanges ist)Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension - +, z.B. C-+Weitere Bezeichnungen: Extention minor aug, m+5, m#5

    www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy10

  • DREIKLNGE

    Struktur: GT - r4 - r5 (Quarte statt Terz)Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension sus oder sus4, z.B. Csus oder Csus4Weitere Bezeichnungen: Extention #3

    Struktur: GT - g2 - r5 (Sekunde statt Terz)Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension sus2, z.B. C Csus2Weitere Bezeichnungen: Extention 9no 3rd/7th

    www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy11

  • VIERKLNGE / AKKORDE

    Struktur: GT - g3 - r5 - g7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension 7, z.B. C7Weitere Bezeichnungen: Extention major7, j7, maj7, M7, MAJ7

    Struktur: GT - g3 - r5 - g6Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension 6, z.B. C6Weitere Bezeichnungen: Extention +6

    Struktur: GT - g3 - r5 - k7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension 7, z.B. C7Weitere Bezeichnungen: Extention dom 7, dominant7, b7

    Struktur: GT - g3 - 5 - g7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension +7, z.B. C+7Weitere Bezeichnungen: Extention aug major7, aug j7, M7+5, MAJ7#5 (div. Kombinationen Major und bermssig)

    Struktur: GT - g3 - 5 - k7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension +7, z.B. C+7Weitere Bezeichnungen: Extention aug dom 7, aug dominant7, augb7 (div. Kombinationen Dominant und bermssig)

    www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy12

  • VIERKLNGE / AKKORDE

    Struktur: GT - k3 - r5 - k7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension -7, z.B. C-7Weitere Bezeichnungen: Extention m7, minor7, b3b7

    Struktur: GT - k3 - r5 - g7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension -7, z.B. C-7Weitere Bezeichnungen: Extention m major7, minor/major7 (div. Kombinationen Moll und Major)

    Struktur: GT - k3 - 5 - g7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension -+7, z.B. C-+7Weitere Bezeichnungen: Extention m aug major7, minor/major#5 (Kombinationen Moll, Major und bermssig)

    Struktur: GT - k3 - 5 - k7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension -+7, z.B. C-+7Weitere Bezeichnungen: Extention m7aug, minor7#5 (Kombinationen Moll7 und bermssig)

    Struktur: GT - k3 - r5 - g6Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension -6, z.B. C-6Weitere Bezeichnungen: Extention m6, minor6, b36

    www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy13

  • VIERKLNGE / AKKORDE

    Struktur: GT - k3 - v5 - k7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension 7, z.B. C7Weitere Bezeichnungen: Extention m7b5 oder minor7b5, b37b5

    Struktur: GT - k3 - v5 - v7 (g6)Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension o7, z.B. Co7Weitere Bezeichnungen: Extention dim

    Struktur: GT - r4 - r5 - k7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension 7sus4, z.B. C7sus4Weitere Bezeichnungen: Extention 7#3

    Struktur: GT - g2 - r5 - k7Bezeichnung: Grossbuchstabe des Grundtons mit Extension 7sus2, z.B. C7sus2Weitere Bezeichnungen: Extention 7 9no 3rd

    www.improvisation-academy.ch SOLO! The Improvisation Academy14

  • TONLEITERN

    Struktur: GT - g2 - g3 - r4 - r5 - g6 - g7 - r8Modus: Modus I der Kirchentonle