Sommer-Info 2014 Elm Ferienregion

Click here to load reader

  • date post

    08-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    225
  • download

    8

Embed Size (px)

description

Detailinformationen über den Aufenthalt im Sommer, inkl. Exkursions-Tipps, Museen, Einkaufsmöglichkeiten, Fahrpläne usw.

Transcript of Sommer-Info 2014 Elm Ferienregion

  • 1Sommer-Infofr Elm, Matt, Engi, Schwanden, Haslen, Sool, Schwndi, Mitldi und die Mettmen-Alp

    natrlich schn

    Elm Ferienregion Sge 5 CH-8767 Elmwww.elm.ch [email protected] Telefon +41 (0)55 642 52 52 Fax +41 (0)55 642 52 50

  • 2AnreiseAnreise mit dem Auto / CarAb Zrich oder Chur entlang der A3 bis Ausfahrt 44 (Niederurnen). Anschliessend der Hauptstrasse durchs Glarnerland folgen und die Beschilderung fr die einzelnen Ferienorte beachten.

    Zrich Elm: zirka 1 Std. Aarau Elm: zirka 1 34 Std.Schaffhausen Elm: zirka 2 Std. Winterthur Elm: zirka 1 12 Std. St. Gallen Elm: zirka 1 34 Std. Sargans Elm: zirka 50 Min.

    Gratis-Parkpltze bei allen Bergbahnen vorhanden !

    Anreise mit ffentlichen VerkehrsmittelnAb Zrich oder Chur mit dem Zug Richtung Ziegelbrcke. Am Bahnhof Ziegelbrcke umsteigen in den Regionalzug nach Glarus, Mitldi, Schwanden, Linthal. In Schwanden umsteigen in einen Linien-Bus der Autobetrieb Sernftal AG, der Sie zur gewnschten Haltestelle bringt.

    www.sbb.ch / www.sernftalbus.ch

    ZiegelbrckeA3

    A3

    Matt

    Mettmen Elm

    Engi

    Chur

    St.Gallen

    Nfels

    Glarus

    Braunwald

    Linthal

    Sool

    Haslen

    MitldiSchwndi

    Zrich

    Glarnerland

    Schwanden

    Walensee

  • 3Herzlich willkommen

    Wir freuen uns sehr, dass Sie sich fr

    die Ferienregion Elm entschieden haben,

    und heissen Sie herzlich will kommen.

    Diese Broschre gibt Ihnen Auskunft ber

    diverse Sommer-Aktivitten, ffnungs -

    zeiten, Angebote, Attraktionen und Tip ps,

    die whrend Ihres Aufenthalts ntzlich

    sein knnten. Sollten Sie dennoch Fragen

    haben, steht Ihnen unser Team im Touris-

    musbro in Elm gerne zur Verfgung.

    Unser Sommererlebnis verspricht nicht nur Action und Abwechslung, sondern auch Gemtlichkeit und Erholung auf verschie-denste Arten. Die Heimat von Vreni Schnei-der, dem ELMER Citro sowie dem Martins- loch hat einiges zu bieten : ber 370 km markierte Wanderwege, vier Bergbahnen, ursprng liche, echte Natur, heimelige Berg-gasthuser, eine Vielzahl an Gruppenunter-knften und Berghtten, familire Hotel-betriebe und Ferienwohnungen, spannende Kultur erlebnisse und Geschichten, Geo logie zum An fassen, Golfspass, Trottinettplausch und Wellness auf der Alp es ist fr alle etwas dabei.

    Seit dem 7. Juli 2008 trgt unsere Region mit grossem Stolz das Label UNESCO- Welterbe. Die Gebirgslandschaft zwischen Vorderrheintal, Sernftal und Walensee ist weltweit einzigartig, weil dort die Gebirgs-bildungsprozesse besonders gut sichtbar sind. Aufgrund dieser Einmaligkeit hat das UNESCO-Welterbekomitee das ber 300 km2 grosse Gebiet um den Piz Sardona auf die Liste des UNESCO-Welterbes aufge-nommen. Zwei der wichtigsten Phnomene dabei sind die Glarner Hauptberschiebung

    und die Tschingelhrner mit dem Martins-loch. Geniessen Sie unsere eindrckliche Bergwelt individuell oder lassen Sie sich die geologischen Phnomene von einem GeoGuide erklren.

    Auch ein Besuch im Winter lohnt sich, denn es erwarten Sie moderne Skianlagen, bes-tens prparierte Langlaufloipen, Schnee-schuh- und Winterwanderwege sowie aben-teuerliche Schlittelbahnen in Elm und auf den Weissenbergen. Und all dies umrahmt von unserem einzigartigen Bergpanorama. Detaillierte Informationen zum Winterangebot finden Sie in unserer Broschre Winter-Info sowie der Panoramakarte Winter.

    Wir laden Sie ein, unsere Angebote haut-nah zu erleben, die regionalen und traditio-nellen gastronomischen Kstlichkeiten zu degustieren und sich an der natrlichen Bergwelt zu erlaben. Herzlichst Ihre Ferienregion Elm

    ffnungszeiten Tourismusbro

    Das Tourismusbro befindet sich im Dorf Elm im Gebude der tbgs ( folgen Sie den Schildern i Tourist ).

    Montag Freitag 09.15 11.15 Uhr / 13.45 16.45 UhrSamstag 09.00 11.00 Uhr *

    * November bis Mitte Dezember und April bis Mitte Juni am Samstag geschlossen.

  • 4Die Ferienorte stellen sich vor Elm 4Matt 5Engi, Mettmen-Alp 5Schwanden 6Sool, Mitldi, Schwndi, Haslen 7

    Einzigartig und einmaligMartinsloch 8Geologie 8Vreni Schneider 11ELMER Citro 11

    Bergbahnen mit FahrplnenSportbahnen Elm 12Luftseilbahn Elm Tschinglen-Alp 15Luftseilbahn Matt Weissenberge 17Luftseilbahn Kies Mettmen 18

    BusbetriebSchwanden Kies 21Sportbahnen Elm Obererbs 21

    SommerangeboteWanderparadies und Passwanderungen 22Bergfhrer 23Nordic Walking 23Biken 23Pitch & Putt-Golf 23Klettern 25Trottinettplausch 27Mountaincarts 27Kinderparadies mpchli 27Fischen 29Freibad Schwanden 29 Tennis 29Lama-Trekking 31Minigolf Mitldi 31Packziegen-Trekking 31Sammelbestimmungen Pilze 31

    PanoramakarteSommerpanoramakarte 32 + 33Legenden zu Karte 34 + 35

    Inhaltsverzeichnis

    Traditionen sind allgegenwrtig, wie jeden ersten Sonntag im Oktober am Alpchs- und Schabziger-Mrt in Elm.

  • 5Veranstaltungen und Events 36 + 37

    Wellness Wellness uf dr Alp 39Massagen 39Hoschet-Sauna 39

    Sportliche Aktivitten ( Indoor)Hallenbad 41Fitnesscenter 41Kletterhalle 41Kegelbahn 41

    Kulturelle Angebote und ExkursionenUNESCO-Besucherzentrum 43Dorffhrung Elm 43Sernftaler Sagenwanderung 43Spurensuche Bergsturz 44Wildbeobachtungen 44Schiefertafelfabrik Elm 44Erlebnis Schiefer Pauschalangebote 45 + 47Landesplattenberg Engi 46Sernftalbahn-Museum Engi 49Schieferwerkstatt Engi 49Naturmuseum Engi 51Rysluferhuus Schwanden 51Dorfmuseum Pulverturm, Schwanden 51Suworow-Museum, Linthal 53Dorfmuseum Sool 53Naturzentrum Glarnerland 53Glarner Wirtschaftsarchiv 55Kunsthaus Glarus 55Museum des Landes Glarus, Nfels 55Kino 55Exkursionen mit GeoGuides 57Schauksen Alp mpchli 57lplerleben 59Alpwanderung mit Besichtigung Alpkserei 59Touren zum Martinsloch 60Lochsite 60ELMER Citro Quellenweg 60

    Waldreservat Gandwald 61Glarner Industrieweg 61Themenweg Vivian als Chance 61Stadtfhrungen Glarus 61

    Diverse InformationenKurtaxen Glarus Sd 63Fundbro / Internet-Corner 63Wichtige Telefonnummern 63

    Firmenbesichtigungen und Fabriklden 64 + 65

    GastronomieRestaurants in Elm 67+ 69Restaurants in Matt 69Restaurants in Engi 69Restaurants in Schwanden und Umgebung 69+ 71Bars in Elm 71Bergrestaurants und Htten in Elm 73 + 75Bergrestaurants und Htten in Matt 75Bergrestaurants und Htten in Mettmen 75

    GewerbeGeschfte und Einkaufsmglichkeiten 77 84

  • 6Die Ferienorte stellen sich vor

    Seit dem 1. Januar 2011 gibt es im Glar-

    nerland noch drei politische Gemeinden:

    Glarus Nord, Glarus und Glarus Sd. Die

    Gemeindefusion soll eine professionelle

    Infrastruktur, einen zeitgemssen Service

    public und fortschrittliche Schulen ge-

    whrleisten und den Wohn- und Wirt-

    schaftsstandort Glarnerland und somit

    den Kanton strken. Nun heisst es, die

    mit dem Entscheid verbundenen Vern-

    derungen gemeinsam zu meistern.

    Glarus Sd ist mit 430 km2 zur flchenms-sig grssten Gemeinde der Schweiz gewor-den. Die Ferienregion Elm gehrt zu dieser Gemeinde und umfasst die Drfer Elm, Matt, Engi, Schwanden, Sool, Mitldi, Schwndi und Haslen sowie die Mettmen-Alp.

    Das Dorf Elm befindet sich im hintersten Teil des Sernftales und ist umringt von prchtigen Berggipfeln und dem berhmten Martinsloch. Rund um die Kirche gruppiert sich das eigentliche Dorfzentrum mit den unter Denkmalschutz stehenden Husern wie dem Grosshaus, Zentnerhaus, Pfarrhaus und Suworowhaus. Das Dorfbild wurde 1981 mit dem Wakker-Preis geehrt.

    Vreni Schneider, ELMER Citro und das Martinsloch sind die Aushngeschilder von Elm und stehen fr Sport, Bewegung und Natur.

    Der wichtigste Wirtschaftszweig ist heute der Tourismus mit dem wunderschnen Ski-gebiet, der Schlittelbahn, der Langlaufloipe, den Wanderwegen, Schneeschuhtrails und Skitouren. Elm ist zudem bekannt fr seine Vielzahl an gut ausgestatteten Gruppen-unterknften sowohl am Berg wie im Tal.

    Rund um die Kirche gruppiert sich das Dorfzentrum von Elm mit den unter Denkmalschutz stehenden Husern.

  • 7Neben dem Tourismus zeichnet sich Elm durch eine starke Landwirtschaft, ein viel-fltiges Gewerbe, etliche Dienstleistungs-betriebe sowie das Militr mit dem Panzer-schiess platz Wichlen aus.

    Matt ist das mittlere Dorf im Sernftal. Das markanteste Wahr zeichen von Matt ist die Kirche, welche lter ist als unsere Eid genossenschaft. Die ehemalige Baum-wollspinnerei, welche 1967 den Betrieb einstellte, wurde vom Bund erworben und in ein Truppenlager fr 450 Personen umge-baut.

    Der bedeutendste Gewerbebetrieb in Matt ist die Marti AG, Bauholding, welche sich aus dem Baugeschft Marti AG und der Holzbau Marti AG zusammensetzt. Weiter gibt es in Matt Landwirtschaft, Industrie und Dienstleistungsbetriebe.

    Zirka 500 Hhenmeter ber dem Dorf liegen die Weissen berge, die sogenannte Sonnen-terrasse des Glarnerlandes. Die Weissen-berge knnen bequem mit der Luftseilbahn ab Matt erreicht werden.

    Engi ist das nrdlichste Dorf des Sernftals und ist geprgt durch seine Bauten aus dem letzten Drittel des 19. Jahrhunderts. Auch in Engi sind die Landwirtschaft und die etlichen Alpen von grosser Bedeutung. Verschiedene Industrie- und Gewerbebetrie-be bieten wertvolle Arbeitspltze fr Ein-heimische wie fr Arbeit nehmer von ausser-halb.

    Ausserdem bietet Engi im Winter wie im Sommer ein breites touristisches Angebot. Der Landesplattenberg (ehemals Schiefer-abbau, Stollenwerk im Berg) ist eines der meistge buchten Angebote.

    Die Mettmen-Alp erreichen Sie nach einer idyllischen Fahrt, mit dem Auto oder dem ffentlichen Bus, ber die Bergstrasse von Schwanden ins Niedertal. Vom Kies aus fhrt Sie die Luftseilbahn Kies Mettmen direkt auf 1600 m . M., inmitten des ltesten Wildschutzgebietes von Europa, dem Frei-berg Krpf. Seit 1548 ist das 106 km2 grosse Gebiet als Wildreservat geschtzt.