Spitzenlastoptimierung: Optimisation des pointes Stromspitzen 2018. 1. 30.آ  USAQ – Unione...

download Spitzenlastoptimierung: Optimisation des pointes Stromspitzen 2018. 1. 30.آ  USAQ – Unione Svizzera

of 6

  • date post

    10-Mar-2021
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Spitzenlastoptimierung: Optimisation des pointes Stromspitzen 2018. 1. 30.آ  USAQ – Unione...

  • VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    =

    =

    2

    VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    =

    =

    Spitzenlastoptimierung: Stromspitzen reduzieren lohnt sich

    Optimisation des pointes de consommation: diminuer les points de la puissance, ça paye

    Spitzenlastoptimierung reduziert die kurzzei- tigen Leistungsspitze mit dem Ziel die Strom- kosten zu senken ohne die betrieblichen Prozesse spürbar zu beeinflussen. Dies ist insbesondere interessant, weil die verrechne- ten Kosten für die maximale Leistungsspitze oftmals bis zu 50 % der gesamten Stromnetz- kosten eines Unternehmens ausmachen.

    Die Reduktion des Energieverbrauchs ist in aller Munde – weltweit. Im Bereich der Gebäudetech- nik steht sehr oft nur das reine kWh-Sparen im Fo- kus, ebenso werben Hersteller von elektrischen Anlagen mit einer möglichst hohen Effizienz ih- rer neuen Produkte. Leider wird oft vergessen, dass die bezogene Leistung (kW) einen weitaus höheren Einfluss auf die Stromrechnung hat. Vie- le Verteilnetzbetreiber haben die Preise für die Leistung in den letzten Jahren stark erhöht.

    Un système de déléstage diminue les points de la puissance afin de réduire les coûts en électricité sans pour autant nuire aux proces- sus de fonctionnement. Ceci est particulière- ment intéressant, car les frais facturés pour les pics de la puissance représentent souvent jusqu'à 50% des frais d'électricité totaux d'une entreprise.

    Partout dans le monde, on ne parle que de ré- duction de la consommation énergétique. Dans le secteur du bâtiment, on ne s'intéresse souvent qu'aux économies en termes de kWh; de même, quand les fabricants de dispositifs électriques font la promotion de leurs nouveaux produits, ils mettent en avant l'efficacité la plus haute possib- le. Malheureusement, on oublie souvent que la puissance reçue (kW) a un impact bien plus im- portant sur la facture d'électricité. Ces dernières années, de nombreux gestionnaires du réseau de distribution ont fortement augmenté leurs ta- rifs en matière de puissance.

    Dans certains secteurs d’activité, on peut atteindre une baisse des pics d'intensité de

    jusqu’à 30%.

    Leistungsspitzen sind je nach Branche um bis zu 30 % reduzierbar

    Ersparnis 2'000 CHF/a – 40'000 CHF/a pro Kunde

    Épargne de 2'000 CHF/a à 40'000 CHF/a par client

  • VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    =

    =

    3

    VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    =

    =

    Prinzip der Spitzenlastoptimierung Spitzenlastoptimierung, wie der Name es bereits sagt, optimiert die Leistungsspitze unter Berück- sichtigung kundenspezifischer Vorgaben. Der lo- kale Lastmanager ist direkt mit dem rechnungs- relevanten Hauptzähler des Kunden verbunden. Der im Lastmanager integrierte Trendrechner überprüft kontinuierlich die Einhaltung des vor- gegebenen Leistungslimits. Läuft der Betrieb in Gefahr das festgelegte arithmetische Leistungs- mittel einer Viertelstunde zu überschreiten, so werden vordefinierte schaltbare Verbraucher kurzzeitig unterbrochen oder reduziert. Faustre- gel Nummer 1 ist die „Nicht-Beeinflussung“ des operativen Betriebs, d.h. eine gut funktionieren- de Spitzenlastoptimierung senkt dem Kunden unmittelbar die Netzkosten, ohne dabei das Unternehmen in seinen Prozessen und seinem Komfort einzuschränken. Je nach Branche kön- nen die Leistungsspitzen massiv gesenkt, und als Folge davon die Stromkosten um bis 30 % reduziert werden.

    Le principe de l'optimisation des pointes de consommation Comme son nom l'indique, l'optimisation des pointes de consommation optimise les points de puissance en tenant compte des directives prop- res au client. Le système de déléstage est direc- tement relié au compteur principal qui sert à la facturation chez le client. Le calculateur de ten- dance intégré dans le système de déléstage véri- fie en continu le respect des limites de puissan- ce fixées. Si le système menace de dépasser les moyens d'alimentation pendant un quart d'heure, des éléments qui consomment de l'électricité et dont on a préalablement décidé qu'ils pouvaient être gérés sont diminués ou coupés provisoire- ment. La première règle de base est qu'il ne faut pas influencer le fonctionnement opérationnel, c'est-à-dire qu'une bonne optimisation des poin- tes de consommation diminue immédiatement les frais d'électricité du client sans restreindre pour autant les processus et le confort de l'entre- prise. Dans certains secteurs d'activité, on peut notablement réduire les pics d'intensité et par conséquent atteindre une baisse des coûts éner- gétiques de 30%.

    Dauerlinie „Verrechnete Leitung vs. Produktive Leistung“

    Courbe comparative puissance calculée et puissance productive

    Verrechnete Leistung (höchste ¼ h des Monats/Jahres) Puissance calculée (¼h le plus élevé du mois/de l'année)

    Produktive Leistung des Betriebs = neues Leistungsmaximum Puissance productive de l'entreprise = nouveau maximum de puissance

  • VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    VSAS USAT USAQ

    VSAS – Verband Schaltanlagen und Automatik Schweiz

    USAT – Union Suisse Automation et Tableaux électriques

    USAQ – Unione Svizzera Automazione e Quadri elettrici

    =

    =

    4

    Planung ist das A und O Für eine optimal funktionierende Spitzenlas- toptimierung braucht es, neben den tariflichen Kenntnissen, auch langjährige Erfahrung bei der Integration von elektrischen Verbrauchern in die Optimierung. In einem ersten Schritt wird eine Analyse des Lastprofils der letzten zwölf Monate, unterteilt in 15-Minuten Einheiten, durchgeführt. Ein versier- ter Projektleiter kann bereits an dieser Stelle eine Schätzung abgeben, ob und in welchem Umfang eine Optimierung durchgeführt werden kann. In einem zweiten Schritt findet bei bestehenden Kundenanlagen eine Begehung zusammen mit den verantwortlichen Personen des Betreibers vor Ort statt. Bei dieser Begehung werden die Verbraucher definiert, die in die Spitzenlastop- timierung integriert werden können, und welche Verbraucher ungeeignet sind resp. unter keinen Umständen integriert werden können. Auch wird festgelegt wie stark und unter welchen Bedingun- gen (Priorisierung, Schaltzeiten, Regenerations- zeiten) eine Optimierung der einzelnen Verbrau- cher durchgeführt werden kann. Gemeinsam mit dem Kunden wird darauf basierend das mög- lichst realistische Leistungslimit definiert. Bei Neubauten werden anhand der Anschluss- werte der elektrischen Verbraucher Annahmen getroffen.

    Integrierbare Verbraucher Nicht jeder Verbraucher ist geeignet für eine Integration. Eine seriöse Vorarbeit ist zwingend notwendig. Für eine Einbindung in die Optimie- rung eigenen sich vor allem „träge“ Maschinen oder Anlagen, also Verbraucher, die eine ge- wisse Speicherkapazität (Beispiel Wärme/Kälte) haben. In der Gastronomie werden häufig Stea- mer oder Vario Cooking Center integriert. Auch Industriewaschmaschinen, Tumbler, Galvanik- bäder, Lüftungen, Kältemaschinen, Boiler und

    Le b.a-ba, c'est la planification Pour que l'optimisation des systèmes de délés- tage pointes de consommation fonctionne au mi- eux, il faut, outre des connaissances en termes de tarifs, disposer d'une longue expérience en matière d'intégration d'appareils qui consom- ment de l'électricité au sein de l'optimisation. Tout d'abord, on analyse la courbe de charge sur les douze derniers mois par tranches de 15 mi- nutes. À ce stade, un chef de projet chevronné peut déjà estimer si on peut procéder à une opti- misation, et si oui, dans quelle mesure. Ensuite, il y a une visite des installations existan- tes chez le client en compagnie du responsable sur place. Lors de cette visite, on définit les ap- pareils qui peuvent être intégrés dans le systè- me de déléstage et ceux qui ne conviennent pas ou ne peuvent en aucun cas en faire partie. On détermine également le d