Städtische Routen Cáceres

of 6 /6
“Die Stadt der tausend Wappen“ Wir werden an der Plaza Mayor beginnen, einem erneuerten Platz, der das wahrhafte Zentrum des Gesellschaftslebens von Cáceres ist, wo wir nach einem Informationsbesuch im Fremdenverkehrsbüro einen Teil der alten arabischen Mauer sehen können, den Turm von los Púlpitos und den von Bujaco, das Wahrzeichen der Stadt. Nachdem wir unter dem Torbogen Arco de la Estrella hindurch gegangen sind, biegen wir nach links ab, um uns in die Altstadt hineinzubegeben, wo wir Paläste wie den von Toledo Moctezuma entdecken können, bis wir zum Platz Sta. María gelangen. Hier steht die gleichnamige Konkathedrale, der Bischofspalast, der von Mayoralgo und neben der erwähnten Kirche steht auch der empfehlenswerte Palast der Carvajal, welcher der Sitz der Tourismusbehörde der Diputación de Cáceres ist. Platz Santa María Turm von Bujaco (plaza Mayor) Einführung Der Europarat ernannte Cáceres zum Dritten Historischen Gebäudekomplex auf dem Kontinent im Jahre 1968, und die UNESCO erklärte es zum Weltkulturerbe im Jahre 1986. Heute begeben wir uns in die Stadt der tausend Wappen und sind auf den Spuren von Römern, Muslimen, Juden und Christen, einem mittelalterlichen und Renaissance- Architekturkomplex folgend, in dem Mauern, Türme, Paläste, Wasserspeicher, Tempel und Klöster uns glauben machen wollen, dass die Zeit stehen geblieben ist. Fremdenverkehrsbüro Plaza. Mayor, 3 927 010 834 / 36 www.turismo.ayto-caceres.es Fremdenverkehrsbüro der Dip. von Cáceres Palast der Carvajal 927 255 597 Städtische Routen: cáceres Außerhalb der Stadtmauern befindet sich eine der ältesten Kirchen der Stadt: die Kirche von Santiago de los Caballeros, aus dem 13. Jahrhundert. Ihr bemerkenswertestes Stück ist der Hauptaltar von Berruguete. Man kann hier oft Pilger in der Nähe sehen, denn diese Kirche steht zu Füßen der Vía de la Plata, die nach Santiago de Compostela führt. Notizen Wussten Sie, dass...? Die Stadt der tausend Wappen: Cáceres Zahlreiche Hinweise belegen die Romanisierung der Stadt nach der Gründung der Kolonie Norba Caesarina im 1. Jahrhundert v. Chr. Dafür wurde sie mit einer starken Verteidigungsmauer mit vier Toren ausgestattet, die Zugang ins Innere boten. Die Vía de la Plata, die von Mérida aus die Stadt in Richtung Astorga erreichte, verlief an der Ostseite neben der Mauer weiter, wo der einzige noch stehende römische Eingang erhalten ist: die Puerta del Río oder auch Arco del Cristo genannt. Norba Caesarina Römische Göttin Ceres 10 + info

Embed Size (px)

description

Städtische Routen Cáceres

Transcript of Städtische Routen Cáceres

  • Die Stadt der

    tausend Wappen

    Nach einer Besichtigung der Konkathedrale von Sta. Mara kommen wir vorbei am Palast von Golnes, in dem die katholischen Knige untergebracht waren, das kann man an den Wappen der Fassade sehen. Von diesem Platz aus gehen wir zum Platz San Jorge (welcher der Schutzpatron der Stadt ist), ein wunderschner Ort mit wichtigen Gebuden wie dem Museum der Stiftung Mercedes Calle, der Kirche S. Francisco Javier oder der von Preciosa Sangre und dem einsamen Garten von Da. Cristina de Ulloa, der sich besonders gut dazu eignet, auf unserer Route wieder zu Krften zu kommen.

    Wir werden an der Plaza Mayor beginnen, einem erneuerten Platz, der das wahrhafte Zentrum des Gesellschaftslebens von Cceres ist, wo wir nach einem Informationsbesuch im Fremdenverkehrsbro einen Teil der alten arabischen Mauer sehen knnen, den Turm von los Plpitos und den von Bujaco, das Wahrzeichen der Stadt. Nachdem wir unter dem Torbogen Arco de la Estrella hindurch gegangen sind, biegen wir nach links ab, um uns in die Altstadt hineinzubegeben, wo wir Palste wie den von Toledo Moctezuma entdecken knnen, bis wir zum Platz Sta. Mara gelangen. Hier steht die gleichnamige Konkathedrale, der Bischofspalast, der von Mayoralgo und neben der erwhnten Kirche steht auch der empfehlenswerte Palast der Carvajal, welcher der Sitz der Tourismusbehrde der Diputacin de Cceres ist.

    Museum Yusuf Al Burch927 180 646Provinzmuseum Cceres927 010 877Eintritt frei, montags geschlossen.

    Cazi

    res

    Platz Santa MaraTurm von Bujaco (plaza Mayor)

    Einfhrung

    Der Europarat ernannte Cceres zum Dritten Historischen Gebudekomplex auf dem Kontinent im Jahre 1968, und die UNESCO erklrte es zum Weltkulturerbe im Jahre 1986. Heute begeben wir uns in die Stadt der tausend Wappen und sind auf den Spuren von Rmern, Muslimen, Juden und Christen, einem mittelalterlichen und Renaissance-Architekturkomplex folgend, in dem Mauern, Trme, Palste, Wasserspeicher, Tempel und Klster uns glauben machen wollen, dass die Zeit stehen geblieben ist.

    Jude

    ra

    Golnes de Abajo Wasserspeicher Aljibe de las Veletas

    FremdenverkehrsbroPlaza. Mayor, 3927 010 834 / 36

    www.turismo.ayto-caceres.esFremdenverkehrsbro

    der Dip. von CceresPalast der Carvajal

    927 255 597

    Wir steigen die steile Steigung Cuesta de la Compaa an, wo wir am Besucherzentrum der Semana Santa (Karwoche) anhalten, bevor es weitergeht und wir nach links in die schmale Gasse Callejn de D. lvaro abbiegen. Wir kommen zwischen wei gekalkten Husern im Stadtviertel Barrio de San Antonio heraus, dem alten Judenviertel, um danach bis zum Platz Veletas weiterzugehen, der seinen Namen vom Palast erhalten hat, in dem das heutige Provinzmuseum von Cceres untergebracht ist.

    Stdtische Routen:

    cceres

    Torr

    e de

    la Y

    erba

    Cceres besa eine bedeutende jdische Gemeinde, die auf das neue (auerhalb der Stadtmauern) und das

    alte (innerhalb der Stadtmauern) Judenviertel aufgeteilt war. Im Wirrwarr der Straen des alten Judenviertels befand

    sich die Synagoge, die heutige Wallfahrtskirche Ermita de S. Antonio. Trotz des Dienstes der Juden an der Kultur und Wirtschaft der Stadt, wurden sie Ende des 15. Jahrhunderts aus der Stadt nach dem Edikt der katholischen Knige vertrieben. Zurzeit gehrt das alte Judenviertel von Cceres zum Netzwerk der Judenviertel von Spanien.

    Auerhalb der Stadtmauern bendet sich eine der ltesten Kirchen der Stadt: die Kirche von Santiago de los Caballeros, aus dem 13. Jahrhundert. Ihr bemerkenswertestes Stck ist der Hauptaltar von Berruguete. Man kann hier oft Pilger in der Nhe sehen, denn diese Kirche steht zu Fen der Va de la Plata, die nach Santiago de Compostela fhrt.

    Das Provinzmuseum von Cceres lohnt einen Besuch: Einige seiner Bestnde umfassen die Vorgeschichte bis hin zur zeitgenssischen Etappe. Auf dem Gelnde gelegen, auf dem die alte arabische Burg stand, besteht das Museum aus zwei Gebuden: dem Palast de las Veletas, aus dem 15. Jahrhundert mit Anbauten aus spteren Zeiten, und aus dem Haus de los Caballos, einem frheren Reitstall. Wir drfen es nicht versumen, den groen Almohaden-Wasserspeicher unter dem mit einem Sulenhof versehenen Innenhof zu besuchen.

    Knigin Isabella, die Katholische, besuchte die

    Stadt Cceres zweimal: 1477 und 1479, ihre Unterkunft war

    der Palast Palacio de los Golnes de Abajo. Sie schwor

    der Stadt Treue neben dem Torbogen Arco de la Estrella

    und entfernte den Militrcharakter

    der Gebude, indem sie die

    meisten Trme verstmmeln

    lie.

    E ine de r w ich t ig s ten Hinterlassenschaften der

    islamischen Herrschaft in der Stadt ist die Almohadenmauer, die im 12.

    Jahrhundert Cazires vor dem christlichen Vormarsch schtzte. Die ber die gesamte Stadt verteilten Wasserspeicher, wie der im Palast Palacio de las Veletas, die Trme von Bujaco und la Yerba (von der Plaza Mayor aus zu sehen) oder auch das Mudjar-Haus sind einige Beispiele fr die arabischen Spuren in Cceres. Notizen

    Wussten Sie, dass...?

    visita

    Die Stadt der tausend Wappen: Cceres Die Stadt der tausend Wappen: Cceres

    Zahlreiche Hinweise belegen die Romanisierung der Stadt nach der Grndung der Kolonie Norba

    Caesarina im 1. Jahrhundert v. Chr. Dafr wurde sie mit einer starken Verteidigungsmauer mit vier Toren

    ausgestattet, die Zugang ins Innere boten. Die Va de la Plata, die von Mrida aus die Stadt in Richtung Astorga

    erreichte, verlief an der Ostseite neben der Mauer weiter, wo der einzige noch stehende rmische Eingang erhalten ist: die Puerta del Ro oder auch Arco del Cristo genannt.

    Besuche

    Isabel I de Castilla

    Norb

    a Ca

    esar

    ina

    Rmische Gttin Ceres

    Keramikdachtraufen an den Veletas

    10 11

    + info

    Notizen

    Wussten Sie, dass...?

  • Die Stadt der

    tausend Wappen

    Nach einer Besichtigung der Konkathedrale von Sta. Mara kommen wir vorbei am Palast von Golnes, in dem die katholischen Knige untergebracht waren, das kann man an den Wappen der Fassade sehen. Von diesem Platz aus gehen wir zum Platz San Jorge (welcher der Schutzpatron der Stadt ist), ein wunderschner Ort mit wichtigen Gebuden wie dem Museum der Stiftung Mercedes Calle, der Kirche S. Francisco Javier oder der von Preciosa Sangre und dem einsamen Garten von Da. Cristina de Ulloa, der sich besonders gut dazu eignet, auf unserer Route wieder zu Krften zu kommen.

    Wir werden an der Plaza Mayor beginnen, einem erneuerten Platz, der das wahrhafte Zentrum des Gesellschaftslebens von Cceres ist, wo wir nach einem Informationsbesuch im Fremdenverkehrsbro einen Teil der alten arabischen Mauer sehen knnen, den Turm von los Plpitos und den von Bujaco, das Wahrzeichen der Stadt. Nachdem wir unter dem Torbogen Arco de la Estrella hindurch gegangen sind, biegen wir nach links ab, um uns in die Altstadt hineinzubegeben, wo wir Palste wie den von Toledo Moctezuma entdecken knnen, bis wir zum Platz Sta. Mara gelangen. Hier steht die gleichnamige Konkathedrale, der Bischofspalast, der von Mayoralgo und neben der erwhnten Kirche steht auch der empfehlenswerte Palast der Carvajal, welcher der Sitz der Tourismusbehrde der Diputacin de Cceres ist.

    Museum Yusuf Al Burch927 180 646Provinzmuseum Cceres927 010 877Eintritt frei, montags geschlossen.

    Cazi

    res

    Platz Santa MaraTurm von Bujaco (plaza Mayor)

    Einfhrung

    Der Europarat ernannte Cceres zum Dritten Historischen Gebudekomplex auf dem Kontinent im Jahre 1968, und die UNESCO erklrte es zum Weltkulturerbe im Jahre 1986. Heute begeben wir uns in die Stadt der tausend Wappen und sind auf den Spuren von Rmern, Muslimen, Juden und Christen, einem mittelalterlichen und Renaissance-Architekturkomplex folgend, in dem Mauern, Trme, Palste, Wasserspeicher, Tempel und Klster uns glauben machen wollen, dass die Zeit stehen geblieben ist.

    Jude

    ra

    Golnes de Abajo Wasserspeicher Aljibe de las Veletas

    FremdenverkehrsbroPlaza. Mayor, 3927 010 834 / 36

    www.turismo.ayto-caceres.esFremdenverkehrsbro

    der Dip. von CceresPalast der Carvajal

    927 255 597

    Wir steigen die steile Steigung Cuesta de la Compaa an, wo wir am Besucherzentrum der Semana Santa (Karwoche) anhalten, bevor es weitergeht und wir nach links in die schmale Gasse Callejn de D. lvaro abbiegen. Wir kommen zwischen wei gekalkten Husern im Stadtviertel Barrio de San Antonio heraus, dem alten Judenviertel, um danach bis zum Platz Veletas weiterzugehen, der seinen Namen vom Palast erhalten hat, in dem das heutige Provinzmuseum von Cceres untergebracht ist.

    Stdtische Routen:

    cceres

    Torr

    e de

    la Y

    erba

    Cceres besa eine bedeutende jdische Gemeinde, die auf das neue (auerhalb der Stadtmauern) und das

    alte (innerhalb der Stadtmauern) Judenviertel aufgeteilt war. Im Wirrwarr der Straen des alten Judenviertels befand

    sich die Synagoge, die heutige Wallfahrtskirche Ermita de S. Antonio. Trotz des Dienstes der Juden an der Kultur und Wirtschaft der Stadt, wurden sie Ende des 15. Jahrhunderts aus der Stadt nach dem Edikt der katholischen Knige vertrieben. Zurzeit gehrt das alte Judenviertel von Cceres zum Netzwerk der Judenviertel von Spanien.

    Auerhalb der Stadtmauern bendet sich eine der ltesten Kirchen der Stadt: die Kirche von Santiago de los Caballeros, aus dem 13. Jahrhundert. Ihr bemerkenswertestes Stck ist der Hauptaltar von Berruguete. Man kann hier oft Pilger in der Nhe sehen, denn diese Kirche steht zu Fen der Va de la Plata, die nach Santiago de Compostela fhrt.

    Das Provinzmuseum von Cceres lohnt einen Besuch: Einige seiner Bestnde umfassen die Vorgeschichte bis hin zur zeitgenssischen Etappe. Auf dem Gelnde gelegen, auf dem die alte arabische Burg stand, besteht das Museum aus zwei Gebuden: dem Palast de las Veletas, aus dem 15. Jahrhundert mit Anbauten aus spteren Zeiten, und aus dem Haus de los Caballos, einem frheren Reitstall. Wir drfen es nicht versumen, den groen Almohaden-Wasserspeicher unter dem mit einem Sulenhof versehenen Innenhof zu besuchen.

    Knigin Isabella, die Katholische, besuchte die

    Stadt Cceres zweimal: 1477 und 1479, ihre Unterkunft war

    der Palast Palacio de los Golnes de Abajo. Sie schwor

    der Stadt Treue neben dem Torbogen Arco de la Estrella

    und entfernte den Militrcharakter

    der Gebude, indem sie die

    meisten Trme verstmmeln

    lie.

    E ine de r w ich t ig s ten Hinterlassenschaften der

    islamischen Herrschaft in der Stadt ist die Almohadenmauer, die im 12.

    Jahrhundert Cazires vor dem christlichen Vormarsch schtzte. Die ber die gesamte Stadt verteilten Wasserspeicher, wie der im Palast Palacio de las Veletas, die Trme von Bujaco und la Yerba (von der Plaza Mayor aus zu sehen) oder auch das Mudjar-Haus sind einige Beispiele fr die arabischen Spuren in Cceres. Notizen

    Wussten Sie, dass...?

    visita

    Die Stadt der tausend Wappen: Cceres Die Stadt der tausend Wappen: Cceres

    Zahlreiche Hinweise belegen die Romanisierung der Stadt nach der Grndung der Kolonie Norba

    Caesarina im 1. Jahrhundert v. Chr. Dafr wurde sie mit einer starken Verteidigungsmauer mit vier Toren

    ausgestattet, die Zugang ins Innere boten. Die Va de la Plata, die von Mrida aus die Stadt in Richtung Astorga

    erreichte, verlief an der Ostseite neben der Mauer weiter, wo der einzige noch stehende rmische Eingang erhalten ist: die Puerta del Ro oder auch Arco del Cristo genannt.

    Besuche

    Isabel I de Castilla

    Norb

    a Ca

    esar

    ina

    Rmische Gttin Ceres

    Keramikdachtraufen an den Veletas

    10 11

    + info

    Notizen

    Wussten Sie, dass...?

  • Weiter geht es bis zum Platz Caldereros, wo wir die Stadtmauer auf ihrem Mauergang bewundern knnen. Wir haben die Mglichkeit, auf der Mauer entlang zu spazieren, wenn wir uns in das Centro de Interpretacin de las Tres Culturas (Besucherzentrum der Drei Kulturen) im Turm Bujaco begeben. Auf diese Art und Weise knnen wir einen unvergleichlichen Blick auf die Monumentalstadt und die Plaza Mayor genieen, womit unsere Tour beendet wird.

    Nach einem kurzen Besuch der Kirche Iglesia de San Mateo nehmen wir die Route wieder durch die enge Strae calle de la Monja auf, um dann vor dem Casa del Sol und dem Casa del guila anzuhalten, einem Ort von unglaublicher Schnheit, im Anblick grotesker Dachtraufen, die scheinbar den nahestehenden und majesttischen Turm de Sande berhren. Wir lassen uns durch diese gepasterten und gewundenen Straen treiben, kommen dann hinaus auf die steile Cuesta de Aldana, die wir zwischen noblen Palsten hinuntersteigen wie dem von Pizarro-Espadero oder dem Casa del Mono.

    Centre de Divulgation de la Semaine Sainte

    927 255 765 Festival des Oiseaux Cceres

    http://festivaldelasavescaceres.gobex.es

    Sem

    aine

    Sai

    nte

    Stad

    t der

    Vge

    l

    Convento (Kloster) de San Pablo San Mateo und Storchenturm

    Ausblick vom Turm Bujaco aus

    Die mehr als 45 Hei l igenguren auf Trgerkonstruktionen, von denen fast die Hlfte

    aus dem 17. Jahrhundert oder frher stammen, und der unvergleichliche Schauplatz, der dieser Monumentalstadt

    Attraktivitt verleiht, trugen dazu bei, dass die Karwoche im Jahr 2011 zu einem Fest von touristischem Interesse erklrt wurde. Ohne Zweifel ist einer ihrer bewegendsten Momente der Auszug der Bruderschaft des Schwarzen Christus am Karmittwoch, die 1490 gegrndet wurde.

    Berufen fr einen internationalen und zeitgenssischen Hang, ohne jedoch seine

    ausgezeichnete kunsthistorische Vergangenheit zu vernachlssigen, hat Cceres es verstanden, sein

    kulturelles Angebot umzuwandeln und zu erneuern. Die Grndung der Stiftung Helga de Alvear mit ihrem hervorragenden Zentrum fr Visuelle Kunst, das Museum Guayasamn, einige privat betriebene Sttten und die Messe fr zeitgenssische Kunst ForoSur vervollstndigen ein uerst attraktives knstlerisches Angebot fr den Besucher.

    Zahlreiche Vgel whlen jedes Jahr die Monumentalstadt Cceres aus, um sich

    fortzupanzen: Weistrche, Mauersegler, Rauch- und Mehlschwalben, Eulen, Dohlen, Hausrotschwnze,

    Spatzen, Amseln, Stieglitze... Aber vielleicht ist der bedeutendste und attraktivste Vogel der Rtelfalke, ein kleiner Falke, der jedes Jahr aus Afrika kommt und dessen Brutkolonie - fast 300 Paare - eine der grten ganz Europas ist. Im Mai ndet das mittlerweile traditionelle Festival der Vgel der Stadt Cceres statt, bei dem wir in den Genuss zahlreicher ornithologischer Aktivitten kommen.

    Einige der Straen der Monumentalstadt tragen den

    Namen der Znfte oder Handwerkerinnungen, zu denen

    ihre Anwohner gehrten, wie beispielsweise die Strae calle

    Pintores (Maler), Teneras (Frberei), Curtidores (Gerber),

    Caleros (Kalkbrenner), Zapatera (Schuhmacher) oder

    Damas (Damen). Letztere wurde von den katholischen

    Knigen benannt, damit die Freudenmdchen

    die Prostitution nur an den jeweiligen

    Enden der belebten Strae

    ausbten.

    Fund. Helga de Alvear927 570 813www.fundacionhelgadealvear.esBesucherzentrum der Drei Kulturen927 172 071

    Stadtmauer in der Strae Adarve de la Estrella

    Seit 1992 ndet in Cceres das WOMAD-Festival (World Of Music, Arts & Dance) statt. Fr vier Tage macht sich die Stadt bereit, Musikgruppen aus fnf Kontinenten auf den verschiedenen Bhnen aufzunehmen, die sich auf die ganze Monumentalstadt verteilen. Eine Zusammenkunft voller Vorfhrungen, Workshops und Aktivitten, die aus diesem Festival eines der vollstndigsten und am meisten besuchten ganz Spaniens machen.

    Das Besucherzentrum der Karwoche ist im

    Monumentalkomplex eines der meist besuchten

    Gebude, das Informationen bezglich der Bruderschaften von

    Cceres und seiner Prozessionen

    bereithlt. Von hier aus knnen wir die Krypta sehen und erhalten Zugang

    zum Wasserspeicher des Jesuitenklosters.

    Zeitg

    ens

    sisch

    e Kun

    st

    Karwoche: Zum Fest von internationalem Interesse erklrt.Fiestas de San Jorge: Am 23. April, Drachen und Feuerwerk.Festival Womad: Mitte Mai - Musik, Kunst, Mrkte, Workshops und Tanz.Festival der Vgel der Stadt Cceres: Im Mai, abwechslungsreiches Angebot an ornithologischen Aktivitten.

    Festival fr Klassisches Theater Cceres: Im Juni, in der Monumentalstadt.Konzerte in den Museen: Juli und August in den Grten des Museums Pedrilla.Die Bastionsnchte: Im Monat August nden Konzerte und Auhrungen in der Bastion Baluarte de los Pozos statt.Festival Europa Sur: Anfang September auf dem Platz Plaza de San Jorge

    Frhling Sommer

    Romera de los Santos Mrtires: Am 20. Januar, Volksfest am Paseo AltoFest Fiesta de las Candelas y San Blas: Prozession, Kinderparade mit traditioneller Folklorekleidung, Musikvorfhrungen...Fiesta de las Lavanderas: Die Verbrennung der Strohpuppe auf der Plaza Mayor Spanisches Solidarlmfestival: Anfang Mrz, Filmvorfhrungen und Preisgala

    Herbst Winter

    Internationales Blues-Festival: In der ersten Oktoberhlfte, ein unbedingtes Muss fr Liebhaber dieser Musikrichtung.Festival Cceres Irish Fleadh: Ende Oktober, traditionelle irische Musik.Foro Sur: Im Oktober, Messe fr zeitgenssische Kunst.Mittelaltermarkt der Drei Kulturen: Im November, in der gesamten Monumentalstadt.

    Unsere Route fhrt weiter ber den Platz San Pablo hinweg, hindurch unter dem beeindruckenden Torre de las Cigeas (Storchenturm) und hinunter bis zum Platz von Pereros. Danach gehen wir rechts am Platz von Santa Clara vorbei, um dann die Strae calle Ancha hochzugehen, die von Palsten gesumt ist, wie dem des Komturs von Alcuscar, dem heutigen staatlichen Tourismus-Parador. So gelangen wir an die Kirche Iglesia de San Mateo und zum Turm Torre de los Sande oder de los Plata, unserem nchsten Halt.

    Rtelfalke

    Nazareno

    12 13

    Jahres

    zeiten

    Die Stadt der tausend Wappen: Cceres Die Stadt der tausend Wappen: Cceres

    Besuche

    Notizen

    Wussten Sie, dass...?

    Notizen

    Wussten Sie, dass...?

  • Weiter geht es bis zum Platz Caldereros, wo wir die Stadtmauer auf ihrem Mauergang bewundern knnen. Wir haben die Mglichkeit, auf der Mauer entlang zu spazieren, wenn wir uns in das Centro de Interpretacin de las Tres Culturas (Besucherzentrum der Drei Kulturen) im Turm Bujaco begeben. Auf diese Art und Weise knnen wir einen unvergleichlichen Blick auf die Monumentalstadt und die Plaza Mayor genieen, womit unsere Tour beendet wird.

    Nach einem kurzen Besuch der Kirche Iglesia de San Mateo nehmen wir die Route wieder durch die enge Strae calle de la Monja auf, um dann vor dem Casa del Sol und dem Casa del guila anzuhalten, einem Ort von unglaublicher Schnheit, im Anblick grotesker Dachtraufen, die scheinbar den nahestehenden und majesttischen Turm de Sande berhren. Wir lassen uns durch diese gepasterten und gewundenen Straen treiben, kommen dann hinaus auf die steile Cuesta de Aldana, die wir zwischen noblen Palsten hinuntersteigen wie dem von Pizarro-Espadero oder dem Casa del Mono.

    Centre de Divulgation de la Semaine Sainte

    927 255 765 Festival des Oiseaux Cceres

    http://festivaldelasavescaceres.gobex.es

    Sem

    aine

    Sai

    nte

    Stad

    t der

    Vge

    l

    Convento (Kloster) de San Pablo San Mateo und Storchenturm

    Ausblick vom Turm Bujaco aus

    Die mehr als 45 Hei l igenguren auf Trgerkonstruktionen, von denen fast die Hlfte

    aus dem 17. Jahrhundert oder frher stammen, und der unvergleichliche Schauplatz, der dieser Monumentalstadt

    Attraktivitt verleiht, trugen dazu bei, dass die Karwoche im Jahr 2011 zu einem Fest von touristischem Interesse erklrt wurde. Ohne Zweifel ist einer ihrer bewegendsten Momente der Auszug der Bruderschaft des Schwarzen Christus am Karmittwoch, die 1490 gegrndet wurde.

    Berufen fr einen internationalen und zeitgenssischen Hang, ohne jedoch seine

    ausgezeichnete kunsthistorische Vergangenheit zu vernachlssigen, hat Cceres es verstanden, sein

    kulturelles Angebot umzuwandeln und zu erneuern. Die Grndung der Stiftung Helga de Alvear mit ihrem hervorragenden Zentrum fr Visuelle Kunst, das Museum Guayasamn, einige privat betriebene Sttten und die Messe fr zeitgenssische Kunst ForoSur vervollstndigen ein uerst attraktives knstlerisches Angebot fr den Besucher.

    Zahlreiche Vgel whlen jedes Jahr die Monumentalstadt Cceres aus, um sich

    fortzupanzen: Weistrche, Mauersegler, Rauch- und Mehlschwalben, Eulen, Dohlen, Hausrotschwnze,

    Spatzen, Amseln, Stieglitze... Aber vielleicht ist der bedeutendste und attraktivste Vogel der Rtelfalke, ein kleiner Falke, der jedes Jahr aus Afrika kommt und dessen Brutkolonie - fast 300 Paare - eine der grten ganz Europas ist. Im Mai ndet das mittlerweile traditionelle Festival der Vgel der Stadt Cceres statt, bei dem wir in den Genuss zahlreicher ornithologischer Aktivitten kommen.

    Einige der Straen der Monumentalstadt tragen den

    Namen der Znfte oder Handwerkerinnungen, zu denen

    ihre Anwohner gehrten, wie beispielsweise die Strae calle

    Pintores (Maler), Teneras (Frberei), Curtidores (Gerber),

    Caleros (Kalkbrenner), Zapatera (Schuhmacher) oder

    Damas (Damen). Letztere wurde von den katholischen

    Knigen benannt, damit die Freudenmdchen

    die Prostitution nur an den jeweiligen

    Enden der belebten Strae

    ausbten.

    Fund. Helga de Alvear927 570 813www.fundacionhelgadealvear.esBesucherzentrum der Drei Kulturen927 172 071

    Stadtmauer in der Strae Adarve de la Estrella

    Seit 1992 ndet in Cceres das WOMAD-Festival (World Of Music, Arts & Dance) statt. Fr vier Tage macht sich die Stadt bereit, Musikgruppen aus fnf Kontinenten auf den verschiedenen Bhnen aufzunehmen, die sich auf die ganze Monumentalstadt verteilen. Eine Zusammenkunft voller Vorfhrungen, Workshops und Aktivitten, die aus diesem Festival eines der vollstndigsten und am meisten besuchten ganz Spaniens machen.

    Das Besucherzentrum der Karwoche ist im

    Monumentalkomplex eines der meist besuchten

    Gebude, das Informationen bezglich der Bruderschaften von

    Cceres und seiner Prozessionen

    bereithlt. Von hier aus knnen wir die Krypta sehen und erhalten Zugang

    zum Wasserspeicher des Jesuitenklosters.

    Zeitg

    ens

    sisch

    e Kun

    st

    Karwoche: Zum Fest von internationalem Interesse erklrt.Fiestas de San Jorge: Am 23. April, Drachen und Feuerwerk.Festival Womad: Mitte Mai - Musik, Kunst, Mrkte, Workshops und Tanz.Festival der Vgel der Stadt Cceres: Im Mai, abwechslungsreiches Angebot an ornithologischen Aktivitten.

    Festival fr Klassisches Theater Cceres: Im Juni, in der Monumentalstadt.Konzerte in den Museen: Juli und August in den Grten des Museums Pedrilla.Die Bastionsnchte: Im Monat August nden Konzerte und Auhrungen in der Bastion Baluarte de los Pozos statt.Festival Europa Sur: Anfang September auf dem Platz Plaza de San Jorge

    Frhling Sommer

    Romera de los Santos Mrtires: Am 20. Januar, Volksfest am Paseo AltoFest Fiesta de las Candelas y San Blas: Prozession, Kinderparade mit traditioneller Folklorekleidung, Musikvorfhrungen...Fiesta de las Lavanderas: Die Verbrennung der Strohpuppe auf der Plaza Mayor Spanisches Solidarlmfestival: Anfang Mrz, Filmvorfhrungen und Preisgala

    Herbst Winter

    Internationales Blues-Festival: In der ersten Oktoberhlfte, ein unbedingtes Muss fr Liebhaber dieser Musikrichtung.Festival Cceres Irish Fleadh: Ende Oktober, traditionelle irische Musik.Foro Sur: Im Oktober, Messe fr zeitgenssische Kunst.Mittelaltermarkt der Drei Kulturen: Im November, in der gesamten Monumentalstadt.

    Unsere Route fhrt weiter ber den Platz San Pablo hinweg, hindurch unter dem beeindruckenden Torre de las Cigeas (Storchenturm) und hinunter bis zum Platz von Pereros. Danach gehen wir rechts am Platz von Santa Clara vorbei, um dann die Strae calle Ancha hochzugehen, die von Palsten gesumt ist, wie dem des Komturs von Alcuscar, dem heutigen staatlichen Tourismus-Parador. So gelangen wir an die Kirche Iglesia de San Mateo und zum Turm Torre de los Sande oder de los Plata, unserem nchsten Halt.

    Rtelfalke

    Nazareno

    12 13

    Jahres

    zeiten

    Die Stadt der tausend Wappen: Cceres Die Stadt der tausend Wappen: Cceres

    Besuche

    Notizen

    Wussten Sie, dass...?

    Notizen

    Wussten Sie, dass...?

  • Torre Albarrana

    Palacio de Las Veletas / Museo de Cceres

    Convento S. Pablo

    Iglesia San Mateo

    Casa de los SaavedraTorre de Sande

    Casa del guila

    Casa de Aldana

    Casa Mudjar

    Palacio de los Condesde AdaneroCasa Mirn / MuseoCiudad de Cceres

    Postigo de Sta. Ana

    Torre del Postigo

    Palacio de losGolfines de ArribaCasa de Diego Garca de UlloaAntiguo solar de losUlloa / Escuela BBAACasa de los Paredes Saavedra

    Casa de los Perero

    Torre Mochada

    Torre de Mrida Este

    Torre de Mrida Oeste

    Casa de losSnchez ParedesPalacio de Alcuscar / Parador de Turismo

    Casa de los Ovando Perero63

    Hospital de los Caballeros62

    Enfermera de S. Antonio64

    Torre Redonda o de la Mora65

    Torre del Aver o de la Ved66Iglesia de San Juan67

    Ermita de la Soledad68

    Convento de Sta. Clara69

    Ermita de las Candelas70Palacio de Monroy71Ayuntamiento72Casa Grande / Fundacin Helga de Alvear73Palacio de la Isla / Salade Exposic. Temporales74Casa del Marqusde Camarena75

    Palacio de Galarza76Iglesia de Sto. Domingo77

    Edificio Sta. Mara78

    40

    41

    42

    43

    44

    45

    46

    47

    48

    49

    50

    51

    52

    53

    54

    55

    57

    56

    58

    59

    60

    61

    Stdtische Routen: cceres

    Arro

    yo d

    e la

    Mad

    re

    C. Nazaret

    C. Consolacin

    C. Mi

    ra al

    Ro

    Rond

    a Fu

    ente

    Roc

    ha

    C. Fuente Concejo

    C. Vil

    lalob

    os

    C. Te

    nera

    s

    C. GalileaC. Beln

    C. B

    etan

    ia

    C. Nazaret

    C. Vil

    lalob

    os

    C. San Jos

    C. Gran CapitnC.

    Nuev

    a

    C. Barrio Nuevo

    C. NuevaC. Busquet

    PlazaMarrn

    C. Clavellinas

    C. PizarroCamino Llano

    C. Fu

    ente

    Conc

    ejoC.

    Venu

    s

    C. Fu

    ente

    Con

    cejo

    C. ManuelSnchez

    C. Ca

    laff

    C. Nueva

    C. San Jos

    Ribera del Marco

    PlazaMayor

    Pz. deSantiago

    Pz. delSocorro

    Pz. de laConcepcin

    Pza. ObispoGalarza

    Pz. deSta. Mara

    Pz. CondeCanilleros

    Pza.Audiencia

    Pz. delDuque

    Pzla. Sto.Domingo

    Pz. delos GolnesPz.

    Piuelas

    Pz. P.Hurtado

    Pz. SanJuan

    Pz. Dr.Durn

    Pz. SanJorge

    Pz. deCaldereros

    Pz. SanPablo

    Pz. delas Veletas

    Pz. delas Canelas

    Pz. deSta. Clara

    Pz. dePereros

    C. P

    eas

    C. S

    ande

    C. Cde. Sta. Olalla

    C. G

    odoy

    C. Cu

    esta

    del M

    aestre

    C. Luis G.Baudesson

    C. San Benito

    C. N

    idos

    C. Moreras

    C. M

    uoz

    Cha

    ves

    C. Pic

    adero

    C. MontaaC. Camberos

    C. Zapatera

    C. Sancti Espiritu

    C. Ar

    co

    de Espaa

    C. C

    alero

    s

    C. HornillosC. Obras Pas de Roco

    C. Amargura

    C. G

    loria

    Avda

    . del

    Cris

    to

    C. C

    aler

    os

    Cjon

    . del

    Mor

    al

    C. Cuesta del Marqus

    C. C

    ta. d

    e la

    Com

    pa

    a

    Cjon. de Don lvaro

    C. Rinc

    n

    de la

    Mon

    ja

    Cjon

    . del

    Gat

    o

    Pz. SanMateo

    C. Pereros

    C. S

    an P

    ablo

    C. A

    ncha

    C. Condes

    C. Orellana

    C. Monja

    C. Cu

    esta

    de Al

    dana

    C. Mono C. M

    anga

    Barri

    o Sa

    n An

    toni

    o

    C. H

    erna

    ndo

    Piza

    rro

    Huertas

    C. M

    acar

    ena

    C. Damas

    C. Fuente Nueva

    C. Sie

    rpes

    C. Torremochada

    C. Puerta de Mrida

    C. Hornos

    C. Cornudilla

    C. SoledadC. Consolacin

    C. Donoso Corts

    C. San Ped

    ro

    C. R

    oso

    de L

    una

    C. Pa

    rras

    C. S

    ergi

    o S

    nche

    z

    C. Pizarro C. G

    aleg

    os

    Avda

    . Pad

    re R

    osal

    o

    C. P

    ostig

    o

    C. O

    lmos

    C. Hernando de Soto

    C. F. Uribarri

    C. Piedad

    C. Maestro Antonio Rguez.

    C. Alzapiernas

    C. M

    oret

    C. Pin

    tores

    C. S. Garrido

    C. Gr

    an V

    a

    C. Paneras

    C. de

    la Cr

    uz

    C. General Ezponda

    C. P

    arra

    s

    C. S

    an Fe

    lipe

    C. Barrio Nuevo

    C. Valds

    C. S

    to. D

    omin

    go

    C. R

    os Ve

    rdes

    Avda

    . Sta

    . Ana

    Avda

    . de l

    a Estr

    ella

    Avda

    . Obis

    po A.

    Cas

    tro

    C. Ga

    briel

    y G

    aln

    C. Ti

    enda

    s

    ParkingObispo Galarza

    2

    3

    6

    10

    14

    13

    1615

    12

    17

    18

    19

    36

    30

    3233

    34

    3738

    22

    2425

    26

    27

    28

    5

    23

    29

    35

    39

    40

    42

    43

    47 45

    4648

    49

    50

    52

    53

    5455

    56

    5758

    59

    60

    63

    62

    64

    65

    66

    67

    68 69

    70

    71

    72

    73

    74

    75

    76

    77

    4

    44

    8

    7

    9

    1

    11

    78

    31

    61

    41

    51

    20

    21

    Puntos de intersOrte von InteresseSta

    dtpla

    nIglesia Santiago de los Caballeros

    Palacio de Godoy

    Audiencia Provincial

    Palacio de losDuques de Abrantes

    Torre del Rey

    Torre Ochavada

    Palacio de Carvajal / Servicio de Turismo

    Torre de Espaderos

    Palacio de Ovando

    Palacio Toledo-Moctezuma

    Torre de Bujaco / Ci. Torre de Bujaco

    Ermita de la Paz

    Arco de la Estrella

    Palacio Episcopal

    Palacio de Mayorazgo

    Iglesia Concatedralde Santa MaraDiputacin Provincialde CceresPalacio de losGolfines de Abajo

    Arco del Cristo

    Torre del Cristo

    Torre de la Puertadel Concejo

    Casa Durn de la Rocha

    Casa de los Moraga / Ctro. de Artesana de Diputacin24

    Casa de los Duquesde Valencia23

    Casa de los Ribera25Torre de los Pulpitos26

    Torre de la Hierba27

    Torre del Horno28

    Palacio de la Generala29

    Casa del Mono30Palacio de los Becerra/ Fundac. Mercedes Calle31

    Casa del Sol32Igl. de S. Fco. Javier / Ctro. de Divulgac. de la S. Santa33Casa Cceres OvandoTorre de las Cigeas34Colegio de la Ca. de Jess/ Centro de Expos. S. Jorge35

    Ermita de San Antonio36Casa de los Caballos / Seccin Bellas Artes37

    Torre de los Pozos38Torre Adosada39

    14 15

    Legende

    Routenverlauf

    Orte von Interesse

    Monumentalkomplex

    Stadtmauer

    Fremdenverkehrsbro

    Parking

    Schlssel

    Calle: StraePlaza: PlatzTorre: TurmIglesia: KirchePalacio: PalastCasa: MaisonErmita: KapelleArco: TorbogenConvento: KlosterAyuntamiento: Rathaus

    Die Stadt der tausend Wappen: Cceres Die Stadt der tausend Wappen: Cceres

  • Torre Albarrana

    Palacio de Las Veletas / Museo de Cceres

    Convento S. Pablo

    Iglesia San Mateo

    Casa de los SaavedraTorre de Sande

    Casa del guila

    Casa de Aldana

    Casa Mudjar

    Palacio de los Condesde AdaneroCasa Mirn / MuseoCiudad de Cceres

    Postigo de Sta. Ana

    Torre del Postigo

    Palacio de losGolfines de ArribaCasa de Diego Garca de UlloaAntiguo solar de losUlloa / Escuela BBAACasa de los Paredes Saavedra

    Casa de los Perero

    Torre Mochada

    Torre de Mrida Este

    Torre de Mrida Oeste

    Casa de losSnchez ParedesPalacio de Alcuscar / Parador de Turismo

    Casa de los Ovando Perero63

    Hospital de los Caballeros62

    Enfermera de S. Antonio64

    Torre Redonda o de la Mora65

    Torre del Aver o de la Ved66Iglesia de San Juan67

    Ermita de la Soledad68

    Convento de Sta. Clara69

    Ermita de las Candelas70Palacio de Monroy71Ayuntamiento72Casa Grande / Fundacin Helga de Alvear73Palacio de la Isla / Salade Exposic. Temporales74Casa del Marqusde Camarena75

    Palacio de Galarza76Iglesia de Sto. Domingo77

    Edificio Sta. Mara78

    40

    41

    42

    43

    44

    45

    46

    47

    48

    49

    50

    51

    52

    53

    54

    55

    57

    56

    58

    59

    60

    61

    Stdtische Routen: cceres

    Arro

    yo d

    e la

    Mad

    re

    C. Nazaret

    C. Consolacin

    C. Mi

    ra al

    Ro

    Rond

    a Fu

    ente

    Roc

    ha

    C. Fuente Concejo

    C. Vil

    lalob

    os

    C. Te

    nera

    s

    C. GalileaC. Beln

    C. B

    etan

    ia

    C. Nazaret

    C. Vil

    lalob

    os

    C. San Jos

    C. Gran Capitn

    C. Nu

    eva

    C. Barrio Nuevo

    C. Nueva

    C. Busquet

    PlazaMarrn

    C. Clavellinas

    C. PizarroCamino Llano

    C. Fu

    ente

    Conc

    ejoC.

    Venu

    s

    C. Fu

    ente

    Con

    cejo

    C. ManuelSnchez

    C. Ca

    laff

    C. Nueva

    C. San Jos

    Ribera del Marco

    PlazaMayor

    Pz. deSantiago

    Pz. delSocorro

    Pz. de laConcepcin

    Pza. ObispoGalarza

    Pz. deSta. Mara

    Pz. CondeCanilleros

    Pza.Audiencia

    Pz. delDuque

    Pzla. Sto.Domingo

    Pz. delos GolnesPz.

    Piuelas

    Pz. P.Hurtado

    Pz. SanJuan

    Pz. Dr.Durn

    Pz. SanJorge

    Pz. deCaldereros

    Pz. SanPablo

    Pz. delas Veletas

    Pz. delas Canelas

    Pz. deSta. Clara

    Pz. dePereros

    C. P

    eas

    C. S

    ande

    C. Cde. Sta. OlallaC.

    God

    oy

    C. Cu

    esta

    del M

    aestre

    C. Luis G.Baudesson

    C. San Benito

    C. N

    idos

    C. Moreras

    C. M

    uoz

    Cha

    ves

    C. Pic

    adero

    C. MontaaC. Camberos

    C. Zapatera

    C. Sancti Espiritu

    C. Ar

    co

    de Espaa

    C. C

    alero

    s

    C. HornillosC. Obras Pas de Roco

    C. Amargura

    C. G

    loria

    Avda

    . del

    Cris

    to

    C. C

    aler

    os

    Cjon

    . del

    Mor

    al

    C. Cuesta del Marqus

    C. C

    ta. d

    e la

    Com

    pa

    a

    Cjon. de Don lvaro

    C. Rinc

    n

    de la

    Mon

    ja

    Cjon

    . del

    Gat

    o

    Pz. SanMateo

    C. Pereros

    C. S

    an P

    ablo

    C. A

    ncha

    C. Condes

    C. Orellana

    C. Monja

    C. Cu

    esta

    de Al

    dana

    C. Mono C. M

    anga

    Barri

    o Sa

    n An

    toni

    o

    C. H

    erna

    ndo

    Piza

    rro

    Huertas

    C. M

    acar

    ena

    C. Damas

    C. Fuente Nueva

    C. Sie

    rpes

    C. Torremochada

    C. Puerta de Mrida

    C. Hornos

    C. Cornudilla

    C. SoledadC. Consolacin

    C. Donoso Corts

    C. San Ped

    ro

    C. R

    oso

    de L

    una

    C. Pa

    rras

    C. S

    ergi

    o S

    nche

    z

    C. Pizarro C. G

    aleg

    os

    Avda

    . Pad

    re R

    osal

    o

    C. P

    ostig

    o

    C. O

    lmos

    C. Hernando de Soto

    C. F. Uribarri

    C. Piedad

    C. Maestro Antonio Rguez.

    C. Alzapiernas

    C. M

    oret

    C. Pin

    tores

    C. S. Garrido

    C. Gr

    an V

    a

    C. Paneras

    C. de

    la Cr

    uz

    C. General Ezponda

    C. P

    arra

    s

    C. S

    an Fe

    lipe

    C. Barrio Nuevo

    C. Valds

    C. S

    to. D

    omin

    go

    C. R

    os Ve

    rdes

    Avda

    . Sta

    . Ana

    Avda

    . de l

    a Estr

    ella

    Avda

    . Obis

    po A.

    Cas

    tro

    C. Ga

    briel

    y G

    aln

    C. Ti

    enda

    s

    ParkingObispo Galarza

    2

    3

    6

    10

    14

    13

    1615

    12

    17

    18

    19

    36

    30

    3233

    34

    3738

    22

    2425

    26

    27

    28

    5

    23

    29

    35

    39

    40

    42

    43

    47 45

    4648

    49

    50

    52

    53

    5455

    56

    5758

    59

    60

    63

    62

    64

    65

    66

    67

    68 69

    70

    71

    72

    73

    74

    75

    76

    77

    4

    44

    8

    7

    9

    1

    11

    78

    31

    61

    41

    51

    20

    21

    Puntos de intersOrte von Interesse

    Sta

    dtpla

    n

    Iglesia Santiago de los Caballeros

    Palacio de Godoy

    Audiencia Provincial

    Palacio de losDuques de Abrantes

    Torre del Rey

    Torre Ochavada

    Palacio de Carvajal / Servicio de Turismo

    Torre de Espaderos

    Palacio de Ovando

    Palacio Toledo-Moctezuma

    Torre de Bujaco / Ci. Torre de Bujaco

    Ermita de la Paz

    Arco de la Estrella

    Palacio Episcopal

    Palacio de Mayorazgo

    Iglesia Concatedralde Santa MaraDiputacin Provincialde CceresPalacio de losGolfines de Abajo

    Arco del Cristo

    Torre del Cristo

    Torre de la Puertadel Concejo

    Casa Durn de la Rocha

    Casa de los Moraga / Ctro. de Artesana de Diputacin24

    Casa de los Duquesde Valencia23

    Casa de los Ribera25Torre de los Pulpitos26

    Torre de la Hierba27

    Torre del Horno28

    Palacio de la Generala29

    Casa del Mono30Palacio de los Becerra/ Fundac. Mercedes Calle31

    Casa del Sol32Igl. de S. Fco. Javier / Ctro. de Divulgac. de la S. Santa33Casa Cceres OvandoTorre de las Cigeas34Colegio de la Ca. de Jess/ Centro de Expos. S. Jorge35

    Ermita de San Antonio36Casa de los Caballos / Seccin Bellas Artes37

    Torre de los Pozos38Torre Adosada39

    14 15

    Legende

    Routenverlauf

    Orte von Interesse

    Monumentalkomplex

    Stadtmauer

    Fremdenverkehrsbro

    Parking

    Schlssel

    Calle: StraePlaza: PlatzTorre: TurmIglesia: KirchePalacio: PalastCasa: MaisonErmita: KapelleArco: TorbogenConvento: KlosterAyuntamiento: Rathaus

    Die Stadt der tausend Wappen: Cceres Die Stadt der tausend Wappen: Cceres