Start-ups und Jungunternehmertum 2015

download Start-ups und Jungunternehmertum 2015

of 24

  • date post

    22-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    220
  • download

    2

Embed Size (px)

description

Start-ups und Jungunternehmertum 2015

Transcript of Start-ups und Jungunternehmertum 2015

  • SONDER AUSGABE ZU START-UPS UND JUNGUNTERNEHMERTUM

    www.leaderonline.chMai 2015

    Preis Fr. 5.00

    Claudia Vieli Oertle:

    Ohne Fleiss kein PreisSeite 4

    Josef Walker:

    Von der Geschftsidee zum erfolgreichen Start-upSeite 8

    Willkommen beim Ost- und Sdostschweizer

    Leader fr Nutzfahrzeug-Wartung. thomannag.comthomannag.com

  • www.startfeld.ch

    Start-up?Beratung & Coaching

    Unternehmerkurse & Events

    Finanzierung

    Raum & Infrastruktur

  • SPECIAL | Mai 2015

    3Editorial

    J

    ernehmerfrderung und Start-up-Untersttzung sind wichtige Themen des

    Amtes fr Wirtschaft und Arbeit des Kantons St.Gallen. Eine Thematik, der sich verschie-

    dene weitere Organisationen verschrieben haben: Regionale Trgerschaften aus Politik

    und Wirtschaft, Fachhochschulen, die Universitt St.Gallen und die Empa haben in den

    Organisationen Startfeld und Jung-Unternehmer-Zentrum zusammengefunden. Die-

    se bieten in den verschiedenen Regionen des Kantons vielfltige Start-up-Untersttzung

    an. Das Institut fr Jungunternehmen IFJ an der Universitt St.Gallen ist eine weitere

    wichtige Anlaufstelle fr Erstuntersttzung von Start-up-Interessierten.

    Dieses Jahr finden im Kanton St.Gallen verschiede Veranstaltungen statt, die interessier-

    ten Jungunternehmern einen willkommenen berblick bieten ber das vielfltige Unter-

    sttzungsangebot. Es reicht von Beratung- und Coaching, Kursen und Weiterbildung bis

    zur Finanzierung. Anfang Mai 2015 fand eine erste Veranstaltung der Reihe St.Galler

    Neuunternehmerforum an der RhEMA statt. ber 200 Interessierte nahmen daran teil.

    Am 3. Juni findet in Wil erstmals das Jungunternehmerforum St.Gallen statt. Und am

    12. Oktober 2015 findet bereits ein zweiter Anlass der Reihe St.Galler Neuunternehmer-

    forum an der Olma 2015 statt. Diese Veranstaltungen werden vom Kanton St.Gallen

    untersttzt.

    Die Ostschweiz und der Kanton St.Gallen waren schon immer eine attraktive Standortregi-

    on fr Jungunternehmer. Leider war dies frher zu wenig bekannt. Dank gemeinsamen

    Anstrengungen der Standortfrderung und der erwhnten Organisationen wurde der

    Kanton St.Gallen fr Neuunternehmer in den vergangenen Jahren zu einer interessanten

    Option. Dadurch verzeichneten wir in den vergangenen Jahren in der Region viele erfolg-

    reiche Neugrndungen in ganz unterschiedlichen Bereichen. Es wurden innovative Ge-

    schftsmodelle umgesetzt, vom Handwerk ber Naturkosmetik bis zu Hightech-Start-ups

    und Web-2.0-Anwendungen. Der Unterschied zu den fhrenden Regionen mit den beiden

    eidgenssischen Hochschulen EPFL und ETH Zrich ist damit weiter geschrumpft.

    Benedikt Wrth

    Vorsteher des St.Galler Volkswirtschaftsdepartements

    Attraktive Standortregion fr Jungunternehmer

    I

    Magazin LEADER, MetroComm AG, Bahnhofstrasse 8, 9001 St.Gallen, Telefon 071 272 80 50, Fax 071 272 80 51, leader@metrocomm.ch, www.leaderonline.ch | Verleger: Natal Schnetzer | Redaktion: Stephan Ziegler (Leitung), sziegler@metrocomm.ch, Thomas Veser | Foto-grafie: Leo Boesinger, Stphanie Engeler, Kirsten Oertle/Foto Prisma | Geschftsleitung: Natal Schnetzer, nschnetzer@metrocomm.ch | Anzeigen-leitung: Martin Schwizer, mschwizer@metrocomm.ch | Marketingservice/Aboverwaltung: Vreni Zch, info@metrocomm.ch | Abopreis: Fr. 60. fr 18 Ausgaben | Erscheinung: Der LEADER erscheint 9x jhrlich mit Ausgaben Januar/Februar, Mrz, April, Mai, Juni, August, September, Oktober, November/Dezember, zustzlich 9 Special-Ausgaben | Gestaltung: Tammy Rhli, truehli@metrocomm.ch | Satz: Batrice Lang, blang@metrocomm.ch | Druck: Ostschweiz Druck AG, 9300 Wittenbach L

    ein ge tragenes Markenzeichen. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genemigung des Verlages. Fr unverlangt eingesandte Manuskripte bernimmt der Verlag keine Haf tung. ISSN 1660-2757

    SONDER AUSGABE ZU START-UPS UND JUN

    GUNTERNEHMERTUM

    www.leaderonline.ch

    Mai 2015

    Preis Fr. 5.00

    Claudia Vieli Oertle:

    Ohne Fleiss kein Preis

    Seite 4

    Josef Walker:

    Von der Geschftsidee

    zum erfolgreichen

    Start-upSeite 8

    Willkommen beim Ost- und Sdostschweizer

    Leader fr Nutzfahrzeug-Wartung.

    thomannag.com

    SONDER AUSGABESONDER AUSGABESONDER AUSGABESONDER AUSGABESONDER AUSGABESONDER AUSGABESONDER AUSGABE ZU ZUSTART-UPS UNDSTART-UPS UNDSTART-UPS UNDSTART-UPS UNDSTART-UPS UND JUN

    GUNTERNEHMERTUM

    www.leaderonline.chwww.leaderonline.ch

    Mai 2015Mai 2015

    Preis Fr. 5.00Preis Fr. 5.00

    Claudia Vieli Oertle:

    Ohne Fleiss kein Preis

    Seite 4

    Josef Walker:

    Von der Geschftsidee

    zum erfolgreichen

    Start-upSeite 8

    Willkommen beim Ost- und Sdostschweizer

    Leader fr Nutzfahrzeug-Wartung.

    SPECIALS zu Start-Ups und Jungunternehmertum

  • SPECIAL | Mai 2015

    4 Interview

    Ohne Fleiss kein Preis

    beiden Unternehmen beschftigt sie je eine fes-

    te Mitarbeiterin sowie drei bis vier saisonbedingte

    Freelancerinnen. Im Gesprch verrt die zweifache

    Mutter, fr wen sich die Teilnahme an einem Jung-

    unternehmerforum lohnt, wie sie die Referenten da-

    fr auswhlt und wie man sich optimal auf das Aben-

    teuer Jungunternehmen vorbereitet.

    Claudia Vieli Oertle, wenn man die Ostschweizer

    Jungunternehmer-Agenden anschaut, scheint

    es, als ob Plattformen fr Jungunternehmer und

    solche, die es werden wollen, im Trend liegen.

    Tuscht der Eindruck?

    N ! " #$%&$% '& ()" "& *

    Kurse, die sich an Start-ups richten. Als ich im 2004

    die Idee fr einen Anlass fr Jungunternehmer/in-

    nen hatte, gab es allerdings nur wenige. Dass es heu-

    te anders ist, zeigt die Wichtigkeit solcher Anlsse.

    Wem empfehlen Sie die Teilnahme etwa an einem

    Jungunternehmerforum?

    A+

    innovative, neugierige, kontaktfreudige, wis-

    senshungrige Unternehmer/innen, die eine Fir-

    ma grnden wollen oder gegrndet haben, die

    eine Fhrungsverantwortung wahrnehmen und

    ihr Netzwerk aufbauen und erweitern wollen. Der

    Anlass ist fr alle Branchen geeignet, wir mchten

    einen guten Mix erreichen. Wir richten unser Pro-

    gramm an potenzielle Grnder/innen, an Start-up-

    Unternehmer/innen, an junge Fhrungspersn-

    lichkeiten, aber auch an junge Unternehmer/in-

    nen, die mittels Nachfolge eine Firma bernehmen

    mchten oder bernommen haben. Ebenso laden

    wir jeweils Verbandsvertreter, politische Entschei-

    dungstrger und Opinion Leaders aus der Wirt-

    schaft ein. Das ergibt eine schne Mischung, auch

    frs Netzwerken.

    Text: Stephan Ziegler Bilder: Stphanie Engeler

    Claudia Vieli Oertle (*1976) aus Erlen TG ist dipl. Typograsche Gestalterin

    und dipl. Marketingfachfrau. Mit ihrer Firma vieli events GmbH organisiert

    sie u. a. die Jungunternehmerforen Thurgau, Graubnden und St.Gallen.

    Daneben fhrt sie das Grakatelier typo-vieli.

    Jungunternehmerforen-

    Organisatorin

    Claudia Vieli Oertle:

    Vermittelt Basiswissen

    ber den Grndungs-

    prozess sowie Kontakte

    zu Fachpersonen

    aus der Region.

  • SPECIAL | Mai 2015

    5Interview

    Und welches ist der grsste Nutzen, den ein Jung-

    unternehmer daraus ziehen kann?

    D

    Jungunternehmer erhalten an unseren Work-

    shops Basiswissen ber den Grndungsprozess so-

    wie Kontakte zu Fachpersonen aus der Region bzw.

    dem Kanton. Durch die Praxis-Referate von Jungun-

    ternehmern knnen sie von den Erfahrungen profi-

    tieren und erfahren einiges aus dem Alltag eines an-

    deren Start-ups. Durch die breit abgesttzte Part-

    nerschaft mit Firmen und Organisationen, die das

    Jungunternehmerforum untersttzen, knnen wir

    interessante Kontakte anbieten. Die Teilnehmen-

    den erhalten Zugang zu einem wertvollen Netzwerk,

    denn wir beziehen auch die Verbnde und die Poli-

    tik mit ein. Speziell sind sicher die praxisorientierten

    Preise, die es zu gewinnen gibt. In St.Gallen konnten

    wir gerade die Produktion eines Imagevideo-Clips

    verlosen. An allen drei Austragungsorten haben wir

    Bildungsgutscheine, die wir unter den Teilnehmen-

    den verlosen. In Graubnden fhren wir seit letztem

    Jahr ein Start-up-Duell durch, zu dem sich Start-ups

    anmelden knnen und Publicity erhalten.

    Und wie "ltere ich als Jungunternehmer die

    richtigen Anlsse aus oder anders gefragt: Was

    macht einen gewinnbringenden Event aus?

    F,)

    mich ist es wichtig, dass ein Anlass verschiede-

    ne Themen und Referate anbietet. Dass ich einfach

    Zugang zu Fachpersonen erhalte, um meine spezifi-

    schen Anliegen zu klren oder fachliches Wissen ab-

    holen zu knnen. Ich mchte wichtige Personen

    aus meiner Region, meinem Kanton, treffen, damit

    ich erste Kontakte knpfen kann. Spannend finde ich

    persnlich auch, wenn ich andere Perspektiven ken-

    nenlernen kann.

    Sie sagen es: Die Vermittlung von Praxiswissen

    steht bei jedem Jungunternehmer-Anlass ganz

    oben auf der Priorittenliste. Daneben gibt es

    aber auch immer wieder Referate von staatlicher

    Seite. Inwiefern knnen staatliche Organe denn

    einem Jungunternehmer helfen?

    D

    staatlichen Organe sind generell fr Unterneh-

    men eine Anlaufstelle fr Informationen und Kon-

    takte. Sie untersttzen unter anderem auch Anls-

    se wie z. B. das Jungunternehmerforum. Kantona-

    le mter befassen sich mit Rahmenbedingungen,

    administrativen und strategisch