Statistisches Landesamt Statistische ??NACE Rev. 1.1 und WZ 2003 stellen lediglich behutsam...

download Statistisches Landesamt Statistische ??NACE Rev. 1.1 und WZ 2003 stellen lediglich behutsam aktualisierte Fassungen der bisher geltenden Wirtschaftszweig-klassifikationen (NACE Rev

of 12

  • date post

    06-Mar-2018
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    4

Embed Size (px)

Transcript of Statistisches Landesamt Statistische ??NACE Rev. 1.1 und WZ 2003 stellen lediglich behutsam...

  • Statistisches Landesamt Statistische Berichte E I 1 - m 11/2004

    Verarbeitendes Gewerbe sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden

    im November 2004

    Auftragseingangsindex im Verarbeitenden Gewerbe des Saarlandes

    Au

    Ein SFr ausz

    HerTel

    2000 = 100

    40

    60

    80

    100

    120

    140

    160

    J F M A M J J A S O N D J F M A M J J A S O N D J F M A M J J A S O N D

    2002 2003 2004

    Insgesamt Ausland

    sgegeben im Januar 2005

    zelpreis 3,50 EUR

    tatistisches Landesamt Saarland, Saarbrcken, 2005. nichtgewerbliche Zwecke sind Vervielfltigung und unentgeltliche Verbreitung, auch auszugsweise, mit Quellenangabe gestattet. Die Verbreitung, auch ugsweise, ber elektronische Systeme/Datentrger bedarf der vorherigen Zustimmung. Alle brigen Rechte bleiben vorbehalten. ausgeber: Statistisches Landesamt SAARLAND, Virchowstrae 7, 66119 Saarbrcken, Postfach 10 30 44, 66030 Saarbrcken efon: (0681) 501 5927 - Fax: (0681) 501 5921 - E-Mail: statistik@stala.saarland.de - Internet: http://www.statistik.saarland.de

  • E I 1 - m 11/2004 SL 2

    Zeichenerklrung

    a.n.g. = anderweitig nicht genannt

    0 = mehr als nichts, aber weniger als die Hlfte der kleinsten in der Tabelle nachgewiesenen Einheit

    - = nichts vorhanden

    / = keine Angabe, da Zahlenwert nicht sicher genug

    . = Zahlenwert unbekannt oder geheim zu halten

    x = Tabellenfach gesperrt, weil Aussage nicht sinnvoll

    ... = Angabe fllt spter an

    () = Nachweis unter dem Vorbehalt, dass der Zahlenwert Fehler aufweisen kann

    p = vorlufiges Ergebnis

    r = berichtigtes Ergebnis

    Abweichungen in den Summen durch Runden der Zahlen mglich

  • E I 1 - m 11/2004 SL 3

    Erluterungen

    Mit der Verordnung (EG) Nr. 29/2002 der Kommission vom 19. Dezember 2001 ist eine aktualisierte Fassung der statisti-schen Systematik der Wirtschaftszweige in der Europischen Gemeinschaft (NACE Rev. 1.1) verffentlicht worden, die ab Anfang 2003 in allen Mitgliedstaaten der Europischen Union in amtlichen Statistiken, die eine Gliederung nach Wirt-schaftszweigen enthalten, anzuwenden ist. In Deutschland geschieht das in Form der fr nationale Zwecke tiefer unterglie-derten Klassifikation der Wirtschaftszweige, Ausgabe 2003 (WZ 2003).

    NACE Rev. 1.1 und WZ 2003 stellen lediglich behutsam aktualisierte Fassungen der bisher geltenden Wirtschaftszweig-klassifikationen (NACE Rev. 1, WZ 93) dar. Die neuen Wirtschaftszweiggliederungen enthalten vor allem vorsichtige An-passungen an technische und konomische Vernderungen, insbesondere an die Deregulierung auf verschiedenen Mrk-ten, tragen in einigen Bereichen aber auch dem vernderten Informationsbedarf, etwa zur Abbildung der modernen Infor-mationstechnik, Rechnung. Die Erluterungen zu den Unterteilungen der WZ 2003 wurden zum Teil umfassend aktualisiert und erweitert.

    Die Gliederung der WZ 2003 steht im Internet als PDF-Datei unter http://www.destatis.de/allg/d/klassif/wz2003.htm als Download kostenlos zur Verfgung. Eine Fassung im Excel-Format kann im Statistik-Shop des Statistischen Bundesamtes online als Download erworben werden (http://www.destatis.de/shop). Dort stehen als Hilfsmittel fr die Anwendung der WZ 2003 auch ein Umsteigeschlssel zur WZ 93 und ein alphabetisches Stichwortverzeichnis mit etwa 33 000 ttigkeitsbezo-genen, institutionellen und anderen Begriffen zur Verfgung. Rechtsgrundlagen Gesetz ber die Statistik im Produzierenden Gewerbe (ProdGewG) in der Fassung der Bekanntmachung vom 21. Mrz

    2002 (BGBl. I S. 1 181), gendert durch Artikel 2 des Gesetzes vom 26. Juli 2002 (BGBl. I S. 2 867),

    Bundesstatistikgesetz (BStatG) vom 22. Januar 1987 (BGBl. I S. 462, 565), zuletzt gendert durch Artikel 16 des Ge-setzes vom 21. August 2002 (BGBl. I S. 3 322).

    Zweck, Art und Umfang der Erhebung Die Ergebnisse des Monatsberichts fr Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden dienen der kurzfristigen Beurteilung der konjunkturellen Lage sowie der regionalen und sektoralen Strukturpolitik. Sie stellen eine unentbehrliche Grundlage fr zahlreiche Entscheidungen der gesetzgebenden Krperschaf-ten, der Bundes- und Landesregierungen, der Verbnde, Kammern und anderer Institutionen auf dem Gebiet der gesamten Wirtschaftspolitik dar. Ferner geben die Energiedaten Anhaltspunkte fr den Bedarf an Brennstoffen und an Elektrizitt und bilden damit eine wichtige Grundlage fr Entscheidungen im Hinblick auf eine kontinuierliche Energieversorgung im bedeu-tendsten Bereich der Wirtschaft. Systematik Die Ergebnisse der Monatsberichte fr Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden werden nach der Klassifikation der Wirtschaftszweige (WZ 2003) erhoben und aufbereitet.

    Eine Kurzfassung der WZ 2003 fr die Abschnitte C und D der Klassifikation der Wirtschaftszweige sowie eine Zuordnung der einzelnen Wirtschaftszweige (4-Steller) zu den neu definierten Wirtschaftshauptgruppen:

    A = Vorleistungsgterproduzenten

    B = Investitionsgterproduzenten

    GG = Gebrauchsgterproduzenten

    VG = Verbrauchsgterproduzenten

    EN = Energie

    knnen auf Anfrage kostenlos beim Statistischen Landesamt bezogen werden.

    In dieser bersicht sind auch alle WZ - 4-Steller gekennzeichnet, fr die das Merkmal Auftragseingang erhoben wir.

    http://www.destatis.de/allg/d/klassif/wz2003.htmhttp://www/

  • E I 1 - m 11/2004 SL 4

    Berichtskreis, Ausnahmen von der Erfassungsgrenze Der Berichtskreis umfasst die produzierenden Betriebe von Unternehmen des Verarbeitenden Gewerbes sowie des Berg-baus und der Gewinnung von Steinen und Erden mit im allgemeinen 20 und mehr Beschftigten sowie Betriebe des Verar-beitenden Gewerbes sowie des Bergbaus und der Gewinnung von Steinen und Erden mit 20 und mehr Beschftigten von Unternehmen der brigen Wirtschaftsbereiche einschlielich Handwerk (Unternehmenskonzept).

    Aus Grnden einer besseren Reprsentation ist bei folgenden Branchen der Steine- und Erdenindustrie sowie des Ernh-rungsgewerbes die Erfassungsgrenze auf 10 und mehr ttige Personen herabgesetzt worden:

    14.11 Gewinnung von Naturwerksteinen und Natursteinen a.n.g

    14.21 Gewinnung von Kies und Sand

    15.20 Fischverarbeitung

    15.31 Verarbeitung von Kartoffeln

    15.32 Herstellung von Frucht- und Gemsesften

    15.33 Verarbeitung von Obst und Gemse a.n.g

    15.71 Herstellung von Futtermitteln fr Nutztiere

    15.72 Herstellung von Futtermitteln fr sonstige Tiere

    15.91 Herstellung von Spirituosen

    15.92 Herstellung von Alkohol

    15.97 Herstellung von Malz

    15.98 Mineralbrunnen, Herstellung von Erfrischungsgetrnken

    26.63 Herstellung von Frischbeton (Transportbeton)

    Fr den Wirtschaftszweig 20.10 Sge-, Hobel- und Holzimprgnierwerke gilt als Erfassungsgrenze ein Jahreseinschnitt von mindestens 5 000 Kubikmeter Rohholz (im Festma).

    Methodische Erluterungen

    Darstellung der Ergebnisse:

    Die den Ergebnissen zu Grunde liegende Darstellungseinheit ist der Betrieb als rtliche Einheit, im Unterschied zum Un-ternehmen als rechtliche Einheit, das aus mehreren Betrieben bestehen kann.

    Der einzelne Betrieb sowie smtliche fr ihn erhobenen Merkmale sind dem Wirtschaftszweig zugeordnet, in dem der Schwerpunkt seiner Ttigkeit, gemessen an der Beschftigtenzahl, liegt (Darstellung nach hauptbeteiligten Wirtschafts-zweigen). Zustzlich werden Ergebnisse nach fachlichen Betriebsteilen nachgewiesen. Hierbei werden die Angaben von Betrieben, deren Erzeugnisse in mehrere Wirtschaftszweige fallen, auf die Zweige aufgeteilt, denen die einzelnen Be-triebsteile ihrer Produktion entsprechend zuzurechnen sind (Darstellung nach beteiligten Wirtschaftszweigen). Da bei diesem Nachweis die sonstigen Bereiche eines Betriebes (z. B. Verwaltung, Handel, Transport) fachlich den produzieren-den Teilen des Betriebes nicht zugeordnet werden knnen, sind die Summen (Beschftigte, Umstze) fr Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden, Verarbeitendes Gewerbe insgesamt in dieser Tabelle fr fachliche Betriebsteile ent-sprechend kleiner als die Summen in den Betriebstabellen.

  • E I 1 - m 11/2004 SL 5

    Beschftigte: Alle am Monatsende im Betrieb ttigen Personen einschl. ttiger Inhaber/-innen und mithelfender Familien-angehriger (auch unbezahlt mithelfende Familienangehrige, so weit sie mindestens ein Drittel der blichen Arbeitszeit im Betrieb ttig sind), sowie (seit Januar 2002) einschlielich der Personen, die als Heimarbeiter/-innen auf der Lohn- und Gehaltsliste gefhrt werden. Einbezogen werden u.a. auch Erkrankte, Urlauber/-innen, Streikende und von der Aussper-rung Betroffene, Saison- und Aushilfsarbeiter/-innen sowie Teilzeitbeschftigte und Kurzarbeiter/-innen. Die Angestellten umfassen auch die kaufmnnisch Auszubildenden (einschl. der Auszubildenden in den brigen nicht-gewerblichen Ausbil-dungsberufen), die Arbeiter/-innen auch die gewerblich Auszubildenden.

    Arbeiter/-innen: Alle zur Arbeiterrentenversicherung Pflichtigen (auch die infolge berschreitens der Altersgrenze nicht mehr Pflichtigen), also Facharbeiter, angelernte Arbeiter, Hilfsarbeiter, ferner Umschler und gewerblich Auszubildende.

    Angestellte: Alle zur Angestelltenversicherung Pflichtigen (auch die infolge berschreitens der Versicherungspflichtgrenze oder Altersgrenze nicht mehr versicherungspflichtigen Angestellten), einschlielich der ttigen Inhaber/-innen und ttigen Mitinhaber/-innen sowie der kaufmnnisch und technisch Auszubildenden.

    Geleistete Arbeitsstunden: Alle im Betrieb tatschlich geleisteten (nicht die bezahlten) Stunden aller ttigen Personen, einschlielich ber-, Nacht-, S