Storytelling Seminar - 10 Basics, die Sie ¼ber Storytelling wissen m¼ssen!

download Storytelling Seminar - 10 Basics, die Sie ¼ber Storytelling wissen m¼ssen!

of 11

  • date post

    29-Nov-2014
  • Category

    Marketing

  • view

    238
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Die eine Story, die jeden begeistert, wird es wohl nie geben. Aber Sie können lernen, was eine gute Geschichte ausmacht. Hier finden Sie 10 Basics!

Transcript of Storytelling Seminar - 10 Basics, die Sie ¼ber Storytelling wissen m¼ssen!

  • 1. Laub & Partner GmbH Storytelling im Marketing Mrchenonkel oder Poetry Slammer? 10 Basics, die Sie ber das Geschichtenerzhlen wissen mssen! 0 von Dr. Hermann Sottong
  • 2. Laub & Partner GmbH 1. Show some respect! Storytelling ist keine Erfindung des Marketings, der PR oder Hollywoods! Das Erzhlen ist eine der wesentlichen Erfindungen der Menschheit. 1 Quelle: Wikimedia
  • 3. Laub & Partner GmbH 2. Jeder Mensch denkt in Geschichten! Die Hirnforschung findet immer mehr Belege dafr, dass wir weitgehend in Geschichten denken. 2 Quelle: Wikipedia
  • 4. Laub & Partner GmbH 3. Menschen entlarven unstimmige Geschichten! Deshalb ist im Grunde jeder Mensch Experte, wenn es um Geschichten geht und merkt sehr schnell, wenn mit einer Geschichte etwas nicht stimmt. 3 Copyright Mike Quinn
  • 5. Laub & Partner GmbH 4. Its all about change! Selbst die kleinste Geschichte handelt von Vernderung, Wandel, Verwandlung! Alles andere ist Beschreibung, Definition, Statik. In Geschichten geht es immer um Ereignisse, die nicht regelhaft sind, die irgendeine Norm bzw. Gewohnheit verletzen oder in Frage stellen. 4 Copyright Hermann Sottong
  • 6. Laub & Partner GmbH 5. Geschichten handeln von Mglichkeiten! Sie handeln davon, was passiert ist, obwohl es nicht htte passieren drfen oder davon, was gegen alle Widerstnde und Wahrscheinlichkeiten mglich ist. 5 Quelle: WikipediaQuelle: flickr.com, Celestine Chua
  • 7. Laub & Partner GmbH 6. Erzhlen heit, offen zu sein! Erzhlen heit, mit der Offenheit der Welt und der Zukunft zu spielen! Mit anderen Worten: Damit Geschichten erzhlt werden knnen, mssen wir uns eine Welt denken knnen, in der Alternativen existieren und in der die handelnden Personen eine Wahl haben. 6 Copyright DjR, fotocommunity.deQuelle: WikimediaQuelle: flicr.com, Chuck Coker
  • 8. Laub & Partner GmbH 7. Geschichten verndern die Welt! Am Anfang gibt es Merkmale, die eine Ausgangsituation darstellen: einen Protagonisten in seiner Welt. Dann muss etwas passieren: Durch eine Art von Ereignis, etwas Ungewhnliches, Neues, Auerordentliches, wird eine Zustandsvernderung ausgelst, die mindestens die Hauptfigur in einem wesentlichen Merkmal transformiert. Am Ende ist die Hauptfigur nicht mehr so wie am Anfang. 7 Quelle: Wikimedia
  • 9. Laub & Partner GmbH 8. Geschichten sind komplex! Die Elemente einer Geschichte mssen miteinander verschaltet werden! Figuren, ihre Merkmale, die Art ihrer Beziehung, ihr Standort in der dargestellten Welt usw. bilden ein Netz von Relationen. Jedes Element trgt auf seine Weise zur Aussage der Geschichte bei. Scheinbar simple Geschichten knnen durchaus komplex sein. Die Vernderung eines Elementes kann die gesamte Botschaft der Geschichte ndern. 8 Quelle: Wikimedia Copyright Hermann Sottong
  • 10. Laub & Partner GmbH 9. Jeder Mensch ist ein Erzhler ... ... aber Storytelling ist auch ein Handwerk: Man kann es ben, man kann von Vorbildern lernen, es gibt Regeln, Kniffe und Qualittsniveaus. Die Story, die jeden begeistert und allen gefllt, wird es wohl nie geben. Aber es gibt eine ganze Reihe von Erkenntnissen darber, welche Arten von Geschichten viele Menschen ansprechen, neugierig machen, emotional mitnehmen. 9 Quelle: Wikimedia Copyright Hermann Sottong Copyright Hermann Sottong
  • 11. Laub & Partner GmbH 10. Storytelling kann man lernen Hermann Sottong | DER STORYTELLING BLOG Storytelling-Seminare in Kooperation mit Laub & Partner: www.laub-pr.com/akademie/storytelling/ www.hermann-sottong.de 10 Copyright Wade M, Flickr.com