Tarifrunde Banken 2012 Dr. Dierk Hirschel Verdi-Bundesverwaltung

Click here to load reader

  • date post

    26-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    29
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Tarifrunde Banken 2012 Dr. Dierk Hirschel Verdi-Bundesverwaltung. Wirtschaftliche Lage. Weltwirtschaft 2012/13. Wachstum verliert Tempo. Bruttoinlandsprodukt. Quelle: IFO. Quellen: Destatis, Berechnungen des IMK. Inlandsnachfrage stützt Konjunktur. Inlandsnachfrage stützt Konjunktur. - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Tarifrunde Banken 2012 Dr. Dierk Hirschel Verdi-Bundesverwaltung

  • Tarifrunde Banken2012

    Dr. Dierk HirschelVerdi-Bundesverwaltung

  • Wirtschaftliche Lage

  • Weltwirtschaft 2012/13

    ExportanteilBruttoinlandsprodukt1 2010 in %201020112012EuropaEU-2760,31,91,7-0,3Euroraum41,01,81,5-0,6UK6,21,80,9-0,2MOE39,62,03,21,2Schweiz4,32,71,90,5Russland2,74,03,73,5Trkei1,79,57,93,2AsienChina5,610,49,17,0Japan1,44,1-0,42,0Korea1,16,23,73,1Indien1,08,87,57,0AmerikaUSA6,83,01,71,7Brasilien1,17,53,22,8Summe486,02,62,10,7

    Entwicklung des realen Bruttoinlandsprodukts und der Konsumentenpreisewichtiger HandelspartnerVernderung gegenber Vorjahr in %

    1) EU-27 und Euroraum jeweils nach BIP im Jahr 2010 zusammengewichtet.2) HVPI fr EU-27, Euroraum sowie deren Mitgliedslnder, Schweiz und Trkei, Gewichte in der EU und im Euroraum nach Eurostatangaben zum HVPI.3) Polen, Tschechische Republik, Ungarn, Rumnien, Bulgarien, Litauen, Lettland.4) Summe aus EU-27, Schweiz, Russland, Trkei, China, Japan, Korea, Indien, USA und Brasilien gewichtet mit dem Exportanteil.Quellen: Eurostat; Reuters EcoWin (OECD, nationale Statistiken); Berechnungen des IMK 2011 und 2012: Prognose des IMK.

  • Wachstum verliert Tempo

    BruttoinlandsproduktQuelle: IFOQuellen: Destatis, Berechnungen des IMK

  • Inlandsnachfrage sttzt Konjunktur

  • Inlandsnachfrage sttzt Konjunktur

  • Arbeitsmarkt stabilisiert

    Quellen: DESTATIS, Bundesagentur fr Arbeit Berechnungen und Prognose des IMK

  • Trendwende bei den Lhnen

  • Zwischenfazit

    Das Wachstum droht an Tempo zu verlieren Die zuknftige Konjunkturentwicklung hngt am Tropf der Binnennachfrage Beschftigungszuwchse und niedrige ALK stabilisieren die Konjunktur Ein starker privater Konsum erfordert starke Lohnzuwchse

  • Verteilungsspielraum

  • Preisentwicklung

    Quelle: Statistisches Bundesamt

  • Produktivittsentwicklung

  • Verteilungsneutraler Spielraum

  • Umverteilung

  • Umverteilung

  • Zwischenfazit

    Der verteilungsneutrale Spielraum liegt 2012 bei 3,5% Die massive Umverteilung zulasten der Beschftigten fhrt zu einen hohem Nachhohlbedarf Die Umverteilungskomponente spielt in Tarifrunde 2012 eine wichtige Rolle

  • Risiko Eurokrise

  • Euroland im Krisensumpf

  • Ungleichgewichte wachsen weiter

  • Lohnstckkosten

  • Lohnentwicklung in der EWU

  • Fazit

    Wachstum abhngig von der Entwicklung der Binnennachfrage Lohnentwicklung spielt zentrale Rolle verteilungsneutraler Spielraum liegt bei 3,5% groer Nachholbedarf aufgrund von Umverteilung Eurokrise kein Grund zur Bescheidenheit

  • *