Therapie neonataler Frakturen · Clavicula Humerus/Femur (Ellenbogengelenk Kniegelenk) 29.01.2019...

of 40 /40
Therapie neonataler Frakturen Dr. Peter Knorr Kinderchirurgische Klinik Universitätsklinikum Augsburg

Embed Size (px)

Transcript of Therapie neonataler Frakturen · Clavicula Humerus/Femur (Ellenbogengelenk Kniegelenk) 29.01.2019...

  • Therapie neonataler Frakturen

    Dr. Peter Knorr

    Kinderchirurgische Klinik

    Universitätsklinikum Augsburg

  • Ursachenfindung

    Intrinsische

    Faktoren Stoffwechselstörungen

    des Knochens (Calciumstoffwechsel)

    Genetische Aberrationen der Kollagen-Biosynthese (Osteogenese imperfecta)

    Extrinsische Faktoren Geburtstraumatisch

    (sowohl vaginale Entbindung/Sectio)

    Postnatal traumatisch

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 3

  • Hohe psychische Belastungskomponente

    Wann?

    Wer?

    Warum?

    Vorwürfe

    Fehlendes gegenseitiges Vertrauen

    Sowohl im ärztlichen/pflegerischen Bereich als auch bei den Eltern

    Juristische Konsequenzen

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 4

  • Frakturheilung

    Schnelle Frakturheilung Je jünger, umso schneller

    Hohes Korrekturpotential bei primärer Fehlstellung Hochaktive Wachstumsfugen

    Umbaumechanismen durch schnelle Kallusbildung

    Nahezu immer konservative Therapie

    Meist folgenlose Ausheilung

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 5

  • Diagnostik

    Klinik (cave z.B. Clavicula/Humerusfraktur versus Läsion Plexus brachialis

    Röntgen Geringe Mineralisierung

    Gelenknahe Regionen nicht röntgendichter Knorpel

    Sonografie

    MRT

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 6

  • Schädel

    Clavicula

    Humerus/Femur

    (Ellenbogengelenk

    Kniegelenk)

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 12

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 13

    DD: congenitale Clavicula-Pseudarthrose

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 14

    Therapie: Lagerung der betreffenden Schulter Reduktion der Bewegungen Schmerzmedikation Ggf. Gilchrist-Verband Nach 2 Wochen fest

  • Schädel

    Clavicula

    Humerus/Femur

    (Ellenbogengelenk

    Kniegelenk)

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 15

  • Gilchrist-Verband

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 19

  • Desault-Verband

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 20

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 22

    Therapie: Modifizierter Gilchrist/Desault „minimal handling“ Schmerzmedikation Nach 2 Wochen fest

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 23

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 24

  • Genetische Diagnostik

    Osteogenesis imperfecta Typ I

    Neumutation bei leerer Familienanamnese

    Mutation c.2728 DupC (p.Arg910Profs*3, Exon 40, COL1A1-Gen)

    Trotz neuester molekulargenetischer Ansätze lässt sich nur bei bis zu 85 % der Betroffenen eine Mutation in diesen Genen nachweisen, ein fehlender Mutationsnachweis schließt eine OI daher in keinem Fall aus!

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 25

  • Schädel

    Clavicula

    Humerus/Femur

    (Ellenbogengelenk

    Kniegelenk)

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 26

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 27

  • Therapie: Overhead-

    Extension

    In 2-3 Wochen fest

    Ausnahme:

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 30

  • Schädel

    Clavicula

    Humerus/Femur

    (Ellenbogengelenk

    Kniegelenk)

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 33

  • „ping-pong-Fraktur des Schädels

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 34

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 35

  • [tt.mm.jjjj] 36

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 37

  • 29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 38

  • Op-Indikation bei Schädel-Impression

    Je nach Literatur zwischen Impressionstiefe von einer Kalottenbreite bis zu 2 cm.

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 39

  • Zusammenfassung

    Neonatale Frakturen Rasche Frakturheilung

    Hohe Korrekturpotenz

    Meist konservative Behandlung

    Sehr gute Prognose

    Meist folgenlose Ausheilung

    Cave Diagnostik

    Cave psychische Belastungskomponente

    29.01.2019 Dies ist die Fußzeile 40

    Therapie neonataler FrakturenFoliennummer 2UrsachenfindungHohe psychische BelastungskomponenteFrakturheilungDiagnostikFoliennummer 7Foliennummer 8Foliennummer 9Foliennummer 10Foliennummer 11Foliennummer 12Foliennummer 13Foliennummer 14Foliennummer 15Foliennummer 16Foliennummer 17Foliennummer 18Gilchrist-VerbandDesault-VerbandFoliennummer 21Foliennummer 22Foliennummer 23Foliennummer 24Genetische DiagnostikFoliennummer 26Foliennummer 27Foliennummer 28Foliennummer 29Foliennummer 30Foliennummer 31Foliennummer 32Foliennummer 33„ping-pong-Fraktur des SchädelsFoliennummer 35Foliennummer 36Foliennummer 37Foliennummer 38Op-Indikation bei Schädel-ImpressionZusammenfassung