Top-Experten – ausgewählt in Ihrem .· Wer hilft mir? Krank ist niemand gerne, ernsthaft krank

download Top-Experten – ausgewählt in Ihrem .· Wer hilft mir? Krank ist niemand gerne, ernsthaft krank

of 56

  • date post

    12-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Top-Experten – ausgewählt in Ihrem .· Wer hilft mir? Krank ist niemand gerne, ernsthaft krank

  • Top-Experten – ausgewählt in Ihrem Interesse.

  • „Der Mensch ist der Mittelpunkt unseres Handelns. Mit unserem Wissen wollen wir helfen und heilen, Lebensqualität erhal- ten oder Leid mindern. Jede Behandlung ist dabei individuell auf unseren Patienten ausgerichtet. Allein sein Wohlergehen entscheidet über die Art der medizinischen Behandlung.“

    Vorwort / Ethos

  • Prof. Dr. med. Rolf Kalff Prof. Dr. med. Benno Ure

    Vorsitzender Stellvertretender Vorsitzender

    des Scientific Boards des Scientific Boards

    So lautet unser Selbstverständnis: Wir, das sind die Mit- glieder des Scientific Board Best Care. Diese Leitgedanken gelten für uns auch und insbesondere, wenn wir uns um Menschen mit ernsten oder lebensbedrohlichen Erkrankun- gen kümmern.

    Für uns bedeutet helfen und heilen mehr als jederzeit auf dem neuesten Stand der medizinischen Forschung und Techniken zu sein. Denn unsere Patienten erwarten zu Recht nicht nur die bestmögliche medizinische Behandlung. Sie wollen einen Mediziner, der sich in ihre Situa tion hinein versetzen kann, ihnen mit Respekt begegnet und die not- wendigen Behandlungswege verständlich erläutert. Der Patient will sich nicht als „Fall“, sondern als Mensch behan- delt fühlen. Darum steht für uns die menschliche Hinwen- dung gleichberechtigt neben der optimalen medizinischen Versorgung.

    Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit dem Serviceteam der DKV Deutsche Krankenversicherung AG zusammen. Dieses Team ist rund um die Uhr erreichbar und organisiert den schnellstmöglichen Kontakt zwischen den hilfesuchen- den Patienten und uns. Eine patientengerechte und ziel- gerichtete Betreuung ist hierbei stets der Kerngedanke unseres gemeinsamen Handelns.

  • Wer hilft mir? Krank ist niemand gerne, ernsthaft krank schon gar nicht. Und was ist, wenn es einen dann doch trifft? Dann will man schnell und erfolgreich behandelt werden. Dazu muss man den richtigen Spezialisten finden und alles rund um einen Krankenhausaufenthalt und eine mögliche Ope ration organisieren.

    Genau dann schnell und professionell helfen und damit den Schwerkranken und seine Angehörigen entlasten – dazu hat sich ein medizinisches Serviceteam der DKV vertrauensvoll mit Top-Experten aus ganz Deutschland zu einer Hochleis- tungsmannschaft zusammengetan. Wir sorgen dafür, dass sie schnell in sehr gute Hände kommen.

    Im Ernstfall nicht allein

  • Sicher ist sicher Viele Schwerkranke fragen sich: Ist die Diagnose richtig und hilft mir die empfohlene Therapie wirklich? Um auf Nummer sicher zu gehen, wünschen sich immer mehr Patienten eine zweite Meinung – viele Mediziner empfehlen das bei schwe- ren Erkrankungen sogar selbst.

    Auch dafür stehen die anerkannten Top-Experten für spezifische Krankheitsbilder bereit.

    DKV Best Care Online-Befragung: 86 % der Befragten würden den Top-Experten an Familie und Freunde weiterempfehlen.

  • Was ist das medizinische Serviceteam?

    Hierbei handelt es sich um einen besonderen Service für Versicherte, die den Tarif Best Care oder Tarife mit entspre- chenden Services gewählt haben. Das Team ist 24 Stunden an jedem Wochen tag telefonisch und auch per Mail er- reichbar (0800 3746065; bestcare@dkv.com).

    Diese besondere Anlaufstelle in der DKV ist besetzt mit Mitarbeitern, die aus medizinischen Berufen kommen und zusätzlich für diese emotional sehr fordernde Aufgabe speziell geschult sind. Jeder Patient bekommt seinen ganz persönlichen Betreuer, der sich Zeit nehmen kann für alle Fragen und sich zu gleich um die komplette organisatorische Planung eines Sprechstundentermins bei einem Top-Exper- ten innerhalb von maximal 5 Werk tagen kümmert.

  • Was sind Top-Experten?

    Wenn Sie im Ernstfall den passenden Arzt suchen, sind Sie bei unseren Top-Experten an der richtigen Adresse. Sparen Sie sich umständ liche und unsichere Internetrecherchen oder andere Formen der Suche: Unsere Top-Experten sind anerkannte Spezialisten ihrer jeweiligen Fachrichtung. Sie genießen einen ausgezeichneten Ruf und sind international renommiert. Sie verfügen über die notwendige Qualifikation und Erfahrung und arbeiten in einer Klinik mit bestmöglicher medizinisch-technischer Ausstattung.

    Der wissenschaftliche Beirat (Scientific Board) trägt dazu bei, dass nur anerkannte Spezialisten aufgenommen werden und diese einen hohen Qualitätsstandard beibehalten. Wenn Sie von einem Top-Experten behandelt werden, können Sie also sicher sein, auf exzellentes Know-How zurückzugreifen.

    DKV Best Care Online-Befragung: 96 % der Befragten waren mit den Top-Experten äußerst bzw. sehr zufrieden

  • Das Top-Experten-Netz in Deutschland Inzwischen arbeiten wir mit über 100 Top-Experten in ganz Deutschland zusammen, die als herausragende Fachärzte gelten und einen ausgezeichneten Ruf genießen.

    Was ist der wissenschaft- liche Beirat – das Scientific Board – genau?

  • Sie alle wählen einen wissenschaftlichen Beirat aus ihren Reihen. Er trägt zur sorgfältigen Auswahl neuer Mitglieder bei und spielt eine zentrale Rolle bei Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement. Die regelmäßigen Sitzungen des Scientific Boards sind Foren fachärztlicher Diskussion. Das Board unterstützt die DKV bei der Weiterentwicklung des Netzes und fördert innovative medizinische Behandlungs- ansätze.

    Im Beirat sind die Fachgebiete mit ein oder zwei Top-Experten vertreten:

    • Frauenheilkunde und Geburtshilfe • Hämatologie / Onkologie / Endokrinologie • Herzchirurgie • Kardiologie • Kinderchirurgie • Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie • Neurochirurgie • Orthopädie und Unfallchirurgie • Thoraxchirurgie • Urologie • Viszeralchirurgie

  • Bis zum vollendeten 20. Lebensjahr:

    • Angeborene Fehlbildungen, wie Herzklappenfehler oder Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

    • Bösartige Tumorerkrankungen, wie Blutkrebs

    • Chronische körperliche Erkrankungen, wie Diabetes, Rheuma, Asthma bronchiale, Epilepsie oder Morbus Crohn

    • Komplikationen nach Unfallverletzungen, wie Knochen- fehlstellung oder Bewegungseinschränkungen (kein akutes Unfallgeschehen)

    Ab dem vollendeten 20. Lebensjahr:

    • Bösartige Tumorerkrankungen, wie Lungenkrebs, Darmkrebs, Brustkrebs

    • Gutartige Tumore des Nervensystems, wie Tumor der Hirnhaut oder der Hörnerven

    • Herzerkrankungen, wie Verengung der Herzkranzgefäße, Herzrhythmusstörungen

    • Arterielle Gefäßerkrankungen, wie Erweiterung der Bauchschlagader, Verengung der Beinschlagader

    • Erkrankungen der Wirbelsäule mit Beeinträchtigung von Nerven, wie Bandscheibenvorfall

    • Erkrankungen und Verletzungen des Kniegelenks und des Schultergelenks, wie Arthrose, Kreuzbandriss

    • Komplikationen nach Unfallverletzungen, wie Lähmungserscheinung, Bewegungseinschränkung (kein akutes Unfallgeschehen)

    Was sind ernsthafte Krankheits-Diagnosen?

  • Die Mitglieder

  • Endokrinologie / Stoffwechselerkrankungen 14 Univ.-Prof. Dr. Dr. Dagmar Führer

    Frauenheilkunde / Geburtshilfe 16 Univ.-Prof. Dr. med. Wolfgang Janni 18 Prof. Dr. med. Prof. h. c. Christof Reinhard Sohn

    Hämatologie und Onkologie 20 Prof. Dr. med. Hans Tesch

    Herzchirurgie 22 Prof. Dr. med. Jürgen Ennker 24 Prof. Dr. med. Jan Gummert

    Kardiologie 26 Prof. Dr. med. Marc Horlitz

    Kinderchirurgie 28 Prof. Dr. med. Benno Ure

    Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie 30 Univ.-Prof. Dr. med. Dr. med. dent. Dr. h. c. mult. Ulrich Joos

    Neurochirurgie 32 Univ.-Prof. Dr. med. Rolf Kalff 34 Prof. Dr. med. Volker Tronnier

    Orthopädie und Unfallchirurgie 36 Univ.-Prof. Dr. med. Andreas Imhoff 38 Dr. med. Peter Schäferhoff

    Thoraxchirurgie 40 Prof. Dr. med. Bernward Passlick 42 Prof. Dr. med. Georgios Stamatis

    Urologie 44 Prof. Dr. med. Markus Graefen 46 Prof. Dr. med. Dr. h. c. Herbert Rübben

    Viszeralchirurgie 48 Prof. Dr. med. Arnulf Hölscher 50 Prof. Dr. med. Dr. h. c. Hans Lippert

    Von der DKV ins Scientific Board entsandte leitende Angestellte 52 Dr. med. Wolfgang Reuter 54 Uwe Schnödewind

  • Univ.-Prof. Dr. Dr. Dagmar Führer Jahrgang 1969

    Klinik für Endokrinologie & Stoffwechselerkrankungen Endokrines Tumorzentrum am WTZ und ENETS Center of Excellence DDG Diabeteszentrum (Typ 1 und Typ 2) Universitätsklinikum Essen Hufelandstraße 55, 45147 Essen

    1988–1995 Humanmedizin, JLU Giessen; Trinity College, Dublin; University College, London

    1995–1998 / Facharztausbildung Innere Medizin, Uni- 2001–2003 versitätsklinikum Leipzig

    2003 Oberärztin Medizinische Klinik und Poliklinik III, Universitätsklinikum Leipzig

    2004 Subspezialisierung Endokrinologie

    2007 Subspezialisierung Diabetologie DDG

    2009 Subspezialisierung Andrologie

    2006–2008 Leitende Oberärztin und Leitung des Labors für Molekulare Diagnostik Medizinische Klinik und Poliklinik III, Universitätsklinikum Leipzig

    „Patienten mit Erkrankungen des Hormon -

    sys tems bedürfen individueller und oft hoch-

    spezialisierter Therapien. Hormone sind die

    Botschafter des Lebens und steuern die

    Funktionen unseres Körpers in seiner

    Gesamtheit. Ich entschlüssele diese

    Botschaften und nutze sie, um jeden Patienten