UPDATE - Wunde und Wundheilung · PDF file• Dekubitus • Diabetisches...

download UPDATE - Wunde und Wundheilung · PDF file• Dekubitus • Diabetisches Fußsyndrom • Ulcus cruris venosum ... Chronisches Ulkus li. US . 39 Schwammanlage Granulierte Wunde nach

If you can't read please download the document

  • date post

    06-Feb-2018
  • Category

    Documents

  • view

    236
  • download

    11

Embed Size (px)

Transcript of UPDATE - Wunde und Wundheilung · PDF file• Dekubitus • Diabetisches...

  • 1

    UPDATE - Wunde und Wundheilung -

    Kassenrztliche Vereinigung Hessen 15.10.2016

    Dr. Jan Esters WTcert DGfW(Arzt) Plastische und sthetische Chirurgie, St. Marien-Hospital Ldinghausen

  • 2

    Definition Wunde

    Eine Wunde ist ein pathologischer Zustand, bei dem Gewebe von einander getrennt bzw. zerstrt werden, einhergehend mit einem Substanzverlust sowie einer Funktionseinschrnkung. Wunden sind Folge eines Ereignisses oder Stadium einer Erkrankung.

  • 3

    Wundarten

    Mechanische Verletzungen Thermische Verletzungen Chemische Verletzungen Strahlenschden Iatrogene Wunden Chronische Wunden

    (tiologische Einteilung, modifizierte nach Knapp 1999 und Lippert 2001)

  • 4

    akute Wunden: pltzlich auftretende Wunden heilen in angemessenem Zeitraum (4 8 Wochen) strungsfrei ab knnen durch Wundheilungsstrung chronisch werden Beispiele fr akute Wunden: traumatische Wunden Operationswunden

    Einteilung nach Heilungsverhalten

  • 5

    Chronische Wunden: Wunden die innerhalb von mehreren (vier bis acht) Wochen keine

    eindeutigen Heilungstendenzen zeigen. Wunden, die in der Regel durch eine Mangelversorgung des Gewebes

    entstehen Gemeinsam ist diesen Wunden, dass sie dauerhaft nur geheilt werden

    knnen, wenn die Wundursache beseitigt wird Beispiele fr chronische Wunden: Dekubitus Diabetisches Fusyndrom Ulcus cruris venosum Ulzerierte Tumore

    Einteilung nach Heilungsverhalten

  • 6

    stagnierende Wunden: Chronische Wunden, die ber einen lngeren (mehrere

    Wochen) Zeitraum in einem Zustand verbleiben und keine Vernderung zeigen

    Beispiele fr stagnierende Wunden: alle chronische Wunden, die nicht kausal und sachgerecht lokal

    behandelt werden.

    Einteilung nach Heilungsverhalten

  • 7

    Ursachen einer Wundheilungsstrung

    Ulkus cruris Decubitalulcera Verbrennungswunden postoperative Wundheilungsstrungen infizierte Wunden Tumorwunden ...

  • 8

    Basaliom am Nasenrcken

    Rekonstruktive Chirurgie - primrer Wundverschlu -

  • 9

    properative Planung ! Kaskadenlappen

    Rekonstruktive Chirurgie - primrer Wundverschlu -

  • 10

    Transpositionslappen Glabellalappen

    Rekonstruktive Chirurgie - primrer Wundverschlu -

  • 11

    6 Monate postoperativ

    Rekonstruktive Chirurgie - primrer Wundverschlu -

  • 12

    1 cm groer Defekt nach Tumorexzision an der Nasenspitze

    Rekonstruktive Chirurgie - sekundre Wundheilung -

  • 13

    Abheilende Wunde

    an der Nasenspitze

    mittels differenziertem

    Wundmanagement

    Rekonstruktive Chirurgie - sekundre Wundheilung -

  • 14

    Abgeheilte Narbe

    Rekonstruktive Chirurgie - sekundre Wundheilung -

  • 15

    Definition Wundheilung

    Die Wundheilung ist ein natrlicher, biologischer Prozess und

    bezeichnet den krpereigenen Verschluss einer Wunde.

    Defektverschluss durch vernarbendes Sttzgewebe in Verbindung

    mit einer Regeneration von Epithelien und Parenchymzellen

  • 16

    Phasen der Wundheilung

    1. Entzndliche (exsudative + inflammatorische) Phase 2. Proliferative Phase 3. Umbau- (regenerative) Phase

    Jedoch nicht immer geordnet nacheinander und nicht immer vollstndig!

  • 17

    Blutstillung Entfernung nekrotischer und kontaminierter Gewebeanteile immunologische und antiinfektise Vorgnge (Entzndung)

    Rtung, Schwellung, Schmerz, Funktionseinschrnkung

    Entzndliche (Exsudative / Inflammatorische) Phase

  • 18

    Migration von Fibroblasten, Endothelzellen, Nervenfasern Ablagerung und Produktion von Fasermaterial,

    Grundsubstanzen, Polymerisation von Kollagen ! Erhhung der Reifestigkeit der Wunde

    Auftreten von Kapillaren (Vaskularisation)

    Proliferative (Granulations- / Resorptive) Phase

  • 19

    Umbau- (Reparative/ Epithelisierungs-) Phase

    Umbau des Granulationsgewebe und der frischen Narbe Ausreifung des Kollagens (Fibrozyten, Myofibroblasten) ! retraktile bzw. kontraktile Vorgnge ! Wundkontraktion bis zu 20 Jahren

  • 20

    Wundbehandlung

    1. Wundheilung beeinfluende Faktoren

    2. Beurteilung des entfernten Verbandes

    3. Wundreinigung

    4. Beurteilung Wundumgebung und Wundrand

    5. Wundinspektion

    6. Wundklassifikation

    7. Wundschmerz

    8. Wunddokumentation

  • 21

    1. Wundheilung beeinfluende Faktoren Patientenfaktoren

    (Neben-) Diagnosen Krankheitsverlauf AZ / EZ, Compliance

    Lokale Faktoren

    Lokalisation der Wunde Feuchtigkeit, Temperatur mechanische Belastung, Fremdkrper ...

    Wundbehandlung

  • 22

    2. Beurteilung des entfernten Verbandes Exsudatmenge

    nass, feucht, trocken Exsudatbeschaffenheit

    sers, blutig-sers, blutig, eitrig Farbe und Geruch

    Wundbehandlung

  • 23

    3. Wundreinigung Wunddbridement (immer chirurgisch) Dekontamination Wundreinigung (aktive und passive periodische W.) Lokale Antiseptika

    Wundbehandlung

  • 24

    4. Beurteilung Wundumgebung und -rand Wundumgebung

    intakt, glatt gertet, berwrmt, livide trocken, nssend schuppig, hyperkeratotisch ekzemats, mazeriert

    Wundrand

    vital (epithelisiert, rosa, glatt, flach) avital (trocken, rissig, pergamentartig, aufgeweicht) unterminiert, Taschenbildung, aufgeworfen

    Wundbehandlung

  • 25

    5. Wundinspektion Flche Tiefe Volumen Taschenbildung Fistel Geruch ggf. Kategorie-Einteilung

    Wundbehandlung

  • 26

    6. Wundklassifikation Wundstadien

    Nekrose, Fibrin, Granulation, Epithelisation Exsudationsgrad

    nass, feucht, trocken Bakteriologie

    kontaminiert, kolonisiert, kritisch kolonisiert klinisch infiziert

    Wundbehandlung

  • 27

    7. Wundschmerz Schmerzen

    vor whrend nach

    dem Verbandswechsel

    Wundbehandlung

  • 28

    8. Wunddokumentation schriftlich (ggf.) fotographisch mit Meinstrumenten

    Wundbehandlung

  • 29

    Nekrose Granulation Fibrin Epithelisation

    Wundbehandlung

  • 30

    Ziel! Start!

    Wundbehandlung

  • 31

    Wundbehandlung

    Antiseptikum

    Aktive periodische Reinigung

    Passive periodische Reingung

    Chirurgisches Debridment

  • 32

    Therapieerfolg

    10.Woche Ausgangsbefund 5. Tag 3. Woche

    Plattenepithelkarzinom der Kopfhaut

  • 33

    Therapieerfolg

    10.Woche

    Ausgangsbefund

    3 Monat postop.

    Plattenepithelkarzinom der Kopfhaut

    intraoperativ

    6 Monat postop. 10 Monat postop.

  • 34

    V.A.C. System Vacuum Assisted Closure (F. KCI)

    Michael Morykwas

    Louis Argenta

  • 35

    V.A.C. System - Konzept -

    Durch einen stndigen Sog: - Absaugen eines Wunddems - Entfernung wachstumshemmender Faktoren (z.B. Metallo-Proteinasen) - Erhhung des Kapillardurchflusses der Umgebung - Verhindern von perifokaler Matzeration - Annherung von Wundrndern und Wundtaschen

  • 36

    V.A.C. System - Indikation -

    Wundkonditionierung - Wundsuberung

    - Wundverkleinerung - Frderung der Granulation - schwarzer Schwamm - 125 mmHg

    Fixierung von Hauttransplantaten

    - schwarzer Schwamm + Fettgaze - weier Schwamm - 75 - 125 mmHg

  • 37

    V.A.C. System - Kontraindikation -

    Fisteln in Krperhhlen und Organen Nekrosen und infizierte Gewebeanteile maligne Wunden/Tumore Nicht behandelbare Ischmie einer Extremitt

  • 38

    V.A.C. System - Therapie -

    Wunddebridement Schutz des Wundrandes

    Chronisches Ulkus li. US

  • 39

    Schwammanlage Granulierte Wunde nach VAC-Therapie (7 Tage)

    V.A.C. System - Therapie -

    Chronisches Ulkus li. US

  • 40

    Granulierte Wunde nach VAC-Therapie (11 Tage)

    Spalthauttransplantation

    V.A.C. System - Therapie -

    Chronisches Ulkus li. US

  • 41

    V.A.C. System - CAVE! -

  • 42