Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. - gerd-ruediger-hoffmann.de · kann ihre Probleme lösen und...

Click here to load reader

  • date post

    24-Oct-2019
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. - gerd-ruediger-hoffmann.de · kann ihre Probleme lösen und...

  • ,

    Vielfalt.

    Das Beste

    gegen Einfalt.

    Landkreis Oberspreewald-Lausitz

  • 2

    „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ Ist das Thema der offiziellen

    Interkulturellen Woche 2016. Sie findet vom 25. September 2016

    bis 1. Oktober 2016 statt.

    Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz werden Veranstaltungen im

    Rahmen der Interkulturellen Woche

    vom 19.08.2016 bis 28.10.2016

    organisiert, damit viele Interessierte an den unterschiedlichsten

    Veranstaltungen teilnehmen können. Eine Überschneidung von

    Veranstaltungen wird, so weit wie möglich, vermieden.

    Das diesjährige Motto soll bewusst das Zusammenleben in Vielfalt auf

    der Basis der Grund- und Menschenrechte signalisieren. Gewalt,

    Anschläge und Übergriffe führen zu Ängsten. Wo Angst und Hass sich

    ausbreitet, können Informationen und Begegnung helfen, Vorurteile

    abzubauen. Die Interkulturelle Woche soll dazu dienen, gemeinsam ein

    Zeichen zu setzen, ein Zeichen der Solidarität, mit Menschen anderer

    Herkunft und dem Streben nach einem friedlichen Leben für alle in

    Deutschland lebenden Menschen. Respekt und Anerkennung bilden die

    Grundlage für einen gemeinsamen Dialog, einen Dialog zwischen

    Menschen unterschiedlicher Herkunft.

  • 3

    19.08.2016 – Freitag – 20:30 Uhr

    Der besondere Film – „Verstehen Sie die Bèliers?“ Ein Wochenmarkt irgendwo in der französischen Provinz: Hinter ihrem

    Käsestand steht, wie jede Woche, die gesamte Familie Bélier. Während

    die Eltern Rodolphe und Gigi sowie Sohn Quentin zwar auffällig

    freundlich, aber sehr schweigsam sind, ist Tochter Paula umso

    gesprächiger. Die Kunden im Ort kennen das und wundern sich schon

    lange nicht mehr, dass Paula für ihre Familie in Gebärdensprache

    übersetzt. Aber nun will Vater Rodolphe Bürgermeister werden und

    Paula in Paris Gesang studieren. Da ist so einiges an Trubel

    vorprogrammiert.

    Eintritt 3 Euro

    Kranich e.V.

    Bürgerhaus Wendische Kirche – Garten

    Baderstraße 10, 01968 Senftenberg

  • 4

    20.08.2016 – Sonnabend – ab 14:00 Uhr

    „540-Skate-Rock-Jam“

    Spaßsport, Kultur und Konzert Packende Vorführungen beim großen BMX-Wettbewerb, bei dem auch

    viele Skatborder ihr Können zeigen. Als Rahmenprogramm gibt es unter

    anderem eine Auto-Retro-Schau, diverse Verkaufsstände sowie eine

    Hüpfburg für die Kinder. Am Abend wollen vier Bands aus Sachsen und

    Thüringen den Besuchern richtig einheizen. Das Musikrepertoire reicht

    von Hip-Hop bis zu Reggae. Im Anschluss legt noch ein DJ

    Elektroklänge zum Abtanzen auf.

    Buntrock,e.V., Süd Club, Stadt Lauchhammer, Jugendamt OSL

    Skaterplatz (ehemaliges Schwimmbad)

    Grünhauser Straße, 01979 Lauchhammer

  • 5

    25.08.2016 – Donnerstag – 19:00 Uhr

    Sorben/Wenden im „vormundschaftlichen Staat“ 1947 - 1961

    Vortrag und Gespräch mit dem Historiker Dr. Péts Surman

    (Sorbisches Institut) und Dr. Gerd Rüdiger Hoffmann

    Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg läd herzlich ein

    zu einer Veranstaltung, die sich mit der widersprüchlichen

    Politik der früheren DDR den Sorben/Wenden gegenüber

    beschäftigt.

    Der Historiker Dr. Péts Surman wird an diesem Abend sein

    soeben erschienenes Buch „Sorbische Interessen und

    staatliche Minderheitenpolitik in der DDR“ vorstellen, in dem

    er die wichtigsten Akten und Dokumente aufbereitet hat, die

    Auskunft geben über die Entwicklung, die Aufgaben und das

    Funktionieren der staatlichen Minderheitenpolitik in den

    1950er Jahren des SED-Staates.

    Der vom Bürgerrechtler Rolf Henrich Ende der 1980er Jahre

    geprägte Begriff vom „vormundschaftlichen Staat“ soll in dem

    von Dr. Gerd Rüdiger Hoffmann moderierten Gespräch auf

    seine Tauglichkeit zur Erklärung der widersprüchlichen

    Minderheitenpolitik geprüft werden.

    Eintritt frei

    Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung e.V. Brandenburg

    Tenglers Buchhandlung

    Markt 11, 01968 Senftenberg

  • 6

    26.08.2016 – Freitag - 20:30 Uhr

    Der besondere Film – „Bekas“ Um zwei kurdische Brüder – Zana und Dana - dreht sich „Bekas“. Autor

    und Regisseur Karzan Kadar erzählt die Geschichte seiner Kindheit:

    Die Flucht aus dem Irak. Dem Schrecken des Krieges wollte er mit

    Humor begegnen, heißt es auf der Homepage des Bundesverbandes

    Jugend und Film. Zum Inhalt des Films: Zana ist noch ein Kind, Dana

    ein Jugendlicher. Die beiden schlagen sich in den 1990er Jahren ohne

    Eltern und ohne ein Zuhause durchs Leben. Trotz Armut, Sorgen und

    Konflikten blicken sie zuversichtlich in die Welt. Eines Tages erspähen

    sie heimlich durch ein Guckloch in der Hauswand des Kinos ein paar

    Szenen aus dem Film „Superman“. Naiv, aber von dem Drang nach

    einer Perspektive beseelt, beschließen sie, nach Amerika zu gehen, in

    „die große Stadt, in der Superman lebt”. Dieser Held, so hoffen sie,

    kann ihre Probleme lösen und alle Bösen bestrafen, vor allem Saddam

    Hussein. Doch sie besitzen weder Geld noch Pässe und ihr einziges

    Transportmittel ist ein Esel, den sie „Michael Jackson” taufen. Die

    abenteuerliche Reise der beiden Brüder wird mit Humor und

    Leichtigkeit erzählt.

    Eintritt 3 Euro

    Kranich e.V.

    Bürgerhaus Wendische Kirche – Garten

    Baderstraße 10, 01968 Senftenberg

  • 7

    01.09.2016 – Donnerstag bis 28.10.2016 - Freitag

    Was is(s)t die Welt? - Fotoausstellung

    Copyright:© 2005 Peter Menzel / Hungry Planet: What the World Eats

    Eine Reise in 20 Länder und der tägliche Kampf gegen Hunger

    und Übergewicht in der Welt.

    Eine Fotoausstellung aus dem Projekt „Hungry Planet“ von

    Peter Menzel und Faith D`Aluisio, in Zusammenarbeit mit der

    Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ)

    GmbH, dem Kolosseum Spreewald und der Stadt

    Lübbenau/Spreewald.

    Midisage: 13.09.2016 um 14.00 Uhr im Kolosseum,

    Otto-Grotewohl-Str. 4, 03222 Lübbenau/Spreewald

    Die Exposition wird bis zum 4. Oktober 2016 im

    Kolosseum zu besichtigen sein und ab dem 6. Oktober

    2016 in der Rathaus-Galerie.

  • 8

    02.09.2016 – Freitag – um 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr

    weiter am 03.09.2016 – Sonnabend – um 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

    Interkulturelle Kompetenzen erlernen Mit der Dozentin Ulrike Wolf – FaZIT e.V. wird im Tandem die eigene

    und fremde Kultur kennengelernt.

    KooperationsAnstiftung e.V./MGH Lauchhammer

    in Zusammenarbeit mit FaZIT e.V., Mehrgenerationenhaus

    Alte Gartenstraße 24, 01979 Lauchhammer

    02.09.2016 – Freitag – 20:30 Uhr

    Der besondere Film – „Albert Schweitzer – der Film“ „Albert Schweitzer – Der Film“ aus dem Jahr 1957 zeigt die Arbeit des

    „Urwalddoktors“ im Dschungel Afrikas. Der Filmtitel könnte auch lauten

    „Albert Schweitzer erzählt sein Leben“, denn der

    Friedensnobelpreisträger spricht im Film selbst den von ihm verfassten

    Text. In einfachen, eindringlichen Worten beschreibt er seine

    Philosophie der „Ehrfurcht vor dem Leben“. Wir hören ihn eigenhändig

    auf einer nach seinen Vorgaben gebauten Orgel Bach spielen. Wir

    begleiten ihn beim Besuch ans Bett der Kranken in seinem Hospital in

    Lambarene. Die Nähe der Kamera lässt die Kraft und echte Güte

    dieses so besonderen Menschen hautnah spüren. Die Stimmen des

    Urwalds, ein heraufziehender Tropensturm – Schweitzers Afrika wird

    auf der Leinwand wieder lebendig.

    Eintritt 3 Euro

    Kranich e.V.

    Bürgerhaus Wendische Kirche – Garten

    Baderstraße 10, 01968 Senftenberg

  • 9

    08.09.2016 – Donnerstag – 15:00 Uhr

    Fußballturnier – FÜR MEHR VIELFALT UND TOLERANZ

    „Auf guten Wegen – einander begegnen“

    Gemeinsam für Toleranz, Gewaltfreiheit und ein friedliches Miteinander

    8 Mannschaften, Spielstärke 1/7, 2 Felder

    Rückmeldung zur Teilnahme bis zum 30.08.2016

    an Heinz Maintok [email protected]

    SV Sedlitz Blau Weiß 90 e.V.

    Heinz Maintok und Initiative Refugees Welcome Senftenberg

    Sportplatz an der Mühlenstraße, 01968 Senftenberg, OT Sedlitz

    mailto:[email protected]

  • 10

    08.09.2016 – Donnerstag – 16:00 Uhr bis 18:15 Uhr

    Ländernachmittag „Ukraine“ Die Hospitantin Martha aus der Ukraine stellt uns ihre Heimat vor – mit

    aktuellen Bezügen zu Menschen und Politik und mit kleinen

    kulinarischen Leckerbissen.

    Beitrag für Verkostung 5,00 Euro

    KooperationsAnstiftung e.V./MGH Lauchhammer

    Mehrgenerationenhaus

    Alte Gartenstraße 24, 01979 Lauchhammer

  • 11

    09.09.2016 – Freitag – 15:00 Uhr bis 20:00 Uhr

    Schöner leben ohne Nazis

    - die Sommertour in Lübbenau/ Spreewald Die Jugendkampagne "Schöner leben ohne Nazis" ist auf Sommertour und macht Halt in Lübbenau/Spreewald. Im Gepäck haben sie ein gemütliches Wohnzimmer, jede Menge Farben und alle weiteren Zutaten für einen ausgelassenen Ausklang der schönen Jahreszeit.

    In offenen Farbspielen und künstlerischen Experimenten wird mit Jugendlichen eine Wanderausstellung erschaffen, die anschließend durch Lübbenau und die Region tourt.

    Musikalisch verwirklichen können sich die Besucher in Rap

    & DJ Workshops. Drumherum wartet eine ausgelassene Atmosphäre, Slacklines, kulinarische Köstlichkeiten,

    Tanz und zum Abschluss ein "Füße wegziehendes" Konzert der Garagen & Progressive Rock Band /Schöne Neue Welt/.

    Kommt vorbei, greift zu Pinseln und Sprühdosen, rappt, scratcht, tanzt oder lasst Euch einfach in eine Couch fallen, genießt das Geschehen, eine kühle Brause und wohliges Nichtstun.

    AWO-Freizeitladen,

    Otto-Grotewohl-Straße 18

    03222 Lübbenau/Spreewald

  • 12

    09.09.2016 – Freitag – 20:30 Uhr

    Der besondere Film – „Wüstentänzer“ In „Wüstentänzer“ wird die Grüne Revolution im Iran filmisch

    verarbeitet. Als Kind sieht Afshin Ghaffarian zum ersten Mal ein

    Tanzvideo. Aber im Iran wird öffentliches Tanzen von der Sittenpolizei

    argwöhnisch beobachtet. Als Student gelingt es ihm, seiner

    Leidenschaft zu folgen: Durch einen gehackten YouTube-Account

    bringt er sich selbst durch die Videovorlagen das Tanzen bei und findet

    bald Gleichgesinnte, mit denen er eine heimliche Tanzgruppe gründet.

    Kurz vor der Präsidentschaftswahl und im größten politischen

    Spannungsfeld zwischen Radikalen und Reformern, will er seinen

    eigenen Freiheitskampf führen und beschließt, vor Publikum

    aufzutreten. In einem zerrissenen Land nutzen junge Leute ihre einzige

    Waffe - den Tanz - um ihren Traum vom Leben zu erfüllen. Der Film

    knüpft an die Lebensgeschichte des Iraners Afshin Ghaffarain an, dem

    es 2009 durch ein Gastspiel in Deutschland gelingt, nach Frankreich zu

    fliehen, wo er seine eigene Tanzkompanie aufbaut.

    Eintritt 3 Euro

    Kranich e.V.

    Bürgerhaus Wendische Kirche – Garten

    Baderstraße 10, 01968 Senftenberg

  • 13

    10.09.2016 – Samstag – 15:30 Uhr bis 17:30 Uhr

    Entspannung durch Klopftechnik

    Bianca Schröder (Expertin für Begabungsförderung mit ECHA-Diplom "Specialist in Gifted Education" und

    Autorin u.a. „Leichter und besser arbeiten mit Autogenem Training“) Gunilla Hamne, eine schwedische Journalistin, griff eine recht junge

    Therapiemethode auf. Bei dieser Therapiemethode handelt es sich um

    eine s.g. Klopftechnik. Gemeinsam mit dem Traumaexperten und

    Professor für Psychologie, Carl Johnson, reiste sie 2006 nach Ruanda.

    Sie hatte weder Zeit für langwierige Therapien noch für komplizierte

    Schulungen. Es ging schlicht darum, hunderttausenden Traumatisierten

    – Opfern wie Tätern – wieder ein normales und friedliches Leben zu

    ermöglichen. Ihnen blieb nichts weiter übrig, als die Technik so zu

    vereinfachen, dass jeder, wirklich jeder, auch kleine Kinder und

    Analphabeten, diese Methode schnell erlenen konnten.

    Wenn Sie auch diese Methode kennenlernen wollen, mit der Sie einfach

    und schnell entspannen und kleine wie große Sorgen vertreiben

    können, kann Frau Schröder Ihnen diese Technik zeigen. Es handelt

    sich um eine schnell und effektiv wirksame Methode bei Stress, die

    sowohl zur einfachen Entspannung als auch als Selbsthilfemethode bei

    Ärger und Aufregung geeignet ist, um wieder einen freien Kopf zu

    bekommen.

    Das Gute an dieser speziellen Methode ist, dass Sie Frau Schröder gar

    nichts von Ihren Problemen erzählen. Sie müssen nicht über Dinge

    sprechen, über die Sich nicht mit jedem reden wollen. Es reicht, dass

    Sie ein ganz klein wenig an Ihr aktuelles Problem denken. Und wenn

    Sie kein einziges Problem haben, dann wirkt das Klopfen einfach als

    Entspannungsmethode.

    Eintritt frei Teilnehmer auf max. 25 Personen begrenzt Anmeldungen bei der Integrationsbeauftragten Kathrin Tupaj

    Telefon 03573 8701060

    Mail [email protected]

    bis 08.09.2016

    Entspannung

    Kreisverwaltung Landkreis Oberspreewald-Lausitz

    Großer Sitzungssaal

    Dubinaweg 1, 01968 Senftenberg

    mailto:[email protected]

  • 14

    15.09.2016 – Donnerstag- 19.00 Uhr Kulturzentrum Gleis 3

    Hallo Nachbar! – interkultureller Treff mit Filmvorführung

    Kulturzentrum Gleis 3

    03222 Lübbenau/Spreewald

  • 15

    16.09.2016 – Freitag – 17:00 Uhr

    Argumentation gegen rechte und rassistische Positionen

    Workshop mit Juliane Lang (M.A. Gender Sudies/Erziehungs-

    wissenschaft) und Timm Köhler (MSc Osteuropastudien) – beide

    sind Teil des Teams von „Gegenargument – Ein

    Argumentationsseminar“ Zugleich zur steigenden Zahl geflüchteter Menschen, die aktuell in

    Deutschland Asyl suchen, ist eine Zunahme rassistischer Parolen und

    Mobilisierungen in allen Teilen der Bevölkerung zu beobachten.

    Asylfeindliche und rassistische Positionen finden sich in medialen

    Debatten ebenso wie in Auseinandersetzungen im unmittelbaren

    sozialen und politischen Umfeld. Dies stellt demokratische Akteure und

    Akteurinnen vor neue Herausforderungen. Um diesen

    Herausforderungen gemeinsam zu begegnen, bieten die Rosa-

    Luxemburg-Stiftung Brandenburg und das Kommunalpolitische Forum

    Brandenburg ein Argumentationsseminar an. Das vierstündige Seminar

    gibt ein Überblick zu rechten und rassistischen

    Argumentationstechniken. Ausgehend davon werden in interaktiver

    Diskussion eigene Gesprächsstrategien erarbeitet. Wichtiger Teil des

    Seminars ist es, Gegenargumente und Gesprächstechniken zu

    erproben.

    Das Angebot richtet sich an alle, die sich klar gegen Rassismus und

    Ausgrenzung einsetzen wollen und sich hierfür ein argumentatives

    Training wünschen.

    Eintritt frei.

    Anmeldung bis 2. September

    Telefon 0331 8170432

    Mail [email protected]

    Unter Angabe – Institution, Motivation, Engagement

    Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg e.V.

    Kommunalpolitisches Forum Brandenburg

    Bunte Bühne Lübbenau

    Güterbahnhofstraße 57-61, 03222 Lübbenau/Spreewald

    mailto:[email protected]

  • 16

    17.09.2016 – Sonnabend – 14:00 Uhr bis 19:00 Uhr

    Herbstfest – Interkulturell Ein interkulturelles Herbstfest für die ganze Familie mit Raum für

    Begegnungen, Gesprächen und einander Kennenlernen in offener und

    angenehmer Atmosphäre. Neben Musik, Spiel, Tanz und Bastelstraße

    gibt es internationale Köstlichkeiten, Kaffee und Kuchen.

    Alle sind herzlich eingeladen!!! -- Eintritt frei.

    Refugees Welcome Senftenberg – Initiative

    Netzwerkstelle „Jugendarbeit und demokratische Kultur“

    Kultur- und Freizeitzentrum „Pegasus“

    Rudolf-Breitscheid-Straße 17, 01968 Senftenberg

    19.09.2016 – Montag – 19:00 Uhr

    Präsentation und Verkostung arabischer Lebensmittel Arabische Lebensmittel werden vorgestellt, zubereitet und gekostet

    Eintritt frei.

    Kultur- und Freizeitzentrum „Pegasus“

    Rudolf-Breitscheid-Straße 17, 01968 Senftenberg

  • 17

    21.09.2016 – Mittwoch – 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

    Zeit für ein Kennenlernen Ausstellung mit Eindrücken der in Senftenberg lebenden Flüchtlinge

    über ihre neue Heimat.

    Gespräche über Kultur, Küche, Identität…bei Kaffee und ausländischen

    Leckereien

    Unkostenbeitrag 2 Euro

    Unsere Welt, eine Welt e.V.

    Kirchplatz 18, 01968 Senftenberg

    21.09.2016 – Mittwoch – 15:00 Uhr Sprachen der Lausitz

    Mit Beginn der Braunkohlenförderung und der Entwicklung der Lausitz zur Bergbauregion kamen auch viele Menschen aus fremden Kulturen nach Senftenberg. Neben Deutsch und Sorbisch waren nun auch Polnisch, Jugoslawisch, Mosambikanisch, Italienisch und andere Sprachen zu hören. Die Lausitz war und ist eine Region, die vom regen Kommen und Gehen geprägt ist. In einer literarischen Stunde werden Gedichte und Geschichten aus verschiedensten Kulturkreisen vorgestellt. Auch die Ausstellung „Leben und Arbeiten in Marga“ ist an diesem Nachmittag geöffnet.

    Eintritt 5,00 Euro

    Literaturzentrum „Ich schreibe!“ Begegnungsstätte & Galerie MARGA Platz des Friedens 2 01968 Senftenberg, OT Brieske-Marga

  • 18

    22.09.2016 – Donnerstag bis 23.09.2016 – Freitag 17:00 Uhr

    Ausstellung „Deutsche aus Russland.

    Geschichte und Gegenwart“ Interkultureller Nachmittag - unter der musikalischen Mitwirkung vom

    Kittlitzer Chormix

    22.09 und 23.09. sind Führungen für Gruppen und Schulklassen durch

    die Ausstellung möglich –

    (wir bitten Sie um Anmeldung unter Telefonnummer 03542 / 85102

    oder in

    Mailform [email protected])

    Rathaus Lübbenau/Spreewald

    großer Sitzungssaal

    03222 Lübbenau/Spreewald

    mailto:[email protected]

  • 19

    24.09.2016 – Sonnabend –

    Stadtspaziergang – Was gibt es in unserer Stadt? Wir zeigen unseren neuen Nachbarn, was es in unserer Stadt gibt Wer Lust hat, kann gern mitkommen.

    Faires Schwarzheide – Initiative – Ansprechpartner Werner Mrose

    Treffpunkt Grundschule Schwarzheide

    Weiter zur Feuerwehr, SCC, Heimatverein mit einem

    Abschluss Spiele mit und für Kinder, Tanzen, Grillen

    26.09.2016 – Montag – 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

    Europaquiz für Senioren Unterhaltsames Wissensquiz „Wer wird Europameister?“

    Bei dieser informativen Veranstaltung haben die Teilnehmer die

    Möglichkeit, ihr Europawissen zu testen und dabei attraktive Sachpreise

    zu gewinnen. Neben Kaffee und Kuchen erfährt man viel Interessantes

    über Europa und die EU.

    Eintritt frei.

    Anmeldung bitte bis 19.09.2016

    Rathaus Stadt Senftenberg, großer Sitzungssaal

    Markt 1, 01968 Senftenberg

  • 20

    28.09.2016 – Mittwoch – 10:00 Uhr

    Wie heiratet man auf syrisch? Ein Film „Die syrische Braut“ wird gemeinsam angesehen und

    anschließend bei Kaffee und typischen ausländischen Spezialitäten

    diskutiert.

    Unkostenbeitrag 2 Euro

    Unsere Welt, eine Welt e.V.

    Kirchplatz 18, 01968 Senftenberg

    28.09.2016 – Mittwoch – 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    „Sedlitzer Kulturwerkstatt 2.0“ An diesem Tag präsentieren wir die Ergebnisse aus dem Workshop

    kreatives Gestalten, Film, Theater und Musik. Seine Sie gespannt auf

    Köstlichkeiten aus den verschiedensten Regionen der Welt. Nutzen Sie

    die vielfältigen Angebote und begleiten Sie uns auf dem interaktiven

    Pfad durch die „Sedlitzer Kulturwerkstatt“.

    Mitarbeiter des Übergangswohnheimes Sedlitz

    Übergangswohnheim Sedlitz

    Straße der Jugend 22, 01968 Senftenberg, OT Sedlitz

  • 21

    28.09.2016 - Mittwoch – 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr

    Flüchtlinge willkommen heißen – aber wie?

    Kultursensibles Handeln im Umgang mit

    ausländischen Familien Vortrag mit Dr. Martina Einhorn

    (Studium der Regionalwissenschaften an der Humboldt-universität zu Berlin, Schwerpunkt

    Turkologie und Geschichte mit Staatsexamen und Diplom Turkologie, Geschichte und Englisch;

    Zusatzqualifikation Diplom-Dolmetscherin Türkisch und Englisch)

    Interkulturelle Kompetenzen – was ist das und wie können wir diese

    fördern?

    Flüchtlinge, Asyl und Bleiberecht – Einblick in die sozialen Hintergründe

    und rechtlichen Rahmenbedingungen;

    Eigene und andere Werthaltungen kennen und verstehen;

    Familien richtig ansprechen – wie sehen Zugangswege aus?

    Von Kommune bis Hilfsorganisationen – wer sind unsere

    Kooperationspartner/Innen vor Ort?

    Anmeldung bitte bis 26.09.2016

    Telefon 03573 75-3471

    Mail [email protected]

    Teilnahme kostenfrei.

    Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder

    FamilienCampus LAUSITZ

    ElternAkademie (Eingang 1E)

    Am FamilienCampus 1, 01998 Schipkau, OT Klettwitz

    mailto:[email protected]

  • 22

    29.09.2016 – Donnerstag – 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Unterschiedliche Kulturen – unterschiedliche Speisen … wir

    schauen über den Tellerrand in die Töpfe verschiedener

    Köchinnen

    Wie mache ich Falafel?

    Wie backe ich Plinsen? Gemeinsam mit der MädchenBude werden unterschiedliche

    Ausgangsprodukte eingekauft, erklärt, verarbeitet und bei interessanten

    Gesprächen verkostet

    Anmeldung bitte bis 22.09.2016 – Unkostenfrei

    KooperationsAnstiftung e.V./MGH Lauchhammer

    Mehrgenerationenhaus

    Alte Gartenstraße 24, 01979 Lauchhammer

    01.10.2016 – Samstag –

    Fußballspiel mit gemütlichem Beisammensein

    Kicken für Frieden und Völkerverständigung Fußballspiel der Integrationsmannschaft Sedlitz gegen die

    Fußballmannschaft der Ahmadiyya-Gemeinde Muslim Jamaat

    Deutschland KdöR

    SV Sedlitz Blau Weiß 90 e.V.

    Heinz Maintok

    Sportplatz an der Mühlenstraße, 01968 Senftenberg, OT Sedlitz

    http://www.ahmadiyya.de/typo3temp/fl_realurl_image/fussball-blau-weiss-sedlitz-senftenberg-008-fu.jpg

  • 23

    03.10.2016 – Montag – 17:00 Uhr

    Gastspiel des Sorbischen National-Ensembles

    Oratorium „Die Ernte“ von Korla Awgust Kocor Die Begegnung des sorbischen Musikers und Dirigenten Korla August

    Kocor (1822-1904) mit dem sorbischen Dichter Handrij Zejler (1804-

    1872) sollte sich in der Zukunft als künstlerisch sehr produktiv erweisen.

    So schuf Kocor Vertonungen vieler Gedichte Zejlers, die bis heute

    äußerst populär sind. Kocor ist vorrangig als Schöpfer des großen

    Oratorienzyklus „Pocasy“ (Die Jahreszeiten) nach fünf epischen

    Gedichten Zejlers in die Musikgeschichte eingegangen. Das weltliche

    Oratorium „Zné“ ist der vierte Teil dieses Zyklus. Der Text erzählt von

    der schweren, aber auch schönen Arbeit eines sorbischen Bauern.

    Damit dokumentiert Handrij Zejler gleichzeitig seine tiefe Verbundenheit

    zum Volk. Mit seiner ergreifenden Volkstümlichkeit sowie der damaligen

    Moderne, der Stilistik der Zeit entsprechend, komponierte Korla Awgust

    Kocor dieses bedeutende Werk der sorbischen Musik des 19.

    Jahrhunderts. Das Werk in der Originalfassung mit Klavierbegleitung

    wird vom Chor und dem Solistenensemble (Elmira Yakhina, Mira Szary,

    Mikolaj Walerych und Jae-Hyun Cho) des Sorbischen National-

    Ensembles in Unterstützung durch den „Coro di Praga“ aufgeführt. Die

    musikalische Leitung liegt in den Händen des neuen Chordirektors des

    SNE Andreas Pabst.

    Eintritt Vorverkaufskasse 8,00 Euro (6,00 Euro ermäßigt) Abendkasse 10,00 Euro (8,00 Euro ermäßigt)

    Karten sind in erhältlich

    Bibliothek Vetschau 035433 2276

    Touristinformation Vetschau 035433 77755

    Sorbischen Kulturinformation LODKA Cottbus 0355 48576-468

    Wendisch-Deutsche Doppelkirche

    Kirchstraße, 03226 Vetschau/Spreewald

  • 24

    10.10.2016 – Montag – 10:00 Uhr

    Der schwarze Nazi - eine Filmgroteske

    Eine Film- und Diskussionsveranstaltung über Rassismus, Identität und

    Integration in Deutschland.

    Bunte Bühne GLEIS 3 Kulturzentrum Lübbenau

    03222 Lübbenau/Spreewald

  • 25

    14.10.2016 – Freitag – 19:00 Uhr

    Windrad auf dem Dach

    Literarisch-musikalischer Abend mit dem sorbischen Schriftsteller

    Jurij Koch und dem Sänger und Komponist Matthias Kießling Der sorbische Schriftsteller Jurij Koch liest aus seinen

    Tagebuchaufzeichnungen, die demnächst als Buch erscheinen werden.

    Dabei geht es nicht um rein Privates oder gar um Eitelkeiten, sondern

    um brisante Probleme, die allerdings unterhaltsam als Geschichten auf

    höchstem literarischem Niveau in der Geschichte der Lausitz

    daherkommen.

    Matthias Kießling, Mitbegründer der legendären Gruppe „Wacholder“,

    ergänzt die Texte musikalisch mit Kommentaren, die nur einem

    begnadeten Sänger, Textautor und Komponisten möglich sind

    Eintritt frei.

    Lausitzbüro der Rosa-Luxemburg-Stiftung e.V.

    Bürgerhaus der Wendischen Kirche Senftenberg

    Baderstraße 10, 01968 Senftenberg

    Bild Matthias Kießling und Jurij Koch v.l.n.r. (Quelle Bücherei Sandow, Lesung 2010)

  • 26

    19.10.206 – Mittwoch – 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr

    Der Kranich e.V. lädt Schulkinder, Eltern, Omas und Opas zu

    einer Märchenveranstaltung ein. Monika Auer erzählt: „Der Zaubergarten und andere Märchen aus aller

    Welt“

    Telefonische Anmeldung bitte bis 13.10.2016

    Telefon 03573 701258

    Eintritt frei.

    Eine-Welt-Laden

    Markt 19, 01968 Senftenberg

    20.10.2016 - Donnerstag – 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

    Räume der Kontinente Studenten der BTU Cottbus-Senftenberg laden Sie recht herzlich ein,

    unterschiedliche Länder unserer Kontinente kennen zu lernen.

    Seien Sie neugierig – kommen Sie zu uns – und lassen Sie sich

    überraschen.

    Eintritt frei.

    BTU Cottbus-Senftenberg

    Großenhainer Straße, 01968 Senftenberg

  • 27

    26.10.2016 – Mittwoch – 14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

    Gemeinsames Spielen mit den Kittlitzern Bewohnern Die Sozialarbeiter der Gemeinschaftsunterkunft Kittlitz laden zu einem

    gemeinsamen Spielen ein. Nach einer Begrüßung gibt es interkulturelle

    Kennlernspiele, eine Kaffeerunde, Sportspiele, kleine Sportwettbewerbe

    und nach einer Stärkung durch Grillspezialtäten verabschieden wir uns.

    Alle sind herzlich eingeladen!!!

    Wir bitten aber um eine Anmeldung bis 25.10.2016 unter

    [email protected]

    [email protected]

    Telefon 03542 88-99852

    Eintritt frei.

    Sozialarbeiter der Gemeinschaftsunterkunft Kittlitz

    Arbeiterwohlfahrt Regionalverband Brandenburg Süd e.V.

    Gemeinschaftsunterkunft

    Dorfstraße 1, 03222 Lübbenau/Spreewald, OT Kittlitz

    27.10.2016 - Donnerstag – 18:30 Uhr

    Multimediavortrag von Nicole Günther

    Ecuador-Peru-Bolivien

    Eintritt frei.

    Rathaus Stadt Senftenberg, großer Sitzungssaal

    Markt 1, 01968 Senftenberg

    mailto:[email protected]:[email protected]

  • 28

    MITORGANISATOREN

    Kranich e.V.

    Peter Menzel und Faith D`Aluisio, mit der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit

    (GIZ) GmbH, dem Kolosseum Spreewald und der Stadt Lübbenau/Spreewald

    Buntrock e.V. mit Süd-Club und der Stadt Lauchhammer sowie dem Jugendamt OSL

    KooperationsAnstiftung e.V./MGH Lauchhammer in Zusammenarbeit mit FaZIT e.V.

    AWO-Freizeitladen mit der Stadt Lübbenau

    Heinz Maintok und Initiative Refugees Welcome Senftenberg mit SV

    Sedlitz Blau Weiß 90 e.V.

    Kulturzentrum Gleis 3 Lübbenau/Spreewald

    Refugees Welcome Senftenberg – Initiative mit Netzwerkstelle „Jugendarbeit und demokratische

    Kultur“ Kultur- und Freizeitzentrum „Pegasus“

    Unsere Welt, eine Welt e.V.

    Literaturzentrum „Ich schreibe!“ - Begegnungsstätte & Galerie MARGA

    Lausitzbüro der Rosa-Luxemburg-Stiftung e.V. und dem Bürgerhaus Wendische Kirche Lausitzbüro der Rosa-Luxemburg-Stiftung e.V. mit Tenglers Buchladen

    Stadt Lübbenau/Spreewald

    Faires Schwarzheide – Initiative

    Stadt Senftenberg

    Übergangswohnheim Senftenberg, OT Sedlitz

    Niederlausitzer Netzwerk Gesunde Kinder – Klinikum Niederlausitz

    Stadt Vetschau/Spreewald mit dem Sorbischen National-Ensembles, Andreas Pabst.

    Bunte Bühne GLEIS 3 Kulturzentrum Lübbenau

    BTU Cottbus-Senftenberg

    Kranich e.V. - Eine Welt Laden mit Frau Auer

    Nicole Günther

    Gemeinschaftsunterkunft Lübbenau, OT Kittlitz

  • 29

    Kathrin Tupaj – Integrationsbeauftragte

    Ein Herzliches Dankeschön an all die Akteure, die sich an der organisatorischen

    Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen im Rahmen der Interkulturellen

    Woche im Landkreis Oberspreewald-Lausitz beteiligt haben und beteiligen.

    Auch denen gilt der Dank, die die Veranstaltungen inhaltlich durch ihre Beträge und

    ihr Können ausgestalten.

    Integrationsbeauftragte - Kathrin Tupaj

    Das Informationsheft wurde zusammengestellt von der Integrationsbeauftragten des

    Landkreises Oberspreewald-Lausitz.