Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. - gerd-ruediger- kann ihre Probleme l£¶sen und alle...

download Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. - gerd-ruediger- kann ihre Probleme l£¶sen und alle B£¶sen bestrafen,

of 29

  • date post

    24-Oct-2019
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt. - gerd-ruediger- kann ihre Probleme l£¶sen und alle...

  • ,

    Vielfalt.

    Das Beste

    gegen Einfalt.

    Landkreis Oberspreewald-Lausitz

  • 2

    „Vielfalt. Das Beste gegen Einfalt.“ Ist das Thema der offiziellen

    Interkulturellen Woche 2016. Sie findet vom 25. September 2016

    bis 1. Oktober 2016 statt.

    Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz werden Veranstaltungen im

    Rahmen der Interkulturellen Woche

    vom 19.08.2016 bis 28.10.2016

    organisiert, damit viele Interessierte an den unterschiedlichsten

    Veranstaltungen teilnehmen können. Eine Überschneidung von

    Veranstaltungen wird, so weit wie möglich, vermieden.

    Das diesjährige Motto soll bewusst das Zusammenleben in Vielfalt auf

    der Basis der Grund- und Menschenrechte signalisieren. Gewalt,

    Anschläge und Übergriffe führen zu Ängsten. Wo Angst und Hass sich

    ausbreitet, können Informationen und Begegnung helfen, Vorurteile

    abzubauen. Die Interkulturelle Woche soll dazu dienen, gemeinsam ein

    Zeichen zu setzen, ein Zeichen der Solidarität, mit Menschen anderer

    Herkunft und dem Streben nach einem friedlichen Leben für alle in

    Deutschland lebenden Menschen. Respekt und Anerkennung bilden die

    Grundlage für einen gemeinsamen Dialog, einen Dialog zwischen

    Menschen unterschiedlicher Herkunft.

  • 3

    19.08.2016 – Freitag – 20:30 Uhr

    Der besondere Film – „Verstehen Sie die Bèliers?“ Ein Wochenmarkt irgendwo in der französischen Provinz: Hinter ihrem

    Käsestand steht, wie jede Woche, die gesamte Familie Bélier. Während

    die Eltern Rodolphe und Gigi sowie Sohn Quentin zwar auffällig

    freundlich, aber sehr schweigsam sind, ist Tochter Paula umso

    gesprächiger. Die Kunden im Ort kennen das und wundern sich schon

    lange nicht mehr, dass Paula für ihre Familie in Gebärdensprache

    übersetzt. Aber nun will Vater Rodolphe Bürgermeister werden und

    Paula in Paris Gesang studieren. Da ist so einiges an Trubel

    vorprogrammiert.

    Eintritt 3 Euro

    Kranich e.V.

    Bürgerhaus Wendische Kirche – Garten

    Baderstraße 10, 01968 Senftenberg

  • 4

    20.08.2016 – Sonnabend – ab 14:00 Uhr

    „540-Skate-Rock-Jam“

    Spaßsport, Kultur und Konzert Packende Vorführungen beim großen BMX-Wettbewerb, bei dem auch

    viele Skatborder ihr Können zeigen. Als Rahmenprogramm gibt es unter

    anderem eine Auto-Retro-Schau, diverse Verkaufsstände sowie eine

    Hüpfburg für die Kinder. Am Abend wollen vier Bands aus Sachsen und

    Thüringen den Besuchern richtig einheizen. Das Musikrepertoire reicht

    von Hip-Hop bis zu Reggae. Im Anschluss legt noch ein DJ

    Elektroklänge zum Abtanzen auf.

    Buntrock,e.V., Süd Club, Stadt Lauchhammer, Jugendamt OSL

    Skaterplatz (ehemaliges Schwimmbad)

    Grünhauser Straße, 01979 Lauchhammer

  • 5

    25.08.2016 – Donnerstag – 19:00 Uhr

    Sorben/Wenden im „vormundschaftlichen Staat“ 1947 - 1961

    Vortrag und Gespräch mit dem Historiker Dr. Péts Surman

    (Sorbisches Institut) und Dr. Gerd Rüdiger Hoffmann

    Die Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg läd herzlich ein

    zu einer Veranstaltung, die sich mit der widersprüchlichen

    Politik der früheren DDR den Sorben/Wenden gegenüber

    beschäftigt.

    Der Historiker Dr. Péts Surman wird an diesem Abend sein

    soeben erschienenes Buch „Sorbische Interessen und

    staatliche Minderheitenpolitik in der DDR“ vorstellen, in dem

    er die wichtigsten Akten und Dokumente aufbereitet hat, die

    Auskunft geben über die Entwicklung, die Aufgaben und das

    Funktionieren der staatlichen Minderheitenpolitik in den

    1950er Jahren des SED-Staates.

    Der vom Bürgerrechtler Rolf Henrich Ende der 1980er Jahre

    geprägte Begriff vom „vormundschaftlichen Staat“ soll in dem

    von Dr. Gerd Rüdiger Hoffmann moderierten Gespräch auf

    seine Tauglichkeit zur Erklärung der widersprüchlichen

    Minderheitenpolitik geprüft werden.

    Eintritt frei

    Büro der Rosa-Luxemburg-Stiftung e.V. Brandenburg

    Tenglers Buchhandlung

    Markt 11, 01968 Senftenberg

  • 6

    26.08.2016 – Freitag - 20:30 Uhr

    Der besondere Film – „Bekas“ Um zwei kurdische Brüder – Zana und Dana - dreht sich „Bekas“. Autor

    und Regisseur Karzan Kadar erzählt die Geschichte seiner Kindheit:

    Die Flucht aus dem Irak. Dem Schrecken des Krieges wollte er mit

    Humor begegnen, heißt es auf der Homepage des Bundesverbandes

    Jugend und Film. Zum Inhalt des Films: Zana ist noch ein Kind, Dana

    ein Jugendlicher. Die beiden schlagen sich in den 1990er Jahren ohne

    Eltern und ohne ein Zuhause durchs Leben. Trotz Armut, Sorgen und

    Konflikten blicken sie zuversichtlich in die Welt. Eines Tages erspähen

    sie heimlich durch ein Guckloch in der Hauswand des Kinos ein paar

    Szenen aus dem Film „Superman“. Naiv, aber von dem Drang nach

    einer Perspektive beseelt, beschließen sie, nach Amerika zu gehen, in

    „die große Stadt, in der Superman lebt”. Dieser Held, so hoffen sie,

    kann ihre Probleme lösen und alle Bösen bestrafen, vor allem Saddam

    Hussein. Doch sie besitzen weder Geld noch Pässe und ihr einziges

    Transportmittel ist ein Esel, den sie „Michael Jackson” taufen. Die

    abenteuerliche Reise der beiden Brüder wird mit Humor und

    Leichtigkeit erzählt.

    Eintritt 3 Euro

    Kranich e.V.

    Bürgerhaus Wendische Kirche – Garten

    Baderstraße 10, 01968 Senftenberg

  • 7

    01.09.2016 – Donnerstag bis 28.10.2016 - Freitag

    Was is(s)t die Welt? - Fotoausstellung

    Copyright:© 2005 Peter Menzel / Hungry Planet: What the World Eats

    Eine Reise in 20 Länder und der tägliche Kampf gegen Hunger

    und Übergewicht in der Welt.

    Eine Fotoausstellung aus dem Projekt „Hungry Planet“ von

    Peter Menzel und Faith D`Aluisio, in Zusammenarbeit mit der

    Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ)

    GmbH, dem Kolosseum Spreewald und der Stadt

    Lübbenau/Spreewald.

    Midisage: 13.09.2016 um 14.00 Uhr im Kolosseum,

    Otto-Grotewohl-Str. 4, 03222 Lübbenau/Spreewald

    Die Exposition wird bis zum 4. Oktober 2016 im

    Kolosseum zu besichtigen sein und ab dem 6. Oktober

    2016 in der Rathaus-Galerie.

  • 8

    02.09.2016 – Freitag – um 13:00 Uhr bis 20:00 Uhr

    weiter am 03.09.2016 – Sonnabend – um 09:00 Uhr bis 13:00 Uhr

    Interkulturelle Kompetenzen erlernen Mit der Dozentin Ulrike Wolf – FaZIT e.V. wird im Tandem die eigene

    und fremde Kultur kennengelernt.

    KooperationsAnstiftung e.V./MGH Lauchhammer

    in Zusammenarbeit mit FaZIT e.V., Mehrgenerationenhaus

    Alte Gartenstraße 24, 01979 Lauchhammer

    02.09.2016 – Freitag – 20:30 Uhr

    Der besondere Film – „Albert Schweitzer – der Film“ „Albert Schweitzer – Der Film“ aus dem Jahr 1957 zeigt die Arbeit des

    „Urwalddoktors“ im Dschungel Afrikas. Der Filmtitel könnte auch lauten

    „Albert Schweitzer erzählt sein Leben“, denn der

    Friedensnobelpreisträger spricht im Film selbst den von ihm verfassten

    Text. In einfachen, eindringlichen Worten beschreibt er seine

    Philosophie der „Ehrfurcht vor dem Leben“. Wir hören ihn eigenhändig

    auf einer nach seinen Vorgaben gebauten Orgel Bach spielen. Wir

    begleiten ihn beim Besuch ans Bett der Kranken in seinem Hospital in

    Lambarene. Die Nähe der Kamera lässt die Kraft und echte Güte

    dieses so besonderen Menschen hautnah spüren. Die Stimmen des

    Urwalds, ein heraufziehender Tropensturm – Schweitzers Afrika wird

    auf der Leinwand wieder lebendig.

    Eintritt 3 Euro

    Kranich e.V.

    Bürgerhaus Wendische Kirche – Garten

    Baderstraße 10, 01968 Senftenberg

  • 9

    08.09.2016 – Donnerstag – 15:00 Uhr

    Fußballturnier – FÜR MEHR VIELFALT UND TOLERANZ

    „Auf guten Wegen – einander begegnen“

    Gemeinsam für Toleranz, Gewaltfreiheit und ein friedliches Miteinander

    8 Mannschaften, Spielstärke 1/7, 2 Felder

    Rückmeldung zur Teilnahme bis zum 30.08.2016

    an Heinz Maintok heinz.maintok@web.de

    SV Sedlitz Blau Weiß 90 e.V.

    Heinz Maintok und Initiative Refugees Welcome Senftenberg

    Sportplatz an der Mühlenstraße, 01968 Senftenberg, OT Sedlitz

    mailto:heinz.maintok@web.de

  • 10

    08.09.2016 – Donnerstag – 16:00 Uhr bis 18:15 Uhr

    Ländernachmittag „Ukraine“ Die Hospitantin Martha aus der Ukraine stellt uns ihre Heimat vor – mit

    aktuellen Bezügen zu Menschen und Politik und mit kleinen

    kulinarischen Leckerbissen.

    Beitrag für Verkostung 5,00 Euro

    KooperationsAnstiftung e.V./MGH Lauchhammer

    Mehrgenerationenhaus

    Alte Gartenstraße 24, 01979 Lauchhammer

  • 11

    09.