VOLKSWAGEN POZNA Ń - · PDF fileVW-Forderungen nicht bekannt (Formel Q-Fähigkeit, Formel...

Click here to load reader

  • date post

    31-Oct-2019
  • Category

    Documents

  • view

    19
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of VOLKSWAGEN POZNA Ń - · PDF fileVW-Forderungen nicht bekannt (Formel Q-Fähigkeit, Formel...

  • VWP Local Content

    VOLKSWAGEN POZNAŃ Aufbau und Weiterentwicklung lokaler Beschaffungsnetze –

    Local Content und Chancen für den Aufbau und die Entwicklung lokaler Lieferanten

    Eisenhüttenstadt, 20.05.2008

  • VWP Local Content

    VOLKSWAGEN AG

    Nutzfahrzeuge

    Mehr als 329.000 MA Weltweit

    48 Fertigungsstätten in 19 Ländern

    175 Konzerngesellschaften

    6.213.332 Fahrzeuge in 2007 hergestellt

    VW-Fahrzeugverkauf in 154 Ländern

    9,8% Anteil in Automotive Markt

    25 Mio. VW Golf hergestellt (Juni 2007)

    60 Jahre Bulli (Oktober 2007)

    VW AG

  • VWP Local Content

    142.000 / 2007 25.000 / 2007

    Investitionen seit 1993 1 515 Mio. €

    3 Werke: W1 Fahrzeugbau

    W3 Gießerei W4 Lieferantenpark

    und Sonderwagenbau

    Umsatz in 2007 2 115 Mio. €

    MA Durschnittsalter 33,2

    MA Anzahl 6 857

    davon 985 leih MA

    Jede 113 Sekunden wird eine neues

    Fahrzeug hergestellt

    1 Mio. Fahrzeuge wurde schon in

    Poznan hergestellt

    Caddy Produktion 559 Fzg. / Tag

    T5 Produktion 97 Fzg. / Tag

    VWP

  • VWP Local Content

    ES 1,1%

    GB 0,8% NL

    0,5%

    MX 0,4%

    TR 0,3%

    PT 0,08%

    DK 0,04%

    BR 0,01%

    USA 0,01%

    IE 0,01%

    BE 2,5%

    RO 0,05%

    FI 0,04%

    VWP Materialquelle nach Umsatz in 2007

    LU 0,05%

    CN 0,1%

    CH 0,07%

    MT 0,01%

    SE 0,01%

    IL 0,01%

    HU 0,9%

    SK 0,4%

    IT 1,0%

    SL 0,03%

    AT 0,5%

    CZ 5,8%

    DE 42,5%

    PL 41,9%

    AR 0,01%

    FR 0,9%

  • VWP Local Content

    Verladung

    Werk 4

    CDS

    Panopa Lieferantenpark

    Lieferantenanzahl in Polen: 50

    Lieferanten in Poznan und Umgebung: 19

    Lieferanten im Lieferantenpark: 9

    VWP Lieferanten in Polen

    VWP Lieferanten

  • VWP Local Content

    Lieferanten- auswahl

    Präsentation Vorbereitung

    B2B Registrierung

    Offizielle Besuche bei potentiellen Lieferanten

    Testanfragen Audit Angebote Vertrag!!!

    Aktivitäten

    ► Qualität

    ► Service

    ► Wettbewerbsfähigkeit

    ► Innovation

    ► Flexibilität

    Zusammenarbeit / Entscheidungskriteriums

    Aktivitäten

  • VWP Local ContentVorteile der Lieferantenumgebung

    Minimierung der Transportkosten durch

    Montage vor Ort

    Bessere Qualitäts- Überwachung durch der geringeren Entfernung

    Erschließung von Synergiepotential

    Reduzierung der Lagerbestände

    Reduzierung der Kapitalbindung

    Vermeidung von Verschwendung aus der

    Wertschöpfungskette

    Verminderung der Lieferzeit für Zulieferteile

    Steigerung der Flexibilität durch

    Erhöhung der Reaktionszeit

    Einsparungen der Kosten für die

    Versorgung der Produktion

    Anlieferung hoch komplexer Module direkt

    zum Einbauort in Bausequenz

    V O R T E I L E

  • VWP Local Content

    Firmen im Projekt Patron Auf VW-B2B Plattform registrierte Firmen

    60

    88 100

    0

    30

    60

    90

    120

    2006 2007 Plan 2008

    206

    247 265

    0

    70

    140

    210

    280

    2006 2007 Plan 2008

    Statistik

  • VWP Local Content

    Polen in 2007 Ausländische Investitionen 12.834 Mio. €

    Tatsächlicher Anstieg des Bruttoinlandproduktes 6,5%

    Inflation 2,5%

    Arbeitslosenrate 11,5%

    Wechselkurs – PLN to USD 2,4438, PLN to EUR 3,6260

    Mittellohn pro Stunde 6,28 €

    Minimal Monatsverdienst 245,80 €

    � Polnische Wirtschaft ist auf dem siebten Platz in der ganzen EU – nach Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien, und fast auf Augenhöhe mit den Niederlanden

    � Die polnische Wirtschaft entwickelt sich weitaus rasanter als die westeuropäische

    � Der polnische Markt ist so groß wie Tschechien, Ungarn, Slowakei und Slowenien zusammen

    � Polen verfügt über ein großes, gut ausgebildetes Arbeitskräftepotenzial zu konkurrenzfähigen Preisen

    � Die Währung ist stabil und die Inflation ist zurzeit niedrig

    POLAND

    Polen in 2007

    Quelle: GUS PL 2008

  • VWP Local Content

    VWP (OEM)

    1st Tier supplier

    2nd Tier supplier

    3rd Tier supplier

    Produktionspläne für 2008 – 190.868 Fahrzeuge

    50 Lieferanten als 1st Tier supplier in Polen

    Über 600 2nd und 3rd Tier suppliers

    Über 330 Lieferanten mit ISO/TS 16949 Zertifikat

    100 Firmen in Projekt Patron

    Lieferantenstruktur

    T E

    N D

    E N

    Z

  • VWP Local Content

    � B2B-Registrierungprozess (Vollständigkeit) / Zutrittrechte Verleihung

    � Kontakt mit B2B Helpdesk +49 5361 93 30 99, Hr. Musielak oder Hr. Kubiak

    � VW-Forderungen nicht bekannt (Formel Q-Fähigkeit, Formel Q-Konkret)

    � Entsprechende Dokumente finden Sie auf B2B, Kontakt mit Hr. Musielak oder Hr. Kubiak

    � keine Antwort auf Anfrage = keine Interesse seitens Firma = keine Anfrage in Zukunft

    � Absage ist besser als keine Antwort

    � Kommunikationsprobleme

    � Ansprechpartner, der uns genannt ist, muss unbedingt auf deutsch oder englisch sprechen!

    � Fehler bei Angeboterstellung auf B2B-Platform

    � Entsprechende Preis-Verteilung, Kontakt mit Hr. Musielak oder Hr. Kubiak

    � Makroökonomische Faktoren

    � Steigerung der Arbeitskosten

    � PLN-Währungskurs Verstärkung

    Was wichtig ist?

  • VWP Local Content

    POZNAŃ

    Piotr Musielak, +48 61 876 10 80 [email protected]

    Krzysztof Kubiak, +48 61 871 41 92 [email protected]

    RSO BUDAPEST

    Kontaktpersonen

    Helge Zeuner, +36 1 6666 300 [email protected]

  • VWP Local ContentUnsere Strategie

    CEE In Russland wird der Absatz von Fahrzeugen auf über 3 Mio. Einheiten im Jahr 2015 steigen. Russland wird damit zu den zehn wichtigsten Automobilmärkten gehören.

    Erhöhung unseres Weltmarktanteiles:

    � indem wir zusätzliche Segmente besetzen

    � in expandierenden Märkten verstärkt Präsenz zeigen

  • VWP Local Content

    Vision:

    � Erhöhung LC Anteil Caddy VW Poznań in Osteuropa mit besonderen Focus polnischer Markt

    � Zur nachhaltigen Senkung der direkten Produktkosten und der Beschaffungsnebenkosten

    � Wettbewerbsfähigkeit des Produktes/Standortes

    Vision und Ziel

    Ziel:

    Verstärkung des Direktbezuges aus Polen zur:

    � Produktkostenoptimierung

    � Frachtkostenoptimierung

    � Erschließung mögliche Potentiale für VW Konzern

    � Qualitätsoptimierung vor Ort

  • VWP Local Content

    Herausforderungen & Gefährdungen

    - Antworten auf alle Anfragen sind notwendig

    - Optimale Preiskalkulation

    - Steigerung der Arbeitskosten

    - PLN-Währungskurs Verstärkung

    - Wettbewerb mit Lieferanten aus Ost Europa

  • VWP Local Content

    Fazit:

    � Optimierung der Beschaffungswege

    � Mögliche Reduzierung der Beschaffungsnebenkosten

    � Bessere Qualitäts-Überwachung

    � Kleinere Q-Regelkreise auf Grund der geringeren Entfernung

    � Erschließung möglicher Potentiale für den Konzern

    Zusammenfassung

  • VWP Local Content

    Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit