WAG Auktion 67 - Teil 1 / part 1

of 284 /284
www.wag-auktionen.de WESTFÄLISCHE AUKTIONSGESELLSCHAFT für Münzen und Medaillen Udo Gans · Heinz-Günther Hild oHG www.wag-auktionen.de Parkhotel Wittekindshof Westfalendamm 270 · 44141 Dortmund Telefon (02 31) 5 19 30 · Telefax (02 31) 5 19 31 00 Bodenseebrakteaten Altdeutsche Münzen und Medaillen RDR, Ausland Kunstmedaillen Zeitplan: Dienstag, den 17. September 12.00 – 12.30 Uhr Nr. 1701 – 1787 13.30 – 19.00 Uhr Nr. 1788 – 2957 Mittwoch, den 18. September 09.30 – 12.30 Uhr Nr. 2958 – 3606 13.30 – 18.00 Uhr Nr. 3607 – 4809 Besichtigung des Versteigerungsgutes: 9.– 13.9.2013 nur nach telefonischer Vereinbarung in den Geschäftsräumen des Soester Münzcabinetts, Niederbergheimer Str. 11a, 59494 Soest, Telefon (0 29 21) 22 11, und am 17. und 18.9.2013 ab 9.00 Uhr im Auktionssaal. AUKTION 67 17. und 18. September 2013

Embed Size (px)

description

Münzkatalog der aktuellen Auktion, Teil 1 Coin catalog current auction, part 1

Transcript of WAG Auktion 67 - Teil 1 / part 1

  • www.wag-auktionen.de

    WESTFLISCHEAUKTIONSGESELLSCHAFT

    fr Mnzen und Medaillen

    Udo Gans Heinz-Gnther Hild oHG

    www.wag-auktionen.de

    Parkhotel Wittekindshof

    Westfalendamm 270 44141 Dortmund

    Telefon (02 31) 5 19 30 Telefax (02 31) 5 19 31 00

    Bodenseebrakteaten Altdeutsche Mnzen und Medaillen

    RDR, Ausland Kunstmedaillen

    Zeitplan:

    Dienstag, den 17. September 12.00 12.30 Uhr Nr. 1701 1787 13.30 19.00 Uhr Nr. 1788 2957 Mittwoch, den 18. September 09.30 12.30 Uhr Nr. 2958 3606 13.30 18.00 Uhr Nr. 3607 4809

    Besichtigung des Versteigerungsgutes: 9. 13.9.2013 nur nach telefonischer Vereinbarung in den Geschftsrumen des

    Soester Mnzcabinetts, Niederbergheimer Str. 11a,59494 Soest, Telefon (0 29 21) 22 11,

    und am 17. und 18.9.2013 ab 9.00 Uhr im Auktionssaal.

    AUKTION 6717. und 18. September 2013

  • www.wag-auktionen.de

    IBAN: DE58 4146 0116 5006 6032 00

    IBAN: DE16 4401 0046 0375 6264 67

    BIC: GENODEM1SOE

    BIC: PBNKDEFF

    Das Bro ist whrend der Auktion nicht besetzt.

  • www.wag-auktionen.deDigitale Fotografie: Dirk Sonnenwald 22113 Hamburg

    Druck: Meister-Druck 34123 Kassel

    VersteigerungsbedingungenDie Versteigerung erfolgt im Auftrag und fr Rechnung der Einlieferer auf der Grundlage der Versteigerungsordnung in der jeweils gltigen Fassung sowie der fr Kommissionre geltenden Bestimmungen des HGB und des BGB gegen Barzahlung des Kaufpreises in EUR-Whrung. Durch Abgabe eines mndlichen oder schriftlichen Angebotes erkennt der Ersteigerer diese Bedingungen an.

    Der Zuschlagpreis ist Nettopreis im Sinne des Mehrwertsteuergesetzes und bildet die Berechnungsgrundlage fr das vom Kufer zu zahlende Aufgeld in Hhe von 15%. Auf den daraus entstehenden Gesamtpreis, Zuschlag plus Aufgeld, wird die gesetzliche Mehrwertsteuer erhoben. Es gelten die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen hinsichtlich der Abgrenzung fr den vollen Steuersatz und den ermigten Steuersatz.

    Sofern nicht anders vereinbart wird, ist die Zahlung der Auktionsrechnung bei anwesenden Kufern sofort fllig, bei schriftlichen Bietern sptestens 14 Tage nach Erhalt. Bei Zahlungsverzug werden 1% Zinsen pro Monat berechnet.

    Auftrge von unbekannten Sammlern werden nur ausgefhrt, wenn ein Depot hinterlegt wird oder Referenzen benannt werden. Schriftliche Auftrge sind mglichst frhzeitig einzusenden, bei mehreren gleichhohen Geboten erhlt das zuerst eingegangene den Zuschlag. Unlimitierte Auftrge haben keinen Anspruch auf unbedingte Ausfhrung. Telefonische Gebote werden nur in Ausnahmefllen angenommen und sind mindestens einen Werktag vor der Auktion voranzumelden.

    Der Zutritt zur Versteigerung ist nur Interessenten gestattet, die einen Katalog besitzen. Der Zuschlag erfolgt nach dreimaligem Ausruf des hchsten Gebotes und verpflichtet zur Abnahme und zur Zahlung. Bei Meinungsverschiedenheiten ber den Zuschlag wird die Nummer noch einmal ausgerufen. Der Versteigerer ist berechtigt, Nummern zu vereinigen oder zu trennen.

    Wird die Zahlung nicht sofort an den Versteigerer geleistet oder die Abnahme der zugeschlagenen Sache verweigert, so findet die bergabe der Sache an den Ersteigerer nicht statt. Der Ersteigerer verliert seine Rechte aus dem Zuschlag. Die Sache kann auf seine Kosten erneut versteigert werden. In diesem Fall haftet der Ersteigerer fr den Ausfall, hat hingegen keinen Anspruch auf den Mehrerls.

    Die Mindeststeigerungsstufen fr das Bietungsverfahren betragen:

    Mindestgebote Mindeststeigerungsstufebis zu EUR 50, EUR 1,bis zu EUR 100, EUR 2,bis zu EUR 500, EUR 10,bis zu EUR 1000, EUR 25,bis zu EUR 5000, EUR 100,bis zu EUR 10000, EUR 250,bis zu EUR 20000, EUR 500,ber EUR 20000, EUR 1000,

    Der Versand geht zu Lasten und auf Risiko des Ersteigerers. Das Auktionsgut bleibt bis zur vollstndigen Bezahlung aller Forderungen aus Anla der Versteigerung Eigentum des Verkufers.

    Die Beschreibung im Katalog ist gewissenhaft, begrndet jedoch keine Haftung fr Rechts- oder Sachmangel gem 5 434, 459 ff BGB. Die Angabe der Erhaltung erfolgt nach den im deutschen Mnzenhandel blichen Erfahrungseinstufungen und ist eine persnliche Beurteilung. Bei Versteigerungen anwe-sende Kufer erwerben grundstzlich ,,wie besehen. Eventuelle Beanstandungen sind innerhalb von 8 Tagen nach der Auktion bzw. nach Erhalt der Ware anzumelden.

    Da durch Vorbesichtigung die Gelegenheit gegeben ist, sich vom Erhaltungszustand des Versteigerungsgutes zu berzeugen, knnen nach erfolgtem Zuschlag Beanstandungen nur bei irrtmlich bersehener Henkel- und Fassungsspur oder gestopftem Loch bercksichtigt werden. Die meisten der zu versteigernden Stcke sind abgebildet. Die Bemngelung offensichtlicher Merkmale oder "Nichtgefallen" sind daher auf keinen Fall ein Reklamationsgrund. Bei Losen mit mehreren Stcken sind die Stckzahlen nur Circa-Angaben, irrtmliche Zuschreibungen sind im Einzelfall nicht ausgeschlossen. Diese Lose sind nach erfolgtem Zuschlag von jeder Beanstandung ausgeschlossen. Bei Abbildungsverwechslungen ist immer der Text mageblich.

    Wenn Sie die von uns erworbene Ware einem Grading Service bergeben wollen, bernehmen wir keine Garantie, dass die Mnzen dort angenommen oder entsprechend unserer Bewertung eingestuft werden.

    Alle Katalogbesitzer, Auktionsteilnehmer und Bieter versichern, solange sie sich nicht gegenteilig uern, dass sie den Katalog und die darin enthaltenen Gegenstnde, besonders die aus der Zeit von 19331945, nur zu Zwecken der staatsbrgerlichen Aufklrung, der Abwehr verfassungswidriger und verfas-sungsfeindlicher Bestrebungen, der Kunst und Wissenschaft, Forschung, Lehre, Aufklrung oder Berichterstattung ber die Vorgnge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder hnlichen Verwendungszwecken benutzen werden ( 86a, Abs. 3, STGB).Der Versteigerer und die Einlieferer bieten diese Gegenstnde nur unter den oben genannten Voraussetzungen an. Mit der Gebotsabgabe verpflichten sich die Bieter, alle Gegenstnde dieser Zeit, besonders die, welche entsprechende Embleme aus der Zeit des Nationalsozialismus zeigen, nur fr oben genannte Verwendungszwecke zu erwerben und in keiner Weise propagandistisch, insbesondere im Sinne des 86a STGB zu benutzen.

    Die Echtheit des Versteigerungsgutes wird garantiert, sofern nichts Gegenteiliges klar aus dem Text hervorgeht. Die Gewhrleistung ist auf die Hhe des Zuschlagpreises plus Aufgeld beschrnkt.

    Die beigedruckten Preise sind Schtzpreise, die unter- oder berschritten werden knnen. Auftrge, die 80% des Schtzpreises nicht erreichen, werden nicht bearbeitet.

    Es bleibt dem Versteigerer vorbehalten, Personen aus besonderen Grnden von der Teilnahme an der Versteigerung auszuschlieen.

    Als Versandpauschale einschlielich Versicherung wird inlndischen Kufern je Lieferung EUR 7,, auslndischen Kufern EUR 10, mit Ausnahme von groen und/oder schweren Lots, wobei die tatschlichen Versandkosten berechnet werden, in Rechnung gestellt. Wenn der Rechnungsendbetrag hher ist als EUR 1000,- wird der Versand in berseeische Lnder per eingeschriebenem oder versichertem Paket abgewickelt, wobei eine Kostenpauschale von EUR 30, pro Sendung in Rechnung gestellt wird. Auslndische Kunden kaufen nach den Bestimmungen ihres Landes ber Devisen, Zoll und Steuer. Die Versandformalitten werden vom Versteigerer erledigt, der sich dazu eines anerkannten Spediteurs bedienen kann. Die Kosten gehen zu Lasten des Ersteigerers.

    Bei zu versendender Ware wird zustzlich zu dem Zuschlagspreis, dem Aufgeld und den Versandspesen ein Aufschlag von 0,5% fr die Versicherung der Stcke erhoben.

    Die Bezahlung sollte per Bankberweisung erfolgen. Whlt der Kufer einen anderen Weg der Bezahlung, hat er in jedem Fall sicherzustellen, dass dem Versteigerer der komplette Rechnungsbetrag gutgeschrieben wird. Persnliche Schecks werden von auslndischen Kufern nicht akzeptiert.

    Soweit der Ersteigerer Vollkaufmann ist, wird mit Abgabe eines Gebotes der Versteigerungsort Arnsberg als Gerichtsstand vereinbart.

    Soweit nicht anders vermerkt, gelten im brigen die allgemeinen Versteigerungsbedingungen und auch im Verhltnis zu auslndischen Kunden deutsches Recht.

    Eine Ergebnisliste erscheint sofort nach Schlu der Versteigerung und wird bei besonderer Anforderung gegen eine Kostenerstattung von EUR 3, versandt.

    Die Versteigerer

    Udo Gans Heinz-Gnther Hild

  • www.wag-auktionen.de

    Terms and conditions of auction:The auction is held by order and on account of the seller according to the auction rules in the current version at any one time and to the current German legal provisions for commission agents HGB (Commercial Code) and BGB (German Civil Code). The purchase price has to be paid cash down in EUR currency. By making a written or verbal offer, the auction buyer accepts these terms of auction.

    The hammer-price is the net price. It is the basis for a premium of 15% to be paid by the auction buyer. The hammer-price and the premium add up to the total price, which is subject to the German VAT. Application of the full or reduced VAT rate is subject to the current legal provisions.

    Unless agreed otherwise, buyers present at the auction have to pay auction bills immediately. In case of written offers, auction bills become due for payment 14 days after receipt of the bill. In case of default of payment, interest rates to the amount of one percent interest will be charged per month.

    Commissions of undisclosed principals will be carried out only after deposit of money or indication of references. Written commissions should be sent at the earliest possible time. In the event of several identical bids, the first received will have precedence. There is no obligation to carry out unlimited commissions unconditionally. Phone bids will only be accepted in exceptional cases and have to be filed at least one work day prior to auction.

    Admission to the auction will be granted only to interested parties having possession of the catalogue. The highest bid is knocked down after the third excla-mation of the bid. The auction buyer is obliged to purchase and make payment. In the event of the hammer-price being the point of dispute, the item concerned will be offered again. The auctioneer is entitled to combine or to separate numbers of items.

    The auction buyer who does not pay the auctioneer immediately or who refuses to purchase the bought item(s) will not be delivered the bought item(s). The item concerned then can be offered again on his account. In this case he is liable for the loss of receipts but has no right to claim additional receipts.

    The minimun rates of increase for bids are as follows:

    reserved price minimum rate of increase up to EUR 50, EUR 1, up to EUR 100, EUR 2, up to EUR 500, EUR 10, up to EUR 1000, EUR 25, up to EUR 5000, EUR 100, up to EUR 10000, EUR 250, up to EUR 20000, EUR 500, above EUR 20000, EUR 1000, Shipment is effected on account and at risk of the auction buyer. Until payment is made in full, the seller retains title to the items.

    Descriptions of items in the catalogue are made conscientiously. However they do not create liability for defects of title or for material defects, according to 434, 459-ff. BGB. Details on the state of items are given according to the classification of the German coin commerce. Statements are personal assessments. On principal, auction buyers present at the auction buy items as seen. Complaints have to be filed within 8 days after auction or after receipt of the goods, respectively.

    The objects can be viewed before the auction in order to convince oneself of their proper state. Therefore, after knocking down, only complaints about wrongly missed mount marks, filled holes etc. will be considered. The majority of items that will be auctioned off are pictured. Complaints about obvious characteristics or general disapproval are thus in no case a reason for reclamation. For lots consisting of more than one piece the number of pieces given is only approximate, wrong descriptions in individual cases can occur. If by any chance a wrong illustration has been picked, the major relevance lies with the text associated with it.

    If goods purchased from us are handed over to a third party Grading Service, we can't take any responsibilities that the items will be accepted or graded according to our grading standards.

    Buyers of coins, medals and decorations of the German Reich 19331945 assure that they are not using items wearing symbols of the Nazi rule for propaganda purposes.

    Authenticity of items sold by the auction is guaranteed unless stated otherwise in the description. Liability for breach of warranty is limited to the hammer-price plus premium.

    The prices given in the catalogue are estimations which can be over- or underbid. Commissions not reaching at least 80-% of the estimated price will not be carried out.

    The auctioneer reserves his right to exclude persons from the auction for specific reasons.

    Flat rate price for shipping costs including insurance amounts to EUR 7,-, foreign customers EUR 10,- except in the case of large and/or heavy lots, where actual mailing expenses will be charged for each delivery. If total invoice amount is higher than EUR 1000,- shipping to overseas countries will be done via registered or insured package and will be charged with a EUR 30,- flat rate. Foreign customers have to buy according to legal provisions on foreign currency exchange, customs and taxes of their countries. Dispatching formalities will be executed by the auctioneer who can choose any qualified forwarding agency. Costs will be imposed upon the auction buyer.

    If items need to be shipped, we will charge the hammer price, buyer's premium, shipping costs and an additional 0,5% for shipping insurance.

    Payment has to be executed via bank transfer. If other methods of payment are chosen, the customer has to take care that the total invoice amount is paid out.Non-negotiable cheques are not accepted.

    In the event of the auction buyer being a merchant according to the Commercial Code, venue shall be Arnsberg as the place of auction.

    Unless stated otherwise, general auction conditions and German law apply in relation to domestic and foreign customers alike.

    After completion of the auction, a list of results can be obtained on payment of a EUR 3,00 charge.

    Only the German text has the force of law.

    The auctioneers

    Udo Gans Heinz-Gnther Hild

    Digitale Fotografie: Dirk Sonnenwald 22113 HamburgDruck: Meister-Druck 34123 Kassel

  • www.wag-auktionen.de

    Bodenseebrakteaten

    1701 1702 1703 1704Bodenseegebiet

    1701 Anonym. 12. Jahrhundert. (Vierzipfliger) Pfennig um 1160/1170. 0,39 g. Sogenannter 'neckarschwbischerBurgbrakteat'. Dreitrmiges Burggebude. Klein/Ulmer Seite 155 I, Wielandt in: Brettener Jahrbuch 2, 1960, Seite 46Abbildung 3. Schn - sehr schn 250,-Auffallend ist, dass bei diesem ehemals vierzipfligen Pfennig die Ecken umgeschlagen wurden, was man auf der Rckseite deutlicherkennen kann. Klein und Ulmer schreiben, dass durch das Vorkommen der Stcke im Fund von Sindelfingen der Prgeort in dieNhe des Bodensees gerckt sei und die Stcke deshalb in den Anhang ihres Buches mit aufgenommen worden seien. Der Grund frdiese nachtrgliche 'Umformung' der Stcke scheint zu sein, dass manche dieser Pfennige in Gegenden umgelaufen sind, in denender ungewohnt eckige Schrtling nicht akzeptiert wurde.

    1701

    1702 Vierzipfliger Pfennig um 1170/1180. 0,48 g. Raum Konstanz. Pentagramm, in der Mitte achtblttrige Rosette.Klein/Ulmer - vergl. 272 (rund), Buchenau in Bl.f.Mzfr. 1911, Nr. 37, Auktion Aufhuser 20, vergl. Nr. 2012.

    Etwas gebogen, sehr schn 300,-

    1703 Vierzipfliger Pfennig um 1170/1180. 0,44 g. Lindau, knigliche Mnzsttte? Turmgebude, links stehender Weltlichermit dreiblttriger Blume?, rechts Lwe? Klein/Ulmer -. Prgeschwche, sehr schn 300,-

    Altdorf, Mnzsttte der Abtei Weingarten1704 Hugo von Montfort 1232-1242. Brakteat. 0,48 g. Hftbild mit Reliquiar und Krummstab. Klein/Ulmer 117,

    Cahn 113 (Reichenau), Slg. Bonhoff 1850, Berger 2622, Slg. Wthrich 309. Sehr schn + 125,-

    1705 1706 1707 1708

    1705 Brakteat. 0,46 g. Hftbild mit Reliquiar und Krummstab. Klein/Ulmer 117, Cahn 113 (Reichenau), Slg. Bonhoff 1850,Berger 2622, Slg. Wthrich 309. Kl. Schrtlingsriss, sehr schn - vorzglich 125,-

    1706 Brakteat. 0,45 g. Hftbild mit Reliquiar und Krummstab. Var.: Brustbild mit einer Reihe lockiger Haare, Reliquiar miteinem Querstrich und zwei senkrechten Strichen. Klein/Ulmer 117.2, Cahn 113 var. (Reichenau),Slg. Bonhoff 1850 var., Berger 2622, Slg. Wthrich 309. Sehr schn - vorzglich 125,-

    Kempten, Abtei1707 Heinrich II./III. 1197-1224. Brakteat. 0,48 g. Gekrntes Brustbild von vorn mit Lilienzepter und Kreuzstab.

    Klein / Ulmer 113, Cahn 196, Slg. Bonhoff -, Gebhart 10 a. Sehr schn + 125,-

    1708 Brakteat. 0,40 g. Brustbild von vorn mit erhobener Hand und Kreuzstab. Klein / Ulmer 113.2, Slg. Bonhoff 1839,Berger 2512, Gebhart 10 c. Dezentriert, vorzglich - Stempelglanz 150,-

    1709 1710 1711

    1709 Brakteat. 0,44 g. Brustbild von vorn mit erhobener Hand und Kreuzstab. Andere Randverzierung.Klein / Ulmer 113.4, Slg. Bonhoff 1839 var., Berger 2512 var., Gebhart 10 e. Sehr schn - vorzglich 75,-

    1710 Brakteat, unter kniglicher Verwaltung. 0,46 g. +.PRINCEPS CAMPIDONH Thronender Abt mit Krummstab und Buch,im Feld links Kreuz, rechts Stern. Klein / Ulmer 114, Cahn 200, Slg. Bonhoff 1841, Berger 2509, Gebhart 13 a.

    Schne Patina. Prgeschwche, vorzglich - Stempelglanz 175,-

    1711 Brakteat, unter kniglicher Verwaltung. 0,49 g. +PRINCEPS CAMPIDONA Thronender Abt mit Krummstab und Buch,im Feld links Kreuz, rechts Stern. Klein / Ulmer 114.1, Cahn 200, Slg. Bonhoff 1841, Berger 2509, Gebhart 13 b.

    Gedrckt, Schrtlingsriss, sehr schn 50,-

    13

  • www.wag-auktionen.de

    1712 1713 1714 1715

    1712 Brakteat, unter kniglicher Verwaltung. 0,48 g. +PRINCCPS(liegend)MROONH. Thronender Abt mit Krummstab undBuch, im Feld links Kreuz, rechts Stern. Klein / Ulmer 114.3, Cahn 200 var., Slg. Bonhoff 1841 var., Berger 2511,Gebhart 13 d. Prgeschwche, vorzglich 100,-

    Konstanz, Bistum1713 Unbestimmter Bischof um 1150. Vierzipfliger Pfennig. 0,42 g. Grob gezeichneter Kopf mit nimbenartiger

    Kopfbedeckung zwischen drei Kugeln und Krummstab. Klein/Ulmer 1. Durchgehende kleine Schrtlingsfehler, sonst fast vorzglich 200,-

    1714 Hermann I. von Arbon 1139-1166. Halbbrakteat. 0,48 g. Stehender Bischof mit Krummstab zwischen zweiTrmen. Dazu ein zweites mig erhaltenes Exemplar. Klein/Ulmer 2, Slg. Bonhoff 1804, Slg. Wthrich 224,Berger 2478, Cahn 35. 2 Stck. Schne Patina. Sehr schn + 75,-

    1715 Diethelm von Krenkingen 1190-1206. Brakteat, 0,48 g. Geistliches Brustbild von vorn mit Krummstab und Buchunter Dreibogen. Klein/Ulmer 7.1, Cahn 36, Slg. Bonhoff 1806, Berger 2479, Slg. Wthrich 225.

    Schne Patina. Prgeschwche, fast vorzglich 75,-

    1716 1717 1718 1719

    1716 Brakteat, 0,41 g. Geistliches Brustbild von vorn mit Krummstab und Buch unter Dreibogen. Klein/Ulmer 7.3,Cahn 36, Slg. Bonhoff 1806, Berger 2479, Slg. Wthrich 225. Schne Patina. Vorzglich 75,-

    1717 Brakteat, 0,49 g. Geistliches Brustbild von vorn mit Krummstab und Buch unter Dreibogen. Klein/Ulmer 7.6,Cahn 36, Slg. Bonhoff 1806, Berger 2479, Slg. Wthrich 225. Sehr schn + 50,-

    1718 Konrad II. von Tegernfeld 1209-1233. Brakteat. 0,49 g. Bischof hlt zwei Krummstbe. Klein/Ulmer 9, Cahn 41,Slg. Bonhoff -, Berger 2481, Slg. Wthrich 227. Schne Patina. Fast vorzglich 100,-

    1719 Brakteat. 0,41 g. Thronender Bischof mit Krummstab und Buch, rechts im Feld ein weiterer Krummstab.Klein/Ulmer 13, Cahn 46, Slg. Bonhoff 1809, Berger 2480, Slg. Wthrich 232. Sehr schn - vorzglich 75,-

    1720 1721 1722 1723

    1720 Heinrich I. von Waldburg-Thann 1233-1248. Brakteat. 0,46 g. HAINRIC-EPC Bischof mit Krummstab und Buch.Klein/Ulmer 15, Cahn 53, Slg. Bonhoff 1810, Berger 2483, Slg. Wthrich 233. Sehr schn 100,-

    1721 Brakteat. 0,44 g. Bischof mit perlenbesetzter Stola und spitzer Mitra, die Rechte segnend, die Linke mit Krummstab.Klein/Ulmer 20, Cahn 52, Slg. Bonhoff -, Berger 2485, Slg. Wthrich -.

    Schne Patina. Kl. Schrtlingsriss, fast vorzglich 250,-

    1722 Eberhard II. von Waldburg-Thann 1248-1274. Brakteat. 0,49 g. Bischfliches Brustbild mit Krumm- undLilienstab. Klein/Ulmer 26, Cahn 57, Slg. Bonhoff 1811, Berger 2489, Slg. Wthrich 234. Vorzglich - Stempelglanz 75,-

    1723 Brakteat. 0,33 g. Bischfliches Brustbild mit Palmzweig und Krummstab. Klein/Ulmer 27, Cahn 61, Slg. Bonhoff -,Berger -, Slg. Wthrich -. Fast vorzglich 100,-

    1724

    1724 Brakteat (1250/70). 0,48 g. Bischof von vorn hlt zwei Kreuzfahnen. Klein/Ulmer 33, Cahn 58, Slg. Bonhoff -,Berger 2488, Slg. Wthrich 254. Kl. Schrtlingsfehler, vorzglich 150,-

    14

  • www.wag-auktionen.de

    1725 1726 17271728

    1725 Brakteat. 0,41 g und 0,40 g. Gekreuzte Krummstbe zwischen Stern und Halbmond. Klein/Ulmer 42, Cahn 67 a,Berger 2496, Slg. Wthrich 237. 2 Stck. Randfehler, sehr schn - vorzglich und sehr schn 90,-

    1726 Brakteat. 0,43 g. Mitrierter Kopf zwischen Krumm- und Lilienstab. Klein/Ulmer 45, Cahn 63, Slg. Bonhoff 1812,Berger 2491, Slg. Wthrich 235. Vorzglich 90,-

    1727 Brakteat. 0,36 g. Mitrierter Kopf zwischen Krumm- und Lilienstab. Klein/Ulmer 45.1, Cahn 63, Slg. Bonhoff 1812,Berger 2491, Slg. Wthrich 235. Sehr schn - vorzglich 50,-

    1728 Heinrich II. von Klingenberg 1293-1306. Brakteat. 0,41 g und 0,44 g. Bischof zwischen Halbmond undsechsblttriger Rosette. Klein/Ulmer 43, Cahn 69, Slg. Bonhoff 1815, Berger 2498, Slg. Wthrich 239. 2 Stck.

    Kl. Randfehler, sehr schn 75,-

    17291730 1731 1732

    Konstanz, Stadt1729 Brakteaten nach 1400. 0,30 g und 0,23 g. Kleines, mitriertes Brustbild eines Bischofs zwischen Halbmond und Stern.

    Klein/Ulmer 50, 54. 2 Stck. Ausbruch, sehr schn 30,-

    Lindau, knigliche Mnzsttte1730 Anonym. Vierzipfliger Pfennig um 1170/1180. 0,45 g. Linde mit fnf sten auf einem Hgel, zu den Seiten je ein

    Kreuz, unten drei Ringel, umgeben von einem Perlkreis und einem zweiten Perlkreis mit greren Kugeln.Klein/Ulmer 81, Cahn 177, Lebek 2, Archiv fr Brakteatenkunde Tf. 59/8, Auktion Knker 127, Nr. 3463.

    Dezentriert, durchgehende Schrtlingsfehler, sehr schn 250,-

    1731 Vierzipfliger Pfennig um 1170/1180. 0,53 g. Linde mit fnf sten auf einem Hgel, zu den Seiten je ein Kreuz, untendrei Ringel, umgeben von einem Perlkreis und einem zweiten Perlkreis mit greren Kugeln. Klein/Ulmer 81,Cahn 177, Lebek 2, Archiv fr Brakteatenkunde Tf. 59/8, Auktion Knker 127, Nr. 3463. Fast sehr schn 250,-

    1732 Brakteat um 1190. 0,42 g. Lindenbaum mit sieben Blttern, links und rechts vom obersten Blatt je eine Kugel.Klein/Ulmer 84, Cahn 293, Slg. Bonhoff 1824, Berger 2519, Slg. Wthrich 248, Lebek 4. Schne Patina. Vorzglich 100,-

    1733 1734 1735 1736

    1733 Friedrich II. 1215-1250. Brakteat. 0,46 g. Kreuz auf Kugel zwischen zwei Lindenzweigen. Klein/Ulmer 94,Cahn 189, Slg. Bonhoff 1829, Berger 2522, Klein 46, Lebek 74. Etwas gewellt, sehr schn - vorzglich 125,-

    Lindau, Stadt1734 Brakteat. 0,38 g. Linde mit sieben Blttern, ohne Blten. Klein/Ulmer 95, Cahn 187, Slg. Bonhoff -, Berger 2527,

    Slg. Wthrich -, Lebek 8. Sehr schn 75,-

    1735 Brakteat. 0,39 g. Stilisierter Baum mit fnf Blttern. Klein/Ulmer 96, Cahn -, Slg. Bonhoff -, Berger -, Slg. Wthrich -,Lebek 9. Sehr schn 75,-

    1736 Brakteat. 0,43 g. Lindenzweig mit drei Blttern und zwlf Kugeln. Klein/Ulmer 97.1, Cahn 188, Slg. Bonhoff 1832,Berger 2528, Slg. Wthrich 253, Lebek 10. Sehr schn 75,-

    15

  • www.wag-auktionen.de

    1737 1738 1739 1740

    Markdorf1737 Brakteat. 0,41 g. Sechsblttrige Blume mit Punkt. Klein/Ulmer 254, Cahn 146, Slg. Bonhoff -.

    Sehr schn - vorzglich 75,-

    Memmingen, knigliche Mnzsttte1738 Konradin 1254-1268. Brakteat. 0,46 g. Lwe mit Vogelkopf nach rechts. Klein/Ulmer 244,

    Cahn 117 (berlingen), Slg. Bonhoff 1854, Berger 2587, Slg. Wthrich 295. Fast vorzglich 200,-1739 Brakteat. 0,46 g. Lwe mit Vogelkopf nach rechts. Klein/Ulmer 244, Cahn 117 (berlingen), Slg. Bonhoff 1854,

    Berger 2587, Slg. Wthrich 295. Sehr schn 125,-

    Pfullendorf, Grafschaft1740 Vierzipfliger Pfennig um 1170/1180. 0,46 g. Nach links gewandter Eber in Perlkreis, auen (Dreibltter).

    Klein/Ulmer 245. Fast sehr schn 400,-

    1741 1742 1743 1744

    Radolfzell, Mnzsttte der Abtei Reichenau1741 Diethelm von Krenkingen 1169-1206. Einseitiger Pfennig. 0,32 g. Stehender Abt von vorn, in der Rechten

    Palmwedel, in der Linken ein offenes Buch und Kreuzstab, links im Feld Kugel. Klein/Ulmer 55, Cahn 109 a. Starke Ausbrche, vorzglich 50,-

    1742 Brakteat. 0,51 g. +MONETA.ABBATIS.AVGENIS Zwei Fische, der obere nach links, der untere nach rechtsschwimmend, im Feld drei Sterne. Klein/Ulmer 56, Cahn 163, Berger 2560, Slg. Bonhoff -, Slg. Wthrich 264.

    Prgeschwche, sehr schn - vorzglich 400,-

    1743 Konrad von Zimmern 1239-1255. Brakteat. 0,51 g. ber einem Fisch geistliches Brustbild mit Krummstab undeinem mit einer Lilie geschmckten Buch, im Feld Kreuz, Rosette und zwei Ringel Rosette. Klein/Ulmer 58,Cahn 161, Slg. Bonhoff -, Berger 2562, Slg. Wthrich -. Schne Patina. Fast vorzglich 750,-

    Ravensburg, knigliche Mnzsttte1744 Friedrich I. 1152-1190. Brakteat. 0,43 g. Torburg mit drei Trmen. Klein/Ulmer 192, Cahn 202,

    Slg. Bonhoff 1842, Berger 2533, Slg. Wthrich 255. Sehr schn 100,-

    1745 1746 1747 1748

    1745 Brakteat. 0,47 g. Torburg mit drei Trmen, ber den Trmen Ringel. Klein/Ulmer 192.2, Cahn 202 var.,Slg. Bonhoff 1842 var., Berger 2533 var., Slg. Wthrich 255 var. Schrtlingsfehler, sehr schn 75,-

    1746 Friedrich II. 1215-1250. Brakteat. 0,46 g. Knigsbste auf geperlten Felsen zwischen zwei Trmen.Klein/Ulmer 201, Cahn 205, Slg. Bonhoff -, Berger 2537, Slg. Wthrich -.

    Sehr starke Schrtlingsrisse, sehr schn - vorzglich 50,-

    1747 Konrad IV. 1250-1254. Brakteat. 0,48 g. Torburg mit drei Trmen. Klein/Ulmer 210, Cahn -, Slg. Bonhoff -,Berger 2544, Slg. Wthrich 258. Schrtlingsfehler am Rand, sehr schn 75,-

    1748 Brakteat. 0,44 g. Torburg mit drei Trmen und einem Stern im Portal. Klein/Ulmer 215, Cahn 208,Slg. Bonhoff 1846, Berger 2551, Slg. Wthrich 260. Vorzglich 100,-

    16

  • www.wag-auktionen.de

    1749 1750 1751 1752

    1749 Brakteat. 0,45 g. Torburg mit drei Trmen und einem Stern im Portal. Klein/Ulmer 215, Cahn 208,Slg. Bonhoff 1846, Berger 2551, Slg. Wthrich 260. Vorzglich 100,-

    1750 Konradin 1258-1268. Brakteat. 0,37 g. Torburg mit einem groen und zwei kleinen Zinnentrmen.Klein/Ulmer 211, Cahn -, Slg. Bonhoff 1848, Berger 2549, Slg. Wthrich 259.

    Kl. Prgeschwche, sehr schn - vorzglich 75,-

    1751 Brakteat. 0,41 g. Torburg mit einem groen und zwei kleinen Zinnentrmen. Klein/Ulmer 211.1, Cahn -,Slg. Bonhoff 1848 var., Berger 2549 var., Slg. Wthrich 259 var. Sehr schn 75,-

    1752 Brakteat. 0,43 g. Turm zwischen zwei Ringeln. Klein/Ulmer 216, Cahn -, Slg. Bonhoff 1849, Berger 2542,Slg. Wthrich 261. Sehr schn 75,-

    1753 1754 1755 1756

    Ravensburg, Stadt

    1753 Hohlpfennig (15. Jahrhundert). 0,25 g. Zinnenturm auf Mauer. Cahn -, Berger 2558, Nau -, Slg. Wthrich 262,Klein/Ulmer 220. Sehr schn 40,-

    Rottweil, knigliche Mnzsttte

    1754 Friedrich II. 1215-1250. Brakteat. 0,37 g. Stilisierter Adler frontal mit Kopf nach rechts. Klein/Ulmer 304,Slg. Bonhoff -, Berger -, Slg. Wthrich -. Winz. Schrtlingsfehler am Rand, sehr schn - vorzglich 150,-

    St. Gallen, Abtei

    1755 Anonym 12. Jahrhundert. Brakteat. 0,46 g. +MONETA SANCTI GALLI Tonsurierter Kopf des Hl. Gallus von vorn.Klein/Ulmer 63, Cahn 153, Slg. Bonhoff 1817, Berger 2568, Slg. Wthrich 272/273 var.

    Schne Patina. Fast vorzglich 100,-

    1756 Brakteat. 0,51 g. +MONETA SANCTI GALLI Tonsurierter Kopf des Hl. Gallus von vorn. Klein/Ulmer 63.3, Cahn 153,Slg. Bonhoff 1817, Berger 2568, Slg. Wthrich 272/273 var. Schne Patina. Fast vorzglich 100,-

    1757 1758 1759 1760

    1757 Vierzipfliger Pfennig um 1170/1180. 0,41 g. (MONETA.SCI.GALLI) Nach links schreitendes Lamm, den Kopfzurckgewandt, dahinter Kreuzstab. Cahn 151, Konstanzer Pfennig 31, Klein/Ulmer 60, HMZ 1-460 (LP).

    Prgeschwche, fast sehr schn 200,-

    1758 Ende 13. Jahrhundert. Brakteat. 0,49 g. Br nach links, oben Kreuz. Klein/Ulmer 68, Cahn 154 a, Slg. Bonhoff -,Berger -, Slg. Wthrich 277. Schne Patina. Vorzglich 175,-

    1759 Brakteat. 0,44 g. Lamm nach links mit zurckgewandtem Kopf, dahinter Krummstab. Klein/Ulmer 70, Cahn 155,Slg. Bonhoff 1819, Berger 2572, Slg. Wthrich 278. Prgeschwche, fast vorzglich 100,-

    1760 Brakteat. 0,44 g. Lamm nach links mit zurckgewandtem Kopf, dahinter Kreuzstab. Klein/Ulmer 75, Cahn -,Slg. Bonhoff -, Berger 2571, Slg. Wthrich 279. Prachtexemplar. Vorzglich 250,-

    17

  • www.wag-auktionen.de

    1761 17621763 1764

    1761 Brakteat. 0,46 g. Nach rechts schreitender Br, ber seinem Rcken Rose. Klein/Ulmer 78, Cahn -, Slg. Bonhoff -,Berger 2501, Slg. Wthrich -. Sehr schn 100,-

    1762 Brakteat. 0,39 g. Lamm nach links mit zurckgewandtem Kopf, dahinter Fahne. Klein/Ulmer 79, Cahn 157,Slg. Bonhoff 1820, Berger 2574, Slg. Wthrich 283. Schne Patina. Fast vorzglich 125,-

    1763 Brakteat. 0,29 g. Lamm nach rechts, den Kopf nach links gewandt, dahinter Fahne. Klein/Ulmer -,Slg. Bonhoff 1823, Slg. Wthrich 286 ('Widder'). Sehr schn - vorzglich 100,-

    1764 Brakteat. 0,33 g. Lamm nach links, den Kopf nach rechts gewandt, dahinter Fahne. Klein/Ulmer -,Slg. Bonhoff 1822, Slg. Wthrich 284. Schne Patina. Fast vorzglich 90,-

    1765 1766 1767 1768

    1765 Brakteat. 0,32 g. Lamm nach links, den Kopf nach rechts gewandt, dahinter Fahne. Klein/Ulmer -,Slg. Bonhoff 1822, Slg. Wthrich 284. Sehr schn 75,-

    1766 Brakteat. 0,36 g. Lamm nach links, den Kopf nach rechts gewandt, dahinter Fahne. Klein/Ulmer -,Slg. Bonhoff 1822 var., Slg. Wthrich 284 var. Sehr schn 75,-

    1767 Brakteat. 0,31 g. Lamm nach links, den Kopf nach rechts gewandt, dahinter Fahne. Klein/Ulmer -,Slg. Bonhoff 1822 var., Slg. Wthrich 285 var. Sehr schn 75,-

    1768 Angster. 0,22 g. Lamm nach links, den Kopf nach rechts gewandt, dahinter Fahne. Klein/Ulmer -, Slg. Bonhoff -,Slg. Wthrich 287. Randfehler, schn 20,-

    1769 1770 1771 1772

    berlingen, knigliche Mnzsttte1769 Friedrich I. 1152-1190. Brakteat. 0,45 g. Links schreitender Lwe mit zurckgewandtem gekrntem Kopf, darber

    und darunter ein siebenstrahliger Stern. Klein/Ulmer 224, Cahn 133, Slg. Bonhoff 1853, Berger 2580,Slg. Wthrich 290. Fast vorzglich 200,-

    1770 Brakteat. 0,26 g. Nach links schreitender Lwe mit gekrntem Menschenkopf nach links. Klein/Ulmer 230.1,Cahn 115, Slg. Bonhoff 1858 var., Berger 2586 var., Slg. Wthrich 293, Lebek 9 b.

    Leichter Fundbelag im Randbereich, vorzglich - Stempelglanz 500,-

    1771 Brakteat. 0,43 g. Gekrnter Lwe nach rechts. Klein/Ulmer 236, Cahn 134, Slg. Bonhoff 1855, Berger 2591,Slg. Wthrich 296. Winz. Randfehler, fast vorzglich 100,-

    1772 Brakteat. 0,32 g. Gekrnter Lwe nach rechts. Klein/Ulmer 236.4, Cahn 134, Slg. Bonhoff 1855, Berger 2591,Slg. Wthrich 296. Sehr schn 75,-

    1773 1774

    1773 Friedrich II. 1215-1250. Brakteat um 1250. 0,44 g. Geflgeltes Fabelwesen mit Adlerkopf nach links.Klein/Ulmer 233, Cahn 118, Slg. Bonhoff 1859, Berger 2582, Slg. Wthrich 294. Vorzglich 600,-

    Ulm, knigliche Mnzsttte1774 Anonym. Mitte bis 2. Hlfte 11. Jahrhundert. Pfennige. 0,66 g und 0,65 g. Kirchengebude, darber und

    darunter je ein Ringel, Schriftreste / Kreuz. 2 Stck. Schn 50,-

    18

  • www.wag-auktionen.de

    1775 1776 1777 1778

    1775 Friedrich I. Barbarossa 1152-1190. Brakteat um 1160/1180. 0,45 g. Brtiges knigliches Brustbild zwischenzwei Trmen, darunter Lwe nach links, ber seinem Rcken drei Kugeln, zu den Seiten je ein Punkt.Klein/Ulmer 286. Sehr schn + 400,-

    1776 Brakteat um 1160/1180. 0,37 g. Brtiges knigliches Brustbild zwischen zwei Trmen, darunter Lwe nach links,ber seinem Rcken drei Kugeln, zu den Seiten je ein Punkt. Klein/Ulmer 286. Starker Ausbruch, sehr schn 250,-

    1777 Brakteat um 1160/1180. 0,50 g. Rundbogen, darber links Turm, rechts sitzt nach links gewandter Herrscher mitFahne. Klein/Ulmer 287. Sehr schn 300,-

    1778 Brakteat um 1160/1180. 0,44 g. Rundbogen, darber links Turm, rechts sitzt nach links gewandter Herrscher mitFahne. Klein/Ulmer 287. Sehr schn 300,-

    1779 1780 1781 1782

    1779 Heinrich VI. 1190-1197, seit 1191 Kaiser. Brakteat. 0,340 g. HEINRIC - VS CESAR (Doppelschlag) ThronenderKaiser mit Zepter und Reichsapfel. Klein/Ulmer 133.1, Cahn 218, Slg. Bonhoff 1861, Berger 2593, Hberle 12.

    Doppelschlag, sehr schn - vorzglich 100,-

    1780 Philipp v. Schwaben oder Otto IV. 1198-1205. Brakteat. 0,40 g. Thronender Knig mit Lilienzepter undReichsapfel. Klein/Ulmer 134, Cahn 219, Slg. Bonhoff 1862, Berger -, Slg. Wthrich 301.

    Schne Patina. Vorzglich - Stempelglanz 175,-

    1781 Brakteat. 0,39 g. Thronender Knig mit Lilienzepter und Reichsapfel. Klein/Ulmer 134.1, Cahn 219,Slg. Bonhoff 1862, Berger -, Slg. Wthrich 301. Schne Patina. Vorzglich 125,-

    1782 Friedrich II. 1215-1250. Brakteat. 0,55 g. Gekrnter Kopf zwischen Bltenzweig und Turm. Klein/Ulmer 136,Cahn 186 (Lindau), Slg. Bonhoff 1863, Berger 2598, Slg. Wthrich 303. Prachtexemplar. Stempelglanz 100,-

    1783 1784 1786 1787

    1783 Brakteat. 0,44 g. Gekrnte Bste des Knigs, links Lilienstab haltend, rechts Turm. Klein/Ulmer 143, Cahn -,Slg. Bonhoff -, Berger 2604, Slg. Wthrich 304. Schne Patina. Vorzglich 200,-

    1784 Brakteat. 0,37 g. Gekrnte Bste zwischen Flgel und einer zum Schwur erhobenen Hand. Klein/Ulmer 151,Cahn 226, Slg. Bonhoff 1866, Berger 2602. Schne Patina. Vorzglich - Stempelglanz 200,-

    1785 Brakteat. 0,42 g. Gekrnte Bste mit zwei Flgeln. Klein/Ulmer 150 (starke Schrtlingsrisse, vz). Brakteat.Klein/Ulmer 137 (starker Ausbruch, vz). Weingarten. Brakteat. Klein/Ulmer 117.1 (starke Ausbrche, ss-vz). Brakteatvon Kempten, zwei Breisgauer Lindwurmpfennige und ein Engelspfennig von Straburg. Lindau. Pfennige von 1787und 1691. 9 Stck. Sehr schn 100,-

    1786 Konrad IV. 1250-1254. Brakteat. 0,49 g. Knigliches Brustbild mit zwei Schwertern. Klein/Ulmer 172, Cahn -,Slg. Bonhoff 1870, Berger 2616, Slg. Wthrich -, Hberle 44. Winz. Schrtlingsfehler am Rand, vorzglich 200,-

    1787 Konradin 1254-1268. Brakteat. 0,50 g. Gekrnter Kopf zwischen zwei Ringeln. Klein/Ulmer 178.1, Cahn -,Slg. Bonhoff 1873, Berger 2617, Slg. Wthrich 308. Schrtlingsfehler am Rand, sehr schn - vorzglich 200,-

    19

  • www.wag-auktionen.de

    Rmische Mnzen

    1788

    Kaiserzeit1788 Claudius 41-54. As. LIBERTAS AVGVSTA Libertas zwischen S-C. RIC 69. Gelbliche Originalpatina. Vorzglich 100,-

    Byzanz

    1789 1790

    1789 Johannes II. 1118-1143. Elektron Aspron Trachy 1122-1143, Konstantinopel. 4,20 g. Christus auf Bank sitzend,im Feld IC - XC / Der Kaiser und der Hl. Georg halten gemeinsam ein Patriarchenkreuz, welches auf drei Stufen steht.Sear 1942, Friedberg 274. GOLD. Sehr schn 200,-

    1790 Andronicus II. und Michael IX. 1295-1320. Tragbare Elektron Hohlmedaille 1309. Bischofsbrustbild mitKreuzstab von vorn auf Tafel, zu den Seiten Jahreszahl / Dreitrmiges Kirchengebude zwischen Lorbeerzweigen,zwischen zwei Trmen Halbmond. 32,2 mm, 10,12 g. GOLD. Fast sehr schn 250,-

    Wohl private Einzelanfertigung, sicherlich auch spter entstanden als die Jahreszahl vermuten lsst.1790

    Karolinger

    1791 1792 1793

    1791 Karl der Kahle 843-877. Pfennig, 'Curtisassonien'. 1,67 g. Karolus-Monogramm / Kreuz.Morrison-Grunthal 895 ff. Vorzglich 200,-

    1792 Pfennig, 'Curtisassonien'. 1,48 g. Karolus-Monogramm / Kreuz. Morrison-Grunthal 895 ff. Durchgehender Schrtlingsriss, sehr schn 60,-

    1793 Anonyme Prgungen des spten 9. Jahrhunderts. Pfennig, Bourghes. 1,86 g. +BITVRIGESCIVIT Monogramm /+CARLVSIMPAVC Kreuz. Morrison-Grunthal 1485. Sehr schn - vorzglich 200,-

    1794

    1794 Karl der Einfltige 898-923. Pfennig, Bourges. 1,47 g. +BITVRICESCIVIT Karolusmonogramm /+CARLVSIMPAVG Kreuz. Morrison-Grunthal 1480. Schne Patina. Vorzglich 175,-

    20

  • www.wag-auktionen.de

    Altdeutsche Mnzen und Medaillen

    17951796

    Aachen

    1795 Albrecht I. von sterreich 1298-1308. Gropfennig. 1,40 g. ALBERT-ROMREX Thronender Knig mit Zepter undReichsapfel / URBS.AQENSIS.VINCES Marienmnster. Menadier 77.

    Voll lesbare Umschriften. Sehr schn - vorzglich 200,-

    1796 Stdtische Prgungen. Kipper 6 Mark 1621. Menadier 188. Schn - sehr schn 175,-

    1797

    1797 Bronzemedaille 1748. Auf den Frieden von Aachen. Die Flussgtter des Rheins und des Po einander gegenber, imHintergrund Stadtansicht von Aachen / Pax opfert an Altar, im Hintergrund Sulentempel, daneben links fruchtbaresAckerland, rechts kmpfende Truppen. Menadier 42, Slg. Julius 2201, PiN 565. 44 mm. Fast vorzglich / vorzglich 125,-

    1798

    1798 Bronzemedaille o.J. (1849), von Wiener. Auf die Wiederherstellung der Mnsterkirche. Kirchenansicht / Innenansicht.Van Hoydonck 46. 60 mm. Vorzglich + 125,-

    1796

    21

  • www.wag-auktionen.de

    1799

    1799 Einseitige Bronzeplakette 1907, von Meuriss. Auf die Handwerksausstellung und Sonderausstellung fr christlicheKunst in Aachen. Adlerschild zwischen Mann und Frau, im Hintergrund Schriftfeld. 76 x 53 mm. Vorzglich 75,-

    1800

    Ahlen / Westfalen

    1800 Einseitige Bronzegussmedaille 1949. Auf die Pilgerfahrt nach Ahlen und Telgte. Prozession, in der Mitte tragen vierMnner eine Marienstatue. 92 mm. Vorzglich 100,-

    1801 1802 1803 1804

    Anhalt

    1801 Die Nachfolger Heinrichs I. Zweite Hlfte 13. Jahrhundert. Brakteat. 0,38 g. Stehender Frst sttzt sich aufzwei Wappen, zu beiden Seiten mit Trmen besetzte Bgen. Thormann 293, Berger 1785, Slg. Hohenstaufen 529.

    Sehr schn 100,-

    1802 Brakteat. 0,62 g. Zwischen zwei Kreuzen stehender Frst mit zwei Fahnen. Thormann 295, Slg. Bonhoff -, Berger -. Etwas gebogen, sehr schn 75,-

    1803 Brakteat. 0,53 g. Stehender Frst mit zwei Kugelzeptern zwischen zwei Trmen. Thormann 354, Fd. Borne 59. Sehr schn 75,-

    1804 Brakteat. 0,59 g. Mnzsttte Aschersleben, Wegeleben oder Kthen. Sitzender Frst hlt zwei Lanzen.Thormann 404 a, Bahrfeldt 387 var. Sehr schn 100,-Das Stck entspricht genau der abgebildeten Zeichnung, die dazu bei Thormann und Berger abgebildeten Originalstcke sinddagegen vollkommen anders.

    1804

    22

  • www.wag-auktionen.de

    1805

    1806

    1807

    1805 Brakteat. 0,43 g. Sitzender Frst mit zwei Reichspfeln. Thormann 423. Prachtexemplar. Vorzglich + 100,-

    1806 Linie zu Bernburg. Bernhard II. 1286-1318. Pfennig. 0,45 g. Stehender Frst mit zwei Fahnen / AnhaltinischerSchild. Thormann 473. Sehr schn 90,-

    Anhalt-Bernburg

    1807 Victor Friedrich 1721-1765. 24 Mariengroschen 1727. Mann 592, Davenport 213. Sehr schn / vorzglich 150,-

    1808

    1809

    1808 2/3 Taler 1733 IIG. Mann 596, Davenport 209. Sehr schn 125,-

    1809 1/24 Taler 1746. Mann 644. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz 125,-

    1810

    Anhalt-Bernburg-Harzgerode

    1810 Wilhelm 1670-1709. Ausbeutemedaille 1693. Auf die Wiederaufnahme des Bergbaues in Harzgerode. StrahlendeSonne ber Bergwerkslandschaft zwischen zwei Fllhrnern / Schrift. Mann 842, Mseler 1.3/1. 47 mm, 32,62 g.

    Randfehler, sehr schn 350,-

    1808

    23

  • www.wag-auktionen.de

    18111812

    Anhalt-Dessau

    1811 Leopold Friedrich Franz 1751-1817. Medaille 1801, von Loos. Auf sein 50jhriges Regierungsjubilum. Brustbildnach links / Sitzende Pallas zwischen Bren und Schild. Gewidmet von der Ritterschaft des Frstentums. Mann917 a, Sommer A 84. 44 mm, 33,96 g. Kl. Kratzer, vorzglich 125,-

    Anhalt-Zerbst

    1812 Carl Wilhelm 1667-1718. 2/3 Taler 1678. Mann 252, Davenport 202. Vorzglich 175,-

    1813

    1814 1815

    -Dessau, Stadt

    1813 Medaille 1935. Auf das Gauschieen in Dessau. Brustbild des Reichsstatthalters Hauptmann Roeper halblinks /Stadtwappen. 33 mm, 13,10 g. Mattiert. Originalse. Kl. Randfehler, fast vorzglich 100,-

    Anholt, Herrschaft

    1814 Leopold Philipp Carl von Salm 1637-1663. Stber o.J. Joseph 225 ff. Sehr schn 125,-

    Arnstein, Grafschaft

    1815 Anonym. 13. Jahrhundert. Kleiner Brakteat. 0,27 g. Stehender Weltlicher mit Schwert in der Rechten und Adler inder Linken zwischen zwei Trmen?, im Feld links undeutliches Zeichen. Bahrfeldt, Thormann etc. - Sehr schn 100,-

    1816 1817

    1816 Brakteat. 0,20 g. Sitzender Weltlicher mit Schwert in der Rechten und Vogel in der Linken. Thormann 401 var. Sehr schn 75,-

    Thormann legt ein sehr hnliches Stck nach Anhalt. Das niedrige Gewicht spricht eher fr eine dynastische Nachprgung.1816

    Augsburg, Bistum

    1817 Hartwig I. von Lierheim 1167-1184. Dnnpfennig. 0,81 g. Sonnenrad, auf dem Rand NNNN.. / Brustbild mitKreuzstab (undeutlich). Steinhilber 46, Slg. Bonhoff 1887. Schne Patina. Sehr schn 100,-

    24

  • www.wag-auktionen.de

    1818

    1819

    Augsburg, Stadt1818 Medaille 1697, von P.H. Mller. Auf den Frieden von Ryswick. Stehende Pax mit landwirtschaftlichen Gerten und

    lzweig neben sitzendem Mars / Strahlender Gottesname ber Merkurstab auf Erdballsegment. Forster 695,PiN. 369, Slg. Julius 454 var., Slg. Montenuovo 1139. 45 mm, 35,27 g. Felder minimal bearbeitet, vorzglich 175,-

    1819 Silberabschlag vom Dukaten 1717. Auf das Reformationsjubilum. Engel mit Buch / Schrift. Forster 98. Vorzglich - Stempelglanz 50,-

    18201821

    1820 Medaille 1730, unsigniert. Auf das Konfessionsjubilum. Sitzende Religio unter strahlendem Auge Gottes, rechtsRauchgef / Verlesung der Konfession vor Kaiser Karl V. im Reichstag. Forster -, Slg. Whiting 368.42,5 mm, 21,15 g. Kl. Randfehler, sehr schn - vorzglich 175,-

    1821 Bronzemedaille 1820, von Neuss. Prmie der Kunstschule. Stadtpyr auf kannelierter Sule / Schrift in Kranz.Forster 151. 33 mm. Stempelglanz 50,-

    1822 1823 1824

    1822 Marken und Zeichen. Einseitige Cu Kornzeichen 1562. K, Pyr und Jahreszahl 6-2 / Zustzliche Jahreszahl 1576.Forster -, Neumann -, Schmid 21. Sehr schn 90,-

    1823 Einseitige Cu Marke o.J. (16. Jahrhundert). Forster 480, Neumann 6646. Schn - sehr schn 100,-1824 Einseitige Cu Marke o.J. (17. Jahrhundert). Schmid vergl. 123. Unediert. Sehr schn - vorzglich 90,-

    1825

    -unter schwedischer Besetzung1825 Gustav II. Adolf 1611-1632. Taler 1632. Forster 240, S.B. 8, Davenport 4543. Winz. Kratzer, sehr schn 600,-

    1820

    1818

    25

  • www.wag-auktionen.de

    Baden-Baden1826 Philipp II. 1569-1588. 1/2 Batzen 1587, 1593. Durlach. 3 Kreuzer 1596. Wielandt 227, 250, 349. 3 Stck.

    Sehr schn 50,-

    1827 18281829

    1827 Wilhelm 1622-1677. 12 Kreuzer 1626. Geharnischtes und drapiertes Brustbild mit Mhlsteinkragen nach rechts /Vierfeldiges Wappen mit badischem Mittelschild, oben rmische Wertangabe. Wielandt 269. Sehr schn + 250,-

    Baden-Durlach1828 Georg Friedrich 1604-1622. Kipper 12 Kreuzer (Dreibtzner) 1621. Brustbild nach rechts / Wappen, darber

    Jahreszahl. Wielandt 384 var. Schrtlingsfehler am Rand, leicht dezentriert, sehr schn 150,-

    1829 Friedrich VII. Magnus 1677-1709. Einseitiger Rappen o.J. Wielandt 621. Vorzglich 150,-

    18301832

    1833

    1830 Einseitiger Rappen o.J. Wielandt 621. Sehr schn - vorzglich 90,-

    1831 2 Pfennig (3) und 4 Pfennig (1) o.J. Hachbergische Landwhrung. 2 Kreuzer 1737 (3). 3 Kreuzer 1806. 6 Kreuzer1807, 1817. 10 Stck. Meist sehr schn 200,-

    1832 Karl Wilhelm 1709-1738. 30 Kreuzer 1736. Wielandt 645 a. Sehr schn 150,-

    1833 Karl Friedrich 1738-1806. Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten 1776, von Jakob Hauter. Auf die Geburtder Zwillinge. Brustbilder einander gegenber / Schrift. Wielandt Seite 243/44, Wielandt/Zeitz 150. 3,86 g.

    Sehr schn + 75,-

    1834

    18351836

    1834 2 Kreuzer 1737. Wielandt 655. Stempelglanz 125,-

    1835 Administrationsgulden 1740. Geprgt unter der Vormundschaft seiner Mutter Magdalena Wilhelmine vonWrttemberg. Wielandt 668, Slg. Wurster 1273, Ebner 75. Sehr schn 250,-

    1836 12 Kreuzer 1747. Wielandt 684. Winz. Schrtlingsfehler, sehr schn - vorzglich 100,-

    18371838

    1839

    1837 Albus 1749. Wielandt 689. Vorzglich 75,-

    1838 20 Kreuzer 1774. Wielandt 731. Prgeschwche, sehr schn + 75,-

    1839 2 1/2 Kreuzer 1768. Ohne Punkt hinter Jahreszahl. Wielandt 749 a. Fast Stempelglanz 125,-

    26

  • www.wag-auktionen.de

    18401841 1842

    1840 2 1/2 Kreuzer 1768. Ohne Punkt hinter Jahreszahl. Wielandt 749 a. Vorzglich 40,-

    1841 Cu Kreuzer 1772. Wielandt 751 a. Prachtexemplar. Vorzglich - Stempelglanz 100,-

    1842 6 Kreuzer 1804. Jaeger KB 6, AKS 4. Vorzglich 175,-

    18431844

    1846

    1843 Cu Kreuzer 1803. Jaeger KB 3, AKS 6. Vorzglich + 100,-

    1844 Cu 1/4 Kreuzer 1802. Jaeger KB 1, AKS 8. Prachtexemplar. Vorzglich + 100,-

    1845 6 Kreuzer 1804, 1808. 3 Kreuzer 1806, 1812. 4 Stck. Sehr schn 75,-

    1846 Glckwunschmedaille 1746 der Mnzsttte Durlach, von Schaeffer. Altar mit Opferflamme, am Sockel badischerSchild / Zwei gekreuzte, von der Sonne bestrahlte Fllhrner. Wielandt/Zeitz 106. 26 mm, 5,47 g.

    Schne Patina. Kl. Randfehler, vorzglich - Stempelglanz 75,-

    18471848

    1847 Medaille 1756. Auf das 200jhrige Jubilum der Einfhrung der Reformation in der Markgrafschaft Baden-Durlach.Beiderseits Schrift. Wielandt/Zeitz 112, Slg. Whiting 520. 29 mm, 7,27 g. Sehr schn + 90,-

    1848 Medaille 1786. Auf die 200-Jahrfeier des Gymnasiums in Karlsruhe. Wappen / Schrift im Kranz. Wiel.-Z. 122.24 mm, 4,85 g. Schne Patina. Vorzglich + 60,-

    1849 1850

    1849 Medaille 1803, von Boltschauser. Auf die Huldigung der Stadt Lahr. Bste nach rechts / Schrift. Wielandt/Zeitz 132,Berstett 477. Auflage 125 Stck. 36,5 mm, 14,85 g.

    Schne Patina. Kratzer auf der Vorderseite, kl. Randfehler, vorzglich 125,-

    1850 Medaille 1803, von Boltschauser. Auf die Huldigung der Stadt Meersburg. Bste nach rechts / Schrift.Wielandt/Zeitz 133, Berstett 518, Haas 430. 35,5 mm, 14,26 g. Schne Patina. Vorzglich 125,-

    27

  • www.wag-auktionen.de

    1851

    1852 1853

    1851 Medaille 1803, von Bolschauser. Auf die Huldigung der Pfalzgrafschaft in Mannheim. Bste nach rechts / Schrift.Wielandt-Zeitz 131, Berstett 507 b, Haas 428. 35,5 mm, 14,72 g. Schne Patina. Vorzglich + 100,-

    1852 Karl Friedrich 1806-1811. Cu Kreuzer 1807. Jaeger 1, AKS 20. Vorzglich 50,-

    1853 Cu Kreuzer 1808. Jaeger 1, AKS 20. Vorzglich - Stempelglanz 100,-

    18541855

    1856

    1854 Cu Kreuzer 1811. Jaeger 7, AKS 21. Vorzglich 50,-

    1855 6 Kreuzer 1813. Jaeger 9, AKS 27. Schne Patina. Sehr schn - vorzglich 75,-

    1856 20 Kreuzer 1808. Jaeger 11, AKS 13, Wielandt/Zeitz 778 a. Vorzglich + 200,-

    1857

    1858 1859

    1857 20 Kreuzer 1808. Jaeger 11, AKS 13, Wielandt/Zeitz 778 a. Vorzglich 150,-

    1858 Karl Ludwig Friedrich 1811-1818. 3 Kreuzer 1811. Jaeger 8, AKS 30. Vorzglich + 75,-

    1859 3 Kreuzer 1817. Jaeger 18 b, AKS 32. Vorzglich + 60,-

    1860 1861 1862

    1860 3 Kreuzer 1818. Jaeger 18 b, AKS 32. Winz. Schrtlingsfehler, vorzglich 60,-

    1861 6 Kreuzer 1815. Mit KREUT-ZER. Jaeger 19 a, AKS 28. Vorzglich 50,-

    1862 6 Kreuzer 1815. Jaeger 19 a, AKS 28. Vorzglich 50,-

    1863 1864

    1863 6 Kreuzer 1816. KREUT=ZER. Jaeger 19 a, AKS 28. Vorzglich 75,-

    1864 6 Kreuzer 1816. KREUT=ZER. Jaeger 19 a, AKS 28. Winz. Schrtlingsfehler, vorzglich 60,-

    28

  • www.wag-auktionen.de

    1865

    1866

    1865 Vergoldete Medaille 1812, von Johann Veit und Carl Wilhelm Doell. Prmie fr die Krankenpflegezglinge. Bste derGroherzogin Stephanie nach links / Schrift in Kranz. Wielandt/Zeitz 197, Wielandt, Doell Seite 5, Haas 469, Volle237, Bramsen 1189, Slg. Brettauer -. 47,5 mm, 51,89 g. Vergoldet. Stiftloch, Randfehler, vorzglich 200,-

    1866 Ludwig 1818-1830. Cu 1/2 Kreuzer 1823. Jaeger 26, AKS 68. Vorzglich 50,-

    1867 18681869

    1867 Cu 1/2 Kreuzer 1826. Jaeger 26, AKS 68. Vorzglich + 75,-

    1868 3 Kreuzer 1824. Jaeger 28, AKS 62. Vorzglich 125,-

    1869 3 Kreuzer 1825. Jaeger 28, AKS 62. Vorzglich 50,-

    1870

    1871

    1873

    1870 6 Kreuzer 1821. Jaeger 30, AKS 60. Winz. Schrtlingsfehler, vorzglich 175,-

    1871 Kronentaler 1829. Jaeger 41, Thun 18, AKS 53, Kahnt 21. Sehr schn - vorzglich 100,-

    1872 Cu Kreuzer und Halbkreuzer 1828-1868 (20). Cu Gedenkkreuzer (8). 28 Stck. Sehr schn und besser 100,-

    1873 3 Kreuzer 1829, 1830, 1833. 6 Kreuzer 1831, 1840, 1841, 1847, 1856. Kreuzer 1856, 1871. 10 Stck. Prachtexemplare. Fast Stempelglanz / Stempelglanz 200,-

    1874

    1874 3 Kreuzer 1829, 1830, 1854 (2), 1856, 1866, 1868. 6 Kreuzer 1834, 1840, 1842, 1847, 1848, 1855. 10 Kreuzer1829. 14 Stck. Meist vorzglich 125,-

    1871

    1865

    29

  • www.wag-auktionen.de

    18751876 1877

    1875 Medaille 1821, von Doell. Auf die badische Kirchenvereinigung. Gespaltener Baum mit vereinter Krone / Schrift. Slg.Whiting 626. 27,5 mm, 5,30 g. Vorzglich - Stempelglanz 50,-

    1876 Versilberte Bronzemedaille 1823. Auf die Grundsteinlegung der Schule der Vereinten Evangelischen Gemeinde inMannheim. Gebudeansicht / Schrift. Berstett 515. 20 mm. Vorzglich - Stempelglanz 30,-

    1877 Leopold 1830-1852. Cu 1/2 Kreuzer 1830. Jaeger 43 a, AKS 108. Vorzglich - Stempelglanz 75,-

    1878 1879

    1878 Kronentaler 1830. Jaeger 47, Thun 19, AKS 77, Kahnt 23. Sehr schn 125,-

    1879 Kronentaler 1833. Jaeger 47, Thun 19, AKS 77, Kahnt 23. Schrtlingsfehler am Rand, fast vorzglich 100,-

    1880 1881

    1880 Kronentaler 1836. Kronentaler mit Bindestrich . Jaeger 47, Thun 19, AKS 81, Kahnt 23 f. Kl. Randfehler, sehr schn - vorzglich 125,-

    1881 Kronentaler 1832. Auf den Mnzbesuch. Jaeger 48, Thun 20, AKS 83, Kahnt 24. Sehr schn + 400,-

    1882

    1883

    1882 Ausbeutetaler 1836. Jaeger 50, Thun 22, AKS 85, Kahnt 26. Strkerer Schrtlingsfehler am Rand, vorzglich 250,-

    1883 1/2 Gulden 1838. Jaeger 55, AKS 97. Vorzglich - Stempelglanz 90,-

    1882

    30

  • www.wag-auktionen.de

    1884 1885

    1884 Gulden 1838. Jaeger 56, AKS 92. Vorzglich 75,-

    1885 Gulden 1838. Jaeger 56, AKS 92. Vorzglich 75,-

    1886 1887

    1886 Gulden 1839. Jaeger 56, AKS 92. Schne Patina. Vorzglich 50,-

    1887 Gulden 1842. Jaeger 56, AKS 94. Vorzglich - Stempelglanz 90,-

    18881889

    1888 Doppelgulden 1846. Jaeger 63, Thun 27, AKS 91, Kahnt 22. Fast vorzglich 75,-

    1889 Ausbeute Gulden 1852. Jaeger 66, AKS 96. Vorzglich 100,-

    ex 18901891

    1890 Eisenmedaille 1833. Grndung der Pforzheimer Fabriken. Kleine Mannheimer Fassmedaille (spte Prgung).Bronzemedaille 1838, von Doell. Auf das 50jhrige Dienstjubilum des Carl Freiherrn Stockhorner von Starein. 3Stck. Vorzglich 75,-

    1891 Medaille o.J., von Doell. Schulprmie fr die Oberstufe. Stehende Minerva / Gravur in Kranz. Verliehen 1837 an JuliusLevinger. Wielandt/Zeitz 270. 37 mm, 22,09 g. Winz. Randfehler, sehr schn - vorzglich 60,-

    1890

    31

  • www.wag-auktionen.de

    18921893

    1894

    1892 Medaille o.J., unsigniert, von Kachel, unsigniert. Schulprmie fr die Unterstufe. Stehende mit Mauerkrone hlt Schild/ Gravur in Kranz. Verliehen 1847 an Hermann Fesenbeckh. Wielandt/Zeitz 268. 29 mm, 9,14 g.

    Schne Patina. Vorzglich - Stempelglanz 50,-

    1893 Friedrich I. 1852-1907. 1/2 Gulden 1856. Prinz und Regent. Jaeger 68, AKS 119. Vorzglich 75,-

    1894 Gulden 1856. Prinz und Regent. Jaeger 69, AKS 117. Sehr schn + 60,-

    1895 1896

    1895 Doppelgulden 1856. Prinz und Regent. Jaeger 70, Thun 29, AKS 116, Kahnt 33. Winz. Kratzer, sehr schn + 300,-

    1896 Doppelgulden 1856. Prinz und Regent. Jaeger 70, Thun 29, AKS 116, Kahnt 33. Kl. Randfehler, sehr schn 250,-

    1897 18981899

    1897 1/2 Gulden 1861. Jaeger 75 b, AKS 127. Vorzglich 50,-

    1898 1/2 Gulden 1864. Jaeger 75 b, AKS 127. Fast vorzglich 40,-

    1899 Gulden 1860. Jaeger 76, AKS 125. Fast vorzglich / vorzglich 50,-

    1900

    19011902

    1900 Gulden 1863. Erstes Badisches Landesschieen in Mannheim. Jaeger 78, AKS 136. Vorzglich + 75,-

    1901 3 Kreuzer 1869. Jaeger 82, AKS 130. Polierte Platte. Fast Stempelglanz 50,-

    1902 1/2 Gulden 1868. Jaeger 83, AKS 128. Vorzglich - Stempelglanz 125,-

    1903

    1903 1/2 Gulden 1869. Jaeger 83, AKS 128. Prachtexemplar. Fast Stempelglanz / Stempelglanz 175,-

    32

  • www.wag-auktionen.de

    19041905

    1904 Gulden 1867. Zweites Badisches Landesschieen. Jaeger 84, AKS 138. Von polierten Stempeln. Vorzglich - Stempelglanz 100,-

    1905 Cu Gedenkkreuzer 1878. Evangelische Kirche zu Ladenburg. Jaeger -, Lorenz 11. Vorzglich - Stempelglanz 100,-

    1906

    1907

    1906 Verdienstmedaille o.J. (1857), unsigniert, von Voigt. Fr Landwirtschaft, Handel und Gewerbe. Kopf nach rechts /Gravur in Kranz. Verliehen an Friedrich Zimmermann in Karlsruhe. Wielandt/Zeitz 311, Volle 155, Wielandt Seite 27.42 mm, 39,54 g. Winz. Randfehler, vorzglich 90,-

    1907 Einseitige Bronzeplakette 1907, von Kowarzik. Auf die internationale Kunst- und Gartenbauausstellung in Mannheim.In einer runden Vertiefung Brustbild des Groherzogs, darunter Schrift. Zeitz 631. 90 x 54 mm. Mit Etui. Vorzglich 100,-

    1908

    -Karlsruhe, Stadt1908 Einseitige Bronzegussmedaille o.J., von Mayer. Auf den Juristen und Brgermeister von Karlsruhe, Karl Schnetzler

    (*1846 Rastatt, +1906 Karlsruhe). Brustbild nach rechts. 106,5 mm. Winz. Fleck, vorzglich 125,-

    33

  • www.wag-auktionen.de

    1909

    Bad Mergentheim1909 Bronzemedaille 1924, 1925. Auf die Reitturniere. Reiter in mittelalterlicher Rstung vor Stadtansicht / Schrift in

    Kranz. 40,5 mm. 2 Stck. Prgefrisch 60,-

    1910 19111912

    Bamberg, Bistum1910 Rupert 1075-1102. Pfennig. 0,89 g. Lockiges Brustbild von vorn mit Krummstab / Kirche. Krug 12,

    Dannenberg 868. Prgeschwche, Rckseite dezentriert, fast sehr schn 150,-

    1911 Albert von Wertheim 1398-1421. Einseitiger Pfennig. 0,47 g. Gotisches A zwischen b - b, darber Rosette.Krug 122, Heller -. Prgeschwche, sehr schn 50,-

    1912 Marquard Sebastian Schenk von Stauffenberg 1683-1693. Groschen 1693. Auf seinen Tod. Zwei Lwenhalten Bamberger Lwenschild und Familienwappen, darber Frstenhut, zu den Seiten Zepter und Krummstab, untenZweig / Acht Zeilen Schrift und Reichsapfel mit Wert. Krug 355, Heller 268.

    Schne Patina. Winz. Schrtlingsfehler, vorzglich - Stempelglanz 175,-

    1913 1914

    1913 Franz Ludwig von Erthal 1779-1795. Taler 1795. Kontribution. Krug 427, Heller 532, Davenport 1939. Sehr schn + 150,-

    1914 Christoph Franz von Buseck 1795-1802. Taler 1800. Stadtansicht. Groe Jahreszahl. Krug 436, Heller 568,Davenport 1941 A, Kahnt 43. Schrtlingsfehler im Feld, vorzglich 250,-

    1915 1916Barby, Grafschaft

    1915 Anonym. Ende des 13. Jahrhunderts. Brakteat. 0,51 g. Stehender Weltlicher mit Blumenstab und Fahne.Mehl 3 (linke Hlfte). Fast sehr schn 100,-

    1916 Brakteat. 0,45 g. Stehender Weltlicher mit zwei Lilienstben mit kugelfrmigen Verdickungen, unten links Ringel,rechts Rosette. Mehl 3 (rechte Hlfte), Bahrfeldt (Brandenburg) 425 var. Schrtlingsrisse, gewellt, sehr schn 100,-

    34

  • www.wag-auktionen.de

    1917 19181919

    1917 Brakteat. 0,30 g. Sitzender Weltlicher, in der Rechten eine Rose, in der Linken einen Falken. Mehl 6, Grune 17. Fast sehr schn 150,-

    1918 Wolfgang II. 1586-1615. 1/24 Taler 1613, Mnzzeichen Zainhaken mit Rose. Mehl 54 b. Vorzglich 125,-

    1919 Albrecht Friedrich und Justus Gnther 1617-1641/51. Kipper Cu Dreier 1622. Mehl 141. Sehr schn 150,-

    1920 1921 1922

    Bardowik, herzoglich billungische Mnzsttte1920 Anonym. Mitte 11. Jahrhundert. Pfennig, Bardowik? 0,94 g. Stilisiertes Kirchengebude / Kreuz ber groem A

    oder Giebel(?), zu den Seiten je eine blumenartiges Zeichen. Dannenberg 1278, Jesse 55, Kilger S. 198 (Magdeburg?Hamburg?). Prgeschwche, sehr schn 100,-

    Bayern1921 Wilhelm IV. und Ludwig X. 1516-1545. 6 Kreuzer 1536. Hahn 24 (falsche Abb.). Sehr schn 75,-1922 Albrecht V. 1550-1579. Cu Rechenpfennig 1550 des Karl Kckh. Hund nach links / Mann mit Schwert zwischen

    Jahreszahl als Teil der Helmzier eines vierteiligen Wappens. Neumann 32064. Sehr schn 50,-

    1923

    1924

    1923 Maximilian I., als Kurfrst 1623-1651. Kreuzer 1638. Hahn 91. Schne Patina. Vorzglich + 40,-

    1924 Madonnentaler 1625. Hahn 106, Davenport 6069. Kratzer auf der Vorderseite, sehr schn 150,-

    1925

    1926

    1927

    1925 Maximilian II. Emanuel 1679-1726. Madonnentaler 1694. Hahn 199, Davenport 6099. Winz. Kratzer, sehr schn / vorzglich 200,-

    1926 Kaiserliche Administration 1705-1715. Kreuzer 1706. Hahn 228, Herinek 271. Sehr schn 30,-

    1927 Maximilian III. Joseph 1745-1777. 30 Kreuzer 1746, Mnchen. Hahn 303. Prachtexemplar. Prgeschwche, vorzglich - Stempelglanz 300,-

    1924

    35

  • www.wag-auktionen.de

    1928

    19291930

    1928 Madonnentaler 1777, Mnchen. Hahn 307, Wittelsbach 2177 Anm., Davenport 1953 A. Vorzglich + 100,-

    1929 Kupfermarke 1766 des 'churfrstlichen Brauhauses' in Haag. Wert 1/2. Wittelsbach 2225 c. Sehr schn - vorzglich 40,-

    1930 Einseitige Kupfermarke 1766. Wert 1/8. Wittelsbach -. Sehr schn 40,-

    1931 1932

    1931 Karl Theodor 1777-1799. 1/2 Taler 1786 AS, Mannheim. Fr die Rheinpfalz. Hahn 392, Wittelsbach 2416 Anm. Schne Patina. Winz. Schrtlingsfehler, fast vorzglich 250,-

    1932 Maximilian IV. Joseph 1799-1805. 20 Kreuzer 1802, Mnchen. AKS 12, Hahn 423 (Jahr fehlt), Wittelsbach -. Leicht justiert. Sehr schn + 100,-

    1933 Maximilian I. Joseph 1806-1825. Taler 1807. Kronentaler 1810. Verfassungstaler 1818. 3 Stck. Sehr schn, vorzglich 225,-

    19341935

    1934 Versilberter Messingjeton 1819. Kniende Bavaria legt Kranz auf Altar / Knig erffnet die Kammern.Wittelsbach 2515. 33 mm. Fast Stempelglanz 40,-

    1935 Ludwig I. 1825-1848. Geschichtstaler 1827. Zollverein. Jaeger 34, Thun 52, AKS 116, Kahnt 79. Winz. Kratzer, vorzglich - Stempelglanz 300,-

    1936

    1937 1938

    1936 3 Kreuzer 1848. Jaeger 59, AKS 85. Polierte Platte 175,-

    1937 Gulden 1841. Jaeger 62, AKS 78. Winz. Randfehler, vorzglich 30,-

    1938 Maximilian II. Joseph 1848-1864. Taler 1861. Jaeger 94, Thun 98, AKS 149, Kahnt 116. Schne Patina. Winz. Randfehler, winz. Kratzer, vorzglich - Stempelglanz 125,-

    36

  • www.wag-auktionen.de

    1939

    1939 Ludwig II. 1864-1886. Medaille 1900, von Gube. Auf die Einweihung der Gedchtniskapelle fr Ludwig II. in Bergam Starnberger See. Brustbild des Knigs halbrechts / Ansicht der Kapelle. Klose 272 (Br.). 33,5 mm, 15,45 g.

    Mit Etui. Schne Patina. Mattiert. Prgefrisch 150,-

    Prinzregent Ludwig lie die Kapelle in der Nhe der Stelle anlegen, an der Ludwig ertrank. Sie wurde am 13. Juni 1900, vier Jahrenach der Grundsteinlegung, eingeweiht.

    1939

    1940

    1940 Prinzregent Luitpold 1886-1913. Bronzemedaille 1888, von Brsch und Gube. Auf die zweite Kraft- undArbeitsmaschinen-Ausstellung. Brustbild des Prinzregenten halbrechts / Arbeiter mit Schurz und aufgekrempeltenHemdrmeln zwischen Hammer, Zahnrad und Amboss links und Schild mit Mnchner Kindl rechts. Hauser 584,Gebhardt 224, Wittelsbach 3045. 65 mm. Leicht beschdigtes blaues Etui mit Golddruck. Stempelglanz 75,-

    1941

    1941 Bronzemedaille 1898, von Brsch. Auf die zweite Kraft- und Arbeitsmaschinen-Ausstellung. Brustbild desPrinzregenten nach links / Weiblicher Genius hinter Rad, davor reichen sich Neptun und Jupiter die Hand, imHintergrund Ausstellungsgebude. Hauser 624, Gebhardt 234. 65 mm. Mit Etui. Stempelglanz 75,-

    37

  • www.wag-auktionen.de

    1942

    1943

    1942 Bronzegussplakette 1904. Bste nach rechts, oben pflzisches und bayerisches Wappen. 91 x 67 mm. Mit Etui. Gussfrisch 75,-

    1943 Bronzemedaille o.J.(um 1908), von Brsch. Staatspreis des Ministerium des Inneren. Brustbild nach rechts / FnfZeilen Schrift neben Lorbeerzweig. Gebhardt 416. 56 mm. Winz. Randfehler, vorzglich 90,-

    1944 1945

    1944 Prinz Alfons. Bronzemedaille 1891, von Gube. Auf seine Vermhlung mit Luise von Orleans. Beider Brustbildernebeneinander nach rechts / Unter Krone die Wappen von Bayern und Orleans. Wittelsbach 2929, Hauser 143.38 mm. Mit Etui. Herrliche Patina. Stempelglanz 75,-

    1945 Bronzemedaille 1891, von Gube. Auf seine Vermhlung mit Luise von Orleans. Beider Brustbilder nebeneinander nachrechts / Unter Krone die Wappen von Bayern und Orleans. Wittelsbach 2929, Hauser 143. 38 mm.

    Vorzglich - Stempelglanz 50,-

    1946

    1946 Ludwig III. 1913-1918. Vergoldete Bronzemedaille 1906, von Wolff. Ehrenpreis der freien Gastwirtsinnung frAugsburg und Umgebung. Bste des spteren Ludwigs III. nach links / Wappen mit Augsburger Pyr auf Zweigen.50 mm. In Etui. Prgefrisch 50,-

    38

  • www.wag-auktionen.de

    1947 1948

    1947 Groe ovale weie Porzellanplakette 1917. 'Weihnachten'. Kopf Knig Ludwigs in stark erhabenem Perlrand nachlinks. 179 x 136 mm. Vorzglich 75,-

    1948 Einseitige Bronzemedaille o.J. Brustbild nach rechts. 57,5 mm. Stark erhabene Arbeit. 50,-

    19491950

    1949 Rupprecht *1869, +1955, Kronprinz von Bayern, Sohn Ludwigs III. Medaille 1900, von A. Brsch. Auf seineVermhlung mit Marie Gabriele, Herzogin in Bayern. Beider Brustbilder nach links / Sechs Zeilen Schrift in einerEinfassung von verschlungenen Linien. Hauser 182. 41 mm, 34,64 g. Winz. Randfehler, winz. Kratzer, vorzglich 150,-

    1950 Medaille 1900, von H. Netzer. Auf seine Vermhlung mit Marie Gabriele, Herzogin in Bayern. Gewidmet vomMnchener Altertumsverein. Stehender Hymen mit Fackel und Band / Schrift zwischen zwei sich kreuzendenLorbeerbumen. Hauser 183, Heidemann 668. 45,3 mm, 41,90 g. Prfspur am Rand, vorzglich 125,-

    1951

    1952

    1951 Freistaat 1918-1945. Medaille 1935. Auf die 100-Jahrfeier der Bayerischen Hypotheken- und Wechselbank.Perspektivische Ansicht des Gebudes vor der Feldherrnhalle in der Theatinerstrae / Gekrntes Wappen zwischenJahreszahlen. Randschrift BAYERISCHES HAUPTMNZAMT.FEINSILBER. 38,10 mm, 29,77 G. Originaletui.

    Vorzglich 75,-

    -Braunau1952 Ludwig IX. von Bayern-Landshut 1450-1479. Pfennig. Weckenschild auf zwei gekreuzten Zweigen / L

    (undeutlich). Kellner 4, Wittelsbach 3452. Sehr schn + 50,-

    1951

    39

  • www.wag-auktionen.de

    1953

    -Alttting, Stadt1953 Herzfrmiger Wallfahrtsanhnger, unsigniert, von Jakob Neu. Der Hl. Antonius von Padua, vor sich das auf einem

    Tisch stehende Jesuskind / Die Altttinger Madonna in einem von zwei Engeln gehaltenen Rahmen.Slg. Peus 53/130. Ca. 70,5 x 63,5 mm, 17,03 g. Vorzglich 300,-

    1954

    1955

    -Ettal, Pfarrdorf bei Garmisch-Partenkirchen1954 Bronzegussmedaille 1925, signiert TG. Auf den 70. Geburtstag des Abtes Willibald. Brustbild nach links / Mitra und

    Krummstab ber quadriertem Wappen. 40 mm. Vorzglich 50,-

    -Kiefersfelden, Stadt1955 Zinngussmedaille 1836. Auf die Einweihung der Otto-Kapelle. Gebudeansicht / Schrift in Kranz. 46 mm.

    Kleiner Gussfehler am Rand, gussfrisch 40,-

    -Mnchen, Stadt1956 Versilberte Bronzehohlmedaille 1876. Auf die Kunstgewerbeausstellung. Weibliche und mnnliche Figuren reichen

    sich ber Werkzeug die Hnde, oben Kartusche mit Schrift / Gewlbter Grund mit zwei Zeilen Schrift zwischenEichen- und Lorbeerzweig. Hauser 549. 106,5 mm. Originaletui. Stark erhabene Arbeit. Gussfrisch 200,-

    1956

    1953

    40

  • www.wag-auktionen.de

    1959

    1957 1957

    1958

    1957 Neusilber(?)-Medaillenklippe 1886, von Brsch. Auf den 4. Vereinstag Deutscher Mnzforscher. Mnchner Kindl mitReichsadlerwappen und bayerischem Wappen / Stehende Juno Moneta mit Waage und Mnze, rechts Vulkanus beider Hammerprgung, links Merkur mit Stab und Mnzbeutel. Hauser 565, Gebhardt 281. 26 x 26 mm.

    Vorzglich - Stempelglanz 40,-

    1958 Bronzemedaille 1887, von Schwartz. Auf den Tod des kniglichen Erzgieerei-Inspektors Ferdinand von Miller (*1813Bruck, +1887 Mnchen). Bste nach links / Standbild der Bavaria zwischen elf Zeilen Schrift. Hauser 332. 41 mm.

    Mattiert. Prgefrisch 60,-Ferdinand von Miller war ein sehr angesehener Erzgieer, er war weltweit fr seine Arbeiten bekannt. Der Erfolg der DeutschenKunstausstellung 1876 in Mnchen war vor allem sein Verdienst.

    1958

    1959 Klippenfrmige Bronzegussplakette 1888, unsigniert. Auf die Deutsch-Nationale Kunstgewerbe-Ausstellung inMnchen unter dem Protektorat des Prinzregenten Luitpold. Geflgelter Genius hlt in jeder Hand einen Kranz /Schrift. Hauser 570, Wittelsbach 3048. 79 x 73 mm. Lederbezogenes Originaletui.

    Schner frher Jugendstil. Vorzglich 90,-

    41

  • www.wag-auktionen.de

    1960

    1961

    1962

    1963

    1960 Medaille 1889, von Lauer. Auf die 2. Internationale Postwertzeichen-Ausstellung. Brustbild des Protektors PrinzregentLuitpold fast von vorn / Stadtgttin mit Mauerkrone, Lorbeerkranz und Schild, im Hintergrund Eisenbahn, Schiff undPostkutsche. Hauser 595 (Bronze). 40 mm, 25,50 g. Originaletui. Vorzglich - Stempelglanz 125,-

    1961 Bronzemedaille 1890, von Zumbusch. Auf den Tod von Ignaz Dllinger, Widmung seiner Kollegen. In PerlkranzBrustbild nach links / In Perlkranz zehn Zeilen Schrift. Hauser 222, Wurzbach 1683. 55 mm. Fast Stempelglanz 75,-Dr. Joh. Jos. Ignaz Dllinger (*1799 Bamberg, +1890 Mnchen) war Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften undUniversittsprofessor der katholischen Theologie in Mnchen.

    1961

    1962 Oktogonale Medaille 1906, von Mayrhofer. Auf das XV. Deutsche Bundesschiessen und zur Erinnerung an das VII.Deutsche Bundesschieen in Mnchen. Adler auf Mauer nach links, darunter drei Zeilen Schrift ber drei Wappen /Liegender Lwe ber vier Zeilen Schrift. Peltzer 1491, Steulmann Seite 101, Nr. 4. 40 x 40 mm, 26,66 g.

    Vorzglich 150,-

    1963 Einseitige Bronzegussplakette 1920, von Walder (unsigniert). Auf den Direktor der Gasanstalt, Oberbaurat Hans Ries,Widmung des Personals. In vertieftem Octaeder Brustbild ber Jahreszahlen nach links, darunter in vertieftemRechteck fnf Zeilen Schrift. 190 x 135 mm. Vorzglich 100,-

    Hans Ries war der Sohn des kniglichen Mnzmedailleurs Johann Adam Ries (*1813 Kulmbach, +1889 Mnchen).1963

    42

  • www.wag-auktionen.de

    1964

    1965

    1964 Einseitige Bronzegussplakette 1920, von Walder. Auf den Direktor der Gasanstalt Oberbaurat Hans Ries, Widmungdes Personals in Dankbarkeit und Verehrung. In vertieftem Octaeder Brustbild ber Jahreszahlen nach links. Modellfr die vorherige Medaille. 107,5 x 107,5 mm. Gussfrisch 100,-Hans Ries war der Sohn des kniglichen Mnzmedailleurs Johann Adam Ries (*1813 Kulmbach, +1889 Mnchen).1964

    -Straubing, Stadt

    1965 Medaille 1846, von Neuss. Auf das 200jhrige Kirchenjubilum. Ansicht der Kirche / Schwebender Engel neben vorAltar kniender Heiligen. 36 mm, 16,90 g. In Silber selten. Randfehler, sehr schn - vorzglich 40,-

    1966

    Bentheim-Steinfurt

    1966 Stadt Steinfurt. Weimetallmedaille 1938. Zum 350jhrigen Jubilum des Gymnasiums. Brustbild des Grnders,Graf Arnold (1554-1606) nach rechts / Ansicht des Schulgebudes. 80 mm. Mattiert. Vorzglich 100,-

    43

  • www.wag-auktionen.de

    19671968

    1969Bentheim-Tecklenburg-Rheda

    1967 Moritz 1623-1674. 5 Pfennig 1674. Kennepohl 118. Fundbelag. Randfehler, sehr schn 100,-

    Berg1968 Wilhelm II. 1360-1408. Weipfennig o.J., Mlheim. Wappen in Achtpass / Kreuz in doppeltem Schriftkreis.

    Noss 85 ff. Schne Patina. Winz. Randfehler, vorzglich 100,-

    Bochum, Stadt1969 Bijou der Johannis-Loge 'Helweg'. Messing vergoldet. Ca. 64 x 50 mm. Vorzglich 100,-

    1970 1971

    Brandenburg-Franken1970 Georg Friedrich I. 1543-1603. Bleigussmedaille 1567, angeblich von Hans Bolsterer. Auf Wolf Mntzer von

    Babenberg. Hftbild halbrechts / Weibliche Person, auf Schild gesttzt, neben behelmtem Podest. Habich 1803, Slg.Erlanger 1810. 42,5 mm. Sehr schn + 125,-Der frnkische Ritter Wolf Mntzer von Babenberg wurde in oder in der Nhe Nrnbergs geboren. Die Nachrichten ber ihn sindsprlich. 1556 wurde er zum Ritter des Hl. Grabes ernannt, 1559 geriet er in Gefangenschaft. Er starb 1577.

    1970

    Brandenburg-Ansbach1971 Friedrich, Albert und Christian 1625-1634. Taler 1627. ber Leiste drei Brustbilder nebeneinander von vorn,

    darunter Wappen und Jahreszahl / Dreifach behelmtes zwlffeldiges Wappen. Slg. Wilmersdrffer 869,Davenport 6237. Winz. Zainende, sehr schn + 350,-

    19721972 Karl Wilhelm Friedrich 1729-1757. Taler 1754 ISG. Slg. Wilmersdrffer 1014, Davenport 1985. Sehr schn 350,-

    44

  • www.wag-auktionen.de

    19731974

    1975

    -Ansbach, Stadt1973 Medaille 1837, von Held. Auf das Jubilum des Karl-Alexander-Gymnasiums zu Ansbach. Die Bsten Karl Wilhelms

    und Alexanders nach rechts / Gebudeansicht. Wurzbach 169. 30 mm, 10,1 g. Schne Patina. Winz. Randfehler, vorzglich - Stempelglanz 75,-

    -Bayreuth, Stadt1974 Medaille 1837. Auf die Goldene Hochzeit des bayerischen Regierungsdirektors Johann Ernst Georg Friedrich von

    Bomhard und seiner Frau Wilhelmine Grb. Beiderseits Schrift. 23 mm, 7,02 g. Schne Patina. Fast Stempelglanz 90,-

    -Medaillen von Johann Christian Reich1975 Zinnmedaille 1773. Auf die Aufhebung des Jesuitenordens durch Clemens XIV. Brustbild des Papstes nach rechts /

    Christus und die Apostel Petrus und Paulus vertreiben drei Jesuiten. Slg. Wilmersdrffer 1280. 32,7 mm. Mit Kupferstift. Fast Stempelglanz 100,-

    1976

    1977 1978

    1976 Zinnmedaille 1786. Auf den Tod des preuischen Reitergenerals Hans Joachim von Ziethen (*1699 Wustrau beiNeuruppin, +1786 Berlin). Brustbild in Husarenuniform nach links / Trophen. Olding 941, Slg. Marienburg 7806 var.46,5 mm. Mit Kupferstift. Vorzglich + 175,-

    Brandenburg-Preuen1977 Jakza von Kpenik nach 1157. Brakteat, Brandenburg. 0,94 g. +BRANDEBVRG Brustbild mit Schwert und Schild

    zwischen zwei Trmen ber Mauer. Bahrfeldt 14 a, Slg. Bonhoff 787, Slg. Lbbecke 423, Berger 1658,Thormann 541. Prgeschwche, sehr schn 1.250,-Dieser Brakteat wird in neuerer Zeit - u.a. von Gaettens - fr Jakza von Kpenik whrend der wendischen Besetzung Brandenburgsvon 1153-1157 in Anspruch genommen.

    1977

    1978 Otto I. 1157-1184. Brakteat, Brandenburg. 0,96 g. BR-A VN-d-E-BV / RS-OTO Markgraf mit Schwert und Fahnezwischen zwei Trmen. Bahrfeldt 37, Slg. Bonhoff 790, Slg. Lbbecke 427, Berger 1659.

    Prgeschwche, sehr schn 500,-

    1979 1980

    1979 Otto II. 1184-1205. Brakteat, Stendal. 1,06 g. OTO.MA - RIIO.EST In bogiger Einfassung Markgraf mit Schwertund Fahne zwischen zwei Reichspfeln. Bahrfeldt -, Fd. Kusey 1, Slg. Bonhoff 833, Slg. Lbbecke 440.

    Prgeschwche, sehr schn 175,-

    1980 Brakteat, Brandenburg. 0,91 g. OTTO - MARCIO. Markgraf mit Schwert und Fahne, rechts Zinnenturm. Bahrfeldt 62,Slg. Bonhoff 799, Slg. Lbbecke 439. Prgeschwche, fast vorzglich 200,-

    45

  • www.wag-auktionen.de

    1981 1982 1983

    1981 Brakteat, Stendal? 0,84 g. Markgraf mit Schwert und Fahne zwischen zwei Lilien. Bahrfeldt 93, Slg. Bonhoff 812,Slg. Lbbecke 449. Schne Patina. Sehr schn + 90,-

    1982 Pfennig, Salzwedel. 0,60 g. OTTO MARIIO EST Brustbild links mit Lilie und Schwert / Trugschrift. Gebude mit dreiKuppeltrmen. Bahrfeldt 97, Slg. Bonhoff 818, Eberhagen 1, Dannenberg 1. Prgeschwche, sehr schn + 125,-

    1983 Brakteat, Salzwedel. 0,66 g. Dreitrmiges Gebude, im Portal der Schlssel. Bahrfeldt 104, Slg. Bonhoff 839,Eberhagen 9. Fast vorzglich 75,-

    1984 1985 19861984 Heinrich von Gardelegen 1184-1192. Brakteat, Salzwedel. 0,46 g. Graf von vorn mit Schwert und Fahne

    zwischen zwei Trmen ber Doppelbogen, darunter liegender Schlssel. Bahrfeldt 108, Eberhagen 12,Slg. Bonhoff 840. Fast sehr schn 120,-

    1985 Pfennig, Salzwedel. 0,58 g. Brustbild von vorn mit Schwert und Lilie / Gebude mit seitlich zwei Kuppeltrmen,darber segnende Hand und Schlssel. Bahrfeldt 110, Eberhagen 17, Slg. Bonhoff 841.

    uerst selten. Schrtlingsfehler (durchgehend), fast sehr schn 100,-1986 Brakteat, Salzwedel. 0,56 g. Segnende Hand Gottes ber Schlssel, der sich zwischen den seitlichen Kuppeltrmen

    einer Mauerbrstung befindet, davor ein kleinerer Zinnenturm. Bahrfeldt 111, Eberhagen 16, Slg. Bonhoff 842,Berger 1693. Fast vorzglich 400,-

    19871988 1989

    1987 Albrecht II. 1186-1220. Pfennig, Stendal. 0,84 g Brustbild von vorn zwischen Sternen / Dreitrmiges Gebude.Bahrfeldt 138, Dannenberg 15 A. Schne Patina. Prgeschwche, fast vorzglich 90,-

    1988 Johann I. und Otto III. 1220-1266. Brakteat. 0,47 g. Zwei Herrscher stehen nebeneinander und halten mittigeinen Kugelstab? Bahrfeldt - vergl. 167-169, Thormann - 439 (Otto I. und Heinrich III.). Schn - sehr schn 100,-

    1989 Otto V. 1267-1298. Brakteat. 0,47 g. OT - TO Gekrnter Kopf im Kugelkreis. Bahrfeldt 220, Thormann 451(Anhalt). Randfehler, fast sehr schn 30,-Thormann (Nr. 451) ordnet diesen Brakteaten Otto, 1266-1305, von Anhalt-Aschersleben zu.1989

    19901991

    1992

    1990 Albrecht III. 1283-1300. Pfennig, Brandenburg. 0,76 g. BRANDEBORG Adler / Adler und Lwe. Bahrfeldt 237 a,Dannenberg 68. Kl. Prgeschwche, sehr schn - vorzglich 90,-

    1991 Askanisches Haus bis 1300. Brakteat. 0,38 g. Dreitrmiges Gebude ber Bogen, darin Adler. Bahrfeldt 253. Ausbruch, sehr schn 50,-

    1992 Pfennig, Brandenburg. 0,64 g. Markgraf mit Schwert und Fahne / Adler unter dreitrmigem Portal. Bahrfeldt 254,Dannenberg 87. Vorzglich 100,-

    46

  • www.wag-auktionen.de

    1993 19941995 1996

    1993 Brakteat. 0,53 g. Unter Dreibogen mit drei Trmen Brustbild des Markgrafen zwischen zwei Trmen. Bahrfeldt 278,Bahrfeldt (Niederlausitz) 141. Sehr schn 75,-

    1994 Brakteat, Salzwedel. 0,64 g. Brustbild zwischen zwei Schlsseln unter mit drei Trmen besetztem Bogen.Bahrfeldt 305, Eberhagen 60. Randfehler, sehr schn 300,-

    1995 Brakteat, Salzwedel. 0,51 g. Adlerkopf ber zwei Schlsseln. Bahrfeldt 316, Eberhagen 78. Sehr schn + 250,-

    1996 Brakteat, Salzwedel. 0,52 g. Kopf zwischen zwei Schlsseln mit nach auen gekehrten Brten. Bahrfeldt 321,Eberhagen 85/86. Prgeschwche, sehr schn 150,-

    1997 1998 1999 2000

    1997 Brakteat. 0,40 g. Turmartiges Gebilde, im Torbogen Stern. Bahrfeldt 354, Bahrfeldt (Niederlausitz) -, Friedensburg -,Kopicki -. Sehr schn 175,-Bahrfeldt kannte nur die beiden Stcke des Berliner Kabinetts und das Exemplar der Sammlung Dannenberg. Bei der Zuordnung warer unsicher, mglich ist auch ein Niederlausitzer Ursprung, wie bei einigen der unter Brandenburg aufgefhrten Brakteaten.Exemplar der Auktion WAG 25, Nr. 954.

    1997

    1998 Brakteat. 0,43 g. Adler mit Kopf nach links, auf dem Rand vier Punkte. Bahrfeldt 359. Sehr schn 250,-Exemplar der Auktion W AG 25, Nr. 955.1998

    1999 Brakteat. 0,36 g. Markgraf mit Schwert und Fahne zwischen zwei kleinen Trmen, daneben jeweils ein Ringel.Bahrfeldt - vergl. 389 ff. und 475 ff, Thormann vergl. 301 ff. Prgeschwche, sehr schn 100,-

    2000 Brakteat. 0,55 g. Markgraf mit Schwert und Fahne. Bahrfeldt 395. Randfehler, sehr schn 100,-

    2001 2002 2003 2004

    2001 Brakteat. 0,40 g. Markgraf mit zwei geschulterten Fahnen zwischen zwei Kuppeltrmen. Bahrfeldt 409. Sehr schn 100,-

    2002 Brakteat. 0,49 g. Markgraf mit zwei geschulterten Fahnen zwischen zwei Trmen. Bahrfeldt 411. Gewellt, sehr schn - vorzglich 100,-

    2003 Brakteat. 0,62 g. Sitzender Markgraf mit zwei Lilienstben auf Brstung zwischen zwei Trmen?Bahrfeldt - vergl. 430. Randfehler, sehr schn 100,-

    2004 Brakteat. 0,38 g. Stehender Weltlicher mit Schwert und Turm. Bahrfeldt -, Thormann -, Friedensburg -. Schn - sehr schn 75,-

    2005 2006 2007 2008

    2005 Brakteat. 0,49 g. Brustbild im Sechspass. Bahrfeldt 457. Sehr schn- vorzglich 150,-

    2006 Brakteat. 0,47 g. Markgraf mit Schwert und Lanze. Bahrfeldt 494. Gewellt, sehr schn 100,-

    2007 Brakteat. 0,28 g. Markgraf mit zwei Lanzen? mit kugelfrmigen Verkrpfungen. Bahrfeldt 499. Randfehler, sehr schn 100,-

    2008 Brakteat. 0,26 g. Markgraf mit zwei Stben zwischen zwei Trmen, im Feld Punkte. Bahrfeldt 506. Schn - sehr schn 50,-

    47

  • www.wag-auktionen.de

    2009 2010 2011 2012

    2009 Brakteat. 0,40 g. Markgraf mit Lilienstab mit einer kugelfrmigen Verkrpfung und Kreuzstab.Bahrfeldt - vergl. 506 ff. Sehr schn 100,-

    2010 Brakteat. 0,63 g. Markgraf mit Fahne und Kreuzstab ber Bogen. Bahrfeldt 518. Sehr schn 100,-

    2011 Brakteat. 0,40 g. Stehender Markgraf mit Lanze und Schild. Bahrfeldt 521-524 var. Schn - sehr schn 75,-

    2012 Brakteat. 0,27 g. Stehender Markgraf mit Lanze und Schild, darber Stern. Bahrfeldt 521-524 var. Schn - sehr schn 75,-

    2013 20142015 2016

    2013 Brakteat. 0,29 g. Auf Bogen sitzender Weltlicher mit geschultertem Schwert, rechts Schild, links Turm, links nebendem Kopf eine Kugel, rechts drei Kugeln. Bahrfeldt 533. Sehr schn 100,-Die Zuordnung ist nicht gesichert.2013

    2014 Brakteat. 0,25 g. Markgraf mit Schwert und Schlssel. Bahrfeldt 539. Randfehler, sehr schn 75,-

    2015 Brakteat. 0,21 g. Markgraf mit zwei Schwertern. Bahrfeldt 541. Randfehler, sehr schn 75,-

    2016 Brakteat. 0,23 g. Markgraf mit Schwert und Lilienzepter. Bahrfeldt 543. Sehr schn 100,-

    2017 20182019

    2020

    2017 Brakteat. 0,19 g. Markgraf mit Palmzweig und Kreuzstab. Bahrfeldt 547. Vorzglich 150,-

    2018 Brakteat. 0,17 g. Markgraf mit Fahne und Turm. Bahrfeldt 553. Sehr schn + 100,-

    2019 Brakteat. 0,53 g. Weltlicher mit zwei Fahnen ber Dreibogen, darunter nach rechts schreitender Lwe. Bahrfeldt -. Schn - sehr schn 100,-

    Zuweisung ist nicht gesichert. Es kommen auch andere Mnzsttten im brandenburgischen und Lausitzer Raum in Frage.2019

    2020 Unbestimmte Bistmer. Pfennig. 0,66 g. Bischof mit zwei Krummstben / Stern aus drei Eicheln und dreiEichenblttern. Bahrfeldt 751, Dannenberg 249. Sehr schn 100,-Nach neueren Forschungen (Thormann) ist dieser Pfennig dem Bistum Havelberg, Burghard II. von Lindau-Ruppin (1348-1370), Mzst.Wittstock, zuzuordnen.

    2020

    20212022

    2023

    2021 Friedrich II. 1440-1470. Vierchen o.J., Prenzlau. Adler / Helm. Bahrfeldt 24 c. Sehr schn + 100,-

    2022 Joachim I. und Albrecht 1499-1514. Halbgroschen o.J., Berlin. Bahrfeldt 270 var. Fast sehr schn 250,-

    2023 Joachim II. 1535-1571. Groschen 1538, Berlin. Bahrfeldt 326. Prgeschwche, sehr schn 150,-

    48

  • www.wag-auktionen.de

    2024 20252026

    2024 Groschen 1539, Berlin. Bahrfeldt 330. Randfehler, sehr schn 100,-

    2025 Johann Sigismund 1608-1619. 1/24 Taler 1612 MH, Cln. Bahrfeldt 551. Sehr schn + 150,-

    2026 Georg Wilhelm 1619-1640. Kipper 8 Grscher 1621, Berlin. Bahrfeldt 629. Leichte Prgeschwche, sehr schn + 250,-

    20272028

    2029

    2027 Einseitiger Kipperpfennig o.J., Cottbus. Achtfiger Krebs. Bahrfeldt 715 a. Vorzglich 100,-

    2028 1/24 Taler 1623, Cln. Bahrfeldt 731 d. Fast vorzglich 175,-

    2029 Friedrich Wilhelm 1640-1688. 2/3 Taler 1688 LCS, Berlin. v. Schrtter 306 ff, Davenport 251. Sehr schn - vorzglich 200,-

    20302031

    2030 2/3 Taler 1675 GDZ, Minden. v. Schrtter 377, Davenport 260, Slg. Marowsky 87. Prgeschwche, sehr schn 300,-

    2031 18 Grscher 1660, Knigsberg. v. Schrtter 1598/1599. Schrtlingsfehler, Prgeschwche, sehr schn 125,-

    2032 20332034

    2032 18 Grscher 1661 HM, Knigsberg. Mit Lwenkopfschulter. v. Schrtter 1600. Zangenjustierungen und Prgeschwche, sonst fast vorzglich 250,-

    2033 18 Grscher 1662 HM, Knigsberg. v. Schrtter 1606. Fast sehr schn 125,-

    2034 Friedrich III. 1688-1701. Dukat 1700 CG, Knigsberg. Belorbeertes Brustbild nach rechts / Ovales mehrfeldigesWappen unter Kurhut. v. Schrtter 17, Friedberg 2289. GOLD. Kratzer, zweimal gelocht, sehr schn 300,-

    49

  • www.wag-auktionen.de

    ex 2035 2036

    2035 2/3 Taler 1689 LCS, Berlin. 2/3 Taler 1689 IE, Magdeburg. 2/3 Taler 1691 WH, Emmerich. 3 Stck. Sehr schn 300,-

    2036 2/3 Taler 1693 WH, Emmerich. v. Schrtter 318 ff, Davenport 282. Vorzglich 150,-

    20372038

    2037 Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten 1690. Auf die Huldigung zu Knigsberg. Adler mit Zepterschildzwischen Wolken, darunter Erdkugel / Acht Zeilen Schrift. Brockmann 338, Slg. Marienburg 1842,Slg. Henckel 3497. Sehr schn - vorzglich 125,-

    2038 Bronzemedaille 1689, von Faltz. Auf seine Siege am Niederrhein. Brustbild nach rechts / Liegender Flussgott Rheinmit Steuerruder auf Fass gesttzt. Brockmann 316, Slg. Henckel 4795, Weiler 1276 (Kln), Weiler 17 (Bonn).29,5 mm. Vorzglich 100,-

    2039 2040

    2039 Friedrich I. 1701-1713. 2/3 Taler 1713 HFH, Magdeburg. v. Schrtter 146, Davenport 293. Seltener Jahrgang. Prgeschwche, sehr schn 350,-

    2040 Bronzemedaille 1701, von Hautsch. Auf seine Krnung zum preuischen Knig. Brustbild nach rechts / Germaniaberreicht dem an einen Sockel gelehnten Knig die Krone. Brockmann 395, Slg. Henckel 3545 (Ag). 35 mm.

    Mit Randschrift. Vorzglich + 150,-

    20412042

    2041 Friedrich Wilhelm I. 1713-1740. Medaille 1732, von P.P. Werner. Auf die Aufnahme der Salzburger Emigranten.Brustbild nach rechts / Borussia empfngt die Emigranten. Brockmann 554, Roll 13, Slg. Henckel 1361, Slg. Pniower206. 43,5 mm, 28,97 g. Kl. Randfehler, kl. Kratzer, sehr schn - vorzglich 250,-

    2042 Friedrich II. 1740-1786. Taler 1752 C, Kleve. Olding 47 b, Davenport 2584. Sehr schn 400,-

    2043 Taler 1786 B, Breslau. 1/2 Taler 1767 B. 1/3 Taler 1776 B. 3 Stck. Fast sehr schn, sehr schn 150,-

    50

  • www.wag-auktionen.de

    2044

    20452044 1/4 Taler 1768 B, Breslau. Olding 91. Vorzglich 175,-

    2045 Taler 1764 C, Kleve. Olding 96, Davenport 2587. Justiert, sehr schn 250,-

    20462047 2048

    2046 1/4 Taler 1764 F, Magdeburg. Olding 126. Vorzglich 175,-

    2047 4 Kreuzer 1755 C, Kleve. Olding 288 b. Vorzglich 200,-

    2048 Medaillen Friedrichs II. Silberabschlag von den Stempeln des Dukaten 1763, von Oexlein. Auf den Frieden zuHubertusburg. Astraea mit Zepter und hre in Landschaft / Fama mit Posaunen ber der Ansicht des Schlosses.Olding 930. Slg. Henckel 1659, Fr.u.S. 4453, Slg. Julius 2446. Fast vorzglich 60,-

    20492050

    2049 Medaille 1752, von Kittel (unsigniert). Auf die 100-Jahrfeier des Westflischen Friedens von der evangelischen Kirchezu Schweidnitz. Die Brustbilder Ferdinands III. und Friedrichs II. einander gegenber / Schrift. Olding 591,Slg. Henckel 4424, Slg. Marienburg 10184, Fr.u.S. 4341, Dethl./Ordelh. 265. 34,5 mm, 11,42 g.

    Kl. Kratzer, fast vorzglich 150,-

    2050 Bronzemedaille 1757. Auf die Schlachten bei Rossbach und Lissa. Der nach links reitende Knig, im HintergrundFestung und Feldlager / Darstellung der Schlacht. Olding 618, Slg. Henckel 4172, Fr.u.S. 4369,Slg. Marienburg 4747. 42 mm. Vorzglich 100,-

    20512051 Bronzemedaille 1759, von Mrikhofer. Auf die Siege des Jahres. Brustbild im Harnisch / Klio schreibt in ein Buch,

    welches auf den Schultern des vor ihr sitzenden Saturn ruht. Olding 666, Slg. Henckel 1644 (Pb), Fr.u.S. 4413,Slg. Marienburg 4755 (Ag). 49,5 mm. Vorzglich 300,-

    51

  • www.wag-auktionen.de

    2052

    2053

    2054

    2052 Einseitige Bronzegussplakette o.J., von Schabel. In vertieftem Oval Brustbild halbrechts, darunter zwei Zeilen Schrift.100,5 x 66 mm. Vorzglich 90,-

    2053 Friedrich Wilhelm II. 1786-1797. Pfennig. Probeabschlag. Vorder- und Rckseite mit Vorderseitenstempelngeprgt. Jaeger vergl. 2 a. Schrtlingsfehler, sehr schn 100,-

    2054 2/3 Taler 1794 S, Schwabach. Fr Ansbach-Bayreuth. Jaeger 208 b. Vorzglich 250,-

    20552056

    2055 21 Batzen 1796. Fr Neuenburg. Jaeger 231, Divo/Tobler 994, HMZ 2-706 a. Sehr schn 200,-

    2056 Friedrich Wilhelm III. 1797-1840. 1/3 Taler 1802 A. Jaeger 28. Vorzglich 100,-

    2057 ex 2058

    2057 Taler 1808 G, Glatz. Jaeger 29, Thun 242 G, AKS 10, Kahnt 361. Fast sehr schn 175,-

    2058 Taler 1814 A. Taler 1818 A. Bergbautaler 1828 A. 3 Stck. Sehr schn, vorzglich 150,-

    20592059 Taler 1816 A. Jaeger 37, Thun 246, AKS 13, Kahnt 365. Seltener Jahrgang. Fast sehr schn 60,-

    52

  • www.wag-auktionen.de

    20602061

    2062

    2060 2/3 Taler 1801. Variante mit weniger eingebogener Ziffer 2. Jaeger 184 var., Kahnt 359 a, Auktion GdM 3/1972('zweites bekanntes Exemplar'), Auktion WAG 9/2002, Nr. 1413. Sehr schn 300,-

    2061 Medaille 1803, von Abramson. Auf die Huldigung von Hildesheim und Goslar. Brustbild nach links / Sitzende Borussiamit Waage, Fllhorn und Schild. Slg. Henckel 5269 g, Slg. Marienburg 5229, Bolzenthal 37/2, Hoffmann 104.30 mm, 9,37 g. Herrliche Patina. Vorzglich - Stempelglanz 150,-

    2062 Einseitige Bronzemedaille o.J. Gussmodell zu einer Prmienmedaille von Fischer. Kopf nach rechts. 38,5 mm. Vorzglich 150,-

    Unikum aus Slg. Baesecke, Auktion Hess Mai 1906, Nr. 465 (abgebildet).2062

    20632064

    2063 Friedrich Wilhelm IV. 1840-1861. Bergbautaler 1841 A. Jaeger 70, Thun 255, AKS 73, Kahnt 374. Sehr schn 75,-

    2064 Doppeltaler 1850 A. Jaeger 74, Thun 258, AKS 69, Kahnt 382. Vorzglich 150,-

    20652066

    2065 1/6 Taler 1853 A. Jaeger 79, AKS 81. Winz. Randfehler, sehr schn 75,-

    2066 Taler 1854 A. Jaeger 80, Thun 260, AKS 76. Vorzglich 90,-

    2067 2068

    2067 Taler 1860 A. Jaeger 84, Thun 262, AKS 78, Kahnt 379. Vorzglich - Stempelglanz 75,-

    2068 Bergbautaler 1860 A. Jaeger 85, Thun 263, AKS 79, Kahnt 380. Vorzglich 90,-

    2066

    53

  • www.wag-auktionen.de

    2069

    2070

    2069 Bronzemedaille 1859, von Kullrich und Staudigel. Auf die Geburt Prinz Friedrich Wilhelms. Preuischer Adler trgtTafel mit den einander zugewandten Kpfen der Eltern, oben halten zwei Genien Krone / Engel trgt neugeborenenPrinzen. Slg. Marienburg 6780, Sommer K 26. 53 mm. Vorzglich + 75,-

    2070 Wilhelm I. 1861-1888. Cu 3 Pfennig 1873 B. Jaeger 52, AKS 106 Anm. Riffelrand. Minimal berieben. Polierte Platte 100,-

    2071 2072

    2071 Cu 3 Pfennig, sogenannter Ratzendreier o.J. Jeton eines Berliner Kegelklubs. Ratte / Darstellung wie auf Wappenseitedes Cu 3 Pfennigs. Jaeger zu 52, Slg. Henckel 2476. Vorzglich - Stempelglanz 75,-

    2072 1/6 Taler 1865 A. Jaeger 95, AKS 101. Vorzglich - Stempelglanz 150,-

    2073 2074

    2073 Taler 1866 A. Jaeger 96, Thun 270, AKS 99, Kahnt 388. Fast Stempelglanz 75,-

    2074 Taler 1867 C. Jaeger 96, Thun 270 C, AKS 99, Kahnt 388. Kl. Randfehler, fast vorzglich 100,-

    2069

    54

  • www.wag-auktionen.de

    2075

    2075 Bronzemedaille 1867, von Kullrich. Auf die 25-Jahrfeier der 2. Grundsteinlegung des Klner Domes. Die BstenFriedrich Wilhelms IV. und Wilhelms I. nebeneinander nach links / Der unvollendete Dom. Sommer K 60, Slg.Marienburg 10390 (Bronze versilbert), Weiler 119. 70 mm.

    Prachtexemplar. Schne Patina. Winz. Kratzer, Stempelglanz 175,-

    2076

    2077

    2076 Bronziertes Zinkgussmedaillon 1877, von Schuler. Kopf nach rechts. In Holzrahmen mit zwei aufgelegten, vergoldetenEichenzweigen. 140 mm, mit Holzrahmen 235 x 227 mm. Vorzglich 90,-

    2077 Medaille 1878, von Weigand. Auf das Attentat des Max Hdel. Kopf nach rechts / Schrift in Kranz.Slg. Marienburg 6131, Sommer W 28. 31,5 mm, 14,44 g. Vorzglich 100,-

    2078

    2078 Medaille 1879. Auf die Goldene Hochzeit des Kaiserpaares. Die Brustbilder des Jubilumspaares nebeneinander nachrechts / Drei Zeilen Schrift zwischen Zweigen mit Krnungsinsignien, oben Kaiserkrone. Slg. Marienburg 6154.30,5 mm, 10,90 g. Originalse. Vorzglich 60,-

    55

  • www.wag-auktionen.de

    2079

    2080

    2079 Medaille o.J. (1887), von Landsberg und Weigand. Staatspreis fr zchterische Leistungen. Federvieh im Geflgelhof/ Krone ber Schrift zwischen Eichen- und Lorbeerzweig. Sommer W 121. 51 mm, 59,95 g.

    Winz. Randfehler, vorzglich - Stempelglanz 100,-

    2080 Versilberte Bronzemedaille 1896, von Beyenbach. Auf die Einweihung des Denkmals der Kaiserin Augusta in Koblenz.Die gekrnten Brustbilder Kaiser Wilhelms I. und Kaiserin Augustas nebeneinander nach rechts / Das