Was ist Rapid Technologie? generatives Fertigungsverfahren bekannt als Rapid Prototyping

Click here to load reader

download Was ist Rapid Technologie? generatives Fertigungsverfahren bekannt als Rapid Prototyping

of 22

  • date post

    29-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    26
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Was ist Rapid Technologie? generatives Fertigungsverfahren bekannt als Rapid Prototyping direkte werkzeuglose Herstellung von dreidimensionalen Bauteilen direkt aus digitalen Daten →→ digitale Produktentstehungskette, die die traditionellen Methoden der Produktentwicklung wirkungsvoll ergänzt. - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Was ist Rapid Technologie? generatives Fertigungsverfahren bekannt als Rapid Prototyping

  • Was ist Rapid Technologie?generatives Fertigungsverfahrenbekannt als Rapid Prototyping direkte werkzeuglose Herstellung von dreidimensionalen Bauteilen direkt aus digitalen Daten

    digitale Produktentstehungskette, die die traditionellen Methoden der Produktentwicklung wirkungsvoll ergnzt

  • Viele neue Anwendungsfelder von der Herstellung von Bauteilen bis hin zur Medizintechnik

  • Warum eine elektronische Fachzeitschrift?Rasante Entwicklung braucht zeitnahe Verffentlichung Ein interdisziplinres Forum ist ein Desiderat.Dreidimensionale Zusammenhnge lassen sich besser in Animationen darstellen.

  • InhalteBeitrge aus Forschung und Praxis in deutsch und englisch mit vorangehenden abstractsStudien-und DiplomarbeitenLinks zu Forschungseinrichtungen und Verbnden etc.News und Termine

    Erscheinungsweise2mal jhrlichbergang zu kontinuierlicher Verffentlichung

  • Editorial BoardExperten auf den Gebieten der Lasertechnik, Maschinenkonstruktion, Prsizionstechnik mit internationalen Kontakten und praktischer Erfahrung in der industriellen Welt

    http://www.digijournals.de/rtejournal/

  • OrganisationDie Redaktion ist der Hochschulbibliothek zugeordnet.

    Warum Bibliothek?Zentrale Einrichtung fr die Informationsversorgung fr Studium, Lehre und ForschungAufbau eines zentralen Know Hows fr Open Access Publishing - nutzbar fr alle Verffentlichungen der HochschuleErschlieung der Zeitschrift und der Artikel

  • Redaktionsteambestehend aus Online-Redakteurin, dem Herausgeber und Bibliotheksleiterin

    GrundlagenFestlegung der Autoren- und Verffentlichungsrichtlinien sowie der Autorenvertrge aufgrund der DiPP-LizenzAnwendung der Redaktions-(GAP) und Publikationssoftware (Plone)

  • PublikationsprozessPeer-Review-VerfahrenRedaktionelle BearbeitungEinstellung der begutachteten Beitrge in das Publikationssystem Erschlieung der Beitrge in Metadaten

  • Suchen und Finden

    Googlen

  • Suchen und Finden

    GooglenIn allen Zeitschriftenkatalogen wie ZDB, EZB ber die Die Digitale Bibliothek NRW

  • Suchen und FindenGooglenIn allen Zeitschriftenkatalogen wie ZDB, EZB ber Die Digitale Bibliothek NRW In der Zeitschrift selbst Volltextsuche mglich. Bsp.: lasersintern

  • Suchen und FindenGooglenIn allen Zeitschriftenkatalogen wie ZDB, EZB ber Die Digitale Bibliothek NRW In der Zeitschrift selbst Volltextsuche mglich. Bsp.: lasersinternWeitersuche aus den Literaturangaben

  • Suchen und FindenGooglenIn allen Zeitschriftenkatalogen wie ZDB, EZB ber Die Digitale Bibliothek NRW In der Zeitschrift selbst Volltextsuche mglich. Bsp.: lasersinternWeitersuche aus den LiteraturangabenLangfristig URN (uniform resource name)

  • Nutzung

    53.360 Hitsseit April 2004

  • Zukunft des RTejournalsWeitere Artikel in der Pipelinebergang zu kontinuierlicher PublikationEntwicklung eines langfristigen Konzeptes fr wissenschaftliches Publizieren

  • www.rtejournal.de

    [email protected]