Wasser-Heizgerät · PDF fileMercedes Benz GLK (X204) Die Gesamteinbauzeit beinhaltet die...

Click here to load reader

  • date post

    15-Jul-2018
  • Category

    Documents

  • view

    217
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Wasser-Heizgerät · PDF fileMercedes Benz GLK (X204) Die Gesamteinbauzeit beinhaltet die...

  • Wasser-Heizgert

    EinbaudokumentationMercedes Benz GLK (X204)

    Zusatzheizung Thermo Top Evo 5+E1

    00 0258

    GltigkeitHersteller Handelsbezeichnung Typ EG-BE-Nr. / ABEDaimler AG GLK-Klasse X204 e1 * 2001 / 116 * 0480 * ...

    Motorisierung Kraftstoff Getriebeart Leistung in kW Hubraum in cm MKB200 CDI Diesel SG / AT 105 2143 651.913220 CDI Diesel SG / AT 120 / 125 2143 651.916220 CDI 4-matic Diesel SG / AT 120 / 125 2143 651.912250 CDI 4-matic Diesel SG / AT 150 2143 651.912

    SG = SchaltgetriebeAT = Automatikgetriebe

    ab Modell 2009Linkslenker

    geprfte Ausstattungen: KlimaautomatikNebelscheinwerferBlue Efficiency

    nicht geprft: Innenraumberwachung

    Gesamteinbauzeit: ca. 11 Stunden

    Ident.-Nr.: 1316618G Stand: 27.02.2013 Webasto Thermo & Comfort SE

  • Mercedes Benz GLK (X204)

    Inhaltsverzeichnis

    Erforderliche Bauteile

    Einbaubersicht

    Hinweise zur Gesamteinbauzeit

    Legende:

    1. Heizgert2. Sicherungshalter Motorraum3. Umwlzpumpe4. Taster5. Dosierpumpe

    Gltigkeit 1Erforderliche Bauteile 2Einbaubersicht 2Hinweise zur Gesamteinbauzeit 2Hinweise zur Bedienungs- und Einbauanweisung 3Hinweise zur Gltigkeit 4Technische Hinweise 4Erluterungen zum Dokument 4Vorarbeiten 5Einbauort Heizgert 5Elektrik vorbereiten 6Elektrik 7Geblseansteuerung 9Montage Taster 12Telestart 13

    Einbauort vorbereiten 14Heizgert vorbereiten 15Khlmittelkreislauf 19Heizgert montieren 25Brennstoff 27Unterfahrschutz 32Abschlieende Arbeiten 33

    Lieferumfang Thermo Top Evo 5+ Mercedes Benz GLK (X204) 2009 Diesel(incl. Telestart T91 und Taster): 1316617C

    Optionale Bedienelement gem Preisliste und Absprache mit Endkunde

    Hinweis:Der Einbauort Taster ist vor dem Einbau mit dem Endkunden abzustimmen!

    Hinweis:Bei Einbau einer Standheizung empfehlen wir die Verwendung einer nchst greren Fahrzeugbatterie!

    1

    2

    3

    4 5

    Die Gesamteinbauzeit beinhaltet die Zeiten fr die Montage und Demontage der fahrzeugspezifischen Bauteile, die heizungsspezifischen Einbauzeiten und alle anderen Zeiten fr Ttigkeiten die zur Systemintegration und Erstinbe-triebnahme des Heizgertes notwendig sind.Bei abweichenden Fahrzeugausstattungen kann die Gesamteinbauzeit variieren.

    Ident.-Nr.: 1316618G Stand: 27.02.2013 Webasto Thermo & Comfort SE 2

  • Mercedes Benz GLK (X204)

    Hinweise zur Bedienungs- und Einbauanweisung

    Ident.-Nr.: 1316618G Stand: 27.02.2013 Webasto Thermo & Comfort SE 3

    1 Wichtige Hinweise (nicht abschlieend)1.1 Einbau und Reparatur

    Das unsachgeme Einbauen oder Reparieren von Webasto Heiz- und Khlsystemen kann Feuer verursachen oder zum Austritt von tdlichem Kohlenmonoxid fhren. Dadurch knnen schwere oder tdliche Verlet-zungen hervorgerufen werden.

    Fr den Einbau und die Reparatur von Webasto Heiz- und Khlsys-temen bedarf es eines speziellen Firmentrainings, technischer Dokumentation, Spezialwerkzeuge und einer Spezialausrstung.

    Einbau und Reparatur drfen NUR durch per Webastotraining geschulte und zertifizierte Personen vorgenommen werden. Versuchen Sie NIEMALS, Webasto Heiz- oder Khlsysteme einzubauen oder zu reparieren, wenn Sie das Webastotraining nicht erfolgreich abgeschlos-sen haben und Ihnen die notwendigen technischen Fhigkeiten oder die fr einen sachgerechten Einbau und Reparatur ntigen technischen Dokumentationen, Werkzeuge und Ausrstungen fehlen.

    Es drfen nur Originalteile von Webasto verwendet werden. Bitte beachten Sie hierzu den Zubehrkatalog Luft- und Wasserheizgerte von Webasto.

    1.2 BedienungUm einen sicheren Betrieb zu gewhrleisten, empfehlen wir, das Heizgert alle zwei Jahre von einem autorisierten Webasto Hndler prfen zu lassen, insbe-sondere bei Einsatz ber einen langen Zeitraum und/oder extremen Umgebungs-verhltnissen.

    Betreiben Sie das Heizgert wegen Vergiftungs- und Erstickungsgefahr nicht in geschlossenen Rumen.

    Vor dem Auftanken ist das Heizgert immer auszuschalten.

    Das Heizgert darf nur mit den dafr vorgeschriebenen Brennstoff Diesel (DIN EN 590) bzw. Benzin (DIN EN 227) verwendet werden.

    Das Heizgert darf nicht mit einem Hochdruckreiniger gereinigt werden.

    1.3 Bitte beachtenBefolgen Sie IMMER alle Webasto Einbau- und Bedienungsanweisungen und beachten Sie alle Warnhinweise.

    Um alle Funktionen und Eigenschaften des Heizgertes kennen und verstehen zu lernen, ist die Bedienungsanweisung aufmerksam zu lesen und stets zu beachten.

    Fr sachgeme und sichere Einbau- und Reparaturarbeiten ist die Einbauan-weisung samt Warn- und Sicherheitshinweisen aufmerksam zu lesen und stets zu beachten. Bitte wenden Sie sich fr smtliche Einbau- und Reparaturarbeiten immer an eine von Webasto autorisierte Werkstatt.

    WichtigWebasto bernimmt keine Haftung fr Mngel und Schden, die auf eine Nichtbeachtung der Einbau-, Reparatur- und Bedienungsanweisungen und der darin enthaltenen Hinweise zurckzufhren sind.Dieser Haftungsausschluss gilt insbesondere fr unsachgeme Einbauten und Reparaturen, Einbauten und Reparaturen durch ungeschulte Personen oder im Falle der Nichtverwendung von Originalersatzteilen.Die Haftung wegen schuldhafter Verletzung von Leben, Krper oder Ge-sundheit und wegen auf vorstzlicher oder grob fahrlssiger Pflichtverlet-zungen beruhender Schden bleibt ebenso unberhrt wie die zwingende Produkthaftung.Der Einbau erfolgt gem den allgemein blichen Regeln der Technik. Wenn nicht anders beschrieben, erfolgt die Befestigung von Schluchen, Leitungen und Kabelbumen mit Kabelbindern an fzg.-eigenen Leitungen und Kabelbumen. Lose Leitungen isolieren und wegbinden. Stecker an elektronischen Bauteilen mssen bei der Montage hrbar einrasten!Scharfe Kanten sind mit einem Scheuerschutz zu versehen! Blanke Karosseriestellen, wie z.B. Bohrungen, sind mit Korrosionsschutzwachs (Tectyl 100K, Bestell- Nr. 111329) einzusprhen.Bei Aus- und Einbau von fahrzeugspezifischen Bauteilen sind die Anwei-sungen und Richtlinien der jeweiligen Fahrzeughersteller zu beachten!Die Erstinbetriebnahme ist mit der Webasto Thermo Test Diagnose durch-zufhren.Beim Einbau einer IPCU sind vor dem Einbau die entsprechenden Ein-stellwerte zu kontrollieren bzw. einzustellen!

    2 Gesetzliche Bestimmungen fr den Einbau

    HinweisDie Bestimmung dieser Richtlinien sind im Geltungsbereich der Rahmenrichtlinie EWG/70/156 und/oder EG/2007/46 (fr neue Fahrzeugtypen ab 29.04.2009) bindend und sollten in Lndern, in denen es keine spezielleren Vorschriften gibt, ebenfalls beachtet werden.

    WichtigDie Nichtbeachtung der Einbauanweisungen fhrt zum Erlschen der Typ-genehmigung des Heizgertes und damit der allgemeinen Betriebserlaubnis des Fahrzeugs.

    HinweisBei Fahrzeugen mit einer EU-Typgenehmigung ist ein Eintrag nach 19 Abschnitt 4 des Anhangs VIII b zur StVZO nicht erforderlich.

    2.1 Auszug aus der Richtlinie 2001/56/EG Anhang VII fr den Einbau des Heizgertes

    Beginn des Auszuges.

    ANHANG VIIVORSCHRIFTEN FR VERBRENNUNGSHEIZGERTE

    UND DEREN EINBAU1. ALLGEMEINE VORSCHRIFTEN1.7.1. Eine deutlich sichtbare Betriebsanzeige im Sichtfeld des Betreibers

    muss darber informieren, wann das Heizgert ein- oder ausgeschaltet ist.

    2. VORSCHRIFTEN FR DEN EINBAU IN DAS FAHRZEUG2.1. Geltungsbereich2.1.1. Vorbehaltlich des Abschnitts 2.1.2 mssen Verbrennungsheizgerte

    nach den Vorschriften dieses Anhangs eingebaut werden.

    2.1.2. Bei Fahrzeugen der Klasse O mit Heizgerten fr Flssigbrennstoff wird davon ausgegangen, dass sie den Vorschriften dieses Anhangs ent-sprechen.

    2.2. Anordnung des Heizgerts2.2.1. Teile des Aufbaus und sonstige Bauteile in der Nhe des Heizgerts

    mssen vor bermiger Wrmeeinwirkung und einer mglichen Ver-schmutzung durch Brennstoff oder l geschtzt werden.

    2.2.2. Das Verbrennungsheizgert darf selbst bei berhitzung keine Brand-gefahr darstellen. Diese Anforderung gilt als erfllt, wenn beim Einbau auf einen hinreichenden Abstand zu allen Teilen und geeignete Belf-tung geachtet wird und feuerbestndige Werkstoffe oder Hitzeschilde verwendet werden.

    2.2.3. Bei Fahrzeugen der Klassen M2 und M3 darf das Heizgert nicht im Fahrgastraum angeordnet sein. Eine Einrichtung in einer dicht ver-schlossenen Umhllung, die auerdem den Bedingungen nach Abschnitt 2.2.2 entspricht, darf allerdings verwendet werden.

    2.2.4. Das Schild gem Abschnitt 1.4 oder eine Wiederholung davon muss so angebracht werden, dass es/sie noch leicht lesbar ist, wenn das Heizgert in das Fahrzeug eingebaut ist.

    2.2.5. Bei der Anordnung des Heizgerts mssen alle angemessenen Vor-kehrungen getroffen werden, um die Gefahr der Verletzung von Perso-nen oder der Beschdigung von mitgefhrten Gegenstnden so gering wie mglich zu halten.

    2.3. Brennstoffzufuhr2.3.1. Der Brennstoffeinfllstutzen darf sich nicht im Fahrgastraum befinden

    und muss mit einem gut abschlieenden Deckel versehen sein, um ein Austreten von Brennstoff zu verhindern.

    2.3.2. Bei Heizgerten fr Flssigbrennstoff, bei denen die Brennstoffzufuhr von der Kraftstoffzufuhr des Fahrzeugs getrennt ist, mssen die Art des Brennstoffs und der Einfllstutzen deutlich gekennzeichnet sein.

    2.3.3. Am Einfllstutzen ist ein Hinweis anzubringen, dass das Heizgert vor dem Nachfllen von Brennstoff abgeschaltet werden muss. Eine ent-sprechende Anweisung ist auch in die Bedienungsanleitung des Her-stellers aufzunehmen.

    2.4. Abgassystem2.4.1. Der Abgasauslass muss so angeordnet sein, dass ein Eindringen von

    Abgasen in das Fahrzeuginnere ber Belftungseinrichtungen, Warm-lufteinlsse oder Fensterffnungen verhindert wird.

    2.5. Verbrennungslufteinlass2.5.1. Die Luft fr den Brennraum des Heizgerts darf nicht aus dem Fahr-

    gastraum des Fahrzeugs abgesaugt werden.

    2.5.2. Der Lufteinlass muss so angeordnet oder geschtzt sein, dass er nicht durch Gegenstnde blockiert werden