Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe - · PDF fileWiedergesundung (Recovery) durch...

Click here to load reader

  • date post

    22-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe - · PDF fileWiedergesundung (Recovery) durch...

  • Wiedergesundung (Recovery)

    durch Selbsthilfe

    Bericht über die Selbsthilfe der Psychiatrie-Erfahrenen und einen

    Recovery-Prozess

    Sylvia Kornmann

    (Vorstandsmitglied des Landesverbandes Psychiatrie-

    Erfahrene Hessen e.V.)

  • Ablauf des Vortrages

    • Selbsthilfe,

    • Trialog,

    • Exkurs: Ex-In,

    • Meine Recovery-Geschichte als

    ein Beispiel,

    • Fazit.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe

    2

  • Begriff: Selbsthilfe

    • Es gilt das Prinzip: „Hilf Dir selbst, sonst

    helfen Dir andere“.

    • Im Bereich Psychiatrie heißt das: „Wenn

    wir unsere Meinung nicht äußern, bilden

    sich andere ihre Meinung für uns“.

    • Wenn wir nichts sagen , erhalten wir

    ein Angebot was wir nicht möchten.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe

    3

  • Selbsthilfebewegung

    • Die Selbsthilfebewegung ist in den Angelsächsischen und Nordeuropäischen Ländern entsprungen.

    • Seit den 90er Jahren gibt es immer mehr Selbsthilfeinitiativen in Deutschland, die sich hauptsächlich um gesundheitliche Themen befassen, aber auch um gesellschaftliche.

    • Grund hierfür ist die Tatsache, dass sich der Staat immer mehr aus den Gesundheits- und Sozialaufgaben herausnimmt.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung

    (Recovery) durch Selbsthilfe 4

  • Selbsthilfegruppen

    • Eine Selbsthilfegruppe ist eine Gruppe von Menschen, die ein gleiches Problem oder Anliegen haben.

    • Im Bereich Psychiatrische Erkrankungen sind dies z.B. Psychiatrie-Erfahrenen-Gruppen, Depressionsgruppen oder Borderline- Gruppen.

    • Das Kennzeichen ist, dass alle Vollmitglieder Betroffene sind. Von Professionellen geleitete Gruppen sind keine Selbsthilfegruppen!

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe

    5

  • Selbsthilfe der Psychiatrie-

    Erfahrenen • Weltverband Psychiatrie-Erfahrener

    (WNSUP: World Network of (Ex-)-Users and Survivors of Psychiatry),

    • Europäisches Netzwerk der Psychiatrie- Erfahrener (ENUSP: European Network of (Ex-)-Users and Survivors of Psychiatry),

    • Bundesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. (BPE),

    • Landesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. (Lvpeh),

    • Psychiatrie-Erfahrenen Selbsthilfegruppen.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung

    (Recovery) durch Selbsthilfe 6

  • Der BPE e.V. • Der Bundesverband ist ein Lobbyverband

    für Patienten und ehemaligen Patienten

    der Psychiatrie (Psychiatrie-Erfahrene

    PE).

    • Gegründet wurde er 1991. Sein Sitz ist

    Bonn. Die Geschäftsstelle befindet sich in

    Bochum. Der BPE hat ca. 1.000

    Mitglieder.

    • Der BPE ist psychiatriekritisch – aber nicht

    anti-psychiatrisch. Sylvia Kornmann: Wiedergesundung

    (Recovery) durch Selbsthilfe 7

  • Aufgaben des BPE e.V.

    • Der BPE e.V. nimmt Stellung zu Gesetzgebungsvorhaben und Verfahren des Bundesverfassungsgerichtes.

    • Ein Ziel ist die Abschaffung von Zwang und Gewalt in der Psychiatrie. Der BPE e.V. orientiert sich in seinen Forderungen an die UN-Behindertenrechtskonvention.

    • Ein weiteres Ziel ist die Abschaffung der Stigmatisierung Psychisch Kranker und die Erlangung bürgerlicher Rechte rechtlich Betreuter.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe

    8

  • Angebote für Mitglieder • Seminare zu verschiedenen Themen, wie

    Medikamente, Selbsthilfegruppenaufbau,

    • Jahreshauptversammlung mit kulturellem

    Angebot,

    • Juristische Beratung,

    • Medikamentenberatung,

    • Mitgliederzeitung.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe

    9

  • Die BPE e.V.

    • Nicht mit dem BPE e.V. zu verwechseln: Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Psychiatrie-Erfahrenen arbeitet anti- psychiatrisch.

    • Ist aus dem BPE e.V. entstanden, da einige mit der psychiatrie-kritischen Arbeitsweise des BPE e.V. nicht zurechtkamen.

    • Herausgeber der PatVerFü®.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe

    10

  • LvPEH e.V.

    • Landesorganisation des BPE e.V.

    • Gegründet 1997 in Wiesbaden. Sitz ist in

    Offenbach. Es gibt zwei Geschäftsstellen:

    Hessen Süd in Taunusstein und ab Mitte

    Juli Hessen Mitte in Wetzlar.

    • Ca. 120 Mitglieder.

    • Mitglied im Paritätischen Landesverband.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe

    11

  • Aufgaben des LvPEH e.V.

    • Interessenvertretung der PE in Hessen. Vernetzung mit den Selbsthilfegruppen in Hessen. (Diese Aufgabe muss von uns noch stärker ausgebaut werden).

    • Der LvPEH e.V. arbeitet im Fachbeirat Psychiatrie welches dem Sozialministerium angliedert ist, mit. Hier nimmt der LvPEH e.V. Stellung zu Gesetzgebungsvorhaben. Aktuell ist dies die Einführung des Psychisch-Kranken-Hilfe-Gesetzes und das Maßregelvollzugsgesetz.

    • Wir haben uns mit verschiedenen sozialen Institutionen vernetzt. So stehen wir u.a. in Kontakt mit dem Landesverband der Angehörigen Psychisch-Kranker, der DGSP (Deutsche Gesellschaft für soziale Psychiatrie e.V.), dem LWV (Landeswohlfahrtsverband Hessen), der Diakonie und der Caritas.

    • Wir möchten zusammen mit den anderen Trägern Alternativen finden, die für PE´s einen guten Platz in der Gesellschaft darstellen. Dazu gehören auch Beschäftigungsmöglichkeiten in der Selbsthilfe.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung

    (Recovery) durch Selbsthilfe 12

  • Forderungen des LvPEH e.V.

    Wir fordern:

    • die Umsetzung des Persönlichen Budgets,

    • Teilzeitausbildung für PE´s,

    • Weg von der Arbeit in Behindertenwerkstätten hin zu Arbeitsplätzen

    auf dem 1. Arbeitsmarkt,

    • Bezahlte Aufgaben für PE´s (mit und ohne Ex-In-Ausbildung) im

    sozialen Bereich,

    • Leichterer Zugang zu Fördergelder für die Selbsthilfe (auch wieder

    Geld vom Staat),

    • Abschaffung von Zwang in Hessen,

    • keine aufgezwungenen Betreuungen,

    • echte Hilfen zum Leben in der Gemeinschaft.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe 13

  • Angebote für Mitglieder

    • Hessentreffen und Mitgliederversammlung.

    • Beratung zu Psychiatriethemen: wie Medikamente,

    persönliches Budget, Führerscheinentzug, Betreuung,

    Psychiatrischen Krankheiten und Diagnosen.

    • Kostenfreie Mitgliedschaft für BPE e.V. Mitglieder.

    • Möglichkeit der Finanzierung der Teilnahmegebühren von

    Seminaren und Tagungen für Mitgliedern.

    • Neu: Geschäftsstellen mit Treffpunkten. In Taunusstein 2-mal

    monatlich Frühstückstreff und in Wetzlar 2-mal wöchentlich

    Spättreff. Geschäftsstellen sollen Anlaufpunkte werden für

    regional sesshafte PE´s. Auch andere Mitglieder des LvPEH

    e.V. sollen diese Angebote nutzen können.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung

    (Recovery) durch Selbsthilfe 14

  • Trialog

    • Hierbei geht es um die Auseinander-

    setzung der Akteure im Psychiatrischen

    Bereichs. Professionelle, wie Ärzte,

    Krankenpfleger, Sozialarbeiter sollen mit

    Psychiatrie-Erfahrenen und ihren

    Angehörigen auf „Augenhöhe“ sprechen.

    • Es gibt bereits vereinzelt Trialogtreffen

    oder Psychoseseminare in Hessen.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung

    (Recovery) durch Selbsthilfe 15

  • Probleme des Trialogs

    • Es ist schwierig trialogische Veranstaltungen dauerhaft einzurichten.

    Wie bei vielen Vereinen ist die Dauer immer davon abhängig, wie

    sich Leute finden, die diese Treffen organisieren.

    • Meist sind PE´s eher bereit an einem Trialog teilzunehmen. Auch

    Angehörige sind öfters unter ihnen zu finden. Bei Professionellen

    sind weniger Personen bereit, nach ihrer Arbeit an solchen Treffen

    teilzunehmen.

    • Vielleicht sollten Professionelle Punkte, wie für andere

    Weiterbildungen wie Seminare erhalten. Evtl. sollten sie die

    Besuche solcher Termine auch als Überstunden abrechnen können.

    • Es nehmen i.d.R. auch nur solche PE´s und Angehörige an solchen

    Veranstaltungen teil, die unzufrieden sind mit dem System.

    Sylvia Kornmann: Wiedergesundung (Recovery) durch Selbsthilfe

    16

  • Probleme im Gesamtsystem

    • Machtkämpfe: Es geht um das Leben von Menschen. Vielen ist nicht bewusst, wie sensibel viele geworden sind. In den Vorständen der Verbände und Gruppen herrscht ein Machtkampf, der teilweise Tote fordert. PE´s sind hier nicht besser als Profis!

    • Machtstrukturen in Hessen: Hier gibt es anscheinend noch Relikte aus der Zeit um 1940: Es gibt immer noch Profis, die haben nicht verstanden, dass es auch PE´s gibt, die wissen was ihnen gut tut und was nicht, und auf welchen Gebieten sie Hilfe benötigen und wo nicht.

    • Die meisten PE´s können o