WILL-KOMMEN schön, dass du da bist! - Pfarre Kefermarktpfarre- .Viele sind mir ans Herz gewachsen

download WILL-KOMMEN schön, dass du da bist! - Pfarre Kefermarktpfarre- .Viele sind mir ans Herz gewachsen

of 12

  • date post

    16-Jun-2018
  • Category

    Documents

  • view

    213
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of WILL-KOMMEN schön, dass du da bist! - Pfarre Kefermarktpfarre- .Viele sind mir ans Herz gewachsen

  • An einen Haushalt/Pfarramtliche Mitteilung

    Jahrgang 40/3 www.dioezese-linz.at/pfarren/kefermarkt September 2010

    WILL-KOMMEN

    schn, dass du da bist!

  • miteinander 3/2010

    Mit diesem Gru darf ich besonders Bruno Frhlich, unseren neuen Pfarrassistenten, Wageneder Manfred, unser Pfarrmoderator und Pater Alois Leiter, der unseren Pfarrmoderator untersttzen wird, ganz herzlich begren. Wir freuen uns, dass Ihr da seid und bereit seid Euch auf unsere Pfarre einzu-lassen. Ich bin recht zuversichtlich, dass durch Euch die Pfarre sehr gut weitergefhrt wird.

    Herzlich willkommen damit ist aber nicht nur ein Gru verbunden. Fr mich drcken diese Worte eine Offen heit und Freude gegenber je-nen Menschen aus, wo es einfach schn ist ihnen zu begegnen. Darum fllt dieser Spruch sehr oft an der Pfarrhoftr oder unserer Haustr in Unterweitersdorf. Auch wenn der Besuch oft sehr vertraute Gesichter trgt, schwingt bei diesem Gru bei mir mit, mich auch auf immer neue Seiten meines Dus einzulassen.

    6 Jahre bin ich nun schon in Kefermarkt, vieles ist mir vertraut, aber im gleichen Ausma auch neu. Viele sind mir ans Herz gewachsen bei der eine Verbundenheit entstanden ist, und dennoch darf ich gerade bei diesen Menschen immer wieder Neues entdecken neue Seiten, neue Talente, neue Sichtweisen.

    Auch wenn ich mich nur in den Mutterschutz bzw. Karenz zurckziehe, mchte ich dennoch die Gelegenheit nutzen und mich wieder einmal bei allen fr die gute Zusammenarbeit zu bedanken beim PGR, allen Mitar beitern in den verschiedensten Ausschssen und Gruppen, bei al-len Vereinen und vielen, denen ich bei Festen und im Alltag begegnen durfte. Kefermarkt wurde dadurch fr mich und meine Familie ein Stck Heimat.

    Dieses besondere Heimatgefhl wnsche ich nicht nur unseren neu-en Mitarbeitern, sondern allen die in unserer Pfarrgemeinde leben, ob schon lange hier wohnend oder erst frisch zugezogen.Mget Ihr Euch alle hier herzlich willkommen fhlen. Alles Gute und Gottes Segen fr die Zukunft wnscht Euch von Herzen

    Eure Pfarrassistentin

    Herzlich willkommen schn dass Du da bist!

    Liebe Kefermarkterinnen und Kefermarkter!

    Der Herr sei vor Dir

    Der Herr sei vor Dir,um Dir den rechten Weg zu zeigen.Der Herr sei neben Dir,um dich in die Arme zu schlieenund Dich zu schtzengegen Gefahren von links und rechts.Der Herr sei hinter Dir,um Dich zu bewahrenvor der Heimtcke bser Menschen.Der Herr sei unter Dir,um Dich aufzufangen,wenn Du fllst und Dich aus der Schlinge zu ziehen.Der Herr sei in Dir,um dich zu trsten,wenn Du traurig bist.Der Herr sei um Dich herum, um Dich zu verteidigen,wenn andere ber Dich her-fallen.Der Herr sei ber Dir,um Dich zu segnen.

    (aus Irland)

  • miteinander 3/2010

    so sehe ich ausdoch vielleicht haben sich manche schon gefragt, wie er sein wird, der Neue, der die Vertretung fr Doris bernehmen wird nun ja, ganz so neu bin ich gar nicht mehr. 1966 hab ich als zweites von 6 Kindern in Vorderweienbach das Licht der Welt erblickt. Nach meiner Lehrzeit zum Ein-zelhandelskaufmann absolvierte ich das Studium zum Religionslehrer in Graz, das ich in Linz beendet habe. Seit 1990 bin ich verheiratet. Mit meiner Frau Gabriele und unseren beiden Kindern lebe ich in Gauschitzberg (Gemeinde Unterweitersdorf). Nach 10-jhriger Unter-richtsttigkeit als Religionslehrer in Windhaag bei Freistadt, Hagen-berg und Unterweitersdorf habe ich auch in Hirschbach unterrichtet und nunmehr schon beinahe 10 Jahre in Neumarkt so bin ich kein Unbekannter mehr im Dekanat Freistadt.Neben meinem Beruf als Religionslehrer war ich ehrenamtlich in vie-len Bereichen in der Pfarre Hagenberg ttig bis schlielich aus mei-nem Ehrenamt - das wie ein Zweitberuf war - mein Hauptberuf wurde. Als ehrenamtlicher Diakon (Weihe 2003) habe ich die Ausbildung zum Pastoralassistenten absolviert und war in den Pfarren Hagenberg und Pregarten als Pastoralassistent ttig. Als in Kefermarkt eine Karenzvertretung gesucht wurde, berlegte ich, ob ich solch eine Herausforderung wagen mchte. Schlielich habe ich mich in Absprache mit meiner Familie um diese Stelle beworben und heute freue ich mich darber, dass ich am 1. Oktober meinen Dienst als Pfarrassistent beginnen kann. Aus meinem Bewerbungsschreiben zitiere ich:Gerne mchte ich Verantwortung fr Menschen und die Aufgaben in einer Pfarre bernehmen. Fr Menschen da sein, sie auf dem Weg des Glaubens, des Suchens, und Hoffens begleiten und frdern - darin sehe ich eine meiner Aufgaben. und so freue ich mich sehr auf viele persnliche Begegnungen, auf Gesprche und vielfltiges Feiern mit einer lebendigen Pfarrgemeinde

    Dir, liebe Doris, wnsche ich alles, alles Gute!

    Mge Gottes Segen uns alle begleiten - dazu leihe ich mir Worte vonAndrea Schwarz:

    Du Gott des Weges segne unssei du der Traumder Sehnsucht zeugtsei du die Kraftdie die Entscheidung trifftsei du das Vertrauendas sich stellt

    Segne den Aufbruch

    Liebe Kefermarkterinnen und Kefermarkter! Herzlich willkommen

    Herzlich willkommen!Schn, dass du da bist.Gott ldt uns alle zu sich ein.Herzlich willkommen!Seine Tren sind offen.Wir drfen seine Gste sein.1. Alle sind heute herzlich willkommen,ob arm oder reich, ob gro oder klein.Hier werden wir liebevoll aufgenom-men,drfen Kinder des Vaters im Himmel sein.Herzlich willkommen 2. Hier muss keiner zweifeln und keiner verzagenund keiner muss mutlos und traurig sein.Hier drfen wir danken und loben und klagenund Kinder des Vaters im Himmel sein.Herzlich willkommen 3. Und was uns noch plagt an ngsten und Sorgendas schtten wir heute vor Gott aus.Hier sind wir willkommen, hier sind wir geborgen,hier sind wir geliebt und hier sind wir zu Haus.Herzlich willkommen

    Text: Werner Arthur Hoffmann 2005 Felsenfest Musikverlag, Wesel

  • miteinander 3/2010

    Pfarrmoderatoren:Mit 1. Sept. 2010 hat Gutau nicht nur einen neuen Pfarrer bekommen, sondern Kefermarkt auch einen neuen Pfarrmoderator. Manfred Wageneder wird im Wesentlichen die bisherigen Pfarrmoderatorenaufgaben von Wolfgang Grubinger bernehmen. Pater Alois Leitner wird ihn bei dieser Aufgaben untersttzen.

    Gr Gott!

    Der perfekte Pfarrmoderator ist immer und berall zu erreichen, wenn man ihn fr etwas braucht. Fr Mitglieder des Pfarrge mein derates und der verschiedenen Gruppen und Runden hat er immer Zeit. Er geht zu smtlichen Veranstaltungen im kirchlichen, gesellschaftlichen und kulturellen Bereich. Jede Woche liest er mindestens ein Buch, um sich fortzubilden.Der perfekte Pfarrmoderator kann natrlich gut singen und predigen. Er ist fehlerfrei und bekehrt sich doch stndig ...

    Tut mir leid, Ihr habt mit mir keinen perfekten Pfarrmoderator bekommen. Man kann ja bekanntlich nicht auf zwei Hochzeiten gleichzeitig tanzen. Zunchst bin ich Pfarrer in Gutau, aber zudem gerne bereit, mit der Untersttzung von Pater Alois Leitner aus Freistadt bei Euch als Pfarrmoderator mitzuhelfen. Ich hoffe, dass wir beide auf diesem Weg wenigstens einem Teil Eurer Wnsche und Erwartungen gerecht werden knnen.

    Hauptschlich werden wir uns bei einem der Sonntagsgottesdienste, bei der Abendmesse am Dienstag und bei dem einen oder anderen Sakrament begegnen. Die Hauptansprechpersonen in der Pfarre werden auch in Zukunft Pfarrassistentin Doris Wierzbicki, bzw. der neue Pfarrassistent und Diakon Bruno Frhlich, Pfarrsekretrin Regina Voggeneder und die bestens bekannten ehrenamtlichen Mit-arbeiterinnen und Mitarbeiter sein. Dafr sage ich danke! Bei meinen ersten Gottesdiensten und Begegnungen wurde ich auf die hier herrschende Offenheit und Freundlichkeit aufmerksam, sodass ich mich freue, mit Euch allen ein frohes und befreites Christsein leben zu drfen.

    Manfred Wageneder

    Mein SteckbriefManfred Wageneder

    Geboren am 22.12.1963 in Grieskirchen

    Eltern und Bruder leben in Pram

    1980 1987 Bankangestellter

    1987 1993 Theologiestudium in Linz und

    Mnchen

    1995 2000 Kaplan in Freistadt

    2000 2010 Pfarrer in Linz - St.Theresia und

    Pfarrmoderator in Linz - Hlgst.

    Dreifaltigkeit

    seit 1.9.2010 Pfarrer in Gutau und Pfarrmoderator

    in Kefermarkt

    Gedanken von Engelbert Schffl:

    Jeder Lebensweg kommt von Gott. - Von wem sonst?

    Du bist wertvoll,nicht

    weil du viel geleistet hast,sondern

    weil es dich gibt.

    Ich glaube,die ganze Schpfung

    ist eine einzige LiebesgeschichteGottes

    mit uns.

  • miteinander 3/2010

    Liebe Pfarrangehrige!

    Mit dem Beginn des neuen Arbeitsjahres stehen uns personelle Vernderungen in der Pfarre bevor.

    Pfarrmoderator Wolfgang Grubinger hat mit 31. August offiziell seinen Dienst in Kefermarkt beendet und wirkt nun als Krankenhausseelsorger im AKH Linz.Wolfgang hat durch sein seelsorgliches Wirken in Kefermarkt Spuren hinterlassen, die wir lange in Erinnerung behalten werden. Seine menschliche Seite durften wir auch bei den Gottesdiensten kennen lernen, wenn er ber ein kleines Missgeschick herzlich lachen konnte. Besonders berhrt wurden wir von seinem Einfhlungsvermgen und von seinem trstenden Beistand in traurigen Stunden.

    Wir danken Wolfgang nochmals fr die Zeit, die wir mit ihm verbringen durften und fr den Dienst, den er fr die Kefermarkter Pfarrbevlkerung geleistet hat.

    Wir wnschen ihm in seiner neuen Aufgabe viel Kraft, Ausdauer und Gottes Segen.

    Unsere Pfarrassistentin Doris Wiercbicki erwartet ein Kind und sie wird mit Ende September in den Mutterschutz gehen und anschlieend eine Karenzzeit in Anspruch nehmen. Fr diesen Zeitraum wird Herr Diakon Bruno Frhlich als Pfarrassistent die Vertretung bernehmen.

    Doris, wir freuen uns mit Dir und mit Deiner Familie ber den bevorstehenden Nachwuchs und wnschen Di