Wind energie Entwicklung on-shore und off-shore

Click here to load reader

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    108
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Wind energie Entwicklung on-shore und off-shore

  • Folie 1
  • Wind energie Entwicklung on-shore www.erneuerbare-energien.de und off-shore
  • Folie 2
  • 2 Vortragsgliederung Zielsetzungen im Bereich EE Potenziale der EE und Prognose der Entwicklung der Windenergie Instrumente zur Frderung/Steuerung der Windenergienutzung Internationaler Vergleich Wirtschaftlicher Nutzen / Arbeitspltze Netzintegration Schlussfolgerungen
  • Folie 3
  • 3 Ausgangslage 1. bermige Verbrauch begrenzter Energieressourcen 2. Sich bereits abzeichnende globale Klimavernderung 3. Risiken der Kernenergienutzung 4. Extrem starkes Geflle des Energieverbrauchs zwischen Industrie- und Entwicklungslndern Leitbild Nachhaltige Entwicklung Internationaler Klimaschutz-Prozess Ziele zum Ausbau der erneuerbaren Energien
  • Folie 4
  • 4 Zielsetzungen Voraussetzung: Energieverbrauch einfrieren Verdoppelung der Energieproduktivitt bis 2020 gegenber 1990 Verdoppelung des Anteils Erneuerbarer Energien bis zum Jahr 2010 (Basisjahr 2000) => 12,5% Anteil am Stromverbrauch und 4,2% Anteil am Primrenergiebedarf Novellierung des EEG: 20% Anteil am Stromverbrauch Bereitstellung des halben Primrenergiebedarfs aus erneuerbaren Energiequellen bis zum Jahr 2050
  • Folie 5
  • 5 Potenziale zur Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien
  • Folie 6
  • 6 Ausbaupotenziale der Windenergie Ausbau an Land: 20.000 bis 25.000 MW (heute: 14.600 MW) Ausbau Offshore: 20.000 bis 25.000 MW (bis 2030) Ausbau Repowering (enth. im Ausbau an Land): 6.000 MW (zustzliche Leistung durch leistungsstrkere Anlagen)
  • Folie 7
  • 7 Schrittweise Erschlieung der Windenergienutzung auf See PhasenZeitraumMgliche KapazittMglicher Stromertrag 1. Vorbereitungs- phase 2. Startphase (Erste Baustufen) 3. Erste Ausbauphase 4. Weitere Ausbauphasen 2001-2003 2003/4- 2006 2007-2010 2011-2030 -- MW Mind. 500 MW 2.000-3.000 MW 20.000-25.000 MW -- TWh p.a. ca. 1,5 TWh p.a. ca. 7 - 10 TWh p.a. ca. 70 - 85 TWh p.a.
  • Folie 8
  • 8 Onshore: Ausbau der Windenergie Stand: Ende 2003
  • Folie 9
  • 9 Prognose der Entwicklung Quellen: DEWI, BTM Consult
  • Folie 10
  • 10 Installierte Windenergieleistung im internationalen Vergleich
  • Folie 11
  • 11 Marktentwicklung im Vergleich
  • Folie 12
  • 12 Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) Am 01.04.2000 in Kraft getreten Passt das StrEG an die Bedingungen des liberalisierten Strommarktes an Geregelt wird die Abnahme und Vergtung von Strom, der ausschlielich aus erneuerbaren Energien erzeugt wird Abnahmeverpflichtung fr den Netzbetreiber Vergtungspflicht fr den Netzbetreiber Degressive Vergtung: Jhrlich sinkende Vergtungsstze fr neu installierte Anlagen Offshore-Regelung: Lngere Zahlung der erhhten Anfangsvergtung
  • Folie 13
  • 13 Novelle des EEG EEG wird derzeit novelliert Windenergie an Land: Vergtung wird abgesenkt Degression erhht windschwache Standorte sollen ausgeschlossen werden Vergtung fr Offshore-Windenergie verbessert: Lngere Zahlung der hheren Anfangsvergtung Degression setzt erst 2008 ein Entfernungs- und tiefenabhngige Vergtungsregelung
  • Folie 14
  • 14 Steuerung der Windenergieentwicklung Windenergie an Land: 35 BauGB: Privilegierung der Windenergie Aber: Steuerungsmglichkeiten durch Ausweisung von Eignungsgebieten (Ausschlusswirkung) Offshore-Windenergie: Ausweisung von Eignungsgebieten (Offshore- Strategie) Identifizierung von Natura-2000 Gebieten in der AWZ (keine Einspeisevergtung)
  • Folie 15
  • 15 Nutzen fr das Klima Stromerzeugung aus Windenergie 2003: 18,5 TWh (windschwaches Jahr) Vorrangregelung fr Einspeisung von Windenergie => Ersatz von konventioneller Kraftwerksleistung Vermiedene CO2-Emissionen: rund 15 Mio. Tonnen Rund 2% Anteil an CO2-Emissionen Deutschlands signifikanter Beitrag zum Klimaschutz
  • Folie 16
  • 16 Wirtschaftlicher Nutzen 2003: Umsatz 3,5 Mrd. Euro Offshore-Windenergie: Investitionsvolumen 40 Mrd. Euro (VDMA) Arbeitspltze Windenergie: derzeit rund 40.000 Arbeitspltze EE insgesamt: ca. 120.000 Kosten pro Arbeitsplatz 16.000 bis 25.200 Euro (2002)
  • Folie 17
  • 17 Bandbreite der derzeitigen Stromerzeugungskosten (ohne Fotovoltaik mit 50 bis 80 cts/kWh)
  • Folie 18
  • 18 Kosten Durch EE vermiedene externe Kosten pro Haushalt: 65 Euro/Jahr Belastung durch EEG pro Haushalt: 12 Euro/Jahr EEG Hrtefallregelung Kostensenkungspotenzial bis 2020: auf Niveau von 30% bis 60% der heutigen Kosten Weitgehend ausgereifter Zustand (nach 2040): auf 20% bis unter 50% Netzausbau/Regelenergie
  • Folie 19
  • 19 Netzintegration Kraftwerkspark: bis 2020 werden ca. 40.000 MW konventionelle Kraftwerkskapazitten ersetzt Windenergie ungleich Grundlast Regelenergie / Netzausbau => DENA-Netzstudie Prognoseverfahren Erzeugungs- / Lastmanagement Energiespeicherung: kurzfristige Speicherung, Wasserstoff
  • Folie 20
  • 20 DENA Netzstudie Deutsche Energie-Agentur (DENA) koordiniert eine Studie zum Netzausbau Konsortium: DEWI, E.ON Netz, EWI, RWE Net, VE Transmission Fertigstellung bis Herbst 2004 Konzept fr eine Entwicklung des Stromnetzes zur Anbindung von Windkraftanlagen Onshore und Offshore Bercksichtigung von Erzeugungs- und Kraftwerksentwicklungen Erforderliche Regelleistung
  • Folie 21
  • 21 Nordsee
  • Folie 22
  • 22 Ostsee
  • Folie 23
  • 23 Startphase bis 2010
  • Folie 24
  • 24 Trassenvariante: Schifffahrtswege
  • Folie 25
  • 25 Ausblick Bis 2010: Einstieg durch Zielvorgaben und Instrumentenbndel 2010 2020: Stabilisierung bei allmhlicher Einbeziehung der Instrumente des generellen Klimaschutzes 2020 2030: Etablierung aller neuen Technologien und beginnende Nutzung kostengnstiger Potenziale in Europa und Mittelmeerraum mittels Verbundversorgung fr Strom 2030 2050: Dominanz in allen Bereichen der Energieversorgung, Verwendung von regenerativem Wasserstoff Nach 2050: Ablsung fossiler Energietrger
  • Folie 26
  • 26 Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit!