Wirtschaftsförderung 2014 Gera, den 27. März 2014.

download Wirtschaftsförderung 2014 Gera, den 27. März 2014.

of 22

  • date post

    06-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    104
  • download

    2

Embed Size (px)

Transcript of Wirtschaftsförderung 2014 Gera, den 27. März 2014.

  • Folie 1
  • Wirtschaftsfrderung 2014 Gera, den 27. Mrz 2014
  • Folie 2
  • 2 I.Die Thringer Aufbaubank berblick II.Zuschsse (1)Investitionsfrderung (2) Aufbauhilfeprogramm Hochwasser (3)Frderung von Energieeffizienzmanahmen in KMU III.Darlehen / Brgschaften (1)Zinsgnstige Weiterleitungsdarlehen (2)Brgschaften IV.Beteiligungen / eigenkapitalhnliche Finanzierungen (1)Thringen-Kapital Gliederung
  • Folie 3
  • Die Thringer Aufbaubank Frderbank des Freistaates Thringen Wirtschaftsfrderung Technologiefrderung Landwirtschaftsfrderung Wohnungs- und Stdtebaufrderung Umwelt- und Infrastrukturfrderung Grndung 1992, Sitz: Erfurt Anteilseigner: 100 % Freistaat Thringen Kundencenter in Erfurt, Gera, Nordhausen, Suhl und Eisenach Bilanzsumme Ende 2013: 3,89 Mrd. Euro 368 Mitarbeiter (Ende 2013) 3
  • Folie 4
  • 4 Zukunftssicherung fr die Thringer Wirtschaft Finanzierungsangebote Zuschsse/Zulagen Darlehen und Brgschaften Beteiligungen/eigen- kapitalhnliche Finanzierungen
  • Folie 5
  • 5 (Wirtschafts-) Frderung in Thringen Zulagen / Zuschsse Darlehen / Besicherungen Eigenkapital / Beteiligungen GRW Thringer Technologie- frderung Thringen-Invest Energieeffizienzberatg. Tourismusprojekte Agrarinvestitions- frderung (AFP) Marktstruktur (MSV) Wasserwirtschaft Thringen-Dynamik GuW Plus Thringen Invest- Darlehen Brgschaften Konsolidierungsfond Kommunalkredite Global- u. Einzel- refinanzierungen Konsortialdarlehen Thringen- Kapital beteiligungs- management thringen gmbh MBG Mittel- stndische Beteiligungs- gesellschaft Thringen mbH
  • Folie 6
  • 6 Thringen-Invest Frderung von Investitionen von KMU der gewerblichen Wirtschaft sowie wirtschaftsnaher und kreativwirtschaftlicher Freiberufler i. H. v. mindestens 10 TEUR ber einen Zuschuss i. H. v. 20 % (maximal jedoch 20 TEUR) bei Bedarf in Kombination mit einem zinsgnstigen Darlehen in Hhe von maximal 100 TEUR mit 50 % Haftungsfreistellung fr die Hausbank Gemeinschaftsaufgabe Verbesserung der regionalen Wirtschaftsstruktur (GRW) Frderung von Investitionen des herstellenden Gewerbes, berregional ttiger Dienstleister sowie des Tourismusgewerbes in Hhe von mind. 100 TEUR ber einen Zuschuss II. Zuschsse (1) Investitionsfrderung
  • Folie 7
  • 7 Thringen-Invest Finanzierungsform:Zuschuss i. H. v. 20 %, jedoch maximal 20 TEUR und zinsgnstiges Darlehen bis 100 TEUR (50 % Haftungsfrei- stellung fr beantragende Hausbank, 10 Jahre Laufzeit, Zinssatz 2,50 % nom.) Antragsberechtigte:KMU der gewerblichen Wirtschaft, insbesondere des Handwerks, Handels, Dienstleistungssektors, Gaststtten- und Beherbergungs- gewerbes sowie wirtschaftsnahe und kreativwirtschaftliche Freibe- rufler, sofern kein Frderausschluss vorliegt F rdergegenstand:Investitionen in Sachanlagen (bauliche Investitionen und An- schaffung neuer Maschinen und Einrichtungen) sowie in immate- rielle WG mit einem Mindestvolumen von 10 TEUR Frderausschlsse:gebrauchte und geringwertige WG, Fahrzeuge, Grundstcke und Immobilien, Eigenleistungen, Betriebsmittel / Warenlager etc. Voraussetzungen:Existenzgrndung oder Schaffung eines zustzlichen Arbeitsplatzes oder Sicherung der vorhandenen Arbeitspltze (bei Energieeffizienz- manahmen oder Unternehmensnachfolge) Vorhabensbeginn nicht vor Antragseingang bei der TAB!
  • Folie 8
  • Die neue Frderperiode 2014 2020 Was ist im Thringen-Invest (Land/EFRE) geplant? 8
  • Folie 9
  • Die neue Frderperiode 2014 2020 Was ist im Thringen-Invest (Land/EFRE) geplant? 9
  • Folie 10
  • 10 Zuwendungsempfnger- Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und - Angehrige Freier Berufe Frderfhige Kosten:- Ausgaben fr Reparaturen an WG des Sach-AV - Ersatzbeschaffung bis zur Hhe des Zeitwertes des untergegangenen Wirtschaftsgutes - Wiederbeschaffung von Vorrten und Lagerbestnden fr Material, Halb- und Fertigprodukten bis zur Hhe des Zeitwertes Art und Hhe:- Zuschu in Hhe von 80 % des Schadens (2) Aufbauhilfeprogramm Hochwasser
  • Folie 11
  • 11 Was wird gefrdert? (1)messtechnisch gesttzte, qualifizierte und unabhngige Unternehmensberatung zur Energieeffizienz in KMU: Situationsanalyse und Konkretisierung von Zielen und Manahmen, Projektbegleitung bei der Umsetzung, Erfolgskontrolle umgesetzter Manahmen und ggf. Nachoptimierung Ausgaben fr die erforderliche Messtechnik (2)Beratung zur Vorbereitung und zum Abschluss von Contractingvertrgen (3)Investitionen, die sich aus der messtechnisch gesttzten Beratung ergeben (3) Frderung von Energieeffizienzmanahmen in KMU
  • Folie 12
  • 12 Frderung messtechnisch gesttzter Unternehmensberatungen zur Energieeffizienz in KMU Zuschuss i. H. v. bis zu 70 % des Beratungshonorars, maximal 560 EUR / Tagwerk, maximal 6.000 EUR Zuschuss i. H. v. bis zu 70 % der Ausgaben fr Messtechnik, maximal 200 EUR / Tag, maximal 2.000 EUR Frderung der Beratung zur Vorbereitung und zum Abschluss von Energiespar-Contractingvertrgen Zuschuss i. H. v. bis zu 70 % des Beratungshonorars, maximal 560 EUR / Tagwerk, maximal 1.600 EUR NEU: Frderung investiver Manahmen auf Basis einer zuvor erfolgten messtechnisch gesttzten Beratung Zuschuss i. H. v. bis zu 50 % (kleine Unternehmen) bzw. 40 % (mittlere Unternehmen) der Investitionssumme, maximal 50.000 EUR (3)Frderung von Energieeffizienzmanahmen in KMU
  • Folie 13
  • 13 Frderung von Energieeffizienzmanahmen in KMU Nicht frderfhig sind: gebrauchte Wirtschaftsgter Erwerb von Grundstcken und Gebuden Wirtschaftsgter, die ber Leasing oder Mietkauf finanziert werden Anlagen, die der Stromerzeugung dienen und fr die eine Einspeisevergtung vorgesehen ist Wirtschaftsgter, die von verbundenen oder sonst wirtschaftlich, rechtlich oder personell verflochtenen Unternehmen hergestellt oder erworben werden
  • Folie 14
  • 14 Frderung von Energieeffizienzmanahmen in KMU Unter welchen Voraussetzungen wird die Investitionsmanahme gefrdert? frderfhige Investitionssumme i. H. v. mindestens 10.000 Investitionsbeginn (Auftragsvergabe / Bestellung) nicht vor Antrags- eingang bei der TAB gesicherte Gesamtfinanzierung des Vorhabens (Durchfinanzierungs- besttigung der Hausbank bzw. vom Steuerberater erforderlich) keine Beantragung weiterer Zuschsse fr das Vorhaben Beendigung der Investitionsmanahme innerhalb von i. d. R. 12 Monaten
  • Folie 15
  • 15 (1) Zinsgnstige Weiterleitungsdarlehen Thringen-Invest Thringen-Dynamik GuW Plus Grndungs- und Wachstumsfinanzierung (2) Brgschaften III. Darlehen / Brgschaften
  • Folie 16
  • 16 Thringen-Invest zinsgnstige Darlehenskomponente in Ergnzung zum Thringen- Invest-Zuschuss Thringen-Dynamik zinsgnstige Darlehen fr KMU zur Finanzierung von Investitionen sowie des ersten Material- und Warenlagers i. H. v. max. 4 Mio. EUR wahlweise mit Haftungsfreistellung fr die Hausbank i. H. v. 50 % GuW Plus Grndungs- und Wachstumsfinanzierung zinsgnstige Darlehen fr KMU insbesondere zur Betriebsmittel- finanzierung sowie Finanzierung des Erwerbs von Unternehmensan- teilen, Grundstcken und Immobilien, gebrauchter Wirtschaftsgter sowie weiterer nicht ber Thringen-Dynamik frderfhiger Investi- tionen i. H. v. max. 1 Mio. EUR III. Darlehen / Brgschaften (1) Zinsgnstige Weiterleitungsdarlehen
  • Folie 17
  • 17 Thringen-Dynamik Finanzierungsform:zinsgnstige Darlehen / revolvierender Darlehensfonds Antragsberechtigte:KMU der gewerblichen Wirtschaft, Angehrige der Freien Berufe (Freie technische und naturwissenschaftliche Berufe) sowie rzte (unter bestimmten Voraussetzungen), sofern kein Frder- ausschluss vorliegt Verwendungszweck:Investitionen und Erstausstattung Material- und Warenlager Frderausschlsse:u.a. Grundstcke / Immobilien, immaterielle und gebrauchte WG Darlehensbetrag:mindestens 5.000 EUR, maximal 2 Mio. EUR Konditionen:5, 10, 15, 20 Jahre Laufzeit (Investitionen), 6 Jahre LZ (Betriebsmittel), 1 3 Jahre tilgungsfrei, risikogerechtes Zinssystem Sicherheiten:bankbliche Besicherung optional Haftungsfreistellung fr Hausbank i. H. v. 50 % Antragstellung:vor Beginn des Vorhabens bei der Hausbank
  • Folie 18
  • 18 GuW Plus Grndungs- und Wachstumsfinanzierung Finanzierungsform:zinsgnstige Darlehen Antragsberechtigte:KMU der gewerblichen Wirtschaft, natrliche Personen / Existenzgrnder sowie Angehrige der Freien Berufe, sofern kein Frderausschluss vorliegt Verwendungszweck:Anlageinvestitionen, Kauf eines Unternehmens oder ttige Betei- ligung, immaterielle Investitionen, Betriebsmittel, Umschuldung kurzfristiger Bankverbindlichkeiten Frderausschlsse:u.a. ber Thringen-Dynamik frderfhige Investitionen Darlehensbetrag:maximal 1 Mio. EUR pro Jahr Konditionen:bis zu 20 Jahre Laufzeit, risikogerechtes Zinssystem Sicherheiten:bankbliche Sicherheiten fr Hausbank, ggf. ergnzende Beantragung einer Brgschaft der BBT oder TAB Antragstellung:vor Beginn des Vorhabens bei der Hausbank
  • Folie 19
  • 19 (2)Brgschaften Finanzierungsform:Ausfallbrgschaft i.H.v. maximal 80 % zur Absicherung von Haus- bankfinanzierungen Antragsberechtigte:gewerbliche Unternehmen und deren Inhaber / Gesellschafter, Angehrige der Freien Berufe Verwendungszweck:Verbrgung von Darlehen zur Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln / Avalen Brgschaftsbetrag:1,0 Mio. bis 2,5 Mio. EUR (Grounternehmen: bis 2,5 Mio. EUR) Laufzeit:max. 15 Jahre (Investitionen) bzw. 8 Jahre (Betriebsmittel / Avale) Konditionen:Brgschaftsentgelt 1,0 % p.a. Bearbeitungsgebhr 0,45 % einmalig Sicherheiten:selbstschuldnerische Brgschaften der Gesellschafter und i. d. R. Nachrangsicherheiten Voraussetzungen:Brgschaftsgewhrung nur, soweit werthaltige Sicherheiten zur Aufnahme unverbrgter Bankdarlehen