Wirtswechsel und Generationswechsel - · PDF fileFranz F. Reinthaler Institut für Hygiene...

Click here to load reader

  • date post

    08-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Wirtswechsel und Generationswechsel - · PDF fileFranz F. Reinthaler Institut für Hygiene...

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Epidemiologie

    Wirtswechsel und Generationswechsel

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Erreger Plasmodium falciparum (M. tropica)

    Plasmodium vivax (M. tertiana) Plasmodium ovale

    Plasmodium malariae (M. quartana) (auch bei anderen Primaten)

    [Plasmodien von 3 Affenarten gelegentlich auf Menschen]

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    MA-ME-MI-MO-MU

    MALARIA MENSCH MINDESTEMPERATUR MORASTE MUECKE

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malariaverbreitung: Klimafaktoren

    • Anopheles (60 von über 400 Arten) kommt weltweit vor, ausgenommen über 2300m

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    1) durch Anopheles-Mücken in Verbreitungsgebieten und Flughäfen

    Malaria: Übertragung

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    2) intrauterin nur durch Placentablutungen; keine aktive Parasitenwanderung

    Malaria: Übertragung

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    3) Bluttransfusionen

    Malaria: Übertragung

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Verbreitung

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Verbreitung

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    2,5 Mrd. leben in Risikogebieten 500 Mill. klinisch manifest erkrankt 400 Mill. chronisch erkrankt 3,8 Mill. erkranken jährlich 2-2,7 Mill. sterben jährlich,

    Malaria: Epidemiologie

    davon 90% Kinder

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    90% aller Malariafälle in Afrika 9% in Südasien und Westpazifik 1% in Amerika (Mittel+ Süd) 0,01% importierte Fälle

    Malaria: Epidemiologie

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    10

    30000

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Pl. falciparum 7T – 2M (bis 4 Jahre) Pl. vivax 9T – J (max 5 Jahre) Pl. ovale 10T (max 7 Jahre) Pl. malariae 18T – Jahrzehnte (lebenslang)

    Malaria: Inkubationszeiten (Infektionsdauer)

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Immunität

    Ersten 5 Lebensjahre: „Präimmunität“ 1-3 Monate: Antikörper von der Mutter

    Ein Jahr aus Malariagebiet: Verlust der Immunität Bei Trockenheit: Kinder verlieren Immunität

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Klinische Diagnostik

    Allgemeinsymptome: wie Kopfschmerzen, Erbrechen, Verwirrtheit

    Anamnese: Wo?Wann?Was?Wie?

    Fieberverlauf: ungefähr ein Drittel aller Malariapatienten sind bei Erstkonsultation afebril!

    Häufigste Fehldiagnose: grippaler Infekt

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Fieber allg. Krankheitsgefühl gastrointestinale Beschwerden renale Symptome cerebrale Symptome vergrößerte Milz

    Malaria: klinische Symptome

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Fieberphasen 1) Die kalte Phase

    15-60 min

    Schüttelfrost!!!, Temperaturanstieg

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Fieberphasen 2) Die heisse Phase

    2-6h hochfebril, tachykard

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Fieberphasen 3) Die Schwitzphase

    2-4h starkes Schwitzen, Fieberabfall

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Fieberkurven

    P. falciparum

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Fieberkurven

    P.vivax/P.ovale

    P.malariae

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Labordiagnostik Blutausstrich dicker Tropfen

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria - Diagnostik Quantitative Buffy Coat (QBC)

    Zentrifugieren von Kapillarblut: Zugabe von Acridin Orange

    ParasitenDNA fluoresziert

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria - Diagnostik Streifentest, Schnelltest

    ParaSight F, Mala-Quick Immunologischer Nachweis von histidinreichem P. falciparum- Protein: HRP-II in Kapillarblut

    OptiMAL

    Nachweis spezifischer Laktatdehydrogenase

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria - Diagnostik

    Serologie (IFA, ELISA) = nicht einsetzbar bei akuter Malaria

    (6-10d)

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Prophylaxe und Therapie

    • Notfallsmedikamentation Prophylaxe Resochin Resochin

    Malarone Lariam Nicht verwendbar: Malarone Lariam Doxycyclin Riamet

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Prophylaxe

    • Lariam loading dose: 2 Tabl. 1 Woche vor Abreise (Halbwertszeit 3 Wochen), danach eine Tabl./Woche (Frauen: ab 6.Tbl. ½ /Woche)

    • Doxycyclin 200mg/Tag ein bis zwei Tage vor Abreise, danach 100mg/Tag (Monate bis Jahre) besser: Vibramycin

  • Franz F. Reinthaler Institut für Hygiene

    Malaria: Bekämpfung

    Vermeidung der Übertragung Vernichtung der Anophelesmücken Medikamentöse Prophylaxe Kurative Therapie