World Usability Day 2011: Usability quadratisch, pragmatisch, schnell

download World Usability Day 2011: Usability quadratisch, pragmatisch, schnell

of 24

  • date post

    26-Jun-2015
  • Category

    Technology

  • view

    716
  • download

    1

Embed Size (px)

description

In dieser Präsentation wird kurz aufgezeigt, wie Software Entwicklung in der Praxis aussehen kann. Dabei bildet die Theorie die Basis der Praxis und das sehr effizient.

Transcript of World Usability Day 2011: Usability quadratisch, pragmatisch, schnell

  • 1. Usability quadratisch, pragmatisch, schnell Ein Praxisbericht ber die Umsetzung attraktiver UnternehmenssoftwareRauschenberger, Hinderks, Thomaschewski

2. UX in der DIN ISO 9241-210 im Jahr 2011Wahrnehmungen und Reaktioneneiner Person, die aus der tatschlichen und/oder der erwarteten Benutzung eines Produktes, eines Systems odereiner Dienstleistung resultiert. 3. Ziele und Bedrfnisse nach Hassenzahl, 2009Be-Goals: Motivation Weshalb tue ich etwas?Do-Goals: Handlungsziele Was will ich erreichen? 4. 10 wichtigsten Bedrfnisse nach Sheldon, 2001 Autonomie, Kompetenz,Zugehrigkeit, Selbstverwirklichung, Sicherheit, Reichtum, Popularitt, krperliches Wohl, Selbstachtung, Stimulation 5. BILD Screenshot Tempestiva 6. BILD Screenshot Tempestiva 7. Klares: NEIN!Wir wollen attraktiveSoftware! 8. Warum? Kunden begeistern! Marktposition festigen Produkt weiterentwickeln Weniger Schulungsaufwand 9. BedingungenQualifikation?Geringe RessourcenKleines Budget Zeitmangel 10. Und trotzdem den begeisterten Kunden. 11. Benutzertests PrototypenZukunftsworkshopAnalysephase 12. AnalysephaseBenutzer bei der Arbeit beobachten Voller Erfolg! Interviews durchfhren BesserKundenwnsche aufnehmenSchwach 13. Zukunftswerkstatt Brainstorming Best Practices 14. Erster Versuch und der Test danach 15. BenutzertestUser Experience Questionnaire (UEQ)Paper PrototypingFormative Evaluation 16. UEQ Ist kostenlos verfgbar Laugwitz, Schrepp, HeldWurde von SAP entwickelt 17. UEQ AttraktivittDurchschaubarkeit Effizient Stimulation Originalitt 18. UEQAlte Version Neue Version Attraktivitt 0,8751,250Durchschaubarkeit1,1250,625 Effizienz 0,6251,000 Stimulation 0,5001,313 Originalitt0,3751,750 19. Fazit 20. Projektziel erreicht! Wenig Aufwand KostengnstigZielorientiertEffizientBilanz 21. Externer ModeratorMehr DokumentierenWissenstransferNchstes Mal! 22. Maria.Rauschenberger@medien-systempartner.deandreas@hinderks.org 23. Andreas MariaProf. Dr. JrgHinderksRauschenberger ThomaschewskiRMT Soft GmbH & Co. MSP Medien-Hochschule Emden/LeerKGSystempartner GmbH &Co. KG