XIII. Hanseatischer Herzkonvent Rostock 2012 ...

Click here to load reader

  • date post

    20-Jun-2020
  • Category

    Documents

  • view

    1
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of XIII. Hanseatischer Herzkonvent Rostock 2012 ...

  • XIII. Hanseatischer Herzkonvent Rostock 2012 7. – 8. Dezember 2012, Hotel Neptun Warnemünde

    Universitätsmedizin Rostock

  • Herz und Gehirn – Zwei Seiten einer Medaille

  • G ru

    ss w

    or t Liebe Kolleginnen und Kollegen,

    der XIII. Hanseatische Herzkonvent in Rostock hat sich als überregionales Symposium etabliert und findet erneut am 2. Adventswochenende, dem 7. und 8. Dezember 2012, im Hotel Neptun in Rostock-Warnemünde statt. Mit dem diesjährigen Motto:

    „Herz und Gehirn – Zwei Seiten einer Medaille“

    Parallel zum wissenschaftlichen Programm am 8. Dezember 2012 wird auf besonderen Wunsch ein Fortbildungsseminar für technisches Personal und junge Einsteiger in die Medizin angeboten.

    Der Herzkonvent ist erneut von der Landesärztekammer als Fortbildungs- veranstaltung zertifiziert. Über Ihr Interesse an der spannenden Thematik und Ihr Kommen zum XIII. HHK 2012 würden wir uns sehr freuen.

  • Traditionell ist dem Hanseatischen Herzkonvent am Freitag, 7. Dezember 2012, ein Patientenseminar vorgeschaltet. Dieses Seminar bietet interessier- ten Laien und betroffenen Patienten und Angehörigen, ein Diskussionsforum u.a. zu den Themen:

    – Wie entsteht ein Schlaganfall? – Herzpatient und Schlaganfallrisiko? – Behandlung von Herzinfarkt und Schlaganfall

    In 2012 ist es uns gelungen, ausgewiesene Experten und Referenten zu dem Thema „Herz und Gehirn – Zwei Seiten einer Medaille“ zu gewinnen, die eigene Erfahrungen und einen Überblick über den aktuellen Wissensstand ver- mitteln werden.

    Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit vertrauten und neuen Gesichtern beim XIII. Hanseatischen Herzkonvent 2012 in Rostock-Warnemünde am 2. Adventswochenende.

    Mit kollegialen und persönlichen Grüßen Prof. Dr. med. Christoph A. Nienaber Direktor der Medizinischen Klinik I – Kardiologie Universitätsmedizin Rostock, Zentrum für Innere Medizin Universitäres Herzzentrum Rostock

  • Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung

    Bewertet durch die Weiter- und Fortbildungs-Akademie „Kardiologie“, Anerkennung nach § 10 der Fortbildungsordung durch die Landesärzte- kammern Nordrhein (seit April 2001), Bayern (seit Juli 2003) und Westfalen-Lippe (seit Juni 2005), und im Rahmen der „Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung“ der Landesärztekammer Mecklenburg- Vorpommern anrechenbar.

    Wissenschaftliches Symposium Samstag, 8. Dezember 2012, von 9.00 – 17.30 Uhr

    „Herz und Gehirn – Zwei Seiten einer Medaille“

    9:00 Begrüßung: Prof. Dr. med. Christoph A. Nienaber (Rostock)

    S ym

    p os

    iu m

    S a m

    st a g ,

    8 .1

    2 .2

    0 1

    2

  • Prävention von Herzinfarkt und Schlaganfall Moderatoren: R. Benecke (Rostock), H. Ince (Rostock)

    9.15 Uhr Modernes Hypertonie-Management tbd

    9.30 Uhr Statine-Präventivkonzept für Infarkt und Insult? I. Akin (Rostock)

    9.45 Uhr Antithrombotika – Sekundarprophylaxe für Herz und Hirn? tbd

    10.00 Uhr Genetische Prädisposition – Schicksal oder Chance? C. Hengstenberg (Regensburg)

    10.15 Uhr Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

  • S ym

    p os

    iu m

    S a m

    st a g ,

    8 .1

    2 .2

    0 1

    2 Kardiologische Interventionen – neurologische Risiken? Moderatoren: C. Nienaber (Rostock), R. Stingele (Berlin)

    11.00 Uhr TAVI und TEVAR – Risiken und Maßnahmen zur Neuroprotektion

    BONUS: Recorded Live Case

    H. Eggebrecht (Frankfurt/M.)

    11.30 Uhr Mitra Clip und ASD-Verschluss – Neurologische Risiken?

    BONUS: Recorded Live Case

    H. Ince (Rostock)

    12.00 Uhr Karotis stenting oder Endarterektomie – Risikominderung durch Patientenselektion R. Stingele (Berlin)

    12.15 Uhr Transapikaler Aortenklappenersatz – Nützlich oder überflüssig? C. Butter (Bernau)

    12.30 Uhr Indikation für transapikalen TAVI? A. Kaminski (Rostock)

    12.45 Uhr Mittagspause und Besuch der Industrieausstellung

  • Embolischer Insult in der Kardiologie Moderatoren: C. Hengstenberg (Regensburg), D. Bänsch (Rostock)

    14.00 Uhr Verschluss des Vorhofohres beim Vorhofflimmern? H. Schneider (Rostock)

    14.15 Uhr ASD- und PFO-Verschluss – Risikoreduktion? T. Chatterjee (Luzern/Rostock)

    14.30 Uhr Die Aorta als Emboliequelle – Therapieoptionen? C. Nienaber (Rostock)

    14.45 Uhr Welche Läsion der Arteria Carotis muss behandelt werden? U. Walter (Rostock)

    15.00 Uhr Kaffeepause und Besuch der Industrieausstellung

  • S ym

    p os

    iu m

    S a m

    st a g ,

    8 .1

    2 .2

    0 1

    2 Therapiestrategien bei Vorhofflimmern Moderatoren: S. Hohnloser (Frankfurt/M.), tbd

    15.45 Uhr Antithrombotika oder Antikoagulation – Rolle der CHA2DS2 VASc Scores tbd

    16.00 Uhr Rolle der Faktor Xa Antagonisten bei Vorhofflimmern S. Hohnloser (Frankfurt/M.)

    16.15 Uhr Ablation (Pulmonalvenenisolation) zur Verhinderung des Schlaganfalls? D. Bänsch (Rostock)

    16.30 Uhr Die endlose Debatte um Aspirin (und andere Antithrombotika)! H. Darius (Berlin)

    16.45 Uhr Schlusswort: Prof. Dr. med. Christoph A. Nienaber

    17.00 Uhr Tagungsende

  • F or

    tb il

    d u

    n g ss

    em in

    a r

    S a m

    st a g ,

    8 .1

    2 .2

    0 1

    2 Seminar für kardiologisches Assistenzpersonal

    Samstag, 8. Dezember 2012, von 10.00 – 13.30 Uhr Begrüßung: G. Reh (Rostock) und J. Nitz (Rostock)

    10.00 Uhr ASD-, PFO- und Vorhofohrverschluss – Praktische Tipps! R. Birkemeyer (Rostock)

    10.30 Uhr „Pralinen“ aus unserem Herzkatheterlabor T. Rehders

    11.00 Uhr Recorded Live Case

    11.30 Uhr Kaffeepause und Besuch der Industrieaustellung

    12.00 Uhr Die Volumenreduktion des linken Ventrikels – Ein Fallschirm als Rettungsanker? I. Bozdag-Turan (Rostock)

    12.30 Uhr Recorded Live Case

    13.00 Uhr Karotisstenting oder Endarterektomie? S. Kische (Rostock)

    Ort: Hotel Neptun – Salon Seestern Teilnahme: kostenlos

  • Patientenseminar Freitag, 7. Dezember 2012, von 15.00 – 18.00 Uhr

    „Herz und Gehirn – Zwei Seiten einer Medaille “ mit Glucose-, Cholesterin-, RR-, CRP-Messungen, PROCAM-Risiko-Score

    Begrüßung: Prof. Dr. med. C. Nienaber Prof. Dr. med. R. Benecke

    Vorsitz und Diskussion: Prof. Dr. med. C. Nienaber Prof. Dr. med. R. Benecke

    Panel Diskussion: Prof. Dr. med. U. Walter Dr. med. D. Divchev Dr. med. L. Paranskaya Dr. med. M. Wittstock

    P a ti

    en te

    n se

    m in

    a r

    F re

    it a g ,

    7 .1

    2 .2

    0 1

    2

  • Programm Patientenseminar

    15.00 Uhr Herzinfarkt und Schlaganfall – Zwei Seiten einer Medaille? D. Divchev (Rostock)

    15.20 Uhr Wie entsteht ein Schlaganfall? U. Walter (Rostock)

    15.40 Uhr Kaffeepause

    16.50 Uhr Welcher Herzpatient hat ein Schlaganfallrisiko? L. Paranskaya (Rostock)

    17.10 Uhr Moderne Behandlung des Schlaganfalls M. Wittstock (Rostock)

    17.30 Uhr Diskussion mit allen Referenten

    18.00 Uhr Ende

    w w

  • R ef

    er en

    te n PD Dr. med. Ibrahim Akin Universitätsmedizin Rostock, Universitäres Herzzentrum Rostock

    Medizinische Klinik I, Kardiologie Ernst-Heydemann-Str. 6, 18057 Rostock

    Prof. Dr. med. Dietmar Bänsch Universitätsmedizin Rostock, Universitäres Herzzentrum Rostock Medizinische Klinik I, Kardiologie Ernst-Heydemann-Str. 6, 18057 Rostock

    Prof. Dr. med. Reiner Benecke Universitätsmedizin Rostock Klinik und Poliklinik für Neurologie Gehlsheimer Str. 20, 18147 Rostock

    Dr. med. Ralf Birkemeyer Universitätsmedizin Rostock, Universitäres Herzzentrum Rostock Medizinische Klinik I, Kardiologie Ernst-Heydemann-Str. 6, 18057 Rostock

    Dr. med. Ilkay Bozdag-Turan Universitätsmedizin Rostock, Universitäres Herzzentrum Rostock Medizinische Klinik I, Kardiologie Ernst-Heydemann-Str. 6, 18057 Rostock

    PD Dr. med. Christian Butter Immanuelklinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg Ladeburger Str. 17, 16321 Bernau

  • Prof. Dr. med. Tushar Chatterjee Klinik St. Anna St. Anna-Str. 32, 6006 Luzern, Schweiz

    Prof. Dr. med. Harald Darius Vivantes Klinikum Neukölln Klinik für Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin Rudower Str. 48, 12351 Berlin

    Dr. med. Dimitar Divchev Universitätsmedizin Rostock, Universitäres Herzzentrum Rostock Medizinische Klinik I, Kardiologie Ernst-Heydemann-Str. 6, 18057 Rostock

    Prof. Dr. med. Holger Eggebrecht CCB – Cardiogangiologisches Centrum Bethanien Medizinisches Versorgungszentrum Im Prüfling 23, 60389 Frankfurt

    Prof. Dr. med. Christian Hengstenberg Universität Regensburg, Fakultät Medizin Klinik und Poliklinik für Innere Medizin II Leitender Oberarzt Kardiologie Franz-Josef-Strauss-Allee 11, 93053 Regensburg

    Prof. Dr. med. Stefan Hohnloser Klinikum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Med. Klinik III –Kardiologie, Angiologie/Hämostaseologie, Nephrologie Leiter Elektrophysiologie Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main

    Prof. Dr. med. Hüseyin Ince Universitätsmedizin Rostock, U