ZAHLEN UND AKTENF - EIB.org · PDF file Haushalte, die von zusätzlicher...

Click here to load reader

  • date post

    03-Aug-2020
  • Category

    Documents

  • view

    0
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of ZAHLEN UND AKTENF - EIB.org · PDF file Haushalte, die von zusätzlicher...

  • ZAHLEN UND FAKTEN

  • 2

    Die Europäische Investitionsbank-Gruppe ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Wir bieten Finanzierungs- und Beratungsleistungen an, um die Wirtschaft anzukurbeln, Arbeitsplätze zu schaffen und den Zusammenhalt zu fördern.

    Anteilseigner der EIB sind die Mitgliedstaaten der EU. Wir sind der größte multilaterale Geldgeber und Anleiheemittent und einer der größten Klimafinanzierer weltweit. Wir wollen den Anteil unserer Finanzierungen für Klima- und Umweltschutz bis 2025 auf 50 Prozent erhöhen und damit bis zum Ende des Jahrzehnts über eine Billion Euro mobilisieren. Bis Ende 2020 werden wir alle unsere Projekte auf das Pariser Abkommen abstimmen.

    Unsere Finanzierungen und unsere technische Hilfe dienen den Zielen der EU. Die EIB verfolgt keinen Erwerbszweck und verwendet jährliche Überschüsse als Reserven für weitere Finanzierungen. Wir investieren keine Steuergelder, sondern Geld von Investoren, das wir an den Kapitalmärkten beschaffen.

    Wir haben mehr als 60 Jahre Erfahrung und Kompetenz in der Finanzierung von Projekten jeglicher Größe. Neben unserem Sitz in Luxemburg unterhalten wir ein Netz von Büros in weiteren Ländern innerhalb und außerhalb Europas. Als multilaterale Entwicklungsbank sind wir weltweit aktiv.

    Unser Erfolg beruht auch auf der Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission, anderen multilateralen Entwicklungsbanken, nationalen Förderbanken und Entwicklungs- finanzierungsinstitutionen weltweit.

    386 600

    Von der EIB-Gruppe geförderte

    KMU/Midcaps

    Gesicherte Jobs in KMU/Midcaps (EIB-Gruppe)

    Haushalte, die von zusätzlicher

    Stromerzeugungskapazität profitieren

    … davon aus erneuerbaren Quellen

    Kunden mit besseren mobilen

    Diensten

    4,4 Mio.

    7,4 Mio.

    98 %

    117 Mio.

    2019 in Zahlen1

    1 Erwartete Effekte der Neuunterzeichnungen 2019. Die Zahlen beruhen auf den zum 20. Januar 2020 verfügbaren Daten; sofern nicht anders angegeben, beziehen sich die Zahlen auf die EIB.

  • 3

    Unsere Vorgehensweise Alle von der EIB finanzierten Projekte müssen finanziell solide sein. Gleichzeitig müssen sie hohe technische, ökologische und soziale Standards erfüllen. Durch das gebündelte Wissen unserer Fachleute für Volkswirtschaft, Technik, Finanzanalyse und Klimaschutz erhalten die Projekte eine Art Gütesiegel. Das zieht weitere Investitionen aus dem Privatsektor an.

    Unsere Finanzierungsschwerpunkte sind die Bereiche Umwelt, Infrastruktur, Innovation und Wissen und kleine Unternehmen. Darüber hinaus achtet die EIB bei der Darlehensvergabe auf zwei übergeordnete Ziele: den sozialen und wirtschaftlichen Zusammenhalt in der EU und den Klimaschutz weltweit.

    Unsere Kunden und Produkte Unsere Kunden kommen aus dem öffentlichen und dem privaten Sektor. Das können innovative Start-ups sein oder kleine Unternehmen, die wir über Partnerbanken fördern. Mittelgroße Unternehmen, die Geld für Forschung und Entwicklung brauchen, betreuen wir auch direkt.

    In der Regel finanzieren wir höchstens 50 Prozent der Projektkosten, weil wir den Privatsektor und weitere öffentliche Geldgeber mit ins Boot holen wollen.

    Für unsere Finanzierungen haben wir unterschiedliche Produkte zu günstigen Konditionen im Angebot. Bei Projekten, die Innovation und Wissen in Europa fördern, akzeptieren wir höhere Risiken als Geschäftsbanken. Außerdem beraten wir bei der Projektvorbereitung und -durchführung. Wir machen dort einen Unterschied, wo der Markt versagt und ein nachhaltiges, gerechtes Wachstum verhindert.

    Menschen mit sicherem

    Trinkwasser

    Menschen mit besserer Sanitärversorgung

    Menschen mit niedrigerem

    Hochwasserrisiko

    Zusätzliche jährliche Fahrten in

    EIB-finanzierten öffentlichen

    Verkehrsmitteln

    Menschen mit besserer Gesundheitsversorgung

    10 Mio.

    1,7 Mio.

    11,5 Mio.

    631 Mio.

    12 Mio.

  • 4

    TÄTIGKEIT 2019

    GENEHMIGTE FINANZIERUNGEN 58,7 Mrd. €

    Europäische Union Außerhalb der EU

    51,1 Mrd. € 7,6 Mrd. €

    UNTERZEICHNUNGEN 63,3 Mrd. € Europäische Union Außerhalb der EU

    55,4 Mrd. € 7,9 Mrd. €

    AUSZAHLUNGEN 48,1 Mrd. € Europäische Union Außerhalb der EU

    43,8 Mrd. € 4,3 Mrd. €

    BESCHAFFTE MITTEL 50,3 Mrd. € (VOR SWAPS)

    Hauptwährungen (EUR, GBP, USD) Sonstige Währungen

    42,7 Mrd. € 7,6 Mrd. €

    EUROPÄISCHE INVESTITIONSBANK

    EUROPÄISCHER INVESTITIONSFONDS

    Der Europäische Investitions- fonds (EIF), der zur EIB-Gruppe gehört, ist auf Risikofinanzie- rungen für kleinste, kleine und mittlere Unternehmen spezi- alisiert und sorgt europaweit für Wachstums- und Innovati- onsimpulse. Er vergibt Finan- zierungen für solide, nachhal- tige Investitionen und stellt Garantien. Anteilseigner des EIF sind die EIB, die Europäi- sche Kommission sowie öffent- liche und private Banken und Finanzinstitute.

    TÄTIGKEIT 2019

    UNTERZEICHNUNGEN 10,2 Mrd. € Eigenkapital

    Garantien Mikrofinanz

    3,4 Mrd. € 6,7 Mrd. € 0,1 Mrd. €

  • 5

  • 6

    SPANIEN

    PORTUGAL

    FRANKREICH

    BELGIEN

    DEUTSCHLAND

    LUXEMBURG

    NIEDERLANDE

    DÄNEMARK

    VEREINIGTES KÖNIGREICH

    IRLAND 1,08 Mrd. € 0,31 % des BIP

    8,50 Mrd. € 0,35 % des BIP

    1,05 Mrd. € 0,34 % des BIP

    6,15 Mrd. € 0,18 % des BIP

    0,24 Mrd. € 0,38 % des BIP

    8,97 Mrd. € 0,72 % des BIP

    1,62 Mrd. € 0,77 % des BIP

    1,86 Mrd. € 0,39 % des BIP

    2,82 Mrd. € 0,35 % des BIP

    0,78 Mrd. € 0,03 % des BIP

    0,86 Mrd. €

    EU – MEHRERE LÄNDER

    Unterzeichnungen der EIB-Gruppe insgesamt im Jahr 2019

    EFTA: Europäische Freihandelsassoziation AKP: Afrika, Karibik und Pazifischer Ozean ÜLG: Überseeische Länder und Gebiete Dunklere Schattierungen bedeuten einen höheren Prozentanteil der Investitionen am BIP.

  • 7

    FINNLAND

    ESTLAND

    LETTLAND

    LITAUEN

    POLEN

    TSCHECHISCHE REPUBLIK

    SLOWAKEI

    ÖSTERREICH UNGARN

    RUMÄNIEN

    BULGARIEN

    SLOWENIEN KROATIEN

    ITALIEN

    DEUTSCHLAND

    SCHWEDEN

    ZYPERN MALTA

    10,97 Mrd. € 0,62 % des BIP

    2,06 Mrd. € 1,09 % des BIP

    0,36 Mrd. € 0,59 % des BIP

    0,87 Mrd. € 0,39 % des BIP

    0,77 Mrd. € 0,54 % des BIP

    0,57 Mrd. € 1,05 % des BIP

    0,25 Mrd. € 0,52 % des BIP

    0,25 Mrd. € 0,27 % des BIP

    5,42 Mrd. € 1,03 % des BIP

    0,05 Mrd. € 0,10 % des BIP

    0,25 Mrd. € 0,8 % des BIP

    0,28 Mrd. € 1,00 % des BIP

    1,87 Mrd. € 0,78 % des BIP

    2,03 Mrd. € 0,43 % des BIP

    1,49 Mrd. € 0,68 % des BIP

    1,72 Mrd. € 0,43 % des BIP

    0,23 Mrd. € 1,04 % des BIP

    0,1 Mrd. € 0,72 % des BIP

    GRIECHENLAND

    MITTELMEERRAUM 2,45 Mrd. € ERWEITERUNGS- UND EFTA-LÄNDER 1,4 Mrd. € AKP, ÜLG UND SÜDAFRIKA 1,4 Mrd. € ASIEN, ZENTRALASIEN UND LATEINAMERIKA 2,2 Mrd. € ÖSTLICHE NACHBARLÄNDER 1,35 Mrd. €

  • 8

    Alle Zahlen seit Beginn des EFSI. Dunklere Schattierungen bedeuten einen höheren Anteil der vom EFSI mobilisierten Investitionen am BIP (auf Basis der Genehmigungen).

    BELGIEN 1,6 Mrd. €

    DÄNEMARK 940 Mio. €

    FRANKREICH 15 Mrd. €

    DEUTSCHLAND 7,9 Mrd. €

    IRLAND 1 Mrd. €

    LUXEMBURG 119 Mio. €

    NIEDERLANDE 3,3 Mrd. €

    PORTUGAL 2,7 Mrd. € SPANIEN

    10,4 Mrd. €

    VEREINIGTES KÖNIGREICH

    2,2 Mrd. €

    SONSTIGE (MEHRERE LÄNDER, REGIONALVORHABEN)

    8,8 Mrd. €

    EFSI-Genehmigungen insgesamt

    bis 31. Dezember 2019

  • 9

    ÖSTERREICH 1,8 Mrd. €

    BULGARIEN 546 Mio. €

    KROATIEN 283 Mio. €

    ZYPERN 46 Mio. €

    TSCHECHISCHE REPUBLIK

    874 Mio. €

    ESTLAND 182 Mio. €

    FINNLAND 2 Mrd. €

    2,7 Mrd. €

    UNGARN 788 Mio. €

    ITALIEN 11,3 Mrd. €

    LETTLAND 263 Mio. €

    LITAUEN 321 Mio. €

    LUXEMBURG

    MALTA 44 Mio. €

    POLEN 3,9 Mrd. €

    RUMÄNIEN 735 Mio. €

    SLOWAKEI 555 Mio. €

    SLOWENIEN 188 Mio. €

    SCHWEDEN 3,4 Mrd. €

    Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ist eine gemeinsame Initiative der EIB-Gruppe und der Europäischen Kom- mission, um die Investiti- onsschwäche in der EU zu überwinden. Mithilfe einer Garantie aus dem EU-Haus- halt soll der EFSI bis 2020 zusätzliche Investitionen von mindestens 500 Milliar- den Euro mobilisieren. Zum 31. Dezember 2019 beliefen sich die zusätzlichen Investiti- onen auf 458 Milliarden Euro.

    GRIECHENLAND

  • 10

    UNSERE FINANZIERUNGSSCHWERPUNKTE

    2019

    ZIEL KLIMASCHUTZ Mindestens 25 % der

    Unterzeichnungen insgesamt

    2019: 31 %*

    ZIEL KOHÄSION

    30 % (der Unterzeichnungen in EU-, EFTA- und

    Heranführungsländern)

    2019: 30 %*

    88 % DER FINANZIERUNGEN

    entfielen auf die EU

    Außerhalb der EU orientiert

    sich die Bank an den EXTERNEN

    PRIORITÄTEN DER EU**

    2019: 12 % (fast 9 Mrd. €)

    Daten zu den übergeordneten Finanzierung