ZFV Jahresbericht 2013

download ZFV Jahresbericht 2013

of 76

  • date post

    22-Jul-2016
  • Category

    Documents

  • view

    244
  • download

    0

Embed Size (px)

description

 

Transcript of ZFV Jahresbericht 2013

  • 2Jahresbericht ZFV-Unternehmungen 2013

    Mit einem Umsatz von CHF 219.8 Mio., einem EBTDA von CHF 26.3 Mio. und 2535 Mitarbeitenden haben die ZFV-Unternehmungen ihr Wachstum 2013 fortgesetzt.

    Jahresbericht 2013

  • 3 Jahresbericht ZFV-Unternehmung 2013

    Die ZFV-Unternehmungen im berblick

    Die ZFV-Unternehmungen sind ein traditionsreiches Schweizer Unternehmen mit den Ttigkeitsschwerpunkten Hotellerie, Gastronomie und Bckerei- Konditorei. Wir sind breit diversifiziert und fhren sowohl Stadt- und Ferien-hotels als auch Gourmet-, Trend- und Ausflugsrestaurants. Firmen, Schulen und weitere Institutionen schtzen uns ebenso als kompetenten Catering-partner mit Innovationspotenzial wie Stadien, Messen, Flughfen und Eventveranstalter. Auch mit unseren hausgemachten Back- und Konditorei-spezialitten knnen wir unsere Kundinnen und Kunden begeistern.

    HOTELS

    GEMEINSCHAFTS- GASTRONOMIE

    RESTAURANTS

    EVENTCATERING

    BCKEREI-KONDITOREI

    1894GRNDUNGSJAHR

    149BETRIEBE

    1GENOSSENSCHAFT

    LIEGENSCHAFTEN

    >100km50100km

    MAHLZEITENPRO JAHR

    REGIONALEREINKAUF

    < 50km

    MICHELIN-STERNE

    GAULTMILLAU-PUNKTE

    60NACHWEIS

  • Kennzahlen zum Geschftsjahr 2013 Inhalt

    Umsatz in Mio. CHF

    219.8+7.7%

    2013

    Unternehmensergebnis EBTDA in Mio. CHF

    24.8 26.3+6.0%

    20132012

    Ausgewiesener Gewinn in Mio. CHF

    4.4 4.5+2.3%

    20132012

    2 Vorwort

    4 Wichtige Ereignisse 2013

    6 Interview mit Andreas Hunziker, CEO

    10 Kommentar zur Jahresrechnung

    Jahresrckblick Betriebe18 Sorell Hotels Switzerland

    24 Restaurants

    28 Gemeinschaftsgastronomie

    34 Eventcatering

    38 Bckerei-Konditorei

    43 Liegenschaften

    48 Nachhaltigkeit

    Jahresrechnung60 Konsolidierte Bilanz

    61 Konsolidierte Erfolgsrechnung

    62 Konsolidierungsgrundstze

    63 Bericht der Revisionsstelle

    Anhang64 Organe

    65 Mitglieder der Genossenschaft

    66 Betriebe der ZFV-Unternehmungen

    Umsatz nach Geschftseinheiten in %

    204.12012

    Anzahl Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

    2322

    +213

    253520132012

    48.8GEMEINSCHAFTS- GASTRONOMIE9.3

    RESTAURANTS

    26.0HOTELS

    6.6EVENTCATERING

    2.8LIEGENSCHAFTEN6.5BCKEREI-KONDITOREI

  • 2 Vorwort

    Mit Freude kann ich am Ende des Jahres 2013 feststellen:

    bergang geglckt die Zukunft hat verheissungsvoll begon-

    nen! Am 3. Januar 2013 hat Andreas Hunziker das Amt des CEO

    der ZFV-Unternehmungen bernommen reich an Erfahrun-

    gen, die er seit dem Eintritt ins Unternehmen 2001 in seinen

    vielfltigen Aufgaben und Funktionen gesammelt hat, aber

    auch mit neuen, visionren Ideen aus seinem Amerikajahr,

    das er 2012 absolvierte. Mit Bedacht und Sorgfalt ist er seine

    neue Aufgabe angegangen, hat vieles weitergefhrt, wo ntig

    aber auch Vernderungen eingeleitet. Die Geschichte der ZFV-

    Unternehmungen fhrt uns die Bedeutung einer tragfhigen

    und zukunftsweisenden Nachfolgeregelung eindrcklich vor

    Augen, mit guten und schlechten Beispielen. Ich verweise hier

    gerne auf unsere neue Website, die seit Ende Mrz 2014 auf-

    geschaltet ist und ein umfassendes Bild unseres Unternehmens

    vermittelt.

    Zahlenmssig reiht sich das Jahr 2013 nahtlos an die Vorjahre

    an. Der Umsatz stieg um 7.7 % auf CHF 219.8 Mio., das Unter-

    nehmensergebnis EBTDA um 6.0 % auf CHF 26.3 Mio. Das Paral-

    lelwachstum von Umsatz und Ergebnis wurde zwar knapp ver-

    fehlt, doch mit einem Anteil von 12.0 % des Umsatzes darf sich

    das Unternehmensergebnis EBTDA in unserer Branche durchaus

    sehen lassen. Haupttreiber fr diese positive Entwicklung sind

    die Anfang 2013 gekauften Hotels Sonnental in Dbendorf,

    Arte in Spreitenbach und Rex in Zrich. Sie haben Umsatz und

    Ergebnis gestrkt. Dass ich das Finanzielle an den Anfang stel-

    le, kommt nicht von ungefhr. Nur ein finanziell gesundes und

    starkes Unternehmen kann seinen Mitarbeitenden Sicherheit

    und Entwicklungsmglichkeiten bieten. Gleichzeitig fordert es

    Verwaltungsrat und Geschftsleitung jedoch heraus, eine zu-

    kunftsweisende Werte-Kultur zu implementieren, die von allen

    Mitarbeitenden in ihrer tglichen Arbeit umgesetzt wird.

    Liebe Genossenschafterinnen und Genossenschafter, liebe Leserinnen und Leser

    Vorwort

  • 3Jahresbericht ZFV-Unternehmungen 2013

    2013 wurde deshalb ein Schwerpunkt bei der Weiterentwick-

    lung der ZFV-Kultur gelegt. Dabei musste das Rad nicht neu er-

    funden werden. Ein Blick in die Anfangszeit unseres Unterneh-

    mens zeigt, dass uns Susanna Orelli-Rinderknecht zusammen

    mit ihren Mitpionierinnen eine wunderbare Grundlage fr un-

    sere heutige Werte-Kultur geliefert hat gewissermassen auf

    dem Silbertablett serviert. Auch wenn die Sprache eine andere

    war der Begriff Nachhaltigkeit beispielsweise gehrte noch

    nicht zum Vokabular unserer Grnderinnen , entsprachen

    doch ihre Haltung und ihre Ttigkeit genau dem, was wir heute

    als Corporate Social Responsibility bezeichnen. Unsere Grn-

    derinnen bestrken uns darin, dass eine gesunde Wirtschaft-

    lichkeit, die Wahrnehmung von sozialer Verantwortung und die

    Schonung unseres Lebensraums zusammengehren, kompati-

    bel sind und damit die Quelle unseres Erfolgs darstellen.

    Auf dieser Grundlage und in dieser berzeugung haben wir uns

    an die Arbeit gemacht und die ZFV-Werte neu definiert. Das

    Losungswort heisst Bewegung wir sind in Bewegung

    und wir bleiben in Bewegung! Abgeleitet aus den einzelnen

    Buchstaben dieses Wortes wurden im Sinne einer Eselsleiter

    acht Stichworte formuliert: Begeisterung, Engagement,

    Wir, Ehrlichkeit, Gewissenhaftigkeit, Unternehmer-

    tum, Nachhaltigkeit und Gsteorientierung. Diese sind

    unser Kompass bei der tglichen Arbeit, sie geben uns jedoch

    auch Halt und Sicherheit, sollte uns der Alltagstrott einholen.

    In personeller Hinsicht wurden 2013 verschiedene Weichen

    neu gestellt. Im fnfkpfigen Verwaltungsrat kam es zu einem

    Wechsel. Dr. Brigitte von der Crone, die seit 1999 dem Verwal-

    tungsrat angehrte und seit 2001 das Amt der Vizeprsidentin

    innehatte, trat an der ordentlichen Generalversammlung Ende

    Mai zurck. Neu in den Verwaltungsrat wurde Dr. Maja Bauer-

    Balmelli gewhlt. Der Verwaltungsrat bestimmte Helene von

    Gugelberg zur Vizeprsidentin.

    Die fnfkpfige Geschftsleitung blieb 2013 unverndert mit

    Andreas Hunziker als CEO, Marco Fornara als Leiter Sorell Hotels

    und Leiter Gastronomie a.i., Gilbert Philipona als Leiter Einkauf,

    Benno Sidler als Leiter Finanz- und Rechnungswesen sowie

    Dienste und Angela Tauro als Leiterin Personalwesen. Die Zeit

    wurde jedoch genutzt, um die Neuausrichtung der Geschfts-

    leitung ab 1. April 2014 sorgfltig vorzubereiten. Noch 2013

    wurde Michael Thomann, General Manager des Hotels Schwei-

    zerhof in Bern und Hotelier des Jahres 2012, zum neuen Leiter

    der Sorell Hotels und Mitglied der Geschftsleitung ab 1. April

    2014 bestimmt. Auch die Evaluation fr den Leiter Gastrono-

    mie, der ebenfalls in der Geschftsleitung Einsitz nehmen wird,

    wurde eingeleitet und vorangetrieben. Ab 1. April 2014 besteht

    die Geschftsleitung der ZFV-Unternehmungen aus folgenden

    fnf Mitgliedern: Andreas Hunziker, CEO, Michael Thomann,

    COO Hotels, COO Gastronomie, vakant, Benno Sidler, CFO, und

    Angela Tauro, CHRO. Marco Fornara und Gilbert Philipona schei-

    den aus der Geschftsleitung aus. Marco Fornara bernimmt

    mit der Leitung des Unternehmenscontrollings eine wichtige

    neue Aufgabe, whrend Gilbert Philipona weiterhin den ge-

    samten Einkauf leitet.

    Vor diesem Hintergrund sind wir gut gerstet fr die Zukunft.

    Die zahlreichen neuen Aufgaben und Projekte, die im vor-

    liegenden Jahresbericht vorgestellt werden, erforderten und

    erfordern den vollen Einsatz unserer heute gut 2500 Mitarbei-

    tenden.

    Im Namen des Verwaltungsrats, aber auch ganz persnlich

    danke ich allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie der

    Geschftsleitung fr das grosse und beispielhafte Engagement,

    das sie im Berichtsjahr 2013 fr die ZFV-Unternehmungen

    erbracht haben, und ich freue mich auf die bereits begonnene

    Reise durchs Jahr 2014.

    Dr. Regula PfisterPrsidentin des Verwaltungsrats

    Die Nachfolgeregelung ist im Leben eines Unternehmens stets eine heikle Phase. Umso beglckender ist es, wenn am Ende des ersten Jahres festgestellt werden kann: bergang nahtlos erfolgt die Zukunft hat verheissungsvoll begonnen!

  • 4 Jahresbericht ZFV-Unternehmung 2013

    Wichtige Ereignisse 2013

    Januar

    CEO-Wechsel

    Regula Pfister gibt nach 18 erfolgreichen Jahren ihr Amt als CEO an Andreas Hunziker ab. Andreas Hunziker trat 2001 ins Unter-nehmen ein, wurde 2007 in die Geschfts-leitung gewhlt und war die letzten vier Jahre als Leiter Gastronomie ttig. Regula Pfister bleibt Verwaltungsratsprsidentin der Genossenschaft ZFV-Unternehmungen.

    Zrich-Hotels

    Der ZFV kauft per 1. Januar 2013 die drei Zrich-Hotels Sonnental in Dbendorf, Arte in Spreitenbach und Rex in Zrich. Damit erweitern die Sorell Hotels Switzer-land ihre Angebotspalette um peripher gelegene Mittelklassehotels fr preissen-sible Business- und Gruppengste.

    Februar

    Cafeteria SchngrnPer 11. Februar 2013 bernehmen wir die kleine, feine Cafeteria Schngrn der Pdagogischen Hochschule Bern.

    Mrz

    UBS Restaurant Eu