Zum gl¼cklich sein braucht es nicht viel: Ein wenig Freude am Lebensspiel, Heiterkeit und...

download Zum gl¼cklich sein braucht es nicht viel: Ein wenig Freude am Lebensspiel, Heiterkeit und guten Mut, dann scheint die Welt hell weit und gut

of 22

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    103
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Zum gl¼cklich sein braucht es nicht viel: Ein wenig Freude am Lebensspiel, Heiterkeit und...

  • Folie 1
  • Folie 2
  • Folie 3
  • Zum glcklich sein braucht es nicht viel:
  • Folie 4
  • Ein wenig Freude am Lebensspiel, Heiterkeit und guten Mut, dann scheint die Welt hell weit und gut.
  • Folie 5
  • Glck ist dort zu Hause, wo Menschen sich mgen, wo Menschen sich lieben,
  • Folie 6
  • wo Menschen miteinander reden, wo Menschen einander helfen, wo Menschen gut sind zueinander, wo Menschen das Brot miteinander teilen.
  • Folie 7
  • Das beste Mittel jeden Tag gut zu beginnen ist,
  • Folie 8
  • beim Erwachen daran zu denken, ob man nicht wenigstens einem Menschen an diesem Tag eine Freude machen knne.
  • Folie 9
  • Sag einfach nur: Ich hab Dich lieb, das hr ich doch so gern.
  • Folie 10
  • Das liebe Wort begleitet mich, Bin ich auch noch so fern. Es trstet mich in traurigen Tagen. Drum sollst Du es einfach tglich sagen.
  • Folie 11
  • Ein Bett voller Rosen doch ohne Dich sind sie nicht rot. Ein Topf voller Geld doch ohne Dich ist er nichts wert.
  • Folie 12
  • Der schnste Traum doch ohne Dich nicht traumhaft. Die schnste Melodie doch ohne Dich ist sie klanglos.
  • Folie 13
  • Erinnerungen sind Dein gelebtes Leben, begleiten Dich auf allen Wegen.
  • Folie 14
  • Die schnen hole fter vor, die schlechten lass verblassen. Dann ist das Leben lebenswert, und die Zuversicht wird Dich nicht verlassen.
  • Folie 15
  • Ich schlief und trumte, das Leben sei Freude. Ich erwachte und sah, das Leben war Pflicht.
  • Folie 16
  • Ich trumte und siehe, die Pflicht war Freude. So verstehe ich mein Leben.
  • Folie 17
  • Nimm das Leben wie gegeben, reg Dich nicht mehr auf. Freu Dich ber jede Stunde, mache stets das beste draus,
  • Folie 18
  • Glck allein hats nie gegeben, Schicksalsschlge nimm in Kauf. Rosen blhen stets mit Dornen, gib im Leben niemals auf.
  • Folie 19
  • Die Augen sind Fenster zur Seele.
  • Folie 20
  • Wer andere Menschen gut ansieht, will ihnen Gutes. Wer andere mit Liebe betrachtet, wnscht ihnen Liebes.
  • Folie 21
  • Es kommt nie etwas so schn, wie man es hofft. Es wird nie etwas so schwer, wie man es frchtet.
  • Folie 22
  • Es kommt immer alles anders, als man es erwartet. Es geschieht alles so, wie es am besten ist fr den, den es trifft.
  • Folie 23