ZWEI THEMATISCHE SCHWERPUNKTE

Click here to load reader

  • date post

    24-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    30
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Kulturelles Know-how als translatorisches Kommunikationskonzept Vlasta Kučiš Universität Maribor Philosophische Fakultät Institut für Übersetzen und Dolmetschen. ZWEI THEMATISCHE SCHWERPUNKTE. 1.Theorie: Kulturelles Know-how  translatorische Kommunikationskompetenz: - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of ZWEI THEMATISCHE SCHWERPUNKTE

  • Kulturelles Know-how als translatorisches Kommunikationskonzept

    Vlasta Kui

    Universitt MariborPhilosophische FakulttInstitut fr bersetzen und Dolmetschen

  • ZWEI THEMATISCHE SCHWERPUNKTE1.Theorie: Kulturelles Know-how translatorische Kommunikationskompetenz: Rezeptions- und Produktionskompetenz

    2. Empirie: Deutsche und slowenische Arbeitszeugnisse (holistische + kommunikative Analyse)

  • ZIELPhnomen der bersetzung = Kommunikationsmittel zwischen den KulturenInternationaler, globaler Arbeitsmarkt aktuelle Finanzkrise Bewerbungsunterlagen SchlsselrolleTranslatorInnen berbrckung der kommunikativen Differenz Ausgangs- und Zielkulturspezifische, konventions- und kulturbedingte Fachtextsorte Arbeitszeugnis translatorische Herausforderungqualifizierte Arbeitszeugnisse Stellenbewerbung in D und SLO nicht denselben Stellenwert und Zweck

  • KULTURELLES KNOW-HOW Languages are basically a part of culture, and words cannot be understood correctly apart from the local cultural phenomena for which they are symbols. (Nida, 1945)Kultur + Ideologie - Translationsprozesse (Snell-Hornby, Rei/Vermeer, Koller, Prun etc.)Translation = nicht nur ein sprachlicher, sondern immer auch ein kultureller TransferKulturorientierte Translationswissenschaft:a) Scheitern der maschinellen Translation / Sprache & Kultur keine mathematische Formel b) Globalisierung keine einheitliche, universle Kulturgesellschaft bzw. Weltkultur intensiver Kontakt zwischen den Kulturen

  • TRANSLATION ALS INTERAKTIONTranslation = kommunikativ / strategische Interaktion2 bipolare Prozesse: Konjunktion & Disjunktion Translationsprozess = Kontinuitt konjunktiver und disjunktiver Prozesse

  • TRANSLATORISCHE KOMPETENZAndere Lnder, andere Sitten.Unzureichende translatorische KompetenzVorzgliche Sprachenkenntnis + Vertrautheit mit der materiellen, sozialen und geistigen KulturAusgangspunkt: Textfunktion / Translat als Teil der Zielkultur + AdressatengebundenFunktion des Translators = Kulturspannungen neutralisieren, Kulturhindernisse berwinden, ffnung des multikulturellen Dialogs

  • TRANSLATIONSKULTUR (Prun)bersetzungen geschehen unter den in der betreffenden Kultur herrschenden Bedingungen, Normen, Konventionen = Ausgangsbasis fr die Festlegung des SkoposPrun (2000) :Unter Translationskultur wollen wir das historisch gewachsene, aktuell gegebene und grundstzlich steuerbare Subsystem einer Kultur verstehen...Translationskultur = ein spezifischer Teil der Kommunikationskultur eines Kulturraumes; rezeptive und produktive Elemente translatorische Arbeitskultur

  • DEUTSCHE UND SLOWENISCHE ARBEITSZEUGNISSEDEUTSCHLANDGesindedienstbuch / Preuisches Knigreich 1846Bericht der Dienstherrschaft ber Flei, Treue, Gehorsam, Ehrlichkeit und sittliches BetragenGegenwrtige deutsche Gesetzgebung ( 109 Gewerbeordnung 2003) = Grundlage / Inhalt der Arbeitszeugnisse smtlicher Beschftigter SLOWENIENTeil der sterreichisch-Ungarischen Monarchie (1867 1918)Intensiver Kontakt mit dem germanischen Sprachraum und deren Gesetzgebung / Usus von Arbeitszeugnissen nicht durchgesetztIm gltigen Arbeitsvertragsgesetz (Zakon o delovnih razmerjih, Ur. list RS, 42/2002) ist der Bereich der Arbeitszeugnisse nicht paragraphisch verankert 26,27 relevante Ausbildung

  • ARBEITSZEUGNISSE & KULTURSPEZIFISCHE TEXTKOMPOSITIONSPRINZIPIEN

    DEinfhrungBerufliche EntwicklungStellenbeschreibungLeistungsbeurteilungPersnliches VerhaltenSchlussformulierungSLOPersnliche AngabenFunktion im UnternehmenAusstellungsgrund

  • KULTURBEDINGTE DIFFERENZENDvielschichtig ausfhrlichverschlsselt GeheimspracheNegationenPassivkonstruktionAdjektivabstufungen

    SLOkurz knappeindeutig / ohne Code

  • Angaben zu Person Stellenbeschreibung ohne Beurteilung der Leistung unddes Verhaltens Keine SchlussformulierungAngabe warum man das Schreiben ausstellt

  • BEISPIELE DER GEHEIMCODEEr hat sich im Rahmen seiner Fhigkeiten eingesetzt. (= Er hat getan was er konnte, er konnte allerdings nicht viel)Ihre umfangreiche Bildung machte sie zu einer gesuchten Gesprchspartnerin. (= Sie fhrte lange Privatgesprche)Er arbeitete sehr genau und erledigte seine Aufgaben ordnungsgem. (= uneffektiv und brokratisch)Sie hat alle Aufgaben in ihrem und im Firmeninteresse gelst. (= Sie hat Firmeneigentum gestohlen)

  • BERSETZUNGSPROBLEMATIK GeheimspracheRichtige Deutung der verschlsselten Fachspracheaus einem unterdurchschnittlichen deutschen Zeugnis kann ein sehr gutes und positives slowenisches Zeugnis werdenaus einem vorzglichen deutschen Zeugnis kann ein bertriebenes und fremd erscheinendes slowenisches Zeugnis werden

  • SCHLUSSBEMERKUNGKulturspezifische fachtextbezogene Konventionen bersetzungsproblemeProblemlsung?Internationale Standardisierung (ISO) / CV FormulareGebrauchsanweisung fr internationale Arbeitszeugnissebersetzer Anmerkungen und Kommentare

  • Einem Text in einer fremden Sprache Gehrzu verschaffen , wird oft genug einen neuen Text eher als eine bersetzung im landlufigen Sinne verlangen.

    (Habermas, 1985)

    DANKE