01 VA Ravenna Seite 1 - Ultsch Fassaden€¦ · RAVENNA-Dächer unterliegen keiner besonderen...

of 8 /8
Stark Schon Leicht .. www.onduline.de Ravenna Verlegeanleitung Dachpfannen aus Stahl COLORROOF 30 JAHRE Objektbezogene Garane

Embed Size (px)

Transcript of 01 VA Ravenna Seite 1 - Ultsch Fassaden€¦ · RAVENNA-Dächer unterliegen keiner besonderen...

  • StarkSchonLeicht

    ..

    www.onduline.de

    Ravenna

    Verlegeanleitung

    Dachpfannen aus StahlCOLORROOF

    30 JAHRE

    ObjektbezogeneGarantie

  • Werksvorschriften für die Verarbeitung der Eindeckung

    2

    Grundsätzlich gelten für die Verarbeitung die Werksvorschriften der Fa. Onduline GmbH sowie die einschlägigen Vorschriften des Zentralver-bandes des Deutschen Dachdecker handwerks und insbesondere dieFachregeln für Metallarbeiten im Dachdeckerhandwerk. Darüber hinaussind folgende Vorgaben zur Verlegung unserer Produkte zu beachten:

    Dachneigung:In der Regel beträgt die Dachneigung für Onduline COLORROOF RAVENNA 120 – 900. Die Mindestdachneigung beträgt 70 (12,27 %),wobei unterhalb von 120 Dachneigung zusätzliche Maßnahmen erforderlich sind. Die Verwendung einer Unterspannbahn ist beimWarmdach (wärmegedämmtes Dach) zwingend erforderlich. Dagegen kann beim Kaltdach (belüftetes Dach) in gewissen Fällen darauf verzichtet werden, da diese Bedachung ab 120 Dachneigung alsflugschneesicher und schlagregendicht einzustufen ist.

    Belüftung:Die Vorschriften der DIN 4108 „Wärmeschutz im Hochbau“ sind zubeachten. Im gesamten Dachbereich ist für eine ausreichende Hinter-lüftung zu sorgen. Bei Verwendung einer Unterspannbahn dient dieKonterlattung als Hinterlüftungsraum; 200 cm2/lfdm sind erforderlich. Ab einer Sparrenlänge von 10 m und einer niedrigen Dachneigung werden Dachflächenlüfter in die Dachfläche eingebaut.

    Dachuntergrund:Der Dachuntergrund muß eben sein und den Forderungen der DIN 18202„Maßtoleranzen im Hochbau“ entsprechen. Es sind Dachlatten nach derDIN 68365 „Bauholz für Zimmer arbeiten“ Güteklasse 1 zu verwenden.Der Mindestquerschnitt der Dachlatte beträgt 30/50 mm. Bei Abstand von 90 – 130 cm der Konterlatte bzw. Sparren/Binder mußder Dachlattenquerschnitt 40/60 mm betragen. Der Lattenabstand beträgt 397 mm für das Dachelement.Die Maße sind von Lattenunterkante zur nächstfolgenden Lattenunter-kante zu bemessen. Die Verwendung eines sogenannten Lattenknechtes ist zu empfehlen.Gelattet wird parallel zur Traufe und immer von unten nach oben.

    Befestigungsmaterial:RAVENNA wird mit COLORROOF-Spezialnägeln, alternativ COLORROOF-Schrauben, befestigt. Die Dachelemente inkl. Zubehörteile können vonHand oder mit einer Nagelmaschine befestigt werden. Spezialnägel,Nagelmaschine, COLORROOF-Schrauben und Steckschlüssel sind imVerkaufsprogramm enthalten.

    Metallbearbeitung:Die erforderlichen Paßschnitte sind durch Blech- bzw. Schlagschere oderProfil-Knabber herzustellen. Die Korrosion an den Schnittstellen wirddurch den Kathodenschutz der ALUZINC-PLUS-Veredelung verhindert.Auf keinen Fall dürfen die Dachelemente sowie die Metall-Zubehörteile mit Trennjäger oder ähnlichem geschnitten werden.Schlagschere, Knabber und Kantbänke sind im Verkaufsprogramm enthalten.

    Wartung der Dächer mit COLORROOF-Eindeckung:RAVENNA-Dächer unterliegen keiner besonderen Wartung. Allerdingssollte man sie von Zeit zu Zeit wie alle anderen Dächer kontrollieren.

    Das Dach wird grundsätzlich von oben nach unten eingedeckt.Man beginnt an der rechten oder linken Dachseite je nach Wetterrichtungan der Latte, die als letzte am First nach Maß gelattet werden konnte.

    Dort wird das erste Dachelement etwa 1 cm vom Ortgangbrett angelegtund an der oberen Seite mit jeweils einem Spezialnagel links und rechtsbefestigt. Danach wird das zweite Dachelement paßgerecht auf die letzteDoppelhochsicke aufgelegt und ebenso vernagelt. Die danachfolgendenDachelemente werden genauso bis an die gegenüberliegende Giebelseiteverlegt. Anschließend wird das zuerst befestigte Dachelement leichtangehoben und ein weiteres Dachelement im Versatz (ca.2 bis 3 Module)in Firstrichtung untergeschoben und unter Loslassen des darüberliegen-den Dachelementes wieder nach unten gezogen.Dadurch fallen beide Dachelemente in die Dachlattung und halten sichgegenseitig. Damit die Elemente nicht verrutschen, werden sie mit einemNagel fixiert. Dieser Vorgang wird nun über die gesamte Dachfläche fort-gesetzt. Auf der gesamten Dachfläche werden die Elemente mit je 3 COLORROOF-Spezialnägeln (jedes zweite Modul) befestigt.

    Danach werden die fehlenden Rest-Dachelemente im Rand- u. Firstbe-reich aufgemessen und mit dem Profil-Knabber nach Maß geschnittenund eventuell aufgekantet. Die geschnittene Kante muß vom nächstlie-genden Dachelement immer überdeckt werden. Unsere Produkte dürfen nie mals mit einer Trennscheibe oder ähnlichem geschnitten werden!Bei steiler Dachneigung ist es empfehlenswert erst ca. 1 bis 2 Reiheneinzudecken. Danach sollten sofort die beiden oberen Reihen vernagelt werden usw.Im weiteren Arbeitsschritt müssen die Randabdeckungen (Randkappen)montiert werden.Die Randabdeckungen sollten vorab unter Vorspannung (leicht überbogen) dann auf das Stirnbrett gedrückt und von der Seite vernagelt werden.

    Nachdem nun auf der gegenüberliegenden Dachseite die erste Reihe mitDachelementen bestückt wurde, wird der First eingedeckt.Im Anschluß daran wird die Traufe mittels Traufstreifen als Rinnenein-hang befestigt.

    Bei der Verwendung von Zubehörteilen (Kunststoff etc.) sind folgendeBesonderheiten zu beachten:Alle Kunststoffeinbauteile sind stets von beiden Seiten mit denDachelementen zu überdecken und an der überlappenden Stelle vorneund hinten vorzubohren und per Hand zu vernageln.

    Die nachfolgenden Details sind als Systemzeichnungen zu verstehen.

    Verlegung der Dachelemente und der Zubehörtei le

    RAVENNACOLORROOF

  • Verlegehinweise

    3

    Begehbarkeit

    1. Die Verlegung der Dachele-

    mente geschieht im Versatz.

    2. Die geschnittene Kante

    wird vom nächstliegenden

    Dachelement überdeckt.

    3. Befestigung jedes

    2. Modules mittels

    Spezialnägeln

    oder Schrauben.

    Achtung!Wenn Sie das Dachbegehen, treten Siein die Vertiefung,niemals auf den Steg.

    Und möglichst immerauf denDachlattenbereich.

    Dachelement

    Spezialnagelbzw.COLORROOF-Schraube

    Dachlatte

    Trennen

    397 mm

    Latten

    abstan

    d

    Dachla

    tten

    30 x 5

    0 mm

    40 x 6

    0 mm

    Dachlattung

    Der Lattenabstand beträgt 397 mm.

    Lattenknecht

    397

    mm

    Latt

    enab

    stan

    d

    First

    Traufe

    Nagel oder Schraube in die Sicke hinein.

    RAVENNACOLORROOF

  • 397

    350Konter-Latte24 x 48 mm

    Firstkappe GanzesDachelement

    Unterdeckbahn

    Schiebeelement

    Blindniete oder Blechschraube

    Firstkappe 190

    397

    Dachlatte30 x 50 mm40 x 60 mm

    Dachelement, geschnitten,aufgekantet

    350

    Dampfsperre

    Sparren

    Anschluss-/

    AusgebautesDachgeschoß

    Wärme-dämmung

  • 5

    397

    < 120

    Konterlatte 24 x 48 mmDachlatte30 x 50 mm bei Sparren-/Binderabstand < 90 cm40 x 60 mm bei Sparren-/Binderabstand < 130 cm

    V-Firstkappe

    Sparren

    Unterspannbahn

    397

    Firstanschlussblech

    350

    Dachelement, geschnitten,aufgekantet

  • 6

    Dachlatte

    Sparren

    Firstanschlussblech

    Geschnittenes Dachelement

    60 –

    350

    ca. 370

    Dachfenster

    Mansardendach

    ca. 370

    V-Firstkappe

    Dachelement

    Konterlatte

    Wandbekleidung

    Längsschnitt

    Seitenschnitt

    Dachausstiegsfenster RAVENNA

    Die Profilierung desEindeckrahmenspaßt genau auf dasProfil des Dachelements

    Eindeckrahmen

    firstseitig auf Konterlattenhöhe

    montieren,

    traufseitig auf Dachlattenhöhe.

    550

    450

    RAVENNACOLORROOF

  • 7

    Bezeichnung Gesamtbreite Nutzbreite Gesamtlänge Nutzlänge Gewicht Elemente Elemente Anzahl Nägel/mm mm mm mm Kg pro m oder m2 Element

    RAVENNA Dachelement 1208 1146 445 397 2,25 2,20 Stck/m2 3Anschlusselement 1208 1146 248 1,13 3Firstkappe rund 1 modulig 430 400 0,50 2,50 Stück/m 2„V“ Firstkappe 1250 1200 1,50 0,83 Stück/m 6Firstanschlussblech 1250 1200 1,30 0,83 Stück/m 4Randkappe 3-mod. L+R 1250 1200 1,30 0,83 Stück/m 6Wandanschluss L+R 1250 1200 1,30 0,83 Stück/m 4Traufstreifen 1250 1200 1,20 0,83 Stück/m 4Randkappe 1-mod. L+R 445 400 0,50 2,50 Stück/m 2Sanitärlüfter 2-modulig 2Antennenziegel 1-modulig 2Dachflächenentlüfter 2-modulig 2Kehlbech 1250 1150 6Lichtpfannen 3-modulig 2

    12081146

    Dachelement RAVENNA

    397

    Latten

    abstan

    d

    191

    Technische Daten

    445

    1208

    Zubehör

    248

    Anschlusselement RAVENNA

    RAVENNACOLORROOF

  • Ermitt lung der MassenFläche Fläche (m2) First Traufe Ort rechts Ort links Grat Kehle W.-anschl.A 59,20 8,00 8,00 7,40 2,50B 34,30 5,00 9,00 6,90C 20,00 8,00 2,50 8,00D 14,70 1,00 6,90 2,40E 29,40 6,00 6,00 6,90F 49,00 14,00 6,90G 19,60 8,00

    Insges. 226,20 19,00 54,00 7,40 5,00 20,70 6,90 10,40

    Bedarfsermitt lung

    Umrechnungs-Tabel levon Grad in Prozent für dieDachneigung

    Neigung in 0 Neigung in%6 10,517 12,278 14,059 15,83

    10 17,6311 19,4312 21,2513 23,0814 24,9315 26,7916 28,6717 30,5718 32,4919 34,4320 36,3921 38,3822 40,4023 42,4424 44,5225 46,6326 48,7727 50,9528 53,1729 55,4330 57,7331 60,0832 62,4833 64,9434 67,4535 70,0236 72,6537 75,3538 78,1239 80,9740 83,9045 100,0050 119,2060 173,2070 274,7080 567,10

    Ermitt lung der Elemente

    RAVENNA Dachelement m2 oder m StückFläche 226,20 x2,20= 497,64 502Verschnitt Grat 20,70 x2,20x0,5= 22,77 24Verschnitt Kehle 6,90 x2,20x0,5= 7,59 8Verschnitt Wandanschluss 10,40 x2,20x0,15= 3,40 4

    538 d.h. 540 Elemente1-mod. Firstkappe rund FirstFläche «A» 8,00 /0,4= 20,00 21 StückFläche «B» 5,00 /0,4= 12,50 13 StückFläche «E» 6,00 /0,4= 15,00 16 StückGratFläche «B» 6,90 /0,4= 17,25 18 StückFläche «E» 6,90 /0,4= 17,25 18 StückFläche «F» 6,90 /0,4= 17,25 18 Stück

    104 StückRechter OrtFläche «A» 7,40 /1,2= 6,17 7 Stück

    Linker OrtFläche «A» 2,50 /1,2= 2,08 3 StückFläche «C» 2,50 /1,2= 2,08 3 Stück

    6 StückTraufstreifenFläche «A» 8,00 /1,2= 6,67 7Fläche «B» 9,00 /1,2= 7,50 8Fläche «C» 8,00 /1,2= 6,67 7Fläche «D» 1,00 /1,2= 0,83 1Fläche «E» 6,00 /1,2= 5,00 5Fläche «F» 14,00 /1,2= 11,67 12Fläche «G» 8,00 /1,2= 6,67 7

    47 StückFirstanschlussblechFläche «C» 8,00 /1,2= 6,67 7 StückV FirstkappeFläche «A» 8,00 /1,2= 6,67 7 StückKehlblech 6,90 /1,2= 8,10 9 StückAusstiegfenster 1 StückNägel auf Rollen 540 x 3/325 4,98 5 RollenNägel lose verpacktFirstkappe rund 1-mod. 100 x2= 200V Firstkappe 7 x4= 28Traufstreifen 47 x4= 188Rechter Ort 7 x6= 42Linker Ort 6 x6= 36Firstanschlussblech 7 x4= 28

    522 / 350 Nägel / kg = 1,49 kg= 1 Karton von 2 kg

    Tech

    nisc

    he Ä

    nder

    unge

    n vo

    rbeh

    alte

    n . 0

    2/20

    08/P

    DF

    Ondul ine GmbHOstr ing 11 . 65205 Wiesbaden-Nordenstadt

    Te l . 0 61 22- 9 90 - 0 . Fax 0 61 22- 9 90 60www.ondul ine.de

    RAVENNACOLORROOF