11. Rostocker eGovernment-Forum KIM.MV ... Interoperabilit£¤t...

download 11. Rostocker eGovernment-Forum KIM.MV ... Interoperabilit£¤t (¢â‚¬â€Puzzle¢â‚¬“-Prinzip) Minimaler redaktioneller

of 35

  • date post

    30-Apr-2020
  • Category

    Documents

  • view

    3
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of 11. Rostocker eGovernment-Forum KIM.MV ... Interoperabilit£¤t...

  • 11. Rostocker eGovernment-Forum

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    05. Dezember 2016

  • DVZ M-V GmbH kurz vorgestellt

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • 3

    Datenverarbeitungszentrum (DVZ) M-V GmbH

  • Prozess- und Organisationsberatung

    4

    Prozessoptimierung

    Prozessanalyse | Soll-Konzeption | Umsetzungsbegleitung | Prozesskostenrechnung

    Organisationsanalyse

    Aufgabenstrukturplanung | Aufaben- kritik | Personalbedarfsermittlung

    Kooperatives Informationsmanagement (KIM) Verwaltungsübergreifende Harmonisierung von Informationen zum Verwaltungshandeln nach FIM | Prozessorientiertes Wissensmanagement | Methoden- Standardisierung

    Organisations-/Prozessberatung

    Beratung bei der prozessorientierten

    Verwaltungsmodernisierung

    #1

    Prozessmanagement für die öffentliche Verwaltung

    Grundlagen-Seminar GPM/ PzM |

    BPMN 2.0 Training

    Coaching

    Prozessmodellierung | Prozess- management | Prozessbüro

    Schulung Prozessmanagement

    Wissensvermittlung (Hilfe zur Selbsthilfe)

    #2

    Anforderungsanalyse

    Problemanalyse | Soziotechnische Lösungsfindung | Lastenheft- Erstellung

    Investitionsrechnung

    WiBe 4.1 / 5.0

    IT-Management

    Unterstützung der IT-Steuerung | Änderungsbegleitung | Optimie- rung des IT-Bereichs | Sourcing

    Dienstleistersteuerung

    Bedarfsabgleich existierender Verträge | Serviceportfolio- Optimierung

    IT-Verwaltungs-/Sourcingberatung

    Beratung bei der Integration der IuKT in

    Arbeitsabläufe

    #3

  • GPM/ PzM Schulung

    5

     Schulungsmodule https://www.dvz-mv.de/static/Dvz/Dateien/Flyer/Produkte/Flyer_GPM_Schulung_2015-16.pdf

    Standard-Seminar (3-Tage)

     Mit Geschäftsprozessmanagement zu einer modernen Verwaltung

     Verwaltungsabläufe mit BPMN 2.0 modellieren

     Spezifika der Verwaltung

    Kompakt-Seminar (1 Tag)

     Grundlagen des GPM/ PzM

     Prozesslebenszyklus und Rollen im GPM/ PzM

     Überblick Geschäftsprozessmodellierung

     Wichtige Erfolgsfaktoren und Fallstricke

    BPMN 2.0 Training (2 Tage)

    https://www.dvz-mv.de/static/Dvz/Dateien/Flyer/Produkte/Flyer_GPM_Schulung_2015-16.pdf

  • Kooperatives Informationsmanagement

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • 7

    Verbindung der Landes-Projekte Wissensmanagement und Prozessmanagement in Anlehnung an

    den Harmonisierungsbestrebungen des IT- Planungsratsprojektes

    „Föderales Informationsmanagement (FIM)“ zu:

    Kooperatives Informationsmanagement (KIM.MV)

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    ▪ KIM.MV in max. 04:24 min verstanden:

    8

    http://www.service.m-v.de/cms/DLP_prod/DLP/Servicebereich/Kooperatives_E-Government/index.jsp

    http://www.service.m-v.de/cms/DLP_prod/DLP/Servicebereich/Kooperatives_E-Government/index.jsp

  • ▪ Bekannte Herausforderungen:

    ▪ Demographischer Wandel, Überlastungsanzeigen… ▪ Prinzip der kalten Tische ▪ Hoher Rechercheaufwand

    ▫ Informationen liegen in unterschiedlicher Qualität vor ▫ Unsicherheit bzgl. Rechtskonformität

    ▪ Immens ressourcenintensive Gesetzgebungsverfahren (inkl. Gesetzesfolgekostenabschätzung)

    ▪ Kritik an aktuellen WiMa-Lösungsansätzen:

    ▪ keine Nachhaltigkeit & Nachnutzbarkeit von Ergebnissen, ▫ Mehrfacharbeit & Insellösungen

    ▪ Zu hoher redaktioneller Aufwand für Wissensbewahrung ▫ Mehraufwand statt Entlastung

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    9

  • ▪ Anforderungen an WiMa-Lösungsansätzen:

    ▪ Schnelle Recherche nach qualitativ-gleichwertigen, aktuellen, rechtskonformen und bürgerfreundlichen Informationen

    ▪ Nachnutzbarkeit, Übertragbarkeit & Wiederverwendung ▪ Interoperabilität („Puzzle“-Prinzip) ▪ Minimaler redaktioneller (Erhebungs-) Aufwand

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    10

    ▪ Synergie- & Effizienzpotential durch ebenenübergreifende Redaktionskaskade,

    ▪ Interoperabilität durch Harmonisierung/ Standardisierung

  • - Ziele:

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    11 Quelle: Vortrag „Mecklenburg-Vorpommern im Aufwind - FIM und die neue Verwaltungswelt“

    1. E-Government Konferenz Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin am 8. September 2015

  • ▪ Synergie- & Effizienzpotential

    durch

    ebenenübergreifende Redaktionskaskade (Stammdatenmanagement)

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    12 Quelle: Vortrag „Mecklenburg-Vorpommern im Aufwind - FIM und die neue Verwaltungswelt“

    1. E-Government Konferenz Mecklenburg-Vorpommern, Schwerin am 8. September 2015

  • 13

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    - 3 Säulen Stammdatenmanagement:

  • 14

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • 15

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    ▪ Zusammenhang zum eGov-Gesetz M-V:

  • KIM.MV Plattform Weitere Sichten

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • 17

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    ▪ Ordnungsrahmen für Nach- und Weiternutzung von Informationen:

  • 18

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    ▪ KIM.MV 2016: Erweiterung von FIM um die Sicht „Haushaltswirtschaft“

  • 19

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    ▪ KIM.MV 2016: Erweiterung von FIM um die Sicht „Haushaltswirtschaft“

    ▪ Landesinformationssystem Infodienste.MV ermöglicht Verknüpfung zwischen LeiKa-Leistungen und Produktleistungen

  • KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    20

  • FIM/ KIM Beispiel Wohngeld

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • ▪ Aktuelles Anwendungsbeispiel 1: Prozessnetz Wohngeld

    22

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    ▪ Aktuelles Anwendungsbeispiel 1: Prozessnetz Wohngeld

    ▪ 2016:

    ▫ Entwurf Wohngeld-Stammprozesse ▫ Empfehlung: Kennzahlen-Harmonisierung bzgl. Haushaltssicht (Doppik, KLR) und Statistik

    zwingend erforderlich, da „Äpfel-Birnen-Vergleich“

    ▫ 1. Qualitätssicherung durch Bundesbehörde erfolgt

    ▪ Anfang 2017:

    ▫ 2. Qualitätssicherung durch Sachsen und M-V ▫ Entwurf FIM Formulardaten Wohngeld

    23

  • FIM/ KIM Beispiel Asyl

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • 26

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    ▪ Projekt „Evaluierung FIM-/KIM-Methodik am Beispiel Asylverfahren“

    ▪ Gemeinschaftliche Verstetigung der FIM-/KIM-Methodik im Land M-V ▪ Erstellung von Stammprozessen auf Grundlage des Asylgesetzes (AsylG)

    ▪ Rahmenbedingungen:

    ▪ frühzeitige Einbindung der betroffenen Fachlichkeit ▪ Rückgriff auf die Methodenkompetenz von verwaltungsnahen Dienstleistern ▪ Entwicklung einheitlicher Konventionen für FIM-/KIM-Methodik

  • Ausblick

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • ▪ Ausblick 2017:

    ▪ Rollout - PzM-Software & Schulungen KIM.MV ▪ Etablierung „GK FIM Prozesse“ in M-V

    ▪ Etablierung des PzM Organisationsmodells (gemäß Kabinettsbeschluss): ▫ Landesredaktion CC Prozesse (GK PzM M-V) ▫ AG Prozessmanagement ▫ Zertifizierung Beraternetzwerk

    ▪ FIM/ KIM.MV relevante Projekte: ▫ E-Rechnung ▫ Schulwesen

    28

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • ▪ Eine kooperative Anwendung von FIM und KIM.MV:

    Organisationsuntersuchung im Amt für Kultur, Bildung und Schulverwaltung des Landkreises Vorpommern-Greifswald

    29

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

  • ▪ Organisationsuntersuchung im Amt für Kultur, Bildung und Schulverwaltung des Landkreises Vorpommern-Greifswald

    ▪ Ziel: Digitales Organisationshandbuch für das Amt 40

    30

    KIM.MV: Prozessorientiertes Wissensmanagement kooperativ gestaltet.

    Übersicht im Amts-Wiki

    ▫ Einbindung in die LK-Organisation ▫ Nachgeordnete Einrichtungen ▫ Aufgabenübersicht ▫ Das Amt in Zahlen ▫ Vision ▫ Mitarbeit in Gremien ▫ Rechtsgrundlagen ▫ Organisationsanweisungen,

    allgemeine Vorgaben

    ▫ Diskussionsplattform ▫ Redaktion in Verantwortung der

    Amtsleitung