Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister...

of 16 /16
Nr. 47/28. Jahrgang Sonntag, 19. November 2017 3.50 Schicken Sie Ihr Fernweh in die Wüste. Entdecken Sie jetzt Ihre Orient-Traumroute. Mein Schiff ab ** * Im Reisepreis enthalten sind ganztägig in den meisten Bars und Restaurants ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Markengetränke in Premium-Qualität sowie Zutritt zum Bereich SPA & Sport, Kinderbetreuung, Entertainment und Trinkgelder. TUI Cruises GmbH · Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg · Deutschland | Stand: DUBAI MIT OMAN 5 Reisezeitraum 11.12.2017 Balkonkabine, 7 Nächte inkl. Flug ab/bis Hamburg 1295 FIRST REISEBÜRO Moorstr. 82, 29664 Walsrode Öffnungszeiten: Mo.Sa. 09:0013:00 Uhr, Mo., Di., Do., Fr. 14:0018:00 Uhr Tel.: 05161/3058 [email protected] www.first-reisebuero.de/walsrode1 ** Flex-Preis (limitiertes Kontingent) p.P. bei 2er-Belegung einer Balkonkabine, inkl. Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch zur Luftverkehrssteuer, Transfers und "Zug zum Flug". Dieser ist für die DB innerhalb Deutschlands ohne Aufpreis erhältlich. November 2017 Walsrode. Es ist schon gute Tra- dition, dass der Wochenspiegel am Sonntag seine Leser zu Be- ginn eines neuen Jahres mit auf eine Reise durch die Höhepunkte aus weltbekannten und belieb- ten Musicals mitnimmt. Und so werden am Sonntag, 21. Januar, wieder Stars der weltweiten Musical-Szene die Zuschauer in der Walsroder Stadthalle mit traumhaften Melodien, unter an- derem aus „Phantom der Oper“, „Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie immer beim Ticket-Center der Walsroder Zeitung/Wochenspie- gel am Sonntag in der Langen Straße 14 in Walsrode. Der Vor- verkauf hat dabei bereits begon- nen, sodass es heißt, jetzt schnell zu sein, um noch mög- lichst gute Plätze zu ergattern. Bericht Seite 3 Private Kleinanzeigen Bestellschein in dieser Ausgabe » e Dreistündiges Feuerwerk mit Musical-Highlights Der Wochenspiegel am Sonntag präsentiert: Intercoiffure Annussek Großer Graben 6, 29664 Walsrode Telefon 05161-72587 www.friseurannussek.de Mittwochs, donnerstags, freitags und nach Absprache beraten wir Sie in unseren seperaten Räumen. Perücken Ihre zertifizierten Zweithaar-Spezialisten Martina Walker und Birgit Savage Exklusiv in Walsrode Ihr Begleiter für eine gewisse Zeit. Beim Kauf eines Hase-Kaminofens bis 30.11.2017 erhalten Sie bis zu 400 € für Ihren alten Kaminofen und wir ein Vorher-Nachherfoto für unsere Facebook-Seite. Heinrich-Hertz-Str. 4 29664 Walsrode Tel. 05161 6030015 www.kaminland.de Filiale der Kaminland Handels GmbH, Stau 144, 26122 Oldenburg Bis zu 400 € Austausch- Prämie Mit dem Modell 3008 hat Peugeot den SUV-Markt rechtzeitig für sich entdeckt und damit auch Erfolg. Das Auto besticht durch sein Komfortangebot und lässt in seinem Innenraum fünf Insassen bequem sitzen. Mit Fahrassistent und Rückfahrka- mera ist es mit allen wesentlichen Hilfs- assistenten ausgestattet und hinterlässt dank ansprechender Intarsien einen wertvollen Eindruck. Bericht Seite 15 Test: Peugeot 3008 Erfolgreiche Premiere Die SG Bomlitz-Lönsheide war erstmals Ausrichter der Landesmeisterschaft im Taekwondo. Neben einer gelungenen Or- ganisation und rund 1500 Zuschauern freuten sich die Gastgeber über drei Bronzemedaillen. Zwei davon holten sich Marcel Borchert und Niklas Jaschik mit Suleiman Majnoon im Team-Lauf Poom- sae. Jaschik war auch noch ein zweites Mal erfolgreich. Bericht Seite 6 Landleben Agrar-Wetter Das Wetter heute und die nächsten Tage Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm, beim Waidmann ist's oft andersrum. Recht regnerisch präsentiert sich der heutige Sonntag bei Temperaturen zwischen 3 und 8 Grad. Montag 9 4 Dienstag 11 9 Sonntag Montag Dienstag Bodentemp. - 2 cm 8° C 8° C 9° C Bodentemp. - 20 cm 9° C 9° C 9° C Niederschlagswahrscheinlichkeit 70% 90% 90% Fallingbostel Walsrode Visselhövede Bomlitz Schwarmstedt Hodenhagen Sieverdingen. Diakoniepastorin Rosl Schäfer lädt für Donnerstag, 23. November, ab 14:30 Uhr zum Frauenkreis im Werkstudio Dre- wes in Sieverdingen ein. Frauen aus den Orten Idsingen, Siever- dingen und Stellichte sind dazu eingeladen, aber auch Gäste aus den Nachbarorten. Auf dem Pro- gramm stehen die Terminplanung für 2018, Bilder vom Sommertref- fen bei einer Bibelausstellung in Krelingen sowie ein Austausch zu Themen zum Dorf- und kirchli- chen Leben – alles bei Kaffee und Kuchen. Für den 6. Dezember ist eine Adventsfeier geplant. Weite- re Informationen gibt es bei Rosl Schäfer unter Telefon (05161) 989778 oder (0151) 46529401 so- wie per E-Mail an r.schaefer @diakonie-walsrode.de. Frauenkreis in Sieverdingen

Transcript of Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister...

Page 1: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

Nr. 47/28. JahrgangSonntag,19. November 2017 3.50

Schicken Sie Ihr Fernweh in die Wüste.Entdecken Sie jetzt Ihre Orient-Traumroute.

Mein Schiff

ab **

* Im Reisepreis enthalten sind ganztägig in den meisten Bars und Restaurants ein vielfältiges kulinarisches Angebot und Markengetränke in Premium-Qualität sowie Zutritt zum Bereich SPA & Sport, Kinder be treuung, Entertainment und Trinkgelder.

TUI Cruises GmbH · Heidenkampsweg 58 · 20097 Hamburg · Deutschland | Stand:

DUBAIMIT OMAN

5Reisezeitraum 11.12.2017Balkonkabine, 7 Nächteinkl. Flug ab/bis Hamburg

1295

FIRST REISEBÜROMoorstr. 82, 29664 Walsrode Öffnungszeiten: Mo. – Sa. 09:00 – 13:00 Uhr, Mo., Di., Do., Fr. 14:00 – 18:00 Uhr Tel.: 05161/3058 [email protected] www.first-reisebuero.de/walsrode1

** Flex-Preis (limitiertes Kontingent) p.P. bei 2er-Belegung einer Balkonkabine, inkl. Flug nach Verfügbarkeit mit allen Abgaben und Zuschlägen, auch zur Luftverkehrssteuer, Transfers und "Zug zum Flug". Dieser ist für die DB innerhalb Deutschlands ohne Aufpreis erhältlich.

November 2017

Walsrode. Es ist schon gute Tra-dition, dass der Wochenspiegelam Sonntag seine Leser zu Be-ginn eines neuen Jahres mit aufeine Reise durch die Höhepunkteaus weltbekannten und belieb-ten Musicals mitnimmt. Und sowerden am Sonntag, 21. Januar,wieder Stars der weltweitenMusical-Szene die Zuschauer inder Walsroder Stadthalle mittraumhaften Melodien, unter an-derem aus „Phantom der Oper“,„Tarzan“, „Sister Act“ und „WestSide Story“ begeistern. Kartenfür die Vorstellung gibt es wieimmer beim Ticket-Center derWalsroder Zeitung/Wochenspie-gel am Sonntag in der LangenStraße 14 in Walsrode. Der Vor-verkauf hat dabei bereits begon-nen, sodass es heißt, jetztschnell zu sein, um noch mög-lichst gute Plätze zu ergattern.

Bericht Seite 3

Private Kleinanzeigen

Bestellschein in dieser Ausgabe » e

Dreistündiges Feuerwerkmit Musical-Highlights

Der Wochenspiegel am Sonntag präsentiert:

Intercoiffure AnnussekGroßer Graben 6, 29664 WalsrodeTelefon 05161-72587www.friseurannussek.de

Mittwochs, donnerstags, freitagsund nach Absprache beraten wir Sie in unseren seperaten Räumen.

Perücken

Ihre zertifizierten Zweithaar-Spezialisten Martina Walkerund Birgit Savage

Exklusiv inWalsrode

Ihr Begleiter für eine gewisse Zeit.

Beim Kauf eines Hase-Kaminofens bis 30.11.2017 erhalten Sie bis zu 400 € für Ihren alten Kaminofen und wir ein Vorher-Nachherfoto

für unsere Facebook-Seite.

Heinrich-Hertz-Str. 429664 Walsrode

Tel. 05161 6030015 www.kaminland.de

Filiale der Kaminland Handels GmbH, Stau 144, 26122 Oldenburg

Bis zu

400 € Austausch-Prämie

Mit dem Modell 3008 hat Peugeot denSUV-Markt rechtzeitig für sich entdecktund damit auch Erfolg. Das Auto bestichtdurch sein Komfortangebot und lässt inseinem Innenraum fünf Insassen bequemsitzen. Mit Fahrassistent und Rückfahrka-mera ist es mit allen wesentlichen Hilfs-assistenten ausgestattet und hinterlässtdank ansprechender Intarsien einenwertvollen Eindruck. Bericht Seite 15

Test: Peugeot 3008 Erfolgreiche Premiere

Die SG Bomlitz-Lönsheide war erstmalsAusrichter der Landesmeisterschaft imTaekwondo. Neben einer gelungenen Or-ganisation und rund 1500 Zuschauernfreuten sich die Gastgeber über dreiBronzemedaillen. Zwei davon holten sichMarcel Borchert und Niklas Jaschik mitSuleiman Majnoon im Team-Lauf Poom-sae. Jaschik war auch noch ein zweitesMal erfolgreich. Bericht Seite 6

Kirchlinteln

Rethem

Steimbke

Landleben

Agrar-Wetter

Das Wetter heuteund die nächsten Tage

Der Fuchs ist schlau und stellt sich dumm,beim Waidmann ist's oft andersrum.

Recht regnerisch präsentiertsich der heutige Sonntag beiTemperaturen zwischen 3 und8 Grad.

Montag94

Dienstag119

Sonntag Montag Dienstag

Bodentemp. - 2 cm 8° C 8° C 9° C

Bodentemp. - 20 cm 9° C 9° C 9° C

Niederschlagswahrscheinlichkeit 70% 90% 90%

Fallingbostel

Walsrode

Visselhövede

Bomlitz

Schwarmstedt

Hodenhagen

Sieverdingen. DiakoniepastorinRosl Schäfer lädt für Donnerstag,23. November, ab 14:30 Uhr zumFrauenkreis im Werkstudio Dre-wes in Sieverdingen ein. Frauenaus den Orten Idsingen, Siever-dingen und Stellichte sind dazueingeladen, aber auch Gäste ausden Nachbarorten. Auf dem Pro-gramm stehen die Terminplanungfür 2018, Bilder vom Sommertref-fen bei einer Bibelausstellung inKrelingen sowie ein Austauschzu Themen zum Dorf- und kirchli-chen Leben – alles bei Kaffee undKuchen. Für den 6. Dezember isteine Adventsfeier geplant. Weite-re Informationen gibt es bei RoslSchäfer unter Telefon (05161)989778 oder (0151) 46529401 so-wie per E-Mail an [email protected].

Frauenkreis inSieverdingen

Page 2: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

2 LokalesWochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

Walsrode · Lange Straße · Telefon 05161 /3596 · www.capitol-walsrode.de

Die Superhelden-Crew von DCunterhält mit durchgängigerAction. Man bekommt, wasman von Batman & Co. erwar-tet. Allerdings hätte ich mirmehr Raum für die einzelnenCharaktere gewünscht.

Matthias Hinze - Bomlitz

Armut, Ausländerhass und Trost-losigkeit. Nach dem Tod von Su-perman steht es um die Mensch-heit schlecht. Doch ein Mann hatHoffnung gewonnen: Bruce Way-ne glaubt wieder an das Gute undist zu seinem Dasein als Verbre-chensbekämpfer Batman zurück-gekehrt. Bei seinen nächtlichenStreifzügen trifft er aber immeröfter auf seltsame Flugwesen,was ihn vermuten lässt, dass eingefährlicher Gegner im An-marsch ist: Welteneroberer Step-penwolf, der vor Jahrtausendendurch eine Allianz von Men-schen, Göttern und Amazonenzurückgeschlagen wurde. Um zuverhindern, dass Steppenwolf dieWelt in sein flammendes Reichverwandelt, bildet Batman mitWonder Woman eine Allianz.

Justice League Meinung zum Film

Szene aus „Justice League“

Wer gut zuhört, kann viel erzählenHilmar Stock, Gründer der Theatergastspiele amKamin, ließ den Autor in seine unzähligen Gäs-tebücher schauen, in denen sich die Elite derdeutschen Schauspieler mit oft sehr persön-lichen Einträgen verewigte. Friedrich Neuhau-sen machte deutlich, dass er als dichtenderBundestagsabgeordneter sein eigenes Ver-ständnis von Politik hatte.Günther und Erika Scheele erzählen imBuch, wie Walsrode zur Kinostadt wurde. Schneidermeister Hermann Mackenthunaus Westenholz gewährte einen Blick inseine Schneiderwerkstatt, in der Königeeingekleidet wurden. Dr. Sirus Adari

nennt ganz persönliche Gründe, die zur Gründung desOnkologischen Arbeitskreises führten.

Ein Tag auf einer Station des Walsroder Krankenhauses, eine Tour mit dem 310 PS-starkenMüllfahrzeug der Abfallwirtschaft, auf Schienen unterwegs mit einem Streckenläufer derBahn. In diesem Buch erzählt Eckard Schulz, was er als Redakteur der Walsroder Zeitungvon und über die Menschen einer Region erfahren hat.

Buch, Hardcover mit Umschlag, 302 Seiten mit Bildern

Erhältlich in der WZ-Geschäftsstelle und im örtlichen Buchhandel € 19,90

Das besondere

Weihnachts-geschenk

Kino in Walsrode vom 19. 11. - 23. 11. 2017Änderungen nicht beabsichtigt, aber vorbehalten.- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Sonntag, 19. 11. 2017Kino 1: Paddington 2, 15.20 Uhr; Fack Ju Göhte 3 – Final fack, 17.20 Uhr;

Happy Death Day, 20.15 Uhr.Kino 2: Fack Ju Göhte 3 – Final fack, 15.20 + 20.15 Uhr; Happy Death Day, 17.45 Uhr.Kino 3: Happy Death Day, 15.30 Uhr; Bad Moms 2, 17.30 + 20.15 Uhr.Kino 4: Barbie – Die Magie der Delfine, 15.30 Uhr;

Justice League, DIGITAL 3-D! 17.20 + 20.15 Uhr.Kino 5: Mord im Orient Express, 15.20 + 17.30 Uhr;

Thor – Tag der Entscheidung, DIGITAL 3-D! 20.15 Uhr.- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Montag, 20. 11. 2017Kino 1: Happy Death Day, 17.00 + 20.15 Uhr.Kino 2: Fack Ju Göhte 3 – Final fack, 17.00 Uhr; Justice League, DIGITAL 3-D! 20.15 Uhr.Kino 3: Bad Moms 2, 17.00 + 20.15 Uhr.Kino 4: Justice League, DIGITAL 3-D! 17.00 Uhr; Victoria & Abdul, 20.15 Uhr.Kino 5: Thor – Tag der Entscheidung, DIGITAL 3-D! 17.00 Uhr;

Mord im Orient Express, 20.15 Uhr.- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Dienstag, 21. 11. 2017Kino 1: Happy Death Day, 17.00 + 20.15 Uhr.Kino 2: Fack Ju Göhte 3 – Final fack, 17.00 + 20.15 Uhr.Kino 3: Bad Moms 2, 17.00 + 20.15 Uhr.Kino 4: Justice League, DIGITAL 3-D! 17.00 + 20.15 Uhr.Kino 5: Thor – Tag der Entscheidung, DIGITAL 3-D! 17.00 Uhr;

Mord im Orient Express, 20.15 Uhr.- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Mittwoch, 22. 11. 2017Kino 1: Happy Death Day, 17.00 Uhr.

VHS-KINO: Lion – Der Weg nach Hause, 20.15 Uhr.Kino 2: Fack Ju Göhte 3 – Final fack, 17.00 Uhr; Happy Death Day, 20.15 Uhr.Kino 3: Mord im Orient Express, 17.00 Uhr; Bad Moms 2, 20.15 Uhr.Kino 4: Justice League, DIGITAL 3-D! 17.00 + 20.15 Uhr.Kino 5: Thor – Tag der Entscheidung, DIGITAL 3-D! 17.00 Uhr;

Mord im Orient Express, 20.15 Uhr.- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - Donnerstag, 23. 11. 2017 – VorschauKino 2: Paddington 2, 17.00 Uhr; Liebe zu Besuch, 20.15 Uhr.

Walsrode (an/ch). Am Samstag,25. November, kommen Jazz-Fansab 21 Uhr auf ihre Kosten: Im Kon-zertsaal der Musikschule Nico-laus, Wiesenstraße 16, in Walsro-de, präsentiert das erst diesesJahr ins Leben gerufene Ksenia-Kashirina-Quartett um die gleich-namige Sängerin Stücke aus dereigenen Feder, die zudem auchauf den klassisch geprägten Hin-tergrund der Protagonistin schlie-ßen lassen. Einflüsse der reich-haltigen russischen Musiktraditi-on aber auch des Modern Jazzsind erkenn- und hörbar: Hier trifftIgor Strawinsky auf TheloniousMonk, streng Durchkomponiertesauf freie Improvisation. Dies ver-spricht dem Publikum ein span-nungsgeladenes Konzertpro-gramm. Zum Quartett gehören KseniaKashirina (Violine, Gesang, Kom-positionen), Oli Poppe (Klavier),Michael Bohn (Kontrabass) sowieJulian Nicolaus (Schlagzeug). Ksenia Kashirina wuchs in St. Pe-tersburg (Russland) in einer Musi-kerfamilie auf. Im Alter von fünfJahren bekam sie ihren erstenGeigenunterricht. In ihrer russi-schen Heimat absolvierte sie ihreSchul- sowie Musikschulausbil-dung mit überwiegend klassi-schen Inhalten. Nach einem klas-sischen Musikstudium in Ham-burg erwarb sie an der Hoch-schule für Musik Theater und Me-dien in Hannover im Fach Jazzvio-line den Abschluss „Bachelor ofMusic“ beim bekannten Jazzgei-

ger Ulli Bartel. Als freischaffendeMusikerin ist sie in verschiedens-ten Projekten als Geigerin oderSängerin aktiv. In ihrer professio-nellen Musikerlaufbahn durfte siemit renommierten Musikern wie

Wolf Kerschek, Niels Klein, Mat-thias Schubert, Ed Kröger, BobMinzer und Jiggs Whigham musi-zieren. Mit ihren Jazz- und Folk-musicprojekten tritt sie regelmä-ßig bei verschiedenen Festivals

wie dem Elb-Jazz-Festival, TFFRudolstadt und St.-Pauli-Folk-Fes-tival auf.Der Pianist Oliver Poppe lebt undarbeitet seit sechs Jahren in Bre-men und spielt in zahlreichen Be-setzungen Swing sowie zeitge-nössischen Jazz. Er hatte Unter-richt bei hervorragenden Musi-kern, allen voran Joe Dinkelbach,Martin Classen, Ed Kröger, HubertNuss. Nach seinem Musikstudiumist er zudem als Dozent an derHochschule für Künste in Brementätig. Er schreibt eigene Komposi-tionen und verwirklicht diese mitseinem Oli-Poppe-Trio. Michael Bohn ist gefragter Kon-trabassist in den Weiten zwi-schen Jazz, Pop, Weltmusik undKlassik, wobei ihm stets daran ge-legen ist, diese Einflüsse immerwieder neu zu kombinieren. Zwi-schen 2009 und 2014 studierte erJazzkontrabass bei Detlev Beierund seit 2014 den Kontrabass inder klassischen Musik bei StefanAdelmann und erhielt außerdemUnterricht bei Marc Muellbauer,Larry Grenadier und ChristianMcBride.Julian Nicolaus ist bundesweit,aber auch international eine festeGröße in mehreren Ensemblesund Projekten. Seine musikali-sche Ausbildung genoss Nicolausan den drei norddeutschen Mu-sikhochschulen Hannover, Bre-men und Hamburg und schlossseine Studien mit dem Bachelorof Arts sowie dem Master of Mu-sic ab.

Modern Jazz mit klassischen EinflüssenAuftritt des Ksenia-Kashirina-Quartett im Konzertsaal der Musikschule Nicolaus in Walsrode

Jazzmusikerin Ksenia Kashirina tritt in Walsrode auf.Foto: Musikschule Nicolaus

Bomlitz. Am Samstag, 25. Novem-ber, präsentiert das „Forum Bom-litz“ einen Weltreisevortrag überdie Stadt Peking im Dorfgemein-schaftshaus Bomlitz, August-Wolff-Straße 3. Beginn ist um 16Uhr. Peking ist das politische Zentrumder Volksrepublik China und wardies auch über die Jahrhundertefür das Kaiserreich China. DieVerbotene Stadt mit dem ehemali-gen Regierungsbereich des kai-serlichen Hofs zeigt ein ein-drucksvolles geschichtliches Er-

be, welches für das Verständnisdes heutigen Chinas wichtig ist.Gerade in den vergangenen Jah-ren hat sich China verändert undstieg zu einer wirtschaftlichenGroßmacht auf.Referent Michael Kleiber wird inder Vortragsreihe „Weltreise“des Kulturvereins „Forum Bom-litz“ Peking-Bilder aus drei ver-schiedenen Jahren vorstellen undSehenswürdigkeiten und Ent-wicklungen der Stadt mit seinenmehr als 20 Millionen Einwohnernerläutern. Der Eintritt ist frei.

Weltreisevortrag über Pekingbeim „Forum Bomlitz“

Einweihung des neuen BaumhausesBenefeld (md/rie). Nach längerer Bauzeit wurde beim Waldorfkindergarten Benefeld ein Baumhaus mit allen Kindernund Erziehern eingeweiht. Andrea Awisus dankte in ihrer Ansprache allen Helfern und besonders den fachkundigen El-tern und dem Hausmeister für das Geschenk, welches sie mit ihrem Einsatz dem Kindergarten gemacht hatten. Dass diesüberhaupt möglich war, lag an einer großzügigen Spende der Familie Kirschner. Über viele Jahre war Katharina Kirsch-ner eine große Förderin des Waldorfkindergartens, und nach ihrem Ableben stifteten die Angehörigen eine größereSumme. Nach der Ansprache wurde ein selbstverfasstes Baumhaus-Lied gesungen, gespielt und gewerkelt, ehe der vonder 4. Waldorfschulklasse gebaute Ofen die Gästeschar mit frischem Brot beglückte. Eine Ausstellung der Kinder zumThema Baumhaus verwandelte das neue Haus schon gleich in eine Kunstgalerie. Natürlich blieb genug Platz zum Spie-len, was die Kinder mit großer Freude taten.

Bomlitz (kle/rie). Die Ausstel-lung zur Geschichte des Indus-trieparks in der Alten Verwal-tung in Bomlitz kann immernoch besucht werden. Erstkürzlich wurde ein neues Expo-nat abgegeben und in die Aus-stellung eingefügt. Es handeltsich dabei um eine bisher nichtbekannte Variante eines ausPresskunststoff hergestelltenAschenbechers mit Halterungfür Streichhölzer. Die Sammlungdieser frühen Bomlitzer Kunst-stofferzeugnisse hat mittlerwei-le einen eindrucksvollen Um-fang angenommen und soll des-halb in der nächsten Ausstel-lungsführung besonders gewür-digt werden.Nach dem Ersten Weltkriegsuchte die Firma Wolff & Co.nach neuen Produktionsfeldernals Ersatz für den weitgehendenWegfall der Pulverherstellung.Im Herbst 1919 kam die Ferti-

gung von Kunststoffplatten fürdie Elektroindustrie ins Ge-spräch. Daraus entwickeltesich ab Anfang 1920 dann dieProduktion von sogenanntemPressmaterial, das die Namen„Kiwitan“ und „Waloplast“ er-hielt und dem bekannten Bakelitähnlich war. Im Laufe der Zeit wurde die Pro-duktpalette immer mehr erwei-tert. So entstanden verschie-denste Gebrauchs- und Werbe-gegenstände wie Aschenbe-cher, Briefbeschwerer, Eierbe-cher, Konfektdosen, Unterset-zer und weiteres. Anfang 1940,also während des ZweitenWeltkriegs wurde die Produkti-on „auf behördliche Anordnungals zu wenig kriegswichtig auf-gegeben“.Am Dienstag, 21. November, ab16 Uhr findet die für dieses Jahrletzte offizielle Führung des Kul-turvereins „Forum Bomlitz“

durch die Ausstellung in der Al-ten Verwaltung von „Wolff“statt. Sie wird vom HistorikerThorsten Neubert-Preinedurchgeführt. Der Eintritt istfrei.

Neues Exponat bereichert Industrieausstellung

Eine bisher nicht bekannte Varian-te eines aus Presskunststoff her-gestellten Aschenbechers berei-chert mittlerweile die Industrie-ausstellung in Bomlitz.

Page 3: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

3Lokales Wochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

MomentaufnahmeEin Navigationsgerät fürs Au-

to ist schon sehr praktisch. Mangibt den Zielort ein und startetden Wagen in vollstem Vertrau-en, an sein Ziel zu gelangen ohnegroß nachdenken zu müssen.Doch man sollte den Kopf nichtganz ausschalten, denn sonstlandet man in einer Sackgasse.Vielleicht sogar in einem Ozean,wie zum Beispiel drei japanischeTouristen, die in Australien in diesandige Ebbe geführt und dannvon der Flut eingeholt wurden.Heute kann man sich kaum

vorstellen, ohne Navi einen lan-gen, unbekannten Weg zu fah-ren. Was ist, wenn sie ohne Navidie Orientierung verlieren?Schauen Sie in Ihr Leben. Wasglauben Sie, was das Ziel desMenschenlebens ist? Wo wollenSie hin? Ich bin überzeugt, dassder Mensch erst am Ziel ist,wenn er nach dem Tod bei Gottist. Alle anderen Lebensziele ver-gehen spätestens mit dem eige-nen Tod. Wenn es aber ein Ziel gibt,

muss es auch ein Weg zu ihmgeben. Jesus sagte von sich:„Ich bin der Weg und die Wahr-heit und das Leben. Niemandkommt zum (göttlichen) Vater,außer durch mich" (Johannes

14,6). Das „Navi“ zu Gott ist alsoeine Person: Jesus. Ich benutztees. Aktivieren kann ich es mit ei-nem Gebet, und das Ziel, das icheingebe ist: „Friede mit Gott".Und diese Hoffnung gibt mirschon jetzt Orientierung im Le-ben, nämlich so zu leben, wieGott es möchte. Manchmal ver-passe ich die Ausfahrt oder ste-he vor gesperrter Straße, abergenau dafür ist das Navi da. Esbringt mich wieder auf die richti-ge Spur und führt mich aus derEbbe. Also dann: Gute Fahrt!

Sebastian KessnerGeistliches Rüstzentrum Krelingen

Walsrode (at/rie). Ein internatio-nales Starensemble mit Künst-lern, die zu den besten Musical-Darstellern der Szene zählen undteilweise Erstbesetzungen in denHäusern von New York, London,Hamburg, Bochum, Stuttgart oderBerlin waren, wird in der Stadt-halle Walsrode wieder für ein mu-sikalisches Feuerwerk sorgen.Der Wochenspiegel am Sonntagpräsentiert auch in diesem Winterwieder die Musical-Night, auf die

sich die Zuschauer und Zuhöreram Sonntag, 21. Januar, ab 19 Uhrfreuen können. Die Solisten wer-den von der Live-Band Axel Tör-ber begleitet, die bereits sehr er-fahren darin ist.Die Highlights der letzten Tourneemit neuen Höhepunkten aus 24Musicals werden in der Stadthal-le zu hören sein. Unter der Regieder Hauptdarstellerin aus derHamburger Erfolgsproduktion„Das Phantom der Oper“, dem

Musical-Star Colby Thomas ausNew York, wird das Publikum diezurzeit gefragtesten Musical-Stars hautnah erleben. Traum-schöne Melodien, herrliche Stim-men und himmlische Hits wird dieMusical-Night bieten. Dabei wer-den neben den Klassikern aus„Das Phantom der Oper“, „WestSide Story“ und „Cabaret“ Stückeunter anderem aus „Hinterm Hori-zont“, „Die Schöne und dasBiest“, „Aladdin“, „Ich war noch

niemals in New York“ ebenso be-geistern wie aus „Ghost“, „SisterAct“, „Tarzan“, „Der König der Lö-wen“, „Mamma Mia“ und „Wewill rock you“. Die Zuschauer er-wartet ein mitreißendes und ein-maliges Musical-Erlebnis. Karten für die Reise voll neuerHits und geschätzter Evergreensam 21. Januar gibt es im Vorver-kauf im Ticket-Center der Walsro-der Zeitung/Wochenspiegel amSonntag in der Langen Straße 14.

Eine Reise voller Hits und bekannter EvergreensWochenspiegel präsentiert wieder große Musical-Night in der Walsroder Stadthalle

Herrliche Stimmen, viele Hits und eine tolle Show erwartet die Besucher der Musical-Night, die der Wochenspiegel am Sonntag am 21. Januar wieder in derWalsroder Stadthalle präsentiert.

Top Angebotefür Walsrode

Ready?

Nur in Deinem Vodafone Shop

The future is exciting.

Hol Dir tolle Angeboteund top Service.

Vodafone Shop Walsrode, Lange Str. 65, 29664 WalsrodeTel.: 05161 609 495, Fax: 05161 609 496, [email protected], www.vodafone-kantimm.de E 200 Limousine, selenitgrau metallic

EZL 03/17, 14.334 km, 184 PS, Automatik (9-Stufen), Rückfahrkamera, AVANTGARDE, LED- Scheinwerfer, Business-Paket, Navi, Park-Pilot, u.v.m. Neupreis: 53.449,- €

CLA 180 Shooting Brake, nachtschwarzEZL 07/17, 6.500 km, 122 PS, Automatik (7-Stufen), LED-Schweinwerfer, KEYLESS-GO Start-Funktion, Urban, Night-Paket, Navi, Rück-fahrkamera, u.v.m. Neupreis: 38.574,- €

C 200 d T-Modell, selenitgrau metallicEZL 03/17, 13.522 km, 136 PS, Automatik (7-Stufen), Klimaautomatik, Rückfahrkamera, Park-Paket, AVANTGARDE, Tempomat, Sitzhei-zung, u.v.m. Neupreis: 48.754,- €

GLC 220 d 4MATIC, selenitgrau metallicEZL 07/17, 5.500 km, 170 PS, Automatik (9-Stufen), AMG Line, Panorama-SD, Abstands-Pilot DISTRONIC, LED Intelligent Light System, Navi, u.v.m. Neupreis: 61.719,- €

smart forfour, cool silver metallicEZL 04/17, 1.000 km, 71 PS, Schaltgetriebe (5-Gang), Start-Stopp-Automatik, Klimaautoma-tik, Sitzheizung, LED-Tagfahrlicht, Tempomat, u.v.m. Neupreis: 16.175,- €

smart fortwo cabrio, moon white mattEZL 05/17, 4.500 km, 71 PS, Schaltgetriebe (5-Gang), Komfort-Paket, Tom Tom live Dienste, Klimaautomatik, LED-Tagfahrlicht, Tempomat, Navi u.v.m. Neupreis: 19.007,- €

Black Friday Preis:

Black Friday Preis:

Black Friday Preis:

Black Friday Preis:

Sie sparen: 16.599,- €

Sie sparen: 15.864,- €

Sie sparen: 11.729,- €

Sie sparen: 5.675,- €

Sie sparen: 5.717,- €

36.850,- €

32.890,- €

49.990,- €

10.500,- €

13.290,- €

Zube

höra

ngab

en o

hne

Gew

ähr.

Black Friday Preis:

» 300 ausgewählte Vorführ- und Geschäftswagen» Bis zu 30 % Preisvorteil zum Neupreis» ab jetzt bis zum Black Friday am 24.11.2017

SternPartner GmbH & Co. KG, Quintusstraße 132, 29664 WalsrodeTelefon: 0 51 61/98 28 - 0, www.sternpartner.de

Black Friday Preis:

Sie sparen: 8.584,- €29.990,- €

����������������������

��

���

����

���

�����

�����������������������������

Lassen Sie sich asiatisch und weihnachtlichverwöhnen bei unserem Buffet.

Preise: Kinder bis 6 Jahre 6 Euro pro PersonKinder von 7-12 Jahre 9,50 Euro pro Personund Erwachsene für 17,00 Euro pro Person

Wir richten auch betriebliche Weihnachts-feiern aus. Fragen Sie uns!

China Restaurant WangSoltauer Straße 21

29683 Bad FallingbostelTel.: 05162/6666

Reservierung

erbeten!

Soltau. „Ein Land – zwei Völker-unterschiedliche Perspekti-ven“ unter diesem Thema plantdas Projekt 55 des Kirchenkrei-ses Soltau für die Zeit vom 28.September bis 11./12.10.2018 ei-ne Reise nach Israel/Palästina.Teilnehmende an dieser Reisewerden aus der jeweils unter-schiedlichen Perspektive derPalästinenser und der Israelis

einen Eindruck von der Kom-plexität der gegenwärtigen po-litischen Situation gewinnen.Dazu helfen Begegnungen undGespräche mit verschiedenenMenschen aus unterschiedli-chen gesellschaftlichen und re-ligiösen Gruppen des Landes.Steinerne Zeugen erinnern dieTeilnehmenden an die ab-wechslungsreiche Geschichte

dieses Landes, und durch denBesuch heiliger Orte der dreigroßen monotheistischen Reli-gionen erfahren die Reiseteil-nehmer etwas über die Wur-zeln der Religionen und ihr Mit-einander im Land. Informationen über die geplan-te Reise gibt Pastor i. R. Gott-fried Berndt telefonisch unterTelefon (05191) 71203.

Bildungsreise nach Israel und PalästinaBrunsbrock. Die letzte Kräuter-werkstatt im Müllerhaus in Bruns-brock für dieses Jahr findet Don-nerstag, 30. November, von 19 bis21:30 Uhr statt. Unter dem Motto„Süße Blüte trifft auf feinen Kern“stellen die beiden Heilpflanzenex-

pertinnen Susanne Zweibrückund Dagmar Kräft Vanille undMandeln vor. In der Kräuterwerk-statt erfahren die Teilnehmer vielWissenswertes zu den Inhalts-stoffen und deren Wirkung, Tippszur Anwendung und Rezepte. Es

darf geschnuppert, gefühlt undprobiert werden. Der praktischeTeil umfasst Anfertigungen für dieHausapotheke und etwas Kulina-risches für den Gaumen. Anmel-dungen unter Ruf (04237) 510 oderunter www.rundum-duefte.de.

Kräuterwerkstatt im Müllerhaus

Walsrode (sm/rie). Bei der De-legiertenkonferenz des Deut-schen Gewerkschaftsbundesim Heidekreis fand die Tätig-keit des DGB-Kreisvorstandesdeutliche Zustimmung. In derFilmdokumentation von Karl-Heinz Röder und an Wandzei-tungen voller Flyer und Artikelwurde die breite Tätigkeit dar-gestellt.Einstimmig wieder gewähltwurde die Vorstandsspitze: 1.Vorsitzender CharlyBraun/ver.di, Sozialarbeiteraus dem Aller-Leine-Tal, 2.Vorsitzender Carsten Soltwe-del/NGG, Betriebsratsvorsit-zender der EmslandstärkeWietzendorf, und SchriftführerRudi Pagel/ver.di, Personal-ratsvorsitzender der Gemein-de Bomlitz. Dem Kreisvorstandgehören ferner an: DetlefScherer und Peggy Verges,

beide BCE und Betriebsrat In-dustriepark Bomlitz, UschiBock, GEW Soltau, GerhardKuhnke, EVG, Alan Catlin,ver.di (Betriebsrat Schenker),Wolfgang Reiswig, GdP, Fabio-la Richter und Maria Rodri-guez-Gonzales, beide IG Me-tall.Eine lebhafte Diskussion zumgeplanten Sparprogramm desHeidekreis-Klinikums (HKK)führte zur einstimmig be-schlossenen Resolution. Darinwird kritisiert, dass die ohne-hin überlasteten Klinikbe-schäftigten auch noch Ge-haltsversicht üben sollen. Diefinanzielle Lage und Versor-gungsqualität des HKK und al-ler Kliniken sei nur zu rettendurch Wiedereinführung desKostendeckungsprinzips unddurch gesetzliche Mindest-personalregelung.

Vorstandsspitze desDGB-Kreisverbandes bestätigt

Treffen der Bürgerbusfahrer Kirchlinteln. Zum nächsten Tref-fen der Kirchlintler Bürgerbusfah-rer laden die VereinsvorsitzendenRüdiger Klinge und Peter Ziehmfür Montag, 20. November, ab 19Uhr ins Restaurant „Nionios“ inKirchlinteln ein. Besprochen wirdunter anderem die Fahrt derKirchlintelner in die Nachbarge-meinde Visselhövede zum zehn-jährigen Bestehen des Bürger-busvereins. Gäste sind zum Fah-rertreffen willkommen.

Gottesdienstin Düshorn Düshorn. Der Gottesdienst zumVolkstrauertag am heutigen Sonn-tag findet in Dü� shorn wegen derSanierung der Kirche diesmal imSaal des Gasthauses „Am Walde“statt. Der Gottesdienst beginnt um9:30 Uhr. Anschließend geht eszur Kranzniederlegung an denDenkmälern auf dem Friedhof undin der Ortsmitte.

Erzähltheater in derStadtbücherei Walsrode. In der WalsroderStadtbücherei gibt es am morgi-gen Montag, 20. November, ab 10Uhr ein Kamishibai-Erzähltheaterfür Kinder zwischen zwei und dreiJahren. Julia Rieger stellt mit kur-zen Texten und wechselnden Bil-dern das Märchen „Die BremerStadtmusikanten“ vor. Dazu gibtes Lieder und Reime, sodass El-tern und Kinder spielerisch mitTexten und Inhalten vertraut ge-macht werden.

Page 4: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

4 LokalesWochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

Haben Sie sich schon auf den Winter vorbereitet?Nun war der erste Frost da, sorgte gleich für glatteStraßen und es kam zu zahlreichen Unfällen. Spä-testens jetzt sollten Autobesitzer sich um ihr Fahr-zeug kümmern oder es zur Werkstatt ihres Vertrau-ens bringen. Es gibt viele Gründe, im Winter mitdem Auto liegenzubleiben. Die Batterie streikt, dasWasser gefriert, das Türschloss ist dicht. Einschlecht gewartetes Fahrzeug frustriert, daher gibt

es viele gute Gründe für den Check in der Werk-statt. Dass die Wintersohlen trocken und kühl gela-gert waren, heißt nicht, dass sie jetzt anstandslosmontiert werden können. Wenn sie beschädigtsind, deutlich weniger als vier Millimeter Profiltiefehaben oder zehn Jahre gerollt sind, müssen neueher. Das alles testen die Profis. In der Werkstattwerden die Reifen vor dem Montieren auch ausge-

wuchtet und die Sensoren bei Fahrzeugen mit di-rektem Reifendruck-Kontrollsystem neu angelernt.Die Mechatroniker prüfen auch die komplette Be-leuchtung und die Einstellung der Scheinwerfer.Aber auch das korrekte, blendfreie Ausrichten desLichtkegels von Halogenscheinwerfern geht in derWerkstatt am einfachsten und lässt sich im Rahmendes alljährlichen Licht-Tests erledigen. Der Strom-

spender verlangt besonderes Augenmerk. Span-nung und Kaltstartleistung werden geprüft, Poleund Anschlussklemmen geputzt und gefettet. Lade-geräte bringen müde Stromspender wieder inSchwung. Hilft auch das nicht, sorgt die Werkstattfür den passenden Nachschub. „Der Grog“ fürs Au-to gehört jetzt in die Scheibenwaschanlage und insKühlsystem.

Ja, sind wir! Winterreifen habe ichselbst aufgezogen, da ich vom Fachbin. Auf jeden Fall mache ich dasimmer, bevor sich der erste Frostankündigt. Auch auf Frostschutz fürden Kühler muss geachtet werden.Außerdem werden die Gummidich-tungen an den Türen eingefettet.Auch in die Scheibenwischer ge-hört Frostschutz. Gesundheitsbe-dingt haben wir den Garten nochnicht ganz fertig. Da liegt noch vielLaub. Wir haben einen großenSchrank extra für die Wintersa-chen und ich achte darauf, dass dieHeizung funktioniert - Horst Kohle-mann aus Bad Fallingbostel

Winterfit ist unser Garten schon. Wirhaben alles zurückgeschnitten unddas Nötigste abgedeckt. Zum Glückhaben wir nicht viel Laub. Die Kübelsind weggepackt. Das Auto ist auchwinterfest. In der Werkstatt wurdenWinterreifen aufgezogen und Frost-schutz ist auch drauf. Man kann sichnoch nicht an die Jahreszeit gewöh-nen, der Umschwung ist zu krass.Die dicken Jacken haben wir schonrunter geholt, und in der Weih-nachtsdeko kramen wir auch schonmal herum. So lange ist es nichtmehr hin - Karin und Harald Schmidtaus Bad Fallingbostel

Unser Wagen hat Ganzjahresreifen,da braucht man sich um nichts zukümmern. Den Garten gestalten wirgerade um. Da wir weniger Zeit ha-ben, wollen wir weg vom Gemüse-beet, sodass der Garten pflegeleich-ter wird. Wir haben eine Landwirt-schaft, da muss man Prioritäten set-zen. Wir haben Hochbeete, in denenSalat, Radieschen und Möhrenwachsen. Das muss reichen. UnsereWinterkleidung haben wir entspre-chend der Jahreszeit schon rausge-sucht. Mir fehlt der Übergang vomSommer auf den Herbst - KerstinWinkelmann aus Bierde

Ich habe keinen Garten, nur derParkplatz vor dem Haus muss vomLaub befreit werden. Um die Reifenhat sich meine Tochter schon ge-kümmert. Es sind nun Winterreifendrauf und entsprechender Frost-schutz wurde aufgefüllt. So ist dasAuto fit für den Winter. Ich habe ei-nen extra Schrank für Wintersachen.Die Heizung wird ein klein wenig hö-her gedreht. In manchen Räumen istes sonst einfach zu kalt. Man selbsthat sich auf den Winter noch nichteingestellt. Mal ist es noch schönwarm, dann bekommen wir wiederFrost - Bärbel Nickel aus Walsrode

Winterkleidung ist da, das Auto istfit, der Garten noch nicht. Wir habeneinen Kleiderschrank mit entspre-chender Wechselkleidung. Die Win-terreifen sind auf dem Auto drauf.Ich habe bereits im Oktober angeru-fen und gleich einen Termin mit derWerkstatt gemacht. Das wird nichtlange rausgeschoben. Sägen müs-sen wir bei uns nichts, aber Laub istnoch reichlich auf den Bäumen.Jetzt, durch den Frost, geht es wohlrichtig los. Wir sind schon auf Win-ter eingestellt. Nach Pfingstenkommt quasi schon Weihnachten -Dr. Dietrich Gentzen aus Walsrode

Es ist November und es ist jedesJahr dasselbe. Mein Auto hat aktu-ell Winterreifen erhalten. Ich wartedamit immer ziemlich lange, aberjetzt ist es an der Zeit, jetzt geht eslos mit Frost und der Rutschgefahr!Für den Garten habe ich Tannen-zweige geholt, damit werden dieRosen abgedeckt. Wir haben vielLaub von Buchen- und Eichenbäu-men. Es war ein nasser Sommer. Dahalten die Blätter an den Bäumenlange. Bei den Klamotten heißt esim Kleiderschrank – Sommersa-chen raus, Wintersachen rein -Marlies Deecke aus Vethem

Umfrage der Woche:

Widder (21. 3. - 20. 4.)Wenn jemand einem ans Herz gewachsen ist, ist es manchmal das Brutalste,wenn man dann auch wieder Lebewohl sagen muss. Auch wenn Sie es nicht

möchten, ist es an der Zeit loszulassen und wieder eigene Wege zu gehen. Halten Sie sichvor Augen, was Sie gemeinsames verbindet und freuen Sie sich darüber diese schönenErinnerungen zu besitzen. Vielleicht ist die Trennung ja auch nicht von langer Dauer.

Stier (21. 4. - 20. 5.)Auf Risiko zu spielen ist zwar reizvoll und Sie lieben den Nervenkitzel, aber viel-leicht sollten Sie sich in diesen Tagen zweimal überlegen, ob es das auch wirklich

wert ist. Auch wenn die Aussichten verlockend erscheinen und es Sie wirklich in denFingern juckt, können Sie sich viel Stress und eine Menge Mühe ersparen, wenn Sie sicheinfach mal für den sicheren und risikolosen Weg entscheiden.

Zwillinge (21. 5. - 21. 6.)Auch wenn Sie selber vielleicht nicht zu den allerbegabtesten Menschen zählen,ist es doch nicht zu verneinen, das Musik auch für Sie sehr bereichernd sein kann.

Versuchen Sie sich daran und trauen Sie sich mal wieder selber zu musizieren. Es ist not-wendig, dass Sie ganze Arien singen können oder ein ganzes Stück auf dem Klavier aus-wendig lernen. Manchmal reicht es schon im richtigen Rhythmus mit zu klopfen.

Krebs (22. 6. - 22. 7.)An manchen Tagen läuft es halt. Dann gehen einem auch die schwierigsten Dingeleicht von der Hand und es scheint als könnte man jede noch so verzwickte

Aufgabe mit Leichtigkeit lösen. Dann ist es wichtig am Boden zu bleiben und dieses Hochnicht mit genereller Überlegenheit zu verwechseln. Bleiben Sie bescheiden und seinen Siedankbar für jeden Erfolg, der sich für Sie ergibt. Das steht Ihnen am Besten.

Löwe (23. 7. - 23. 8.)Es ist an der Zeit die leisen Töne anzuschlagen. Im Moment ist es einfach nichtsinnvoll auf Lautstärke und grelle Farben zu setzen. Versuchen Sie Ihren Zielen

auf dezente Weise näher zu kommen. Es ist wesentlich effizienter mit gutem Zureden undsanften Verhandlungstaktiken auf Leute Einfluss zu nehmen, als mit lautem Getöse von ei-nem Streit in den nächsten zu schlittern. Machen Sie das Beste draus.

Jungfrau (24. 8. - 23. 9.)Der rechte Weg ist sicherlich angenehmer und es ist unproblematischer das zutun, was adäquat erscheint und von einem erwartet wird. Lassen Sie kein enges

Korsett um sich schnüren und brechen Sie auch hin und wieder aus diesem Käfig aus. Estut auch mal gut etwas Irrationales zu tun und sich unvernünftig zu verhalten. Solange Sieandere dabei nicht verletzen, kann das eine befreiende Wirkung haben.

Waage (24. 9. - 23.10.)Donnerlittchen! Damit hätte nun wirklich keiner gerechnet. Sie schaffen es alleanderen und am meisten sich selbst zu überraschen. Es fühlt sich gut an, festzu-

stellen, dass in Ihnen noch Qualitäten schlummerten, von denen Sie bisher gar nichts ahn-ten. Nehmen Sie diese neuste Entwicklung zu Anlass um weiter nachzuforschen und her-auszufinden, ob nicht noch weitere verborgene Talente in Ihnen schlummern.

Skorpion (24.10. - 22.11.)Augen auf! Seien Sie wachsam und stets auf der Hut. Schauen Sie sich immer be-sonders gründlich um und gucken Sie immer zweimal nach. Irgendwo versteckt

sich in dieser Woche Ihr Glück, aber es ist nicht allzu leicht zu finden. Wenn Sie Ihre Sinneschärfen und konzentriert bleiben, kann sich Ihnen eine einmalige Gelegenheit bieten.Denken Sie auch Mal um die Ecke. Nicht alles ist offensichtlich.

Schütze (23.11. - 21.12.)Die Sonne bringt wichtige Fragen für Sie mit. Sie müssen sich Zeit für sich nehmenund darüber nachdenken, wer Sie eigentlich sind, wo Sie her kommen und wo Sie

noch hinwollen. Das sind schwere Themen, die erträglicher und leichter zu verarbeitensind, wenn man sich nicht ganz alleine mit ihnen auseinander setzt. Diskutieren Sie mit an-deren Menschen und erfahren Sie so mehr über sich selbst.

Steinbock (22.12. - 20.1.)Der alte Muff muss raus. Sie sind über die letzten Jahre nicht stehengeblieben,sondern haben sich stetig und kontinuierlich weiterentwickelt. Das sollte sich

auch in Ihrer Einrichtung spiegeln. Misten Sie aus, was Sie nicht mehr benötigen und tren-nen Sie sich von Gegenständen, die keine Bedeutung mehr für Sie haben. Machen Sie sichGedanken darüber, wer Sie sind und wer Sie sein möchten.

Wassermann (21.1. - 19. 2.)Nach einer emotionalen Achterbahn haben Sie sich eine Verschnaufpause red-lich verdient. Es war ein gefühlsmäßiges auf und ab und Sie können nun endlich

mal wieder etwas zurückfahren. Lehnen Sie sich zurück und schalten Sie einfach mal ab.Draußen mag vielleicht drunter und drüber gehen, das hat Sie aber nicht zu interessieren.Sammeln Sie sich und Ihre Kräfte um gestärkt und erholt wieder anzugreifen.

Fische (20. 2. - 20. 3.)Sie können sich glücklich schätzen, dass Sie sich so auf Ihr Umfeld verlassen kön-nen. Es ist einfach nicht immer möglich alles ganz alleine und nur aus eigener

Kraft zu bewerkstelligen. Bei einigen Dingen ist man einfach auf die Hilfe anderer angewie-sen und es ist keine Schande sich dann auch unter die Arme greifen zu lassen. Seien Siesich nicht zu stolz, andere zu bitten Ihnen zu helfen.

Horoskope vom 20. 11. - 26. 11. 2017

Rethem (gfs/ch). Am Samstag, 16.Dezember, steht ab 20 Uhr einweiteres Highlight im Burghof an,wenn „Sixtyfive Cadillac“ mit ih-ren zehn Musikern die Burghof-Bühne einnehmen. Das Besondere am Konzert: „Hierin der Gegend kennt man uns als‚elektrifizierte Band‘ - im Rethe-mer Burghof-Gewölbe spielen wiraber ‚unplugged‘“, erklärt BassistWalter Kohn. „Unplugged“ heißtin diesem Fall, dass nur der Ge-sang über die Anlage läuft undder reine akustische Sound domi-niert. Auch die Bläser spielen andiesem Abend ohne Verstärkung.„Es ist leiser und wir spielen dieStücke auch ganz anders“, soKohn, der den Kontakt mit demBurghof-Verein hergestellt hat.Trotzdem wird die Show vollerEnergie sein, so dass auf Sitzplät-ze komplett verzichtet wird. Und was erwartet die Zuschauerbeim Konzert musikalisch? ZweiSänger, schwarze Hüte, schwarzeAnzüge, schwarze Sonnenbrillenund dazu unbeeindruckte Gesich-ter - nicht nur Blues-Brothers-Fans merken sofort, welche Rich-tung die Band einschlagen wird.Aber das simple Aufwärmen alterKlassiker ist überhaupt nicht Six-tyfive Cadillacs Ding, denn dieMusiker spielen zwar die Songsder Blues Brothers oder Beatlessowie Stücke von Hendrix und diegroßen Soul-Hits der Sechziger,aber sie arrangieren die Musikgrundsätzlich selbst um. Alle Bandmitglieder kommen ur-

sprünglich aus verschiedenstenMusikbereichen, vom Jazz biszum Funk, von Punk bis HeavyMetal, vom Reggae und auch ausder Klassik, und die Besetzung istinternational: Heiko Ebeling (Ge-sang) und Walter Kohn (Bass)sind Walsroder, Martin Connell(Gesang) stammt aus Dublin, Pe-ter Reckenfelderbäumer (Altsax)aus Münster, Dirk Riedstra (Tenor-sax) aus den Niederlanden, GeorgWeisbrodt (Posaune) aus Rhein-land-Pfalz, Andreas Petalas (Gi-tarre) aus Griechenland, RolfMäusbacher (Gitarre) aus Köln,

Damian Galinski (Keyboard) ausDanzig und Michael Schrant(Schlagzeug) aus dem Emsland.Das Ergebnis: Eine der heißestenund temporeichsten Live-Actsdes Nordens! Ein Abend mit derBand ist mehr als ein simplesKonzert, denn es gibt jede MengeEntertainment und Adrenalin -und eine ordentliche Portion Hu-mor. Nach vielen Jahren Bühnenerfah-rung bleibt Professionalität nichtaus: Neben Hunderten Einzelkon-zerten konnte man die Herrenauch zusammen mit bekannten

Acts wie Trini Lopez, Spencer Da-vis Group, Roger Chapman, RightSaid Fred, Django Edwards, Dol-dinger, den Guano Apes, Fury InThe Slaughterhouse, den Rattles,Inga Rumpf und den Sportfreun-den Stiller auf der Bühne erleben.„Wie Jake und Elwood, nur bes-ser!“ sagen die Fans.Karten gibt es ab sofort im Vorver-kauf in Walsrode (Heine-Buch-handlung, Völxen), in Rethem(Knips-u.Kritzelkiste, Mode-Wulff,Hol Ab) und in Verden (Ranck Sto-re/ Innenstadt). Weitere Infos un-ter www.burghof-rethem.de.

„65 Cadillac“ spielen in RethemUnplugged-Konzert in besonderer Atmosphäre des Burghof-Gewölbes

Zwei von zehn Musikern der internationalen Besetzung: „Sixtyfive Cadillac“ mit den Sängern Martin Connell und HeikoEbeling freuen sich auf das Unplugged-Konzert. Foto: Jürgen Clausing

Krelingen (hw/ch). „Bauernzwischen Freiheit und Zwän-gen“ lautet das Thema des 29.Bauerntages am Sonnabend, 25.November, ab 10 Uhr in der Kre-linger Glaubenshalle, zu demdas Geistliche Rüstzentrum undder Bauerntags-Vorbereitungs-kreis alle am Thema Interessier-ten einladen. Mitwirkende sindunter anderem Jochen Oest-mann (Rethem), Vorsitzender

des Landvolk-KreisverbandesLüneburger Heide, und dieLandtagsabgeordnete GudrunPieper (Schwarmstedt). Der Bauerntag beginnt mit ei-nem geistlichen Impuls von Su-perintendent Martin Runne-baum (Stadthagen) zum Thema„Von der Freiheit eines Christen-menschen“. Daran schließt sichein Podiumsgespräch an. Ab13:30 Uhr finden Seminare zu

den Themen „Generationenge-rechte Unternehmensnachfol-ge“ (Klaus-Hinrich Breuer, Sta-de), „Menschenwürdige Pflegeim ländlichen Raum“ (GudrunPieper), „Gestaltungsmöglich-keiten der Hofnachfolge in derPraxis“ (Cord Averbeck, Vissel-hövede) und „Was können Un-ternehmer von Luther lernen?“(Albert Rathjen, Bremervörde)statt.

„Hat das UnternehmensmodellFamilienbetrieb ausgedient?“Auf diese Frage will JochenOestmann in seinem Vortrag ab15:30 Uhr Antworten geben.Der Bauerntag endet gegen16.30 Uhr mit einem Reisesegenvon GRZ-Leiter Pastor MartinWesterheide. Eine Anmeldungist nicht erforderlich. WeitereInfos unter www.grz-krelin-gen.de oder Ruf (05167) 970132.

Bauerntag zum Thema „Bauern zwischen Freiheit und Zwängen“

Page 5: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

5Lokales Wochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

Ihre Nr.1 für Raumgestaltung

HS46

a_17

www.hammer-heimtex.de

Gültig bis zum 26.11.2017

Noch einfacher Punkte sammeln!Die neue DeutschlandCard App:

oder unter

www.deutschlandcard.de/app05

Tischbelag, Wachstuch, diverse Weihnachts-Motive, ca. 140 cm breit. 3.99

lfm5.99

Deko-Ösenschal, 100% Polyester.

Samtkissenhülle, uni, mit Reißver-schluss, 100% Polyester, ca. 38x38 cm. je 8.99

Dekokissen-hülle, bedruckt, mit Reißverschluss, 100% Polyester, ca. 45x45 cm.

24.99ca. 140x245 cm

je 9.99

Designer-Teppich „Sumaika”, gewebt, 100% Polypropylen.

25.-44.-

ca. 60x110 cmBiber-Bettwäschegarnitur „Sky“, 100% Baumwolle, best. aus: 1 Kissenbezug, ca. 80x80 cm und 1 Bettbezug, ca. 135x200 cm.

Auch in den Größen ca. 155x200, 155x220 und

200x200 cm erhältlich!

6.99Seitenschläferkissen, mit Reiß-verschluss, 100% Baumwolle, ca. 40x140 cm.

19.9929.99

12.90

in unserer Bilder-Abteilung, verschiedene Formate und Motive.

Z. B. Kleinbilder, ca. 20x20 cm.

Teppich auch in

weiteren Größen

erhältlich!

ca. 120x170 cm 129.- 89.-

8.99ab

KOLLEKTIONS-WECHSEL

12.99

SPAREN50%

BIS ZU

29664 WalsrodeRudolf-Diesel-Straße 1 • 05161 / 73473Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG Nord, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

Weihnachtskarten

… jede Unicef-Karte hilft einem Kind!

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist!

J. Gronemann GmbH & Co. KG · Lange Straße 1429664 Walsrode · Tel. (0 51 61) 60 05-0 · www.wz-net.de

10 Weihnachts-Klappkartenverschiedene Motive,inkl. Briefumschläge

………… 3 15,00oder mit Motiven von Udo Lindenberg

………… 3 16,00oder

5 Klappkarten

………… 3 7,99

Walsrode (rie). Mit seinem erstenBuch „Begegnungen auf Augen-höhe“ erfüllte sich der ehemaligeRedaktionsleiter der WalsroderZeitung nach dem Ausscheidenaus dem Berufsalltag einen Le-benstraum. Der Erfolg kam fürEckard Schulz selbst überra-schend. „Das Buch ist nahezuvergriffen. Eine zweite Auflagewird es nicht geben“, erzählt er.Und auch das zweite Buch befin-det sich auf der Erfolgsspur. In derkommenden Woche wird der Au-tor bei zwei Veranstaltungen ausdem neuen Buch (Titel: „Wer gutzuhört, kann viel erzählen“) lesenund mit seinen Gesprächspart-nern über die Bedeutung derMenschen für diese Region re-den.Kirche und Tageszeitungen lebenmit- und voneinander. Und beidehaben auch ein gemeinsamesProblem. Die Zeiten, als die Men-schen selbstverständlich Mitglie-der der Kirche und Gottesdienst-besucher waren, sind Vergangen-heit. Das gilt auch für die Aufla-genentwicklungen der Zeitungen.Speziell Lokalzeitungen wurdenfrüher quasi von Generation zuGeneration weiter vererbt. Heutenicht mehr. Das Geschäft ist här-ter geworden, die Konkurrenz

durch neue Medien größer.Wie gehen Kirche vor Ort und Lo-kalzeitung mit dieser Entwicklungum? Dies ist nur eine Frage, überdie sich Meinerdingens PastorThomas Delventhal und EckardSchulz am Montag, 20. November,ab 19 Uhr im Meinerdinger Ge-meindesaal unterhalten wollen.Auch um die Verbindung von Kir-che und Zeitung geht es. Und na-

türlich werden sich die beidenüber das zweite Buch des Autorsund dessen Entstehung unterhal-ten. Schulz wird dabei Auszügeaus dem Buch lesen, das er be-sonderen Menschen und beson-deren Ereignissen der Region ge-widmet hat.Heute werde sehr viel mit einemschnellen Klick in den Mittelpunktund wenig später wieder ins Ab-

seits „geklickt“. „Das war frühereinfach anders. Auch die Identifi-kation der Menschen mit ihremWohnort, das Engagement in Ver-einen und das Miteinander warausgeprägter.“ Die handelndenPersonen seien unverwechselbarund nicht einfach austauschbargewesen. Am Donnerstag, 23. November,trifft sich Schulz im Walsroder Ca-fé Samocca, Moorstraße, bereitsum 18:30 Uhr zum Gedankenaus-tausch genau über dieses Themamit Torsten Kleiber, dem Vorsit-zenden des „Forum Bomlitz“.Torsten Kleiber hat es sich alsVorsitzender des Forum zur Auf-gabe gemacht, das Interesse derMenschen für die Region neuoder wieder zu wecken. Im Samocca wollen sich Kleiberund Schulz über Inhalte des Bu-ches unterhalten. Dabei soll esbesonders darum gehen, den Be-suchern deutlich zu machen, wasdiese Region so lebens- und lie-benswert macht und wie sich je-der einbringen kann, um sie at-traktiv zu erhalten. Schulz wirdauch Geschichten aus dem Buchvorlesen. Besonders gewünschtist bei beiden Veranstaltungender Gedankenaustausch mit demPublikum.

Eckard Schulz stellt Buch vorLesung und Gespäche in Meinerdingen und im Samocca

Eckard Schulz stellt sein zweites Buch in der kommenden Woche in Gesprä-chen mit Pastor Thomas Delventhal in Meinerdingen und Torsten Kleiber vomForum Bomlitz im Samocca vor.

Walsrode (mbp/ch). Am Freitag,24. November, findet ab 14 Uhr inder Walsroder Friedhofskapelleein Trauer-Gottesdienst für Ster-nenkinder statt. Sternenkinder, das sind Mädchenund Jungen, die bei der Geburtoder im Mutterleib gestorben sindoder abgetrieben wurden. Dietrauernden Eltern haben im öku-menischen Gottesdienst und beider anschließenden Beisetzung

an der Sternenkinder-Grabstätteeinen Ort, um von ihren KindernAbschied nehmen zu können. Ini-tiiert wurde diese Trauerzeremo-nie vor zehn Jahren vom ev.-luth.Kirchenkreis Walsrode sowie derkatholischen Kirchengemeinde inZusammenarbeit mit dem Heide-kreis-Klinikum. Durch das ehren-amtliche abwechselnde Engage-ment der verschiedenen Bestat-tungsunternehmen und Gärtnerei-

betriebe der Region, der Mitarbei-tenden im Heidekreis-Klinikumsowie den Walsroder Friedhofwird die Beerdigung der Sternen-kinder in der FriedhofskapelleWalsrode ermöglicht. Nach dem ökumenischen Trauer-gottesdienst findet die Andachtan der Gedenk- und Begräbnis-stätte auf dem Friedhof ihren Ab-schluss. Eingeladen sind Eltern, Angehöri-

ge und alle, die sich diesen Kin-dern verbunden fühlen oder auchvor längerer Zeit selbst betroffenwaren und die einen Ort und dieGelegenheit der Erinnerung an ihrKind suchen. Die Religionszuge-hörigkeit spielt keine Rolle. BeiRückfragen steht gerne die Klinik-seelsorgerin Maike Becker-Pet-zold unter Telefon (05161) 6021261oder (05165) 290884 zur Verfü-gung.

Trauer-Gottesdienst für Sternenkinder in Walsrode

Gemeinsames KeksebackenDorfmark (bf/rie). Um die Bewohner des Seniorenparks Landratenhof im Ad-vent wieder mit selbst gebackenen Plätzchen zu erfreuen, laden die Teamerder Kirchengemeinde Dorfmark, das sind Johanne Winkler, Stina Michaelisund Tabea Cohrs gemeinsam mit Diakonin Mareike Kranz, für Freitag, 24. No-vember, von 15:30 bis 17:30 Uhr zum Keksebacken ins ev. Gemeindehaus ein.Alle Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren sind willkommen.

Page 6: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

6 Fitness und GesundheitWochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

Saunieren ist gesund, denndurch die Hitze werden die Ge-fäße besser durchblutet. So kön-nen sich Viren schlechter in demKörper einnisten. Es sinkt denBlutdruck, lindert Gelenk- undMuskelschmerzen und bautStress ab. Zwar stärkt das Sau-nieren die Immunabwehr, dochwer schon erkrankt ist, solltebesser darauf verzichten. AuchMenschen mit erhöhtem Blut-druck sollten besser das Sanari-um 60 Grad nutzen. Vor demSaunagang sollte man keineschweren Mahlzeiten zu sichnehmen, aber auch nicht hung-rig sein. In der Sauna sollte manauf seinen Körper hören. Wennman das Gefühl hat, es reicht,sollte man sich abkühlen gehen.Davor kurz umhergehen, am be-sten an der frischen Luft, um denKreislauf zu beruhigen. Insge-samt kann man dies bis zu drei-mal wiederholen. Zwischen denSaunagängen sollte man sichausruhen.Für Sauna-Neulinge:- Nie mit leerem Magen oder di-rekt nach dem Essen in die Sau-na gehen.- Vor dem Saunagang duschenund gut abtrocknen, dies redu-ziert den störenden Fettfilm aufder Haut. Trockene Hautschwitzt besser!- Warme Luft steigt nach oben,Einsteiger sollten auf den unte-ren Bänken Platz nehmen.- Um Schwindelanfälle zu ver-

meiden, sollte man sich zwei Mi-nuten vor dem Verlassen derSauna wieder hinsetzen, um denKreislauf in Gang zu bringen.- Ein Saunagang sollte zwischenacht und zwölf Minuten, jedochnie länger als 15 Minuten, dau-ern.- Nach dem Saunabad muss un-bedingt eine Abkühlung her, ent-weder an der frischen Luft oderin einem Kaltwassertauchbe-cken. Das kühlt die Atemwegeund stärkt das Immunsystem.- Zum Schluss sollten sich Sau-nagänger auf einer Liege ent-spannen.- Da das Schwitzen den Körperviel Flüssigkeit gekostet hat,sollte man nach dem Saunagangordentlich trinken, wie beispiels-weise Mineralwasser oder ver-dünnte Fruchtsäfte.

Der GesundheitstippSauna-Tippsfür Neueinsteiger

Rüdiger HeinrichPhysiotherapeutWalsrode

Bomlitz (mb/rie). Erstmals fandjetzt die Taekwondo-Landesmeis-terschaft in Bomlitz statt. Mit 1500Besucher sowie 229 Startern aus28 Vereinen und sieben Landes-verbänden war es eine der größ-ten Meisterschaften der vergan-genen Jahre. Die Athleten desGastgebers SG Bomlitz-Lönsheideergatterten dreimal Bronze undhielten damit ihr Versprechen ein,Edelmetall in ihrem Heimatort zubelassen. In seiner Eröffnungsrede wiesSchirmherr Lars Klingbeil, Mit-glied des Deutschen Bundesta-ges, auf die große Bedeutung desEhrenamtes in der Gesellschafthin. Insgesamt 65 ehrenamtlicheHelfer sorgten für den reibungslo-sen Ablauf des Wettkampfes. Ne-ben Parkeinweisern, Personen fürdas Catering, Ordnern, techni-schen Assistenten für die Kampf-richter, DJs und vielen anderenJobs war schon im Vorfeld vielZeit und Arbeit investiert worden:Es galt Sponsoren zu finden, diedie Werbekampagne unterstütz-

ten. Aber auch Kuchen, Salateund eine hausgemachte Hoch-zeitssuppe mussten vorbereitetwerden. Außerdem galt es, Preisefür die Charity-Tombola zu sam-meln.Bei den Wettkämpfen holten Ni-klas Jaschik, Marcel Borchertund Suleiman Majnoon im Team-Lauf Poomsae Bronze. Es war ihr

erster gemeinsamer Start bei ei-ner Landesmeisterschaft. Nebendem schwarzen Gürtel müssen inder höchsten Leistungsklasse ins-gesamt 13 Poomsaen beherrschtwerden, darunter auch welche,die eigentlich erst zum Erlangendes Großmeistertitels notwendigsind.Niklas Jaschik zeigte sich auchim Paarlauf zusammen mit LisaQuoos stark und hielt am Ende mitihr zusammen die Bronzemedaillehoch. Maren Carstens startete indem wohl stärksten Feld. Gleichmehrere Weltmeisterschaftsteil-nehmer waren ihre Gegner. Trotzstarker Konkurrenz erreichte sieim Finallauf den fünften Platz mitsouveränen Tritten auf Kopfhöhe.Im Team startete sie zusammenmit Isabell Penshorn und DanaQuoos. Hier reichte es zu Rangvier.Zeitgleich fand auch ein Nach-wuchsturnier der Niedersächsi-schen Taekwondo Union (NTU)statt, an dem fünf weitere Sportlerder SG Bomlitz teilnahmen. Isabell

Penshorn verpasste zusammenmit Anneke Carstens knapp denEinzug ins Finale. Sie belegten diePlätze neun und zehn. Kiara Ja-schik dagegen schaffte es ohneweitere Probleme in die Finalrun-de. Am Ende wurde sie Fünfte,wobei ihr nur 0,3 Punkte zur Po-deumsplatzierung fehlten.Karsten Bretfield holte sich beiseiner zweiten TurnierteilnahmeSilber. Jan-Hendrik Hecht schlugin seinem Debüt im K.-o.-Verfah-ren seinen ersten Gegner überle-gen, unterlag jedoch danach demspäteren Sieger – Platz vier.Im Anschluss wurde noch der 1.Bomlitzer Kick-Cup ausgetragen,bei dem alle Taekwondo-Vereine,Helfer und Freunde in einem Frei-zeitturnier gegeneinander antre-ten konnten. Am Ende gewannendie 1. Herren des Gastgebers.Auch die Aftershow-Party fandguten Anklang, vor allem unterden Helfern, um sich über das vie-le positive Feedback von allenSeiten austauschen zu können.

Drei Bronzemedaillen für GastgeberSG Bomlitz-Lönsheide richtet erstmals Landesmeisterschaft im Taekwondo aus

65 Helfer sorgten bei der Taekwondo-Landesmeisterschaft, die erstmals die SG Bomlitz-Lönsheide ausrichtete, für ei-nen reibungslosen Ablauf.

In guter Form präsentierten sich die Aktiven der SG Bomlitz bei den Wett-kämpfen in eigener Halle: (hinten, von links) Jan-Hendrik Hecht, Karsten Bret-feld, Niklas Jaschik, Marcel Borchert, (vorne, von links) Isabell Penshorn, An-neke Carstens, Kiara Jaschik und Maren Carstens.

Walsrode (la/ch). Eine muntere,motivierte Damengruppe aus denReihen von Heidi Raths „Yoga-LoftWalsrode“ unternahm eine Yoga-Reise nach Griechenland. Die An-lage war eingebettet im Epirusge-birge gegenüber der Insel Korfuund bot einen traumhaften Pano-ramablick. Der Gaumen wurde mit vegetari-scher Kost vom Feinsten ver-wöhnt und für das seelischeWohlbefinden nahm man an Me-ditationen, Entspannungsübun-gen, Qi Gong am Strand sowieMalerei und Specksteinbearbei-tung teil. Des Weiteren standenzwei Seminarräume zur Verfü-gung, in denen auch Yoga-Lehre-rin Heidi Rath zweimal am Tag Yo-ga anbot. Gemeinsam unternahmdie Gruppe auch Wanderungen zumalerischen Dörfern undSchluchten. Neben den abwechs-lungsreichen Tagesprogrammen

mit viel Spaß oder entspannendenStunden am Pool hinterließen vorallem die abendlichen Sonnenun-

tergänge einen bleibenden Ein-druck bei den Teilnehmerinnen,die den Abend bei Gesprächen

und einem Glas Wein ausklingenließen. 2018 geht die Yoga-Reiseauf die schöne Insel Mallorca.

Abwechslungsreiche Yoga-Reise nach Griechenland

Die Teilnehmerinnen der Yoga-Auszeit in Griechenland mit Heidi Rath.

ZENTRUM für YOGA, PILATES, PRÄVENTIONSSPORT und bodyART

S C H W E R E L O S

Neue Trikots für die Fußballer der U13/1-Jugend des VfB Vorbrück Einen Satz neuer Trikots haben die Fußballer der U13/1-Jugend des VfB Vorbrück Walsrode erhalten. Ausge-stattet wurden sie von der Autolackiererei Gümmer. Das Bild zeigt (hinten, von links) Sponsor /Trainer Matthi-as Gümmer, Erik Nitzer, Finn Gümmer, Max Hiltscher, Admin Spahic, Rabah Ben-Amar, Trainer Asmir Spahicsowie (vorne, von links) Justus Popp, Bengt Brandes, Sebastian Frik, Mayser Reso-Hassan und Luan Alide-maj.

Ostenholz. Der TuSE Osten-holz veranstaltet am Freitag, 1.Dezember, von 18 bis 21:30 Uhreinen Workshop unter demMotto „Mitgestalten im TuS“im Sportheim. Die Leitungübernehmen der Landessport-bund Niedersachsen sowieder Kreissportbund Celle. Angesprochen sind alle Mit-glieder und Interessierte, diesich im Vereinsleben engagie-ren wollen. Zunächst gilt es,abzufragen, welche Wünsche

und Bedürfnisse bei den Mit-gliedern bestehen und zu erar-beiten, welche Ausrichtungund Schwerpunkte für die Zu-kunft des Vereins formuliertwerden sollen. Im nächstenSchritt geht es dann darum,wie eine entsprechende Um-setzung erfolgen kann undwer welche Aufgaben über-nimmt. Anmeldungen bis zum28. November unter [email protected] oder unter Ruf(0173) 2197386 erforderlich.

Workshop beim TuSE Ostenholz

Rodewald (mh/ch). Vor Kurzemhaben sich die Wanderer des SSVRodewald zu ihrer Jahresab-schlusswanderung Mitgliederndes MTV Schwarmstedt ange-schlossen. Treff- und Ausgangs-punkt war die alte Mühle in Hu-

sum. Dort wurde die nach einemBrand zerstörte und Ende des 18.Jahrhunderts neu errichtete Kir-che mit ihrem schlichten Kanzel-altar besichtigt. Danach führte die Wanderungdurch die umliegenden Waldge-

biete zur alten Mühle. In demgleichnamigen Restaurant fandder Wandertag für die gut 40Wanderfreunde mit munteren Ge-sprächen bei Kaffee und Kuchen,Schinkenbrot und Bier einenschönen Abschluss.

Jahresabschlusswanderung des SSV Rodewald

Trafen sich zur Jahresabschlusswanderung in Husum: Der SSV Rodewald mit dem MTV Schwarmstedt.

Page 7: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

7Lokales Wochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.Lange Straße 14 · 29664 Walsrode

Telefon 0 5161- 60 05-0 · www.wz-net.de

J. Gronemann GmbH & Co. KG

Bedanken Sie sich in unserer Weihnachtsaus-gabe bei Ihren Kunden und Freunden für dasentgegengebrachte Vertrauen und wünschenSie auch Ihren Geschäftspartnern „FroheWeihnachten“.

Ihre Anzeige erzielt in unserer festlich gestal-teten Zeitungsausgabe und dem aufwendigenredaktionellen Umfeld, mitgestaltet von unse-ren Lesern, also Ihren Kunden, eine beachtlicheWerbewirkung und sorgt für neue Kontakte.

Anzeigen-Annahmeschluss ist der 1.12. 2017

ErscheinungstermineWalsroder Zeitung:

23.12. 2017

Wochenspiegel am Donnerstag:21.12. 2017

Wochenspiegel am Sonntag: 24.12. 2017

Wir beraten Sie gern!

Weihnachtsgrüße

MONIKA JACKSON0 5161- 60 05 54 [email protected]: Walsrode, Bispingen

HANS-HERMANN KNUST0 5161- 60 05 26 [email protected]: Bomlitz, Düshorn, Bad Fallingbostel, Dorfmark, Soltau,Schneverdingen und Neuenkirchen

STEFAN GOTTSCHILD0 5161- 60 05 39

[email protected] Bereiche: Visselhövede,

Rotenburg

HERMANN DIERKS0 5161- 60 05 31

[email protected] Bereiche: Ahlden, Hodenhagen,

Schwarmstedt, Rethem, Wedemark, Verden, Walsrode

Stadthalle Walsrode15. Januar 2018Tickets: 0209 – 14 77 999www.imVorverkauf.de

sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen

Dorfmark (jf/rie). „Die Stimmungwar noch besser als im letztenJahr“, schwärmte ein Besuchernach dem Konzertabend mit denBands „Jens and Friends“ und„Somewhere“ im vollbesetzenSaal des Gasthauses „Zur Post“in Dorfmark. „Lange nicht mehr soviel Spaß gehabt.“ Bereits weit vor dem eigentlichenEinlass warteten vor dem Gast-haus zahlreiche Freunde der 60er-und 70er-Jahre-Musik. „DieSchlange vor dem Eingang schon20 Minuten vor sieben erschreck-te uns fast ein bisschen“, sagteKarin Kracke, die Sängerin derBand, zu der auch Jens Fischer,Hans Thies, Karin Kracke, Karl-Peter Kracke, Inge Hahn und Rei-ner Hansen gehören. Um kurz vor19 Uhr eroberten dann die ersten

Gäste des älteren Semesters dieheiß begehrten Sitzplätze, nach-dem sie die Eingangskontrollenvon Heike Thies, die durch Toch-ter und Enkeltöchter bestens un-terstützt wurde, passiert hatten.„Diesemal hat es mit den Sitzplät-zen ganz gut geklappt“, berichteteBärbel Tuschinski, die Wirtin derPost in Dorfmark. „Wir hatten fürwesentlich mehr Stühle als letztesMal gesorgt, das ist schon wich-tig bei einer so beliebten Oldie-Party. Auch eine zweite Bierbarhaben wir eingerichtet. Diesemalgab es keine Engpasse“, lächeltesie zufrieden.Mit dem Song „Route 66“ legten„Jens and Friends“ dann pünkt-lich los. „Die Stimmung war vonAnfang an der Wahnsinn. „Schonbeim ersten Lied war die Tanzflä-

che voll“, schwärmte Sängerin In-ge Hahn. Tatsächlich wurdenauch die vielen jüngeren Leutevon der Stimmung mitgerissen.Nach rund einer Stunde betratdann „Somewhere“ mit Bandlea-der Lothar Reising, Rainer Orzol,Hans-Dieter Nicoll und HennesMoudry die Bühne, und auch beidieser Band wurde es auf derTanzfläche ganz eng. Bei denGassenhauern der Lords undBeatles hielt es niemanden aufden Stühlen, und nach „Satisfac-tion“ waren fast alle im Publikumbereits heiser vom Mitsingen.Nach zwei Zugaben von „So-mewhere“ kehrten „Jens undFriends“ auf die Bühne zurück.Kurz nach Mitternacht beendetedie Band ihren Auftritt. Dabeispielte sie die Abschlusslieder zu-sammen mit Lothar Reising, Band-leader von „Somewhere“ und imVorjahr noch Mitglied von „Jensand Friends“. Mit „Tous les gar-cons“ von Francis Hardy endetedas Konzert mit einem ruhigerenSong. Die Älteren erinnerten sichan die Zeiten im U-Boot-Keller, alsKarin Kracke (damals mit Künst-lername „Karen“) besonders mitdiesem Lied begeisterte. Das Pu-blikum verließ zufrieden nach ei-nem gelungenen Abend den Saalund mit der Hoffnung auf ein er-neutes „Klassentreffen“ imnächsten Jahr. Der Reinerlös desKonzerts geht an den Förderver-ein „Badeteich Dorfmark“.

Von Beginn an ist die Tanzfläche voll

Walsrode. Das DiakonischeWerk Walsrode lädt für Sams-tag, 25. November, von 10 bis 16Uhr in die Brückstraße 7 inWalsrode zu einem Seminartagim Rahmen des Projektes „Eh-renamtliche Seniorenbeglei-tung“ unter dem Titel „GutenTag, ich will Sie besuchen – undich will auch wieder gehen!“.Als Referenten leiten die Su-pervisoren Anne und WilhelmWippermann diesen Tag, dieLeitung liegt bei Rosl Schäfer.

Teilnehmen können Menschen,die in (Senioren-)Besuchs-diensten tätig sind oder Interes-se an der Arbeit haben. Wie beginne ich ein Gesprächund wie kann ich es zu Endeführen? Wie mich verabschie-den und gehen, auch wenn esnoch viel zu erzählen gäbe? DieSchulung soll helfen, darübernachzudenken und das zu be-sprechen, was man von sol-chen Besuchen manchmal mitnach Hause nimmt, damit man

weiter mit Freude ehrenamtli-che Besuche machen kann. Ein gemeinsames Essen ist ein-geplant. Für alle in den Gemein-den und Einrichtungen des Kir-chenkreises ehrenamtlich Täti-gen ist der Tag kostenfrei, an-sonsten wird um eine Kosten-beteiligung gebeten. Anmel-dung und Informationen überDiakoniepastorin Rosl Schäfer,Telefon (05161) 989778 oder perE-Mail an r.schaefer@ diako-nie-walsrode.de.

Seminartag für Seniorenbegleiter

Wietzendorf. Der Volksbund Hei-dekreis lädt zu einer Gedenkver-anstaltung anlässlich des Volks-trauertages am heutigen Sonntagin die evangelische St.-Jakobi-Kirche in Wietzendorf ein. DieVeranstaltung beginnt um 10 Uhrmit einem Gottesdienst und wird

unter Anleitung von Pastorin Ka-trin Seelenbinder von Wietzen-dorfer Konfirmanden gestaltet. Nach dem Gottesdienst wird vorder Kirche die Gedenkfeier statt-finden. Anschließend wird die Ze-remonie mit der Fahrt zum Fried-hof der sowjetischen Kriegsge-

fangenen fortgesetzt. Dort wer-den Wietzendorfer Schüler derOberschule Textpassagen vortra-gen. Schüler der RealschuleMunster wollen Tontafeln mit Na-men der dort beerdigten sowjeti-schen Kriegsgefangenen nieder-legen.

Gedenkverstaltung des Volksbundes Heidekreis

Walsrode (sk/ch). In wenigenMonaten stehen für viele Schü� lerdie Abschlussprü� fungen an. DerGedanke daran bereitet manchemschlaflose Nächte und erzeugtStress. Das Nachhilfeinstitut Stu-dienkreis gibt Tipps, um unnötigePanik zu vermeiden.An erster Stelle steht eine struktu-rierte Vorbereitung. „Viele lernenplanlos drauflos und verlierensich bald im Stoffdickicht“, erklärtThomas Momotow vom Studien-kreis. Hilfreich sei ein Gesprächmit dem Lehrer. Das verschafftKlarheit darü� ber, welche Inhaltewichtig sind und welche Kompe-tenzen der Lehrer erwartet.Ebenfalls wichtig: ein Lernplan,unterteilt in einen Gesamtplan, in

Wochen- und Tagespläne, dieausreichend Freizeit und Reserve-zeit berü� cksichtigen. Am Anfangsteht ein grober Überblick ü� berden Stoff. Der lässt sich zum Bei-spiel mithilfe von Lexikoneinträ-gen, Inhaltsverzeichnissen undZusammenfassungen in Bü� chernverschaffen. Beim Lernen giltdann: Lieber fü� nfmal eine Stundelernen als einmal fü� nf Stunden.Viele Tipps enthält ein E-Paperunter studienkreis.de/abschlus-spruefung oder direkt beim Studi-enkreis, Sabine Lutter, Telefon(05161) 72207, E-Mail [email protected], oder, IrisSchmidt, Ruf (05162) 7322, [email protected].

Studienkreis gibt Tippszur Prüfungsvorbereitung

Viel Spaß hatten die Mitglieder von „Jens and Friends“ beim Benefizkonzert in Dorfmark, und sie sorgten für beste Stim-mung unter den Besuchern.

Auch bei der zweiten Band des Abends „Somewhere“ gab es kaum Platz aufder Tanzfläche.

Hannover (yr/rie). Er ist der Neueam Sambesi: stattlich gebaut, tief-graue Haut und spitze Lippen.Nashornbulle Kito ist jetzt ausEbeltoft (Dänemark) im Erlebnis-Zoo Hannover eingetroffen. Derneunjährige Bulle ist in wichtigerMission angereist: zur Arterhal-tung. Spitzmaulnashörner sindvom Aussterben bedroht, in freierWildbahn gibt es nur noch weni-ger als 5500 Tiere.Deswegen ist Kito auf Empfehlungdes Europäischen Erhaltungs-zuchtprogramms nach Hannovergekommen. Im Erlebnis-Zoo triffter auf Nashorn-Weibchen Sany.Der letzte Spitzmaulnashorn-Nachwuchs in Hannover wurde2001 geboren.In diesen Tagen wird sich der jun-ge Bulle in aller Ruhe hinter denKulissen an die neue Umgebunggewöhnen. Nach und nach lernter dann die Außenanlagen amSambesi kennen, bevor er späterauch auf seine neue Partnerin Sa-ny treffen wird.

Seine Mission ist die ArterhaltungNeuer Spitzmaulnashorn-Bulle im Erlebnis-Zoo Hannover kommt aus Dänemark

Der Spitzmaulnashorn-Bulle Kito ist jetzt aus Dänemark im Erlebnis-Zoo Hannover eingetroffen und soll dort für die Art-erhaltung sorgen. Foto: Ebeltoft

Loriot-Sketche mit„LaFiBo“ um 20 UhrBomlitz. Die Aufführung der Lo-riot-Sketche der Bomlitzer Thea-tergruppe „LaFiBo“ beginnt amSonnabend, 9. Dezember, um 20Uhr und nicht – wie irrtümlich be-richtet – bereits um 16 Uhr. Fürdiese und die zweite Vorstellungam Sonntag, 10. Dezember, 16 Uhr(mit Kaffeetafel nach Voranmel-dung ab 15 Uhr), gibt es Kartenunter Telefon (0152) 55783701 oderwww.lafibo.de sowie beiSchreibwaren Bartels, August-Wolff-Straße 2, in Bomlitz.

Page 8: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

8 LokalesWochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

Senden Sie den Coupon ausgefüllt an:Walsroder Zeitung, Lange Straße 14, 29664 Walsrode, per Fax an05161-6005 28 oder per E-Mail an [email protected]

J. Gronemann GmbH & Co. KGLange Str. 14, 29664 Walsrode

Tel. 0 5161-60 05-0

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.

Oh du . . .Köstliche!

Mit der Einsendung der Bilder und Geschichten geben Sie uns Ihre Einwilli-gung zur kostenlosen Veröffentlichung in unseren Verlagsprodukten.

Name, Vorname

Straße, Haus-Nr.

Wohnort

Tel.-Nr.

E-Mail

Falls ich gewinne, wünsche ich mir einen Gutschein von (Geschäft/Dienstleister, Ortsangabe) aus dem Verbreitungsgebiet der WZ.

Rezeptname

Zutaten

Zubereitung

Senden Sie uns Ihre Lieblingsrezeptefür unsere Weihnachtsausgabe.

Unter allen Einsendungen verlosen wir zehnGutscheine von Geschäften oder Dienstleistern(nach Ihrer Wahl) aus dem Verbreitungsgebietder Walsroder Zeitung

Einsendeschluss ist der 9.12. 2017

Bomlitz (aki/ch). „Noch sind Kar-ten für unser Märchen „Arielle,die kleine Meerjungfrau“ nachHans-Christian Andersen sowohlfür Sonnabend, 25. November, alsauch Sonntag, 26. November, je-weils um 14 und 17 Uhr, erhält-lich“, versichert das BomlitzerTheaterensemble „LaFiBo“. Ein-mal eintauchen in die phantasti-sche Unterwasserwelt, in derTräume wahr werden – dazu ha-ben alle am kommenden Wochen-ende in der Aula der OberschuleBomlitz die Möglichkeit. Dabeihandelt es sich um ein besonde-res Theatervergnügen für Jungund Alt, voller Spaß, Abenteuerund Romantik – ein unvergessli-ches Erlebnis für die ganze Fami-lie.Für das Theaterstück wird sichdie Aula der Oberschule wieder ineine traumhafte Kulisse verwan-deln, in der das Publikum mitten-drin sitzt. Unter dem Meer, aufdem Schiffswrack, am Strand, imPalast des Prinzen – es werdenwieder alle Register gezogen. Dieschillernden, phantasievollenKostüme der Darsteller und diesagenhafte Pyrotechnik tun ihrÜbriges, um den Zuschauern ei-nen unvergesslichen Theaterbe-such zu garantieren. „Es wird ge-sungen und getanzt, es gibt Ac-tion-Szenen und es wird spannen-de Pyrotechnik eingesetzt. Auchdas Bühnenbild und die Kostüme

sind wieder traumhaft“, verrätAngela Kirchfeld, künstlerischeLeiterin. Besonders stolz ist dasEnsemble auf die siebenköpfigeJugendgruppe, von denen einigebei Arielle ihr Debüt geben. Damit auch die „Neuen“ sicherdie Bretter, die die Welt bedeuten,betreten, gibt es professionellesTheatertraining von Kirchfeld und

Ragnar Garski. Beide genossenjahrelang Schauspielunterricht imTheater Metronom in Hütthof undgeben nun ihre Erfahrung undWissen an die jungen Darstellerweiter.„Bevor es auf die Bühne geht, gibtes Aufwärmübungen, Stimmtrai-ning mit intensiver Atemtechnikund Körperfindung“, erläutert An-

gela Kirchfeld. So steht einer si-cheren Inszenierung nichts mehrim Weg, wenn es heißt „Vorhangauf!“. Karten im Vorverkauf gib es unterTelefon (0152) 55783701, beimSchreibwarengeschäft Bartels inBomlitz oder auf der Homepageunter www.lafibo.de-Kartenvor-verkauf.

Besonderes Vergnügen für Jung und AltTheatergruppe „LaFiBo“ zeigt „Arielle, die kleine Meerjungfrau“ in Bomlitz

Vorhang auf für die Unterwasserwelt von Arielle: In der Oberschule Bomlitz sorgt das Ensemble vom LaFiBo für phan-tastische Unterhaltung.

Lesung mit Manuela TietschWalsrode (mt/rie). Manuela Tietsch liest am Freitag, 24. November, ausihren Romanen und dem Manuskript „Der Feensee“. Die Lesung findetim Rittersaal des Walsroder Zauberkessels, Bergstraße 12, bei Kamin-feuer, Kerzenschein, Harfenklang und Gesang statt. Platzreservierun-gen sind unter Telefon (05161) 609757 oder per E-Mail an [email protected] möglich.

Rethem. Am Samstag, 25. Novem-ber, gibt es ab 13:30 Uhr auf demHof Hohls, Hainholzstraße 36 inRethem einen Hobbymarkt mit Ad-ventsaustellung. VerschiedeneHobbykünstler stellen ihre Pro-dukte aus. Es finden Vorführun-gen mit dem Thermomix statt so-

wie Kutschfahrten für Kinder undErwachsene. Der SpielmannszugRethem sorgt für die musikalischeUntermalung mit einem Weih-nachtskonzert. Für das leiblicheWohl ist mit Kaffee und Kuchen,Bratwurst, Glühwein und mehrebenfalls gesorgt.

Hobbymarkt auf Hof Hohls in Rethem

Page 9: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

9Lokales Wochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

ICH WILL JOURNALISMUS MIT VERANTWORTUNG. DESWEGEN LESE ICH MEINE REGIONALE TAGESZEITUNG.

FAKE-NEWS SEHEN HIER KEIN LAND!

jedeswortwert.de

Walsrode/Krelingen (tk). Grazilund scheinbar schwerelos ver-schmelzen drei bezauberndeAkrobatinnen aus der Ukraine zueinem poetischen Gesamtkunst-werk. Gemeinsam mit vielen wei-teren Weltklassestars aus Akro-batik, Comedy und Tanz versprichtdas Trio Essence bei der 28.Sport-Gala im Showdome in Kre-lingen (Glaubenshalle) atembe-raubende Momente zum Lachen,Staunen und Träumen.Mit betörender Körperbeherr-schung, die teilweise die Grenzender Anatomie außer Kraft setzt,formen die drei Schönheiten desTrio Essence phantasievolle Figu-ren, erheben sich in lichte Höhenund verschmelzen zu formvollen-deter Ästhetik und Leidenschaft.Ein emotionaler Hochgenuss zubetörender Musik, tänzerischleicht und voller Finesse, ausge-zeichnet mit vielen internationa-len Preisen.Alle drei Künstlerinnen des ukrai-nischen Trios sind bei Welt undEuropameisterschaften ausge-zeichnete Akrobatinnen, die ihreherausragende Körperbeherr- schung zu kunstvoll visionär aus-

gefeilten Choreographien vollerAnmut verpacken.Viele weitere Weltklassestars undnationale Größen vereinen sich indem rund zweieinhalbstündigenmitreißenden Showdown der Top-show. Außergewöhnliche Darbie-tungen aus England, Russland,Frankreich, Kanada, Schwedenund Österreich, sowie herausra-gende nationale Artisten undwunderbare Talente aus der Regi-on verbinden sich zu einer faszi-nierenden Komposition der Sinnemit über 100 Mitwirkenden undrund 20 verschiedenen Acts, umdas Publikum in seinen Bann zuziehen. Weitere Highlights sind

unter anderem das Luftakrobatik-Duo Poetry in Motion, das zu JohnLennons Kultsong „Imagine“durch den rund 18 Meter hohenShowdome schwebt, das Come-dy-Dup Men in Coats mit ihrer„Party im Parka“, das rund 30-köpfige schwedische Ballzauber-„Ballett“ von Malmöflickorna, derDimensionen überwindende„Wallclown“ Tobias Wegner undviele mehr.Präsentiert und organisiert wirddie Sport-Gala von der WalsroderZeitung, mit Unterstützung derSport-Gala-Teampartner Volks-bank Lüneburger Heide, Dow,Stadtwerke Böhmetal und demSportbund Heidekreis. Die 28.

Auflage der Kult-Show findet amSonnabend, 3. Februar, wie immerin zwei programmgleichen Vor-stellungen um 15.30 Uhr und um20 Uhr statt. Karten zum Preis von15 Euro, 22 Euro und 28 Euro gibtes im Ticketcenter Walsrode (Ge-schäftsstelle der Walsroder Zei-tung, Lange Straße 14), bei allenVolksbank-Geschäftsstellen imHeidekreis, bei der Soltau-Touris-tik, Buchhandlung Gramann inSchwarmstedt sowie bei derDorfmark-Touristik und der Tou-rist-Information Bad Fallingbostel.Ausführliche Informationen zurShow gibt es unter www.sportga-la-walsrode.de und facebook.com/sportgalawalsrode.

Die Essenz der LeidenschaftTrio Essence betört Publikum bei 28. Sport-Gala / Topshow zum Lachen, Staunen und Träumen

Trio Essence: Drei bezaubernde Schönheiten aus der Ukraine verschmelzen zu einem Weltklasse-Akrobatik-Trio, dasbei der 28. Sport-Gala die Grenzen der Anatomie zu überwinden scheint und neben zahlreichen weiteren Stars einen au-ßergewöhnlichen Showgenuss verspricht.

Walsrode (jf/ch). Vor Kurzemfeierten die Mitglieder derFreiwilligen OrtsfeuerwehrWalsrode mit zahlreichenGästen den Feuerwehrball imForellenhof. OrtsbrandmeisterStephan Wagner hatte zweiÜberraschungen für die An-wesenden dabei: Zunächst als „Special-Guest“den Feuerwehr-KabarettistenGünter Nuth mit seiner FrauGabriele und dann die Ankün-digung, dass am 13. Oktober2018 die Blaulicht-Show „Feu-er und Schweiß“ in der Stadt-halle aufgeführt wird. GünterNuth und seine Frau hatten einGastgeschenk dabei, nämlichfür die Kinderfeuerwehr „DieWalsroder Feuerfüchse“ ei-nen Stoff-Fuchs, den sie anDaniela Wagner überreichten.Nach einem umfangreichenBüfett wurde dann durch die

Formation des TSC Walsrodedie Tanzfläche eröffnet. Bis inden frühen Morgen wurde da-nach das Tanzbein geschwun-gen und alle anwesendenGäste hatten viel Spaß. Während ein Teil der Mitglie-der der Ortsfeuerwehr feierte,war ein zweiter Teil zu Hausegeblieben und stellte die Ein-satzbereitschaft sicher. Erwurde zusammen mit der Orts-feuerwehr Honerdingen zu ei-nem Notfall hinter verschlos-sener Tür in die Fritz-Reuter-Straße gerufen. Dort sollte ei-ne Wohnungstür geöffnetwerden, um dem Rettungs-dienst Zugang zu einem Pa-tienten zu schaffen. Bei Ein-treffen der Feuerwehr hattedie Polizei aber bereits die Türgeöffnet, sodass die Kollegenwieder den Heimweg antretenkonnten.

Feuerwehrball miteinigen Überraschungen

Feuerwehrball in Walsrode: (von links) Günter und Gabriele Nuth, Flo-rian Suhr (Jugendfeuerwehrwart), Stephan und Daniela Wagner(Ortsbrandmeister und Kinderfeuerwehrwartin)

Page 10: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

10 LokalesWochenspiegel am Sonntag19. November 2017

Wieckenberg (kh/ch). Am Sonn-tag, 19. November, gastiert ab 17Uhr der mit dem Schumann- undSchubert-Preis ausgezeichnetePianist Mikhail Mordvinov in derReihe „Weltklassik am Klavier“ imBüchtmannshof, Stechinellistra-ße 6, in Wieckenberg. Dass Vir-tuosität, Lyrik und Poesie sich kei-nesfalls als Kontraste gegenüberstehen müssen, beweist der Pia-nist in diesem Rahmen. Gleichbe-rechtigt räumt er technischer Vir-tuosität und sensiblem, poeti-schem Empfinden in seinen Inter-pretationen Platz ein und vereintsie zu einem einzigartigen Klang-erlebnis. Mit seinem Programm „Eine gro-ße Nachtmusik“ stellt Mordvinovherrliche Werke von Mozart,Beethoven, Chopin, Liszt undSchumann vor, deren Inspirati-onsquelle die ganz besonderenStimmungen zur Dämmerung undNacht waren. Der Künstler wurdegleich durch zwei überragendeWettbewerbserfolge bekannt: Erist Sieger des Robert-Schumann-Wettbewerbs Zwickau 1996 unddes Franz-Schubert-Wettbewerbs

Dortmund 1997. Ab dem siebtenLebensjahr besuchte er die Kla-vierklasse an der MoskauerGnessin-Musikschule. Es folgteein Studium an der RussischenGnessin-Akademie für Musik.1996/97 wurde er als „Bester Stu-dent des Jahres“ ausgezeichnet.Er belegte ein Aufbaustudium ander Hochschule für Musik undTheater Hannover.Das Publikum schätzt seine Innig-keit und die Vitalität seines Spiels,echte Leidenschaft und edlen Ge-schmack, virtuoses Können unddie Reife seiner Interpretationen.Seine natürliche Musikalität undvom Kindesalter ausgebildete An-schlagskultur basieren auf ge-nauer Intuition und breiter Schu-le – tief verwurzelt in der altenrussischen Klaviertradition.Jedes Werk im Programm hat ei-ne direkte oder indirekte Verbin-dung zur zauberhaften und ge-heimnisvollen Nachtzeit. Den An-fang macht die virtuose Transkrip-tion der „kleinen Nachtmusik“von Mozart. Über den typischenNotturno-Mittelsatz der Sturmso-nate von Beethoven geht es zum

nostalgischen Höhepunkt desGenres mit ausgewählten Noc-turnes von Chopin. Das monu-mentale abschließende Werk vonSchumann, die symphonischenEtüden, führen uns durch die Weltder romantischen Träume mit ih-ren vielen Facetten – die uns dannendlich zum fulminanten Finale

bringen, welches wie ein Mor-genlicht erstrahlt.Platzreservierungen per [email protected] oder Telefon(0211) 9365090. Tischreservierun-gen für kulinarische Leckerbissendirekt an den Büchtmannshof perE-Mail [email protected] per Telefon (05146) 919388.

„Eine große Nachtmusik“Pianist Mikhail Mordvinov zu Gast im Büchtmannshof Wieckenberg

Gastiert in der Reihe „Weltklassik am Klavier“ im Büchtmannshof: PianistMikhail Mordvinov. Foto: Thomas Peter

J. Gronemann GmbH & Co. KGLange Str. 14, 29664 Walsrode

Tel. 0 5161-60 05-0Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist.

Mit der Einsendung der Bilder und Geschichten geben Sie uns Ihre Einwil-ligung zur kostenlosen Veröffentlichung in unseren Verlagsprodukten.

Name, Vorname

Straße, Haus-Nr.

Wohnort

Tel.-Nr.

E-Mail

Falls ich gewinne, wünsche ich mir einen Gutschein von (Geschäft/Dienstleister, Ortsangabe) aus dem Verbreitungsgebiet der WZ.

Senden Sie den nebenstehenden Coupon ausgefüllt an:

Walsroder Zeitung, Lange Straße 14, 29664 Walsrode, per Fax an 05161-6005 28 oderper E-Mail an [email protected]

Unter allen Einsendungen verlosen wir zehnGutscheine von Geschäften oder Dienstleistern(nach Ihrer Wahl) aus dem Verbreitungsgebietder Walsroder Zeitung.

Senden Sie uns Ihre eigenen Fotos, Rezepte, selbst geschriebenen Gedichteoder Geschichten rund um das Thema Winter- und Weihnachtszeit.

Die besten Einsendungen werden in der Weihnachts-Beilage der Walsroder Zeitung am 23. Dezember 2017 veröffentlicht.Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Einsendeschluss ist der 9.12. 2017

Viel los beim Tag der offenen Tür zum 111. GeburtstagRethem (bä). An beiden Tagen war bei der Feier zum 111. Geburtstag beim Maler- und Lackierunternehmen Gümmer inRethem viel los, zumindest zeigte sich die Familie Gümmer mehr als zufrieden. Am Sonntag beim Tag der offenen Türsetzte der Andrang zur Mittagszeit ein. Bei Pommes und Currywurst oder am Kaffeebüfett fanden immer wieder Gruppenzueinander, die sich beeindruckt von dem zeigten, was aus dem einstmals kleinen Malerbetrieb geworden war. Zei-tungsausschnitte aus den vergangenen 50 Jahren lieferten ein eindrucksvolles Bild und berichteten von Arbeiten in Us-bekistan, am persischen Golf, dem Clubheim des Hamburger Sportvereins oder auf der Meyer-Werft in Papenburg. Be-sonders interessant war jedoch der Streifzug durch die vergangenen Jahrzehnte, gekonnt mit Hilfe von Collagen zusam-mengestellt. „Es war gar nicht so leicht, aus den mehr als 1500 Fotos die ,richtigen’ herauszusuchen.“ Die Besucherzeigten sich beeindruckt und suchten immer wieder das Gespräch mit den Mitarbeitern, wie hier Ernesto Veber, zustän-dig für Pulverbeschichtung.

Walsrode (rie). Eine langjähri-ge Tradition findet in den Sa-lons Annussek in Walsrodeund Visselhövede zu diesemWeihnachtsfest eine Fortset-zung. Wunschzettel der Kindervom Kinderhospiz „Löwen-herz“ in Syke und dem Kinder-heim Hellhof in Ostenholz wer-

den dort erneut verteilt.Die Kundinnen und Kundenkönnen somit ab sofort wiederdie kleinen Wünsche der Mäd-chen und Jungen erfüllen, diediese auf die Zettel geschrie-ben haben. Die Friseurinnenbringen dann die Geschenkezu den Empfängern.

Start der Wunschzettelaktion

Martina Walker (von links), Pamela Bühler und Kai Annussek hoffenwieder auf viele Interessierte, die den Mädchen und Jungen vom Kin-derhospiz und Kinderheim kleine Wünsche erfüllen wollen.

Lindwedel (be/ch). Der Heimat-verein Lindwedel hatte kürzlichseinen Seniorentag. Das ersteZiel der Reise war der Hof Back-haus in Plumhof. Dort wurden dieBiogasanlage, der Kuhstall unddie Melkanlage besichtigt. DieFührungen und informativen Vor-träge wurden von drei Mitgliedernder Familie durchgeführt und wur-den von allen Teilnehmern auf-merksam verfolgt. Dabei wurdenauch viele zum Teil auch kritischeFragen gestellt, welche alle zurvollsten Zufriedenheit beantwor-tet wurden. Danach ging es wei-ter in das Backtheater Walsrode.

Dort angekommen, wurden dieTeilnehmer erst einmal mit einemopulenten Mittagessen verwöhnt.Schon zu Beginn verbreitete derConferencier eine Bombenstim-mung. Im Anschluss gab es das zwei-stündige und sehr kurzweiligeTheaterstück „Die Pächterin vomCampingplatz“ mit mitreißendenAkteuren zu sehen. Hinterher gabes reichlich Kaffee und Kuchen.Spiele und Musik rundeten dengelungenen Tag ab, sodass dieteilnehmenden Senioren sichschon auf die nächste Veranstal-tung freuen.

Seniorentag des Heimatvereins

Teilnehmer des Seniorentages des Heimatvereins Lindwedel bei der Besichtigung des Hofes Backhaus in Plumhof.

Düshorner Kirchesucht FreiwilligeDüshorn. Für einen Arbeitseinsatzauf dem Pfarrhof und dem Fried-hof in Düshorn am Samstag, 25.November, ab 9 Uhr sucht die ev.-luth. Kirchengemeinde Düshorn-Ostenholz noch freiwillige Helfer. Treffen ist auf dem Pfarrhof. ZumAbschluss der Arbeit sind alleMitwirkenden zum gemeinsamenEssen eingeladen. Um dieses vor-bereiten zu können, wird um kurzeAnmeldung im Kirchenbü� ro unterTelefon (05161) 740240 gebeten.

Walsrode. Am Mittwoch, 29.November, ab 19 Uhr wird dieVortragsreihe für werdende El-tern der Volkshochschule inKooperation mit dem Heide-kreis-Klinikum fortgesetzt. Inder Geschäftsstelle der VHS inWalsrode, Kirchplatz, wird derVortrag „Was will mein Babymir sagen?“ angeboten. Die Referentin Beate Döbelweiß aus der Praxis, dass El-tern oft hilflos vor ihrem schrei-enden und weinenden Kindstehen, weil sie einfach nicht

wissen, was es hat. Hat esHunger oder Schmerzen? Oderfühlt es sich einsam? Hat esgar nur Langeweile? Babyskönnen Bedürfnisse nicht überWorte ausdrücken. Die Refe-rentin hilft den Eltern, die Sig-nale ihres Säuglings besser zuverstehen und richtig darauf zureagieren.Die Teilnahme ist kostenfrei.Anmeldungen bei der Volks-hochschule unter Telefon(05161) 948880 oder per [email protected].

„Was will mein Baby mir sagen?“

Page 11: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

11Reise und Freizeit Wochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

Randers. Wasserfälle, warmeTemperaturen und fliegende Hun-de sind nicht unbedingt kenn-zeichnend für Dänemark. Ledig-lich auf einer kleinen Fläche desskandinavischen Staates könnendie Gäste solchen Bedingungenerleben. In Randers, einer dernördlichsten Städte Djurslandsbietet das Regnskov, ein künstli-cher Regenwald, die unwirklichenBedingungen für den Staat mitden vielen Ferienhäusern. Somitist den Besuchern Dänemarks beiallen Witterungsbedingungen ei-ne willkommene Abwechselungeingeräumt.Wer genau hinsieht, kann kleine,fleißige Blattameisen bei der Ar-

beit zusehen oder aber die Fütte-rung der Seekühe verfolgen. Et-was aufdringlicher sind die Affenin der Sektion Südamerika, dievon Ast zu Ast springen und sichauch gern von den Besuchern inden Arm nehmen lassen. Das sollzwar nicht sein, aber das wissendie Weißgesichtssaki nicht. We-niger Chancen, mit den Men-schen in Berührung zu kommen,hat der Komodowaran. Das istauch besser so. Zumindest für diezweibeinigen Gäste des künstli-chen Regenwaldes, denn so eini-ge der Tiere sind nicht ungefähr-lich, wenn sie mit den Besuchernauf Tuchfühlung kommen würden.Auch die Schnappmäuler aus

Afrika, aus denen wenig beleseneMenschen vor Jahren nochHandtaschen und Schuhe ge-macht haben, würden nur allzugern mal den einen oder anderenHappen europäischer Lebenskostzu sich nehmen. Die Schutzmaß-nahmen dänischer Behörden sindjedoch hoch genug, um solche Si-tuationen zu verhindern.Von Südamerika über Asien nachAfrika können sich die Gäste inden abgeschlossenen Gebietendes künstlichen Regenwaldes be-wegen und damit auch die einzel-nen und unterschiedlichen klima-tischen Bedingungen erleben. Fürdie Bewohner der Regenwaldzo-nen sind die Umgebungen perfekt

nachempfunden, so dass sich dieTiere in den Sektionen wohl füh-len können. Für die Besucher eineeinzigartige Möglichkeit, denKreaturen fremder Länder nahezu kommen und diese zu beob-achten. Dass sich viele Arten dortsehr heimisch fühlen, zeigt dieNachwuchsrate, die in demRegnskov zu verzeichnen ist.Erwachsene zahlen etwa 25 Eurofür das Tagesticket, für Kinderwerden rund 15 Euro verlangt,wobei der Regenwald ganzjährigbesucht werden kann.

Kurt SohnemannInfos: www.visitdjursland.com,w w w . v i s i t d e n m a r k . c o m ,www.regnskoven.dk

Einer der nördlichsten RegenwälderIm dänischen Randers können Gäste die Umgebung ferner Landstriche nachfühlen

Der Gast im Regnskov von Randers muss schon damit rechnen, von fliegenden Hunden umsurrt zu werden. Etwas ruhiger geht es bei den Komodowaranen zu, siebefinden sich hinter Glas in Sicherheit (rechts).

Alentejo (rho/so). Das Landjenseits des Flusses Tejo – istdie größte und am wenigstenbesiedelte Region Portugals.Die langen Sommer und diemilden Winter eignen sich her-vorragend für des Deutschenliebste Freizeitaktivität: dasWandern. Um die Bekanntheitder Wanderwege auf dem por-tugiesischen Festland zu stei-gern, hat der Tourismusver-band VisitAlentejo die Bro-schüre „TransAlentejo“ aufge-legt. Insgesamt elf Wanderwe-ge führen rund um den Alque-va-Stausee und den Guadia-na-Fluss. Dabei genießen Gäs-te nicht nur die abwechslungs-reiche Landschaft, sondernbesuchen auch historische Or-te und verköstigen lokale Spe-zialitäten. Reisende sowie Rei-sebüromitarbeiter und Reise-veranstalter können die Bro-schüre (englisch/portugie-sisch) auf der offiziellen Web-site hier herunterladen:www.visitalentejo.pt/en/trans-alentejo.Auf geschichtsträchtigenSpuren rund um MourãoVon der Touristeninformationin Mourão führt die Wander-route 5 durch den historischenKern der ehemaligen mauri-schen Stadt hinauf zur Burg.Diese war einer Legende nachzur Zeit der portugiesischenRückeroberung Schauplatz ei-ner tragischen Liebesge-schichte, die mit dem Freitodder Herrscherstochter endete.Zwischen den alten Stadtmau-ern führt der Weg zur Kapellevon São Sebastião aus dem 15.Jahrhundert und weiter immeram Wasser entlang bis auf dieSpitze der Halbinsel am Alque-va-Stausee. Von dort geht esim Uhrzeigersinn wieder zu-rück in die Stadt. Die Wegezeugen von der frühen Stadt-geschichte und führen an klei-nen Parzellen vorbei, die frü-her an die Siedler der Regionvergeben wurden und langeZeit in Vergessenheit geratenwaren. Die leichte Wanderungist acht Kilometer lang unddauert ungefähr 2,5 Stunden.Wandern zwischen phalli-schen GesteinenAm nördlichen Ausgang deskleinen Ortes Monsaraz startetdie mittelschwere Wanderrou-

te 4. Aus 300 Metern Höhe ha-ben Besucher von hier ausden besten Ausblick auf denAlqueva-Stausee und wan-dern zuerst bergab vorbei andem Orada Kloster zum XerezCromlech, einer Ansammlungvon fünf bis sechs MillionenJahren alten Monolithen. DasHerzstück bildet ein vier Meterhoher und sieben Tonnenschwerer Monolith, der von 55kleinen, runden Granitfelsenumgeben ist. Hinter dem DorfAldeia do Outeiro befindet sichein zweiter Monolith, der Ou-teiro Menhir. Mit einer Höhevon fünf Metern, einem Durch-messer von 60 Zentimeternund einem Gewicht von achtTonnen gehört er zu den größ-ten Hinkelsteinen Europas undist geschätzt 6.000 Jahre alt.Weiter geht es entgegen demUhrzeigersinn durch den OrtBarrada und vorbei an dembarocken Springbrunnen inTelheiro zurück nach Monsa-raz. Die Wanderung ist 13 Kilo-meter lang und kann in drei bisvier Stunden bewältigt wer-den. Start und Ausgangspunktist die Kapelle São João Batis-ta in Monsaraz.Hoch hinaus aufs Dach desAlentejoIn den Höhenzug Serra d’Ossaführt die Wanderroute 1. DieSerra erstreckt sich über eineGesamtlänge von 26 Kilome-tern und grenzt an das Mar-morgebiet rund um den OrtBorba. Start- und Zielpunkt istdie Kirche São Tiago in demOrt Rio de Moinhos. Von dortgeht es erst bergab über denFluss Ribeira de Lucefécit, deram Fuße des Gebirges ent-springt und im Alqueva-Stau-see endet. Wieder bergaufführt der Weg durch schatten-spendende Eukalyptus-Wäl-der. Gäste erklimmen die Berg-kämme des Monte da Defesade Baixo und des Monte daDefesa de Cima, bevor es wie-der über die Brücke des Ribei-ra de Lucefécit zurück zumAusgangspunkt geht. DieRoute ist als schwer eingestuftund geübte Wanderer brau-chen für die 17 Kilometer langeStrecke sechs bis sieben Stun-den.Infos unter www.visitalente-jo.pt/de/

Wandern durch den Alentejo

Castelo de Amieira do Tejo. Foto: Visitalentejo

Achenkirch (kls/so). In Tirol wer-den viele Bräuche rund um Ad-vent und Weihnachten mit Liebegepflegt, einer davon ist das An-klöpfeln, das an die Herbergsuchevon Maria und Josef erinnert.Beim Besuch des märchenhaftenWeihnachtsmarktes in der mittel-alterlichen Stadt Rattenberg kön-nen die Gäste miterleben, wie dieAnklöpfler singend durch die vonKerzen, Fackeln und Feuerstellenheimelig beleuchtete Stadt zie-hen. Der Ausflug zum Rattenber-ger Weihnachtsmarkt steht sonn-tags auf dem Programm, eineFahrt zum historischen Christ-kindlmarkt in der Landeshaupt-stadt Innsbruck wird jeweils amDonnerstag angeboten.Schon eine liebgewordene Tradi-

tion ist die romantische Seeweih-nacht auf dem Achensee. DasSchiff „Stadt Innsbruck“ fährt anden Advent-Wochenenden überden „Tiroler Fjord“ und wird anden festlich beleuchteten Landes-tegen musikalisch empfangen.Die MS Achensee sticht ab 2. De-zember festlich geschmückt zu ei-ner zweistündigen Rundfahrt inSee. Auf beiden Schiffen können diePassagiere zum Klang von Weih-nachtsweisen über den „Schwim-menden Christkindlmarkt“ bum-meln und sich mit würzigem Glüh-wein erwärmen. Ein vielseitigesAngebot dieser Art bietet dasPosthotel in Achenkirch.Informationen unter www.postho-tel.at.

Winterromantik im österreichischen Achenkirch

Mit der Pferdekutsche durch den tiefen Schnee. Foto: Maxum/Wiesenhofer

Colombo (swi/so). Aller gutenDinge sind drei: In Kürze eröffnetdas dritte Haus der Barberyn Ay-urveda Resorts direkt am Indi-schen Ozean in Sri Lanka. Dasneue Barberyn Sands AyurvedaResort liegt auf einer Halbinselnahe Bentota im Südwesten desInselstaats, rund 80 Kilometer vonder Hauptstadt Colombo entfernt.Die Anlage inmitten eines tropi-schen Gartens bietet 26 komforta-ble Zimmer und garantiert so per-sönliche Atmosphäre. Gäste ge-nießen dort – ebenso wie in denbeiden Schwesterhotels Barbe-ryn Reef und Barberyn Beach Re-

sort – authentische Ayurveda-Be-handlungen, betreut von erfahre-nen, einheimischen Ärzten. Yoga,Meditation, Akupunktur und einespeziell auf den einzelnen Hei-lungssuchenden abgestimmte Er-nährung ergänzen das Angebot.Der Urlaubsaspekt kommt dabeinicht zu kurz: So können Unter-nehmungslustige kostenlos anTouren in die nähere Umgebungteilnehmen, etwa zu einer Schild-kröten-Station oder zur UNESCO-Welterbe-Festung der einstigenHolländer-Stadt Galle. Infos unterwww.barberynresorts.com undwww.barberyn.de.

Drittes Barberyn Ayurveda Resort

Das neue Barberyn Sands Ayurveda Resort liegt im Südwesten Sri Lankas undbesticht durch seine ruhige Atmosphäre sowie direkte Strandlage.

Foto: Barberyn Ayurveda Resorts

Puerto del Carmen (sah/so).Bizarre Lavaformationen, rot-braun schimmernde Feuerber-ge und unterirdische Hohlräu-me. Der Vulkanismus hat maß-geblich zu Lanzarotes faszinie-rendem Erscheinungsbild bei-getragen. Einige Naturphäno-mene erhielten im Laufe derZeit, teils durch Menschen-hand, eine neue Funktion. Sodient etwa die Vulkanhöhle Ja-meos del Agua im Norden derKanareninsel als Konzertsaal,während im Nationalpark Tim-anfaya im Inselsüden die im-mer noch schlummernde Erd-

hitze zum Grillen genutzt wird.Zwischen zerklüftete Felsenund einsame Buchten: Auf et-wa vier Kilometern entlangLanzarotes Südwestküste fin-den Ruhesuchende mehrereMeerwasserbecken in unter-schiedlichen Größen, Tiefenund Formen. Die NaturpoolsLos Charcones liegen abseitsder Touristenzentren und sindnur über unbefestigte Wege zuerreichen. Geschützt vor Windund Wellen entspannen Urlau-ber so in nahezu unberührterLandschaft. Infos auf www.hallokanarischeinseln.com.

Die Natur als Architekt

Die Vulkanhöhlen Jameos del Agua im Norden Lanzarotes beherbergenunter anderem einen unterirdischen Konzertsaal.

Foto: Turismo Lanzarote/LFC

Page 12: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

KleinanzeigenWochenspiegel am Sonntag1219. November 2017

Ein Platz an der Sonne bringt jeden zum Strahlen.Denn wer Tausenden hilft, kannbis zu 2 Millionen Euro gewinnen.Lose gibt’s unter 0800 0 - 411 411und www.ard-fernsehlotterie.de

Zeitungsleser wissen mehr

DeutscheHerzstiftungwww.herzstiftung.deVogtstraße 50 • 60322 Frankfurt

Name

Straße

PLZ/Ort (000310)

14 Bluthochdruck-Experten informieren auf 88 Seiten. Bitte 3 EUR in Briefmarken beilegen.

Wissen Sie,wie hoch Ihr

Blutdruck ist?

Ab 140/90 mmHg riskieren Sie Herzinfarkt und Schlaganfall!

Bluthochdruck

Baumarkt

Verklinkerung + Dämmen + Verschönern in Einem.Bausatz ·Montage·SonderangeboteIsoklinker-Systeme R. EschmannCeller Straße 53c · 29308 Winsen05143/93092 · www.r-eschmann.de

Verklinkerung + Dämmen + Verschönern in Einem.

Lieferung, Montage, Baubetreuung

Mekwinski Bauelemente GmbH Unter den Eichen 1 · 29643 Neuenkirchen

Tel. 05193/6701 · Fax 05193/1077

www.krelinger-holzwerkstatt.de

Krelingen 198 • 29664 [email protected]

Tel. 0 51 67 / 970-162

Garten

Baumfällungen/Baumbeschnittsowie Strauch und Hecken-schnitt vom Fachmann aus Ih-rer Nähe � 0157/87849612

BaumstubbenfräsenMario Graßmann… schnell u. preiswert!Tel. 0 51 64/8 02 76 87 Mobil 01 62/5 61 39 78

Hecken- & GehölzschnittTel. 0 5168 / 2 28 99 33Gartenservice Schiffke

MarkenzäuneRainer Grumpelt� 05073 / 330

BAUM- & FORSTSERVICEARIBERT HEIDT

DIPLOM-FORSTWIRTSeilklettertechnik · HubarbeitsbühneTel. 0 5164 / 80 20 56 oder 0171/ 748 7716

Immobilien allgem. - Angebote

HaushaltsauflösungGebrauchtwarenverkauf

kurzfristig • preiswert • schnellauch andere Dienstleistungen.Fragen an Fa. Marcel Kilian

Tel. 0 51 91- 96 71 91 Celler Str. 97-99 • 29614 Soltau

Vermietungen allgem.

WALSRODEBeethoven- u. Lisztstraße

Garagenzu vermietenWeitere Garagen auf Anfrage!

� 0 5161/ 3017

2-Zimmer-Whg.

Hodenhagen, 2-Zi.-EG-Whg.,65 m², EBK, Bad, KM 300 € +MS. � 0157-72869105

Walsrode, 2-Zi-Whg., EBK.,Bad, 59 m², 300 € KM + NK,bezugsfrei, Garage extra mie-ten. � 05162-2335

3-Zimmer-Whg.

3-Zimmer-Whg.zu vermieten

Walsrode, Zentrum, Gäste-WC,DG, 85 m2, 500,- H KM.

Weitere 1-, 2-, 3-, 4-, 5-Zi.-Whg.auf Anfrage.

� 0 5161/ 3017Walsrode: 3 Zi., OG, 56 m²,Wiener Platz 5, Gartenanteilmgl., Laminat, EBK, Gas-Hzg.,Verbr.-Ausweis, 249,7 kW/h,KM 315 € + NK + 2 MM MK, v.Priv. � 0152-29592990

4- und Mehr-Zi.-Whg.

Walsrode, 4½-Zi.-Whg., 115m², 1. OG. � 0152 / 38814864

Mietgesuche

Alleinstehende Vollzeitbeschäf-tigte (Nichtraucher, ohne Kinderu. Tiere) sucht dringend eine1-2-Zi.-Whg. in Bad Fallingbos-tel, langfristig. � 0174 - 4233554

Junge Familie (beide berufstä-tig) sucht eine 3-4-Zi.-Whg. inRethem. � 01573 - 3964889Solv. Mieterin su. 3-Zi.-Whg.in Bad Fallingb., keine Ortsteile,m. Terrasse. � 01523-1728399Suche ein größeres Zimmerzur Untermiete in Walsrode od.Hodenhagen und Umgebung,gerne zu sofort.� 0151-63703316

Automarkt

Ihr Anhänger-ZentrumBF – Koch – Barthau

gebraucht ab e 150,00, OT TewelTel. 0 5195 / 24 31, Fax 9 72 82 00

Kfz-MeisterbetriebKlein Harler Str. 8KrogeTel. 05163/6661Fax 05163/448

Wir machen, dass es fährt

Kraftfahrzeug-Ausrüstung

Ihr Auto soll fahren!

Dafür sorgen wir. . .

Reparaturenvon A - Z

Kfz-Meisterbetrieb · 29664 WalsrodeRudolf-Diesel-Straße 1A

Tel. (05161) 9860-0 · Fax (05161) 9860-50

● Car-Service● Kfz-Zubehör● Anhängerverleih

AUTOZUBEHÖR

PLESSE

STEINSCHLAGWER NICHTDURCHBLICKT,VERPASST WAS.Wir reparierenSteinschläge anIhrer Windschutz-scheibe schnell,unkompliziertund bei Teilkaskoversicherung*sogar kostenlos für Sie.*gilt für alle teilnehmenden Versicherungen.

KS Autoglas Zentrum Walsrode

Ford

Fiesta, Bj. 10/06, 44 kW,116.000 km, Klima, AHK, TÜVneu, 3.200,- €. � 05161 - 8950

Mazda

Otto-Hahn-Str. 7 · 29664 WalsrodeTel. 0 5161- 60 08-0

Original MAZDA-Ersatzteile · Wartung nach MAZDA-Vorgaben

Wir bieten allen Fahrern unsererSchwestermarke MAZDA unseren

gewohnt guten Service! Versprochen.

Mercedes

Mercedes Benz C 220 CDI,T-Modell 2008, 170 PS,200tkm, Autom., silbermet.,AHK, Alu 8-fach bereift, Klima,unfallfrei, top Zust., 8.500,- €.� 0152 – 28345511

Nissan

Nissan Almera, 1,4 l, Benziner,Bj. 97, AHK, TÜV 4/18, 160tkm,VB 250 €. � 05071 / 968877� 0178-1574826

Peugeot

Peugeot 206, Bj. 2004, 169tkm,75 PS, TÜV u. Kupplung neu,RCD, 5trg., blau, neue Wi.reifen,VB 2.100,- €. � 05166 / 5255 u.0176 - 22053344

Renault

Kangoo 1,4, 75 PS, EZ 2000,Kombi., 5trg., 5 Sitzer, 4 Air-bags, ABS, ZV, TÜV neu, Falt-dach lässt sich nicht öffnen,Wi.reifen + Allwetterreifen, Win-terfahrzeug/Teileträger/Bastler-fahrzeug, voll gebrauchsfähig,VB 700,- €. � 0172 - 8466404

Skoda

29664 WalsrodeWerner-von-Siemens-Str. 6www.kahle-meckert.de

SIMPLY CLEVER

Škoda Fabia Combi„Cool Edition” 1.0 TSI70 PS/95 kW:pazifik-blau, EZ 8/17, ca. 50 km,Klima, Sitzheizung, eFH, ZV, ABS,ESC usw.Kraftstoffverbrauch in l/100 km:innerorts 5,2; außerorts 3,9; kombi-niert 4,4; CO2-Emissionen in g/100km: 101 g

Listenpreis lt. UPE 17.700,- €inkl. Überführungskosten

Barpreis 14.530,- €

Sie sparen 3.170,- €Finanzierung über Škoda Bankmöglich.

Weitere Fahrzeuge auf Anfrageverfügbar.

Hotline Verkaufsteam0 51 61 / 98 99-77

1 Satz Winterräder kostenlos beim

Kauf eines sofort verfügbaren

Škoda Fabia

Kfz-Zubehör

4 Alufelgen, original Mazda 6,Größe 18“ x 7½ J, ab Bj. 6/09(Felgen „werksneu“- nur umge-zogen), mit LuftdruckwarnerFunk, Preis VS. � 05161 / 4142

4 WR, 225/50 R17 94H, aufStahlfelge, wie neu, nur 1 Win-ter gefahren (700 km), mitBMW-Zierblenden, waren aufBMW X1, VB 450 €.� 04262 / 9184740od. � 0152-04040206

4 Winterreifen, auf Felge, 165/65 R 15 zu verkaufen, VB 100,-€. � 0157/51606063

Einachsanhänger, günstig ab-zugeben. � 04237 / 352

Suche Alufelgen für RenaultTrafic 2.5 Transporter für Berei-fung 215/65 R 16 c 106 / 104 T.� 05161 - 7874163

Verkaufe 4 Winterreifen auf5-Loch-Stahlfelgen, 195/65R15 Dunlop, 5 mm Profil.� 05166 / 439

Kfz-Ankauf

Wir kaufen Wohnmobile+ Wohnwagen� 03944-36160www.wm-aw.de Fa.

Verkäufe

WO SONSTDas besondereGeschenk!

DerWittig-Gutschein

liebevoll verpackt.Walsrode

Telefonische Bestellung:0 51 61 / 58 84

durchgehend geöffnet

Dielenschrank (B107/T45/H196), Landhausstil, 1 gr.Schubfach, innen 2 Kleiderstan-gen u. 1 Ablage, 90,-�, Schuh-schrank (50/25/183), Glasfrontm. 4 Klappen, 20,-�, in Eicke-loh,� : 0175/1428109

Flachheizkörper L 80 cm, H 60cm, B 6 cm, 10 €; altes Telefonm. runder Wählscheibe u. grü-nen Zahlen, Farbe elfenbein, 60 €;Einbauventilator 20 cm Ø, 47 W,10 €; Hundekorb fürs Fahrrad,10 €; Pumpaggregat Kreisel-pumpe „Elektra Beckum“, 55 W,E-Motor, Typ P30, 25 OW,P300, 60 €. � 05026 / 8482

Fritz! Box 7360, neuw., Heizra-diator, 2000 Watt, verschiedeneMessingteile, Preise VS.� 05073 / 7128

Garderobenset, best. aus G-Schere, Schuhbank (B60/T35/H40), Kommode (48/35/91) undSpiegel (42/82), Preis: 85,- €, inEickeloh,� 01751428109

Gestrickte Da.-Socken, Gr.40/41 zum Selbstkostenpreisabzugeben. � 05161 / 2911

Haushaltsauflösung am Sa.,25.11. 10 bis 18 Uhr! VieleSammelobjekte auf gr. Wohnflä-che, alles für den tägl. Ge-brauch und viel Unerwartetes.Es gibt viel zu entdecken!29690 Buchholz, Fingenweg 10

Haushaltsauflösung! Türen,Stühle, Doppelbett, Schränke,Nachtschränke, Plissee´s usw.,verhandelt wird vor Ort. � 0172/ 2579771 ab 13 Uhr.

Heimtrainer Ergometer AktivPro 4.0 mit Unterlegmatte - sel-ten benutzt- NP 230 €, jetzt für80 €. � 0176-98268255

Heizöl-Wärmekonto

Startguthaben!oder auf www.centralheide.de

Hobbyaufgabe, Bastelartikel!Leinwände, Schleifenbänder,Material für Weihn. + Oster-De-ko usw., Info: � 05071 / 2023M. Kroschinski

Holz-Werbung, Stangen Eiche15,- € /m, Stangen Douglasien7,50 € / m. Tel 05162 / 5575

www.Bettina-Bissel.de

WALSRODE · Lange Str. 7Tel. 0 5161/ 33 02HODENHAGEN · Heerstr. 40(im Aller-Ambiente)Tel. 0 5164 / 80 29 25

Ihr professionellesZweithaarstudiound Top-Friseursalonin Walsrode

Staunen Sie mal rein –wir finden Service gut!

Frisuren und Perücken

Kiefernstammholz, ca. 6 rm,30 €/rm. � 05165 / 3918

Großer Graben 6, 29664 Walsrode, Tel. 0 51 61/ 7 25 [email protected] – www.friseurannussek.de

Unsere zertifizierten Zweithaar-SpezialistinnenMartina Walker und Birgit Savage

stehen Ihnen beratend zur Verfügung.

Kärcher HochdruckreinigerHD 1090 - 400 V - 230, 1A -Top Zustand, Preis VS.� 05168 / 549

Kühl- Gefrierkombination (EB)BAUKNECHT, gebraucht u.funktionsfähig, für Partyraum o.Ä. günstig abzugeben.� 0162-2037961

Kühlschrank, 167 cm m. 2 TK-Fächern, Spülmaschine, Ein-bauherd m. Cerankochf., Mar-kenger., VB 50 €/ Stück.� 01520/3587663

Bergstraße 14 -16 · WalsrodeTel. 0 5161 9109 00

Schöne Geschenkeshoppen!

Viele Barbiepuppen zu ver-schenken. � 0172/[email protected]

Waschmaschinen, gebr., gutedeutsche Marken, ab 140 €,Miele ab 190 €. 1 Jahr Garantievom Händler � 05165 / 1336

Ankäufe

Geschichte bis 1945, Privat-historiker sucht: Soldatenfotos,Alben, Bücher, Abzeichen, Ur-kunden, Soldbücher, Bajonette,Helme, Feldpost, usw.� 04231-930162

Wer verschenkt Gehwegplat-ten, ca. 20 - 30 Stück, ver-schiedene Größen, bitte allesanbieten. � 05161 / 941001

Landwirtschaft

Mahl + Mischanlage, 20 PS Mühle,1,6 t Mischer, Rübendrille, 12 Reihen,hydraul. klappbar, div. Getr. Schne-cken, 3-6 m fahrbar, Mercedes 6 Zyl.,Dieselmotor OM 352, Drillmaschine 4m, hydr. Rübenschneider GTS. SucheBetonmischer. � 0162 - 1006388

Personenbeförderungauch im Rollstuhl!Wir rechnen mit allen Krankenkassen ab!

Diese Nummer muss man haben!0800 931 5000 Kostenlos natürlich!Taxi und Transport Fallingbostel GmbH

Digital-Bilderab -,17

WalsrodeLange Straße 21, Tel. 0 5161/ 58 84WO SONST

durchgehend

geöffnetPassbilder

ab 7,95Walsrode - Lange Straße 21 - 0 5161/ 58 84

WO SONST sofort zu

m

mitneh

men

Page 13: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

7Kleinanzeigen Wochenspiegel am Sonntag 1319. November 2017

Stellenangebote

Vogtstr. 50 · 60322 Frankfurt am MainDeutscheHerzstiftung

Herzinfarkt:Jede Minute zählt!sofort112

Was Sie über den Herzinfarkt wissen müssen:

www.herzstiftung.de

ALLE

TERMINE

AUCH

DIGITAL

An jeder Ecke etwas los!

J. Gronemann GmbH & Co. KG · Lange Straße 14 · 29664 WalsrodeTel. (0 5161) 60 05 47 · [email protected] · www.findling-heideregion.de

Diabetes ist kein Zuckerschlecken !

Spendenkonto:

88 88 105BLZ 700 205 00Bank für Sozialwirtschaft

Forschung hilft ... ...Vorsorge auch.

www.diabetesstiftung.de

Helfen Sie uns im Kampf GEGEN DIABETES.

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist!

Wal+roder Zeitung

J. Gronemann GmbH & Co. KG · Lange Straße 1429664 Walsrode · Tel. (0 51 61) 6 00 50 · www.wz-net.de

Es war einmal im Märchenwald Das Weihnachtsfest

Im Märchenwald hat es noch nieein Weihnachtsfest gegeben.Denn noch nie hat der Weihn-achtsmann den Märchenwald be-sucht. Das soll sich ändern, er wirdeingeladen und so nimmt eineganz und gar ungewöhnliche Ge-schichte über den Zauber einesbesonderen Weihnachtsfestes inder Welt der Märchen seinen Lauf.

32 Seitengebunden245 x 265 mm 3 7,95

Frohes Weihnachtsfest• Hardcover mit

magnetischem Buchdeckel• 8 Seiten• 160 x 110 mm

3 2,95

Verpackungskünstler –Weihnachten klassisch

• 10 Bogen im Großformat (70x52 cm)

• 10 klassisch-weihnachtliche Designs

• 10 Geschenkanhänger

• mit Deko- und Bastelideen

3 8,95

Als Holzbau-Unternehmen bietet unsere Firma, die Horst Fricke GmbH, schlüsselfertigeHäuser in Holzrahmenbauweise, Sanierungen sowie sämtliche Zimmerer- und Dach-deckerarbeiten an.Für unsere Dachdeckerabteilung suchen wir ab sofort einen:

Dachdecker-/Bauklempnermeister (m/w)

Ihr zukünftiges Aufgabengebiet:8 Einrichten von Steil- und Flachdächern8 Abdichten von Dach-Wand- und Bodenflächen8 Wartung, Reparatur und Instandsetzung von Dächern8 Klempnertätigkeiten wie das Verkleiden von Dachflächen, Fassaden und

Schornsteinen mit Blechen sowie die Montage von Regenrinneninkl. Lötarbeiten

8 Bauleitung auf den zugeordneten BaustellenIhre Ausbildung/Voraussetzungen:

8 Abgeschlossene Ausbildung zum Dachdecker oder Bauklempner8 Weiterbildung zum Dachdecker-/Klempnermeister8 Berufserfahrung wäre wünschenswert8 Führerschein Klasse B8 Führerschein Klasse BE wäre wünschenswert8 Deutsch in Wort und Schrift8 Kundenorientiertes, eigenverantwortliches Arbeiten8 Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität

Sollten Sie an dieser Position in unserem Unternehmen interessiert sein, dann freuenwir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins.Gerne bieten wir auch Jungmeistern (m/w) die Möglichkeit sich bei uns zu entwickeln.Horst Fricke GmbH Telefon: (04260) 470Frau Katharina Fricke E-Mail: [email protected] Ziek 1, 27374 Visselhövede Internet: www.holzbau-fricke.de

Als Holzbau-Unternehmen bietet unsere Firma, die Horst Fricke GmbH, schlüsselfertigeHäuser in Holzrahmenbauweise, Sanierungen sowie sämtliche Zimmerer- und Dach-deckerarbeiten an.

Für unsere Holzbauabteilung suchen wir ab sofort einen:

Zimmerermeister (m/w)Ihr zukünftiges Aufgabengebiet:

8 Herstellen von Holzbauteilen8 Montage von Holzrahmenbauhäusern in der Region8 Arbeitsvorbereitung8 Abbund8 Bauleitung auf den zugeordneten Baustellen8 Erstellung von Aufmaßen8 Innenausbau8 sämtliche Zimmerer- & Holzbauarbeiten

Ihre Ausbildung/Voraussetzungen:8 Abgeschlossene Ausbildung zum/zur Zimmerer/-in8 Weiterbildung zum Zimmerermeister/-in8 Berufserfahrung wäre wünschenswert8 Kenntnisse mit dem Abbundprogramm Dietrich’s wären wünschenswert8 Führerschein Klasse B8 Führerschein Klasse BE wäre wünschenswert8 Führerschein Klasse CE wäre wünschenswert8 Deutsch in Wort und Schrift8 Kundenorientiertes, eigenverantwortliches Arbeiten8 Teamfähigkeit, Selbstständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität

Sollten Sie an dieser Position in unserem Unternehmen interessiert sein, dann freuenwir uns auf Ihre Bewerbung unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermins.Gerne bieten wir auch Jungmeistern (m/w) die Möglichkeit sich bei uns zu entwickeln.

Horst Fricke GmbH Telefon: (04260) 470Frau Katharina Fricke E-Mail: [email protected] Ziek 1, 27374 Visselhövede Internet: www.holzbau-fricke.de

Projektleiter (M/W)

E N F E M OS t a h l b a u G m b H

www.enfemo.de

· ·

IHRE AUFGABEN » Angebotserstellung anhand der technischen und kaufmännischen Vorgaben » Erstellung von Fertigungsdokumenten und Verfolgung der Arbeitsabläufe » Verantwortung für die erfolgreiche Projektleitung » Überwachung und Sicherstellung der Einhaltung von Termin- und Budgetvorgaben » Kundenbetreuung und Unterstützung der Geschäftsleitung

IHR PROFIL » erfolgreich abgeschlossene technische Ausbildung mit Weiterbildung

zum Meister oder Techniker » Kenntnisse in CAD-System, idealerweise Inventor » selbstständiges und zielorientiertes Arbeiten » Durchsetzungs- und Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit

Technischer Produktdesigner / Projektassistenz (M/W) IHRE AUFGABEN » Erstellung von technischen 2D- und 3D-Zeichnungen » Angebotserstellung anhand der technischen und kaufmännischen Vorgaben » Erstellung von Fertigungsdokumenten und Kundenbetreuung

IHR PROFIL » eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Technischen Produktdesigner

oder Technischen Zeichner Maschinen- und Anlagentechnik » Anwendung eines gängigen 2D- und 3D-CAD-Systems, idealerweise Inventor

Paritätische Kindertagesstätte Vorbrückz. Hd. Frau HeßlandHilperdinger Weg 8 Tel. 0 51 61 / 56 3929664 Walsrode E‐Mail: post@kita‐vorbrueck.de

Paritätische Kindertagesstätte Schneeheidez. Hd. Frau JaisinghSchneeheide 13 Tel. 0 51 61 / 81 5729664 Walsrode E‐Mail: kita‐schneeheide@t‐online.de

Für unsere Kitas in Schneeheideund Vorbrück suchen wir:

1 Raumpflegerin m/w

1 Hauswirtschafts‐/Reinigungskraft m/w

zum 15. 12. 2017 in Teilzeit.Arbeitszeit: Flexibel, Vor‐ und Nachmittag. Unbefristeter Arbeitsvertrag.

Wir bieten:‐ Bezahlung nach TVöD‐ Gute Fort‐ und Weiterbildungen‐ Betriebliches Gesundheitsmanagement

z. B. Dauerkarte Schwimmbad, Zuschuss zum Fitnesscenter‐ 30 Tage Urlaub

Seit 1965 gibt es den Gutshof Hudemühlen als heilpädagogische Einrichtungin Hodenhagen. Wir bieten Menschen mit geistiger Behinderung jeder Alters-stufe individuelle Wohn- und Bildungsangebote.

Für den Gruppendienst im Schülerbereich als auch im Wohnheim suchen wirschnellstmöglich in VZ/TZ:

• Heilerziehungspfleger (m/w)• Erzieher (m/w)• Pflegehilfs- bzw. Betreuungskräfte (m/w)

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung an:

[email protected]

oder per Post:

Hudemühlen Heimbetriebe GmbHGutsweg 1, 29693 Hodenhagen

Werden Sie Profifamilie®!

Geben Sie einem jungen Menschen ein Zuhause.

www.backhaus.de

Pädagogische Fachkraft?

Informieren Sie sich:T 051 93 . 97 00 89

Haushaltshilfe in Uetzingengesucht: 1 - 2 x Wöchentlich.� 0171-3606329

Kommissionierer/Lagerhelferm/w im Raum Walsrode undSoltau ab sofort gesucht!A&H Zeitarbeit [email protected]� 04261-9610703

MFA-Angestellte/r für inter-nistisch/ rheumatologischeFacharztpraxis in Verden für25 - 30 Std./ Woche ge-sucht.Zuschr. an den Verlag un-ter WAL 1587800

WIR BRAUCHEN VERSTÄRKUNG!

Für die Zustellung der Walsroder Zeitung suchen wir Mitarbeiter

(Rentner, Hausfrauen etc.) in den OrtenEICKELOH

WALSRODEund

HODENHAGENdie in den frühen Morgenstunden

noch etwas Geld hinzuverdienen möchten.

Rufen Sie uns an.Wal+roder ZeitungTel. 0 51 61/60 05-48 oder

per E-Mail: [email protected]

Suche Aushilfskraft für denWeihnachtsbaumverkauf inSchwarmstedt. � 05883 - 765

Suche Ergotherapeut/in m. neuro-log. Kenntnissen in Visselhövede.Führerscheinklasse B erforderlich.� 0171 / 4175362

Stellengesuche

Erledige gut u. günstig Maler-und Fliesenarbeiten, 25 JahreErfahrung. � 0151 - 19115618

Gelernte Fachkraft Sanitäts-haus, sucht Beschäftigung inWalsrode und Umgebung (stun-denweise). [email protected]. � 05164 / 4120368

Page 14: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

KleinanzeigenWochenspiegel am Sonntag1419. November 2017

Ein Inserat in Das Örtlichebringt Kunden.

Das Örtliche

Ein Angebot Ihrer Verlage Das Örtliche.

Bestellschein für private Kleinanzeigen*Walsroder Zeitung und/oder Wochenspiegel

* Private Kleinanzeigen sind Gelegenheitsanzeigen, deren Inhaltkeinem erwerbswirtschaftlichen Zweck dient.Weitere Auskünfte in der Anzeigenabteilung unterTelefon (0 5161) 60 05 32

Kunde

Name:

Vorname:

Straße:

PLZ / Ort:

Telefon:

E-Mail:

Geb.-Datum:

❑ SEPA-Lastschrift

IBAN:

BIC:

❑ Barzahler ❑ Scheck anbei

Text (bitte in Druckbuchstaben)

3,50

4,30

5,10

5,90

6,70

Chiffre-Abholung + 3,57 e oder Chiffre-Zusendung + 8,21 e pro Veröffentlichung.

Chiffre ❑ Abholer ❑ Post

Ausgabe

Wochenspiegel SonntagAnzeigenschluss Donnerstag 16.00 Uhr

❑ nächste Ausgabe am

AAuussggaabbee

WZ Dienstag + Wochenspiegel DonnerstagAnzeigenschluss Montag 11.00 Uhr

❑ nächste Ausgabe am

Datum Unterschrift

Rubrik

❑ Baumarkt 110 ❑ Zweiräder 204 ❑ Stellengesuche 411 ❑ Bekanntschaften** 800

❑ Mietgesuche* 170 ❑ Verkäufe 320 ❑ Veranstaltungen 700 ❑ Tiermarkt 840

❑ Automarkt 201.. ❑ Ankäufe 350 ❑ Camping 711 ❑ Verloren/Gefunden 845

❑ Für den Bastler 20141 ❑ Landwirtsch./Garten 360 ❑ Hobby/Freizeit 712 ❑ Verschiedenes 850

* Allgemeine Immobilien-Anzeigen und Vermietungsangebote nur zum Tarifpreis.

** Bekanntschaftsanzeigen werden ausschließlich mit einer Chiffre-Nr. versehen (keine Telefonnummer).

Walsroder Zeitung • Lange Straße 14 • 29664 Walsrode

Kleinanzeigen

per Fax: (0 5161) 60 05 28

per E-Mail: [email protected]

per Internet: www.wz-net.de

❑ Ich möchte die Walsroder Zeitung 14 Tage kostenlos lesen!

www.wz-net.de

Wer möchte nicht mit einem Einhorn be-freundet sein? Keine Frage! Die neun-jährige Fibi möchte (fast) nichts lieber.Als sie das Einhorn Maiglöckchen Samt-nüster aus Versehen mit einem Stein ab-wirft, entsteht daraus eine unzer-trennliche Freundschaft. Gemeinsamstellen sie sich den ganz normalen Pro-blemen des (Schul-)Alltags (gemeineKlassenkameraden, Präsentationen undKlavierunterricht) und weniger Alltägli-chem (magisches Haar, Süßigkeitenspeiende Drachen).ca. 220 Seiten

Erhältlich in derGeschäftsstelle der

Lange Straße 14 · 29664 WalsrodeTel. (0 5161) 6 00 50 · [email protected]

Fibi und ihr Einhorn

nur 5 8,99

Tickets & Infos: Ticket-Center der Walsroder Zeitung, bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.star-concerts.de

31.01.2018 / 20:00 Uhr / Walsrode / Stadthalle

BeilagenBeachten Sie heute die Werbepro spek tefolgender Firmen. Es kann sein, dass Sieeinen oder mehrere Prospekte nicht vor-finden, da unsere Kunden manchmal nurTeilgebie te belegen.

Fragen zu Ihrer Prospektwerbung beantworten wir Ihnen gern.

Lange Straße 1429664 WalsrodeTel. (0 5161) 60 05-22oder E-Mail: [email protected]

Nr. 47/26. JahrgangSonntag,22. November 2015 3.50

Private Kleinanzeigen

Bestellschein in dieser Ausgabe » e

5102rebmevoN.22,gatnnoS

gnagrhaJ.62/74.rN

agsuAreseidniniehcslletseB

» 05.3 e

n

eba

egieznanielKetavirP

e

PLESSEPLESSEPLESSEAUTOZUBEHÖR

Herausgeber und Verlag:

J. Gronemann GmbH & Co. KG29664 Walsrode, Lange Straße 1429655 Walsrode, Postfach 1520Telefon: 0 5161/60 05-0Telefax: 0 5161/60 [email protected]

Mitglied im

Geschäftsführung:

Martin RöhrbeinKai RöhrbeinRedaktion und Layout:

Kurt SohnemannAnzeigen:

Ulrike SchomburgVertrieb:

Manfred LuckeVerteilung: Kostenlos, jeden Sonntagan alle erreichbaren Haushaltungen imVerbreitungsgebiet.Anzeigenschluss:

Mittwochs, 16.00 UhrPreisliste Nr. 52 –gültig ab 1.10. 2017.Verteilte Auflage: ca. 42300 StückDruck: Druckhaus Walsrode GmbH & Co. KG Hanns-Hoerbiger-Straße 6 29664 WalsrodeNamentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers oder der Verfasserinwie der und müssen nicht mit der Meinung derRedaktion übereinstimmen.Für unaufgefordert eingesandte Manuskripte,Bil der, Bücher und sonstige Unterlagen wird kei -ne Gewähr übernommen.

Veranstaltungen Hobby - Freizeit

Sportschütze sucht Wett-kampf-Luftgewehr + Luftpis-tole. � 0172 / 7576570

Bekanntschaften - Ehewünsche

Witwe, 68 J., sucht auf diesemWeg einen lieben netten undgepflegten Herrn bis 70 Jahrefür ein gemeinsames Leben mitReisen, Freizeitgestaltungu.v.m. Zuschr. an den Verlagunter WAL 1587754

Fesche Ingrid,Witwe, Ende 60, lebt hier i. d.Nähe a. d. Land,attraktiv, bescheiden, anpassungsfähig, fi-nanz. unabhängig, nicht ortsgebunden, mitAuto. Ich liebe es, gut zu kochen u. würdedich gern umsorgen. Als Gegenleistung wün-sche ich mir eine Schulter zum Anlehnen,kuscheln, schmusen. Hab Mut . . . Partner-glück 0 5172 - 412 25 61

Kontakte

Hellen, schlankerLeckerbissen. www.ladies.de� 05191 / 979471

Unterricht

Ma, Dt, Engl, Franz., 6,90 €/45Min, Kl.4-Abitur 015792336952

Info’s - Gebühren - Anmeldungenwww.Musikschule-Nicolaus.de

Tel. 0 51 61 / 7 16 51

Tiermarkt

6 Heidschnucken zu verk., 3u. 5 Jahre alt, Preis zus. 600 €.Schafe verlassen nur lebendden Hof. � 05166 / 383

Wundervolle Malteser Rüden,7 Mon., in liebevolle Hände zuverkaufen. � 04845/583

Verloren - Gefunden

Vermisst! Am 1.11.17 um 13Uhr ist mein schwarzer Mantelverwechselt worden (m. Schlüs-selbund), im BestattungshausKörner. Bitte melden.� 05164 / 755

Wir vermissen seit gut 2 Wochenin Walsrode immer noch unsereschwarzgetigerte Katze. Sie istklein aber schon älter und ihr feh-len schon einige Zähne. Ihr Maulist leicht schief, ihre Zunge hängtoft draußen, sieht immer grantigaus. � 05161 / 912386

Verschiedenes

ÄNDERUNGSSCHNEIDEREISusanne AhrensBahnhofstr. 12, 27336 Rethem� 0 5165/2913 83

Achtung! Wir putzen IhreFenster. Schnell, sauber undpreiswert. Haus komplett ab60,-€+ Mwst. Wohnung kom-plett ab 40,- €+ Mwst. Winter-gärten u. Rahmen auf Anfrage.Die Waschbären.� 05161 / 486576

Erledige gut und günstig Flie-sen- und Malerarbeiten.� 0171 / 3854906

Fliesenleger� 0176 - 24341080

HaushaltsauflösungenEntrümpelung,

besenreine Übergabe.☎ 01 76 / 70 91 83 66

www.meier-wietze.dein Wietze (Ortsmitte)

günstige ANHÄNGERzu verkaufen (10 Jahre Garantie)

GERD MEIER (0 5146 ) 2744

Wer hilft mir bei der Pflege(Betreuung) meines Mannes(nicht bettlägerig). Wohnung imHaus vorhanden.� 05161 - 73280

Page 15: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

15Auto und Verkehr Wochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

Walsrode. Wer heute überpropor-tional viele Autos verkaufen will,muss sich schon dem Trend an-schließen. Der besagt, dass einSUV einfach zum Pflichtpro-gramm gehört, auch wenn dasModell in der Stadt mehr Sorgenauf der Suche nach Parkplätzenmacht, als unbedingt nötig ist. EinSUV bietet den unvergleichlichenVorteil, über dem Verkehrsge-schehen zu sitzen und dabei nocheinen höchst bequemen Ein- undAusstieg zu haben. Dabei spieltdie Optik eher eine kleinere Rolle,

nach der ein SUV auch noch ge-ländetauglich sein soll. Das istmehr oder weniger ein spieleri-scher Effekt, der bei Autohalterngern gesehen wird. Mehr Scheinals Sein ist dabei die Devise. Daist der Peugeot 3008 keine Aus-nahme. Er spiegelt den Allroundernur vor, ist aber nicht mit Allrad-technik zu haben. Warum auch?Über 99 Prozent der Eigner vonAllradfahrzeugen brauchen dieseAntriebsart niemals im Gelände.Einzig der Winterbetrieb könnteauf allen Vieren vorteilhaft für denAutofahrer sein, denn der Grippist bei Eis und Schnee einfachbesser, wenn aller Räder zupa-

cken können. Der Peugeot 3008indes ist den vornehmlichen Stra-ßenverhältnissen angepasst undbesticht überzeugend mit seinemKomfortangebot. Eine Auszeich-nung, die dem Franzosen vonPeugeot in die Wiege gelegt ist.Ist der Innenraum von den fünfrecht bequem sitzenden Insassenbestiegen, kann die Fahrt mithilfeeiniger Assistenzsysteme losge-hen. Vorerst einmal fällt den Pas-sagieren die Ausstattung auf, ausder die bequemen Sitze mit der er-gonomischen Formgebung he-rausragen. Peugeot ist bei demInterieur eigene Wege gegangenund hebt sich vom Einerlei der üb-rigen Mitbewerber deutlich ab.Das Lenkrad ist nach oben undunten abgeflacht, sodass es we-niger Platz in der Höhe einnimmt.Das scheint nicht uneinge-schränkt freiwillig passiert zusein, denn die Instrumente sindoberhalb des Lenkrades ablesbarund damit gewöhnungsbedürftigangebracht. Wer hier zu viel Platzfür sich in Anspruch nimmt, mussmit eingeschränkter Sicht rech-nen.Auch fällt die Reihe von Schalternim Cockpit ins Auge. Wo andereHersteller alles auf Touch-Screensetzen, ist Peugeot den konven-tionellen Weg gegangen, ohneden recht großen Bildschirm inder Mitte des Cockpits zu ver-nachlässigen. Die Franzosen wol-len mit ihrer Anordnung wohl nurden gewohnten Effekt konventio-neller Autofahrer für sich in An-spruch nehmen. Das ist ihnen da-

mit gelungen. Gelungen ist auchdie Verarbeitung der Technik. DerPeugeot 3008 hinterlässt einenwertvollen Eindruck, der durchansprechende Intarsien unterstri-chen wird. So kommt nie der Ein-druck auf, in einem Auto mit billi-gen Materialien zu sitzen.Abgerundet wird die positive Er-scheinung durch die praktischenVorzüge eines SUV. Beispielswei-se ist die Frage nach der Gepäck-beförderung schon durch dieForm beantwortet. 520 Liter pas-sen bei praktischer Beladbarkeitproblemlos in den Kofferraum,wobei alle fünf Passagiere keinePlatzeinbuße hinnehmen müssen.Wer in die Stadt oder in Parkhäu-ser fahren muss und sich damitintensiv mit dem immer engerwerdenden Platz auseinanderzu-setzen hat, kann freudig auf denParkassistent setzen, der ihm einegroße Hilfe ist. Eine hilfreiche Rol-le spielt auch die Rückfahrkameramit der 180-Grad-Umsicht. Sieverhindert überflüssige Dellen im

Blechkleid des modischen Fran-zosen.Mit allen wesentlichen Hilfsassis-tenten ausgestattet und mit gutgedämmter Karosserie lässt essich im 3008 angenehm auf Rei-sen gehen. Es gibt weder Platz-ängsten noch unnötige Raffgierdes Motors. Der arbeitet leise undsparsam. Für Peugeot ist es einVergnügen, auf die umweltfreund-

liche Art der Antriebskomponen-ten hinzuweisen. Gleichwohl obsie mit Diesel oder Benzin ge-tränkt werden. Mit einem Ver-brauch von 6,7 Litern liegt der 1,2-Liter-Motor mit 3 Zylindern imRahmen eines normalen Haus-haltsetats und leistet mit 130 PSgenügend Schub, um die Vorha-ben seiner Besitzer zu realisieren.

Kurt Sohnemann

Mit dem Hüftschwung ins WohlbehagenDer französische Autohersteller Peugeot hat mit dem Modell 3008 hat seine Marktlücke gefunden und genutzt

Peugeot hat mit dem Modell 3008 rechtzeitig den SUV-Markt für sich entdeckt und hat mit dem Fahrzeug einen großenErfolg.

Fahrbericht / Tech. DatenPeugeot 1.2 PureTech Start/Stopp

Hubraum: 1.199 ccm – Zylinder: 3 Reihe – Leistung kW/PS: 96/1306-Gang – Max. Drehmoment: 230 Nm/1.750

Höchstgeschwindigkeit: 188 km/h – Beschl. 0-100 km/h: 10,8 Sek.Leergewicht: 1.325 kg – Zul. Gesamtgewicht: 1.910 kg

Anhängelast gebr.: 1.400 kg – Gepäckraumvolumen: 520-1.482 LiterTankinhalt: 52,5 Liter – Kraftstoffart: Super – Verbrauch (Test): 6,7 l/100 km

Effizienzklasse: A/B – CO2-Ausstoß: 124 g/km - Euro 6

Grundpreis: 23.250 Euro

Im Test:Peugeot 3008

1.2 PureTech Start/Stopp

www.johannes-dorfmark.de

VW Golf VII Variant

1.4 TSI BMT„Comfortline“EU-Jungwagenzum Sonderpreis

JETZT

29%SPAREN

• EU-Jungwagen• EZ: 28.04.2017• Nur: 4890 KM• 92 KW (125 PS)• Farbe: Black Rubin• Climatronic• Außenspiegel elektr. einstell-,

+ beheizbar • Xenon-Scheinwerfer• platzsparendes Reserverad• Reifendruckkontrollanzeige• Vordersitze höhenverstellbar• Radio-Composition Media• Lendenwirbelstützen vorn• Ledermultifunktionslenkrad• 4x Fensterheber elektrisch• Dachreling blank• ABS, ESP,Airbags• Mittelarmlehne vorn• Nebelscheinwerfer mit

Abbiegelicht• Mobiltelefonvorbereitung• Parkpilot (vorn + hinten)• ergoActive Sitz mit Massage-

funktion• Sitzheizung vorn• Tempomat• LM-Räder• weitere Ausstattungen

Dt. UPE: € 28.065,-EU-Preis: € 19.990,-Sie sparen:

€ 8.075,- !Abweichungen von der dt.Serienausstattung möglich

Westendorfer Str. 3029683 Bad Fallingbostel/Dorfm.

Telefon (05163) 2004

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

29664 WalsrodeWerner-von-Siemens-Str. 6www.kahle-meckert.de

SIMPLY CLEVER

1 Satz Winterräder kostenlos beim

Kauf eines sofort verfügbaren

Škoda Rapid

Škoda Rapid Spaceback„Cool Edition” 1.2 TSI86 PS/63 kW:race-blau Metallic, EZ 10/17, 50 km,Klima, eFH v. u. h., PDC hinten, Ne-belscheinwerfer, LM-Felgen 16“,ABS, ESC usw.Kraftstoffverbrauch in l/100 km:innerorts 6,0; außerorts 4,0; kom-biniert 4,7; CO2-Emissionen ing/100 km: 107 g

Listenpreis lt. UPE 17.935,- €inkl. Überführungskosten

Barpreis 14.630,- €

Sie sparen 3.305,- €Finanzierung über Škoda Bankmöglich.

Weitere Fahrzeuge auf Anfrageverfügbar.

Hotline Verkaufsteam05161 /9899-77

Selten war ein erster Eindruck so stark. Der neue T-Roc begeistert nicht nur mit seiner aufsehenerregenden Coupeform,sondern auch mit vielen innovativen Assistenzsystemen, die Ihre Fahrt auf Wunsch komfortabler und souveräner machen.

Zusätzlich bietet er Ihnen viel Freiraum, Ihre Persön-lichkeit auszuleben. Mit unzähligen Lackfarben und Kombinationsmöglichkeiten vom Innenraum bis zum Dach. Überzeugen Sie sich von Anfang an - der neue T-Roc erwartet Sie ab dem 25.11. bei uns. Für das leibliche Wohl haben wir gesorgt. Desweiteren ist für Ihre Kinder eine kreative Beschäftigung vorbereitet. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Abbildung zeigt Sonderausstattung gegen Mehrpreis.

www.kahle-meckert.de

Autohaus Kahle & MeckertWerner-von-Siemens-Str. 6, Walsrode, Telefon: 05161/9899-77

Ihr Volkswagen Partner

Überzeugt. Von Anfang an.Der neue T-Roc mit innovativenAssistenzsystemen.

Wir sind am 25. November von 9.00 – 14.00 Uhr für Sie da!

Sicherheits-CheckSoltau. Einen „Winter-Check“bietet der ADAC: Sein Truck stehtvom 20. bis 24. November, beimDesigner Outlet Soltau – Montagbis Donnerstag von 10 bis 18 Uhrund Freitag von 10 bis 14 Uhr .

Walsrode (anw/so). Der Fiat 500LCross ergänzt als perfekter Be-gleiter für die kleinen Abenteuerdes Alltags ab sofort die geradekomplett erneuerte Baureihe. Mitexklusiven Karosseriedetails und25 Millimeter mehr Bodenfreiheitist der Fiat 500L City Cross perfektgeeignet für Hobbys oder berufli-che Einsätze, die gelegentlichFahrten abseits befestigter Wegeerfordern. Mit dem innovativenEntertainmentsystem Ucon-nectTM Live ist die fünftürige Li-mousine außerdem in SachenKonnektivität auf der Höhe derZeit. Mit der neuen Modellvarian-te festigt die Baureihe Fiat 500Lihre Spitzenstellung auf dem eu-ropäischen Markt, die sie seit derPräsentation vor fünf Jahren hält.Der neue Fiat 500L City Crossspricht mit seiner exklusiven unddennoch robusten Optik Kundenan, die auf urbanen Stil stehen,aber dennoch einen vielseitigenCrossover bevorzugen. Neu ge-staltete Stoßfänger, Unterfahr-

schutz, der markante Kühlergrillsowie schwarz lackierte 17-Zoll-Leichtmetallräder verleihen demFiat 500L City Cross eine betontdynamische Optik. Rammschutz-leisten seitlich und hinten sowieauf Wunsch auch das Dach, un-terstreichen den sportlichen Auf-tritt.Für den neuen Fiat 500L CityCross, der bei 16.990 Euro (UPEdes Herstellers ab Werk) startet,stehen neun Uni- und Metallic-La-cke für die Karosserie zur Wahl.Besonders attraktiv ist SiciliaOrange, das zusammen mit demschwarz lackierten Dach und denzusätzlichen schwarzen Detailsden Stil des Fiat 500L City Crossbesonders gut zur Geltung bringt.Auch das Design des Innenraumsist betont jugendlich und funktio-nell gehalten. Die Verkleidung derArmaturentafel ist je nach Kun-denwunsch in Weiß oderSchwarz ausgeführt. Die ergono-misch ausgeformten Sitze sind mitschwarzem Stoff bezogen. Weiße

Nähte und weiße 500 Logos sor-gen für Kontraste. Dank der optional erhältlichenApplikationen Apple Car Play be-ziehungsweise Android AutoTMlassen sich die Funktionen deskompatiblen Smartphones nutzen,ohne die Hände vom Lenkrad oderdie Augen von der Straße zu neh-men. Optional steht das Systemauch mit einem Bildschirm mitsieben Zoll (17,8 Zentimeter) Dia-gonale zur Verfügung.Für den Fiat 500L City Cross ste-hen fünf effiziente Motoren zurWahl: die Benziner 1.4 16V mit 70kW (95 PS) Leistung, 0.9 TwinAirmit 77 kW (105 PS) und 1.4 16V T-Jet mit 88 kW (120 PS) sowie dieTurbodiesel 1.3 16V MultiJet mit70 kW (95 PS) und 1.6 16V Multi-Jet, der 88 kW (120 PS) leistet. Der1,3-Liter-Turbodiesel ist aufWunsch auch mit dem Automatik-getriebe Dualogic kombinierbar. .Ab 16.990 Euro bietet Fiat den 500LCity Cross in vielen unterschiedli-chen Varianten an.

Neue Modellvariante ergänzt Baureihe Fiat 500L

Ein Neuling mit Charme – der Fiat 500L City Cross. Foto: Fiat

Page 16: Dreistündiges Feuerwerk mit Musical- · PDF file„Tarzan“, „Sister Act“ und „West Side Story“ begeistern. Karten für die Vorstellung gibt es wie ... Test: Peugeot 3008

16 LokalesWochenspiegel am Sonntag

19. November 2017

HaustürenFenster

• mehr Sicherheit• viele Farben

• mehr Dämmung• viele Hölzer

Ihr Tischler

Werner-v.-Braun Str. 2 • 29664 Walsrode

0 51 61 / 51 84www.tischler-olrogge.de

Die Ernährungs-DOCS„Mehr als die Hälfte unserer Erkrankungen sind ernährungsbe-dingt. Es liegt auf der Hand, dasÜbel an der Wurzel zu packen, an-statt zur Pille zu greifen.“ Darinsind sich Dr. med. Anne Fleck, Dr. med. Jörn Klasen und Dr. med.Matthias Riedl einig. Ihre Empfehlungen: nicht ins War-tezimmer marschieren, sondern indie Buchhandlung! Keine Packungs-beilagen studieren, sondern ge-sunde Rezepte zum Nachkochen.Ohne Risiken und Nebenwirkun-gen natürlich. Erste Hilfe zurSelbsthilfe gaben „Die Ernäh-

rungs-Docs“ bereits in der gleichnahmigen TV-Doku. Mit riesigem Er-folg. Deshalb gibt es ihre Rezepte auch in gebundener Form, mitwertvollen Expertentipps und Anleitungen zum Nachkochen. „Ernäh-rung bei Bluthochdruck“ heißt es z. B. oder bei Nahrungsmittel-Into-leranzen. Insgesamt 15 Zivilisationskrankheiten kommen auf den„Seziertisch“ der Autoren. Damit dann in der Küche jeder sein eigenerArzt sein kann.Gebunden, 187 x 246 mm, 246 Seiten

Lesen, was gefragt ist. Wissen, was gemeint ist!

Ein Produkt der J. Gronemann GmbH & Co. KGLange Straße 14 · 29664 Walsrode

Tel. (0 5161) 6 00 50 · [email protected]

nur 3 24,99

Dorfmark/Ostenholz. (ug/ch).Freunde der handgemachten Mu-sik kommen in den nächsten Ta-gen gleich zweimal auf ihre Kos-ten: Am Dienstag, 21. November,treten Odi und Pi Jacobs in derDorfmarker Kirche auf. Am Frei-tag, 24. November, wird Odi nocheinmal auf der Bühne stehen,diesmal zusammen mit DaisyChapman in der Ostenholzer Kir-che. Beginn dieser Konzerte inder besonderen Atmosphäre derKirchen ist jeweils um 19 Uhr. Die irische Songwriterin ClaireOdlum alias Odi hat bereits mehrals 600 Konzerte in Irland, Groß-britannien und Deutschland ge-spielt. Besondere Höhepunktewaren der UK Exposure MusicAward 2011 in der Kategorie„Beste weibliche Sängerin“ undein Auftritt bei den OlympischenSpielen 2012. Ihr Debütalbum „Maslow’s Song-book“ erschien 2015 auf dem La-bel „Songs & Whispers“. OdlumsStimme bedient ein breites Spek-trum und ist von einer mächtigen,aber auch ergreifenden Qualität.Ein wundervoller Mix aus freund-lichem, irisch gefärbtem Gesang

und gefühlvollen Refrains, der denZuschauer berührt und ihn voll miteinbezieht. Unterstützt wird Od-lum auf der Bühne von Dave Red-fearn an Gitarre und Harmonika. Die Leidenschaft für Rock- undSoul-Musik ist der Singer/Songwriterin Pi Jacobs quasi indie Wiege gelegt. Als Teenagersang sie in der Schule und wurdeschnell als Gesangstar unter denMitschülern gehandelt. Ihren per-sönlichen Musik-Stil beschreibtsie selber als „Americana BluesyRock Thing“. Daisy Chapman hat mit ihremneuen Album „Good Luck Songs“ihr drittes Studioalbum vorgelegt.Chapmans einzigartige Stimmeerhebt sich hier kraftvoll ü� ber dra-matische Streicherarrangements,während sie mit ihrem „Michael-Nyman-artigen“ Klavierspiel be-sticht. Vergleiche zu Nick Caveund Regina Spektor liegen da aufder Hand, wobei Chapmans dunk-le, lyrische Ansätze immer nochbei ihren Vorbildern wie LeonardCohen zu finden sind. Der Song„Generation Next“ ist von jü� nge-ren Kü� nstlern inspiriert, die sich inBristol musikalisch hochgearbei-

tet haben. Eine Reise, die Daisyebenfalls hinter sich gebracht hat,als sie selbst vor 19 Jahren in dieStadt gezogen ist.Der Eintritt zu den Konzerten ist

frei, Spenden sind willkommen.Für die Besucher in Ostenholz gibtes ein kleines Highlight: In denPausen werden Proben irischenWhiskeys angeboten.

Songwriter-Konzerte in KirchenOdi tritt in Dorfmark mit Pi Jacobs und in Ostenholz mit Daisy Chapman auf

Begeistert mit irischem Gesang:Claire Odlum alias Odi.

Foto: Barnaby Oldrick

„Americana Bluesy Rock-Thing“:Sängerin Pi Jacobs.

Foto: Alex Loftus Highres 300

Adventsmarkt im SeniorenzentrumRodewald. Für Sonnabend,25. November, lädt das Se-niorenzentrum Heilige Fami-lie von 14 bis 18 Uhr zum Ad-ventsmarkt in Rodewald ein.Dabei zeigen viele Hobby-handwerker ihr Können. Fürdas leibliche Wohl ist ge-sorgt, und es gibt es ein Ge-winnspiel.

Weitere Annahmevon Grüngut Walsrode. Die Abfallwirt-schaft Heidekreis bietet fürSamstag, 25. November, ei-nen zusätzlichen Annahme-tag für Grüngut an. Danachnehmen nur noch die Kom-postanlagen Alvern, Bomlitzund der Wertstoffhof Wals-rode Strauchschnitt, Laubund Äste an.

Versammlung beimKulturring Rethem Rethem. Der Kulturring Ret-hem lädt für Freitag, 24. No-vember, ab 19 Uhr zur or-dentlichen Mitgliederver-sammlung in die RethemerFähre ein. Auf der Tagesord-nung steht unter anderemdie Wahl des Vorstandes.Für Januar ist eine Fahrt zumNeujahrskonzert nach Bre-men geplant. Anmeldungenbis 18. Dezember bei MarliesBielawski, Ruf (05165) 677.

Adventsbasarin OerbkeOerbke. Die integrative Kin-dertagesstätte „Naturzau-ber“ öffnet für alle Interes-sierten am Samstag, 25. No-vember, von 14:30 bis 17 Uhrihr Haus in Oerbke, AmSchulberg 4. In weihnachtli-cher Atmosphäre könnensich die kleinen und großenBastelfreunde in der Krea-tivecke ausleben, im Weih-nachtskino entspannen odersich in der kulinarischenWaffel- und Kaffeestubeverwöhnen lassen. „Natür-lich warten auch noch wei-tere Überraschungen aufdie Besucher, die aber bisjetzt noch nicht verratenwerden!“, sagt die Kinder-gartenleitung KathleenSmolinski. Der Erlös der Ver-anstaltung kommt der wei-teren Umgestaltung der na-turnahen Kindertagesstättezugute.

Hodenhagen (gr/ch). Im Brink-haus Hodenhagen findet am Frei-tag, 24. November, ab 18 Uhr derjährliche Schlagzeugabend derSchlagzeugklasse von GuntramRösner der Heidekreis-Musik-schule statt. Dem interessiertenPublikum werden in der angeneh-men, familiären Atmosphäre desBrinkhauses die jungen Musikerganz nah sein und ein abwechs-lungsreiches und buntes musika-lisches Programm darbieten.Junge kleine Drummer bringenerstmals ihre erworbenen Fähig-keiten zu Gehör und ihre älteren„Mitstreiter“ zeigen auf, wie viel-fältig man das Schlaginstrumen-tarium über den „Band-Einsatz“hinaus nutzen kann. Von feurigemDrum-Set-Solo bis zu Duettenüber Play alongs zu Pop-Arrange-ments wird die Palette reichen.

Das Percussion-Ensemble Wals-rode und das Percussion-Ensem-ble Schwarmstedt werden vielfäl-

tig das Schlag-Instrumentariumeinsetzen und die Veranstaltungmit Stücken wie Säbeltanz (Chat-

scharturjan), Thriller (M. Jackson)und dem perkussiven „Sambaco“(G.d. Monica) umrahmen.

Schlagzeugabend der Musikschule im Brinkhaus Hodenhagen

Zeigen die Vielfalt des Schlag-Instrumentariums: Schüler der Schlagzeugklasse der Heidekreis-Musikschule

Versammlung beimSeniorenbeiratWalsrode. Der Seniorenbei-rat Walsrode lädt ein zurJahresversammlung fürMittwoch, 29. November, ab15 Uhr ins Kulturzentrum„mittendrin“, Moorstraße89, in Walsrode. Bei Kaffeeund Kuchen geht es unteranderem um den Rechen-schaftsbericht 2017. Außer-dem wird die „Notfalldose“vorgestellt. Im Mittelpunktsteht ein Vortrag von Poli-zeioberkommissar FrankRohleder über „Neue Re-geln im Straßenverkehr“. Alle Senioren Walsrodesund andere Interessiertesind eingeladen. Über Tele-fon (05161) 9770 des Bür-gerbüros kann einen Tagvorher das verbilligte Ange-bot des Anruf-Sammel-Mo-bils gebucht werden.

Öffentliche Sitzungin SchwarmstedtSchwarmstedt. Für Don-nerstag, 23. November, von15 bis 17 Uhr lädt der Senio-ren- und BehindertenbeiratSchwarmstedt zur öffentli-chen Sitzung in sein Büro,Hauptstraße 4, ein. Im An-schluss erzählt WernerBartsch Episoden aus sei-nem bewegten Leben.

Weihnachtsfeierdes SoVD DorfmarkDorfmark. Die Weihnachts-feier des SoVD Dorfmark-Bad Fallingbostel findet amFreitag, 8. Dezember, ab 14Uhr im Gasthaus „Zur Post“,Poststraße 12, in Dorfmark,statt. Anmeldungen bis zum30. November an Heidema-rie Bolecke, Ruf (05163) 6507.

Benefeld (ahl). Es lag tatsächlichein Hauch von „Broadway-Ge-fühl“ über dem beschaulichenBenefeld, als kürzlich die 12. Klas-se der Waldorfschule unter Lei-tung von Theaterpädagogin AstridIsenberg ihr skurril-absurdesKlassenspiel „Bullets over Broad-way“ von Woody Allen aufführte.Dabei breitete sich bei beidenVorstellungen im (bis auf den letz-ten Platz belegten) Innenraum be-reits während der ersten Spielmi-nuten eine unglaubliche Atmo-sphäre aus und die Schüler schie-nen ihre Rollen bis ins letzte Detailverinnerlicht zu haben.Das Stück erzählt vom brotlosenSchriftsteller David Shayne (LuisJaschke), der sich auf einen son-derbaren Deal mit dem Gangster-boss Nick Valenti (Heyso Richert)einlässt, um sein neuestes Stück

am Broadway aufführen zu kön-nen. Als Dank für die Finanzsprit-ze soll nämlich die gänzlich unta-lentierte Gangsterbraut Olive (Lui-sa König) eine Rolle in diesemWerk bekommen. Die anderenSchauspieler und Theaterange-stellten (Katharina Hannemann,Leon Muhme, Paul Wolff, JenniferBaden, Marie Seeger, Malte Pah-ling, Leonie Hüppe, Lena Salz-mann) sind entsetzt und über-rascht über die Unfähigkeit ihrerneuen Kollegin. Ganz besondersgenervt ist allerdings der für Oliveextra engagierte LeibwächterCheech (Jan-David Westermann),der normalerweise auf brutaleWeise Geld eintreibt. Erstaunli-cherweise kann aber gerade ersich zunehmend für die Arbeit imTheater begeistern und letztlichempfiehlt er sogar Drehbuchver-

besserungen noch und nöcher.Autor David Shayne ist davon zu-nächst gar nicht begeistert, zumalihm Nick Valentis Geschäftsme-thoden und dessen Gangster- undRotlichtbande (Akira Friese, Nils-Marvin Westermann, FerdinandLutz, Phil Krenz, Jasper Sadowski,Adrian Leifheit) äußerst unheim-lich sind. Sein Agent Julian Marx(Elie Castanié) beruhigt ihn jedochund schließlich freundet Davidsich sogar mit dem eigentlichrecht feingeistigen Cheech an.Dieser jedoch sieht die Schönheitdes Stückes durch Olivesschlechte Schauspielerei gefähr-det und erschießt sie in einerNacht- und Nebelaktion. Klar,dass Nick Valenti das nicht aufsich sitzen lässt.Die 12. Klasse schaffte es vorzüg-lich, das düstere Gangster-Genre

in eine exzellente Slapstick-Ko-mödie zu verpacken und ganz imStile Woody Allens zahlreicheverrückt-grandiose Szenen zukreieren, die kein Auge trockenließen. Und selbst in garstig hu-moristischer Stimmung blieb einHauch von Gesellschaftskritiknicht aus: Wenn sich beispiels-weise die Künstler (Ronja Hum-berg, Leonie Hüppe, Jakob Grieb-ner, Malte Pahling, Luis Jaschke)darüber unterhielten, ob ein Le-ben oder ein Kunstwerk in dieserWelt gewichtiger seien, was Lie-be und Moral bedeuten mögen.Neben lebendigen und hervorra-gend gegriffenen Dialogen undschauspielerischer Höchstleis-tung der Schüler sorgten insbe-sondere die Showboys (JakobGriebner, Eike Dunker, Phil Krenz,Aaron-Glenn Schröder und MattisSantelmann) mit ihren hinreißen-den Choreografien für fantasti-sche Stimmung im Saal und auchder Theaterhund (Torben Riebe-sehl) gestaltete so manche urko-mische Situation. Auch die musi-kalische Untermalung, die teilwei-se handgemacht von Aaron-Glenn Schröder und Nils-MarvinWestermann erfolgte, schaffteberührende Momente. Alles in al-lem kann man auf zwei eindrucks-volle Theaterabende zurückbli-cken, die von den Schülern (Licht-technik Jonathan Helfer) und Hel-fern aus der Schulgemeinschaftgestaltet wurden. Die großzügi-gen Spenden des begeistertenPublikums kommen nun derKunstreise im kommenden Jahrzugute.

„Bullets over Broadway“ - ein Schauspiel mit großem Erfolg

Die 12. Klasse der Waldorfschule sorgte für ein volles Haus, beste Stimmung und schauspielerische Höchstleistungen.