Ensemble Winterthur Leitung Peter Ruzicka Klavier Sophie Mayuko Vetter Sprecher Graham Valentine...

download Ensemble Winterthur Leitung Peter Ruzicka Klavier Sophie Mayuko Vetter Sprecher Graham Valentine Schönberg

of 32

  • date post

    14-Aug-2019
  • Category

    Documents

  • view

    212
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Ensemble Winterthur Leitung Peter Ruzicka Klavier Sophie Mayuko Vetter Sprecher Graham Valentine...

  • Ensemble TaG Neue Musik Winterthur

    P R

    O G

    R A

    M M

    2 0

    1 0

    / 2

    0 1

    1

  • Neue Musik Winterthur Ensemble TaG

    Impressum

    Kontakt

    www.ensembleTaG.ch

    Beate Gilgenreiner

    Geschäftsstelle

    Eichwaldstrasse 1

    8400 Winterthur

    076 558 77 61

    kontakt@ensembletag.ch

    Anna-Katharina Graf

    Künstlerische Koordination

    Eigenstrasse 13

    8008 Zürich

    043 499 92 04

    ak.graf@ensembletag.ch

    Gestaltung

    Stephan Rüegg

    Martin Truninger

    Fotos

    Martin Truninger

    Daniela Zehnder

    Monica Zürcher

    Vorverkauf

    Notenpunkt AG

    Obere Kirchgasse 10

    8400 Winterthur

    052 214 14 56

    Abendkasse

    Eine Stunde vor Konzertbeginn

    Kartenpreise

    Fr. 13.– Kinder bis und mit 12 Jahren

    und Kulturlegi

    Fr. 22.– TaG-Mitglieder, Jugendliche

    mit Legi und BesucherInnen

    mit AHV-Ausweis

    Fr. 28.– Normaltarif

  • 2

    Die Konzertreihe für selten Gehörtes mit dem Musikkollegium Winterthur

    Vorverkauf: Musikkollegium Winterthur Rychenbergstr. 94 | 8400 Winterthur | Tel. 052 620 20 20 konzertkarten@musikkollegium.ch | www.musikkollegium.ch Winterthur Tourismus im Hauptbahnhof

    Donnerstag, 16. Dezember 2010 Stadthaus Winterthur | 19.45 h | CHF 40 Musikkollegium Winterthur Leitung Peter Ruzicka Klavier Sophie Mayuko Vetter Sprecher Graham Valentine Schönberg «Ode an Napoleon Bonaparte» für Sprecher, Klavier und Streich- orchester Ruzicka «Annäherung und Stille», Vier Fragmente über Schumann für Klavier und Streicher u.a.

    Mittwoch, 4. Mai 2011 Stadthaus Winterthur | 19.45 h | CHF 40 Klavier Mitsuko Uchida Violine Mark Steinberg Flöte Marina Piccinini Klarinette Jörg Widmann Violoncello Clemens Hagen Sprecherin Barbara Sukowa Schönberg «Pierrot Lunaire», op. 21, Dreimal sieben Gedichte von Albert Giraud u.a.

    Mittwoch, 9. März 2011 Stadthaus Winterthur | 19.45 h | CHF 40 Musikkollegium Winterthur Leitung Douglas Boyd Oboe François Leleux Harfe Isabelle Moretti Debussy Danses pour harpe (Tänze für Harfe) Lutoslawski Doppelkonzert für Oboe, Harfe und Kammerorchester u.a.

    Samstag, 18. Juni 2011 Stadthaus Winterthur | 17.00 h | CHF 40 Zürcher Kammerorchester Leitung Muhai Tang Pipa Lingling Yu

    Chinesisches Kozert mit Werken von Tan Dun

  • Neue Musik Winterthur Ensemble TaG

    www.noten.ch www.note n.ch www.noten.ch www .noten.ch www.noten.ch www.noten.ch www.note n.ch www.noten.ch www .noten.ch www.noten.ch www.noten.ch www.note n.ch www.noten.ch www .noten.ch www.noten.ch www.noten.ch www.note

    Herzliche Grüsse aus dem

    Musiknoten-Schlaraffenland!

    Notenpunkt AG

    www.noten.ch

    Winterthur Obere Kirchgasse 10 8400 Winterthur Fon 052 214 14 54 Fax 052 214 14 55 info@noten.ch

    Zürich Froschaugasse 4 8001 Zürich Fon 043 268 06 45 Fax 043 268 06 47 zuerich@noten.ch

    �����AMW Ihre kre-aktive Werbeagentur

    AMW, fenaco · Schaffhauserstrasse 6 · 3. Stock · CH-8401 Winterthur Telefon 058 433 65 00 · info@amw.ch · www.amw.ch

    Konzept

    Beratung

    Realisation

    Datenbank

    Verlag

    Mit Strategie zum Erfolg

  • 4

    Matthijs Bunschoten Viola

    Rafael Rütti Klavier

    Yoko Fujita Violine

    Christoph Waltle Perkussion

    Martin Truninger Klarinette

    Simone Keller Klavier

    Anna-Katharina Graf Flöte

    Emanuel Rütsche Violoncello

  • Neue Musik Winterthur Ensemble TaG

    Vorwort

    Im Wirbel der Zeiten

    Liebes Publikum

    Die Frage nach dem Wesen der Zeit beschäftigt die Menschen schon seit jeher. Sie ist uns als

    Lebenselixier im Praktischen vertraut, lässt sich aber weder fassen noch verstehen. Musik wäre

    ohne Zeit undenkbar, und wohl dieser engen Verbindung wegen setzen sich KomponistInnen

    immer wieder neu mit dem Phänomen der Zeit auseinander. So lässt uns Musik die Zeit auf

    unterschiedlichste Art und Weise erleben; einmal ist sie komprimiert und aufs Äusserste

    verdichtet, ein andermal öffnet sie uns grosse Räume, die uns sogar die Zeit vergessen lassen.

    Kann man sich einen Strudel vorstellen, in dem verschiedene Arten der Zeitwahrnehmung wild

    durcheinander gewirbelt werden? Liesse sich ein solcher Wirbel gar als Metapher für das

    Zusammenleben deuten? Nehmen ältere Menschen, die auf viele Erfahrungen zurückblicken,

    die Zeit nicht ganz anders wahr als junge? Äussert sich das auch in der kreativen Arbeit?

    Beim Konzertbesuch werden Sie möglicherweise Antworten zu diesen Fragen bekommen,

    findet sich doch in jedem Programm mindestens ein neues Werk, das für das Ensemble TaG

    komponiert worden ist. Ich wünsche Ihnen dabei viel Vergnügen!

    Für das Ensemble TaG, Rafael Rütti

  • 6

    1. Konzert 8 Samstag, 9. Oktober 2010, 20.15 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur Sonntag, 10. Oktober 2010, 17.00 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur

    songs of time Werke von Alfred Felder, Klaus Huber, Michael Jarrell

    2. Konzert 10 Donnerstag, 25. November 2010, 20.15 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur Freitag, 26. November 2010, 20.15 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur in Zusammenarbeit mit den 3. Internationalen Lichttagen Winterthur Dienstag, 18. Januar 2011, 20.00 Uhr, Theater Rigiblick, Zürich

    Vortex Temporum und seine Widmungsträger Werke von Gérard Grisey, Helmut Lachenmann, Salvatore Sciarrino, Gérard Zinsstag

    3. Konzert 12 Sonntag, 23. Januar 2011, 11.00 Uhr Matinee, Theater am Gleis, Winterthur

    Noch unbekannt 7 Uraufführungen von jungen Komponierenden

    Werke von Ursina Braun, Kevin Gray Flowers, Matthew Lee Knowles, Ivan Pakhota, Ali Somay, Jannis Weggenmann, Guanqing Wu

    4. Konzert 17 Samstag, 29. Januar 2011, Kirche Neumünster, Zürich Zweiteiliges Konzert: Beginn 1. Teil 18.00 Uhr, 2. Teil 20.15 Uhr

    Musikpodium der Stadt Zürich Im Rahmen der Ausstellung «Flucht und Verwandlung. Nelly Sachs, Schriftstellerin, Berlin/Stockholm», im Museum Strauhof, Zürich

    Werke von Heinz Marti, Franz Rechsteiner, Meinrad Schütter, Wladimir Vogel, Katharina Weber, Alfons Zwicker

    5. Konzert 18 Sonntag, 10. April 2011, 17.00 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur

    Verborgen in einer Muschel Werke von Diana Rotaru, Texte von Herta Müller

  • Ensemble TaG

    6. Konzert 21 Dienstag, 12. April 2011, 20.00 Uhr, Villa Sträuli, Winterthur

    Meet the Artist – Musik von Diana Rotaru Diana Rotaru kommentiert ihre Kompositionen

    7. Konzert 22 Donnerstag, 16. Juni 2011, 20.15 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur Freitag, 17. Juni 2011, 20.15 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur

    Rhythmus – im Fluss der Zeit «Jugendprojekt» mit dem Chor der Kantonsschule Rychenberg, Winterthur

    Werke von Mathias Steinauer, Martin Wettstein und von SchülerInnen der Kantonsschule Rychenberg, Winterthur

    Wir danken 25

    Ihre Unterstützungsmöglichkeiten 27

    .ch

  • 8

    songs of time

    Samstag, 9. Oktober 2010, 20.15 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur Sonntag, 10. Oktober 2010, 17.00 Uhr, Theater am Gleis, Winterthur

    Alfred Felder …zu den Rändern (2002/2003) *1950 Musik für Viola, Bassklarinette und Klavier

    Michael Jarrell Nachlese II (2007) *1958 for violin and cello

    Klaus Huber ein Hauch von Unzeit III (1972) *1924 für variable Besetzung

    Alfred Felder Air – songs of time (2010) UA für Countertenor und Ensemble

    Mit 60 Jahren schaut Alfred Felder in den Spiegel und sieht dort, wie in einem Ölbild, einen

    Mann in einer Landschaft stehen. Um ihn herum Musikerinnen und Musiker. Es ist Winterthur,

    es ist das Ensemble TaG.

    Gemeinsam malten wir: Alfreds tiefes Empfinden für die Musik in all seinen Formen und

    Erscheinungen, seine Liebe für die Dichtkunst, seinen Humor und seine Treue zu seinen Musiker -

    innen und Musikern. Alfreds neuestes Werk wird uraufgeführt.

    MusikerInnen: Anna-Katharina Graf, Flöten; Manfred Spitaler, Klarinetten; Yoko Fujita, Violine; Matthijs Bunschoten, Viola; Iris Schindler, Violoncello; Josef Gilgenreiner, Kontrabass; Simone Keller, Klavier; Christoph Waltle, Schlagzeug

    Peter Kennel, Countertenor

  • Neue Musik Winterthur Ensemble TaG

    1. Konzert

    songs of time

    «Air – songs of time ist eine Reise durch die Zeit, erkundet dessen Urbilder, sowie das Wesen

    des Wissens und Glaubens. Kurze Texte zeigen den Werdegang frühen Denkens bis hin zur

    Gegenwart. Ich verwende Materialien verschiedener Kulturen, die das Unaussprechliche aus -

    zudrücken versuchen. Texte von Philosophen, Dichtern, Gebete verschiedener Religionen,

    immer in der Originalsprache». Alfred Felder (A. F.)

    Des weiteren steht Musik von Komponisten auf dem Programm, die Alfred Felder wichtig sind.

    «Die Farbigkeit und die Klangsinnlichkeit der Musik von Michael Jarrell, der starke inhaltliche

    Gehalt von Klaus Huber’s Musik haben mich als Mensch und Komponist sehr berührt und

    beeinflusst». (A. F.)

    Das Bild wird komplettiert mit einem älteren Werk Alfred Felders: «… zu den Rändern…»

    «Die Bassklarinette, die Bratsche und das Klavier tauchen ab in die Tiefen der Zeit. Diese

    Musik ist wie ein breites Gebet, wortlos gesungen