Familie Aktiv - bernkastel- 2 Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser, unser Landkreis...

Click here to load reader

download Familie Aktiv - bernkastel- 2 Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser, unser Landkreis f£¶rdert Familien!

of 60

  • date post

    11-Sep-2019
  • Category

    Documents

  • view

    3
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Familie Aktiv - bernkastel- 2 Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser, unser Landkreis...

  • Kreisverwaltung Bernkastel

    Wittlich

    Angebote für Familienbildung im Landkreis Bernkastel-Wittlich

    Familie Aktiv Januar - Juli 2017

  • 2

    Liebe Eltern, liebe Leserinnen und Leser,

    unser Landkreis fördert Familien! Mit vielfältigen Angeboten, un- terstützt unser Landkreis Familien dort, wo Familien sich Angebote wünschen – in der Nähe ihrer Wohnorte. Mit der Fachstelle Fa- milienbildung, den Familienbildungsfachkräften vor Ort und dem Netzwerk Familienbildung finden immer mehr Angebote der Fa- milienbildung in Ihrer Nähe statt. Familienbildung will Anregungen für die Fragen von Eltern zu Themen wie Erziehung, Beziehungs- fragen, Gesundheit, Medien und vieles mehr liefern. Neben Vor- trägen, Kursen und Elternabenden sucht Familienbildung im Land- kreis Bernkastel-Wittlich auch nach neuen Wegen, um Familien zu erreichen.

    Fragen Sie gerne auch unsere Fachstelle Familienbildung an. Die- se hilft bei der Vermittlung von Referentinnen und Referenten für Ihre Familienthemen und unterstützt Ihr Anliegen für Familienbil- dung.

    In der vorliegenden Ausgabe der halbjährlich erscheinenden Bro- schüre „Familie aktiv“ finden Sie wieder viele bekannte Themen, aber auch Neues! Ich hoffe, dass unser Angebot bei den Antwor- ten auf Ihre persönlichen Fragen zur Erziehung und Gesundheit Ih- rer Kinder unterstützen kann.

    Im Landkreis Bernkastel-Wittlich wollen wir mit diesem Angebot möglichst viele Eltern erreichen. Dazu brauchen wir Ihre Unter- stützung! Machen Sie mit: verteilen Sie bitte weitere Exemplare bei Verwandten und in Ihrem Freundeskreis.

    Als aktive Familie denken Sie vielleicht auch an Sport?! Sportliche Angebote sind wichtig für die Gesundheit! Die zahlreichen und vielfältigen Angebote der Sportvereine erfragen Sie bitte vor Ort.

    Ich wünsche Ihnen, dass Sie als Eltern und Familie aktiv und ge- sund bleiben!

    Ihr Stephan Rother Kinder- und Jugendschutz / Familienbildung Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich

  • 3

    Was Familien wollen: Ihre Fachstelle Familienbildung

    Familie: Was bedeutet das heute? Wie kann das gut gelingen? Wer begleitet und unterstützt mich, wenn es Fragen, Unsicher- heiten oder Probleme gibt? Was kann ich mit meiner Familie un- ternehmen? Wo finde ich Freunde und Gleichgesinnte? Zu diesen Fragen will „Familienbildung im Landkreis Bernkastel-Wittlich“ Antworten geben.

    Die „Fachstelle Familienbildung“ in Trägerschaft des Deutschen Kinderschutzbundes Bernkastel-Wittlich ist ein Projekt des Land- kreises für seine Familien in allen Lebenslagen. Genau dort, wo es gebraucht wird: in Ihrem Wohnort, Ihrer Krabbelgruppe, Kin- dertagesstätte, Schule oder Bürgerhaus. Das Pädagoginnenteam unter Leitung von Sozial-Pädagogin (FH) Annette Weinand und Nathalie Vinzens bietet Ihnen:

    • Fachveranstaltungen, Vorträge, Praxis-Seminare • Aktionstage, Mitmach-Angebote, Offene Elterncafés • Methoden, Schulung Aufbau und Begleitung von Eltern-

    Kind-Gruppen, • Info-Newsletter rund um die Familienbildung • Lehr- und Lernkompetenz: Vermittlung von Referenten im

    Netzwerk • Individuelle Unterstützung - Elternberatung zu Bildungsver-

    läufen von Kindern • Expert/-innenwissen, Teambegleitung von Kindertagesstät-

    ten und Schulen

    sowie aus aktuellem Anlass Vorträge zum Thema Flüchtlingsfami- lien, Asyl und mehr. Wir vermitteln ehrenamtliche Dolmetscher.

    Annette Weinand/ Nathalie Vinzens Fachstelle Familienbildung Deutscher Kinderschutzbund - MehrGenerationenHaus Kurfürstenstraße 10, 54516 Wittlich Telefon: 06571/2110 oder 999234 E-Mail: annette.weinand@dksb-wittlich.de nathalie.vinzens@dksb-wittlich.de Montag, Dienstag, Freitag, vormittags, Donnerstag von 9:00 bis 16:00 Uhr sowie nach Vereinbarung

  • 4

    Schwangerschaft / Geburt Auf den Anfang kommt es an

    Die Kurse richten sich speziell an Familien in der Schwangerschaft und im ersten Lebensjahr. Aktuelle Informationen und praktische Tipps, der Austausch in der Gruppe und die eigenen Erfahrungen unterstützen und stärken Eltern für den Alltag. Themen sind un- ter anderem Kindergesundheit, Ernährung, Entwicklungsschübe, Schlafen, Bedürfnisse des Kindes.

    Ort (I u. II): Caritas –Geschäftsstelle Wittlich,Kurfürstenstraße 6, 54516 Wittlich

    Termin I: 16.01. – 27.03.2017 Zeit: Montag, 10:00 - 11:30 Uhr Dauer: 10 x Gebühr: 50 € Termin II: 12.06. – 31.07.2017 Zeit: Montag, 10:00 - 11:30 Uhr Dauer: 8 x Gebühr: 40 €

    Ort (III – VI): Caritas-Außenstelle Bernkastel-Kues, Gartenstr. 20, 54470 Bernkastel-Kues

    Termin III: 18.01. – 29.03.2017 Zeit: Mittwoch, 10:00 - 11:30 Uhr Dauer: 10 x Gebühr: 50 € Termin IV: 07.06. – 26.07.2017 Zeit: Mittwoch, 10:00 - 11:30 Uhr Dauer: 8 x Gebühr: 40 € Termin V: 20.01. – 31.03.2017 Zeit: Freitag, 10:00 – 11:30 Dauer: 10 x Gebühr: 50 € Termin VI: Freitag, 09.06. – 28.07.2017 Dauer: 8 x Gebühr: 40 €

  • 5

    Ort: Caritas –Nebenstelle Morbach, Jugendherbergsstr. 25, 54497 Morbach

    Termin: auf Anfrage Leitung: Christa Lotz, Familien-Gesundheits- und Kinder-

    krankenpflegerin, Stillberaterin E-Mail: info@caritas-wittlich.de info@mobile-stillberatung.de Telefon: 06531/915867 (Frau Lotz) oder 06571/9155-0 Internet: www.caritas-wittlich.de

    Mobile Familien- und Stillberatung Bedarfsorientierte Beratung, Tipps, Unterstützung, Stärkung, der Elternkompetenz in der Schwangerschaft und im ersten Lebens- jahr zu Hause ohne Stress für Eltern und Kind. Themen u.a.: Stil- len, Stillen bei Wachstumsschüben, Saugprobleme des Kindes, Stillkrisen, Stillen und Erwerbstätigkeit, Flaschenernährung, Bei- kost, Schlafen, Pflege, Tragehilfen.

    Termin: nach Vereinbarung Dauer: nach Bedarf Ort: bei Ihnen zu Hause Gebühr: 40 €/Stunde zuzüglich Fahrtkosten (0,50 €/km) Ort: bei Ihnen zu Hause Leitung: Christa Lotz, Familien-Gesundheits- und Kinder-

    krankenpflegerin, Still-und Laktationsberaterin E-Mail: info@mobile-stillberatung.de Telefon: 06531/915867 Internet: www.mobile-stillberatung.de

  • 6

    „Der beste Start ins Leben“ Informationen für werdende und junge Eltern sowie Großeltern mit Tipps für einen guten Start in die Eltern- bzw. Großelternzeit! Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe präsentiert Ihnen einen Informationsabend zu folgenden Themen: • Wie gelingt eine feste Eltern-Kind-Bindung? • Glückliche Stillzeit • Hungerzeichen beim Säugling • Einblicke in den neuen Alltag mit Baby • Wochenbett: die ersten Tage nach der Geburt • ... u.v.a. Bereichert wird der Informationsabend durch ausgewählte Fil- mausschnitte aus dem Film „Mamas Milch“. Hier besteht die Möglichkeit mit erfahrenen Still- und Laktationsberaterinnen und einer Hebamme ihre individuellen Fragen und Probleme zu besprechen. Es werden hilfreiche Tipps weitergegeben und ge- meinsam Themen über das Leben mit dem Baby besprochen.

    Termin I: Mi, 18.01.2017, 18:00 Uhr (circa 1,5 Stunden) Termin II: Mi, 15.03.2017, 18:00 Uhr (circa 1,5 Stunden) Termin III: Mi, 17.05.2017, 18:00 Uhr (circa 1,5 Stunden) Leitung: Jutta Esser, Jutta Haydecker E-Mail: ibf@verbund-krankenhaus.de Telefon: 06571/15-34550 Ort: St. Elisabeth Krankenhaus, Wittlich, Kleiner Konfe-

    renzraum (1. UG) Anbieter: Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Ver-

    bundkrankenhaus Bernkastel/Wittlich Internet: www.verbund-krankenhaus.de

    Vorsorge, Geburt und nachgeburtliche Betreuung

    Informationen rund um Vorsorge, Geburt und nachgeburtliche Betreuung durch das Hebammenteam Wittlich, das Pflegeteam sowie die Fachärzte für Frauenheilkunde / Geburtshilfe und für Kinderheilkunde

    Sie sind herzlich eingeladen, sich allein, mit Ihrem Partner oder der Familie einen genauen Eindruck von unseren Räumlichkeiten und Angeboten zu machen. Die Entscheidung, wo Sie Ihr Kind

  • 7

    entbinden, ist eine sehr persönliche Entscheidung. Gerne möch- ten wir Sie in Ihrer Entscheidungsfindung unterstützen und Ihnen unser qualifiziertes Geburtshilfliches Team, die Ausstattung und die Räumlichkeiten sowie unsere ganzheitlichen Bemühungen für Sie und Ihre Familie darstellen. Neben Besichtigungen un- serer Kreißsäle und Wochenstation erhalten Sie wesentliche In- formationen zu unseren Vorsorgeangeboten, den Möglichkeiten zur Gestaltung der Geburt, den Wegen zur Kontrolle und Redu- zierung der Geburtsschmerzen, zu den Vorsorgeuntersuchungen bei Neugeborenen sowie zu Ihrer umfassenden Betreuung auf der Wochenstation und vieles mehr.

    Ort: St. Elisabeth Krankenhaus Wittlich, Großer Konferenzraum (1. UG) Zeit: jeweils 1. Freitag im Monat, 18:30 Uhr Eintritt frei. Keine Anmeldung erforderlich!

    Termine: 06.01.2017 / 03.02.2017 / 03.03.2017 / 07.04.2017 / 05.05.2017 / 02.06.2017

    „Ist die Schnittentbindung der Kaiserweg?“

    Auswirkungen der Kaiserschnittentbindung auf Mutter und Kind

    Innerhalb von nur zwei Jahrzehnten haben sich die Kaiser- schnittraten in den meisten Industrienationen mehr als verdop- pelt. In Deutschland kommt mittlerweile jedes dritte Kind so zur Welt, es gibt allerdings große regionale Unterschiede. Ein Kaiser- schnitt kann Leben retten, doch die Indikationen für die einstige Notfall-Operation sind heute vielfältiger denn je und werden von Ärzten höchst unterschiedlich ausgelegt. In manchen Ländern, so etwa in Brasilien und China, sind Geburten per Kaiserschnitt so- gar bereits häufiger als natürliche. Diese Entwicklung hat Konsequenzen. Für Mütter stellt die Kai- serschnittentbindung - seit