Mazda 3 Kurzanleitung

of 25/25
1 2 5 21 22 Kurzanleitung Kurzanleitung In dieser Kurzanleitung wird die Bedienung einiger Ausrüstungen des Mazda3 einfach erklärt. Wichtige Ausrüstungen für die Sicherheit Vor dem Losfahren Beim Fahren Fahrzeuginnenraum Wartung und Pflege Nachfolgend ist die Bedeutung der einzelnen, in dieser Kurzanleitung verwendeten Symbole erklärt: Detaillierte Beschreibung gewisser Funktionen. 24 Falls eine Störung auftritt
  • date post

    30-Dec-2016
  • Category

    Documents

  • view

    265
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Mazda 3 Kurzanleitung

  • 1

    2

    5

    21

    22

    Kurzanleitung Kurzanleitung In dieser Kurzanleitung wird die Bedienung einiger Ausrstungen des Mazda3 einfach erklrt.

    Wichtige Ausrstungen fr die Sicherheit

    Vor dem Losfahren

    Beim Fahren

    Fahrzeuginnenraum

    Wartung und Pflege

    Nachfolgend ist die Bedeutung der einzelnen, in dieser Kurzanleitung verwendeten Symbole erklrt:

    Detaillierte Beschreibung gewisser Funktionen.

    24 Falls eine Strung auftritt

  • 1

    Wichtige Ausrstungen fr die Sicherheit

    elektrische Bettigung

    Ziehen Sie die Kopfsttze zum Hherstellen bis zur gewnschten Position hoch.

    Kopfsttzen

    Sitzbedienung

    Fr die manuellen und elektrischen Sitze sind die folgenden Sitzeinstellfunktionen vorhanden.

    LngsverstellungHheneinstellung

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 2 Sitze verwiesen.

    SitzlehneneinstellungKreuzsttzeneinstellung (Fahrersitz)

    Halten Sie zum Tieferstellen den Knopf gedrckt und drcken Sie die Kopfsttze nach unten. Stellen Sie die Kopfsttze so ein, dass sich die Mitte auf Ohrenhhe befindet.

    uere Vordersitze uere Rcksitze Mittlerer Rcksitz

  • Trgriffschalter

    Lenkradsicherungshebel

    Auenantenne Nur Sperre (Schrgheck)

    Betriebsbereich 80 cm

    80 cm

    Trgriffschalter

    Vor dem Losfahren

    Betriebsbereich

    Die LogIn-Fernbedienung funktioniert nur, wenn sich der Fahrer im Fahrzeug befindet oder sich innerhalb des Betriebsbereichs befindet, wenn er den Schlssel mit sich herumtrgt.

    Alle Tren und die Heckklappe bzw. der Kofferraumdeckel knnen durch Drcken des Trgriffschalters einer Vordertr ver- und entriegelt werden, wenn Sie den Schlssel mit sich tragen.(Schrgheck)

    Ver- und Entriegeln mit dem Trgriffschalter

    Lenkradeinstellung

    1. Halten Sie das Fahrzeug an und ziehen Sie danach den Lenkradsicherungshebel unter dem Lenkrad nach unten.

    3. Drcken Sie vor dem Losfahren das Lenkrad nach oben und unten, um zu kontrollieren, ob es richtig gesichert ist.

    2. Stellen Sie die gewnschte Lenkradhhe und Lenksulenlnge ein und drcken Sie den Hebel zum Verriegeln der Lenksule hoch.

    2

    Vordertren (Verriegelung/Entriegelung) Heckklappe (Schrgheck nur Verriegelung)

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 3 Verriegelungsfernbedienung mit LogIn-Fernbedienung, Tren und Verriegelungen oder Lenkrad verwiesen.

    Der Trgriffschalter der Heckklappe kann nur zum Verriegeln von allen Tren und der Heckklappe verwendet werden.

  • 3

    Vor dem Losfahren

    ON/OFF-TasteKontrollleuchte

    linkes Hintertrfenster

    rechtes Hintertrfenster

    Beifahrerfenster

    Fahrerfenster

    Fensterheberhauptschalter

    schlieen

    ffnen

    Einstellschalter

    Mittelposition

    Auenspiegel

    1. Drehen Sie zum Einstellen des linken oder rechten Spiegels den Spiegelschalter nach links oder rechts.

    2. Drcken Sie den entsprechenden Schalterteil.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 3 Spiegel oder Fenster verwiesen.

    Rckspiegel

    Spiegel mit automatischem Blendschutz Der Spiegel mit automatischem Blendschutz vermindert automatisch die Blendung durch die Scheinwerfer von folgenden Fahrzeugen, wenn die Zndung auf ON gestellt ist.

    Drcken Sie die ON/OFF-Taste zum Aufheben der automatischen Blendschutzfunktion. Die Kontrollleuchte erlischt.Drcken Sie die ON/OFF-Taste zum erneuten Aktivieren der automatischen Blendschutzfunktion. Die Kontrollleuchte leuchtet.

    Bedienung der elektrischen Fensterheber

    Die einzelnen Fenster knnen auch mit den Hauptschaltern an der Fahrertr bettigt werden.Drcken Sie zum ffnen des Fensters in eine bestimmte Position auf den Schalter.Ziehen Sie zum Schlieen des Fensters in eine bestimmte Position den Schalter hoch.

  • 4

    Vor dem Losfahren

    ffnen

    schlieen

    Tankklappenentriegelung

    Vorgeschriebener Kraftstoff und Fllmengen

    bleifreies Superbenzin (nach EN 228 und innerhalb von E10)*1

    TankklappeZiehen Sie den Entriegelungshebel zum Entriegeln der Tankklappe.

    *1 Europa

    Kraftstoff

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 3 Kraftstoff und Abgas verwiesen.

    Oktanzahl Fllmenge

    95 oder hher

    51,0 Liter

    Tankklappe und Tankverschlussdeckel

    TankverschlussdeckelDrehen Sie den Tankverschlussdeckel zum ffnen nach links.Der abgenommene Deckel kann an der Innenseite der Tankklappe angebracht werden.

    Drehen Sie den Tankverschlussdeckel zum Schlieen fest nach rechts, bis ein Klickgerusch hrbar ist.

    MZR 1.6, SKYACTIV-G 1.5, SKYACTIV-G 2.0

    Das Fahrzeug kann mit hohem Wirkungsgrad mit Dieselkraftstoff der Norm EN590 oder gleichwertig betrieben werden.

    Tanken Sie immer mindestens 10 Liter Kraftstoff nach.

    Kraftstoff Fllmenge

    51,0 Liter

    SKYACTIV-D 2.2

    90 oder hher bleifreies Normalbenzin

    92 oder hher

  • Beim Fahren

    5

    Kontrollleuchte

    Motorstartknopf

    Anlassen des Motors

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Anlassen und Abstellen des Motors verwiesen.

    (SKYACTIV-D 2.2) Der Anlasser dreht sich nicht solange die Glhkerzenkontrollleuchte nicht

    ausgeschaltet ist. Lassen Sie nach dem Drcken des Motorstartknopfs zum Anlassen des Motors bis

    zum Erlschen der Glhkerzenkontrollleuchte im Armaturenbrett das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw. das Bremspedal (Automatikgetriebe) nicht los.

    1. Kontrollieren Sie, ob die Handbremse richtig angezogen ist.

    2. Halten Sie das Bremspedal fest gedrckt bis der Motor angesprungen ist.

    3. (Schaltgetriebe)Halten Sie das Kupplungspedal fest gedrckt bis der Motor angesprungen ist.(Automatikgetriebe)Stellen Sie den Whlhebel in die Stufe P, um den Motor anzulassen. Um den Motor bei sich bewegendem Fahrzeug anzulassen, mssen Sie den Whlhebel in die Stufe N stellen.

    4. Drcken Sie den Motorstartknopf, nachdem die KEY-Kontrollleuchte (grn) im Armaturenbrett und die Motorstartknopf-Kontrollleuchte (grn) leuchten.

    Falls das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw. das Bremspedal (Automatikgetriebe) vor dem Anspringen des Motors losgelassen wird, muss das Kupplungspedal (Schaltgetriebe) bzw. das Bremspedal (Automatikgetriebe) erneut gedrckt und der Motor durch Drcken des Motorstartknopfs angelassen werden.

    Falls die Zndung fr lngere Zeit bei abgestelltem Motor und vorgewrmten Glhkerzen auf ON geschaltet bleibt, werden die Glhkerzen erneut vorgewrmt, was durch Aufleuchten der Glhkerzenkontrollleuchte angezeigt wird.

  • 6

    Beim Fahren

    Automatikgetriebe Automatikgetriebe

    Motor abstellen Wieder anlassen

    Neutralposition (Schaltgetriebe)

    Fr Einzelheiten wird auf den Abschnitt 4 Anlassen und Abstellen des Motors verwiesen.

    Bettigung der i-stop-Funktion

    Im warmen Zustand (SKYACTIV-G 1.5, SKYACTIV-G 2.0) oder in anderen Fllen, wenn der Motor nicht kalt (SKYACTIV-D 2.2) ist, wird der Motor mit dem Start-Stopp-System (i-stop) automatisch abgestellt, wenn das Fahrzeug vor einer Verkehrsampel oder in einem Verkehrsstau stillsteht und wird danach zum Weiterfahren automatisch wieder angelassen. Das System verringert den Kraftstoffverbrauch, reduziert die Abgasemissionen und eliminiert die Motorgerusche bei stillstehendem Motor.(Schaltgetriebe)

    2. Drcken Sie zum Anhalten des Fahrzeugs das Bremspedal und danach das Kupplungspedal.

    3. Halten Sie nach dem Anhalten des Fahrzeugs das Kupplungspedal gedrckt und stellen Sie den Schalthebel in die Neutralposition. Beim Loslassen des Kupplungspedals wird der Motor automatisch abgestellt. Whrend des Betriebs der i-stop-Funktion leuchtet auch die i-stop-Kontrollleuchte (grn).

    (Automatikgetriebe)

    2. Die i-stop-Funktion wird aktiviert, wenn das Fahrzeug durch Drcken des Bremspedals zum Stehen gebracht wird (auer beim Rckwrtsfahren). Whrend des Betriebs der i-stop-Funktion leuchtet auch die i-stop-Kontrollleuchte (grn).

    Falls sich der Whlhebel in der Position N oder P befindet, wird der Motor beim Loslassen des Bremspedals nicht angelassen. Bei nochmaligem Drcken des Bremspedals wird der Motor angelassen.

    1. (Auer Modell fr Europa)

    1. (Auer Modell fr Europa)

    Die i-stop-Kontrollleuchte (grn) leuchtet, wenn whrend der Fahrt die i-stop-Bedingungen erfllt sind.

    4. Um den Motor wieder anzulassen, knnen Sie das Kupplungspedal drcken (i-stop-Kontrollleuchte (grn) wird ausgeschaltet). Die i-stop-Kontrollleuchte (grn) leuchtet, wenn whrend der Fahrt die Bedingungen fr die i-stop-Funktion erneut erfllt sind (auer Modell fr Europa).

    Die i-stop-Kontrollleuchte (grn) leuchtet, wenn whrend der Fahrt die i-stop-Bedingungen erfllt sind.

    3. Falls das Bremspedal losgelassen wird, wenn sich der Whlhebel in der D/M-Position (nicht zweite Stufe fest) befindet, wird der Motor automatisch wieder angelassen und die i-stop-Kontrollleuchte (grn) erlischt. Die i-stop-Kontrollleuchte (grn) leuchtet, wenn whrend der Fahrt die Bedingungen fr die i-stop-Funktion erneut erfllt sind (auer Modell fr Europa)

  • 7

    Beim Fahren

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Anlassen und Abstellen des Motors verwiesen.

    i-stop OFF-Schalter

    Die i-stop-Funktion kann ausgeschaltet werden, wenn der Schalter gedrckt gehalten wird, bis ein akustisches Signal ertnt und die i-stop-Warnleuchte (gelb) im Armaturenbrett leuchtet. Die i-stop-Funktion ist wieder funktionsbereit, wenn der Schalter gedrckt gehalten wird, bis ein akustisches Signal ertnt und die i-stop-Warnleuchte (gelb) ausgeschaltet wird.

    i-stop-Warnleuchte, akustisches Signal

    Bei einer auftretenden Systemstrung oder falls Vorsichtsmanahmen fr den Systembetrieb notwendig werden, wird der Fahrer durch ein akustisches Warnsignal und durch die Warnleuchte im Armaturenbrett aufmerksam gemacht.

    Warnleuchte/Signal berprfung

    Whrend des Betriebs der i-stop-Funktion leuchten die i-stop-Warnleuchte (gelb) und andere Warnleuchten.

    Die i-stop-Warnleuchte (gelb) blinkt.

    Whrend des Betriebs der i-stop-Funktion blinkt die i-stop-Kontrollleuchte (grn) zweimal pro Sekunde.

    (Schaltgetriebe) Kontrollieren Sie, ob sich der Schalthebel in der Neutralposition befindet.

    Mgliche Strung des i-stop-Systems.Lassen Sie in diesem Fall das Fahrzeug so rasch wie mglich von einem Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshndler/Servicepartner, berprfen.

    Kontrollieren Sie, ob die Motorhaube geffnet, der Fahrersicherheitsgurt nicht angelegt oder die Fahrertr geffnet ist. In diesem Fall wird der Motor aus Sicherheitsgrnden nicht mehr automatisch gestartet.Lassen Sie den Motor normal an.

    Whrend des Betriebs der i-stop-Funktion ertnt das akustische Warnsignal und die i-stop-Kontrollleuchte (grn) blinkt zweimal pro Sekunde (Modell fr Europa).

    Kontrollieren, ob die Fahrertr geschlossen ist.

  • 8

    Beim Fahren

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Armaturenbrett und Anzeigen verwiesen.

    Warn- und Anzeigeleuchten

    Signal Warn- und Anzeigeleuchten

    1

    2

    3

    4

    5

    6

    7

    8

    9

    10

    Antiblockier-Warnleuchte (ABS)

    Hauptwarnleuchte

    Ladewarnleuchte

    lwarnleuchte

    Motorwarnleuchte

    Warnleuchte fr hohe Khlmitteltemperatur (rot)/Kontrollleuchte fr tiefe Khlmitteltemperatur (blau)

    i-stop-Warnleuchte (gelb)/i-stop-Kontrollleuchte (grn)

    Rckseitenmonitorwarnleuchte (RVM) (gelb)/Rckseitenmonitorkontrollleuchte (RVM) (grn)

    Automatikgetriebewarnleuchte

    11

    12

    13

    14

    Servolenkungsausfall-Kontrollleuchte

    Airbag/Vordersitzgurtstraffer-Warnleuchte

    Kraftstoffstandwarnleuchte

    15

    Sicherheitsgurtwarnleuchte

    Trwarnleuchte

    17 Waschflssigkeitsstandwarnleuchte

    18

    20

    22

    23

    24

    30

    31

    32

    33

    Reifendruckwarnleuchte

    Leuchtweitenregelungskontrollleuchte

    Fernlichtregulierwarnleuchte (HBC) (gelb)/Kontrollleuchte (grn)

    Mazda Radar Cruise Control-Warnleuchte (MRCC) (gelb)/Mazda Radar Cruise Control-Kontrollleuchte (MRCC) (grn)

    AFS OFF-Kontrollleuchte

    Kontrollleuchte Notbremsassistent (SBS) OFF/City-Notbremsassistent (SCBS) OFF

    i-ELOOP-Kontrollleuchte

    Fahrstufenanzeige

    34

    35

    36

    37

    38

    Fernlichtkontrollleuchte

    Blinker/Warnblinkerkontrollleuchte

    Diebstahlschutz-Kontrollleuchte

    Hauptkontrollleuchte (gelb)/Einstellkontrollleuchte (grn) des Geschwindigkeitskonstanthalters

    40

    Hauptkontrollleuchte des Geschwindigkeitsbegrenzers (gelb)/Einstellkontrollleuchte des Geschwindigkeitsbegrenzers (grn)

    Nebelscheinwerfer-Kontrollleuchte

    41 Nebelschlussleuchten-Kontrollleuchte

    Signal Warn- und Anzeigeleuchten

    Bremswarnleuchte

    Gewisse Warn- und Kontrollleuchten werden im Armaturenbrett angezeigt. Falls im Armaturenbrett eine Warn- oder Kontrollleuchte aufleuchtet, mssen Sie die Bedeutung der Warnung im Gegenstand Warnung (Displayanzeige) herausfinden.

    19KEY-Warnleuchte (rot)/Kontrollleuchte (grn)

    Glhkerzenkontrollleuchte

    Diesel-Partikel-Filter-Kontrollleuchte

    Schlsselwarnleuchte

    25

    26

    27

    Spurhaltewarnleuchte (LDWS) (gelb)/Spurhaltekontrollleuchte (LDWS) (grn)

    28

    29

    TCS/DSC-Kontrollleuchte

    DSC OFF-Kontrollleuchte

    Beleuchtungskontrollleuchte 39

    Warnleuchte (gelb)/Kontrollleuchte (rot) Notbremsassistent (SBS)/City-Notbremsassistent (SCBS)

    21

    16 120 km/h-Warnleuchte

  • 9

    Beim Fahren

    hhere Empfindlichkeit

    geringere EmpfindlichkeitSchalter

    Mittelposition

    Whlhebelknopf

    Fr Einzelheiten wird auf den Abschnitt 4 Getriebe oder Schalter und Bedienungselemente verwiesen.

    AutomatikgetriebeVerschiedene gesperrte Schaltpositionen:

    Zeigt, dass das Bremspedal gedrckt werden muss und zum Schalten der Whlhebelknopf gedrckt werden muss (Die Zndung muss sich in der Position ON befinden).Zum Schalten lsst sich der Whlhebel frei bettigen.

    Bedienung der Scheinwerfer Ohne automatische Beleuchtungseinschaltung

    Mit automatischer Beleuchtungseinschaltung

    Bedienung der Windschutzscheibenwischer

    Mit Intervallscheibenwischer

    Mit automatischer Wischerregelung

    Wischertakt (Nebel) Intervallbetrieb (Mit Intervallscheibenwischer)

    niedrige Drehzahl

    Schalter-position

    Scheibenwischerbetrieb

    hohe Drehzahl

    Wenn sich der Wischerhebel in der Position befindet, wird der Niederschlag auf der Windschutzscheibe durch den Regensensor erfasst und die Scheibenwischer werden automatisch ein- bzw. ausgeschaltet.

    Automatische Regelung (Mit automatischer Wischerregelung)

    Bezeichnet die Schaltpositionen, fr die der Whlhebelknopf hineingedrckt werden muss.

  • Beim Fahren

    10 Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 i-ACTIVSENSE verwiesen.

    i-ACTIVSENSE

    i-ACTIVSENSE ist ein Sammelbegriff fr eine Reihe von Sicherheits- und Fahrerassistenzsystemen, fr welche Sensoren, wie die FSC-Kamera und die Radarsensoren verwendet werden. Diese Systeme bestehen aus dem aktiven Sicherheits- und dem Pre-Crash-Sicherheitssystem.

    Aufmerksamkeitssteigerungssysteme

    Adaptives Frontbeleuchtungssystem (AFS) Fernlichtregulierung (HBC)

    Spurhalteassistent (LDWS) Rckseitenmonitorsystem (RVM)

    Abstandsfhrungssystem (DRSS)

    Diese Systeme sollen ein sicheres Fahren gewhrleisten, indem der Fahrer entlastet wird und so ein Aufprall verhindert oder die Aufprallstrke wesentlich reduziert wird. Jedes System hat Grenzen, deshalb mssen Sie immer sorgfltig fahren und drfen sich niemals vollstndig auf die Systeme verlassen.

    Aktive SicherheitstechnologieDie aktive Sicherheitstechnologie untersttzt ein sicheres Fahren, indem der Fahrer zur Vermeidung von Unfllen auf potentielle Gefahren aufmerksam gemacht wird.

    Nachtsichtbarkeit

    Erfassung vorne/hinten

    Abstandserfassung zwischen Fahrzeugen

    Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC)Abstandsassistent

    GeschwindigkeitsbegrenzerGeschwindigkeitssteuerung

    Verminderung von Aufprallbeschdigungen im niedrigen Geschwindigkeitsbereich

    City-Notbremsassistent (SCBS)

    Pre Crash-SicherheitstechnologieDie Pre Crash-Sicherheitstechnologie soll Kollisionen verhindern oder wenigstens die Strke eines Aufpralls vermindern, falls ein Aufprall unvermeidbar ist.

    Vorwrtsfahrt

    Notbremsassistent (SBS)

    Verminderung von Aufprallbeschdigungen im mittleren und hohen Geschwindigkeitsbereich

  • Beim Fahren

    11

    Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC)

    Mit dem Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) wird die Abstandsregelung mit dem Radarsensor (vorne) entsprechend der Fahrzeuggeschwindigkeit gesteuert, um den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug zu erfassen; der Fahrer braucht dann das Gas- und das Bremspedal nicht dauernd zu bettigen.Falls der Abstand abnimmt, wenn zum Beispiel das vorausfahrende Fahrzeug stark abbremst, ertnt ein Warnsignal und gleichzeitig erscheint eine Anzeige, um den Fahrer darauf aufmerksam zu machen einen ausreichenden Abstand einzuhalten.

    Die mglichen Geschwindigkeitsbereichseinstellungen sind wie folgt:

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) verwiesen.

    Verlassen Sie sich nicht vollstndig auf das Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) und fahren Sie stets vorsichtig:Je nach Wetter und Straenzustand kann die Erfassung des vorausfahrenden Fahrzeugs mit dem Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) schwierig sein.Auerdem kann das System nicht in der Lage sein ausreichend zu verzgern, um einen Aufprall auf das vorausfahrende Fahrzeug zu vermeiden, wenn dieses scharf bremst oder ein anderes Fahrzeug in die Fahrspur gelangt, in diesem Fall kann ein Unfall geschehen. Kontrollieren Sie die Sicherheit der Umgebung und beachten Sie den Abstand zum vorausfahrenden und zum nachfolgenden Fahrzeug.

    WARNUNG

    Verwenden Sie das Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) in den folgenden Fllen nicht. Andernfalls kann ein Unfall verursacht werden:

    Verwenden Sie das Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) auf Autobahnen und anderen Hauptstraen, auf welchen keine hufige Beschleunigungen und Verzgerungen notwendig sind.

    (Modell fr Europa)Ungefhr 30 km/h bis 200 km/h (Auer Modell fr Europa)Ungefhr 30 km/h bis 145 km/h

    Kurvenreiche oder verkehrsreiche Straen oder Straen, auf denen hufige Beschleunigungen notwendig sind.

    Einfahrt auf Autobahnenkreuzen und Raststtten. Glatte, vereiste oder schneebedeckte Straen. Lange Gefllstrecken.

  • 12

    Beim Fahren

    Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC)

    Das Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) kann bei Regen, Nebel, Schnee oder anderen Wetterbedingungen oder durch einen verschmutzten Khlergrill deaktiviert werden.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) verwiesen.

    HINWEIS

    Unter den folgenden Umstnden wird die Funktion des Mazda Radar Cruise Control-Systems (MRCC) vorbergehend aufgehoben und dieser Zustand wird auf dem Armaturenbrett angezeigt, gleichzeitig wird die Mazda Radar Cruise Control-Kontrollleuchte (MRCC) (grn) ausgeschaltet.

    Die Einstellung des Mazda Radar Cruise Control-Systems (MRCC) wird auf der Active Driving-Anzeige angezeigt.

    Anzeige fr vorausfahrendes Fahrzeug

    MRCC Fahrzeugabstandsanzeige

    MRCC Eingestellte Fahrzeuggeschwindigkeit

    Der CANCEL-Schalter oder das Bremspedal wird gedrckt. Die Handbremse ist angezogen. Der Whlhebel befindet sich in der Position P, N oder R (bei Fahrzeugen

    mit Schaltgetriebe nur Position R). Die Fahrzeuggeschwindigkeit fllt auf unter 25 km/h ab. Ausgelste dynamische Stabilittskontrolle (DSC) bzw. ausgelster

    City-Notbremsassistent (SCBS). Auftretende Systemstrung.

    Weitere Einzelheiten werden im betreffenden Text beschrieben.

    Displayanzeige des Mazda Radar Cruise Control-Systems (MRCC)

  • 13

    Beim Fahren

    ON/OFF-Schalter

    OFF-Schalter

    ON-Schalter

    Ohne Geschwindigkeitsbegrenzer

    Mit Geschwindigkeitsbegrenzer

    CANCEL-Schalter

    CANCEL-Schalter

    SchalterSchalter

    RESUME-Schalter

    RESUME-Schalter

    SchalterSchalter

    Schalter SET+ bzw. SET-Schalter SET+ bzw. SET-

    Einstellen des Mazda Radar Cruise Control-Systems (MRCC)

    Einstellen der Geschwindigkeit

    Bei aktiviertem System knnen die Fahrzeuggeschwindigkeit und der Abstand zwischen den Fahrzeugen bei eingeschalteter Abstandsregelung eingestellt werden. Die Anzeige des Mazda Radar Cruise Control-Systems (MRCC) wird auf der Active Driving-Anzeige angezeigt.

    1. Stellen Sie die gewnschte Geschwindigkeit durch Drcken des Gaspedals ein. 2. Die Abstandsregelung beginnt, wenn der Schalter SET + oder SET - gedrckt

    wird. Die eingestellte Geschwindigkeit und das Abstandsdisplay mit weien Linien erscheinen.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) verwiesen.

    ReisestatusBeim Fahren mit konstanter

    GeschwindigkeitBeim Fahren mit Abstandsregelung

    Anzeige

  • Beim Fahren

    14

    Einstellen des Mazda Radar Cruise Control-Systems (MRCC)

    Einstellen des Fahrzeugabstands whrend der Abstandsregelung Der Abstand wird mit jedem Drcken des Schalters etwas verkleinert. Der Abstand wird mit jedem Drcken des Schalters etwas vergrert. Der Fahrzeugabstand kann in 4 Stufen eingestellt werden, gro, mittel, klein, sehr klein.

    Richtlinien fr den Fahrzeugabstand (bei Fahrzeuggeschwindigkeit von 80 km/h)

    Anzeige auf dem Display

    lang(ca. 50 m)

    Mittel(ca. 40 m)

    klein(ca. 30 m)

    sehr klein(ca. 25 m)

    ndern der eingestellten Fahrzeuggeschwindigkeitndern der eingestellten Fahrzeuggeschwindigkeit mit dem Schalter SET + / SET -Drcken Sie den Schalter SET+ zum Beschleunigen. Drcken Sie den Schalter SET- zum Verzgern. Beim jeder Bettigung des Schalters SET+/SET- ndert sich die Fahrzeuggeschwindigkeit wie folgt.

    Beschleunigung mit dem GaspedalDrcken Sie das Gaspedal und tippen Sie beim Erreichen der gewnschten Geschwindigkeit den Schalter SET + oder SET - an. Falls sich ein Schalter nicht bedienen lsst, kehrt das System beim Loslassen des Gaspedals wieder auf die eingestellte Geschwindigkeit zurck.

    Abstandswarnung

    Falls sich der Abstand bei eingeschalteter Abstandsregelung rasch vermindert, weil das vorausfahrende Fahrzeug scharf abbremst, wird ein akustisches Warnsignal ausgelst und eine Bremswarnung auf dem Display angezeigt.Kontrollieren Sie immer die Sicherheit der Umgebung und bettigen Sie das Bremspedal, um einen sicheren Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug einzuhalten. Halten Sie immer auch einen sicheren Abstand zum nachfolgenden Fahrzeug ein.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Mazda Radar Cruise Control-System (MRCC) verwiesen.

    Kurz drcken

    Lang drcken

    Auer Modelle fr Europa

    5 km/h

    Modelle fr Europa

    1 km/h

    10 km/h

  • Beim Fahren

    15

    City-Notbremsassistent (SCBS)

    Der City-Notbremsassistent (SCBS) ist ein System, das durch Auslsung der Bremsen (SCBS-Bremsen) Beschdigungen bei einer Kollision vermindern soll; wenn der Lasersensor (vorne) ein vorausfahrendes Fahrzeug erfasst und feststellt, dass ein Aufprall nicht vermieden werden kann.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 City-Notbremsassistent (SCBS) verwiesen.

    Es ist auch mglich, dass ein Aufprall vermieden werden kann, wenn der Geschwindigkeitsunterschied zwischen Ihrem Fahrzeug und dem vorausfahrenden Fahrzeug weniger als 15 km/h betrgt.

    Verlassen Sie sich nicht vollstndig auf den City-Notbremsassistenten (SCBS):Der City-Notbremsassistent (SCBS) ist ein System, das in Abhngigkeit eines vorausfahrenden Fahrzeugs anspricht. Zweirderige Fahrzeuge oder Fugnger sind ausgeschlossen.

    Bei einer nderung der Fahrzeughhe oder der Fahrzeugneigung kann das System Fahrzeuge nicht richtig erkennen und durch eine fehlerhafte Auslsung des City-Notbremsassistenten (SCBS) kann ein Unfall verursacht werden.

    WARNUNG

    Keine nderungen an der Radaufhngung vornehmen:

    HINWEIS

    Der City-Notbremsassistent (SCBS) erfasst ein vorausfahrendes Fahrzeug mit einem Laserstrahl nahe am Infrarotbereich und empfngt den am vorausfahrenden Fahrzeug reflektierten Strahl fr die Messung. Der City-Notbremsassistent (SCBS) kann unter den folgenden Bedingungen nicht richtig funktionieren. Lastwagen mit tiefliegender Ladeflche und Fahrzeuge mit einem extrem

    niedrigen oder hohen Profil. Bei schlechtem Wetter wie Regen, Nebel und Schnee. Verwendung des Scheibenwaschers oder die Scheibenwischer werden bei

    Regen nicht verwendet. Bei verschmutzter Windschutzscheibe. Das Lenkrad wird vollstndig eingeschlagen oder das Fahrzeug wird stark

    beschleunigt, so dass sich der Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug verringert.

    Weitere Einzelheiten werden im betreffenden Text beschrieben.

  • 16

    Beim Fahren

    Notbremsassistent (SBS)

    Der Notbremsassistent (SBS) ist ein System, das den Fahrer mit einer Anzeige und einem Warnsignal im Armaturenbrett auf einen mglichen Aufprall aufmerksam macht, wenn die Fahrzeuggeschwindigkeit mehr als 15 km/h betrgt und der Radarsensor (vorne) feststellt, dass ein Aufprall auf ein Fahrzeug mglich ist. Falls der Radarsensor (vorne) feststellt, dass ein Aufprall unausweichlich ist, werden die Bremsen automatisch bettigt, um den Schaden im Falle eines Aufpralls mglichst gering zu halten.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Notbremsassistent (SBS) verwiesen.

    Verlassen Sie sich nicht vollstndig auf den Notbremsassistenten (SBS) und fahren Sie immer vorsichtig: Mit dem Notbremsassistent (SBS) soll der Schaden im Falle einer Kollision vermindert werden. Die Fhigkeit Hindernisse zu erkennen ist beschrnkt und hngt von den Wetter- und Verkehrsbedingungen ab. Bei falscher Bedienung des Gas- und des Bremspedals, kann ein Unfall verursacht werden. Kontrollieren Sie immer die Umgebung und bedienen Sie das Brems- oder das Gaspedal, um einen sicheren Abstand zum vorausfahrenden und zum nachfolgenden Fahrzeug einzuhalten.

    WARNUNG

  • Beim Fahren

    17

    Notbremsassistent (SBS)

    HINWEIS

    Unter den folgenden Bedingungen kann der Notbremsassistent (SBS) nicht funktionieren:

    Bei einer Bettigung des Bremspedals, des Lenkrads, des Whlhebels oder eines Blinkers.

    Obwohl das System durch 4-rderige Fahrzeuge aktiviert wird, kann der Radarsensor (vorne) die folgenden Gegenstnde erfassen und als Hindernis betrachten, so dass der Notbremsassistent (SBS) ausgelst wird.

    Zweirderige Fahrzeuge wie Motorrder und Fahrrder, Fugnger, Bume.

    Falls die Mglichkeit einer Kollision mit einem Fahrzeug besteht, ertnt ein kontinuierliches akustisches Signal und eine Warnung erscheint auf dem Display.

    Kollisionswarnung

    Weitere Einzelheiten werden im betreffenden Text beschrieben.

    Weitere Einzelheiten werden im betreffenden Text beschrieben.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Notbremsassistent (SBS) verwiesen.

    Falls die Mglichkeit besteht, nur auf einen Teil eines Fahrzeugs aufzuprallen.

    Das Fahrzeug wird mit der gleichen Geschwindigkeit wie das vorausfahrende Fahrzeug gefahren.

    Gegenstnde auf der Strae am Beginn einer Kurve (wie Leitplanken und Schneewehen).

    Ein Fahrzeug erscheint auf der Gegenfahrbahn in einer Kurve. Beim Fahren ber eine schmale Brcke, beim Fahren durch ein niedriges

    Tor oder einen Tunnel, oder bei der Einfahrt in ein Untergrundparkhaus. Metallene Gegenstnde oder vorstehende Gegenstnde auf der Strae.

  • 18

    Beim Fahren

    Elektrische KomponentenMotorteile

    Fahrzeugsysteme:KlimaanlageAudioScheinwerfer usw.

    Gaspedal OFF

    Gaspedal ON

    EnergierckgewinnungAufladen

    Batterie

    Batterie

    Strom

    Strom Elektrische KomponentenMotorteile

    Fahrzeugsysteme:Klimaanlage Audio Scheinwerfer usw.

    MotorLichtmaschine mit variabler Spannung

    Lichtmaschine mit variabler Spannung

    Motor

    Reifen

    Reifen

    Kondensator

    Kondensator

    DC-DC-Wandler

    DC-DC-Wandler

    Kinetische EnergieElektrischer Strom

    i-ELOOP-System Bei herkmmlichen Fahrzeugen wird die kinetische Energie, die bei einer Verzgerung durch Bremsbettigung entsteht, als Wrme abgefhrt. Durch eine Rckgewinnung dieser kinetischen Energie zur Erzeugung von Elektrizitt lassen sich elektrische Einrichtungen und Zubehr, wie die Klimaanlage oder die Audioanlage betreiben, was zu einer Verringerung des Kraftstoffverbrauchs beitrgt. Das System von Mazda zur Erzeugung von Elektrizitt aus zurckgewonnener kinetischer Energie wird regeneratives Bremssystem (i-ELOOP) genannt.

    i-ELOOP-Warnsignal

    Beim Fahren mit blinkender i-ELOOP-Kontrollleuchte ertnt ein akustisches Signal. Kontrollieren Sie vor Fahrtantritt, ob die i-ELOOP-Kontrollleuchte nicht mehr blinkt.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 i-ELOOP und auf Abschnitt 7 Warn- und Kontrollleuchten und akustische Warnsignale verwiesen.

  • 19

    Beim Fahren

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 i-ELOOP verwiesen.

    Der i-ELOOP Energierckgewinnungsstatus wird auf der Audioanzeige angezeigt.

    Anzeige auf dem Display

    Statusanzeige

    Kontrollstatus Anzeige der aus der Bremsenergie erzeugten Elektrizitt.

    Anzeige der im Kondensator gespeicherten Elektrizittsmenge.

    Anzeige der im Kondensator gespeicherten Energie und der Energie zur Versorgung elektrischer Gerte (gesamtes Fahrzeug in der Anzeige leuchtet).

  • 20

    Beim Fahren

    Diesel-Partikel-Filter

    Mit dem Diesel-Partikel-Filter werden die im Abgas eines Dieselmotors vorhandenen Rupartikel (PM) fr eine verbesserte Abgasbehandlung grtenteils herausgefiltert.

    Wenn der Rupartikel (PM) im Diesel-Partikel-Filter gesammelt und automatisch vernichtet wird, kann Kraftstoff in das Motorl gelangen, so dass sich der Motorlstand erhht. Falls sich der lstand ber der Messstabmarkierung X befindet, muss das Motorl ausgewechselt werden.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 4 Reifendruckberwachungssystem oder Diesel-Partikel-Filter verwiesen.

    Das Reifendruckberwachungssystem (TPMS) erfasst den Reifendruck von allen vier Reifen. Falls der Reifendruck in einem oder mehreren Reifen zu niedrig ist, wird der Fahrer durch die Reifendruckwarnleuchte im Armaturenbrett gewarnt und ein akustisches Signal ertnt.

    In den folgenden Fllen ist eine Systeminitialisierung notwendig, um einen normalen Systembetrieb sicherzustellen. Der Reifendruck wird eingestellt. Eine Radumsetzung wurde vorgenommen. Ein Reifen oder ein Rad wurde ausgetauscht. Die Batterie wurde ausgetauscht oder wurde

    vollstndig entladen. Die Reifendruckberwachungswarnleuchte

    leuchtet.

    Reifendruckberwachungssystem

  • Fahrzeuginnenraum

    21

    Luftstromstrkenanzeige

    Temperatureinstellanzeige (Fahrer)

    Luftstromanzeige

    A/C-Modusazeige

    Temperatureinstellanzeige (Beifahrer)

    Frischluft/Umluftschalter(Umluftposition)

    Frischluft/Umluftschalter(Frischluftposition)

    Fahrertemperaturregler

    AUTO-Schalter

    LuftstromtasteGeblseschalter

    OFF-Schalter

    Windschutzscheibendefrostertaste

    Heckscheibenheizungsschalter

    DUAL-Schalter

    A/C-Schalter Beifahrertemperaturregler

    Klimaanlage (automatisch, Zweizonen)

    Automatische Klimaanlage 1. Drcken Sie den AUTO-Schalter. Die Frischluft/Umluft-Betriebsart, der

    Luftstrom und die Luftstromstrke werden automatisch geregelt.2. Stellen Sie mit dem Temperaturregler die gewnschte Temperatur ein.

    3. Mit dem OFF-Schalter knnen Sie das System wieder ausschalten.

    Drcken Sie den DUAL-Schalter oder drehen Sie den Beifahrertemperaturregler, um die Temperatur fr den Fahrer und den Beifahrer individuell einzustellen.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 5 Klimaanlage verwiesen.

  • 22

    Wartung und Pflege

    Knopf

    Markierung Xvollniedrig

    Kontrolle des lstandes

    Falls sich der lstand ber der Messstabmarkierung X befindet, muss das Motorl ausgewechselt werden.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 6 Wartung durch Fahrzeughalter verwiesen.

    Fr die Kontrolle des Motorlstands den Messstab gerade ohne ihn zu verdrehen herausziehen.Der Messstab darf beim Hineinstecken nicht verdreht werden, die Markierung X muss nach vorne gerichtet sein.

    Nach einem Motorlwechsel muss eine Initialisierung (Rckstellung der Motorldaten) des aufgezeichneten Werts durch einen Mazda-Vertragshndler/Servicepartner vorgenommen werden. Falls der durch den Mikroprozessor aufgezeichnete Wert nicht initialisiert wird, kann die Schlsselkontrollleuchte nicht ausgeschaltet oder frher als normal wieder eingeschaltet werden.

    HINWEIS

    Die Initialisierung (Rckstellung der Motorldaten) des aufgezeichneten Werts kann wie folgt vorgenommen werden:

    1. Stellen Sie die Zndung auf OFF.2. Schalten Sie die Zndung bei gedrcktem Knopf auf ON und halten den

    Knopf fr ungefhr 5 Sekunden gedrckt, bis die Hauptwarnleuchte blinkt.

    3. Nachdem die Hauptwarnleuchte fr einige Sekunden blinkt, ist die Initialisierung abgeschlossen.

  • 23

    Wartung und Pflege

    WaschflssigkeitsbehlterBrems/Kupplungsflssigkeitsbehlter

    Motorlmessstab Batterie Sicherungskasten

    Khlmittel-Einfllffnung KhlmittelausgleichsbehlterMotorl-Einfllffnung

    SKYACTIV-G 1.5 und SKYACTIV-G 2.0

    Waschflssigkeitsbehlter Brems/Kupplungsflssigkeitsbehlter

    Motorlmessstab

    Batterie Sicherungskasten

    Khlmittel-EinfllffnungAutomatikgetriebelmessstab (nur fr Automatikgetriebe)

    Khlmittelausgleichsbehlter

    Motorl-EinfllffnungMZR 1.6

    Brems/KupplungsflssigkeitsbehlterMotorlmessstab Batterie Sicherungskasten

    Khlmittel-Einfllffnung KhlmittelausgleichsbehlterMotorl-Einfllffnung

    SKYACTIV-D 2.2 Waschflssigkeitsbehlter

    Wartungshinweise

    Regelmige PrfungenEs wird unbedingt empfohlen, die folgenden Punkte tglich oder mindestens einmal wchentlich zu kontrollieren. Motorlstand Khlmittelstand Brems- und Kupplungsflssigkeitsstand Scheiben-Waschflssigkeitsstand Batteriewartung Reifendruck

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 6 Wartung durch Fahrzeughalter verwiesen.

  • Falls eine Strung auftritt

    24

    Falls eine Strung auftritt

    Defektes Rad Fahren Sie bei einer Reifenpanne langsam auf eine ebene Stelle am Straenrand, so dass Sie den Verkehr nicht behindern. Verwenden Sie bei einem defekten Rad den Notreparatursatz fr eine Notreparatur des Reifens oder verwenden Sie das Notrad.

    Motorberhitzung 1. Halten Sie das Fahrzeug am Straenrand an. 2. Kontrollieren Sie, ob aus dem Motorraum Khlmittel oder Dampf austritt. Falls Dampf aus dem Motorraum austritt: Halten Sie sich nicht vor dem Fahrzeug auf. Schalten Sie den Motor ab. Warten Sie, bis kein Dampf mehr austritt, ffnen Sie danach die Motorhaube und lassen Sie den Motor an. Falls kein Khlmittel oder Dampf aus dem Khler austritt:ffnen Sie die Motorhaube und lassen Sie den Motor zum Abkhlen im Leerlauf laufen.

    AbschleppenFalls das Fahrzeug abgeschleppt werden muss, empfehlen wir Ihnen, einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshndler/Servicepartner, oder einen Abschleppdienst damit zu beauftragen.

    Warnleuchten und akustische WarnsignaleFalls eine Warnleuchte leuchtet oder blinkt oder ein akustisches Warnsignal ertnt, die Einzelheiten fr die Warnleuchte bzw. das Warnsignal in dieser Anleitung berprfen. Falls das Problem nicht behoben werden kann, wenden Sie sich an einen Fachmann, wir empfehlen einen autorisierten Mazda-Vertragshndler/Servicepartner.

    Fr Einzelheiten wird auf Abschnitt 7 Defektes Rad, Motorberhitzung, Abschleppen im Notfall oder Warn- und Kontrollleuchten und akustische Warnsignale verwiesen.