TEST & TECHNIK Canik TP9 SF Elite Compact Kompakte Selbstladepistole Canik TP 9 SF Elite Compact...

Click here to load reader

  • date post

    31-Jul-2020
  • Category

    Documents

  • view

    3
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of TEST & TECHNIK Canik TP9 SF Elite Compact Kompakte Selbstladepistole Canik TP 9 SF Elite Compact...

  • Von der Schw arzmeerküsteVon der Schw arzmeerküsteVon der Schw arzmeerküste Kompakte Selbstladepistole Canik TP 9 SF Elite Compact in 9 x 19 mm Luger:

    Dezember 201720 | V ISIER.de

    TEST & TECHNIK | Canik TP9 SF Elite Compact

    V_12_020-025_CANIK.indd 20 13.11.17 08:46

  • Von der türkischen Schwarzmeer-küste aus gelangt seit einiger Zeit eine moderne Polymer-Pistolen- Reihe mit Schlagbolzenschloss in viele Länder weltweit. Der Name der Pistolen- reihe: TP9. Die technisch und optisch modern anmutenden Pistolen vertreibt Canik von der Küstenstadt Samsun aus, die die größte Stadt der Schwarzmeer- region und gleichzeitig Hauptstadt der gleichnamigen Provinz ist.

    Noch vor einigen Jahren lag der Modell- schwerpunkt des türkischen Unterneh- mens auf Selbstladepistolen mit CZ-75- Technik. Auch aktuell führt die Firma noch viele Pistolen-Reihen MKEK-Serie, P-Serie, Shark-Serie und Stingray- Serie mit CZ-Ganzmetallgriffstücken. Die Verschlüsse der Waffen erinnern ebenfalls stark an die tschechischen Muster. Mit der recht neuen TP-Pistolen- Reihe möchte das Werk wohl den aktuel- len Branchentrend hin zu Kurzwaffen mit Schlagbolzenschloss statt Hahn- Spanner-System und Polymer-Griffstück nicht verschlafen. VISIER berichtete be- reits in der Ausgabe 1/2017 über die neue Pistolengeneration aus der Türkei und testete sogleich das Sport-Flagg- schiff TP9 SFx mit ihren Adapterplatten zur Aufnahme von Leuchtpunktvisieren. Nicht ganz unberechtigt, wie sich her-

    on der türkischen Schwarzmeer- küste aus gelangt seit einiger Zeit eine moderne Polymer-Pistolen-

    Reihe mit Schlagbolzenschloss in viele Länder weltweit. Der Name der Pistolen- reihe: TP9. Die technisch und optisch modern anmutenden Pistolen vertreibt Canik von der Küstenstadt Samsun aus, die die größte Stadt der Schwarzmeer- region und gleichzeitig Hauptstadt der

    Noch vor einigen Jahren lag der Modell- schwerpunkt des türkischen Unterneh- mens auf Selbstladepistolen mit CZ-75- Technik. Auch aktuell führt die Firma noch viele Pistolen-Reihen MKEK-Serie, P-Serie, Shark-Serie und Stingray- Serie mit CZ-Ganzmetallgriffstücken. Die Verschlüsse der Waffen erinnern ebenfalls stark an die tschechischen Muster. Mit der recht neuen TP-Pistolen- Reihe möchte das Werk wohl den aktuel- len Branchentrend hin zu Kurzwaffen mit Schlagbolzenschloss statt Hahn- Spanner-System und Polymer-Griffstück nicht verschlafen. VISIER berichtete be- reits in der Ausgabe 1/2017 über die neue Pistolengeneration aus der Türkei und testete sogleich das Sport-Flagg- schiff TP9 SFx mit ihren Adapterplatten zur Aufnahme von Leuchtpunktvisieren. Nicht ganz unberechtigt, wie sich her-

    ausstellte: Die SFx gewann erst am 22. Juli 2017 den “Handgun of the Year Award” auf der 2nd Annual 2017 Industry Choice Awards. Century Arms, exklusiver US-Canik-Importeur, nahm die Auszeich- nung im Rockcastle Shooting Center von Park City in Kentucky entgegen.

    Die TP9-Reihe: Die TP9-Pistolen bringen allesamt ein Polymer-Griffstück mit auswechselba- ren Griffrückenmodulen mit. Dabei liegt jeder Waffe jedoch nur ein weiteres, größeres Adapterstück bei. Kleinere Griffadapter oder gar auswechselbare Seitenplatten gibt es nicht. Technisch setzt die Reihe auf ein Schlagbolzen- schloss und eine gängige Verriegelung nach modi� zierter Browning-Art. Das standardmäßige Fullsize-Modell heißt TP9 SA und kommt im Kaliber 9 mm Lu- ger. Neben dem teilvorgespannten Sing- le-Action-Abzug wird die Waffe auch in einer DA/SA-Ausführung (Double-Ac- tion/Single-Action) angeboten und nennt sich dann TP9 DA. Diese DA-Version kommt jedoch in einer geringeren Lauf- länge: Statt des 113,5-mm-Laufs hat sie ein Rohr von nur 103,5 Millimetern. Bei- de Waffen gibt es auch im Kaliber .40 Smith & Wesson. Sie nennen sich TP40 SA und TP40 DA. Die Pistolenmo- delle mit dem Zusatz SF werden derzeit

    Von der türkischen Schwarzmeer-on der türkischen Schwarzmeer- ausstellte: Die SFx gewann erst am 22. ausstellte: Die SFx gewann erst am 22.

    Neben seinen CZ-75-Derivaten bietet der türkische Hersteller Canik auch die TP9-Modellreihe an – also Polymer-Selbstlader mit Schlagbolzenschloss. VISIER testet die SF Elite in der Baugröße Kompakt.

    Von der Schw arzmeerküsteVon der Schw arzmeerküste Kompakte Selbstladepistole Canik TP 9 SF Elite Compact in 9 x 19 mm Luger:

    V ISIER.de | 21Dezember 2017

    Canik TP9 SF Elite Compact | TEST & TECHNIK

    Fo to

    s: M

    ic ha

    el S

    ch ip

    pe rs

    , A le

    xa nd

    er O

    re l

    V_12_020-025_CANIK.indd 21 13.11.17 08:47

  • nur im Kaliber 9 mm Luger vertrieben. Neben der TP9 SF in Fullsize-Bauart bie- tet Canik die SF Elite mit verlängertem Schlitten als Sportausführung an. SF Elite und SF Elite-S decken das Kompakt- Pistolen-Sortiment ab. Sie kommen mit gekürzten Lau�ängen samt Verschlüs- sen, kompakteren Griffstückabmessun- gen und dementsprechend auch einer

    etwas geringeren Magazinkapazität. Die Elite-S verfügt im Unterschied zur Elite über einen manuellen Triggerstop.

    Canik TP9 SF Elite Compact: Bei der Testwaffe handelt es sich um die Kompakt-Ausführung TP9 SF Elite im Ka- liber 9 x 19 mm. Wie bei allen TP9-Mo- dellen arbeitet auch in dieser Ausführung

    ein Schlagbolzenschloss. Der Lauf verrie- gelt mittels Block im Auswurffenster, trägt eine Rampe vor dem Patronenlager und nutzt eine unten offene Steuerkulis- se. Die Laufgruppe sitzt mit minimalem Spiel im Verschluss. Die Lau�änge der Eli- te misst 106 Millimeter. Der graue Schlit- ten trägt eine Keramikbeschichtung der Marke Cerakote und bietet dem Schützen sowohl an der Front als auch am Heckbe- reich angeschrägte Repetierrillen. Die Nutz�äche der vorderen Rillen zeigte sich jedoch als etwas zu gering bemes- sen. Hier sollten einige weitere Rillen in den Verschluss gefräst werden, damit sich die Waffe sicherer repetieren lässt und die bedienende Hand nicht so leicht vom Schlitten abrutschen kann. Neben dem rechts liegenden Hülsenauszieher be�nden sich am Schlitten auch eine Spannzustand- und eine Patronen- standsanzeige. Die Spannzustandanzei- ge liegt am hinteren Ende der Schlagbol- zeneinheit: Hier zeigt ein kleiner Stift mit einem roten Punkt durch Herausfah- ren an, wenn die Canik-Pistole gespannt ist. Auf der Oberseite des Schlittens greift ein Metallbolzen in das Patronen- lager. Dieser erhebt sich einige Millime- ter, wenn eine Patrone im Lager sitzt, und fungiert somit als Ladestandanzei- ger. Ebenfalls auf der Schlittenoberseite sitzt die Visierung. An der Front steht ein driftbares Stahlkorn mit einer roten Fi-

    Auch in dieser türkischen Selbstladepistole arbeitet eine modifizierte Browning- Verriegelung. Die Verriegelung im Schlitten erfolgt mittels Block im Auswurffenster.

    Modell: Canik TP9 SF Elite Compact

    Preis: € 648,-

    Kaliber: 9 x 19 mm

    Kapazität: 15 + 1 Patronen

    Maße (L x B x H):

    185 x 35 x 135 mm

    Lau�änge: 106 mm

    Visierlänge: 165 mm

    Kimme: 3,5 mm, seitlich driftbar

    Korn: 3,0 mm, rotes Fiber-Optik-Korn

    Abzugsgewicht: 1850 g

    Gewicht: 800 g (mit leerem Magazin)

    Ausführung: Polymer-Selbstladepistole mit Schlagbolzenschloss, teilvorgespannter Abzug, beidseitiger Schlittenfanghebel, Griffrückenmodul, Holster, Ersatzmagazin, Ladehilfe, Ersatzteile, Putzzeug, Koffer.

    22 | V ISIER.de Dezember 2017

    TEST & TECHNIK | Canik TP9 SF Elite Compact

    2.5" TUMBLE FINISHED OR BLACK COATED DROP POINT BLADE

    6061-T6 HARD ANODIZE ALUMINUM FRAMEALUMINUM FRAME WITH STAINLESS STEEL BASE PLATE

    THE NEW X1-MICROFLIP™ BUTTON LOCK FLIPPER

    X1 - WHAT IS IN YOUR POCKET ?

    POWERSPEED HGmbH ● Auhirschenweg 36 ● A-1220 Wien ● Tel: +43 (1) 28046266 ● e-mail: [email protected] ● e-shop: www.hogue-europe.com

    V_12_020-025_CANIK.indd 22 13.11.17 08:48

  • ber-Optik-Einlage. Im Lieferumfang sind zwei weitere Wechselstäbchen (rot, grün) enthalten. Die Kimme kommt vom Zulie- ferer Scott Warren und richtet sich eher an taktische Situationen. Ein großer Halbkreis-Kimmenausschnitt sorgt hier zwar für eine schnelle Zielerfassung, für statisches 25-Meter-Schießen taugt die Visierung aber weniger.

    Am Polymer-Griffstück �nden sich ein beidseitiger und gut zu bedienender Schlittenfanghebel, ein ebenfalls beid- seitiger Zerlegehebel und die linksseitige Magazinlösetaste. Der Zerlegemechanis- mus mit seinen beiden Zerlegetasten und dem internen Aufbau erinnert stark an das von der Walther P99 bekannte Sys- tem. An der Griffstückfront sitzt die mitt- lerweile schon obligatorische Zubehör- schiene nach MIL-STD-1913. Die Pun- zierung des Griffes verleiht zwar einen ausreichenden Halt, dürfte indes aber et- was schärfer geschnitten sein, um grif�- ger auszufallen. Bei dem Abzug handelt es sich um einen teilvorgespannten Drü- cker mit einer mittig sitzenden Züngelsi- cherung, wie man ihn heutzutage in vie- len Polymer-Pistolen vor�ndet. Der Abzug brach im Test bei einer Belastung von rund 1850 Gramm, was für kompakte Poly- mer-Vertreter ein brauchbarer Wert ist. Der Vorzug zeigt sich relativ lang und leicht kratzig. Ein Druckpunkt ist zwar vorhanden, auf diesem steht der Abzug jedoch nicht völlig trocken.

    Kein Scheibensportler aber auf vielen Kompakt-Schlitten üblich: Eine eher taktische Visierung mit breiten Lichthöfen und einer nur seitlichen Verstellmöglichkeit mittels Driftens im Schwalbenschwanz. Die Kimme kommt vom Spezialisten Scott Warren.