Total Quality Management 1995erstes ISO-zertifiertes Hotel Deutschland 1998Gewinner des EQA für...

Click here to load reader

  • date post

    06-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    110
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of Total Quality Management 1995erstes ISO-zertifiertes Hotel Deutschland 1998Gewinner des EQA für...

  • Folie 1
  • Total Quality Management 1995erstes ISO-zertifiertes Hotel Deutschland 1998Gewinner des EQA fr Klein- und Mittel- betriebe im Hotel Schindlerhof von Klaus Kobjoll
  • Folie 2
  • Total Quality Management Ziel ist es, die Qualitt im gesamten Haus zu verbessern! Nicht eine Sache um 100 % besser zu machen, sondern 100 Dinge um 1 % zu verbessern! ber Qualitt entscheidet die Summe der Jas und Neins! Mastab sind immer die Gsteerwartungen !!!
  • Folie 3
  • TQM Total: - Alles mit den Augen des Gastes sehen! - Qualitt nicht nur fr den Gast, sondern auch fr den Mitarbeiter! Quality: - Alles an Erwartungen des Gastes ausrichten! - Jede Ttigkeit hat einen Kunden ! Management: - Systematisch - Einsichtig und klar - Alles kann verbessert werden!
  • Folie 4
  • 3 Stufen der Qualitt:
  • Folie 5
  • Das Qualittsrad: Qualitts - niveau Zeit
  • Folie 6
  • Das Haus der Qualitt:
  • Folie 7
  • Mitarbeiterorientierung
  • Folie 8
  • Grundstze zur Mitarbeiterorientierung Wir verfolgen gemeinsame und gemeinsam erarbeitete Unternehmensziele. Daher beschftigen wir in allen Bereichen die besten und fhigsten Mitarbeiter der gesamten Branche. Freundlichkeit, Flexibilitt, Leistungsbereitschaft und Fachwissen sind beispielhaft. Da alle Mitunternehmer/innen mit am Erfolg des Unternehmens teilhaben, erzielen sie hchste Anerkennung und Einkommen. Bei Auswahl und Schulung unserer Lehrlinge legen wir elitre Mastbe an. Jedes Teammitglied erhlt die Mglichkeit zur persnlichen und beruflichen Weiterbildung. Somit wird das Unternehmen zur geistigen Heimat, in der alle Mitunternehmer/innen ihre Persnlichkeit entfalten und persnliche Genungtuung gewinnen knnen!
  • Folie 9
  • Mitarbeiterorientierung - Prioritten setzen 1.Auswahl und Einstellung neuer Mitarbeiter 2.Schulung und Weiterbildung der Mitarbeiter 3.Der Lehrling im Unternehmen 4.Prmien bzw. Erfolgsbeteiligungen 5.Mitarbeitermotivation 6.Interne Kommunikation 7.Mitarbeiterorientierungsgesprch 8.Mitarbeitermeinung
  • Folie 10
  • Folie 11
  • Mitarbeiterorientierung - Motivation 1.Den richtigen Motivationsmix gestalten. 2.Die kleinen Jas und Ohos fr die Mitarbeiter. 3.Fr jeden Mitarbeiter den Motivationsmix neu anpassen.
  • Folie 12
  • Mitarbeiter-Orientierungsgesprch Ziel: permanente Weiterentwicklung der MA, klare Zielvereinbarungen und Strken/Schwchenanalyse
  • Folie 13
  • Folie 14
  • Folie 15
  • Mitarbeiter-Zufriedenheit messen Direkte Messung - Befragung Indirekte Messung Fluktuation in den einzelnen Abteilungen, Abwesenheitstage Megre festlegen !!
  • Folie 16