UML Seminar Programmiersprachen Florian Seeger. Inhalt UML - Florian Seeger2 Grundlagen Was ist UML?...

Click here to load reader

download UML Seminar Programmiersprachen Florian Seeger. Inhalt UML - Florian Seeger2 Grundlagen Was ist UML? UML-Diagramme Beispiel 99 Bottles of Beer Einsatz

of 34

  • date post

    05-Apr-2015
  • Category

    Documents

  • view

    105
  • download

    1

Embed Size (px)

Transcript of UML Seminar Programmiersprachen Florian Seeger. Inhalt UML - Florian Seeger2 Grundlagen Was ist UML?...

  • Folie 1
  • UML Seminar Programmiersprachen Florian Seeger
  • Folie 2
  • Inhalt UML - Florian Seeger2 Grundlagen Was ist UML? UML-Diagramme Beispiel 99 Bottles of Beer Einsatz und Nutzen Die Autoren Entstehungsgeschichte Kernthesen des Interviews
  • Folie 3
  • UML Die Grundlagen UML - Florian Seeger3
  • Folie 4
  • Definition UML: Unified Modeling Language The UML is a graphical language used to vizualize, specify, reason about, document, and construct the artifacts of a software-intensive system. [1] Keine Programmiersprache Erlaubt eine hhere Abstraktionsebene als die der Programmiersprachen UML - Florian Seeger4
  • Folie 5
  • Die UML-Spezifikation Definition von modellierungsrelevanten Elementen und Beziehungen Klasse, Objekt, Vererbung, Realisierung, Abhngigkeit, Statischen und dynamischen Ablufen Sequenzen, Aktivitten, graphischen Notationen fr diese Elemente UML - Florian Seeger5 KlasseObjektPaket AbhngigkeitRealisierung Aktivitt Vererbung
  • Folie 6
  • UML-Diagramme Die spezifizierten Sprachelemente knnen in diversen Diagrammen genutzt werden UML kennt 14 Diagrammtypen: UML - Florian Seeger 6 Strukturdiagramme Verhaltensdiagramme Interaktionsdiagramme Quelle: [2]
  • Folie 7
  • UML viele Einsatzgebiete, groer Umfang UML - Florian Seeger7 Quelle: [2]
  • Folie 8
  • Einsatz der UML Am Beispiel von 99 Bottles of Beer UML - Florian Seeger8
  • Folie 9
  • 1. Schritt: Klrung der Anforderungen UML - Florian Seeger9
  • Folie 10
  • 2. Schritt: Strukturierung UML - Florian Seeger10
  • Folie 11
  • 3. Schritt: Programmablauf UML - Florian Seeger11
  • Folie 12
  • Modellierung mit UML wozu? Visualisierung aller Elemente eines Software-Projekts ber den gesamten Lebenszyklus Vom Use-Case vor Projektstart bis zu den Klassendiagrammen der Implementierung Strukturierte Software Einheitliches und universelles Kommunikationsmittel Kommunikation mittels Diagrammen einfacher Weniger aneinander vorbeireden UML - Florian Seeger12
  • Folie 13
  • Modellierung mit UML wie? UML-Werkzeuge existieren wie Sand am Meer Erstellung von Diagrammen bis hin zur automatischen Code- Generierung Trend hin zur Integration in IDEs Beispiele: Visual Studio Eclipse Auer Konkurrenz: UML - Florian Seeger13 Quelle: [3]
  • Folie 14
  • Die Autoren und die Entstehung der UML UML - Florian Seeger14
  • Folie 15
  • Dr. Ivar Jacobson * 02.09.1939 in Ystad, Schweden 1962 M.Sc. in Elektrotechnik, 1985 promoviert Begann als Projektleiter bei Ericsson Entstehung des Use-Case Sequenz- und Kollaborationsdiagramme Mitbegrnder der SDL (Specification and Description Language) Grndete mehrere Unternehmen U.a. Objectory AB, fusionierte 1995 mit Rational Software, spter von IBM bernommen UML - Florian Seeger15 Quelle: [4]
  • Folie 16
  • Grady Booch * 27.02.1955 in Texas, USA B.Sc. in Informatik, M.Sc. in Elektrotechnik Chef-Wissenschaftler bei Rational Software seit Grndung 1981 Begrnder der Begriffe Object-Oriented Design (OOD) und Collaborative Development Environments (CDE) Erfinder der Booch-Notation Mittlerweile Chef-Wissenschaftler in der Softwareentwicklung bei IBM Research UML - Florian Seeger16 Quelle: [5]
  • Folie 17
  • Dr. James Rumbaugh * 22.08.1947 in Bethlehem, Pennsylvania, USA B.Sc. in Physik, M.Sc. in Astronomie, promoviert in Informatik Arbeitete 25 Jahre bei General Electric Entwicklung der OMT (Object-modelling technique) Autor des Buchs Object-Oriented Modeling and Design (Prentice Hall) 1994 begann er bei Rational Software Im Ruhestand seit 2006 UML - Florian Seeger17 Quelle: [6]
  • Folie 18
  • Die drei Amigos der UML Alle drei gelten als Pioniere der Objektorientierung Gemeinsame Schlsselstation: Rational Software Grady Booch, James Rumbaugh und Ivar Jacobson waren dort die Entwickler von UML Ziel war die Vereinheitlichung der existierenden Modellierungsmethoden Die erste Spezifikation der UML entstand im Januar 1997 UML - Florian Seeger18
  • Folie 19
  • UML ein konstanter Entwicklungsprozess Eine verfeinerte Version (UML 1.1) ging im August 1997 an die OMG (Object Management Group) Gremium mit Mitgliedern aus einer Vielzahl an Unternehmen und Instituten Bekannteste Namen: Microsoft, IBM und Hewlett Packard November 1997: UML 1.1 wurde als Standard von der OMG akzeptiert Weiterentwicklung bis heute: Einige kleinere Revisionen Nchste grere Version mit UML 2.0 in 2005 Aktuell: UML 2.3 UML - Florian Seeger19
  • Folie 20
  • Das Interview UML - Florian Seeger20
  • Folie 21
  • bersicht Grnde fr die Entstehung der UML Wie ntzlich ist UML wirklich? Kritik an der UML Wie kann man UML vereinfachen? UML und die Bildung UML - Florian Seeger21
  • Folie 22
  • Grnde fr die Entstehung der UML Komplexitt von Softwaresystemen sehr hoch Entscheidend fr den Erfolg: Eine gute Architektur Zusammenarbeit im Team Frher entscheidend, heute weniger relevant: Wahl der Programmiersprache Probleme beim Programmieren selbst UML - Florian Seeger22
  • Folie 23
  • Grnde fr die Entstehung der UML Grady Booch: [] the right representation can collapse complexity, making it possible to meaningfully reason about complex information in an abstract way. [1] We were at the right time addressing a point of pain in the marketplace. [1] UML - Florian Seeger23
  • Folie 24
  • Wie ntzlich ist UML wirklich? Kernaussage: UML erleichtert die Softwareentwicklung Ohne Modellierung Verbringt man viel Zeit damit, zu beschreiben, was man macht Hat man nicht den notwendigen berblick Entwickler knnen mit UML besser kommunizieren UML - Florian Seeger24
  • Folie 25
  • Wie ntzlich ist UML wirklich? Rumbaugh betrachtet UML kritischer: Sehr hilfreich fr das Design von Datenstrukturen Mehr oder weniger ntzlich zur Dekomposition eines Systems in mehrere Schichten Kaum ntzlich fr dynamische Dinge The whole computing field has a tendency to hype any new development tool beyond reason. There is also a tendency to look for a single solution for all problems. [8] UML - Florian Seeger25
  • Folie 26
  • Kritik an der UML UML (2.0) ist zu komplex Jacobson: Traditional UML is designed for methodologists or tool vendors. [7] 20% von UML werden i. d. R. genutzt, die restlichen 80% decken Sonderflle ab, z. B. die Code-Generierung Booch: [] there are some uses of the UML [] that drive a lot of the complexity in 2.0 and that does complicate it for some other things. [1] Die Semantik ist schlecht definiert Zu viele verschiedene Konstrukte Mittlerweile ist die Semantik unmglich klar zu definieren UML - Florian Seeger26
  • Folie 27
  • Kritik an der UML Hauptgrund: der Standardisierungsprozess durch die OMG Rumbaugh: The OMG is a case study on how political meddling can damage any good idea. [8] Zu viele konkurrierende Interessen wirken aufeinander ein Too many people want to stuff things in that you cant keep it simple. [8] Why do you need a standardized model language?[] You dont need standards to do modeling. [8] UML - Florian Seeger27
  • Folie 28
  • Kritik an der UML Vergleich mit Linux Linux Foundation (Konsortium zur Standardisierung von Linux): Linus Torvalds ist immer noch Koordinator der Kernelentwicklung UML Keiner der Grnder ist noch aktiv beteiligt Es gibt keine fhrende Hand mehr UML - Florian Seeger28
  • Folie 29
  • Wie kann man UML vereinfachen? Nicht mehr durch einen Standardisierungsprozess entwickeln Stattdessen Entwicklung abgespeckter Versionen durch unabhngige Entwickler Nutzer entscheiden dann, welche Version geeignet ist und welche nicht Zu echten Projekten gehen, die mit UML arbeiten Hufige Anwendungsflle herausarbeiten Booch: I would go from real use as opposed to expected use. [1] UML - Florian Seeger29
  • Folie 30
  • UML und die Bildung UML ist ein Werkzeug fr Softwareentwickler Aber: Lernen (Informatik-) Studenten an einer Universitt die Prinzipien der Softwareentwicklung? Die Autoren sind sich einig: Nein! Der Fokus werde viel zu sehr auf einzelne Programmiersprachen gelegt, als auf grundlegende Prinzipien Wenig Wissen ber Softwareentwicklung sei mit einer bestimmten Programmiersprache verbunden UML - Florian Seeger30
  • Folie 31
  • UML und die Bildung Jacobson: The real problem is understanding software in general. [7] It would be excellent if our technical institutes or universities would educate students in the basics of software engineering, followed up by training the student in a set of good practices using that base. [7] UML - Florian Seeger31
  • Folie 32
  • Vielen Dank fr Ihre Aufmerksamkeit! Fragen? UML - Florian Seeger32
  • Folie 33
  • Quellen [1]Grady Booch; Masterminds of Programming, Federico Biancuzzi & Shane Warden, OReilly 2009 [2]Unified Modeling Language, Wikipedia, http://en.wikipedia.org/wiki/Unified_Modeling_Language http://en.wikipedia.org/wiki/Unified_Modeling_Language [3]http://www2.cs.uni-paderborn.de/cs/ag- schaefer/PG/FUJABA/images/Logo.gifhttp://www2.cs.uni-paderborn.de/cs/ag- schaefer/PG/FUJABA/images/Logo.gif [4]http://www.itmag.org.tw/UD/1146841769082679800.jpghttp://www.itmag.org.tw/UD/1146841769082679800.jpg [5]http://www.reengineer.org/stevens/images/grady_booch.jpghttp://www.reengineer.org/stevens/images/grady_booch.jpg