Verabschiedungen SJ 2014 … · Eure Delf-Diplome (Diplôme d’études en langue ... E-Mail an:...

of 6 /6
1 Schulzeitung der Maria Ward-Schule Mainz 10.06.2015 Nr. 29 Schuljahr 2014/2015 Schulzeitung der Maria Ward-Schule Mainz 22.07.2015 Nr. 35 Schuljahr 2014/2015 Liebe Eltern, liebe Schülerinnen, mit Ende des Schuljahres 2014/2015 verabschieden wir acht Kolleginnen und Kollegen. Frau Marietta Giese beendet nach 33 Dienstjah- ren ihre Tätigkeit an der Maria Ward-Schule, in de- nen sie sich im Fach Französisch besonders für die Austausche mit Frankreich sowie den Französisch- Wettbewerb einsetzte, im Fach Sport begeisterte sie unsere Schülerinnen im Tanzen und war stets auf dem neuesten Stand. Frau Butenhoff-Klages gehörte seit 1977 dem schulpsychologischen Dienst des Bistums an und war u.a. für die Maria Ward-Schule zuständig. Ihr Aufgabengebiet war vielfältig und erweiterte sich stets. Von 1999 bis 2005 unterrichtete sie in der Be- rufsfachschule Hauswirtschaft und Soziales die Fä- cher Psychologie und Pädagogik, vorher bereits in den achtziger Jahren auch in der damaligen Fach- oberschule. Frau Anita Klages unterrichtete mit großem Ein- satz seit dem Jahr 2000 das Fach Fachpraxis an der MWS und begleitete mit Engagement die Neuorga- nisation der Berufsfachschule. Bei allen Veranstal- tungen der Berufsfachschule unterstützte sie die Kolleginnen. Herr Tobias Steinmeyer unterrichtete drei Jahre die Fächer Französisch und Erdkunde an der Maria Ward-Schule, jetzt zieht es ihn nach Berlin. Er hat sich in den vergangenen drei Jahre vielfältig in die Schule eingebracht, auch als Klassenlehrer in Jahr- gang 7 und 8. Dabei war er an der Entwicklung und Erprobung des Klassenrates beteiligt. Frau Ingrid Schmitt unterrichtete zwei Jahre die Fächer Deutsch und Chemie, war Klassenlehrerin ei- ner 10. Klasse. Als ausgebildete Rettungssanitäterin übernahm sie den Schulsanitätsdienst, den sie kon- sequent weiterentwickelte. Jetzt zieht es sie wieder zurück in ihre Heimat Baden-Württemberg. Frau Juliane Gutjahr gehörte zu uns seit dem 1. Februar 2012. Sie kam als Referendarin mit den Fä- chern Musik und Mathematik. Nach ihrem 2. Staats- examen übernahm sie eine Vertretungsstelle. Jetzt verlässt sie die Schule, da sie eine Planstelle erhalten hat. Mit Ihrer Querflöte konzertierte sie bei verschie- denen Anlässen, gemeinsam mit den Musikkollegen. Frau Marie Scriba unterrichtete zwei Schuljah- re das Fach bildende Kunst als Vertretungslehrerin in der Sekundarstufe I. Sie brachte sich mit kreati- ven Ideen in die Fachschaft ein und nahm mit guter Aufgeschlossenheit und Engagement am Schulleben teil. Da sie im November 2015 ihre Referendarzeit beginnt, verlässt sie unsere Schule. Frau Francesca Krämer-Nauheimer verstärk- te die Fachschaft Sport im Schuljahr 14/15 mit acht Stunden, zusätzlich übernahm sie auch Vertretung. Ihr Schwerpunkt war das Tanzen, das sie unseren Schülerinnen in zwei Arbeitsgemeinschaften anbot. Es folgten gelungene Tanzauftritte der Schülerinnen beim Tag der offenen Tür und beim Sommerfest. Wir danken allen ausscheidenden Kolleginnen und Kollegen für ihr Wirken. Gottes Segen möge sie be- gleiten. Dr. A. Litzenburger, MWS Verabschiedungen Allen danke ich für das gute Miteinander in diesem Schuljahr. Ich wünsche im Namen der erweiterten Schulleitung gute und erholsame Ferien. Dr. A. Litzenburger, MWS Schöne Ferien

Embed Size (px)

Transcript of Verabschiedungen SJ 2014 … · Eure Delf-Diplome (Diplôme d’études en langue ... E-Mail an:...

  • 1

    Schulzeitung der

    Maria Ward-Schule Mainz

    10.06.2015Nr. 29

    Schuljahr 2014/2015

    Schulzeitung der

    Maria Ward-Schule Mainz

    22.07.2015Nr. 35

    Schuljahr 2014/2015

    Liebe Eltern, liebe Schlerinnen,mit Ende des Schuljahres 2014/2015 verabschieden wir acht Kolleginnen und Kollegen.Frau Marietta Giese beendet nach 33 Dienstjah-ren ihre Ttigkeit an der Maria Ward-Schule, in de-nen sie sich im Fach Franzsisch besonders fr die Austausche mit Frankreich sowie den Franzsisch-Wettbewerb einsetzte, im Fach Sport begeisterte sie unsere Schlerinnen im Tanzen und war stets auf dem neuesten Stand.Frau Butenhoff-Klages gehrte seit 1977 dem schulpsychologischen Dienst des Bistums an und war u.a. fr die Maria Ward-Schule zustndig. Ihr Aufgabengebiet war vielfltig und erweiterte sich stets. Von 1999 bis 2005 unterrichtete sie in der Be-rufsfachschule Hauswirtschaft und Soziales die F-cher Psychologie und Pdagogik, vorher bereits in den achtziger Jahren auch in der damaligen Fach-oberschule.Frau Anita Klages unterrichtete mit groem Ein-satz seit dem Jahr 2000 das Fach Fachpraxis an der MWS und begleitete mit Engagement die Neuorga-nisation der Berufsfachschule. Bei allen Veranstal-tungen der Berufsfachschule untersttzte sie die Kolleginnen.Herr Tobias Steinmeyer unterrichtete drei Jahre die Fcher Franzsisch und Erdkunde an der Maria Ward-Schule, jetzt zieht es ihn nach Berlin. Er hat sich in den vergangenen drei Jahre vielfltig in die Schule eingebracht, auch als Klassenlehrer in Jahr-gang 7 und 8. Dabei war er an der Entwicklung und Erprobung des Klassenrates beteiligt.

    Frau Ingrid Schmitt unterrichtete zwei Jahre die Fcher Deutsch und Chemie, war Klassenlehrerin ei-ner 10. Klasse. Als ausgebildete Rettungssanitterin bernahm sie den Schulsanittsdienst, den sie kon-sequent weiterentwickelte. Jetzt zieht es sie wieder zurck in ihre Heimat Baden-Wrttemberg.Frau Juliane Gutjahr gehrte zu uns seit dem 1. Februar 2012. Sie kam als Referendarin mit den F-chern Musik und Mathematik. Nach ihrem 2. Staats-examen bernahm sie eine Vertretungsstelle. Jetzt verlsst sie die Schule, da sie eine Planstelle erhalten hat. Mit Ihrer Querflte konzertierte sie bei verschie-denen Anlssen, gemeinsam mit den Musikkollegen.Frau Marie Scriba unterrichtete zwei Schuljah-re das Fach bildende Kunst als Vertretungslehrerin in der Sekundarstufe I. Sie brachte sich mit kreati-ven Ideen in die Fachschaft ein und nahm mit guter Aufgeschlossenheit und Engagement am Schulleben teil. Da sie im November 2015 ihre Referendarzeit beginnt, verlsst sie unsere Schule.Frau Francesca Krmer-Nauheimer verstrk-te die Fachschaft Sport im Schuljahr 14/15 mit acht Stunden, zustzlich bernahm sie auch Vertretung. Ihr Schwerpunkt war das Tanzen, das sie unseren Schlerinnen in zwei Arbeitsgemeinschaften anbot. Es folgten gelungene Tanzauftritte der Schlerinnen beim Tag der offenen Tr und beim Sommerfest.

    Wir danken allen ausscheidenden Kolleginnen und Kollegen fr ihr Wirken. Gottes Segen mge sie be-gleiten.

    Dr. A. Litzenburger, MWS

    Verabschiedungen

    Allen danke ich fr das gute Miteinander in diesem Schuljahr. Ich wnsche im Namen der erweiterten Schulleitung gute und erholsame Ferien. Dr. A. Litzenburger, MWS

    Schne Ferien

  • 2

    erfolgt die Ehrungen der Schlerinnen, die sich ehrenamtlich engagiert haben, sowie der Siegerinnen bei Wettbewerben und Wettkmpfen. Dr. A. Litzenburger, MWS

    Anschlieend an den Gottesdienst

    Chres lves!Ihr wart toll! Insgesamt 25 Teilnehmerinnen haben diese auerschulische Sprachprfung bestanden! (3x A2, 12x B1, 8x B2) Eure Delf-Diplome (Diplme dtudes en langue franaise) sind lebenslang gltig und weltweit aner-kannt! Sie dokumentieren Eure Sprachkompeten-zen: das Hrverstndnis, das Leseverstndnis, den mndlichen und schriftlichen Ausdruck. Die Delf-Diplome sind bei allen Bewerbungen aussagekrfti-

    ger als ein Nachweis auf dem Zeugnis, der eine be-stimme Anzahl an Lernjahren bescheinigt. Die Urkunden kommen im nchsten Schuljahr. Frau Dr. Litzenburger wird sie berreichen. Uns beiden, Frau Schwank-Brer und mir, hat die Vorbereitung mit Euch in den Arbeitsgemeinschaften viel Spa gemacht. Natrlich wird es auch im kommenden Schuljahr die Mglichkeit geben, sich in einer AG auf das DELF vorzubereiten! Encore flicitations!!

    H.Knaupe, A. Schwank-Brer, MWS

    DELF-Prfung bestanden! Flicitations!

    Wir laden herzlich ein zum

    Schulabschlussgottesdienst

    Freitag, 24. Juli, 08:15 Uhrim Garten.

    Unter dem Motto

    Im Zeichen der Muschel

    wollen wirgemeinsam das Schuljahr beenden

    und in die Ferienstarten.

    Das groe Engagement und Kaufinteresse hat sich in hervorragender Weise bezahlt gemacht! Allen Schlerinnen, Eltern, Kolleginnen und Kollegen ein riesengroes Dankeschn fr den intensiven Einsatz am Sommerfest!!!

    Wir alle (auer den Einnahmen des Schulelternbei-rates) haben 3.082,81 erwirtschaftet!Ganz schn viel!!!

    R. Mller, MWS

    Finanzieller Rckblick auf das Sommerfest

  • 3

    Schulanfangsgottesdienst

    Montag, 07. September, 10:00 Uhrim Garten.

    Unter dem Motto

    damit wir klug werden

    Sophie Weckesserwollen wir gemeinsam

    ins neue Schuljahr starten.

    Zugang zum Gartenber Ballplatz 1 (Treppe) und

    von oben an der Groen Sporthalle.

    Liebe Eltern, liebe Schlerinnen, liebe Kollegen, Mitarbeiter und Freunde der MWS,wir mchten Sie bzw. Euch darauf hinweisen und daran erinnern, dass der KONTAKT als offizielles Mitteilungsorgan unserer Schule ab dem kommen-den Schuljahr 2015/16 ausschlielich digital als

    Newsletter an Sie bzw. Euch verschickt wird. Bittet melden Sie sich bzw. meldet Euch ber die Startseite unserer Homepage (www.mws-mainz.de) unter dem Menpunkt Organisation/Newsletter ab sofort an. Mit freundlichen Gren U. Pltz, MWS

    Wir erinnern an die Anmeldung zum KONTAKT-Newsletter

    In den Sommerferien ist das Sekretariat Montag bis Freitag von 10.00 bis 12.00 Uhr geffnet.

    Geschlossen ist das Sekretariat vom 10. August bis 21. August 2015.

    Wer sein Zeugnis wegen Beurlaubung zugeschickt haben mchte, gebe bitte einen adressierten und mit 1,45 frankierten Umschlag am Sekretariat ab. Whrend der Ferien knnen keine Beglaubigungen/

    Antrge ausgefertigt werden. Zeugnisausgabe fr vorzeitig beurlaubte Schlerin-nen oder fr erkrankte Schlerinnen: Zeugnisaus-gabe erfolgt fr Bevollmchtigte (mit Vollmacht der Erziehungsberechtigten) am Freitag, 24. Juli 2015, nach der 4. Stunde (ab 12:00 Uhr bis 14:00 Uhr).

    Sekretariat, MWS

    ffnungszeiten des Sekretariats

  • 4

    Zum Abschluss des Schuljahres hat der Frderverein der Maria Ward Schule am

    15. Juli 2015 eine Fhrung durch den Mainzer Zoll-hafen sowie die Neustadt von Mainz angeboten. Zunchst hat Herr Peter Zantopp-Goldmann vom Standortmanagement der Zollhafen AG sehr infor-mativ aus der Geschichte des Zollhafens berichtet. Der Zollhafen ist 1897 als Schlussstein des neu ge-schaffenen Stadtteils Neustadt in Betrieb genom-men worden. Nachdem bereits im zweiten Weltkrieg etwa 85 % der historischen Bausubstanz zerstrt wurden, sind heute nur noch das ehemalige Maschi-nenkesselhaus und das alte Weinlager vorhanden. Beide Gebude werden nach entsprechender Reno-vierung bereits als Kunsthalle bzw. Brohaus mit Gastronomie und Vinothek neu genutzt. Nach ei-nem Beschluss des Mainzer Stadtrats im Jahr 2003 entsteht auf dem Gelnde das Quartier Zollhafen. Nach und nach soll das etwa 22 Hektar groe Ge-lnde neu bebaut werden. Die Planung sieht je einen hlftigen Anteil von Wohn- und Gewerbenutzung vor. Bei Vollendung des Projektes sollen etwa 1400 neue Wohnungen fr etwa 2500 Personen zur Ver-fgung stehen. Teil des Konzepts ist es, die Spuren der frheren Nutzung zu erhalten. Hierzu gehrt das Freilegen und Renovieren der alten Kaimauern aus Basaltsteinen, der Erhalt alten Naturstein-Pflasters oder der Hafenbahngleise.

    Im zweiten Teil der Abendfhrung fhrte Herr Daniel Krause (Student der Geschichte) durch die Neustadt und berichtete instruktiv und unterhaltsam von deren geschichtlicher Entwicklung. Ausgangs-punkt der Entstehung der Neustadt war der enorm hohe Bevlkerungsdruck der Mainzer Altstadt. Mitte des 19. Jahrhunderts hatte Mainz eine Bevlkerung-dichte von etwa 17.000 Personen je km2 und war da-mit dichter besiedelt als jede andere deutsche Stadt. Erst im Anschluss an den deutsch-franzsischen Krieg stimmte das preuische Kriegsministerium einer Besiedlung des ehemaligen Schussfeldes bzw. dem Gartenfeld vor den Stadttoren von Mainz zu, so dass die Bebauung ab den 1870er Jahren begann. Der damalige Stadtbaumeister Eduard Kreyig hat inspiriert von Paris die Neustadt geplant. Die Neu-stadt war jedoch nicht die erste Besiedlung an dieser Stelle. Ausgrabungen zeigten, dass hier bereits um 20 nach Christus eine zivile, romanisierte Siedlung bestand. Im Bereich der heutigen Smmeringstrae wurde die Jupitersule gefunden, deren Nachbildung heute vor dem Landtag in Mainz aufgestellt ist. Zum Abschluss der Fhrung ging Herr Krause auch auf das historische, jdische Mainz ein. Schlielich gab es hier bereits ber lange Zeit eine jdische Bevl-kerung, weshalb sowohl die alte Synagoge (Baujahr 1911) als auch die neue Synagoge (Baujahr 2010) in der Neustadt gebaut wurden.

    Ansgar Wehinger

    Der Mainzer Zollhafen und die Neustadt

    Johanna Thon und Inga Enders, 10c, zum Annerkennungspreis beim BundesUmweltWettbewerb mit dem Projekt Osmosekraftwerk - Grne Energie fr die Zukuft. Betreut wurde dieses Projekt von Fr. Schrder und Hr. Borzner Dr. A. Litzenburger, MWS

    Wir gratulieren:

    Fr. Abada und ihrem engagiertem Team fr die erfolgreiche Durchfhrung des Schulbuchbasars 2015. Dr. A. Litzenburger, MWS

    Wir danken:

  • 5

    _______________________________________________________________________________________ Rcklaufzettel Secondhandbrse ( bitte im Sekretariat abgeben)0 Ich helfe beim Tischaufbau am Donnerstag, 24. September, 18:00 Uhr (Vter)0 Ich helfe beim Tischabbau am Samstag, 26. September, 16:0Uhr (Vter)0 Ich helfe beim Sortieren am Freitag, 25. September, ab 08.00 Uhr und beim Verkaufen am Samstag, 26. September, von 08:30 - 12:00 Uhr0 Ich helfe beim Sortieren am Freitag, 25. September, ab 08:00 Uhr und beim Rcksortieren am Samstag, 26. September, ab 13:00 Uhr ca. 16:30 Uhr0 Ich helfe nur am Samstag 0 ganztags 0 nachmittags 0 Ich spende einen Kuchen.Name des Helfers/der Helferin: Tel.: Unterschrift

    Klasse der Schlerin: E-Mail:

    Bald ist es wieder soweit!Am Samstag, den 26. September 2015,

    findet von 09:00 12:00 Uhr wieder die Secondhandbrse fr Herbst und Winterar-

    tikel statt! Angenommen werden gepflegte Jugendbekleidung (auch Abendgarderobe u. elegante Kleidung) von Gre 140 XL, Sport- u. Freizeitartikel, Bcher, CDs und altersgeme Spielwaren in einwandfreiem Zustand (keine Baby- u. Kleinkindartikel).Die Nummernvergabe fr Verkufer erfolgt ab dem 07. September 2014 (1. Schultag nach den Ferien)

    unter den Telefonnummern:06131-582983 und

    ab 15.00 Uhr 06144/935739

    Alte Nummern werden nicht automatisch reserviert, sondern neu vergeben!Jede/r, die/der uns tatkrftig untersttzen mchte, ist herzlich willkommen. Wir freuen uns auch sehr ber neue Eltern aus den jngeren Klassen, da uns einige langjhrige Helfer nicht mehr zur Verfgung stehen. Helfer drfen bereits freitags von 13-15 Uhr mit ihren Kindern einkaufen. Bitte dafr den unteren Abschnitt ausfllen und im Sekretariat abgeben oder noch besser E-Mail an: [email protected] Einen Groteil des Erlses erzielen wir immer durch unser SHB-Cafe. Deshalb bitten wir wieder sehr herzlich um zahlreiche Kuchenspenden. Fr das SHB-Team, Sigrid Nauth

    Blaue Cocktails, blaues PopcornUnser diesjhriges Sommerfest stand unter dem Motto Chagalls Trume. Passend dazu gab es verschiedene Stnde wie beispielsweise Henna-Tattoos, Ngel-Design und Essensstnde mit blauem Popcorn und blauen Cocktails. Auer-dem gab es noch eine spannende Turmfhrung in

    St. Stephan. Prsentationen auf der Bhne run-deten das bunte Programm ab. Die Einnahmen gehen als Spende in das Erdbebengebiet Nepal. Im Namen der Schule bedanken wir uns ganz herz-lich fr die zahlreichen Spenden. Emilie Fiedler, Naomi Karthein, MWS-Presse

    Auch in diesem Jahr haben unsere Schlerin-nen der Jahrgangsstufe 12 die Mglichkeit die Talentbrse Vocatium in Mainz am 22. und 23. September zu besuchen. Alle interessierten Schlerinnen mssen jedoch die bereits ausge-teilten Anmeldebgen bei mir persnlich abge-

    ben, sodass ich mit der Terminvergabe beginnen kann. Fr weitere Fragen stehe ich gerne in mei-ner Sprechstunde zur verfgung.

    Schlerinnen, die an der BIM 2015 teilnehmen mchten, melden sich bitte bei mir persnlich.

    G. M. Vowinkel, MWS

    Berufsberatung

  • 6

    Film ab mit dem ZDFIm Schuljahr 2015/16 wird es in Kooperation mit dem ZDF die Presse & Media-AG geben. Ziel ist es ei-nen Imagefilm fr die Maria Ward-Schule zu drehen. Fr Dreharbeiten, Projektplanung und Moderation suchen wir DICH! Voraussetzung bei uns mitzuma-chen ist die Freude am kreativen Arbeiten im Team, die Bereitschaft auch mal auerhalb der Schulzeiten

    aktiv zu sein und sich mit unserer Schule zu identi-fizieren. Genaue Termine und AG-Zeiten werden in den ersten Wochen nach Schulbeginn bekannt gege-ben. Anmeldungen und Fragen bitte an mich: [email protected]

    Viktoria Preu, Presse & Media-AG

    KONTAKT:SchulzeitungderMariaWard-Schule,Ballplatz1-3,55116Mainz,Tel.06131/260-122,Fax:06131/260-121,http://www.mws-mainz.de,E-Mail:[email protected]:LeaThomas9c,LeonieGlz9c,T.Mayer,MWS

    21.07. Abschiedsgottesdienst Klasse 6letzter Schultag fr Abgngerinnen der BF22.07. 17:00 Uhr Abschlussgottesdienst, anschl. Akademische Feier BF II

    23.07. 6. Std. Putzaktion GTS frei nach Mensa

    24.07. 08:15 Uhr Schulabschlussgottesdienst im Garten 09:00 Uhr Ehrungen, anschlieend Zeugnisausgabe Kl. 5/7-12/BF

    27.07.-04.09. SommerferienJubilum 150 Jahre Kapelle

    22.08.-03.09. GCL-Zeltlager

    07.09.2015 1. Schultag nach den Sommerferien

    Terminliste Schuljahr 2014/2015