14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz...

of 28 /28
BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M Gefördert durch das Land Niederösterreich 14. Landesecho- & Weisenblasen in Lunz am See www.noebv.at Konzertmusikbewertungen 2012 Selbstwahllisten zum Herausnehmen! Musiksommer 2011

Transcript of 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz...

Page 1: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

BLÄSERPOST

Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011P.b.b. - GZ 02Z030067M

Gefördert durch das Land Niederösterreich

14. Landesecho- & Weisenblasen in Lunz am See

ww

w.n

oe

bv.

at

Konzertmusikbewertungen 2012Selbstwahllisten zum Herausnehmen!

Musiksommer 2011

Page 2: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

2

NEWS

8. Österreichischer Blasmusikwettbewerb in FeldkirchenAm 23. und 24. September 2011 wird im Stadtsaal Feldkirchen in auch ein Selbstwahlstück und ein Konzertmarsch vorzutragen.Kärnten der 8. Österreichische Blasmusikwettbewerb über die Niederösterreich wird durch die Trachtenmusikkapelle Windhag Bühne gehen. Hervorragende Musikvereine aus allen österreich- mit Kapellmeister Thomas Maderthaner und Obmann Franz Wag-ischen Bundesländern (mit Ausnahme des Burgenlandes) und aus ner vertreten sein. Sie spielen die „Symphonic Ouverture“ von J. Südtirol werden sich der Jury stellen. Neben dem Pflichtstück Barnes und den Marsch „In Treue fest“ von C. Teike.„Elements of Nature“ von Hermann Pallhuber ist von jeder Kapelle Wir wünschen viel Erfolg!

Am 7. und 8. Juli 2011 traten in Flachau und Bischofshofen Kapellen die TMK Ottendorf an der Rittschein (Steiermark) hervor; der nie-aus sieben österreichischen Bundesländern zum dritten Bundes- derösterreichische „Titelverteidiger“, die Waldviertler Grenzland-wettbewerb „Musik in Bewegung“ an. Die Musikvereine hatten das kapelle der Stadtgemeinde Hardegg, erreichte den ausgezeich-Pflichtprogramm der Stufe D am ersten Tag und ein Showpro- neten dritten Platz. gramm am zweiten Tag zu absolvieren. Als Sieger des Bewerbs ging Herzliche Gratulation!

Vom 23. bis 26. Juni 2011 fand in Vorarlberg der 53. ÖBV-Kongress statt, bei dem sich wie jedes Jahr Blasmusikfunktionäre aus allen österreichischen Bundesländern und den beiden Partnerverbän-den Südtirol und Liechtenstein trafen. Niederösterreich war vertre-ten durch Landesobmann Dir. Peter Höckner, seinen beiden Stell-vertretern Franz Grobauer und Dr. Friedrich Anzenberger, Landes-kapellmeister Manfred Sternberger, Landesjugendreferent Mag. Gerhard Forman und ÖBV-Rechnungsprüfer Mag. Manfred Ebhart.

53. ÖBV-Kongress – heuer im „Ländle“

Bundeswettbewerb „Musik in Bewegung“ 2011

v. l. G. Forman, F. Anzenberger, P. Höckner, F. Grobauer, M. Ebhart, M. Sternberger

Die Hardegger bei der Show Für den NÖBV gratulierten Franz Grobauer,Manfred Sternberger und Mag. Gerhard Forman

Wir gratulieren …

Bezirksjugendreferent Hannes Blümel zum 40. Geburtstag am 27. August

Bezirksobmann Armin Schaffhauser zum 50. Geburtstag am 18. September

Page 3: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

3

NEWS

14. Landesecho- und Weisenblasenin Lunz am See

Am 20. und 21. August fand in Lunz am See das mittlerweile schon Herzlichen Dank der Marktgemeinde Lunz/See mit Bürgermeister traditionelle Echo- und Weisenblasen des NÖBV statt. Martin Ploderer sowie dem Musikverein Lunz/See mit ihrem Ob-Im herrlichen Ambiente des Lunzer Sees und bei traumhaftem Wet- mann Heinz Huber für die tatkräftige Unterstützung bei der Durch-ter konnten die teilnehmenden Gruppen ihr Können unter Beweis führung der Veranstaltung!stellen.

Page 4: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

4

MUSIK IN KLEINEN GRUPPEN

Wettbewerb „Musik in kleinen Gruppen“ 2011-2012Bundeswettbewerb 27. und 28. Oktober 2012 in Wien

AusschreibungDie Österreichische Blasmusikjugend schreibt den Bundeswettbewerb Musik in kleinen Gruppen 2012 wie folgt aus. Die Regelungen gelten sinngemäß auch für die vorgestaffelten Bezirks- und Landeswettbewerbe.

1) BesetzungZugelassen sind instrumentale Bläser- und Schlagwerkbesetzungen vom Duo bis zum Oktett. Chorische Besetzungen sind nicht zulässig.

2) Stufeneinteilung:Für die Berechnung des Altersdurchschnittes wird das Jahr des Bundeswettbewerbes (Wien 2012) herangezogen.

3) Spieldauer und Literatur Bei den angegeben Zeiten handelt es sich um die reine Spielzeit, Originalliteratur ist zu bevorzugen. Die Vorlage von Partituren in dreifacher (Holzbläser vierfacher) Ausführung ist beim Bundeswettbewerb verbindlich vorgeschrieben. Bei Nichteinhaltung der Ausschrei-bungskriterien (z. B. Unter- oder Überschreitung der reinen Spielzeit sowie Nichteinhaltung der vorgegebenen Literaturanforderungen) kann es zu einem Punkteabzug kommen (max. 4 Punkte vom Gesamtergebnis). Über einen allfälligen Punkteabzug und über die Höhe des Punkteabzugs entscheidet die Jury.

Altersdurchschnitt*

bis 13 Jahre

bis 16 Jahre

bis 19 Jahre

ab 19,1 Jahre

4 bis 6 Minuten

8 bis 10 Minuten

12 bis 14 Minuten

14 bis 16 Minuten

14 bis 16 Minuten

zwei Sätze unterschiedlichen Charakters

zwei Sätze unterschiedlichen Charakters und aus zwei unterschiedlichen Stilepochen

drei Sätze unterschiedlichen Charakters und aus drei unterschiedlichen Stilepochen

drei Sätze unterschiedlichen Charakters und aus drei unterschiedlichen Stilepochen

drei Sätze unterschiedlichen Charakters und aus drei unterschiedlichen Stilepochen

A

B

C

D

Unabhängig vom Altersdurchschnitt

Sondergruppe:Ensembles, bei denen die Hälfte oder mehr der Mitglieder Studenten oder Absolventen einer Musikuniversität oder eines Konservatoriums sind.

Ensembles mit Mitgliedern aus einem oder mehrerenMusikvereinen

S

A

B

C

D

S

Stufe Spieldauer Literatur (Mindestanforderungen)

Holz– und Blechbläserensembles

4 bis 6 Minuten

8 bis 10 Minuten

12 bis 14 Minuten

14 bis 16 Minuten

14 bis 16 Minuten

A

B

C

D

S

Stufe Spieldauer Literatur (Mindestanforderungen)

Schlagwerkensembles

zwei Stücke unterschiedlichen Charakters

zwei Sätze unterschiedlichen Charakters mit verschiedenenSchlaginstrumentenzusammensetzungen

drei Sätze unterschiedlichen Charakters mit verschiedenenSchlaginstrumentenzusammensetzungen (Stabspiele Pflicht)

drei Sätze unterschiedlichen Charakters mit verschiedenenSchlaginstrumentenzusammensetzungen (Stabspiele Pflicht)

drei Sätze unterschiedlichen Charakters mit verschiedenenSchlaginstrumentenzusammensetzungen (Stabspiele Pflicht)

Page 5: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

5

TERMINE

4) Entsendungsmodus für den Bundeswettbewerb am 27. und 28. Oktober 2012 in Wien

a) Jeder Landesverband kann pro Stufe ein Holz- oder Blechbläserensemble zum Bundeswettbewerb entsenden. Zusätzlich kann, gleichgültig in welcher Stufe, ein Schlagwerkensemble entsendet werden. Gegebenenfalls kann ein Holz- oder Blechbläserensemble durch ein weiteres Schlagwerkensemble, gleichgültig in welcher Stufe, ersetzt werden.

b) Schwerpunkt für den Wettbewerb 2012 ist die Förderung derŸweitmensurierten und der Ÿtiefen Blechblasinstrumente sowie derŸDoppelrohrblattinstrumente (klassisches Bläserquintett oder sonstiges gemischtes Holzbläserensemble mit mindestens einem

Doppelrohrblattinstrument).Bei Entsendung von fünf oder mehr Gruppen soll mindestens ein Ensemble einer dieser Schwerpunktgruppen angehören.

5) Anmeldung:Die Entsendung zum Bundeswettbewerb erfolgt über die jeweiligen Landesverbände. Anmeldeschluss ist der 30. Juni 2012.

Für die Bundesjugendleitung: Mag. Hans Brunner, Bundesjugendreferent

Bezirks-(J)MLA Prüfungen - Termine 2011

Bezirks Bläserkammermusik-Wettbewerbe 2011

23.10.2011 09:00 Uhr

17.12.2011 14:00 Uhr 2230 Gänserndorf, MS, Bahnstraße 34-36

2452 Mannersdorf, Hauptstraße 15

19.11.2011 08:00 Uhr 3500 Krems, Musikschule, Hafnerplatz 2

06.11.2011 09:00 Uhr 3160 Traisen, Hauptschule, Hainfelderstraße 2

02.11.2011 09:00 Uhr Mit BAG Scheibbs gemeinsam!!

15.10.2011 08:00 Uhr 2620 Neunkirchen, MHS, Schöllerstr. 7

02.11.2011 09:00 Uhr 3251 Purgstall, Musikschule

Jahresletzte JMLA-Prüfung für Gold: 11.12.2011 Zeillern

Bruck/Leitha:

Gänserndorf:+ Schlagwerk

Krems:

+ Schlagwerk

Lilienfeld:+ Schlagwerk

Melk:+ Schlagwerk

+ Schlagwerk

Scheibbs:+ Schlagwerk

Neunkirchen:

Bezirk: Datum: Uhrzeit: Adresse:

Bezirk:

Baden:

Gänserndorf:MIT BEWERTUNG

MIT BEWERTUNG

Gmünd:MIT BEWERTUNG

Horn-Waidhofen:MIT BEWERTUNG

16.10.2011 15:00 Uhr

06.11.2011 09:00 Uhr

19.11.2011 14:00 Uhr

12.11.2011 09:00 Uhr

Datum: Uhrzeit:

2242 Prottes, Dorfzentrum

2514 Traiskirchen, Bildungszentrum Arkadia

3950 Gmünd, Musikheim, Hans Lenz Straße 13

3820 Raabs/Thaya, Musikschule

Adresse:

Page 6: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

GEBURTSTAGE

6

Selbstwahlstück für die Konzertwertungsspiele 2012 anlässlich des 60-Jahr-Jubiläums des NÖBV von Komponisten mit NÖ-Bezug

Mit dem auf die „NÖ-Komponisten“ bezogenen Selbstwahlstück soll es im Jubiläumsjahr 2012 einen starken Akzent nach außen geben, der auf das große künstlerische Potential von Komponisten mit Niederösterreich-Bezug aufmerksam macht. Gleichzeitig soll dadurch ein Signal nach innen erfolgen, um diese Komponisten zu fördern und zu motivieren. Daher hat der Vorstand des NÖBV folgende Regelung für das Jubiläumsjahr 2012 beschlossen:

Bei den Konzertwertungsspielen 2012 ist ein Selbstwahlstück zu verwenden, welches von einem Komponisten mit Niederösterreich-Bezug geschaffen oder bearbeitet wurde.Wird 2012 allerdings bereits ein Pflichtstück eines Komponisten mit NÖ-Bezug gewählt, ist die obige Bestimmung nicht anzuwenden.

Als Komponisten mit Niederösterreich-Bezug gelten:* In NÖ geborene Personen* In NÖ wirkende Personen und* in NÖ gestorbene Personen.Es können auch Bearbeitungen von Werken anderer Komponisten durch diese Personen, so sie in der Selbstwahlliste eingestuft sind, verwendet werden.Neue Kompositionen oder Bearbeitungen von in NÖ geborenen oder wirkenden Personen sind dem Landeskapellmeister zur Einstufung vorzulegen.Diese Regelung gilt ausschließlich für das Jubiläumsjahr 2012.

Manfred Sternberger, Landeskapellmeister

Alle Infos dazu auf den folgenden Seiten zum Herausnehmen!

Manfred Sternberger wurde am 22. Juli 1961 in Neunkirchen geboren und schlug nach seinem Schulabschluss zunächst die Lehre eines Werkzeugmachers ein. Doch bald zog es ihn zu seiner eigentlichen Berufung, der Musik, und er nahm ersten Musikunter-richt an der Musikschule Gloggnitz auf den Instrumenten Akkor-deon und Waldhorn.Es folgten die Lehrbefähigungsprüfung des NÖ Musikschulwerkes auf dem Akkordeon, die Kapellmeister-Ausbildung des NÖBV und das Studium auf dem Waldhorn in IGP am Hauer Konservatorium in Wiener Neustadt. Seine musikalische Vielfalt zeigt sich in Manfred Sternbergers Tätigkeiten: Von Beruf ist er Musiklehrer an der Musikschule Gloggnitz.Im Jahr 2000 wurde er zum Landes-Jugendreferenten des NÖBV ge-wählt, war von 2003 – 2006 Landeskapellmeister-Stellvertreter und ist seit dem 4.3.2006 Landeskapellmeister des NÖ Blasmusik-verbandes sowie gefragter Juror und Fachprüfer im blasmusikali-schen Bereich im In- und Ausland. Darüber hinaus ist Manfred Sternberger seit 1985 intensiv mit dem Komponieren in verschiedenen Stilrichtungen und Schwierigkeits-graden tätig, wobei zahlreiche Preise und Auszeichnungen die Qua-lität dieses kompositorischen Schaffens unterstreichen und hervor-heben. Anlässlich einer großen Geburtstagsfeier in seinem Heimatort, wel-che die gesamte Familie des Jubilars und natürlich seine Stadtka-pelle Gloggnitz vereinte, konnte sich Landesobmann-Stellvertreter Franz Grobauer für viele Jahre ausgezeichneter Zusammenarbeit bedanken und die geradlinige, zielstrebige und stets kamerad-schaftliche Zusammenarbeit hervorheben, die Manfred Sternber-ger in seiner für den NÖBV so wertvollen Arbeit immer wieder an den Tag legt. Auch bot der wenige Tage vorher stattgefundene

Landeskapellmeister Sternberger – ein „50er“

LObm.-Stv. Franz Grobauer, LKpm. Manfred Sternberger, Anni Sternberger, LFin.Ref. Karl Lechner (v. l.)

50. Geburtstag der Ehefrau Manfred Sternbergers, seiner Anni, Grobauer Gelegenheit, ihr unter Überreichung eines Blumenstrau-ßes dafür zu danken, dass sie ihrem Manfred so viele Jahre hindurch eine verständnisvolle Begleiterin auf seinem musikalische Erfolgsweg gewesen ist.Wir vom NÖBV wünschen unserem Manfred Sternberger noch viele Jahre in Gesundheit und Wohlergehen, weiterhin viele musi-kalische Ideen für viele ansprechende Kompositionen und wün-schen uns allen, dass er noch viele Jahre in unserem NÖ Blasmusik-verband die musikalischen Belange so wahrnehmen möge wie bisher.Alles erdenklich Gute – und auf viele weitere Jahre!

Franz Grobauer, Landesobmann-Stv

Page 7: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

60 JAHRESelbstwahlliste 2012 - Jubiläumsjahr

Page 8: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M
Page 9: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M
Page 10: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M
Page 11: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Se

lbs

twa

hll

iste

de

s N

ÖB

V

im J

ub

ilä

um

sja

hr

20

12

Stu

fe B

Nu

r fü

r K

on

zert

we

rtu

ng

en

20

12

ltig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

We

rka

rtB

ea

rbe

ite

rV

erl

ag

ALR

AU

SD

IE W

AC

HE

DE

R K

ÖN

IGIN

KLIM

EN

T, H

ans

Klim

ent

BA

NC

O, G

erh

art

BA

GA

TE

LLE

VM

E

BA

NC

O, G

erh

art

DA

S G

RO

SS

E F

ES

TH

elb

ling

BA

NC

O, G

erh

art

ELE

GIE

TS

S-V

erlag

BA

NC

O, G

erh

art

GE

SE

LLIG

E R

UN

DE

Helb

ling

BA

NC

O, G

erh

art

INT

RA

DA

FE

ST

IVA

LH

elb

ling

BA

NC

O, G

erh

art

KLE

INE

GE

SC

HIC

HT

ED

onauta

l

BA

NC

O, G

erh

art

KLE

INE

S P

LU

DIU

MT

SS

-Verlag

BA

NC

O, G

erh

art

KLE

INE

S V

OR

SP

IEL

Doblin

ger

BA

NC

O, G

erh

art

MIN

IAT

UR

EN

Suite

(alle

Sätz

e)

TS

S-V

erlag

BA

NC

O, G

erh

art

RO

MA

NZ

EV

ME

BA

NC

O, G

erh

art

OS

TA

RR

ICH

I -

FA

NFA

RE

Klim

ent

BE

ET

HO

VE

N, Ludw

ig v

an

DLIN

GE

R T

ÄN

ZE

SC

HW

AR

Z, O

tto

Klim

ent

EX

L, E

ngelb

ert

FE

ST

LIC

HE

S T

UR

MS

PIE

LK

och

EX

L, E

ngelb

ert

UN

GA

RIS

CH

E T

ÄN

ZE

Tatz

er

GE

RS

TH

OF

ER

, E

rnst

PU

SZ

TA

WIN

DK

liment

GR

OB

AU

ER

, F

ranz

WA

LD

IDY

LLE

Ouve

rtüre

Donauta

l

GU

ND

AC

KE

R, A

lfre

dF

ES

TTA

GS

KLÄ

NG

EM

V T

atz

er

HA

MP

EL, O

tto

ALP

EN

ZA

UB

ER

Klim

ent

HA

ND

L, H

ans

HE

IMA

TLIE

DE

R -

PO

TP

OU

RR

IP

otp

ourr

iB

AN

CO

, G

erh

art

MV

Tatz

er

HA

US

L, Johann

LO

S F

ER

RO

VIA

RIO

SK

liment

HA

YD

N, Jo

seph

FE

LD

PA

RT

IE(d

ara

us

2 S

ätz

e)

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

AG

S

Page 12: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Selb

stw

ah

llis

te d

es N

ÖB

V im

Ju

biläu

msja

hr

2012

Stu

fe B

Nu

r fü

r K

on

zert

we

rtu

ng

en

20

12

ltig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

We

rka

rtB

ea

rbe

ite

rV

erl

ag

HA

YD

N,

Jose

ph

GR

AF

CO

LO

RE

DO

His

torisc

he

r M

ars

chS

CH

ER

ZE

R,

Ed

ua

rdM

V T

atz

er

HA

YD

N,

Jose

ph

OC

HS

EN

- M

EN

UE

TT

KO

TA

Y,

Jose

fK

lime

nt

HO

PF,

Le

an

de

rB

UR

G R

EIN

SB

ER

GT

iro

l Ve

rla

g

KA

ST

NE

R,

Fra

nz

ST

ER

NB

ILD

ER

Ou

vert

üre

MV

Ta

tze

r

KL

IME

NT,

Ha

ns

IN M

OD

O R

ITM

ICO

Klim

en

t

KL

IME

NT,

Ha

ns

WIE

NE

R O

PE

RE

TT

EN

- K

LA

SS

IKE

RK

lime

nt

NIG

, H

erb

ert

KL

EIN

E S

UIT

ET

ho

mi B

erg

NIG

, H

erb

ert

LYD

IA -

OU

VE

RT

ÜR

EO

uve

rtü

reK

lime

nt

NIG

, H

erb

ert

RO

BIN

HO

OD

Ou

vert

üre

He

lblin

g

NIG

, H

erb

ert

SA

RA

BA

ND

ES

ara

ba

nd

eH

elb

ling

NIG

, H

erb

ert

SIM

SA

LA

BIM

Ou

vert

üre

Th

om

i Be

rg

NIG

, H

erb

ert

SU

ITE

R B

LA

SO

RC

HE

ST

ER

He

lblin

g

KR

EM

SE

R,

Le

oF

ÜR

UN

D W

IDE

RIn

term

ezz

oD

on

au

tal

HN

EL

, F

ran

zH

EIM

AT

NS

TE

R -

FA

NTA

SIE

Do

na

uta

l

LA

MP

L,

Jo

sef

GA

UK

LE

R -

OU

VE

RT

ÜR

EO

uve

rtü

reA

dle

r

LE

CH

NE

R,

Joe

MO

DE

RN

SU

ITE

Su

ite (

da

rau

s 2

tze

)M

V T

atz

er

LE

CH

NE

R,

Joe

NE

UE

ZE

ITE

NTA

TZ

ER

, W

illib

ald

MV

Ta

tze

r

LE

CH

NE

R,

Joe

TA

NG

O A

RG

EN

TIN

OTa

ng

oK

lime

nt

LE

OP

OL

D K

ais

er,

I.

BA

LL

ET

TI

Tan

zsu

ite (

da

rau

s 3

tze

)S

CH

ER

ZE

R,

Ed

ua

rdD

on

au

tal

LIN

DB

ICH

LE

R,

Ern

stN

OR

GE

Mu

sika

lisch

e S

kizz

eL

ind

bic

hle

r

MO

ZA

RT,

W. A

.D

IE S

CH

LIT

TE

NFA

HR

TW

LTS

CH

EK

, W

illi

Do

na

uta

l

OF

FE

NB

AC

H,

Jacq

ue

sIN

TE

RM

EZ

ZO

UN

D B

AR

CA

RO

LE

KL

IME

NT,

Ha

ns

Klim

en

t

Page 13: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Se

lbs

twa

hll

iste

de

s N

ÖB

V

im J

ub

ilä

um

sja

hr

20

12

Stu

fe B

Nu

r fü

r K

on

zert

we

rtu

ng

en

20

12

ltig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

We

rka

rtB

ea

rbe

ite

rV

erl

ag

ÖS

TE

RR

EIC

HE

R, Jo

hann

DE

R G

ES

TIE

FE

LTE

KA

TE

RH

elb

ling

ÖS

TE

RR

EIC

HE

R, Jo

hann

DE

R K

LE

INE

WIN

NE

TO

US

uite

Helb

ling

ÖS

TE

RR

EIC

HE

R, Jo

hann

HE

ILIG

EN

KR

EU

ZE

R R

HA

PS

OD

IEH

elb

ling

ÖS

TE

RR

EIC

HE

R, Jo

hann

UR

BI JU

BIL

AN

TI

Berg

auer

PA

RLS

EE

CA

RN

EV

ALS

NA

CH

T IN

VE

NE

DIG

KLIM

EN

T, H

ans

Klim

ent

PLA

TT,

Pete

r A

.B

OU

RE

È R

OM

AN

TIQ

UE

Ouve

rtüre

Helm

a

PLA

TT,

Pete

r A

.C

OLO

UR

S O

F A

UT

UM

NO

uve

rtüre

Helm

a

PLA

TT,

Pete

r A

.C

ON

GA

Ouve

rtüre

Helm

a

PLA

TT,

Pete

r A

.IM

FE

RIE

NLA

GE

RM

us.

Ski

zze

Helm

a

PLA

TT,

Pete

r A

.M

R. X

-ME

NH

elm

a

PLA

TT,

Pete

r A

.R

ON

DO

CLA

SS

ICO

Ouve

rtüre

Helm

a

PLA

TT,

Pete

r A

.T

HE

HA

PP

INE

S O

F M

US

ICH

elm

a

PLA

TT,

Pete

r A

.S

TA

RLIG

HT

OV

ER

TU

RE

Ouve

rtüre

Helm

a

PLA

TT,

Pete

r A

.W

ES

TE

RN

CIT

YH

elm

a

SC

HA

DE

NB

AU

ER

, H

ans

VO

LK

SM

US

IK A

US

ÖS

TE

RR

EIC

H(d

ara

us

2 S

ätz

e)

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

Donauta

l

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

DA

S G

RO

SS

E H

ALA

LI

Ouve

rtüre

Klim

ent

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

FE

ST

TA

GS

MU

SIK

MV

Tatz

er

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

HO

MA

GE

A R

ICH

AR

D W

AG

NE

RM

V T

atz

er

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

KLE

INE

R F

ES

TM

AR

SC

H IN

ES

Donauta

l

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

LA

MU

SIC

A P

ICC

OLA

Belv

edere

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

MIL

LE

NIU

MS

FA

NFA

RE

Donauta

l

SC

HE

RZ

ER

, E

duard

ST

ÄD

TE

BU

MM

EL

Suite

in 4

Sätz

en

Klim

ent-

Donauta

l

Page 14: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Selb

stw

ah

llis

te d

es N

ÖB

V im

Ju

biläu

msja

hr

2012

Stu

fe B

Nu

r fü

r K

on

zert

wert

un

gen

2012 g

ült

ig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

Werk

art

Bearb

eit

er

Verl

ag

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

ZW

EI

KL

EIN

E W

AL

ZE

R(N

r.2

De

r R

hyt

hm

isch

e)

Do

na

uta

l

SC

HW

AR

Z,

Ott

oA

LIA

D U

ND

A W

EIS

Po

tpo

urr

iD

on

au

tal

SC

HW

AR

Z,

Ott

oA

TA

NZ

L U

ND

A G

STA

NZ

LP

otp

ou

rri

Do

na

uta

l

SC

HW

AR

Z,

Ott

oS

OL

EN

NE

Fe

stm

usi

k D

on

au

tal

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.R

ON

DO

RO

MA

NT

ICA

De

Ha

ske

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.W

ING

S O

F F

RE

ED

OM

De

Ha

ske

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

CA

PR

ICC

IO C

ON

AN

IMA

VM

E

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

FE

ST

FA

NFA

RE

IN

ES

VM

E

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

IN M

ED

IAS

RE

SO

uve

rtü

reK

och

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

INT

RA

DA

CL

OC

NIC

AF

est

lich

e I

ntr

ad

eK

lime

nt

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

CA

RP

E D

IEM

Ko

nze

rtst

ück

VM

E

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

TH

E S

PIR

IT O

F M

US

ICE

ige

nve

rla

g

ST

RA

US

S,

Jo

ha

nn

BA

LE

TT

MU

SIK

AU

S "

FL

ED

ER

MA

US

"S

CH

ER

ZE

R,

Ed

ua

rdD

on

au

tal

ST

RA

US

S,

Jo

ha

nn

JU

BE

LF

ES

TM

AR

SC

HS

CH

ER

ZE

R,

Ed

ua

rdD

on

au

tal

ST

RA

US

S,

Jo

ha

nn

SL

AU

ER

PO

LK

AP

olk

aH

OF

MA

NN

, A

nto

nK

lime

nt

ST

RA

US

S,

Jo

ha

nn

Va

ter

NE

UJA

HR

SP

OL

KA

(VO

LK

SG

AR

TE

NP

OL

KA

)P

olk

aS

CH

ER

ZE

R,

Ed

ua

rdD

on

au

tal

ST

RA

US

S,

Jo

ha

nn

Va

ter

BE

LIE

BT

E T

RO

MP

ET

EN

- W

AL

ZE

RW

alz

er

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

Do

na

uta

l

ST

RA

US

S,

Jo

sef

BU

CH

STA

BE

N P

OL

KA

Po

lka

PIS

TO

TN

IG, A

nto

nD

on

au

tal

ST

RO

BL

, H

elm

ut

FE

ST

LIC

HE

IN

TR

AD

AT

rau

nm

usi

k

ST

RO

BL

, H

elm

ut

EIN

SO

NN

TA

G A

M L

AN

DM

V T

atz

er

ST

RO

BL

, H

elm

ut

INT

RA

DE

NR

. 2

VM

E

Page 15: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Selb

stw

ah

llis

te d

es N

ÖB

V im

Ju

biläu

msja

hr

2012

Stu

fe B

Nu

r fü

r K

on

zert

wert

un

gen

2012 g

ült

ig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

Werk

art

Bearb

eit

er

Verl

ag

TA

TZ

ER

, W

illib

ald

MU

SIC

, JO

Y A

ND

HA

RM

ON

IETa

tze

r

TR

OJA

N,

Erw

inG

ER

MA

NE

NB

LU

TO

uve

rtü

reM

V T

atz

er

TR

OJA

N,

Erw

inS

OM

ME

RF

ES

TO

uve

rtü

reM

V T

atz

er

WE

BE

R,

Ha

ns

BR

UD

ER

LU

ST

IGO

uve

rtü

reK

lime

nt

WE

BE

R,

Ha

ns

DE

R W

EG

IN

S G

CK

Ou

vert

üre

Klim

en

t

WE

BE

R,

Ha

ns

FA

HR

T I

N´S

BL

AU

EO

uve

rtü

reK

lime

nt

WE

BE

R,

Ha

ns

KA

VA

LK

AD

EO

uve

rtü

reK

lime

nt

WE

IGE

RS

TO

RF

ER

, F

ran

z X

.D

UR

CH

DA

S H

OR

OL

OG

EN

LA

ND

Ski

zze

Do

na

uta

l

WE

IGE

RS

TO

RF

ER

, F

ran

z X

.S

ILV

A N

OR

TIC

AD

on

au

tal

WE

IGE

RS

TO

RF

ER

, F

ran

z X

.W

AL

DV

IER

TL

ER

IM

PR

ES

SIO

NE

ND

on

au

tal

WE

IGE

RS

TO

RF

ER

, F

ran

z X

.R

AA

BS

ER

G'S

CH

ICH

TE

NT

SS

-Ve

rla

g

WE

IGE

RS

TO

RF

ER

, F

ran

z X

.Z

UK

UN

FT

SL

AN

D W

AL

DV

IER

TE

LT

SS

-Ve

rla

g

WLT

SC

HE

K,

Will

iH

ER

BS

TW

AN

DE

RU

NG

Fa

nta

sie

Do

na

uta

l

WLT

SC

HE

K,

Will

iS

PIE

LE

RE

IEN

Sp

iele

reie

nM

V T

atz

er

ZIE

HR

ER

, C

.M.

WA

NN

DE

R Z

IEH

RE

R S

PIE

LTS

CH

ER

ZE

R,

Ed

ua

rdZ

ieh

rer

Ed

.

Page 16: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Se

lbs

twa

hll

iste

de

s N

ÖB

V

im J

ub

ilä

um

sja

hr

20

12

Stu

fe C

Nu

r fü

r K

on

zert

we

rtu

ng

en

20

12

ltig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

We

rka

rtB

ea

rbe

ite

rV

erl

ag

BA

NC

O,

Ge

rha

rtA

UF

ALT

EN

UN

D N

EU

EN

PFA

DE

NK

on

zert

ma

rsch

VM

E

BA

NC

O,

Ge

rha

rtD

IVE

RT

IME

NT

O F

ÜR

B

LA

SO

RC

HE

ST

ER

tze

1,

3,

4,

8D

on

au

tal

BA

NC

O,

Ge

rha

rtF

ES

TL

ICH

ES

VO

RS

PIE

LH

elb

ling

BA

NC

O,

Ge

rha

rtK

LE

INE

PH

AN

TA

SIE

VM

E

BA

NC

O,

Ge

rha

rtR

ON

DO

AL

LA

MA

RC

IAK

lime

nt

BR

UN

NL

EC

HN

ER

, R

ob

ert

RE

VO

LU

TIO

NS

FA

NFA

RE

Ko

ch

ED

ER

, R

ob

ert

NE

W C

AS

TL

EE

ige

nve

rla

g

ED

ER

, R

ob

ert

QU

EE

N A

NN

E´S

RE

VE

NE

GE

Eig

en

verla

g

FA

LB

, V

iola

HE

LD

EN

HA

FT

DIE

HE

LD

EN

SC

HA

FT

Eig

en

verla

g

FU

CIK

, Ju

lius

MA

RC

HE

DR

AM

AT

IQU

EM

ars

chS

CH

ER

ZE

R,

Ed

ua

rdD

on

au

tal

GU

ND

AC

KE

R, A

lfre

dK

LE

INE

FA

NTA

SIE

MV

Ta

tze

r

GU

ND

AC

KE

R, A

lfre

dZ

UR

FE

IER

ST

UN

DE

Ou

vert

üre

Ad

ler

HA

IDM

AY

ER

, K

arl

KL

AN

GB

ILD

ER

R S

INF

ON

ISC

HE

S

BL

AS

OR

CH

ES

TE

RS

chu

lz

HA

US

L,

Joh

an

nP

AN

NO

NIS

CH

E S

UIT

E N

r.2

Klim

en

tH

AU

SL

, Jo

ha

nn

RIE

DO

MA

NIA

Klim

en

t

HIE

SB

ER

GE

R,

Fra

nz

CIV

ITA

TE

S L

AU

DA

TIO

Be

rga

ue

r

HO

PF,

Le

an

de

rB

EC

AU

SE

…O

rch

est

ral A

rt

KO

MZ

ÀK

, K

arl

K.

UN

D.

K.

KO

MZ

ÀK

-PO

TP

OU

RR

IP

otp

ou

rri

HA

RT

MA

NN

Re

gin

a W

red

e

NIG

, H

erb

ert

KL

EIN

E F

ES

TO

UV

ER

RE

He

lblin

g

NIG

, H

erb

ert

SC

HA

TT

EN

SP

IEL

ET

ho

mi B

erg

NIG

, H

erb

ert

SIN

FO

NIE

TTA

IN

ES

He

lblin

g

LA

MP

L,

Jose

ST

ER

RE

ICH

- F

AN

TA

SIE

Ad

ler

Page 17: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Selb

stw

ah

llis

te d

es N

ÖB

V im

Ju

biläu

msja

hr

2012

Stu

fe C

Nu

r fü

r K

on

zert

we

rtu

ng

en

20

12

ltig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

We

rka

rtB

ea

rbe

ite

rV

erl

ag

LA

NN

ER

, Jo

sef

PE

ST

HE

R-W

AL

ZE

RW

alz

er

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

Do

na

uta

l

MU

CK

, D

an

iel

AT

RA

FE

MIN

AE

ige

nve

rla

g

ÖS

TE

RR

EIC

HE

R,

Jo

ha

nn

GR

AN

DE

TA

MB

UR

OO

uve

rtü

reD

on

au

tal

PA

US

AC

KE

RL

, Jo

ha

nn

CE

LE

BR

AT

ION

Eig

en

verla

g

PA

US

AC

KE

RL

, Jo

ha

nn

VIV

AT.

...!

VM

E

PL

AT

T, P

ete

r A

.R

HA

PS

OD

Y O

F F

IRE

Ha

ag

sto

n

PL

AT

T, P

ete

r A

.S

PIR

IT O

F E

UR

OP

EH

elm

a

RE

INL

, F

ran

zD

IE W

AC

HA

UK

lime

nt

RE

INL

, F

ran

zF

HL

ING

S F

AN

FA

RE

NTA

NZ

ER

; S

ep

pH

elb

ling

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

DIE

LE

GE

ND

E V

OM

R

ÄU

BE

RH

AU

PT

MA

NN

GR

AS

LD

on

au

tal/K

lime

nt

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.A

ST

ER

OID

De

Ha

ske

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.F

OR

TH

E N

EX

T T

HO

US

AN

DD

e H

ask

e

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.G

OL

DE

N S

EC

RE

TM

itro

pa

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.JA

ZZ

WA

LTZ

Nr.1

Mitr

op

a

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.R

ON

DO

BA

RO

CC

OD

e H

ask

e

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.W

EL

CO

ME

OU

VE

RT

UR

EM

itro

pa

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

AU

FB

RU

CH

Trio

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

DIE

GE

SC

HIC

HT

E V

OM

EIN

HO

RN

VM

E

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

EL T

OR

OK

lime

nt

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

IN A

CR

AZ

Y T

OW

NO

uve

rtü

reE

ige

nve

rla

g

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

PA

NTA

RH

EI,

op

.53

Ko

nze

rtst

ück

VM

E

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

SIN

FO

NIE

TTA

FO

R B

AN

DK

lime

nt

Page 18: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Se

lbs

twa

hll

iste

de

s N

ÖB

V

im J

ub

ilä

um

sja

hr

20

12

Stu

fe C

Nu

r fü

r K

on

zert

we

rtu

ng

en

20

12

ltig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

We

rka

rtB

ea

rbe

ite

rV

erl

ag

ST

ER

NB

ER

GE

R,

Ma

nfr

ed

SH

OW

TIM

EK

on

zert

ma

rsch

Trio

-Ve

rla

g

ST

RA

US

S,

Joh

an

nC

AG

LIO

ST

RO

IN

WIE

NO

uve

rtü

reK

ÜH

NE

L,

Fra

nz

Ad

ler

ST

RA

US

S,

Joh

an

nP

RIN

Z M

ET

HU

SA

LE

MO

uve

rtü

reK

LIM

EN

T, H

an

sK

lime

nt

ST

RA

US

S,

Joh

an

nR

ET

TU

NG

S-J

UB

EL

-MA

RS

CH

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

Do

na

uta

l

ST

RA

US

S,

Joh

an

nK

AIS

ER

WA

LZ

ER

KL

IME

NT,

Ha

ns

Klim

en

t

ST

RA

US

S,

Joh

an

nF

UR

IOS

O-P

OL

KA

Po

lka

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

Do

na

uta

l

ST

RA

US

S,

Joh

an

nIM

RU

SS

ISC

HE

N D

OR

FE

Fa

nta

sie

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

Do

na

uta

l/Klim

en

t

ST

RA

US

S,

Joh

an

n V

ate

rIN

DIA

NE

R G

AL

OP

PP

RE

ISL

, H

erm

an

nV

ME

SU

PP

E,

Fra

nz v

on

DA

S M

OD

EL

LO

uve

rtü

reS

CH

WA

RZ

BA

UE

R,

Ott

oD

on

au

tal/K

lime

nt

SU

PP

E,

Fra

nz v

on

LE

ICH

TE

KA

VA

LL

ER

IEO

uve

rtü

reK

LIM

EN

T, H

an

sK

lime

nt

TA

TZ

ER

, W

illib

ald

TH

E M

YS

TE

RY

OF

BE

RM

UD

ATa

tze

r

WE

BE

R,

Ha

ns

TE

MO

I P

AS

SA

TI

Klim

en

t

WLT

SC

HE

K,

H.

Will

i A

BR

AX

AS

Do

na

uta

l

ZIE

HR

ER

, C

.M.

DE

UT

SC

HM

EIS

TE

R K

AP

EL

LE

Ou

vert

üre

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

Do

na

uta

l

ZIE

HR

ER

, C

.M.

EIN

DE

UT

SC

HM

EIS

TE

RO

uve

rtü

reS

CH

ER

ZE

R,

Ed

ua

rdZ

ieh

rer

Ed

itio

nb

Page 19: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Selb

stw

ah

llis

te d

es N

ÖB

V im

Ju

biläu

msja

hr

2012

Stu

fe D

Nu

r fü

r K

on

zert

wert

un

gen

2012 g

ült

ig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

Werk

art

Bearb

eit

er

Verl

ag

BA

NC

O,

Ge

rha

rtS

IEB

EN

SE

HR

UN

RE

GE

LM

ÄS

SIG

E

BA

GA

TE

LL

EN

MV

Ta

tze

r

BA

NC

O,

Ge

rha

rtTA

NZ

A L

A B

EG

UIN

EV

ME

BA

NC

O,

Ge

rha

rtIN

S N

EU

E J

AH

RTA

US

EN

DW

alz

er

MV

E

FA

LB

, V

iola

DA

S T

RE

FF

EN

IN

DE

R W

IRK

LIC

HK

EIT

Eig

en

ve

rla

g

HA

IDM

AY

ER

, K

arl

DE

IL

NE

S O

RTA

MS

ch

ulz

HA

US

L,

Joh

an

nP

UP

PE

NK

IST

ES

uite

Nr.

1T

ub

a V

erla

g

KA

ST

NE

R,

Fra

nz

PIT

TO

RE

SK

EK

lime

nt

KO

MZ

ÀK

, K

arl

AN

DE

R S

CH

ÖN

EN

GR

ÜN

EN

NA

RE

NTA

Ko

nze

rtw

alz

er

SC

HE

RZ

ER

, E

du

ard

Do

na

uta

l

KO

MZ

ÀK

, K

arl

ED

ELW

EIS

Ou

vert

üre

FIS

CH

ER

Klim

en

t

NIG

, H

erb

ert

PR

ÄL

UD

IUM

UN

D F

UG

EH

elb

ling

MA

NS

ER

, H

an

s-P

ete

rT

HE

MA

UN

D V

AR

IAT

ION

EN

Eig

en

ve

rla

g

MA

RIN

KO

VIT

S,

He

rbe

rtC

AP

PR

ICC

IO F

OR

BA

ND

Eig

en

ve

rla

g

MA

RIN

KO

VIT

S,

He

rbe

rtT

HE

DR

EA

M O

F F

RE

ED

OM

He

rrm

a

MU

CK

, D

an

iel

WIZ

AR

D O

UV

ER

TU

RE

Eig

en

ve

rla

g

PR

EIS

L,

He

rma

nn

KE

IN S

CH

ÖN

ER

LA

ND

Imp

ress

ion

en

Do

na

uta

l

RE

INL

, F

ran

zN

OR

DIS

CH

E R

HA

PS

OD

IEK

lime

nt

RE

INL

, F

ran

zS

YM

PH

ON

IE F

ÜR

BL

AS

OR

CH

ES

TE

RK

lime

nt

RO

SS

INI,

Gia

cch

ino

DIE

DIE

BIS

CH

E E

LS

TE

RO

uve

rtü

reTA

TZ

ER

, W

illi

MV

Ta

tze

r

SC

HU

BE

RT,

Fra

nz

SY

MP

HO

NIE

H-

MO

LL

Au

szu

g a

us

de

m 1

. S

atz

SC

HW

AR

Z,

Ott

o s

en

.K

lime

nt

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.A

RO

UN

D T

HE

WO

RL

D I

N 8

0 D

AY

SM

itro

pa

Mu

sic

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.D

RA

GO

N F

IGH

TD

e H

aske

Page 20: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Selb

stw

ah

llis

te d

es N

ÖB

V im

Ju

biläu

msja

hr

2012

Stu

fe D

Nu

r fü

r K

on

zert

wert

un

gen

2012 g

ült

ig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

Werk

art

Bearb

eit

er

Verl

ag

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.M

AN

IN

TH

E I

CE

De

Ha

ske

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.M

ILL

EN

IUM

De

Ha

ske

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.M

ON

T B

LA

NC

Mitr

op

a M

usic

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.N

OS

TR

AD

AM

US

De

Ha

ske

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.S

AX

PA

CK

Mitr

op

a M

usic

SC

HW

AR

Z,

Ott

o M

.T

HE

CO

UN

T O

F M

ON

TE

CH

RIS

TO

Sch

erz

an

do

ST

RA

US

S,

Joh

an

nW

IEN

ER

BL

UT

Ou

vert

üre

SC

NH

ER

R,

Ma

xA

dle

r

ST

RA

US

S,

Joh

an

nW

O D

IE Z

ITR

ON

EN

BL

ÜH

´NH

OF

MA

NN

, A

nto

nK

lime

nt

SU

PP

E,

Fra

nz

von

DIC

HT

ER

UN

D B

AU

ER

Ou

vert

üre

KL

IME

NT,

Ha

ns

Klim

en

t

Se

lbs

twah

llis

te d

es N

ÖB

V

im J

ub

ilä

um

sja

hr

20

12

Stu

fe E

Nu

r fü

r K

on

zert

wert

un

gen

2012 g

ült

ig

Ko

mp

on

ist

Tit

el

Werk

art

Bearb

eit

er

Verl

ag

PL

AT

T, P

ete

r A

.S

YM

PH

ON

IC O

UV

ER

RE

He

lma

PL

AT

T, P

ete

r A

.T

OR

NA

DO

He

lma

SC

NH

ER

R,

Ma

xS

YM

PH

ON

ISC

HE

R M

AR

SC

HS

ymp

ho

nis

che

r M

ars

chA

dle

r

WA

GN

ER

, R

ich

ard

TA

NN

US

ER

Ou

vert

üre

TA

TZ

ER

, W

illib

ald

MV

Ta

tze

r

Page 21: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

21

DIRIGENTENLEHRGANG

Im Rahmen des Dirigentenlehrganges 2009-2011 des NÖBV mussten die Teilnehmer ein Referat mit dem Thema „Die Konzertmusikbewertungen des NÖBV“ gestalten. Unsere Ge-schäftsführerin, Mag. Elisabeth Haberhauer, hat alle Arbeiten

Neben den jährlichen Fixpunkten (wie Marschmusikbewertungen, diese Anhebung zu rasch in-

Kammermusik, Weisenblasen) zählt die Konzertmusikbewertung nerhalb kürzester Zeit vollzo-

sicherlich zu den Höhepunkten des musikalischen Jahresge- gen wurde und ob nicht die

schehens in der Blasmusik – steckt doch eine aufwendige und Gefahr besteht, dass bei man-

zeitintensive Vorbereitungs- und Probenarbeit dahinter. Doch so chen Orchestern deswegen ein

mancher denkt sich vielleicht: „Wozu dieser Aufwand?“. Diese Gefühl der Resignation oder

Fragestellung möchte ich in diesem Artikel näher betrachten: Im gar Frustration auftritt, wenn

Vordergrund dieses Wertungsspiels steht vor allem die Quali- der Maßstab so hoch angelegt

tätssteigerung des musikalischen Niveaus der heimischen Blas- wird, das dieser für viele schier

orchester – ist es doch bei der Probenarbeit immer von Vorteil, unerreichbar scheint. Bei all

wenn man ein gewisses Ziel vor Augen hat und auf dieses hin- diesen Überlegungen darf man

arbeitet – kurz gesagt: „wenn's um etwas geht“. Durch die einzelnen nämlich nie die Tatsache aus den Augen verlieren, dass ein Großteil

Bewertungskriterien werden die Musiker dazu angeregt, beispiels- der Vereine aus Musikern besteht, die Musik als Hobby (und nicht

weise wieder verstärkt dynamische Zeichen zu beachten – was als Beruf!) ausüben wollen. Das Ziel jedes Wertungsspiels sollte

wiederum zur Bereicherung der dynamischen Bandbreite eines nämlich jenes sein, dass man Orchester motiviert und zur

Orchesters beiträgt. Ein weiterer Aspekt ist hier die Besetzung – so Weiterentwicklung anspornt – und nicht enttäuschte und

ist bei jedem Wertungsstück der Einsatz bestimmter Instrumente entmutigte Musiker hinterlässt. Wie bei vielen anderen

vorgesehen (z.B. Bassklarinette, Oboe, Fagott). Durch diese Anfor- Entscheidungen gilt es auch hier, ein richtiges Mittelmaß und die

derungen sollen die Musikkapellen dazu aufgefordert werden, „goldene Mitte“ zu finden sowie die Toleranzgrenze so anzulegen,

Musiker auf diesen Instrumenten auszubilden – was wiederum die dass weder eine Unter- noch Überforderung auftritt und die

Klangfarbe eines Orchesters positiv prägen und verändern kann. All Kriterien auch realistisch festgelegt werden. Insbesondere müssen

diese Kriterien sollen natürlich dazu anregen, im musikalischen diese Regelungen auch konsequent, einheitlich sowie nachvoll-

„Alltag“ wieder verstärkt Bewusstsein für musikalische Feinheiten ziehbar eingefordert und umgesetzt werden. Diesbezüglich ist es

zu schaffen und längerfristig dazu führen, beispielsweise eine aus- außerdem die Aufgabe jedes Kapellmeisters, die Leistungsfähigkeit

gewogene Besetzung (Stichwort „Mangelinstrumente“) anzu- seines Orchesters richtig einzuschätzen, die dafür geeignete

streben. Ein weiterer Aspekt, dessen Bedeutung nicht hoch genug Kategorie zu wählen und sich realistischerweise jener Herausfor-

eingeschätzt werden kann, ist jener der Kameradschaft: So fördert derung zu stellen, dem das Orchester gewachsen ist.

es jede Gemeinschaft, wenn gemeinsam auf ein Ziel hingearbeitet Zusammenfassend lässt sich ohne Zweifel sagen, dass die Sinn-

wird. Außerdem ist es für jeden Dirigenten hilfreich, regelmäßig haftigkeit jenes Wertungsspiels außer Frage steht. Die Bedeutung

Feedback von außen und Anregungen für die zukünftige Arbeit mit der Konzertmusikbewertungen für die Weiterentwicklung der hei-

dem Orchester zu bekommen. mischen Blasmusikszene sowie für die einzelnen Orchester kann

Allerdings war im Laufe der letzten Jahre der Trend dahingehend nicht hoch genug eingeschätzt werden und sollte auch in Zukunft

bemerkbar, dass der Schwierigkeitsgrad der einzelnen Kategorien bewusst forciert und gefördert werden.

laufend angehoben bzw. nach oben korrigiert wurde. Einerseits ist Die Autorin Karoline Schöbinger ist Flötistin und Schriftführerin der

diese Entwicklung hinsichtlich der Niveau-Anhebung der hei- Waldviertler Grenzlandkapelle Hardegg, studiert zurzeit u.a.

mischen Blasmusikszene sicherlich als positiv zu betrachten, Musikerziehung (Lehramt) sowie Instrumental- und Gesangspäda-

andererseits muss man allerdings die Frage in den Raum stellen, ob gogik an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Referate Dirigentenlehrgang 2009-2011gelesen und aus der Vielfalt die vier interessantesten Arbeiten herausgesucht. Diese Arbeiten und die Autoren wollen wir in den nächsten Ausgaben der Bläserpost vorstellen.

Manfred Sternberger, Landeskapellmeister

Konzertmusikbewertungen des NÖBV

Blasmusik in Ö1Am Montag, dem 24. Oktober 2011, wird um 15:05 Uhr im Kultursender Österreich 1 in der Sendereihe „Musikgalerie“ die Blasmusik im Mittelpunkt stehen. Interview-Partner von Dr. Johannes Leopold Mayer ist NÖBV-Landesobmann-Stv. Dr. Friedrich Anzenberger.

Page 22: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

22

PARTNER DES NÖBV

Page 23: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Musiksommer 2011Auch 2012 war im Schulungszentrum Schlosshotel Zeillern sehr viel profundes Wissen an die jungen Blasmusikerinnen und Blas-los: 241 Musikerinnen und Musiker trafen sich in den beiden Fe- musiker weitergaben. 77 TeilnehmerInnen konnten außerdem die rienmonaten, um sich im Rahmen der vier Musikwochen weiter- Prüfung für das Jungmusiker-Leistungsabzeichen erfolgreich ab-zubilden. Unter den 54 Lehrkräften (Referenten und Korrepeti- legen.toren) waren zahlreiche Pädagogen aus NÖ Musikschulen, die ihr

SEMINARE

23

Page 24: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Alle Fotos vomMusiksommer 2011findet ihr auch auf

www.noebv.at

SEMINARE

24

Page 25: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

2012 - 60 Jahre NÖ BlasmusikverbandAus Anlass seines 60. Geburtstages ist im Jahr 2012 eine Vielzahl von Aktivitäten geplant:

17.3.2012 – Generalversammlung mit LandeswertungsspielDie Generalversammlung (mit Neuwahlen) findet gemeinsam mit dem Landeswertungsspiel der jeweils 3 besten Kapellen NÖ in den Schwierigkeitsstufen A, B, C und D im Auditorium von Grafenegg statt.

23./24.6.2012 – Festwochenende in TullnPlatzkonzerte, mehrere Präsentationen, ein ORF-Radiofrühschop-pen und Marschshows von ausgewählten 16 NÖ Musikkapellen

NÖ Kompositionen bei den Konzertmusikbewertungen 2012Weitere Aktivitäten im Jubiläumsjahr 2012Um im Jubiläumsjahr verstärkt die NÖ Komponisten zu fördern, Der Landeswettbewerb „Spiel in kleinen Gruppen“, ein Komposi-muss laut Beschluss des Vorstandes 2012 zumindest eines der bei-tionswettbewerb für ein Jubiläumswerk, eine Sonderausstellung, den gespielten Stücke aus der Feder eines in NÖ geborenen, leben-eine Broschüre „60 Jahre NÖ Blasmusikverband – 60 Jahre den oder verstorbenen Komponisten sein. Eine Liste dieser Kom-Kulturgeschichte“, ein Buch über alle NÖ Komponisten, ein Jubi-ponisten wird vom Landeskapellmeister zur Verfügung gestellt.läumswein, die Zusammenziehung aller Militärmusiken in NÖ (voraussichtlich im September 2012 in St. Pölten) – all das wird das NÖ Kompositionen bei den VereinskonzertenJubiläumsjahr 2012 zu einem großen Fest werden lassen!Jede NÖ Musikkapelle ist eingeladen, im Jubiläumsjahr 2012 sein

Konzertprogramm an das Verbandsbüro einzusenden und darin NÖ Kompositionen färbig hervorzuheben.

Für Anfragen und Infos steht Ihnen gerne LKpm.-Stv. Gerhard Eine Jury entscheidet über die besten Programme – die drei besten Schnabl zur Verfügung.Musikkapellen gewinnen eine bezahlte CD-Aufnahme jeweils

zweier Werke von NÖ Komponisten.

e

e

e

e

60 JAHRE

60 JAHRE NÖBV

25

Page 26: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

26

ZUSTÄNDE WIE IM ALTEN ROM

JUGENDJAZZORCHESTER NIEDERÖSTERREICH

FORTBILDUNGEN

LIVE ON STAGE

Jugendclub 300Das zweite große Musicalprojekt des Musikschulmanagements Nie- Ort: Festspielhaus St. Pölten, 3100 St. Pöltenderösterreich wandert heuer in Kooperation mit den Musikschulen Beginn: 19.30 Uhrvor Ort in die Musikschulregion Ost. Dabei wurde mit Stephen Karten: [email protected] Sondheims Comedy-Musical „Zustände wie im alten Rom“ ein zur Niederösterreichischen Landesausstellung „Erobern – Entdecken – Erleben im Römerland Carnuntum“ 2011 passendes Stück gewählt.Die musikalische Reise führt in „Zustände wie im alten Rom“ rund 2000 Jahre in die Vergangenheit ins damalige kulturelle Zentrum Rom. An der Straße zum Forum Romanum stehen drei Häuser, die von höchst unterschiedlichen Charakteren bewohnt werden. Intri-gen und Verwirrspiele sind also vorprogrammiert. Das Boulevard-musical sprüht dabei nur so vor Witz und eindeutig zweideutigen Situationen.

Ziel des Jugendjazzorchesters ist es, MusikschülerInnen die Mög-lichkeit zu geben in einem professionell arbeitenden Jazzorchester Probe- und Auftrittserfahrung zu. Platz für eigene Persönlichkeit und Stil, kreative Gestaltungsmög-lichkeiten ohne den Spielraum der MitmusikerInnen einzuschrän-ken, Interaktion, gemeinsames Gestalten von Dynamik und Phra-sierung, zählt dabei zu den Aufgaben dieser Orchesterarbeit.Musikalische Leitung: Andreas Pranzl

Seit Jänner laufen die Vorbereitungen zum Projekt auf Hochtouren. Zuvor hatte eine fachkundige Jury unter der Leitung von Luzia Nächste Konzerte:Nistler die DarstellerInnen und Orchestermitglieder aus 12 Musik- Sa 5. November 2011, 20.00 Uhr - Ort: Aschbachschulen der Region ausgewählt. Musikalischer Leiter ist Jürgen So 6. November 2011 - Ort: LeobendorfTauber, Choreograf Christoph Sommersguter. Infos: www.musikschulmanagement.atVorstellungen:22. Oktober 2011 / 19.30 Uhr PREMIERE - Bruck an der Leitha / Stadthalle23. Oktober 2011 / 17.00 Uhr - Bruck an der Leitha / Stadthalle Der Seminarplan für die Jahresfortbildungen des Musikschulma-25. Oktober 2011 / 19.30 Uhr - Vösendorf / Kultursaal nagement Niederösterreich ist druckfrisch – hier ein Auszug aus 26. Oktober 2011 / 18.00 Uhr - Vösendorf / Kultursaal den Angeboten bis Dezember:28. Oktober 2011 / 19.30 Uhr - Berndorf / Stadttheater

Sa 15. Oktober 2011Tag der ZügeFür PosaunistInnen; Themen: Ansatz, Atemtechnik, Luftführung,

JUGENDSINFONIEORCHESTER NIEDERÖSTERREICH Stoß, Artikulation, Phrasierung, Ensemblespiel usw.Das Jugendsinfonieorchester Niederösterreich stellt das größte Ort: Vitisständige Jugendorchesterprojekt des Landes dar. In einer inspirie- Referent: Erik Hainzlrenden und lebendigen Atmosphäre wird den talentiertesten jun-gen Musikerinnen und Musikern Niederösterreichs ermöglicht, die Sa 5. November 2011Welt der großen sinfonischen Musik kennen zu lernen. Frischer Wind für den SaxophonunterrichtBegleitet von einem erfahrenen DozentInnen-Team aus den Reihen Fortbildung für LehrerInnen für Saxophon und KlarinettistInnen, des Tonkünstler-Orchester Niederösterreich werden unter der die Saxophon unterrichten.Leitung hochkarätiger DirigentInnen Meisterwerke der Orchesterli- Ort: Bad Vöslauteratur erarbeitet und in Konzerten aufgeführt. Referentin: MMag. Michaela ReingruberMusikalische Leitung: Ernst Kovacic

So 27. November 2011Programm: Meisterklasse für FlötistInnen und ihre SchülerInnenP. I. Tschaikowski: Romeo und Julia, Fantasie-Ouverture Die Meisterklasse richtet sich an LehrerInnen, die mit einem/einer Gottfried von Einem: Capriccio für Orchester op.2 SchülerIn aktiv oder passiv teilnehmen wollen.Benjamin Britten: Simple Symphonie Ort: TullnZoltán Kodály: Háry János Suite Referent: Wil OffermansJosef Strauss: Sphärenklänge, Walzer op.235Nächstes Konzert: Information und Anmeldung:31. Oktober 2011, 19.30 Uhr www.musikschulmanagement.at

SCHAUFENSTER MUSIKSCHULE

Page 27: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

EHRENTAFEL

27

EHRENTAFEL

Die NÖ Bläserpost veröffentlicht seit Anfang 1997 die vom NÖBV verliehenen Auszeichnungen. In dieser Ausgabe werden jene Eh-renzeichen genannt, die in den Monaten Juni, Juli und August 2011 verliehen wurden. Wir gratulieren allen Ausgezeichneten sehr herzlich und bitten gleichzeitig um Verständnis, dass die Träger der Ehrenmedaillen in Bronze und Silber wegen der großen Anzahl der Verleihungen nicht namentlich genannt werden können.

Ehrenmedaille in Gold (40): Josef KOVACS (MV Rauchenwarth); Brigitte GIFFINGER, Alfred NIEFERGALL, Johann NIEFERGALL (STK Hainburg AT / MV Wolfsthal); Johann PROHASKA (MV Markgrafneusiedl); Brigitta WEITZENDORFER (MV Haringsee); Dipl.Päd. Josef GRATZL, Franz KOLM, Robert SULZBACHNER (Jugendtrachtenkapelle Großschönau); Obm. Christoph SCHWARZ (Wachauer Trachtengruppe Dürnstein); Friedrich PUSCHACHER (MV Nöchling); Leopold SCHMID (MK Kirchschlag-Scheib)

Ehrenmedaille in Gold (50): Franz BÖSENDORFER (Trachtenmusikkapelle Konradsheim); Mag. Josef SCHMIDL (TK Rossatz); Heinrich DOPPLER (Wachauer Trachtengruppe Dürnstein); Manfred ZWIRNER (MV Golling an der Erlauf); Josef PÖTZ (MV Grafenbach)

Ehrenmedaille in Gold (60): Johann MÜLLNER (MV Jedenspeigen-Sierndorf); Karl KOPPITZ (MV Eibesthal)

Ehrenzeichen für eifrige und ersprießliche Tätigkeit: Johann FELDKIRCHNER (MV Rohr im Gebirge); Sophie KAMLANDER, Alexandra HOFER (MV Haringsee); Dr. Barbara STANEK, Ing. Klaus HOFSTÖTTER, Thomas NEUHOLD (MK Unterdürnbach); Annemarie WINTNER (TK Rossatz); Adalbert JANKER, Josef JANKER, Leopold MUHR, EKpm. Anton PUGL, Rudolf THANNER (MV Kilb); Kpm. Ernst LAKINGER (Trachtenkapelle Edlitz, Thomasberg und Grimmenstein); Franz WALLNER (Trachten-Musik Marktgemeinde Kirchstetten); Johann DORN, Wilhelm DEUX (Blasmusik Königstetten)

Ehrennadel in Silber: Kpm. Hans Peter HAHN (STK Hainburg AT / MV Wolfsthal); Thomas FLAMM (BAG Bruck/Leitha); Bez.Obm. Fritz GROLLY (BAG Hollabrunn); Franz FUCHS (MV Krummnussbaum); Kpm. Franz SIEBENHANDL (Trachtenkapelle Artstetten); Franz SCHWARZ (MV Grafenbach); Alfred WINKLER (Trachtenkapelle Edlitz, Thomasberg und Grimmenstein); Margit ECKERL (Blasmusik Königstetten); Kpm. Herbert WASTIAN, Josef LECKEL (Blasmusik Langenrohr)

Ehrennadel in Gold: EObm. Karl DIENBAUER, EKpm. Georg HANDLER (Trachtenkapelle Edlitz, Thomasberg und Grimmenstein)

Förderernadel in Silber: Johann AMESREITER, Ronald DÖLLER, Johann EMSENHUBER, Ing. Franz KERNDLER, Manfred MAIER-FUCHS, Thomas WAGNER, Bgm. Ing. Manfred ROITNER, Franz MITTERAUER (MV Kilb); Anna SCHRABAUER (Trachtenkapelle Erlauf); Stefan FISCHER (Blasmusik Langenrohr); Bgm. Karl ELSIGAN (MV Groß Haselbach)

Förderernadel in Gold: Bgm.i.R. Ernst GANSCH (MV Kilb); Prof. Kurt BRUNTHALER (Sinfonisches Blasorchester Wimpassing)

Verdienstmedaille des ÖBV in Gold: EKpm. Karl BUCHMANN (MV Krummnussbaum)

Page 28: 14. Landesecho- & Weisenblasen BLÄSERPOST in Lunz ...195.58.166.60/noebv/user/noebv/dokumente/Blaeserpost_3...BLÄSERPOST Jahrgang 19 - Ausgabe 3 - 09/2011 P.b.b. - GZ 02Z030067M

Medieninhaber und Herausgeber:NÖ Blasmusikverband, 3311 Zeillern,Schlossstraße 1; Redaktion: Dr. Friedrich Anzenberger, A-3062 Kirchstetten, Weinheberplatz 1

Entwurf des Logos, Gestaltung, Layout und Gesamtherstellung: Lero Communication Event Media, A-3350 Stadt Haag, Willy-Hengl-Straße 3

Druck: OHA-Druck, TraunVerlags- und Herstellungsort: Zeillern

Offenlegung gem. §25 Mediengesetz:Medieninhaber von “NÖ Bläserpost” ist derNÖ Blasmusikverband, Obmann Dir. Peter Höckner, Schriftführerin Mag. Christine Mayer, Kassier Karl Lechner, alle 3311 Zeillern, Schlossstr. 1. Die “NÖ Bläserpost” ist das offizielle Informationsorgan des NÖ Blasmusikverbandes.