Edelkmagazin vol10 ebook

download Edelkmagazin vol10 ebook

of 52

  • date post

    01-Apr-2016
  • Category

    Documents

  • view

    247
  • download

    0

Embed Size (px)

description

http://ml.edel.com/uploads/tx_uandimedialounge/salesrecord/EdelKMagazin_Vol10_ebook.pdf

Transcript of Edelkmagazin vol10 ebook

  • Sommerloch

    KLASSIK JAZZ+

    HRBUCHVOL. 10

    JULI/AUGUST 2014KW 29-31

    Den Sommer durch gut aufgelegt

  • 2 EDEL:KULTURMAGAZIN VOL. 10 JULI/AUGUST 2014 KW 29-31

    ... n

    atr

    lich

    mit

    Ed

    el-Vin

    yl auf Seite 5 des Jazz+-Teils.

  • Berlin Classics Seite 2-3Audite Seite 4Piano Classics Seite 4Brilliant Classics Seite 5-9Pressestimmen Seite 10Touren / Termine Seite 11-14

    klas

    sik

    klassik

    R

    icca

    rdo

    Mus

    acch

    io

    Ein Schlussakkord

    mit Mozart

  • KLASSIK KW 29-312

    Tracklisting:

    WOLFGANG AMADEUS MOZART (1756 1791)Die letzten drei Sinfonien (1788)

    [1] - [4] Sinfonie Nr. 39 Es-Dur, KV 543[5] - [8] Sinfonie Nr. 40 g-Moll, KV 550[9] - [12] Sinfonie Nr. 41 C-Dur, KV 551 (Jupiter)

    KAMMERORCHESTER CARL PHILIPP EMANUEL BACHHARTMUT HAENCHEN

    Konzertmitschnitt vom 1. Mai 2014 aus dem Berliner Konzerthaus

    WOLFGANG AMADEUS MOZART Sinfonien 39/40/41Kammerorchester Carl Philipp Emanuel BachHartmut Haenchen

    1 CD 0300587BC PC: ACXDigipakKlassik InstrumentalmusikPresse: Hasko Witte

    hasko.witte@edel.com 040 - 890 85 301

    www.edelclassics.deInstore: 08.08.2014

    Abschied mit Mozart

    Hartmut Haenchen hat in den letzten 34 Jahren mit seinem Kammerorchester Carl Philip Emanuel Bach Interpreta- tionsgeschichte (FAZ) geschrieben. Smtliche Sinfonien des Namenspatrons wurden auf CD eingespielt und als Konzertrepertoire neu erschlossen. Daneben reichte das Repertoire von zahlreichen Wiederentdeckungen bis zu den groen Klassikern und in die Moderne. Mit seinen Musikern hat Harmut Haenchen in Berlin ber 120 Kon-zerte ohne Honorierung gegeben, um die Berliner Musik-geschichte wieder ins Bewusstsein zu rcken.

    Am 1. Mai 2014 ging diese ra unwiderruflich zu Ende, und das Kammerorchester und sein knstlerischer Leiter verab-schiedeten sich im Konzerthaus Berlin von ihrem Publikum mit den drei letzten Sinfonien von W. A. Mozart. Angesichts dieses besonderen Moments schpften die Musiker noch einmal aus ihrer gemeinsamen Erfahrung und Ensemble-kultur, und so wurde diese Krnung Mozartscher Sinfonik zu einem umfassenden Schlussakkord: Ein motivierter und inspirierter Live-Ausklang voller Freude und Wehmut, vor allem aber mit dem Gefhl knstlerischer Erfllung. Clemens Haustein resmierte in der Berliner Zeitung: Bei Haenchen und seinen Musikern erhlt jedes der drei Werke seinen ganz eigenen Ton (...) Klangschn und klar wird das dargeboten, mit Sinn fr das Mavolle wie fr theatralische Wirkung. (...) Zu hren gibt es das bei den groen Sinfonie-orchestern nur selten aus Mangel an Probezeit, aus Man-gel an stilistischer Flexibilitt. Vom Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach in Zukunft leider auch nicht mehr. Das ist jammerschade. Es bleiben mehr als 50 Plattenein-spielungen. Dazu zhlt nun auch der abschlieende Mit-schnitt dieses Abends.

    WEITERHIN ERHLTLICH

    JOHANN DAVID HEINICHEN La Gara degli Dei Coku Hhn Nold Kammerloher Markert Eschrig Br Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach Hartmut Haenchen

    1 CD 0300544BC PC: ACX

    klas

    sik

    KLAS

    SIK

  • KLASSIK KW 29-31 3

    Pressebilder:

    Pressefotos in 300 dpi auf Anfrage bei: Hasko Witte 040-890 85 301 hasko.witte@edel.com

    Hartmut Haenchen Tourdaten:

    15.07.14 Tokio, Suntory Hall War & Peace Project Yomiuri Nippon Symphony Orchestra Beethoven: 5. Sinfonie, Schostakowitsch: 8. Sinfonie

    20.07.14 Tokio, Metropolitan Art Space Yomiuri Nippon Symphony Orchestra, Paul Lewis (Klavier) Martinu: Memorial to Lidice, Beethoven: 3. Klavierkonzert Schubert: Sinfonie Nr. 9 C-Dur Groe

    11.09.14 Stockholm, Konserthuset Royal Philharmonic Orchestra Beethoven: 5. Sinfonie, Schostakowitsch: 8. Sinfonie

    13.09.14 Stockholm, Konserthuset Royal Philharmonic Orchestra Beethoven: 5. Sinfonie, Schostakowitsch: 8. Sinfonie

    20.09.14 Oslo, Neue Oper The Norwegian National Opera Orchestra Beethoven: 5. Sinfonie, Schostakowitsch: 8. Sinfonie

    26.09.14 Pordenone, Teatro Communale Giuseppe Verdi von Walther Peebo Wortig Marco-Buhrmester Haydn-Orchester Bozen Antonn Dvork: Stabat mater

    27.09.14 Pisa, Kathedrale Festival Anima Mundi von Walther Peebo Wortig Marco-Buhrmester Haydn-Orchester Bozen Antonn Dvork: Stabat mater

    R

    icca

    rdo

    Mus

    acch

    io

    M

    onik

    a R

    itte

    rsha

    us

    WEITERHIN ERHLTLICH

    WOLFGANG AMADEUS MOZART Sinfonias concertantes Konzert fr Flte und Harfe Kammerorchester Carl Philipp Emanuel BachHartmut Haenchen

    2 CD 0013442BC PC: BCR

    CARL PHILIPP EMANUEL BACHDie letzten Leiden des ErlsersLandshamer Oelze Vondung Schmitt TrekelKammerorchester Carl Philipp Emanuel BachHartmut Haenchen

    2 CD 0300575BC PC: BCE

    PIETRO LOCATELLI Concerti grossi, op. 7 Thorsten Rosenbusch, ViolineKammerorchester Carl Philipp Emanuel BachHartmut Haenchen

    1 CD 0115072BC PC: BCH

    klas

    sik

    klas

    sik

    KLAS

    SIK

  • KLASSIK KW 29-314

    sammen und erschaffen sich in dem entstehenden, bunten Kaleidoskop eine neue, gemeinsame Identitt; grenzenlos und bervoll mit schpferischer Kraft und Energie. So sind Gershwin, Gottschalk und Rzewski Grenzgnger zwischen Jazz und Klassik, die musikalisch bei Improvisationen von Pianisten des Stride-Piano und Ragtime, sowie in Salons und Music Halls, ohnehin nie weit auseinanderlagen. Neue Ausdrucksformen steigern sich bei Glass zu radikalem Minimalismus und fhren bei Barber in seiner Auseinan-dersetzung mit der Zwlftonmusik in der Klaviersonate Op. 26 zu einem technisch extrem anspruchsvollen Stck. Ein Schlussspurt fr Murtfeld auf seiner Amerikareise, deren klangliches Pendant als SACD den Audite-typischen, hchsten Klangansprchen gengt.

    keiten in den unverkennbar ausdrucksreichen Stimmfh-rungen und raffinierten Arrangements als leuchtende Ori-entierungslinien, die dem Hrer einen beinahe intuitiven Weg in Schuberts vielschichtiges musikalisches Seelenle-ben bahnen. Dies gelingt ihr so selbstverstndlich, dass die amerikanische Presse sie unlngst mit Namen wie Brendel, Perahia und Uchida verglich.

    Weiterhin von Klra Wrtz erhltlich: Franz Schubert Impromptus (1086332PCL) und The Bartk Album (1086339PCL).

    Roadmovie fr die OhrenAuf American Recital beleuchtet Ulrich Roman Murtfeld die Identitt nordamerikanischer Klaviermusik und nimmt den Hrer mit auf eine Amerika-Reise mit Kompositionen von Louis Moreau Gottschalk, George Gershwin, Philip Glass, Frederic Rzewski und Samuel Barber aus dem Zeit-raum von 1850 bis 1980. Deren Klanglandschaften sind ein Roadmovie fr die Ohren: Majesttisch aufragende Canyons aus rtlichem Granit, Glas- und Stahlformationen durchzogen von engen Schluchten voll pulsierenden Le-bens, ruhige Strmungen in schwlen Mangrovenwldern, Whiteout in der subpolaren Tundra. Die sinnbildliche Vor-stellung einer Reise durch die mannigfaltigen Lebensrume Nordamerikas spiegelt zugleich deren Kultur: Menschen grundverschiedener Herkunft tragen ihre Erbschaften zu-

    Schubert Contrapositum: Klra Wrtz lotet die Extreme ausAls ausgewiesene Schubert-Expertin ist Klra Wrtz pr-destiniert dazu die oftmals zum Auseinanderbersten ver-schiedenartige Musik Franz Schuberts in einer Geschichte zu erzhlen: Hier heitere, jugendliche Lebensfreude, dort die vllige Hoffnungslosigkeit eines einsamen Mannes. Da-bei stehen die Klaviersonaten No. 13 in A-Dur, D 664 (von 1819) und No. 21 in B-Dur, D 960 (1828) auf diesem Album nicht krude nebeneinander, vielmehr verdeutlicht Wrtz mit ihrem warmen, sanglichen und strukturierten Spiel die groen musikalischen Parallelen zwischen den emotionalen Extremen in Schuberst Musik. Sie markiert die Gemeinsam-

    ULRICH ROMAN MURTFELD American Recital

    FRANZ SCHUBERT Piano Sonatas D960 & D664Klra Wrtz, Klavier

    1 SACD 1092702ADT PC: ACXDigipakModerne

    1 CD 1045005PCL PC: ACTJewelcase Romantik

    Piano SoloPresse: Sabine Wiedemann

    s.wiedemann@audite.de 05231 - 87 03 20

    www.audite.deInstore: 08.08.2014

    Piano SoloPresse: Hasko Witte

    hasko.witte@edel.com 040 - 890 85 301

    www.piano-classics.comInstore: 08.08.2014

    Please note that this product is available for Germany and Austria only

    Please note that this product is available for Germany and Switzerland only

    klas

    sik

    MOD

    ERNE

    ROM

    ANTI

    K

  • KLASSIK KW 29-31 5

    berarbeitete Neuauflage der Gesamtaufnahme smtlicher Werke BachsDie Bach Complete Edition war im Jahr 2000 die erste enzyklopdische Box von Brilliant Classics. Die Gesamt-ausgabe der Werke von Johann Sebastian Bach (1685-1750) wurde zum dauerhaften Erfolg im Katalog, nicht nur wegen des gnstigen Preises, sondern auch weil die Fachpresse die Qualitt der Aufnahmen besttigte.Die dritte Fassung der Bach Complete Edition zeichnet sich durch einige wesentliche Vernderungen aus: Das Orgelwerk liegt nun in der Einspielung von Stefano Molardi auf historischen mitteldeutschen Instrumenten vor; die

    Sonaten und Partiten fr Violine sind in der Neueinspie-lung von Kristf Barti und die Violinkonzerte in der In-terpretation von Thomas Zehetmair zu hren. Die groen Chorwerke liegen nun in Aufnahmen bedeutender deut-scher Klangkrper wie der Akademie fr Alte Musik Berlin, der Dresdner Philharmonie oder dem Gewandhausorches-ter Leipzig mit exzellenten Solisten vor. Last but not least: Durch eine effizientere Verteilung der Werke konnten ber ein Dutzend CDs eingespart werden.Die in der Box zusammengefassten Aufnahmen entstanden zwischen 1970 und 2014 fr das DDR-Label Eterna, Berlin Classics oder als hochwertige Eigenproduktionen.

    JOHANN SEBASTIAN BACH Complete Edition (Gesamteinspielung)Various Artists