Excellence Qualitätsentwicklung an der PHZH 26. Oktober 2006

Click here to load reader

download Excellence Qualitätsentwicklung an der PHZH 26. Oktober 2006

of 16

  • date post

    12-Jan-2016
  • Category

    Documents

  • view

    22
  • download

    0

Embed Size (px)

description

Excellence Qualitätsentwicklung an der PHZH 26. Oktober 2006. Agenda. Agenda. Ausgangslage. Ausgangslage Excellence Portfolio Self Assessment Möglichkeiten und Grenzen. Excellence. Portfolio. Self Assessment. M u G. Ausgangslage PHZH. Agenda. Ausgangslage. - PowerPoint PPT Presentation

Transcript of Excellence Qualitätsentwicklung an der PHZH 26. Oktober 2006

Folie 1Ziel: Über- und Einblick in Excellence als Organisationseinheit und als Aktivität innerhalb der PHZH
© PHZH Daniela Mäder, 26.10.2006
Zusammenschluss aus elf Institutionen
Start PHZH im 2002
heute rund 760 Mitarbeitende und ca. 2'200 Studierende in der Ausbildung (Vorschule, Primar- und Sekundarschule)
vier Leistungsaufträge: Ausbildung, Weiterbildung, Forschung und Dienstleistungen
kulturelle Unterschiede der ehemaligen Institutionen
mehr Formalismen und Regulierung nötig
Qualitätsverständnis vor allem Evaluations-fokussiert (Überprüfung Unterricht)
Ausgangslage
Agenda
Excellence
Portfolio
Qualität wird in erster Linie als Überprüfung des Unterrichts (Evaluation) verstanden
© PHZH Daniela Mäder, 26.10.2006
zunehmender Konkurrenzdruck im Markt: Bologna-Erklärung und Entwicklung der Hochschullandschaft führen zu Angebotserweiterung
Positionierung und Profilierung der Hochschulen sind zentral: Wahl der Hochschule orientiert sich immer mehr an der Qualität des Studiengangs und am Prestige der Schule
Qualität als einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren: Differenzierung der Hochschulen erfolgt durch Qualität
Budgetrestriktionen zwingen zu Optimierungen und klarer Marktausrichtung
Ausgangslage
Agenda
Excellence
Portfolio
Studierende wählen vermehrt die Hochschule, an der sie studieren wollen
Qualität in jederlei Hinsicht wird zum Schlüsselfaktor: Infrastruktur, Örtlichkeiten, Studieninhalte, Mobilitätsmöglichkeiten, DozentInnen
Zunehmende Budgetrestriktionen zwingen zu Fokussierung, es kann nicht alles gemacht werden, vor allem nicht, wenn Bedarf und Bedürfnisse nicht geklärt sind was wollen die KundInnen? was wollen die Kirch(gemeinden)?
© PHZH Daniela Mäder, 26.10.2006
Die Fachhochschulen sind gemäss Bundesgesetz, Art. 14, Abs. 2, über die Fachhochschulen vom 6. Oktober 1995 verpflichtet, Qualitätskontrolle und interne Evaluation sicherzustellen.
Auch das Gesetz über die Fachhochschulen (Fachhochschulgesetz) §6 vom 27. September 1998, verpflichtet diese, Qualitätssicherung zu betreiben.
ABER:
Ausgangslage
Agenda
Excellence
Portfolio
Self
Assessment
Gesetz ist wunderbares „Alibi“, Qualität zu betreiben, doch Qualität lebt nur, wenn sie in die Kultur übergeht
© PHZH Daniela Mäder, 26.10.2006
- konsequente Umsetzung (Do)
Sind die angewandten Methoden sowie die eingesetzten Werkzeuge und Techniken fundiert, angemessen und zweckmässig?
Ist das Vorgehen systematisch und beruht es auf Vorbeugung?
Wird das Vorgehen regelmässig auf Wirksamkeit überprüft?
Werden Verbesserungen, die sich aus den Überprüfungen ergeben eingeführt und umgesetzt?
In welchem Ausmass ist das gewählte Verfahren in die tägliche Arbeit integriert?
Umsetzung des gewählten Vorgehens:
Wird es in allen relevanten Prozessen angewandt?
Wird es bei allen relevanten Produkten und Dienstleistungen angewandt?
Bewertung der Ergebnisse
Identifikation der Qualitätsaktivitäten im Leistungsbereich Ausbildung (Standortbestimmung)
Erbringung von Nachweisen über die bestehenden Qualitätsaktivitäten (Stärken der Leistungsfähigkeit)
Bestimmen und Priorisieren der Entwicklungspotenziale
Beschreibung und Vereinbarung von Verbesserungsmassnahmen
Abstimmung mit Massnahmen aus der Strategie und weiteren Entwicklungsprojekten
Ausgangslage
Agenda
Excellence
Portfolio
3. Anpassung der Fragen aus GOA Easy Assessment
elektronische Befragung zu den fünf Befähigerkriterien
Zwei Dimensionen der Selbstbewertung:
- Handlungsbedarf
Ausgangslage
Agenda
Excellence
Portfolio
- hoher Handlungsbedarf
- grosse Streuung der Bewertungen bei der Belegbarkeit
- geringe Belegbarkeit
- Bemerkungen unter den Kommentaren
Ausgangslage
Agenda
Excellence
Portfolio
8. Präsentation der Ergebnisse (Ist-Analyse, Nachweise und Handlungsbedarf)
Vorgehen:
Umsetzung:
Assessment-Bericht
Ausgangslage
Agenda
Excellence
Portfolio
Befragungen zu IT, Organisationsstruktur PHZH, VS, ph inside, Cafeteria
GOA bietet alle Möglichkeiten:
- Individuelle Anpassungen sind bedarfsgerecht jederzeit leicht realisierbar
- Wahl der Form der Umfrage: Papier oder elektronische Version
- Auswertungen auf Knopfdruck
- Verbindung Auswertung und Einleiten von Massnahmen möglich
man muss es bloss noch tun…
… und darüber sprechen!