FLCHTLINGE IM SPORTVEREIN. - lsb.nrw 6 | Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, die Bewltigung der...

download FLCHTLINGE IM SPORTVEREIN. - lsb.nrw 6 | Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, die Bewltigung der Flchtlingsbewe-gung ist derzeit das vielleicht meist- diskutierte Thema in Deutschland

of 60

  • date post

    09-Feb-2018
  • Category

    Documents

  • view

    216
  • download

    2

Embed Size (px)

Transcript of FLCHTLINGE IM SPORTVEREIN. - lsb.nrw 6 | Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, die Bewltigung der...

  • Ein Wegweiser fr Vereine in Nordrhein-Westfalen.

    FLCHTLINGE IM SPORTVEREIN.

  • Seite 2 | IMPRESSUM

  • | Seite 3

    IMPRESSUM

    HerausgeberLandessportbund Nordrhein-Westfalen e.V.Kompetenzzentrum fr Integration und Inklusion im SportFriedrich-Alfred-Strae 2547055 Duisburg

    RedaktionSiggi Blum, Sebastian Finke, Serpil Kaya

    InhaltShnke Vosgerau, Prof. Dr. Ulf GebkenInstitut Integration durch Sport und Bildung e.V.

    MitarbeitNicolas Richter

    Fotoswww.lsb-nrw.de/bilddatenbank Andrea BowinkelmannJrgen Gromotka (Seite 17 und 24)

    GestaltungKomhus Agentur fr Kommunikation, Essen

    Druckschmitz druck & medien GmbH & Co. KG, Brggen

    Auflage: 2.500 Exemplare Stand: Juli 2016

    IMPRESSUM

  • Seite 4 | INHALT

  • | Seite 5

    1) VORWORT von Walter Schneeloch, Prsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen

    2) WIR GESTALTEN ZUKUNFT! Chancen und Herausforderungen fr den organisierten Sport

    3) VOM ANKOMMEN UND BLEIBEN Die Lage von Asylsuchenden in Nordrhein-Westfalen FUSSBALL HAT MIR AUF DER FLUCHT GEHOLFEN

    4) WEGE IN DEN VEREIN So kommen Sportvereine und Flchtlinge zusammen PRO UND KONTRA BEI UNS SOLLEN SICH ALLE WILLKOMMEN FHLEN! Boxsport Athletic e.V. Dsseldorf

    5) MITSPIELEN ABER SICHER! Rechtliche Fragen von Mitgliedschaft bis Versicherungsschutz

    6) STARKE MDCHEN, STARKE FRAUEN Wie Vereine weibliche Flchtlinge erreichen knnen ALLE FRAUEN SOLLTEN SPORT MACHEN SC Aleviten Paderborn e.V. FRAUENSCHWIMMEN IM BRGERBAD Trgerverein Brgerbad Nachrodt- Wiblingwerde e.V.

    6

    8

    12

    17

    18

    2324

    26

    30

    32

    35

    36

    41

    42

    46

    47

    48

    51

    52

    55

    56

    58

    7) KINDER ZUERST! Geflchtete Kinder und Jugendliche in der Vereinsarbeit I LIKE SUNDAYS der Open Sunday im Essener Norden

    8) MEHR ALS NUR DABEI Wie Flchtlinge in die Vereinsarbeit eingebunden werden knnen FLCHTLINGE AUF DEM WEG ZUR VEREINSARBEIT Gruppenhelferausbildung in Aachen INTERKULTURELLE KOMPETENZEN NUTZEN Post-Sportverein Bonn 1926 e.V.

    9) EINE GEMEINSAME SPRACHE FINDEN Wie der Sport das Deutschlernen frdern kann PRITSCHEN UND BAGGERN AUF DEUTSCH TuS Chlodwig Zlpich e.V.

    10) NICHT ALLEIN Kooperation und Vernetzung erleichtern die Integrationsarbeit UNSER ZIEL HEISST VERNETZUNG Gelsensport (Stadtsportbund) e.V.

    11) DIE ZUKUNFT IN DIE EIGENEN HNDE NEHMEN Interview mit Will Hocker

    12) HILFREICHE ADRESSEN

    INHALT

    INHALT

  • Seite 6 |

    Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, die Bewltigung der Flchtlingsbewe-gung ist derzeit das vielleicht meist- diskutierte Thema in Deutschland. Die stark gestiegene Zahl von Asylsuchenden stellt eine groe Herausforderung dar, die auch in Nordrhein-Westfalen alle gesellschaftlichen Krfte fordert. Das gilt nicht nur fr die Aufnahmesituation, sondern vor allem fr die nachhaltige Integration der Menschen, die eine Bleibe-perspektive haben.

    Natrlich leistet hierzu auch der orga-nisierte Sport seinen Beitrag. Die rund 19.000 Sportvereine in Nordrhein-Westfalen stehen seit Jahrzehnten fr gelebte Integration. Denn wir alle wissen, dass Sport Menschen unterschiedlicher Herkunft friedlich zusammenfhren kann: im Training, im Wettkampf und darber hinaus. Eine groe Zahl von Vereinen, ob fr Boxen, Basketball, Fu-ball, Tanzsport, Reiten oder Schwimmen, setzt sich derzeit fr Flchtlinge ein. Egal, weshalb und woher sie kommen, egal, wie lange sie bleiben, im Sport sind alle willkommen!

    VORWORT von Walter Schneeloch, Prsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen

    VORWORT

  • | Seite 7

    Von Sport-, Spiel- und Bewegungsange-boten in Flchtlingsunterknften ber die unbrokratische Aufnahme in bestehende Vereinsangebote bis hin zur Unterstt-zung im Umgang mit Behrden das Rckgrat dieses Engagements ist der vorbildliche Einsatz vieler ehrenamtlicher Mitarbeiter/-innen und Mitglieder der Sportvereine. Dieser wertvolle Beitrag fr das Zusammenleben verdient groen Dank und Respekt. Als Landessportbund Nordrhein-Westfalen verstehen wir es als wichtige Aufgabe, die Vereine intensiv zu untersttzen. Mit dem Konzept Von der Willkommenskultur zur Integration haben wir eine Grundlage fr die Inte-grationsarbeit des Sports in unserem Bundesland in den kommenden Jahren geschaffen.

    Es umfasst vier Handlungsfelder:

    1) die Schaffung nachhaltiger Struk-turen in der Flche,

    2) die Frderung von Vereinsmanah-men in der Willkommenskultur,

    3) die Schulung und Beratung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in der Flchtlings- und Integrations-arbeit sowie

    4) die Frderung von Information und Kommunikation zum Thema Flchtlinge und Integration.

    Am letztgenannten Punkt soll die vorliegende Broschre anknpfen. Sie gibt Hinweise und Praxistipps und stellt Menschen und Vereine vor, die ein klares Zeichen fr gelebte Willkommenskultur, Solidaritt und Hilfsbereitschaft setzen. Sie soll auf der einen Seite motivieren, das bestehende Engagement fortzu-setzen oder zu verstrken, und auf der anderen Seite dabei helfen, mgliche ngste und Vorbehalte abzubauen. Denn aus der Integration ergeben sich auch Chancen fr den Sport und die Vereine.

    Daher gilt mein persnlicher Dank allen, die sich mit so viel Idealismus, Leiden-schaft und Herzblut fr die Flchtlinge in Nordrhein-Westfalen und ganz Deutschland einsetzen.

    Viel Freude bei der Lektre wnscht Ihr

    Walter SchneelochPrsident des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen

    VORWORT

  • Seite 8 |

    CHANCEN UND HERAUSFORDE- RUNGEN FR DEN ORGANISIERTEN SPORT

    WIR GESTALTEN ZUKUNFT!

  • | Seite 9

    Weltweit sind derzeit so viele Menschen auf der Flucht wie nie zuvor. ber eine Million von ihnen kam 2015 nach Deutschland viele werden dauerhaft bleiben. Whrend sich die Flucht-ursachen nur politisch und global bekmpfen lassen, mssen fr Aufnahme und Integration der Menschen Lsungen vor Ort gefunden werden. Die Integration von Flchtlingen ist eine langfristige und gesamtgesellschaftliche Aufgabe, zu deren Lsung der organisierte Sport mit seiner enormen Vielfalt und Reichweite beitragen kann.

    Willkommen und Ankommen

    Viele der circa fnf Millionen Mitglieder in den 19.000 Sportvereinen Nordrhein-Westfalens setzen sich fr geflchtete Menschen ein und versuchen den Begriff der Willkommenskultur mit Leben zu fllen. Sie bieten Sport- und Bewegungs- mglichkeiten in Unterknften, veran-stalten Turniere oder Feste, organisieren Kleiderspenden und Transportmglich-keiten oder werben vor Ort fr ein fried- liches Miteinander und fr Verstndi-gung. Zugleich zeigen sie Ankommenden Wege auf, wie sie von den regelmigen Angeboten des Sports im Verein profi-tieren knnen. Das Engagement der Vereine ist daher weit mehr als Nothilfe und Krisen- management. Vielmehr gestalten sie die Zukunft des Landes und seiner

    derung geprgt ist, wird kulturell noch vielfltiger werden. Fr den organisierten Sport gilt es, diese Vielfalt als Wert zu erkennen und Integration als Investition in die Zukunft zu betrachten. Denn Flchtlinge an den Sport heranzufhren erffnet nicht nur den betroffenen Menschen Chancen, sondern auch den Vereinen und Verbnden. Sie gewinnen neue Mitglieder und Ehrenamtliche und knnen ihre Angebote aufgrund neuer Trends und Einflsse erweitern. Letzt-lich wird Integrationsarbeit damit auch zu einem Instrument der Sportentwick-lung werden. Zudem bringen geflchtete Menschen eigene Erfahrungen, Tradi-tionen, Kompetenzen und Ideen mit, die Vereine strken und weiterentwickeln knnen, wenn es gelingt, sie einzubin-den und mitgestalten zu lassen.

    2) WIR GESTALTEN ZUKUNFT!

    WIR GESTALTEN ZUKUNFT!

    einzigartigen Sportlandschaft mit. Denn auf das Willkommen folgt das Bleiben. Sich heute fr Integration und Teilhabe einzusetzen, bedeutet besser auf die Herausforderungen von morgen vorbereitet zu sein. Es bedeutet, das Zusammenleben mitzugestalten und kulturellen Konflikten und einer sozialen Spaltung entgegenzuwirken. Und fr jeden Einzelnen, ob er einheimisch ist oder neu angekommen, heit dies, sich zu ffnen und von anderen zu lernen.

    Flchtlinge bringen Bewegung in die Vereinslandschaft

    Die aktuelle Zuwanderung wird unsere Gesellschaft verndern. Viele der heutigen Flchtlinge werden morgen Mitbrger/-innen und Mitsportler/-innen sein. Nordrhein-Westfalen, das wie kein zweites Bundesland bereits von Einwan-

  • Seite 10 |

    Sport als Chance fr Flchtlinge

    Der organisierte Sport wirbt seit vielen Jahren fr Vielfalt und Integration aus guten Grnden. Denn er besitzt die besondere Kraft, Menschen durch Be-wegung, Spiel und Spa einfach und kulturbergreifend zusammenzubrin-gen. Seine Vereine sind als prgende Bestandteile des Gemeinwesens berall im Land prsent und aufgrund ihrer de-mokratischen Verfassung grundstzlich offen fr alle Menschen, gleich welcher Herkunft, Religion, Hautfarbe, Welt-anschauung oder welchen Alters. Und nicht wenige setzen sich fr eine gleich-berechtigte Teilhabe und eine offene Vereinskultur ein, in der jeder Mensch eine Heimat finden kann. Im Verein entstehen Begegnungen und soziale Kontakte, die nicht selten auch auer-halb des Vereins weiterhelfen. Wenn der Sport hufig als Integrationsmotor bezeichnet wird, sollte nicht bersehen werden, dass er diese Funktion nicht von ganz allein erfllt. Sein Treibstoff ist das freiwillige Engagement, sind Ein-satz, Leidenschaft und Ideen von vielen Menschen im Land. Ob als bungsleiter, Jugendleiter oder Vereinsvorsitzende: In keinem anderen Gesellschaftsbereich sind in Deutschland so viele Menschen

    ehrenamtlich ttig wie im Sport. Es ist also kein Wunder, dass dem Sport be