Franz-Schubert-Musikschule & Kulturreferat der Stadt ... ... Zanfini. Er setzte seine...

Click here to load reader

download Franz-Schubert-Musikschule & Kulturreferat der Stadt ... ... Zanfini. Er setzte seine musikalischen

of 12

  • date post

    09-Mar-2021
  • Category

    Documents

  • view

    5
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of Franz-Schubert-Musikschule & Kulturreferat der Stadt ... ... Zanfini. Er setzte seine...

  • Abonnement-Konzerte 2020 Franz-Schubert-Musikschule & Kulturreferat der Stadt Fürstenfeld

    Programmänderungen vorbehalten!

    Impressum Medieninhaber, Herausgeber und Verleger: Stadtgemeinde Fürstenfeld, Augustinerplatz 1, 8280 Fürstenfeld

    Für den Inhalt verantwortlich: Alfred Reiter

    Fotos: Pressefotos der Künstler

    © werbeagentur wilder mohn

  • Franz-Schubert-Musikschule & Kulturreferat der Stadt Fürstenfeld

    Wir danken für die freundliche Unterstützung der Konzertreihe 2020:

    60 JAHRE Konzerte

    in Fürstenfeld

  • Liebe Musikfreunde!

    Franz-Schubert-Musikschule & Kulturreferat der Stadt Fürstenfeld

    Abonnement-Konzerte 2020

    Die traditionsreichen Fürstenfelder Abonnementkonzerte haben unserem Publikum viele denkwürdige Konzertabende beschert. Seit dem 1. Neujahrskonzert, 1960, sind nun 60 Jahre vergangen. Der erste Abo-Zyklus wurde 1965, also vor 55 Jahren ins Leben gerufen. 2020 ist somit ein Jubiläumsjahr. Ebenso gedenken wir heuer Prof. Hans Meister, dessen Todestag sich zum 10. Mal jährt. Ihm haben wir es zu verdanken, dass es diese Konzertreihe überhaupt gibt. Deshalb werden im heurigen Jahr 8 Abokonzerte stattfin- den. Wir haben ein abwechslungsreiches Konzertprogramm zusammengestellt, das wieder verschiedene Musikrichtungen umfasst. Zwei der 8 Konzerte werden in bewährter Weise wieder von unserem Städtischen Orchester gestaltet. Das Neujahrskonzert steht heuer unter dem Motto „mit Temperament und Leidenschaft ins neue Jahr“ mit Werken von Georges Bizet, Johann & Josef Strauss, Augustin Lara, Pascual M. Narro, Franz Léhar und Robert Stolz. Als Gäste begrüßen wir beim Neujahrskonzert Hana BATINIC-Sopran und Taylan REINHARD-Tenor. Die anderen Konzerte spannen einen breiten Bogen vom „Opernkabarett“ über internationale Solisten, Kammermusik mit Trompe- te und Orgel, bis hin zu einem „Brass Ensemble“ der Wiener Symphoniker. Es ist für jeden Musikgeschmack etwas Passendes dabei! Für das Neujahrskonzert werden unsere Abonnent(inn)en auch diesmal wieder nummerierte Platzkarten erhalten, womit ihnen ein guter Sitzplatz garantiert wird. Bei den übrigen Konzerten wollen wir die bewährte Regelung der freien Platzwahl beibehalten. Zum Erlebnis werden Konzerte erst durch zahlreiches und begeistertes Publikum. Wir laden Sie deshalb herzlich ein, uns die Treue zu halten oder – falls Sie noch nicht zum Kreis unserer Abonnent(inn)en zählen – sich durch unser Angebot neugierig machen zu lassen. Musik bereichert auch Ihr Leben!

    Hermann Großschedl Franz Jost Alfred Reiter (Kulturreferent) (Bürgermeister) (Musikschuldirektor)

    Abonnement-Preise:

    Einzelabonnement: e 55,00 Partner-Abonnement: e 80,00 Senioren-Abonnement: € e 45,00 Jugend-Abonnement: € e 30,00

    Einzelkarten pro Konzert: Neujahrskonzert (nummerierte Plätze): Vorverkauf: e 20,– / Abendkasse e 25,– Restliche Konzerte (freie Platzwahl) Vorverkauf: e 16,– / Abendkasse e 18,– (für Jugendliche jeweils 50 % Ermäßigung).

    Abonnement-Verkauf:

    Franz-Schubert-Musikschule Bismarckstraße 8 8280 Fürstenfeld

    Tourismusverband Fürstenfeld Informationsbüro Hauptstraße 2a 8280 Fürstenfeld

    Bestellungen: Telefonische Abonnement- oder Kartenbestellungen werden unter der Rufnummer 03382/52316 von der Franz Schubert Musikschule Fürstenfeld oder vom Stadtamt Fürstenfeld (Tel. 03382/52401-11) entgegen genommen. Bestellun- gen via E-Mail richten Sie bitte an: musikschule@fuerstenfeld.gv.at

    Informationen über unsere Konzertveranstaltungen finden Sie auch im Internet: www.fuerstenfeld.at www.musikschule-fuerstenfeld.at

  • Neujahrskonzert

    Franz-Schubert-Musikschule &

    1. Veranstaltung im Abonnement 2020

    Kulturreferat der Stadt Fürstenfeld

    Solisten:

    Hana Batinic – Sopran

    Taylan Reinhard – Tenor

    Dirigent:

    Alfred Reiter

    Werke von: Georges Bizet, Augustin Lara, Pascual M. Narro, Johann & Josef Strauss, Robert Stolz u.a.

    Montag | 6. Jänner 2020 | 19.30 Uhr | Stadthalle FürstenfeldHana Batinic – Sopran wurde in Belgrad geboren. Nach Abschluss des dortigen Musikgymnasiums studierte sie an der Fakultät für Musik in Belgrad und schloss ein postgraduales Studium an, bevor sie an der Wiener Universität für Musik und darstellende Kunst »Musikdramatische Darstellung« (bei den Professoren Malm und Theimer), sowie Lied und Oratorium (bei KS Edith Mathis) belegte. Meisterkurse bei Thomas Hampson und Ubaldo Gardini rundeten ihre Ausbildung ab. Engagements führten die Preisträgerin des Gesangswettbewerbs »Ondina Otta« 2002 u.a. an die Wiener Volksoper, zum ORF Wien, das Wiener Konzerthaus, das Karajan Zentrum – Wien, das National Theater Belgrad, das Bundeskanzleramt in Wien, das Schlosstheater Schönbrunn, das Stadttheater Meran (Italien), zu den Wiener Bezirksfestwochen, in das Wie- ner Jugendstiltheater und zu den Sommerfestspielen Leoben. Augenblicklich ist Hana Batinic an der Oper Graz engagiert.

    Taylan Reinhard – Tenor studierte Gesang an der Kunstuniversität Istanbul und anschließend an der Kunstuniversität Graz. Er sang bereits zahlreiche Liederabende und Oratorien, Opern und Operetten von der Renaissance bis zur Moderne bei vielen Festspielen sowie in zahlreiche Konzerthäuser und Opernhäuser. Er hat viele CDs und DVDs aufgenommen, sowie zahlreiche Produktionen für das Radio gemacht. Viele Preise bei Wettbewerben und mehr als 150 verschiedene Haupt- rollen zeigen Taylan Reinhards Talent und Vielseitigkeit. Taylan Reinhard war von 2005 bis 2017 Ensemblemitglied der Grazer Oper. Seit 2015 arbeitet Taylan Reinhard bei den Bre- genzer Festspielen als Solo-Sänger und wird zwischen 2019 und 2022 in Verdis „Rigoletto“, Boitos „Nerone“ und Puccinis „Madama Butterfly“ zu sehen und zu hören sein.

  • „Eine Diva bleibt selten allein” Dienstag | 11. Februar 2020 | 19.30 Uhr | Stadthalle Fürstenfeld

    Franz-Schubert-Musikschule &

    2. Veranstaltung im Abonnement 2020

    Kulturreferat der Stadt Fürstenfeld

    Birgitta Wetzl – Gesang

    Bettina Wechselberger – Gesang

    Heidrun Spörk – Klavier

    Werke von: W. A. Mozart, G. Puccini, E. Kálmán, G. Verdi, R. Stolz, STS, W. Ambros u.a.

    „Eine Diva Bleibt Selten Allein“ Oper in der Schihütte? Operette im Fitness-Studio? Birgitta Wetzl und Bettina Wechselberger müssen in diesem Programm den Traum der großen Karriere im Schnee begraben.

    Auch hier glänzen die beiden Hauptdarstellerinnen mit viel Witz, Esprit und wunderbarer künstlerischer Darstellung; sie meistern Krisen aller Art, amouröse Abenteuer, Verjüngungskuren, aber auch das „Dolce Vita“.

    Die Sopranistinnen sind neben ihrer solistischen Auftritte auch als Pädagoginnen gefragt und holen sich für ihre Opernkabarettauftritte die Pianistin Heidrun Spörk dazu, die flexibel und einfühlsam das Duo begleitet.

  • „Serenata Italiana” Dienstag | 10. März 2020 | 19.30 Uhr | Stadthalle Fürstenfeld

    Franz-Schubert-Musikschule &

    3. Veranstaltung im Abonnement 2020

    Luigi Santo – Trompete

    Daniela Gentile – Klavier

    Werke von: Sergej Rachmaninov, Arno Babajanian, Vladimir Peskin, George Gerswhin u. a.

    Kulturreferat der Stadt Fürstenfeld

    Luigi Santo – Trompete Luigi Santo studierte Trompete am Koservatorium von Cosenza bei Giuseppe Zanfini. Er setzte seine musikalischen Studien in Paris bei Pierre Thibaud fort und ver- tiefte sein romantisches Repertoire beim russischen Maestro Timofei Dokshitser.

    Es folgten Solokonzerte in den USA, in Europa und Asien. Weiters gab er Konzerte in der “Ramsey Concert Hall” der Geogia University von Athen, in der “Rimskij-Korsakov Hall” in St. Petersburg, sowie in der “Segovia Hall” in Linares-Spanien.

    Er trat gemeinsam mit international bekannten Musikern wie Fred Mills, Scott Hart- mann, Mark Mc Connell und Mike Moore auf.

    2006 spielte er die erste italienische Aufführung von Dmitrij Shostakovich Konzert für Trompete, Klavier und Orchester in der Version des großen russischen Trompeters, Timofei Dokshitser. Später, stand er auch in den USA und Osteuropa auf der Bühne. Luigi Santo unterrichtet am “Konservatorium von Matera” in Italien. Luigi Santo spielt auf einer “Stromvi” Trompete.

    Daniela Gentile – Klavier Daniela Gentile absolvierte ihr Studium bei Maestro Lethea Cifarelli am Konservatorium für Musik “A Casella” in Ĺ Aquila mit Auszeich- nung.

    Sie besuchte zahlreiche Lehrgänge bei Maestro Fausto Razzi und Seminare bei Maestro David Rose in den USA, sowie in Frankreich bei Maestro Bouqueth, Bruno Canino und V. Voskobojnikov. Sie nahm zahlreiche Klavierkonzerte für die Rundfunknetze RAI 1, RAI 2, RAI 3 auf.

    Sie gab zahlreiche Konzerte an Musikinstituten und in Konzertsälen in Italien. Zu ihrem Repertoire zählen große Komponisten wie: Franz Liszt, F. Chopin, Ludwig v. Beethoven und W. A. Mozart.

    Konzerttourneen führten sie nach Russland, Frankreich, Griechenland sowie in die USA nach Nigeria und Ghana. Sie ist nicht nur solistisch tätig, sondern spielt auch Kammermusik.

    Ihr Repertoire reicht von der Klassik bis zu zeitgenössischen Werken. Daniela Gentile unterrichtet am “Conservatorio” in Bari.

  • „Catch The Cat” Dienstag | 21. April 2020 | 19.30 Uhr | Stadthalle Fürstenfeld

    Franz-Schubert-Musikschule &

    4. Veranstaltung im Abonnement 2020

    Kulturreferat der Stadt Fürstenfeld

    „eXtracello“ E