„KOMM-AN“ unterstützt Flüchtlinge · 26 PressemitteilungEN Schwelm 26.06.2017...

Click here to load reader

  • date post

    04-Jun-2018
  • Category

    Documents

  • view

    215
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of „KOMM-AN“ unterstützt Flüchtlinge · 26 PressemitteilungEN Schwelm 26.06.2017...

  • 20

    Westfalenpost Breckerfeld 26.01.2017

    KOMM-AN untersttzt Flchtlinge

  • 21

    Westfalenpost Sprockhvel 23.02.2017

    Hilfen fr Flchtlinge verndern sich

    Westfalenpost Sprockhvel 23.02.2017

    Flchtlingshilfe hat jetzt ein eigenes Domizil

  • 22

    Westfalenpost Gevelsberg 29.03.2017

    Ein Stck leichter durch das Leben

  • 23

    PressemitteilungEN Schwelm 07.04.2017

    KI: Schulen ohne Rassismus werden untersttzt

    Das Material knnen wir fr unsere nchsten Projekte gegen Diskriminierung und fr Toleranz und Vielfalt gut gebrauchen. Simon Fink, Oberstufenschler an der Hardenstein-Gesamtschule Witten, und Lehrerin Anna Hestermann freuen sich ber den Besuch von Anna Kim vom Kom-munalen Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises.

    Hintergrund: Die Gesamtschule trgt seit 2013 den Titel Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage, das KI untersttzt seit kurzem die Courage-Schulen unter anderem mit Broschren und Themenheften, damit in Projekten, Unterricht und Arbeitsgemeinschafen noch besser disku-tiert und aufgeklrt werden kann.

    Im Kreis aktuell 14 "Schulen ohne Rassismus - Schulen mit Courage

    Neben der Hardenstein-Gesamtschule sind das aktuell die Wittener Holzkamp-Gesamtschule, das Gymnasium Holthausen in Hattingen und die Gemeinschaftshauptschule in Gevelsberg. Grundstzlich wollen wir die Arbeit aller Schulen im Kreis im Bereich Anti-Rassismus vernetzen und neue Projektideen frdern, so Kim. Aktionen, wie sie an den genannten Schulen lngst b-lich sind. Hier ein Welcome-Festival, da bunte Luftballon als Ausdruck des vielfltigen Zusam-menlebens, dort der Aufruf, Plakate fr die Schule ohne Rassismus zu gestalten.

    Aktuell sind im Rahmen des bundesweiten Projektes im Ennepe-Ruhr-Kreis 14 Schulen als Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage ausgezeichnet. Grundstzlich kann jede Schule den Titel erwerben. Eine von mehreren Voraussetzungen: Mindestens 70 Prozent aller Men-schen, die in einer Schule lernen und arbeiten verpflichten sich, sich knftig gegen jede Form von Diskriminierung an ihrer Schule aktiv einzusetzen, bei Konflikten einzugreifen und regelmig Projekte zum Thema durchzufhren.

    Fr weitere Informationen zu diesem Thema knnen sich Interessierte an das Kommunale Integ-rationszentrum wenden. Ansprechpartnerin ist Anna Kim, Tel.: 02336/93 2082.

    Ortstermin in der Hardenstein Gesamtschule:Anna Kim, Oberstufenschlerin Tomke Prnte, Simon Fink und Lehrerin Anna Hestermann./ Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

    Ortstermin an der Holzkamp-Gesamtschule: Anna Kim, Lehrer Benny Alze und Schlervertreter Timo Robbert./ Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

  • 24

    WAP Schwelm 19.04.2017

    Empfang fr Sprachhelfer

  • 25

    Westfalenpost Gevelsberg 30.05.2017

    Den Pakt gegen den Rassismus besiegelt

  • 26

    PressemitteilungEN Schwelm 26.06.2017

    Alphabetisierung: Kommunales Integrationszentrum bietet Workshops

    Die hohe Zahl neu zugewanderter, schulpflichtiger Kinder und Jugendlicher stellt Lehrkrfte auch im Ennepe-Ruhr-Kreis derzeit vor neue Aufgaben. Um sie zu untersttzen, haben das Institut fr Deutsch als Zweit- und Fremdsprache der Universitt Duisburg-Essen und die RuhrFutur gGmbH das Projekt LeVi - Lernen fr Vielfalt gestartet.

    Im Rahmen einer vierteiligen Workshop-Reihe macht das Kommunale Integrationszentrum des Ennepe-Ruhr-Kreises Lehrern aller Schulformen diese Fortbildung vor Ort mglich. Ziel: Die Teil-nehmer sollen Neuzugewanderte zuknftig noch besser untersttzen und ihre Bildungschancen damit erhhen.

    Sehr kompetente Referentin

    In Schwelm fand jetzt der erste Teil der Reihe statt, auf dem Programm stand das Thema Alpha-betisierung. Kinder, die in andern Schriften, beispielsweise in kyrillisch oder arabisch alphabeti-siert sind, mssen zunchst umcodieren, erlutert Anna Kim vom Kommunalen Integrationszent-rum.

    Wie das systematisch erfolgen kann und wie es gelingt, den Schlern gleichzeitig die deutsche Sprache, die deutsche Schrift und die eigentlichen Inhalte des Unterrichts zu vermitteln, das er-klrte den Teilnehmern Referentin Dr. Andrea Schfer von der Universitt Duisburg-Essen. Dort arbeitet und forscht Schfer im Bereich Deutsch als Zweit- und Fremdsprache.

    Teilnehmer setzen auf weitere Angebote

    Schon seit vielen Jahren arbeite ich mit neuzugewanderten Kindern zusammen. Fr die Zukunft hat mir diese Veranstaltung weitere Ideen und Anstze geliefert, zeigte sich Pia van Wasen, Grundschullehrerin aus Schwelm, zufrieden.

    Wie die anderen Teilnehmer formuliert sie hnliche Erwartungen fr die noch folgenden Veran-staltungen. Die schulische Integration knne schlielich nur gelingen, wenn sowohl den zuge-wanderten Schlern in den Regelklassen wie auch in den Sprachfrdergruppen mglichst zeitnah ausreichende Deutschkenntnisse vermittelt werden knnen.

    Informationen zu den weiteren Workshops, in denen dann auch Lesen auf dem Programm steht, werden zu gegebener Zeit an alle Schulen im Ennepe-Ruhr-Kreis bermittelt, Ansprech-partnerin im Schwelmer Kreishaus ist Anke Goerdel-Leich, Tel.: 02336/93 2279.

    Als Referentin hatte das Kommunale Integrationszentrum Dr. Andrea Schfer eingeladen./ Foto: UvK/Ennepe-Ruhr-Kreis

  • 27

    Westfalenpost Herdecke / Wetter 03.07.2017

    Bessere Bildungschancen fr Flchtlingskinder

  • 28

    WAZ Hattingen 07.07.2017

    Sprachfrderung fr mehr als 100 Kinder

  • 29

    WAZ Witten 07.07.2017

    Integrationszentrum frdert weiter Geflchtete

  • 30

    WAZ Hattingen 14.07.2017

    EN-Kreis schult Ehrenamtler in Flchtlingsfragen

  • 31

    Westfalenpost Ennepetal 14.07.2017

    Fragestunde Ehrenamt stt auf groes Interesse

  • 32

    Westfalenpost Wetter 24.07.2017

    Angebote fr Integration im Kreis auf einen Klick