Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

of 48 /48
Bau- und Leistungsbeschreibung 2016

description

Unsere neue Bau und Leistungsbeschreibung mit Gasbrennwertheizung und Solaranlage

Transcript of Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Page 1: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Bau- und Leistungsbeschreibung

2016

Page 2: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Herzlich willkommen auf dem Weg zu Ihrem Traumhaus! Das Haus ist der per-

sönliche, vertraute Raum einer Familie. Sind Sie gerade dabei, Ihre ersten Schritte in

Richtung Eigenheim zu machen? Dann ist es jetzt zu Beginn sehr wichtig, den richti-

gen Partner zu finden.

Solider und erfahrener Partner. Die Mitarbeiter von LiK-Wohnbau verfügen über

langjährige Erfahrung im Entwurf und Errichten von Architekten geplanten Ziegel-

Massiv-Häusern. Zahlreiche Projekte bestätigen unsere erfolgreiche Arbeit.

Komplette Abwicklung aus einer Hand zum Festpreis. LiK-Wohnbau errichtet das

gesamte Haus vom Keller bis zum Dach komplett und schlüsselfertig zu einem günsti-

gen, vertraglich garantierten Festpreis entsprechend der LiK-Wohnbau-

Baubeschreibung. Dieser Festpreis ist ein Langzeit-Festpreis, denn er hat 6 Monate,

Gültigkeit. Ein weiterer Vorteil: Für Sie entsteht dabei kein Kostenrisiko. Sie haben

durch ein klares Vertragsverhältnis mit LiK-Wohnbau nur einen zuverlässigen An-

sprechpartner, der für alles gerade steht.

Hohe Bauqualität

LiK-Wohnbau errichtet Ihr Haus in Massivbauweise aus porosiertem Ziegelstein, dem

einzigen gesunden Naturbaustoff, der alle Vorteile vereinigt:

beste Wärmedämmung

große Druckfestigkeit

vorzügliche Wärmespeicherung

einmalige Formstabilität

wirksamer Schallschutz

sicherer Brandschutz und Lärmschätz (innen und außen)

gesundes Raumklima

Auch die Ausstattung ist überdurchschnittlich und entspricht der Markenqualität.

Denn nur echte Qualität ist auf Dauer preiswert. LiK-Wohnbau-Qualität garantiert

Wertbeständigkeit und langfristige Mängel- sowie Reparaturfreiheit, so dass Ihnen

Ihr Haus für lange Zeit große Freude bereiten wird.

Sehr geehrte Bauinteressenten

Page 3: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Gute Planung

LiK-Wohnbau errichtet vor allem schöne Häuser: von Architekten geplant und liebevoll

gestaltet. Persönlich und individuell wie Sie selbst. Jedes Haus ist ein Einzelstück, weil

bei LiK-Wohnbau Vielfalt geboten wird – und nicht Monotonie wie bei einer vorgefer-

tigten Bauweise. Auf Ihr LiK-Wohnhaus werden Sie zu Recht stolz sein können, und

zwar ohne deshalb einen höheren Preis zahlen zu müssen, ganz im Gegenteil.

Preiswert trotz hoher Qualität

Wir bauen nicht billig, sondern preiswert. Unser Erfolg ist gerade darauf zurückzufüh-

ren: Denn obwohl die Ziegel-Massiv-Bauweise von LiK-Wohnbau beste Qualität garan-

tiert, liegen die Preise oft sogar niedriger als bei anderen Angeboten.

Vergleichen Sie deshalb Preis, Bauqualität und Planungsleistungen Ihrer möglichen

Baupartner. Aber wir versichern bereits schon jetzt: LiK-Wohnbau bietet die Gewähr

dafür, dass Sie sicherer und zufriedener Eigentümer eines schönen, wertbeständigen

und dabei sehr preiswerten Zuhauses werden.

Wir stehen Ihrem Bauvorhaben mit Sachverstand zur Seite. Als inhabergeführ-

tes Unternehmen legen wir größten Wert auf Qualität, Nachhaltigkeit und vor allem

auf Service. Darüber hinaus ist uns eine langhaltende und vertrauensvolle Zusammen-

arbeit mit unseren Bauherren und Partnern wichtig.

Jedes von uns gebaute Massivhaus ist ein KfW-Effizienzhaus 70. In der folgen-

den Bau- und Dienstleistungsbeschreibung finden Sie eine ausführliche Darstellung

unseres Bauvorgangs und unserer Leistungen rund um den Bau Ihres Hauses. Dies ist

natürlich keine Anlage zum Bauwerkvertrag, sondern ein Leitfaden zu unserem Grund-

angebot. Beim Lesen werden Sie unsere Arbeitsweise kennenlernen und mehr über un-

sere Partner sowie über deren Produkte und Dienstleistungen erfahren.

Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Ihre LiK-Wohnbau GmbH

II

Page 4: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

1. Planen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1

1.1. Grundlagen für Ihren Hausbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 1

1.2. Flächen für Zufahrten und Lagermöglichkeiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .1

1.3. Planen, beantragen, dokumentieren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .2

2. Ingenieurleistungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

2.1.Vermessungsarbeiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

2.2.Statik. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 3

2.3. Bauleitung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3

3. Unabhängige Gütekontrollen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 4

4. Baubeginn. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5

4.1. Baustelleneinrichtung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5

4.2. Erdarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .5

4.3. Schmutz- und Regenwasser Anschluss. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

5. Fundamentarbeiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

5.1. Bodenplatte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

5.2. Keller „Weiße Wanne“. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .6

6. Rohbau. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

6.1. Außen- und Innenwände. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7

6.2. Geschossdecken. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .7

6.2. Balkon. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

7. Außen –Innenputz. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

8. Dacharbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9

8.1. Zimmerarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .9

8.2. Tondachziegeln. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .10

Inhaltsverzeichnis

Page 5: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

9. Fenster und Zubehör. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

9.1. Fenster. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

9.2. Innen– und Außen-fensterbänke . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11

9.3. Elektrische Rollläden . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .12

10. Hauseingangstür. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .13

11. Elektroinstallation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .15

12. Dezentrale Lüftungsanlage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17

13. Heizungsanlage. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18

13.1. Gasbrennwertheizung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

13.2. Solaranlage . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .18

14. Santärinstallation. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19

15. Fußbodenarbeiten. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

15.1 Fußbodenheizung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

15.2. Estrich . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 20

16. Fliesen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .21

17. Innentüren. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 23

18. Treppen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24

19. Sanitärobjekte. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 25

20. Blower-Door-Test. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .27

21. LiK-Versicherungspacket. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 28

22. Schlüsselübergabe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .30

23. Sonderausstattung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .31 - 42

Page 6: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

1. 1. Grundlagen für Ihren Hausbau

Wir bauen Ihr Massivhaus nach gültigen DIN-Normen und den anerkannten, konventi-

onellen Regeln der Baukunst. Ausgehend vom Bauplan Ihres Grundstücks und den Vor-

gaben des Bauamtes entwickeln wir ein auf Sie zugeschnittenes Angebot. Dabei wer-

den selbstverständlich alle Schall-, Brand- und Wärmeschutzvorgaben der Energieein-

sparverordnung (EnEV) und des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEWärmeG) berück-

sichtigt. Für unsere gemeinsame Planung benötigen wir die sogenannte textliche Fest-

setzung und den Bebauungsplan Ihres Grundstücks. Den Bebauungsplan erhalten Sie

beim Bauamt Ihrer Gemeinde. Vielleicht ist bereits eine genehmigte Bauvoranfrage für

Ihr Grundstück vorhanden. Möglicherweise darf Ihr Grundstück nach §34 BauGB bebaut

werden. Dieser Paragraph regelt die Bebauung der Gebiete, für die kein Bebauungs-

plan, aber ein Flächennutzungsplan existiert. In jedem Fall unterstützen wir Sie dabei,

die notwendigen Unterlagen zu beschaffen.

1.2. Flächen für Zufahrten und Lagermöglichkeiten

Vor Baubeginn besichtigen wir zusammen mit Ihnen das Grundstück, um die Begeben-

heiten zu untersuchen. Zu den Verantwortungen des Auftraggebers gehört es, ausrei-

chende Flächen für Zufahrten sowie Arbeits- und Lagermöglichkeiten bereitzustellen.

Wenn dafür öffentliche Flächen benötigt werden, helfen wir Ihnen gern, dafür die

Nutzungsgenehmigung vor dem Baubeginn zu beantragen.

1. Planung

1

Page 7: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

1.3. Planen, beantragen, dokumentieren

In einem ersten persönlichen Gespräch ermitteln wir Ihre Wünsche mithilfe einer

Bedarfsanalyse. Wir entwerfen Ihr Haus entsprechend Ihren Bedürfnissen und den

aktuellen Bestimmungen der Bauaufsichtsbehörde.

Nach Abstimmung des Entwurfs und dem Vertragsabschluss werden alle notwendi-

gen Pläne sowie die Bauantragsstellung vorbereitet und mit der Unterschrift des

Bauherrn eingereicht. Für die Bauausführung werden Werkpläne mit entsprechenden

Details erstellt. Sie erhalten von uns alle notwendigen Unterlagen für Ihre eigene

Dokumentation, die zum Teil auch für eine Kreditsicherung benötigt werden. Ein Bo-

dengutachten mit Ermittlung der Bodenart, der Grundwasserhaltung und der

Bodenklassen ist im Preis inklusive. Wenn Sie nach erteilter Baugenehmigung und

noch vor Baubeginn Änderungswünsche haben, können diese in den Plänen berück-

sichtigt und eingearbeitet werden. Nachträge sind mit Bearbeitungsgebühren ver-

bunden.

2

Page 8: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

2.1. Vermessungsarbeiten

In unseren Grundingenieurleistungen ist die Erstellung eines amtlichen Lageplans in-

klusive. Dafür werden die Grundstückshöhenlagen sowie die Grundstücksgrenzen

festgelegt und Fein- sowie Grobabsteckungsarbeiten durchgeführt. Zusätzlich

werden die Abstandsflächen und die Höhe der Nachbarhäuser ermittelt.

2.2. Statik

Wir lassen für Sie eine statische Berechnung des zu bauenden Objekts erstellen, die

nachweist, dass dieses der künftigen Belastung standhält.

2.3. Bauleitung

Als Auftragnehmer übernehmen wir die vereinbarte Bauleitung gemäß der Bauge-

nehmigung und Landesverordnung. Jedes Bauvorhaben wird von mehreren qualifi-

zierten und erfahrenen Bauleitern betreut. Zu deren Aufgaben gehören unter

anderem:

Koordination der Handwerker, Meisterbetriebe, Ingenieure und Lieferanten

Überwachung der Bauabläufe, Bauqualitätskontrolle

persönliche Betreuung der Bauherren während des Bauablaufs

bei Bedarf Beratung der Eigenleistungen des Bauherrn

regelmäßige Baustellenkontrolle

2. Ingenieurleistungen

3

Page 9: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Unabhängige Gütekontrollen durch TÜV Rheinland

Der TÜV Rheinland führt Qualitätskontrollen durch, die aus mehr als 200 unter-

schiedlichen Check-Punkten bestehen. Die Kontrolle erfolgt in fünf Baupha-

sen – bei Häusern ohne Unterkellerung in vier Phasen – und beinhaltet im Wesentli-

chen folgende Punkte:

Phase 1: Überprüfung der Planungsunterlagen vor dem Baubeginn

Phase 2: Vor Verfüllung der Baugrube Prüfung der Ausführungsqualität

des Kellers (Abdichtung der Kelleraußenwände, Ausführung der Kellerinnen-

wände, horizontale Abdichtung der Kellerwände, Qualität der Betonarbeiten,

Drainage etc.)

Phase 3: Vor Beginn der Innenputzarbeiten Prüfung des Rohbaus (Einbau

der Fenster, Qualität des Dachstuhls sowie der Sanitär-, Heizungs- und Elekt-

roinstallationen)

Phase 4: Vor Beginn der Fliesenarbeiten werden die Ausführung der In-

nenputzarbeiten sowie die Estrich- und Metallbauarbeiten geprüft.

Phase 5: Vor Schlüsselübergabe Qualitätsprüfung der Innentüren, Flie-

senarbeiten, des Außenputzes sowie der Treppenläufe. Nach der Endabnahme

erhält der Auftraggeber ein TÜV-Zertifikat.

3. Unabhängige Güterkontrolle

4

Page 10: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

4.1. Baustelleneinrichtung

Die komplette Baustelleneinrichtung gehört zu unseren vertraglichen Leistungen.

Dazu zählt die Müll- und Bauschuttentsorgung, Bereitstellung aller erforderlichen

Geräte, Maschinen, Gerüste, Zäune sowie der Miettoiletten für die ausführenden

Handwerkerfirmen. Für die Hausanschlüsse (Strom, Wasser/Abwasser, Telekom-

munikation, Kabel und Gas) sind die Bauherren verantwortlich.

4.2. Erdarbeiten

Der Mutterboden wird im Arbeitsbereich, bis zu einer Tiefe von 30 Zentimeter ab-

getragen. Der Bodenaushub wird im Baggerschwenkbereich seitliche gelagert. Im

Festpreis ist das Wiederverfüllen der Baugrube bis zum ursprünglichen Geländeni-

veau enthalten. Nach geotechnischer Erfordernis wird das Gründungspolster bis

auf 45 Zentimeter erhöht. Bei der Berechnung des Festpreises gehen wir da-

von aus, dass hierfür das Aushubmaterial aus der Baugrube verwendet werden

kann. Beim Bau eines Kellers werden Arbeitsräume fachgerecht nach den Anforde-

rungen der Bodenbegebenheit mit dem notwendigen Böschungswinkeln hergestellt.

4.3. Schmutz- und Regenwasser Anschluss

Vor dem Einbau der Bodenplatte werden die Grundleitungen zur Entwässerung ver-

legt. Ein Betonrevisionsschacht DN1000 mit manuellem Rückstaudoppelverschluss

ist im Preis inklusive. Das Verlegen der Leitungen erfolgt bis zum Kanalsystem, so-

fern dieses bereits auf dem Grundstück liegt. Bei Bedarf wird das Regenwasser

über eine Rigole oder Zisterne geführt und an den Revisionsschacht angeschlossen.

Dabei wird vorausgesetzt, dass das Haus bis zu 7 Meter vom Kanalanschluss an der

Grundstückgrenze entfernt steht.

4. Baubeginn

5

Page 11: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

5.1. Bodenplatte

Die tragende, 25-30 Zentimeter dicke Bodenplatte wird nach statischen Erfordernis-

sen aus Stahlbeton hergestellt. Dafür wird ein WU-Beton (wasserundurchlässiger Be-

ton) der Betonklasse C25/30 verwendet. Bodenplattendämmung sowie Perimeterdäm-

mung werden nach entsprechender Wärmeschutzberechnung ausgeführt. Als

zusätzlicher Schutz wird eine Abdichtung gegen Bodenfeuchtigkeit aufgebracht. Un-

ter der Bodenplatte wird eine kapillarbrechende Kiesschicht gelegt.

5.2. Keller „Weiße Wanne“

Die sogenannte „Weiße Wanne“ garantiert Wasserundurchlässigkeit. Dabei werden die

Kelleraußenwände aus 24 Zentimeter starken Stahlbetonwänden erstellt und den Wär-

meschutzberechnungen entsprechend gedämmt. Bodenplatte und Außenwände wer-

den mit einem einbetonierten Fugenband oder Fugenblech verbunden und verdichtet.

Zum Schutz vor aufsteigendem Wasser wird eine Bitumenschweißbahn auf die Keller-

decke oder Bodenplatte gelegt. Bei Häusern mit offenem Treppenhaus wird der Vor-

keller, der zu den nicht beheizten Kellerräumen führt, gedämmt. Kellerwohnräume

werden zusätzlichen nach vorgegebenen Aufenthaltsraumbestimmungen gedämmt.

5. Fundamentarbeiten

6

Page 12: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

6.1. Außen- und Innenwände

Die Außenwände werden aus Poroton-Planziegeln verbunden mit Dünnbettmör-

tel hergestellt. Sie sind hochwärmedämmend, verfügen über eine hohe Tragfähig-

keit, minimieren Kältebrücken und haben eine kürzere Trockenzeit. Die Stärke der

Innenwände richtet sich nach der Statik und der Wärmeschutzberechnung. Als Stan-

dard werden Poroton-Ziegel S9 (bei 36,5 Zentimeter Wanddicke) verwendet, die sehr

gute Wärmeleitzahlen von 0,09 W/(mK) aufweisen und daher keine zusätzlichen

Dämmschichten benötigen.

6.2. Geschossdecken

Die Filigrandecke wird nach DIN 1045 in der erforderlichen Stärke gemäß der stati-

schen Berechnung vor Ort fertig gegossen. Elementfugen werden verputzt. Die Ge-

schosshöhe beträgt circa 2,50 Meter. Die Obergeschossdecke wird als Kehl- oder

Holzbalkendecke hergestellt. Die Deckenkopfseiten werden gegen Außenluft ge-

dämmt.

6.3. Balkon

Die Stahlbetonplatte des Balkons wird mit einem Schöck-Isokorb thermisch von der

Stahlbetondecke des Wohnhauses getrennt. Bei Loggien wird die gesamte Stahlbe-

tonplatte mit Wärmedämmung eingepackt, um Wärmebrücken sicher zu vermeiden.

Balkonbodenbeläge sind nicht im Preis enthalten, können aber gegen Aufpreis aus-

geführt werden. Das Angebot hierzu entspricht dem der Bodenbelagsarbeiten.

Grundsätzlich: Soweit Balkone im Angebot abgebildet sind, ist ihre Ausfüh-

rung im Angebotspreis enthalten.

6. Rohbau

7

Page 13: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Die Außenwände werden mit einem witterungsbeständigen Silikonharzputz be-

schichtet. Hierzu stehen Ihnen alle Farbtöne von Sovacolor mit einem Hellbezugs-

wert zwischen 50 und 100 zur Wahl. 40 Zentimeter ab dem Erdreich wird ein Sockel-

putz als Spritzwasserschutz angebracht. Die Innenwände werden mit einem tape-

zierfähigen Gipsputz versehen. Ebenso werden die Deckenfugen in den Wohn-

ebenen tapezierfähig verspachtelt. In Bädern und WCs werden die Wände mit einen

Kalkzementputz vorbereitet.

7. Außen –Innenputz

8

Page 14: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

8.1. Zimmerarbeiten

Die Dachstuhlkonstruktion bei einem Geneigtem Dach wird aus Konstruktionsvollholz

ausgeführt. Die Stärke der Dachsparren sowie die Abstände richten sich nach der Statik

und den EnEV-Berechnungen. Alle sichtbaren Holzoberflächen werden weiß grundiert.

Die Farbe der Holzteile wird vor Baubeginn festgelegt. Der Dachüberstand im Traufbe-

reich beträgt circa 0,4 Meter und an der Ortgangseite 0,1 Meter. Die Entwässerung er-

folgt über Dachrinnen. Dachrinnen, Fallrohre und Zubehörteile werden aus Zinkblech

gefertigt und an das Kanalsystem angeschlossen.

Flachdächer werden als massive Stahlbetondecken mit einer Wärmedämmung

gemäß den Anforderungen der Wärmeschutzberechnung hergestellt. Die Wärmedäm-

mung besteht aus PS-Hartschaumplatten der Wärmeleitgruppe O35. Für die Entwässe-

rung wird beim Verlegen ein Gefälle berücksichtigt. Als Auflast wird auf die Wärme-

dämmung eine Kiesschicht aufgetragen. Der Dachrand wird mit einer Attika aus Zink-

blech verkleidet. Zum Schutz des Dachraums wird auf der Sparrenlage eine diffusi-

onsoffene Unterspannbahn mit Trag- und Luftlattung angebracht.

8. Dacharbeiten

9

Page 15: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

8.2 Tondachziegeln

Im Standardangebot stehen Ihnen Creaton-Dachziegeln der Serie Maxima oder Ti-

tania zur Verfügung, engobiert in der Farbenauswahl Kupferrot oder Anthrazit.

Gegen Aufpreis stehen andere Farben

und Serien zur Auswahl.

Serie: Maxima, Farbe: Anthrazit Serie: Titania, Farbe: Kupferrot

10

Page 16: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

9.1. Fenster

In unserem Grundausstattungspaket bieten wir Ihnen Fenster aus witterungsbeständi-

gem Kunststoff von WEKU, Model „Future“, mit 7-Kammerprofil, vom Hersteller

Salamander an. Die Fenster sind mit 3-facher Hochwärmeschutzverglasung (Uw-

Wert 0.6) versehen. Das System bietet eine hervorragende Wärmedämmung und opti-

mierte Temperaturverläufe innerhalb der Profilkonstruktion. Für besten Wärmeschutz

werden alle Fenster sowie Fenstertüren fachgerecht eingeschäumt und darüber hinaus

mit einem Dichtband auf der Innenseite versehen.

9.2. Innen- und Außenfensterbänke

Außen werden weiße witterungsbeständige Aluminiumfensterbänke mit Anti-

dröhnschutz eingebaut. Bei bodentiefen Fenstertüren (nur im Erdgeschoss) können Sie

zwischen Granit (Farben: Serrizo, Rosa Beta) und einem Aluminiumabschlusswinkel

wählen.

Die Innenfensterbänke von Werzalit sind in verschiedenen Formen und Farben

lieferbar. Diese werden mit einem patentierten Verfahren als Hochdruckformteile ge-

fertigt und sind formstabil, langlebig sowie beständig gegen Baufeuchte. Im Bad, Gäste

-WC und in der Dusche werden die Fensterabschlüsse hingegen gefliest.

9.3. Elektrische Rollläden

Anstelle des Gurtzuges erhalten alle Fenster, außer Dachflächenfenster, Kellerfenster,

Dreieck-, Rund- und Schrägfenster, elektrisch gesteuerte Kunststoffrollläden. Diese

werden in zweiseitig gedämmte, verputzte Rollladenkästen eingebaut. Sowohl Rollla-

denführungsschienen als auch Rollladenantriebssets mit Zubehör sind in unserem Leis-

tungsumfang enthalten. Elektrische Rollläden und Sonnenschutz steigern den Komfort

erheblich. Ein kleiner Luxus, den man sich gönnen sollte.

9. Fenster und Zubehör

11

Page 17: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt
Page 18: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Im Grundangebot stehen Ihnen fünf Designtürenmodelle in sechs

Trendstarken RAL-Farben zur Verfügung. Die Modelle sind bis zu 1150

Millimeter breit, 2240 Millimeter hoch und mit einer 35 Millimeter kräf-

tigen Einsatzfüllung aus Aluminium verstärkt. Dazu ist eine Wärme-

schutzverglasung mit zweifacher Isolation (warme Kante) in Master-

carré (Klarglas) oder Satinato (innen Weiß) vorgesehen. Jede Tür ist

ausgestattet mit einer Dreifachverriegelung, einem Profilzylinder,

Standarddrücker im Inneren, einem Edelstahlrohrgriff, einer Rosette an

der Außenseite sowie drei Schlüsseln. Alternativ steht Ihnen eine breite

Auswahl an Türen gegen Aufpreis zur Verfügung.

10. Hauseingangstür

13 13

Page 19: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

14

Page 20: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Die Anlage wird nach örtlicher Vorschrift und den Bestimmungen des Verbands der

Elektrotechnik (VDE) erstellt. Im Bereich der sicherheitsrelevanten Installationen

(Bad, Außensteckdosen) ist ein Fehlerstromschutzschalter vorgesehen. Die Installa-

tion beginnt ab Hausanschluss innerhalb des Hauses. Im Hausanschlussraum wird ein

Zählerschrank mit entsprechenden Sicherheitsarmaturen gesetzt. Sowohl jeder

Wohnraum als auch alle Anschlüsse für Elektroherd, Geschirrspülmaschine, Wasch-

maschine, Wäschetrockner sowie Außensteckdose werden unabhängig von der Haus-

größe separat abgesichert. In den Wohnräumen werden alle Leitungen verkleidet

verlegt, außer im Technik- und Hausanschlussraum sowie in den Kellerräumen. Die

Schalter und Steckdosen werden von der Firma Berker, Serie S.1 oder gleichwertig in

Weiß oder Cremeweiß, installiert. In jedem Schlafzimmer und Flur wird jeweils pro

Etage ein batteriebetriebener, optischer, vernetzter Rauchmelder mit Warnton an

der Decke installiert.

15

Berker, Serie S.1 Schalter und Steckdose

11. Elektroinstallation

Page 21: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

16

Nachfolgende Installationen werden gemäß Planung in vorhandenen Räumen ausgeführt:

Kellerflur

1 Wechselschaltung mit 1 Brennstelle

1 Thermostat

Kellerräume

je 1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Steckdose

Technik- oder Waschraum (falls

kein HWR)

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Doppelsteckdose

1 Steckdose je Wäschetrockner und

Waschmaschine

Wohnen

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

2 Einzelsteckdosen

2 Doppelsteckdosen

1 Thermostat

Essen

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

2 Doppelsteckdosen

1 Thermostat

Wohnen/Essen

2 Wechselschaltungen mit je 1 Brenn-

stelle

2 Doppelsteckdosen

2 Einzelsteckdosen

1 Thermostat

Küche

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

3 Doppelsteckdosen

1 Elektroherdanschluss

1 Steckdose für Spülmaschine

1 Steckdose für Kühl-

Gefrierkombination

1 Dunstabzugshaube

1 Thermostat

Abstellraum/Speisekammer

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Steckdose

Hauswirtschaftsraum HRW

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Doppelsteckdose

1 Steckdose für Waschmaschine

1 Steckdose für Wäschetrockner

Flur

1 Wechselschaltung mit 1 Brennstelle

(ab 2 bis 4 Bedienstellen

Kreuzschaltung)

1 Steckdose

Diele

1 Wechsel- oder Kreuzschaltung mit

max. 4 Tastern und bis 2

Brennstellen

1 Steckdose

Treppe

1 Wechselschaltung mit einer Wand-

brennstelle

Eingangsbereich, außen

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Klingel mit Gong

Windfang

1 Wechselschaltung mit 1 Brennstelle

1 Steckdose

Terrasse/Balkon

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 von innen abschaltbare, spritzwas-

sergeschützte Steckdose

Gäste-WC

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Steckdose

Gästezimmer

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

2 Steckdosen

1 Thermostat

Antennenanschluss

Anschluss in Wohnzimmer und Kin-

derzimmer bis HAR/HWR

Klingelanlage

Taster ,Läutwerk

Büro

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

2 Steckdosen

1 Thermostat

Schlafzimmer

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

2 Doppelsteckdosen

2 Einzelsteckdosen

1 Thermostat

Ankleide

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

Kinderzimmer

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Doppelsteckdose

1 Steckdose

1 Thermostat

Bad

1 Ausschaltung mit 1 Deckenbrennstel-

le

1 Ausschaltung mit 1 Wandbrennstelle

3 Steckdosen

1 Steckdose für Badheizkörper

1 Thermostat

Dusche

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle Spie-

gel

1 Steckdose

1 Steckdose für Badheizkörper

Garderobe

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

Garage (Aufputz Installation)

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

1 Steckdose

Wintergarten

1 Ausschaltung mit 1 Brennstelle

Telefonanschluss

Pro Geschoss ein Telefonkabel bis in

den HAR/HWR

Page 22: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Dezentrale Lüftungsanlage

Für das optimale Wohlbefinden bei hoher Energieeinsparung wird eine dezentrale, kon-

trollierte Wohnraumlüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung installiert.

Das Lüftungssystem funktioniert nach dem Querlüftungsprinzip: Jeder Schlafraum und

die Küche erhält einen Lüfter, jeder Sanitärraum einen Ablüfter. Während ein Lüfter

frische Luft ansaugt, filtert und die saubere Luft ins Zimmer abgibt, führt ein Ablüf-

ter die verbrauchte Luft parallel dazu ab. Dabei wird der Wärmespeicher, der aus ei-

nem Festkörper aus Keramik oder Aluminium besteht, abwechselnd von kalter und

warmer Luft durchströmt. Mit der hohen Wärmerückgewinnung von bis zu 91 Prozent

senken Sie Ihre Heizkosten und sorgen weiterhin für einen gesunden Luftaustausch.

12. Wohnraumlüftung

17 16

Page 23: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

13.1. Gasbrennwertheizung

Ihr Eigenheim wird mit einer energieeffizienten Gasbrennwertheizung (Hersteller:

Vaillant oder Wolf) ausgestattet. Die Dimension richtet sich nach der Heizwärmebe-

darfsberechnung Ihres Hauses. Geregelt wird die Heizungsanlage über ein el-

ektronisches System, das Zuluft- und

Abgasführung mit einem SKOBERNE-

Abgassystem für einen luftrau-

munabhängigen Betrieb steuert.

Jeder Raum, außer Flur und Diele,

bekommt einen automatisch ar-

beitenden Raumregler. Damit ist eine

individuelle Wärmeregulierung gewähr-

leistet.

13.2. Solaranlage

Als Zusatz zur Gasbrennwertheizung

kann Ihr Haus eine Solaranlage erhalten.

Dafür werden Hochleistungskollektoren

verbaut inklusive Warmwasserspeicher

mit mindestens 300 Liter Inhalt. Die

Kollektorfläche richtet sich nach der

Wärmebedarfsberechnung. Die

Kollektorflächengröße beträgt Minimum

5 Quadratmeter. Eine Solaranlage

schafft Unabhängigkeit von fossilen

Brennstoffen. Sie schonen damit die

Umwelt, ihren Geldbeutel und gewinnen

außerdem ein angenehmes Wohnklima

rein aus erneuerbarer Energie.

33

13. Heizungsanlage

Page 24: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

14. Sanitärinstallation

Warm- und Kaltwasserversorgung

Die Sanitärinstallation umfasst die gesamte Be- und Entwässerung ab dem Wasser-

zähler. Für die Warm- und Kaltwasserleitungen wird ein DIN-geprüftes vernetztes

Kunststoffrohr verwendet. Es wird ein Feinfilter und, falls erforderlich, ein Druckmin-

derer im Hausanschlussraum/Hauswirtschaftsraum installiert. Die Abflussrohre be-

stehen aus heißwasserbeständigem Kunststoff und werden von den Sanitärobjekten

mit Entlüftung über Dach installiert. Für den Anschluss einer Waschmaschine, Spülma-

schine und eine Außenzapfstelle wird standardmäßig gesorgt.

Der Abwasser- und der Waschmaschinenanschluss mit Siphon werden im Hauswirt-

schaftsraum, Technikraum, Badezimmer oder in der Küche installiert. In der Küche

werden darüber hinaus verchromte Eckventile mit einem Spülmaschinenanschluss be-

rücksichtigt. Ein Außenwasserhahn (Kaltwasser) ist je nach Planung an der Außenwand

im Bereich Küche, Hauswirtschaft- oder Technikraum vorgesehen.

19

Page 25: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

15.1 Fußbodenheizung

Für eine gleichmäßige, wohlige Wärmeverteilung werden die Wohnräume mit einer

Fußbodenheizung ausgestattet. Die Anzahl der Heizkreise entspricht den Raumgrö-

ßen bzw. der Wärmebedarfsberechnung

15.2. Estrich

Der Fußboden in bewohnten Räumen wird als Anhydrit- oder Zementestrich mit

Randstreifen auf Wärme- bzw. Trittschalldämmung ausgeführt. Der Aufbau ist durch

bauphysikalische Berechnungen festgelegt und wird nach DIN und EnEV ausgeführt.

Der Estrich dient als tragende Grundlage für harte Beläge wie Fliesen oder Naturstein

sowie für Parkett oder Laminat.

15. Fußbodenarbeiten

20

Page 26: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Im Eingangsbereich, WC, Bad, in der Küche sowie den Hauswirtschafts-

räumen werden die Böden gefliest. Bad und Dusche werden umlaufend

türhoch, die Badewanne und Duschtasse längsseitig entlang der Wand

und Gäste-WC werden 1,20 Meter hoch gefliest. Die Sockelfliesen in

der Küche und den Hauswirtschaftsräumen werden aus den Bodenflie-

sen geschnitten verlegt. Im Standardangebot finden sie eine Vielfalt an

Fliesen, die der Preiskategorie 25 Euro/ Quadratmeter entspre-

chen.

16. Fliesen

19

Page 27: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

22

Page 28: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Im Standardangebot finden Sie eine breite Auswahl an Röhrenspankerntüren Klima-

klasse A mit Randkanten in den Dekoren Buche, Ahron Weißlack, Esche oder

Klassik Weiß. Sie werden mit zwei Türbändern, einem Buntbartschloss, Schlüssel und

einer Drückergarnitur als Rosettengarnitur versehen. Um den Luftaustausch der Lüf-

tungsanlage zu gewährleisten, werden die Innentüren mit einem circa 15 Millimeter ho-

hen Lüftungspalt unterhalb des Türblattes ausgeführt.

17. Innentüren

23

Page 29: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Im Standardangebot bieten wir eine individuell für Ihr Haus gefertigte, offene

Holztreppe mit Handlauf und Buche-Massiv-Holzstufen von „Treppenmeister“

der Serie „VIVA!“ oder „Trend“ an: viertelgewendelt, halbgewendelt, zweiviertelge-

wendelt und geradläufig. Jede Treppe wird von „Treppenmeister“ individuell für Ihr

Haus gefertigt.

Die Marke „Treppenmeister“ steht im deutschsprachigen Raum für die meistver-

kauften Qualitätsprodukte im Treppenbau. Sie zeichnet sich aus durch handwerkliche

Ausführung und einem Produktionsstandard, der moderner industrieller Fertigung

entspricht.

18. Treppen

24

Page 30: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

19. Sanitärobjekte

Badezimmer

Badewanne: Eingeflieste Badewanne aus Acryl oder emailliertem Stahl-

blech als Körperformbadewanne, auf Styroporträger, circa 170 x 75 Zentimeter

(Serie: Duo-PRIMA oder Kaldewei Saniform Plus), mit verchromter Einhebel-

Wannenfüll- und Brausebatterie, Handbrause mit Flexschlauch und Wandhalte-

rung (Serie: Clivia, Hersteller: VIGOUR).

Waschtisch 60 Zentimeter: Porzellanwaschtisch, circa 60 Zentimeter breit,

mit verchromter Einhand-Waschtischbatterie, Hersteller: VIGOUR.

Duschtasse: Eingeflieste Acryl-Duschwanne (90 x 90 Zentimeter, 65 Millime-

ter) weiß. Duschwannenfuß, verchromte Ablaufgarnitur für Duschwanne mit 90

Millimeter Ablauflochdurchmesser, herausnehmbarem Geruchverschluss mit ver-

chromter Einhand-Brausebatterie sowie Brausegarnitur und Wandstange.

Toilette: Wandhängendes Tiefspül-WC mit Unterputzspülkasten, Abdeckplat-

te, abnehmbaren Sitz und Deckel.

Dusche/WC Raum

Waschtisch 45 Zentimeter: Porzellanwaschtisch, circa 45 Zentimeter breit,

mit verchromter Einhand-Waschtischbatterie, Hersteller: VIGOUR.

WC: Wie Badezimmer

Duschtasse: Wie Badezimmer

WC

Waschtisch 45 Zentimeter: Wie Dusche/WC

WC: Wie Badezimmer

Gegen entsprechenden Aufpreis sind viele andere Designprodukte möglich.

25 25

Page 31: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

17. Treppen

26

Page 32: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Der Blower-Door-Test (BDT) ist eine Luftdichtheitsmessung und wird auch Diffe-

renzdruckverfahren nach DIN 13829 genannt. Der BDT gibt Auskunft über die Luft-

dichtheit des Gebäudesbeziehungsweise über die energiesparende Bauweise des

Objekts. Er ermittelt noch vorhandene Leckagen in der Gebäudehülle. Dadurch wird

die Qualität der luftdichten Gebäudehülle gesichert. Durch den BDT werden ver-

deckte Mängel geortet und optisch dargestellt, so dass der Handwerker gezielt und

effektiv nachbessern kann. Außerdem werden auf diese Weise Bauschäden vermie-

den und die Energieeffizienz des Gebäudes wird optimiert. Die Abnahme erfolgt

durch TÜV Rheinland

20. Blow-Door-Test

27

Page 33: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Beim Kauf eines LiK-Energieeffizienzhauses ist ein umfassender Versicherungs-

schutz im Preis enthalten:

Bauleistungsversicherung

Bauherrenhaftpflichtversicherung

Brandschutzversicherung

Gewährleistungsgarantie von 5 Jahren von der VHV

Baubegleitende Qualitätsprüfung durch unabhängige Sachverständige

Übernahme von Kosten für die Suche nach der Schadenursache

Absicherung der Leistungen von allen Subunternehmern

Übernahme von Gewährleistungsansprüchen des Bauherren innerhalb der

fünfjährigen Gewährleistungsfrist

Erweiterung des Liquiditätsspielraums

Verbraucherschutz durch Direktanspruch des Bauherren gegenüber der

VHV im Fall der Insolvenz

21. LiK-Versicherungspacket

28

Page 34: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

22. Schlüsselübergabe

Ihr fertiges LiK-Traumhaus

Das Ziel ist erreicht, das Haus fertiggestellt. Jetzt wird der vom Auftragnehmer ge-

schaffene Bauschutt entsorgt und das Bauobjekt besenrein an den Bauherrn überge-

ben. Bei der Übergabe wird ein Protokoll in Anwesenheit des Bauleiters und des Bau-

herrn erstellt. Abschließend erhalten Sie die Schlüssel für Ihr Haus.

29

Page 35: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

30

Page 36: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Sonderausstattung

31

Page 37: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

S1. Luft-Wasserwärmepumpe. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33

S2. Kamin . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .34

S3. Treppenoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 35

S4. Verkabelungsoptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .36

S4.1. Mehrsparteneinführung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

S4.2. Multimediaverkabelung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

S5. Freigeplante Küchen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .37

S6. Badmöbel . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39

S7. Fensteroptionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

S7.1. GGU Schwing-Fenster . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

S7.2. Klapp-Schwing-Fenstern . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

S7.3. Außenjalousie . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

S7.4. Insektenschutz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40

S8. Außenanlage und Fassade . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

S8.1. Fassadenverkleidung mit Holzlamellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

S8.2. Außenanlage . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .41

S8.3. Regenwassernutzung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41

S8.4. Garage und Carports . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

S8.5. Wintergarten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .42

S8.6. Pool und Sauna . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 42

Inhaltsverzeichnis

32

Page 38: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

S1. Luft– / Wasserwärmepumpe

Eine Wärmepumpe spart nicht nur Geld und Ärger über hohe Brennstoffpreise,

sondern auch viel CO2. Anstatt der Verbrennung von Öl, Gas oder Holz nutzt die Luft-

Wasser-Wärmepumpe Außenluft als Wärmequelle. Wärmepumpen sind vollkommen

sicher, riechen nicht, verschwenden keinen Raum für die lästige Brennstofflagerung

und sind leise. Eine Luft-Wasser-Wärmepumpe kann das 4-fache der eingesetzten

elektrischen Arbeitsleistung in Wärmeenergie umwandeln.

35

Page 39: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Kamine stehen für Romantik, Gemütlichkeit

und Komfort. Vor allem im Herbst und im

Winter weiß man die direkte Wärme eines Ka-

minfeuers zu schätzen. Unsere Kamine sorgen

für eine angenehme Atmosphäre im Eigen-

heim. Sie können das gemütliche Kaminfeuer

beobachten und das Knistern bei einem Glas

Rotwein genießen! Wir bieten Ihnen eine gro-

ße Auswahl unterschiedlicher Kamine an. Un-

sere Kamine werden außerdem nach Ihren

Vorstellungen und Wünschen fabriziert. Erle-

ben Sie selbst stimmungsvolle Momente am

heimischen Kamin.

S2. Kamin

34

Page 40: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

S3. Treppenoptionen

35

Anstatt einer Holztreppe, wie es im Standartangebot vorgesehen ist, kann eine Stahl-

betonfertigtreppe eingebaut werden. Jede Treppe wird individuell für Ihr Haus ent-

worfen und hergestellt. Sie haben die Wahl zwischen mehreren Belagsarten wie Holz,

Fliesen, Naturstein oder Teppich. Beim Fliesen- oder Granitbelag wird der Übergang

von Belag zur Wand mit Fliesen- oder Granitsockelleisten und mit einer dauerelasti-

schen Verfugung versehen. Geländer stehen nach Mustervorlage wahlweise in Holz

oder Stahl zur Verfügung.

Page 41: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

S4.1. Mehrsparten-Hauseinführung

Für die optimale Ausführung der Anschlüsse kann eine Mehr-

sparten-Hauseinführung installiert werden, die Wasser-,

Strom-, gegebenenfalls Gas- und Telekommunikationslei-

tungen in einem Anschluss vereint. Eine Spezialabdichtung

verhindert dabei den Wassereintritt in die Kellerräume.

S4.2. Multimediaverkabelung

Auf Wunsch können alle Wohnräume mit einer Multimedi-

asteckdose versehen werden. Die Leitungen werden bis zum

Anschlussraum geführt.

S4. Verkabelungsoptionen

36

Page 42: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

Innovatives Design, klare Formen, Ästhetik pur

Hier ist sie, die neue Küchengeneration mit einem Feuerwerk an

Ideen: mit innovativen Farben, Materialien und Materialkombinatio-

nen. Und da sich über optimale Küchengestaltung trefflich diskutieren

lässt, haben wir vorgesorgt. Sie finden bei uns Küchen für jeden Ge-

schmack: Offen und geschlossen konzipierte Küchen, mit funktionel-

len Raffinessen und außergewöhnlicher Innenarchitektur. Zauberhaf-

te Halb- und Miniküchen, klar strukturierte Designküchen und effek-

tiv durchorganisierte Familienküchen verschaffen Ihnen einen guten

Überblick über die Vielseitigkeit unseres Küchenprogramms. Das alles

in unterschiedlichen Gestaltungsstilen von modern bis klassisch.

S5. Küchen-Freiplanung

21 37

Page 43: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

38

Page 44: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

S6. Badmöbel

39

Bäder sind Inseln der Entspannung. Bei unserem Badmöbelpartner sind die verschie-

denen Sortimente untereinander kombinierbar und ermöglichen somit für jedes Bad

eine kreative Lösung. Aus einer Vielzahl von Kombinationsmöglichkeiten lässt sich ein

Traumbad ganz nach den jeweiligen räumlichen Gegebenheiten und dem persönlichen

Geschmack gestalten.

Die Badmöbel zeichnen sich aus durch pflegeleichte Fronten und widerstandsfähige

Materialien, durchdachte Details sowie eine ergonomische Gestaltung.

Page 45: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

S7.1. GGU Schwing-Fenster

Die komfortable Griffleiste oben ermöglicht das Öffnen,

Schließen und Lüften ohne Bücken. Für Kinderzimmer sind

Dachfenster mit einer Obenbedienung aus Sicherheitsgründen

ideal. Die integrierte Sturm- und Kindersicherung ist eine zu-

sätzliche, beruhigende Schutzvorkehrung.

Ausführung: Kunststoff (GGU)/Holz (GGL)

Zugelassene Dachneigung 15-90 Grad

S7.2. Klapp-Schwing-Fenster

Klapp-Schwing-Fenster eignen sich besonders, wenn Sie direkt

am offenen Fenster einen ungestörten Ausblick genießen

möchten. Durch einen großen Öffnungswinkel von bis zu 45

Grad stört kein Teil des Fensters den weiten Blick ins Freie.

Der Fensterflügel bleibt als Dach über der Öffnung.

Ausführung: Kunststoff (GGU)/Holz (GGL)

Zugelassene Dachneigung: 15-55 Grad

S7.3. Außenjalousie

Anstelle der Rollläden können Außenjalousien an den Fenster-/Türelementen, in der

Regel Süd- und Westfenster, eingebaut werden. Diese sind besonders für Häuser

mit kleinen Fensterflächen zu empfehlen.

S7.4 Insektenschutz

An raumhohen Fenster- und Fenstertüren ohne Rollladenkasten wird ein Insekten-

schutzschwenkrahmen eingebaut. Andere Fenster-/Türelemente erhalten ein aus-

ziehbares Insektenschutzrollo, das in die Multifunktionsrollladenkästen integriert

wird. An Hebe-Schiebe-Türen wird ein Insektenschutzschieberahmen eingebaut.

40

S7. Fensteroptionen

Page 46: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

S8. Außenanlage, Fassade und Co.

S8.1. Fassadenverkleidung mit Holzlamellen

Auf Wunsch werden Teile der Fassade mit Holzlamellen verkleidet. Die Holzlamellen

sind auf einen feuerverzinkten Metallrahmen geschraubt und werden so als Fassade

montiert. Die Farbe und Größe kann individuell festgelegt werden.

S8.2. Außenanlage

Folgende Arbeiten können auf Wunsch im Außenbereich durchgeführt werden: Zuwe-

ge, Zufahrten, Umzäunung, Einfahrt- und Eingangstore, Terrassen, Rasenarbeiten,

Pflasterarbeiten, Nebengebäude.

S8.3. Regenwassernutzung

Es wird ein Regenwasserspeicher aus Beton geliefert. Im Regelfall liegt das Fassungs-

vermögen der Zisterne ca. bei 5.200 Liter. Den Regenwasserspeicher gibt es aber auch

in unterschiedlichen Speicherkapazitäten.

Das Regenwasser wird durch vier Reinigungsstufen sauber gehalten. Ohne Regenwas-

serwerk kann das Wasser im Speicher für die Bewässerung des Gartens genutzt wer-

den. Zur Regenwassernutzung im Haus wird ein Regenwasserwerk benötigt, das die

komplette Versorgungstechnik für die Regenwasseranlage enthält.

41

Page 47: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

S8.4. Garagen und Carports

Wie unsere Häuser bauen wir unsere Garagen massiv nach gültigen DIN-Normen und

den anerkannten, konventionellen Regeln der Baukunst. Die Garage wird gemauert

und von innen und außen verputzt. Eine Garage kann sowohl im Anschluss ans Haus

als auch integriert gebaut werden. Jede Garage bekommt ein sektionales, elektri-

sches Tor sowie eine Tür und ein Fenster. Alternativ können Sie auch eine Fertigga-

rage erwerben.

Carports werden aus Fertigelementen hergestellt. Hier haben Sie die Auswahl

zwischen einem freistehenden oder integrierten Carport sowie einer Garagen-

Carport-Kombination.

S8.5. Wintergarten

Der Wintergarten bietet einen Lebensraum für Menschen und Pflanzen. Durch große

Glaswände wird der Treibhauseffekt genutzt, um Sonnenwärme zu fangen und me-

diterranen oder subtropischen Pflanzen auch bei uns ideale Wachstumsbedingungen

zu bieten. Sie sorgen im Gegenzug für ein gesundes Klima innerhalb des Wintergar-

tens.

S8.6 Pool und Sauna

Auf Wunsch kann auch eine Sauna oder ein Pool für Sie individuell geplant und in-

stalliert werden. Sie haben die Wahl zwischen folgenden Pool-/Sauna-Arten:

Pool: Fertigschwimmbecken, Polyesterbecken MdP, Fertigbecken mit inte-

griertem SPA/Whirlpool, Schwimmbadfolie, Styropool, Holzbecken

Sauna: Elementsauna, Blockbohlensauna, Wärmekabinen

42

S9. Garagen und Carports

Page 48: Lik wohnbau bau und leistungsbeschreibung mit bwt

So erreichen Sie uns:

Tel. 06171—207 92 36

E-Mail: [email protected]

Seite: www.lik-wohnbau.de