SAISON 201 8 / 2019 - styriarte.com · Astor Piazzolla: Die vier Jahreszeiten von Buenos Aires (Las...

Click here to load reader

  • date post

    11-Oct-2018
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    0

Embed Size (px)

Transcript of SAISON 201 8 / 2019 - styriarte.com · Astor Piazzolla: Die vier Jahreszeiten von Buenos Aires (Las...

  • SAISON 2018 / 2019

    GROSSES ORCHESTER recreationBAROCK

  • krentschker.atGutes Geld. Seit Generationen.

    Ausberzeugung.Als Untersttzer der ersten Stunde und Hauptsponsor von recreation Grosses Orchester Graz drfen wir das Orchester in seine mittlerweile 17. Konzertsaison begleiten.

    Als Privatbank fr hchste Ansprche fhlen wir uns dem knstlerischen Anspruch des virtuosen Orchesters in besonderer Weise verpflichtet, da auch in unserem Haus Kompetenz, Ehrlichkeit und persnlicher Einsatz im Zentrum unserer Bemhungen stehen.

    BK_INS_RECREATION2018_148x148mm.indd 1 13.04.18 11:53

  • Alle reden von Europa, wir bringen es zum Klingen: Die neue Saison von recreation ist eine Rundreise von Skandinavien bis Sizilien, von Mnchen bis Monaco, von Hamburg bis Wien. Und weil im modernen Europa zunehmend die Frauen den Ton angeben, tun sie es auch bei recreation. Vier starke Frauen stehen am Pult: die Rmerin Daniela Musca, die Finnin Eva Ollikainen, die Taiwanesin Mei-Ann Chen und die Saarlnderin Ruth Reinhard, die in New York Karriere macht. Sie reprsentieren zwei Generationen von Frauen am Dirigentenpult, und es werden noch etliche nachkommen. Der junge Steirer Patrick Hahn fhrt die Riege der mnnlichen Kollegen an, gefolgt von Andreas Stoehr und Christian Muthspiel. Bei den Solisten herrscht ebenso klare Paritt. Gender ist bei recreation keine Frage. Eher schon der Brexit, denn ganz zufllig fehlt Grobritannien im neuen Programm. Das war keine Absicht, denn wir glauben an die EU und an Europa. Die Konzertprogramme der neuen Spielzeit zeigen es.

    Viel Vergngen mit uns wnscht Mathis Huber

    EUROPA-RUNDREISE

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h, P

    eter

    Pur

    gar

    Louis Spohr: Ouvertre zu Der Alchymist, WoO 57

    Lars-Erik Larsson: Saxophonkonzert, op. 14

    Felix Mendelssohn: Meeresstille und glckliche Fahrt, op. 27

    Symphonie Nr. 1 in c, op. 11

    Gerald Preinfalk, Saxophonrecreation GROSSES ORCHESTER GRAZ

    Dirigent: Patrick Hahn

    4

    Unsere Rundreise durch Europa beginnt im Norden, in Schweden und Berlin: Gerald Preinfalk spielt das Saxophonkonzert von Larsson, kein schwedisch unterkhltes Ost-seebad, sondern eine heie Nummer. Anno 1832 hatte der junge Mendelssohn schon viele glckliche Fahrten in Europa hinter sich. Die Berliner entzckte er mit seiner hinreienden Ouvertre ber eine Flaute auf dem Meer, die pltzlich in schnsten Wellengang umschlgt. Kapitn auf unserem Traumschiff: der junge steirische Rising Star Patrick Hahn am Dirigentenpult.

    Montag, 1. Oktober 2018, 19.45 Uhr Stefaniensaal Dienstag, 2. Oktober 2018, 19.45 Uhr Stefaniensaal

    GLCKLICHE FAHRT

    5er

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h, P

    eter

    Pur

    gar

    5G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R5

    GRO

    SSES

    ORC

    HES

    TER

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h, T

    VW, H

    arri

    son

    Lins

    ey

    Antonn Dvok: Die Mittagshexe, op. 108

    Das Goldene Spinnrad, op. 109Cellokonzert in h, op. 104

    Andrei Ioni, Violoncellorecreation GROSSES ORCHESTER GRAZ

    Dirigentin: Ruth Reinhardt

    6

    Mrchen konnte keiner so schn erzhlen wie der Tscheche Antonn Dvok. Wenn sich sein Goldenes Spinnrad dreht, laufen die Dirigentin Ruth Reinhardt und die Mu-siker von recreation zur Hochform auf. Aus Rumnien stt ein junges Genie des Cellos hinzu, der charismatische Andrei Ioni. Sein Dvok-Konzert muss man gehrt haben.

    Montag, 12. November 2018, 19.45 Uhr Stefaniensaal Dienstag, 13. November 2018, 19.45 Uhr Stefaniensaal

    TSCHECHISCHE MRCHEN

    4er

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h, T

    VW, H

    arri

    son

    Lins

    ey

    77G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R

  • Cant

    anim

    a, B

    jrn

    Hic

    kman

    n

    Georg Friedrich Hndel: Messiah, HWV 56

    Cornelia Horak, SopranJuliette Chauvet, Alt

    Franz Grtelschmied, TenorMathias Hausmann, Bass

    Cantanima (Einstudierung: Sebastian Meixner)

    recreation GROSSES ORCHESTER GRAZDirigent: Andreas Stoehr

    8

    In Dublin, nicht etwa in London wurde Hn-dels Messias uraufgefhrt, worauf die Iren mit Recht stolz sind. Ihr schner neuer Konzertsaal verlockte den Meister zu die-ser Weltpremiere von grter Bedeutung. Andreas Stoehr darf sich ber den schnen Stefaniensaal freuen. Nirgends sonst klingt das berhmte Halleluja so festlich wie hier, besonders eine Woche vor Weihnachten.

    Montag, 17. Dezember 2018, 19.45 Uhr Stefaniensaal Dienstag, 18. Dezember 2018, 19.45 Uhr Stefaniensaal

    Mittwoch, 19. Dezember 2018, 19.45 Uhr (styriarte-Advent)

    MESSIAH

    5er

  • Cant

    anim

    a, B

    jrn

    Hic

    kman

    n

    99G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (2

    ), Pe

    ter A

    dam

    ik

    Giuseppe Verdi: Ouvertre und Ballettmusiken aus Aida, La forza del destino & I vespri siciliani

    Domenico Cimarosa: Concerto a due flauti in G

    Pjotr Iljitsch Tschaikowski: Capriccio Italien, op. 45

    Heide Wartha & Maria Beatrice Cantelli, Flten

    recreation GROSSES ORCHESTER GRAZDirigentin: Daniela Musca

    10

    Kaum ist Weihnachten vorbei, da rsten sich die Opernhuser Italiens schon zur Karne-val-Stagione. In der Mailnder Scala gab anno 1783 Domenico Cimarosa die Tne an, Tne, so munter wie sein Doppelkonzert fr Fl-ten. Verdis Ballettmusiken zu Aida und zur

    Sizilianischen Vesper verwandeln den Stefa-niensaal in ein veritables Theater, mit Daniela Musca als Maestra am Dirigentenpult. Auch Tschaikowskis Capriccio Italien lsst mitten im Januar schon einmal die Sonne des Sdens ber Graz erstrahlen.

    Montag, 14. Jnner 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal Dienstag, 15. Jnner 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal

    BELLA ITALIA

    4er

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (2

    ), Pe

    ter A

    dam

    ik

    1111G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h , E

    vgen

    y Ev

    tynk

    hov,

    Nik

    olaj

    Lun

    d

    Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 in F, op. 93

    Jean Sibelius: En saga, op. 9

    Violinkonzert in d, op. 47

    Nikita Boriso-Glebsky, Violinerecreation GROSSES ORCHESTER GRAZ

    Dirigentin: Eva Ollikainen

    12

    Beethovens Achte als Auftakt zu einem fin-nischen Programm: Die weiten Klangflchen von Jean Sibelius passen besonders gut in den Februar und zu Eva Ollikainen, der Meisterin des Taktstocks aus Espoo in Finnland. Ein Violinvirtuose aus Russland beweist im Sibe-lius-Konzert, dass unter der khlen Oberfl-che des groen Finnen ein Vulkan brodelte.

    Montag, 11. Februar 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal Dienstag, 12. Februar 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal

    AUF DEM VULKAN

    5er

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h , E

    vgen

    y Ev

    tynk

    hov,

    Nik

    olaj

    Lun

    d

    1313G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (2

    ), Ro

    salie

    OC

    onno

    r

    Robert Schumann: Ouvertre, Scherzo & Finale, op. 52

    Introduction und Allegro fr Klavier und Orchester, op. 92

    Felix Mendelssohn: Klavierkonzert Nr. 1 in g, op. 25

    Symphonie Nr. 4 in A, op. 90, Italienische

    Bernd Glemser, Klavierrecreation GROSSES ORCHESTER GRAZ

    Dirigentin: Mei-Ann Chen

    14

    Im Gewandhaus zu Leipzig schlug das musi-kalische Herz der Romantik und die Geburts-stunde eines verkannten Klavierkonzerts: Schumanns Konzertstck in G ist ein Mittel-ding zwischen Symphonie, Concert u. groer Sonate, so der Komponist. Zusammen mit Mendelssohns mitreiendem g-Moll-Kon-zert hat es alles, was Bernd Glemser zum Glnzen braucht ein Leipziger Doppelpack. Mei-Ann Chen gibt symphonische Glanzlich-ter der beiden Romantiker hinzu.

    Montag, 4. Mrz 2019, 19.45 Uhr (Rosenmontag) Stefaniensaal Dienstag, 5. Mrz 2019, 19.45 Uhr (Faschingsdienstag) Stefaniensaal

    GEWANDHAUS

    4er

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (2

    ), Ro

    salie

    OC

    onno

    r

    1515G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h, C

    hris

    Ock

    en, L

    ara

    St. J

    ohn

    Gioacchino Rossini: Ouvertre zu Wilhelm Tell

    Astor Piazzolla: Die vier Jahreszeiten von Buenos Aires

    (Las Cuatro Estaciones Porteas)

    Joachim Raff: Symphonie Nr. 9 in e, op. 208,

    Im Sommer

    Lara St. John, Violinerecreation GROSSES ORCHESTER GRAZ

    Dirigentin: Mei-Ann Chen

    16

    Wie sich der Sommer in der Schweiz anfhlt, hat der Schweizer Romantiker Joachim Raff seiner Neunten Symphonie anvertraut. Fr Mei-Ann Chen ist sie ein Herzensstck, ein Urlaub in den Bergen, wie die Tell-Ouvert-re mit See-Idylle und Alpengewitter. Auf dem glhenden Asphalt von Buenos Aires tanzt der Sommer dagegen Tango. Lara St. John trumpft mit ihren berckenden Violintnen auf in den Jahreszeiten von Piazzolla.

    Montag, 1. April 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal Dienstag, 2. April 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal

    SOMMER IN DER SCHWEIZ

    5er

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h, C

    hris

    Ock

    en, L

    ara

    St. J

    ohn

    1717G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R

  • Johann Sebastian Bach: Cello Suite Nr. 1 in G, BWV 1007

    Christian Muthspiel: A serious game. Konzert fr Violoncello

    und Kammerorchester (2016)

    Igor Strawinski: Pulcinella-Suite

    Zoltn Kodly: Tnze aus Galantha

    Julia Hagen, Violoncellorecreation GROSSES ORCHESTER GRAZ

    Dirigent: Christian Muthspiel

    18

    Christian Muthspiel schlgt wie immer Kapriolen: Von einer Bachsuite geht es direkt in sein neues Cellokonzert, von Strawinski zu Kodly. Alte Musik im neuen Klanggewand ist das Thema: Muthspiel deutet Bach, Stra-winski verarbeitet Melodien von Pergolesi (die eigentlich von Galli stammen), und Ko-dly sucht alte Tnze Ungarns heraus. Im Geiste darf gern mitgetanzt werden.

    Montag, 20. Mai 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal Dienstag, 21. Mai 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal

    A SERIOUS GAME

    4er

    Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (2

    ), N

    eda

    Nav

    aee

  • 1919G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R

    Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (2

    ), N

    eda

    Nav

    aee

  • Bjr

    n H

    ickm

    ann,

    Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (2

    )

    Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie in G, Wq 183/4

    Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert Nr. 14 in Es, KV 449

    Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 in c, op. 68

    Markus Schirmer, Klavierrecreation GROSSES ORCHESTER GRAZ

    Dirigent: Andreas Stoehr

    Mit dem Es-Dur-Konzert KV 449 erffnete Mozart sein eigenhndiges Werkverzeichnis. Er wusste, warum. Einen der schnsten lang-samen Stze aus seiner Feder rckt Markus Schirmer ins beste Licht. Andreas Stoehr er-innert an den Hanseaten Brahms in Wien. Sei-ne nordisch khle Erste mit dem Alphorn aus dem Sden erklrt sich am besten, wenn man auch Musik vom Hamburger Bach dazugibt.

    Montag, 3. Juni 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal Dienstag, 4. Juni 2019, 19.45 Uhr Stefaniensaal

    HAMBURG GEGEN WIEN

    5er

    20

  • Bjr

    n H

    ickm

    ann,

    Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (2

    )

    2121G

    ROSS

    ES O

    RCH

    ESTE

    R

  • 22REC

    REATION

    BARO

    CK

  • 23

    Georg Philipp Telemann: Concerto a 7 in Es, TWV 54:Es1,

    aus Tafelmusik

    Johann Sebastian Bach: Sinfonia in D aus der Kantate Nr. 42,

    BWV 42

    Carl Philipp Emanuel Bach: Cembalokonzert in c, Wq 43/4

    Georg Friedrich Hndel: Orchestersuite in F, HWV 348

    aus: Wassermusik

    Eva Maria Pollerus, CembalorecreationBAROCK

    Leitung: Christian Binde, Naturhorn

    Schon lange vor dem Bau der Elbphilharmo-nie wussten die Hamburger, was gute Musik ist dank Telemann und dessen Patensohn Carl Philipp Emanuel Bach. Auch Hndel be-gann seine Weltkarriere im Hamburger Oper-norchester. Die Naturhrner seiner Was-sermusik, das irre Cembalo des Bachsohns, Telemanns unwiderstehliche Tnze: Eva Ma-ria Pollerus und Christian Binde laden zum Konzert in eine barocke Elb-Philharmonie.

    Montag, 15. Oktober 2018, 19.45 Uhr MinoritensaalDienstag, 16. Oktober 2018, 19.45 Uhr Minoritensaal

    ELB-PHILHARMONIE

    REC

    REAT

    ION

    BA

    ROC

    K

    Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (3

    )

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (4

    )

    Georg Friedrich Hndel: Symphony in A, aus: Chandos Anthem

    No. 5, HWV 250

    Evaristo Felice dallAbaco: Concerto in D, op. 5/6

    Johann Sebastian Bach: Violinkonzert in E, BWV 1042 & Konzert in c, BWV 1060

    Antonio Vivaldi: Oboenkonzert in F, RV 455

    Giuseppe Valentini: Sinfonia 12 in B per il Santissimo Natale

    Francesco Onofrio Manfredini: Concerto grosso in C, op. 3/12,

    Pastorale per il Santissimo Natale

    recreationBAROCKLeitung: Maria Bader-Kubizek, Violine

    24

    Die Frsten des Barock wussten zu feiern, auch zu Weihnachten 1718. Bach schrieb ein Violinkonzert fr seinen Kthener Frsten, Manfredini publizierte sein Weihnachtskon-zert aus Monaco, Vivaldi delektierte den kai-serlichen Statthalter in Mantua mit Oboen-konzerten und dallAbaco lie am Mnchner Hof seine Concerti grossi drucken. Maria Bader-Kubizek ldt ein zur Rundreise durchs weihnachtliche Europa anno 1718.

    Montag, 10. Dezember 2018, 19.45 Uhr Minoritensaal Dienstag, 11. Dezember 2018, 19.45 Uhr Minoritensaal

    Mittwoch, 12. Dezember 2018, 19.45 Uhr Minoritensaal (styriarte-Advent)

    FRSTENWEIHNACHT

    RECREATIO

    N BA

    ROC

    K

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (4

    )

    25

    Johann Bernhard Bach: Ouvertre-Suite in g

    Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 in h, BWV 1067

    Sinfonia in h aus der Kantate Non sa che sia dolore, BWV 209

    Brandenburgisches Konzert Nr. 3 in G, BWV 1048

    Wilhelm Friedemann Bach: Sinfonia in d, F 65

    recreationBAROCKLeitung: Rdiger Lotter, Violine

    Wenn Bach mit der Violine in der Hand vor sein Collegium musicum trat, lauschte ganz Leipzig ergriffen im Zimmermannschen Cafhaus auf der Katharinenstrae, frei-tagabends um acht Uhr. Rdiger Lotter tut es ihm nach und prsentiert Bachwerke, die nachweislich im Cafhaus erklangen nicht nur solche von Johann Sebastian.

    Montag, 18. Mrz 2019, 19.45 Uhr MinoritensaalDienstag, 19. Mrz 2019, 19.45 Uhr Minoritensaal

    BACH IM CAFHAUS

    REC

    REAT

    ION

    BA

    ROC

    K

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (9

    ), Sa

    ndra

    Wan

    dere

    r

    Antonio Vivaldi: Concerto in g, RV 576

    Concerto fr Flte und Fagott in C, RV 88

    Georg Philipp Telemann: Concerto in D, TWV 53:D4

    Johann Friedrich Fasch: Concerto in c, FWV L:c2

    Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 1 in F,

    BWV 1046

    recreationBAROCKLeitung: Sergio Azzolini, Barockfagott

    26

    Wenn Sergio Azzolini Vivaldi spielt, bleibt die Zeit stehen. Der Fagottist aus Bozen mit dem begeisternden Charisma ldt wieder zum Trumen ein. Es geht um den Traum deutscher Frsten von Venedig. Wer jemals am Canal Grande stand, kann es sein Leben lang nicht vergessen so wie Bachs Kthe-ner Frst Leopold oder die Kurfrsten von Sachsen. Venedig-Trume von den Ufern der Elbe in ppiger Besetzung fr Oboen, Flten, Streicher, Cembalo und natrlich mit Azzo-linis Fagott.

    Montag, 6. Mai 2019, 19.45 Uhr Minoritensaal Dienstag, 7. Mai 2019, 19.45 Uhr Minoritensaal

    EIN TRAUM VON VENEDIG

    RECREATIO

    N BA

    ROC

    K

  • Wer

    ner K

    met

    itsc

    h (9

    ), Sa

    ndra

    Wan

    dere

    r

    27RE

    CRE

    ATIO

    N

  • 28

    SERVICE

    Spielsttten

    Stefaniensaal Sparkassenplatz 1, 8010 Graz

    Minoritensaal Mariahilferplatz 3, 8020 Graz

    Ihr Abend mit recreationMit einem Service-E-Mail informieren wir Sie einen Tag vor Ihrem Konzert ber alle wich-tigen Dinge fr einen genussvollen Konzert-besuch. Bitte hinterlassen Sie uns dafr Ihre aktuelle E-Mail-Adresse.

    Die Foyers der Konzertsle ffnen sich fr Sie an den Konzertabenden um 18.45 Uhr. Von da an steht Ihnen auch das Buffet zur Verf-gung. Der Saaleinlass erfolgt um 19.30 Uhr. Konzertbeginn ist um 19.45 Uhr. Die Pause dauert zirka 25 Minuten.

    Vor jedem Konzert knnen Sie eine kosten-lose Programmeinfhrung um 19.15 Uhr im Stefaniensaal besuchen. Bei moderierten Pro-grammen und den Konzerten des Orchesters recreationBAROCK im Minoritensaal gibt es keine Einfhrung.

    Sollten Sie es nicht pnktlich zum Konzert-beginn schaffen, bemhen wir uns, Ihnen Nacheinlass zu ermglichen, jedenfalls auf den Stehplatz im Stefaniensaal oder auf spezielle Nacheinlass-Pltze im Minoritensaal.Wir halten unsere Abendkassa auch in der Konzertpause fr Sie und Ihre spontane Bu-chung fr alle Produktionen aus dem Hause styriarte geffnet.

    NewsletterAnmeldung auf www.recre.at.

    Taxi & ParkenFr Ihre Heimfahrt innerhalb von Graz bieten wir Ihnen unser Sammeltaxi-Service ( 6) an. Gnstige Tickets in umliegenden Park-garagen erhalten Sie an der Abendkasse fr die WiPark-Garage am Mariahilferplatz ( 5) und die Citygarage Weitzer am Entenplatz ( 1,50).

    Programmhefte & ProgrammheftaboProgrammhefte sind im Kartenpreis inbe-

    griffen. Wir schicken sie Ihnen im Abo auch zeitgerecht nach Hause.

    9er 10 / 5er 6 / 4er 5

    SERVICE

  • Kartentausch, Rckgabe oder Verlust Sollten Sie leider doch nicht zum Konzert kommen knnen, tauschen wir Ihre Karte bis einen Werktag vor der Veranstaltung gerne gegen eine andere Karte oder einen Gut-schein, der zeitlich unbegrenzt gltig ist, um.Abonnenten knnen dieses Service auch noch am Konzerttag in Anspruch nehmen.Haben Sie Ihre Karte verloren, oder wollen Sie diese kurzfristig an Bekannte weitergeben, drucken wir Ihnen kostenlos Ersatzkarten aus.

    ErmigungenJunge Leute unter 27 erhalten 50% Ermi-gung im Vorverkauf. Und an der Abendkassa ab 19.30 Uhr Restpltze um 5.

    AbonnentInnen des Groen Orchesters er-halten auf Abonnements aus der recreation BAROCK-Serie eine Ermigung von 10%.

    Offene ProbenImmer wenn das mglich ist, werden wir zu den Barockkonzerten offene Probentermine im styriarte.STUDIO im Palais Attems arrangie-ren. Sie erfahren die geplanten Termine aus unseren Service-Lettern, Newslettern, auf der Homepage beim Konzert und auf der Face-book-Seite Palais Attems.Musikwerkstatt.

    Alles ber unser ServiceSitzplne und alls rund um Ihr Wohlbefinden finden Sie auf www.recre.at und in unserem

    Serviceheft.

    Service aus dem Hause styriarteWir sind fr Sie da im styriarte-Kartenbro

    8010 Graz, Sackstrae 17Mo-Fr, 10-18 Uhr

    Tel. 0316.825000 (Fax -15)[email protected] www.recre.at

    Sommerpause: 30. Juli 2. September

    Ihr Service-Team

    29

  • 30

    DUR UND MOLL.APPLAUSUND ROSEN.VORHANG UND ZUGABE.KLEINE ZEITUNGUND KULTUR. Manche Dinge gehren einfach zusammen.Als Partner von recreation wnscht dieKleine Zeitung beste Unterhaltung.

  • 31

    Hauptsponsor des Orchesters:recreation wird gefrdert von:

    Medienpartner:

    Medieneigentmer: Steirische Kulturveran staltungen GmbH, 8010 Graz, Sackstrae 17Grafik: Cactus-Design, Druck: Medienfabrik Graz

    Intendant: Mathis HuberOrganisation: Gertraud Heigl

    Inspizient: Matti Kruse

    PREISE

    Abonnements(nur direkt ber das Kartenbro buchbar)

    Groes OrchesterNeun Konzerte am Mo oder Di 9er 435 / 360 / 285 / 210 / 135

    Fnf Konzerte am Mo oder Di 5er 249 / 206 / 163 / 120 / 77

    Vier Konzerte am Mo oder Di 4er 203 / 168 / 133 / 98 / 63

    recreationBAROCK 159 / 126 / 92

    Neun Konzerte am Mo oder Di 9er

    Fnf Konzerte am Mo oder Di 5er

    Vier Konzerte am Mo oder Di 4er

    EinzelkartenGroes Orchester: 59 / 49 / 39 / 29 / 19

    recreationBAROCK: 49 / 39 / 29

    ErmigungenJunge Leute unter 27 erhalten 50% Ermi-gung im Vorverkauf. Und an der Abendkassa ab 19.30 Uhr Restpltze um 5.

    AbonnentInnen des Groen Orchesters er-halten auf Abonnements aus der recreation BAROCK-Serie eine Ermigung von 10%.

  • SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO SO

    SO

    Staatsfeiertag

    Chr. Himmelf.

    Pfingstmont.

    Pfingstsonnt.

    SO

    SO

    Ostersonntag

    SO

    Ostermontag

    NeujahrAllerheiligen

    Dreiknig

    Mari Empf.

    Fronleichnam

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    SO

    Nat.feiertag

    SO

    2018 2019

    Planungsstand: April 2018. nderungen vorbehalten.

    OKT NOV DEZ JAN FEB MR APR MAI JUN 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31

    Sommer in

    der SchweizGlck

    liche Fahrt

    BellaItalia

    Tschechisches

    Mrchen

    Elb- Philharmo

    nie

    Frsten- Weihnacht

    Messiah

    Auf dem Vulkan

    Bach imCafhaus

    Ein Traum

    von Venedig

    A Serious

    Game

    Hamburg

    gegen Wien

    Gewand- haus

    styriarte 2019 >

    PSALM

    SONat.feiertag

    SO

    LEGENDEFerien

    Montags-Abo

    Dienstags-Abo

    Barock-Abo

    Fnfer-Abo

    Vierer-AboFnferVierer