Testbericht April 2010 (Update)

Click here to load reader

  • date post

    28-Mar-2016
  • Category

    Documents

  • view

    218
  • download

    1

Embed Size (px)

description

Das ExtraEnergy-Magazin mit den Testberichten april 2010.

Transcript of Testbericht April 2010 (Update)

  • ExtraEnergyDas Pedelec und E-Bike Magazin April 2010 9,80

    Die Testberichte 2009/2010

  • Editorial 5Fotostrecke 6DieMesstechnik 10DieTeststrecke 12DieTestfahrer 13DieDaten 14DasVergleichsrad 17DieQFDMethode 18DerPedelectest 20DieProduktgruppen 21DerProduktreport 24

    EasyPedelec 26BHBikes Emotion Avant 28Biketec Flyer C5 Premium 30Biketec Flyer L9 Premium 32Gazelle Orange Innergy 34Gepida Reptila 1000 Pedelec 36Heinzmann estelle Comfort 38Kalkhoff Agattu F 40Kalkhoff Pro Connect 8G Alfine 42Kalkhoff Sahel Pro Disc 44Kettler Hybritec Obra 46Moover Comfort CMF 48Raleigh Dover Deluxe Premium 50rieseundmller Avenue hybrid 52rieseundmller Jetstream hybrid 54Sparta Ion XTS 56Vitalbike City P 58Vitalbike Tour Y 60

    TourPedelec 80Hercules E Move Sport SL Lite 82Kalkhoff Agattu XXL Pedelec C 84KogaMyata Tesla Tour 86

    SportPedelec 88KTM eCross 90Moover Speed SPD 92

    WellnessPedelec 94AsViva AS-B005 96Diamant Zouma Elite Plus 98Kreidler Vitality Pro Nexus 8-Gang 100rieseundmller Delite hybrid 102Tchibo Elektro-City-Rad Powerbike 104Victoria Mnsterland 106

    FamilienPedelec 108Giant Twist Comfort CS 110

    Sonstiges 112BionX PL 250 HT Nachrstsatz 114Lazybikes.com Lazydoctor 116ISD Speedy Aluminium 118Intervelo California E-Drive 120Plus Alu-Rex 122Schmidt Sylt 124SilentForce SF103 Holland 126Wilkotec Nachrstsatz 128

    BusinessPedelec 62Dolphin Express 64

    City-KomfortPedelec 66Biketec Flyer S Street 68

    HollandPedelec 70Kettler Layana Hybritec 72MagnaMarque Styriette 74SachsBikes Elo Bike de Luxe 76Winora Mionic 24V 78

    Inhaltsverzeichnis

    InhaltsverzeIchnIs

    Index 130WasistExtraEnergy 132Impressum 134

    Sonstiges

    appendix

    familienped

    elec

    welln

    esspede

    lec

    sport

    ped

    elec

    Einfh

    rung

    Easyped

    elec

    Hollan

    dped

    elec

    city

    -komfo

    rtped

    elec

    businesspede

    lec

    tourpedelec

  • Mittlerweile blickt der ExtraEnergy e. V. auf fast zwei Dekaden Testerfahrung zurck und kann behaupten, den Markt mit entwickelt zu haben. Ein Nischensegment fr Tftler, das eher be-lchelt wurde, ist mittlerweile die neue Hoffnung des Zweiradmarktes, aus Tftlern sind Visi-onre geworden.

    Die LEV Branche wchst, insbesondere im Pedelec Segment. Hatten wir in der ersten Markt-bersicht 1992 gerade mal drei Serienfahrzeuge und drei Prototypen sind es diesmal 42 getes-tete Pedelecs. Ein neuer Rekord. 15 dieser Elektrorder werden regelmssige Leser wieder er-kennen, andere Prototypen noch nie gesehen haben und die Ergebnisse der restlichen zur neu-en Saison gespannt erwarten.

    Nicht nur die Anzahl der Fahrzeuge ist gewachsen, auch die Zahl der potentiellen E-Radler wchst stetig. Dies bringt enorm diversifizierte Ansprche mit sich. Lngst sind Pedelecs nicht mehr eine Art Reha-Vehikel. Pedelecs werden von neuen, zum Beispiel kologisch bewussten, jngeren Zielgruppen entdeckt, sei es als Familienkutsche, praktisches Stadtfahrzeug, kom-fortables Fortbewegungsmittel oder Freizeitgert. Einem gestiegenen Angebot an Fahrzeugen steht also eine Vielzahl von Anforderungen neuer Kundengruppen gegenber.

    ExtraEnergy antwortet mit einer in diesem Test umgesetzten neuen Auswertungsmethode auf die gestiegene Vielfalt im Markt. Auch 2009/10 wurde mit der zuverlssigen und einzigartig ex-akten Messtechnik getestet und die Pedelecs dem Massen-Ergonomietest unterzogen. Neu ist unsere Einteilung der Pedelecs in Produktgruppen. Die vier bergruppen Urban, Komfort, Freizeit und Transport geben Ihnen einen berblick ber die elf verschiedenen Pedelecty-pen und begleiten Sie durch das Heft. Die Einteilung der Fahrzeuge in Produktgruppen beruht auf 14 Kundenwnschen, die fr die einzelnen Gruppen zwar gleich, aber unterschiedlich ge-wichtet sind. Diesen gewichteten Werten haben wir wiederum die Messwerte zugeordnet.

    Herausgekommen sind Pedelecs in acht Produktgruppen mit acht Testsiegern, 14 Pedelecs mit dem Sehr Gut und 16 mit Testsiegel Gut. Acht Fahrzeuge konnten keiner Gruppe zugeord-net werden, da sie keine der fr die Produktgruppen definierten Mindestanforderungen erfl-len konnten.

    Unsere fnf Tester waren wie immer groartig und verdienen in diesem Jahr besonderen Res-pekt. Das Oktoberwetter auf der ExtraEnergy Standardteststrecke in Tanna zeigte ihnen nm-lich die eiskalte Schulter. Doch weder Mensch noch Maschine oder Messtechnik gaben auf, so dass wir Ihnen nun die lang erwarteten Ergebnisse 2009/10 vorlegen knnen.

    Wir wnschen Ihnen viel Spa beim Lesen, Vergleichen und Studieren!

    Ihr ExtraEnergy Team

    nm

    Editorial

    edItorIal

    ExtraEnergy.org5

  • Es gibt schnelle und leise, manche kommen besonders weit, ande-re sind besonders zugkrftig. Der Markt fr Elektrofahrrder ist un-glaublich gewachsen und ExtraEnergy als Organisation zur Frderung von Leicht-Elektro-Fahrzeugen (LEV) musste sich etwas einfallen las-sen, um die Fahrzeugflut fr die Interessenten berschaubar zu halten.

    Reagiert haben wir mit der Einfhrung von einem zweiten Test pro Jahr. Der Herbsttest 2009/10 war der erste seiner Art und zeigte sich durchwachsen. Von goldenem Oktoberwetter in Stuttgart und big kalten Wintervorboten in Tanna, war alles dabei und stellte Tester, Technik und Testteam vor manche Herausforderung.

    Insgesamt spiegelte die Testflotte aus 30 neuen und 12 Testbernah-men die breite Masse der Produkte auf dem Markt wider: Tiefeinstei-ger mit relativ hnlichen Antrieben, aber auch echte Innovationen und Highlights. Fr die Antriebe nutzen die 33 verschiedenen Hersteller berwiegend die Systeme von Panasonic, TranzX und BionX. ber 100 Tester hoben, prften und fuhren die Rder beim Ergonomietest in Stuttgart, fnf Testfahrer absolvierten circa 2.175 Kilometer auf der Teststrecke in Tanna und das Testteam ungezhlte Stunden bei Logis-tik, Technik, Auswertung und Publikation.

    Der Test 2009/10 im Schnelldurchlauf

    6ExtraEnergy.org

    fotostrecke

  • EndE SEptEmbEr 2009, StuttgartDer ExtraEnergy Test besteht aus mehreren Teilen. Am Anfang steht immer das Fotoshooting fr die Rder. Frisch ausgepackt und fabrik-neu werden Produktfotos und anschlieend sogenannte Actionfo-tos gemacht. Das Testteam verschafft sich diesmal in Stuttgart ei-nen ersten berblick und das Wetter rckt die Rder ins beste Licht.

    anfang OktObEr 2009, ShOwrOOm, StuttgartIm Pedelec Showroom des auch als Autostadt bekannten Stuttgart findet der Ergonomietest statt. Dabei wird die Alltagstauglichkeit der Testrder geprft. Rund 100 freiwillige Tester nehmen die 30 Pede-lecs, die neu im Test sind, zwei Tage lang genau unter die Lupe, das heit in die Hand, unter den Arm und den Hintern. Die ergonomischen Prfungen werden alle ohne die Bedienungs-anleitung durchgefhrt, um zu sehen, wie intuitiv die Rder zu be-dienen sind. Die Aufgaben reichen von Akkuentnahme und -einsatz ber die Suche nach dem richtigen Ladegert, dem Treppen-Tragetest oder der Simulation des Hebens ber eine Ladekante und der Befes-tigung am Autogepcktrger bis hin zu kurzen Fahrtests. Die Bewer-tung erfolgt anhand von Schulnoten und ist in unseren Produktre-ports einzeln aufgefhrt. Man begutachtet kritisch, diskutiert angeregt und fllt nicht nur un-sere Testbgen aus, sondern oft genug auch selber Buch.

    ExtraEnergy.org7

    fotostrecke

  • mittE OktObEr 2009, tanna Das Team hat die Rder nach dem Ergonomietest nach Tanna gebracht und komplett mit Messtechnik ausgerstet. Messboxen mssen ein-gestellt, Kabel befestigt und Messpedale angebracht werden. Eine Wo-che spter finden sich sechs Testfahrer in Tanna ein, um die 30 Pede-lecs zwei Wochen lang ausgiebigen Fahrtests zu unterziehen. Einer der Fahrer vertrgt das Klima des thringischen Vogtlands nicht und reist verfrht ab. Die fnf verbliebenen Tester testen dafr umso unermdlicher und hrter. Bei Schnee, Wind und Regen sind die Testfahrer auf der Test-strecke durch Tanna und Umgebung unterwegs. Im Vergleich zum Frhjahr wurde die Strecke um 3,5 km gekrzt, das heit sie ist nun 14,5 statt 18 km lang. Die Strecke besteht weiterhin aus einem Tour-teil (5,25 km) und einem Alltags-Teil mit Steigung, Geflle und Orts-durchfahrt (9,25 km). Jeder Tester fhrt jedes Testrad einmal ber die Tourstrecke, kontrol-liert die Messwerte und wenn alle Gerte korrekt aufzeichnen, geht es weiter ber den Rest der Strecke. Die Testfahrer bewerten darber hin-aus Gerusche, Fahrgefhl und Fahrspa. Das Soll fr jeden der Fahrer ist es, fnf Rder pro Tag zu fahren. Diese fnf Fahrten pro Rad wer-den anschlieend aufwndig ausgewertet. Die Auswertungen liefern dann Werte wie Reichweite, und Unterstt-zungsfaktor, anhand derer die Testrder miteinander verglichen wer-den knnen. Erst dann zeigt sich, wie weit der Akku wirklich reicht, welche Durchschnittsgeschwindigkeit gefahren wurde und wie der Un-tersttzungsfaktor ausfllt, der angibt, welche Leistung der Motor und welche der Radfahrer einbringt.

    8ExtraEnergy.org

    fotostrecke

  • mrz 2010, taipEi (taiwan)Die Ergebnisse wurden in diesem Test erstmals zielgruppengenau be-wertet. Dazu haben wir Produktgruppen bestimmt, die bestimmte An-forderungen, denen die Messwerte zugeordnet sind, an die Pedelecs stellen. Diese Kundenwnsche sind in den einzelnen Kategorien un-terschiedlich gewichtet. Damit knnen wir nun sagen, welches Pedelec welche Anforderungen einer bestimmten Kategorie besonders gut er-fllt. Somit gibt es nicht nur einen Testsieger, dazu sind die Fahrzeu-ge auch viel zu divers und die Ansprche zu unterschiedlich, sondern acht. Die ersten Pedelec Trophen der Welt, wurden im Mrz 2010 auf der Taipei Cycle Show verliehen. Die deutsche Preisverleihung erfolgte zum Start des neuen Ergonomietests im April 2010.

    ExtraEnergy.org9

    fotostrecke

  • Was ist exakter? Ein Prfstand, der eine Fahrt simuliert und das zu den gleichen Bedingungen, wieder