ARD / ZDF - Medienwissenschaften _ 2013

Click here to load reader

download ARD / ZDF - Medienwissenschaften _ 2013

of 26

Embed Size (px)

Transcript of ARD / ZDF - Medienwissenschaften _ 2013

PowerPoint-Prsentation

Arbeitsgemeinschaftder ffentlich-rechtlichenRundfunkanstaltender BundesrepublikDeutschland

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt1

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt2Grndung der ARDGegrndet am: 09. Juli 1950Aus den sechs damaligen LR-Anstalten:BRHRRBSDRSWFNWDR

Und mit beratender Stimme:Radio RIAS Berlin

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt3Name & RechtsformName der ARD:Arbeitsgemeinschaft der ffentlich-rechtlichen Rundfunk-Anstalten der Bundesrepublik DeutschlandHistorischer Hintergrund:Wahl der Form einer nicht rechtsfhigen Arbeitsgemeinschaft zur deutlichen Abgrenzung vom ehem. stattlichen NS-Propagandafunk. Rechtsform der ARD:nicht rechtsfhige, ffentlich-rechtliche Arbeitsgemeinschaft analog zum fderalen Aufbau der Bundesrepublik Rechtsform der einzelnen Sender:beitragsfinanzierte Krperschaften bzw. Anstalten des ffentlichen Rechts

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt4BasisdatenBranche:Fernsehen, Hrfunk, Online-Angebote, Merchandising

Jahresumsatz:2012 in Euro: 6.265 Millionen

Besonderheit:Grtes ffentlich-rechtl. Medienunternehmen der Welt(noch vor der britischen BBC).ARD-Einnahmen bersteigen die Budgets der meisten kommerziellen Medienkonzerne im klassischen TV- & Hrfunk-Geschft.

1.Bertelsmann (Gtersloh) 15,253 Mrd.2.ARD (Mnchen / Berlin) 6,221 Mrd.3.Axel Springer (Berlin/Hamburg) 3,185 Mrd.4.ProSiebenSat.1 (Unterfhring) 2,756 Mrd.5.Hubert Burda Media (Offenburg) 2,176 Mrd.6.Bauer Media Group (Hamburg) 2,004 Mrd.7.ZDF (Mainz) 1,993 Mrd.8.Verlagsgruppe Weltbild (Augsburg) 1,657 Mrd.9.Funke Mediengruppe (Essen) 1,200 Mrd.

zweit-grter deutscher Medienkonzern 201122.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt5

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt6Der gesetzliche AuftragGebot der Staatsferne und Unabhngigkeit: keine Finanzierung durch Steuergelder Freie Berichterstattung:regionallandesweit frei zugnglichunverschlsseltAuftrag des Gesetzgebers:InformationBildungBeratungUnterhaltungBercksichtigung:aller sozio-kulturellen Schichtenaller politischen Parteienaller religisen Gemeinschaftenaller ethnischer Volksgruppenjeden LebensaltersGesellschaftlicher Beitrag:MeinungsvielfaltDemokratieIntegration und InklusionKulturvermittlungARD-eigeneQualitts-KriterienZiel:Meinungs- & Medien-Vielfalt Identitt aller Regionen

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt7Qualitt und AufsichtEigene hohe Qualittskriterien der ARD:ObjektivittUnabhngigkeitProfessionalitt / Journalistische KompetenzAktualittInternationalitt & InterkulturalittGarantierte Unabhngigkeit von:wirtschaftlichenpolitischensozialen privatenInteressenWird garantiert durch:Insbesondere: Rundfunkbeirat = Aufsichtsgremium aus Vertretern unterschiedlichster gesellschaftlicher GruppenSolidarische, staatsunabhngige Finanzierung durch den Rundfunkbeitrag

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt8Organisationsstruktur des ffentlich-rechtlichen RundfunksARD = freiwilliger Verbund 10 deutscher RundfunkanstaltenDie Arbeitsgemeinschaft der ARD gab sich 1950 eine SatzungErgnzt durch den RundfunkstaatsvertragHauptorgan der ARD:die Mitgliederversammlung

Diese betraut jeweils eine RF-Anstalt fr 1 bis max. 2 Jahre mit der Geschftsfhrung

ARD-Vorsitzender = Intendant/in der jeweils geschftsfhrenden Rundfunkanstalt

Hauptorgan der Sendeanstalt ZDF:der Fernsehrat

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt9ARD-Vorsitz / GeschftsfhrungWechsel der Geschftsfhrung im zwei-jhrigen Turnus:Geschftsfhrung auf ZeitARD-Vorsitzenderseit Januar 2013:Lutz Marmor, NDRIntendant der jeweils geschftsfhrenden Landesrundfunkanstaltder ARD

Aufgaben des ARD-Vorsitzenden:Geschftsfhrung der ArbeitsgemeinschaftEinladung zu & Leitung der MitgliederversammlungenSchlussbericht am Ende der Amtszeit

Untersttzt durch das ARD General-sekretariatIn Berlin

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt10Zwei HauptsitzeARD - Programmdirektion:MnchenARD - Generalsekretariat:Berlin

Volker Herres (Programmdirektor)Amtszeit: fr mindestens zwei Jahre mit 2/3- Mehrheit der LR-Anstalten der ARD gewhltFunktion ist im ARD-Staatsvertrag festgeschrieben:Aufgaben:Programmangebot der ARD erarbeiten/planenProgrammzulieferung der einzelnen LR-Anstalten koordinierenKnig ohne Land (abhngig von Beschlssen der Intendanten)Dr. Michael Khn (Generalsekretr)Amtszeit: fnf JahreBevollmchtigter des alle zwei Jahre wechselnden ARD-Vorsitzendenuntersttzt die vorsitzende Anstalt bei der GF des Senderverbundeszugleich: stellvertretender Vorsitzender der ARD-Strategie-GruppeAufgaben:strategische Positionierung der ARDInteressenvertretung nach auenffentlichkeitsarbeit

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt11Kommissionen und Zusammenarbeit Zusammenarbeit der ARD-Anstalten findet weitgehend in Kommissionen statt.Zur Beratung gemeinsamer Thementeilweise unter Beteiligung von ZDF und Deutschlandradio.Stndige FachkommissionenFernsehprogramm-KonferenzFederfhrungenAbstimmung interner Angelegenheiten,Gemeinsame Vertretung nach auen.

Klassische Direktions- Bereiche:RechtProduktionTechnikFinanzenHrfunkDritte TV-ProgrammeBereich:Die im ARD Fernseh-vertrag festgelegte Zusammenarbeit der RF-Anstalten fr das Gemeinschaftsprogramm Das Erste(Mitglieder: Intendanten)

Bestehen fr spezielle Sachgebiete.Obliegen fr lngerfristige Aufgaben einzelnen Intendanten / Anstalten.

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt12Institutionen fr gemeinsame AufgabenBeitragsservice(RF-Beitrge, Einzug, Buchhaltung)

Stiftung Deutsches Rundfunkarchiv(1952 als Deutsche Lautarchiv gegrndet heute DRA)

ARD.ZDF medienakademie(Aus- & Weiterbildung)

Institut fr Rundfunktechnik GmbH (IRT Forschung und Entwicklung)ARD Degeto Film(Einkauf von Film- & Fernsehrechten)

ARD-Werbung Sales & Services GmbH(Untern. d. ARD-Werbegesellschaften)Aufgaben:Vermarktung der nationalen TV- & WerbezeitenPR fr Radio- & TV-Angebote der ARD-Werbung und privater PartnerDurchfhrung gemeinsamer Veranstaltungen fr WerbekundenGemeinschaftseinrichtungenTochterunternehmen

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt13Zehn Mitglieder eine GemeinschaftNeun selbstndige, landesunabhngige Landesrundfunkanstalten:

BR - Bayrischer Rundfunk (Mnchen)hr - Hessischer Rundfunk (Frankfurt)MDR - Mitteldeutscher Rundfunk (Leipzig)NDR - Norddeutscher Rundfunk (Hamburg)RB - Radio BremenRBB - Rundfunk Berlin-Brandenburg(Berlin & Potsdam)SR - Saarlndischer Rundfunk (Saarbrcken)SWR - Sdwestrundfunk (Stuttgart)WDR - Westdeutscher Rundfunk (Kln)

Ein staatlicher Auslandssender:

DW Deutsche Welle

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt14Die neun selbstndigen, staatsunabhngigen Landesrundfunkanstalten der ARD:

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt15Spezielle GeschftsfelderInternationale Berichterstattung:26 Auslandsstudios in ber 30 Metropolen> 100 Auslandskorrespondentengrtes AK.-Netz weltweitFernseh-Formate:Tagesschau & TagesthemenTatort, Daily-Soaps, Comedyunterschiedliche TalkformateInfosendungen & MagazineBundesliga/Sport:ARD-Sportschau (samstags)Kauf der Bundesliga TV- RechteInvestition dafr: ca. 100 Mio. Live-bertragungen EM/WMSonder-TV-Engagements:2010: Ausrichtung des ESCKooperationen mit dem ZDFebenso mit ORF (AUT), SRG (CH)Kultur- & Spartenkanle

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt16Begriffliche AbgrenzungDie Bezeichnung ARD wird hufig flschlicherweise als Synonym fr Das Erste verwendet!Die ARD:die Arbeitsgemeinschaft der ffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik DeutschlandDas Erste (Programm):das (aller-)erste der nationalen Gemeinschaftsprogramme der ARD im Fernsehen

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt17Gemeinsame Programme der ARDGemeinschafts- & Spartenprogramme:ARD-Digital-Bouquet in Zusammenarbeit mit ZDF u.a. Das ErsteDeutsche Welle-TV (Ausland)

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt18Das Erste (Programm)das ALLER-Erste- Fernsehprogramm in der deutschen RundfunkgeschichteGemeinschaftsproduktion Start am 31. Oktober 1954 als Erstes deutsches Fernsehenblieb zehn Jahre lang einziger TV-Sender

Zuschauererwartung:Glaubwrdigkeit, Kompetenz, und AnspruchEigener Anspruch: Deutschlands Informationssender Nr. 1 2010: eigener allgemeiner & genrespezifischer Kanon von Qualittskriterien klares Signal fr den Mehrwert des ffentlich-rechtlichen FernsehensARD-Programm-Direktion (Mnchen):Koordinationszentrale (79 Mitarbeiter) fr das ARD-Gemeinschafts-programm Das Erste ARD-seitige Koordination der Beteiligungen den Kooperationsprogrammen 3sat und ARTEuntersttzt vom Programmbeirat Zentrale Organisation:(im ARD-Stern: Frankfurt a.M.)Zentrale Sendeleitung (ZSL)vollstndige digitale Produktion von Das Erste Rckverteilung in die LnderRechtsgrundlagen:Rundfunkstaatsvertrag smtlicher Bundeslnder + Fernsehvertrag der Landesrundfunkanstalten

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt19Die Dritten Programme

Die sieben regionalen Fernsehprogramme der Landesrundfunkanstalten der ARD (NDR in Zusammenarbeit mit Radio Bremen):Ursprnglich:Experimentierfeld fr neue Formate/Sendungen und formelle Bildungsinstitutionen

in den 80er Jahren sukzessive zu Vollprogrammen ausgebaut

Schwerpunkt heute:das Regionale als Strke & zentrales Thema

22.04.2013 - HMKW kMEM-02Magdalena Gosek & Gesa Maren Schmidt20Bundeswe